Space Hulk: Gameplay und Interview im Video

PC iOS andere
Bild von Dennis Hillor
Dennis Hillor 32928 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

1. Juli 2013 - 12:32 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Mit Space Hulk kündigte Full Control im Dezember vergangenen Jahres einen neuen Titel im Warhammer 40.000-Universum an, das auf dem gleichnamigen Brettspiel aus dem Jahr 1989 basiert. Von diesem gab es 1993 bereits eine Umsetzung von EA in Form eines rundenbasierten Taktikspiels, die auch mit einem Nachfolger bedacht wurde. Zudem gab es mehrere inoffizielle Umsetzungen, sowie einen offiziellen Titel zu Space Crusade, das prinzipiell auf der selben Vorlage basiert. Die inoffizielle Neuauflage basiert auf dem selben Spielprinzip, nur in voll animiertem 3D.

Im Zuge der Rezzed Expo hatte nun Alec Meer von Rock, Paper, Shotgun die Möglichkeit, mit Thomas Lund, Chef von Full Control, über den Titel zu sprechen. Zudem hatte er Gelegenheit, eine Mission selbst zu spielen. Dass dies auf der Rezzed möglich sein wird, hatte das Entwicklerstudio am 18.6.2013 bekannt gegeben (wir berichteten). In dem Video ist nicht nur das Gameplay dieser Mission zu sehen, sondern es werden auch einige interessante Infos von Lund zum Besten gegeben. Space Hulk wird voraussichtlich noch 2013 für PC, Mac und iOS erscheinen.

Video:

Philley (unregistriert) 1. Juli 2013 - 13:01 #

Mit der ADHS-Kameraführung haben sie sich wahrlich keinen Gefallen getan. Interessiert mich schon, aber nach 3 Minuten bin ich halb see-(oder seh-)krank und spule entnervt durch.
Scheint aber doch noch mal einen ordentlichen Sprung von den letzten bewegten Bildern gemacht zu haben und auch sehr nahe an den Tabletop-Mechaniken zu bleiben.
Gefällt mir.

...so, bin mal weg und hol meine 2nd-Edition-Box aus dem Keller...

jguillemont 21 Motivator - P - 30757 - 1. Juli 2013 - 15:50 #

Neidisch in deinen Keller schau. Du hast aber recht, das Video nervt.

Der Marian 19 Megatalent - P - 18284 - 1. Juli 2013 - 22:09 #

Das Video ist wirklich schlimm. Eine tabletopnahe Umsetzung kann ich aber auch nur begrüßen.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 1. Juli 2013 - 23:07 #

Das Brettspiel 1:1 umzusetzen ist ja gut und schön, aber irgendwie kann ich es nicht haben, wenn Terminatoren, eine Elite unter den Eliten, einen Gegner auf 2m Entfernung nicht treffen, viel zu langsam sich bewegen(Terminatoren sind eigentlich recht flink, das wird oft unterschätzt) und nur einen Schlag aushalten, wobei deren Rüstung extra dafür designed wurde das auszuhalten...
Naja das Spiel selbst ist aber cool. Ist ja fast schon eher ein Puzzle-Spiel.

Red Dox 16 Übertalent - 4277 - 2. Juli 2013 - 9:33 #

Genestealer sind schneller als jeder Space Marine -> dürfte schwerer werden sie zu treffen. Ihre Klauen sind stark genug um selbst stärksten imperialen Stahl zu zerfetzen -> ein Schlag kann genügen.
Und Nein, ein Terminator bewegt sich nicht schneller als ein Mensch oder gar Servo Marine. Wenn man eine tonnenschwere Rüstung überstreift gibts halt Abzüge in Mobilität & Geschwindigkeit die man mit erhöhtem Schutz und besserer Bewaffnung erkauft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit