Ubisoft findet den höheren Preis der Xbox One gerechtfertigt

Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

28. Juni 2013 - 13:26 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 268,99 € bei Amazon.de kaufen.

Ubisofts CEO Yves Guillemot hat in einem Gespräch mit gamesindustry.biz unter anderem die Preise der beiden Next-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One als genau richtig bezeichnet. Demnach seien die 100 Euro Unterschied zwischen der Xbox One (499 Euro) und PS4 (399 Euro) durch die Integration des neuen Kinect-Sensors inklusive Kamera gerechtfertigt. Angeblich soll genau darin auch der Preisunterschied begründet liegen: Laut Gerüchten hätte die PS4 im Bundle mit der PS4-Eye-Kamera erscheinen sollen und dann ebenfalls 499 Euro gekostet.

Für die Hardware, die sie [Microsoft und Sony] auf den Markt bringen, ist der Preis richtig. Sie bieten Geräte an, die außergewöhnlich sein werden und für diese Preise gute Geschäfte sind.

Im Zuge dessen begrüßt Guillemot auch die 180-Grad-Wende Microsofts bezüglich der DRM-Restriktionen für den Gebrauchtmarkt und den Online-Zwang der Next-Gen-Konsole. So hätten die Verbraucher ihren Unmut darüber kundgetan und Microsoft habe auf sie gehört und entsprechende Veränderungen vorgenommen. Das sei ein "guter Zug" des Konzerns gewesen, um sicherzustellen, dass das volle Potenzial der neuen Konsolen-Generation ausgenutzt werden kann. Angesprochen auf UPlay, mit dem Ubisoft einen Always-On-Kopierschutz für seine PC-Spiele ins Leben rief und nach Protesten sowie Problemen abschwächte, findet Guillemot die beiden Sachverhalte nicht wirklich vergleichbar: UPlay hätten Inhalte für die Rechtfertigung gefehlt, wohingegen Microsoft für die Xbox One davon mehr als genug in Planung gehabt habe.

Des Weiteren werde Ubisoft die WiiU weiterhin unterstützen – trotz des schwachen Starts. Das Unternehmen liebe die Konsole an sich und ihre Möglichkeiten durch die zwei Bildschirme (TV und Gamepad), was "wirklich neu" in der Industrie sei. Allerdings gelte das nur bis Weihnachten, denn in dieser Zeit verspricht sich Ubisoft wesentlich bessere Verkäufe. Anfang nächsten Jahres werde man das analysieren und das weitere Vorgehen beschließen.

Außerdem ist das Unternehmen mit den Verkäufen der beiden Download-Spiele Call of Juarez - Gunslinger (GG-Test: 7.5) und Far Cry 3 - Blood Dragon (GG-Test: 7.0) sehr zufrieden. Letzteres hat in weniger als zwei Monaten mehr als 500.000 Einheiten abgesetzt und zusätzlich die Verkäufe des Hauptprogramms Far Cry 3 (GG-Test: 8.5) angekurbelt – allen voran auf dem PC. Aufgrund dieser positiven Erfahrungen wird Ubisoft auch in Zukunft neue "Formeln" für Erweiterungen der eigenen Marken als Downloads ausprobieren, so Guillemot. Zudem plädiert er für mehr Transparenz im Bereich der digitalen Verkäufe, um aus diesen Daten Schlüsse ziehen zu können, die der Branche beim Wachsen helfen. Allerdings seien viele noch nicht bereit dafür, weil sie ihre Geheimnisse für sich behalten wollen: Sie hätten Angst, dass Konkurrenten auf erfolgreiche Geschäftsmodelle aufspringen und sie ihnen streitig machen. Jedoch würden alle von mehr Informationen profitieren – ohne negative Auswirkungen.

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1295 - 28. Juni 2013 - 13:40 #

Einfach Kinect weglassen, oder aber 2 Bundles rausbringen, ich zum Beispiel bin bis heute wunderbar Ohne Kinect ausgekommen und werde es auch weiterhin.

Sollen Sie dem zahlendem Kunden doch die Wahl lassen, ob er mit einem Gegenstand reden möchte oder sich nach getaner Arbeit mit Wischgesten beschäftigen will...:/

Mal abwarten, vielleicht kommt ja noch was, aber der Kunde wird auch so zugreifen, schöne bunte neue Medienwelt, glitzert alles so schön, da geb ich doch gerne meine Privatsphäre auf, siehe AppStores und Iphone-Generation...

Naja, sind wir wahrlich alle nicht Frei von, oder?!

LG

eQuinOx (unregistriert) 28. Juni 2013 - 14:29 #

>>> oder sich nach getaner Arbeit mit Wischgesten beschäftigen will...:/

Das wird der nächste Mega-Trend! Der Euro-Roomservice-Simulator! Erlebe den spannenden Alltag eines Zimmermädchens und arbeite dich vom 1-Sterne-Stundenhotel in der Bronx bis zum 6-Sterne-Palast in Dubai hoch! Mit Strauss-Kahn-DLC!

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1295 - 28. Juni 2013 - 14:51 #

?!??? Wat?

eQuinOx (unregistriert) 28. Juni 2013 - 17:39 #

Euro-Roomservice-Simulator (von den Machern des Euro-Truck-Simulators), der inoffizielle Nachfolger von Kloputzen Online. Kennst Du das etwa nicht? ^^

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 29. Juni 2013 - 1:24 #

Was? der soll kommen... ich warte ja immer noch auf den Altenheim Simulator 2014. +Pfleger DLC

Cohen 16 Übertalent - 4469 - 28. Juni 2013 - 15:34 #

Wo bleibt das "Harry, der Fensterputzer"-Remake? ;)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 29. Juni 2013 - 0:48 #

Das mit der Zwangs-Kinect kommt vom Henne-Ei-Problem, solange sich die Kinect nicht an den meisten Konsolen befindet, kommen keine vernünftigen Kinect-Spiele, also kaufen die Leute sich keine Kinect.
MS will damit sichergehen, dass es sich zumindest bei Exclusiv-Spielen (eventuell) für die Entwickler lohnt, über alternative Steuerungen o.Ä. nachzudenken.

Cohen 16 Übertalent - 4469 - 29. Juni 2013 - 18:55 #

Und für Entwickler lohne es sich mehr für 3 - 10 Mio. Xbox-One-Konsolen mit Kinect2 als für 25 Mio. Xbox360 mit Kinect1?

DerDani 15 Kenner - P - 3931 - 28. Juni 2013 - 13:46 #

"Für die Rechtfertigung von UPlay hätte das Unternehmen nicht genug Inhalte bereitgestellt, wohingegen Microsoft für die Xbox One davon mehr als genug in Planung gehabt habe."

Hat er das wirklich so gesagt, oder ist das falschrum übernommen? Oder habe ich das gerade falsch verstanden?

Also, ich verstehe das gerade so: Uplay ist gerechtfertigt, da NICHT genug Inhalte dafür bereitgestellt werden, Xbox Accountbindung hat mehr als genug Vorteile und ist daher nicht gerechtfertigt? Wobei das bei der Xbox One tatsächlich mehr Vorteile gebracht hätte als bei UPlay (oder Steam, oder Origin, oder ...)

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 28. Juni 2013 - 13:50 #

Hab es umformuliert. Gemeint ist, dass Ubisoft UPlay aufgrund fehlender Inhalte nicht rechtfertigen konnte (deshalb der Ärger der Spieler), aber Microsoft für die Xbox One das mit den geplanten Inhalte hätte durchziehen können.

DerDani 15 Kenner - P - 3931 - 28. Juni 2013 - 19:26 #

Ah, dann hab ich es doch halbwegs richtig verstanden - schon komisch das er einerseits es gut findet, aber andererseits es besser sieht als das eigene Produkt xD

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 28. Juni 2013 - 13:59 #

"nicht genug" heißt, dass die Rechtfertigung, die damit erreicht werden sollte, nicht erreicht wurde :)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 28. Juni 2013 - 14:44 #

Außergewöhnlich wie ein PC.

Ich mag Ubisoft einfach nicht.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79815 - 28. Juni 2013 - 14:45 #

Yup. Ich auch nicht mehr. Die fanden ja auch Always On gerechtfertigt ;).

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 28. Juni 2013 - 15:54 #

Ja. Nach Rayman Origins war ich guter Dinge, dass andere "kleine" Titel vielleicht auch ohne den Dreck auskommen. Aber bei der Trials 2 Demo (!) auf Steam wurde es wieder ungefragt mitinstalliert - können sie behalten :)

AticAtac 14 Komm-Experte - 2183 - 28. Juni 2013 - 14:46 #

Auf jeden Fall darf man Kinect nicht mit Move vergleichen, da Kinect technisch anspruchsvoller ist (3 Kameras!) und deswegen preislich nicht so einfach mit Move verglichen werden kann.
Und dass MS Kinect bei allen Konsolen als Pflicht eingebaut hat, finde ich auch nur konsequent, da XBox-Only Spiele davon sehr profitieren können.

Das aus meiner neutraler Sicht, ich werde weder PS4 noch X1 kaufen, und werde nächstes Jahr mir einen neuen PC zulegen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5918 - 29. Juni 2013 - 0:50 #

Deshalb haben wir ja alle über Move gelacht, weil es nur ein schwacher Abklatsch war. Wie viele Spiele gab es dafür eigentlich?

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 28. Juni 2013 - 14:48 #

Die sollen endlich damit aufhören, zu behaupten, Microsoft hätte auf die Spielerschaft gehört; sie haben auf das mangelnde Klingeln der Vorbestellerkasse gehört und auf nichts anderes. Die Reaktionen auf das Maulen der Spieler waren "Kauft euch 'ne 360!" und "Deal with it!". Das dürfte doch mittlerweile jedem, der keine Flechte ist, die irgendwo unterm Stein wächst, klar sein. Und auch Leuten wie Herrn Guillemot und all den anderen Stinkmorcheln, die sich im Verlauf der letzten Wochen zu Wort gemeldet haben.

Larnak 21 Motivator - P - 25873 - 28. Juni 2013 - 19:29 #

Und wer verursacht das mangelnde Klingeln der Kassen? Die Spieler, die nicht gekauft haben.
Sie haben schon auf die Spieler gehört, der Weg der Kommunikation waren aber nicht Blogs, Kommentare oder andere Medien, sondern das Vorbestellerkonto.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 79815 - 28. Juni 2013 - 14:49 #

"Laut Gerüchten hätte die PS4 im Bundle mit der PS4-Eye-Kamera erscheinen sollen und dann ebenfalls 499 Euro gekostet."

Selbst wenn, das wäre für den Käufer immer noch optional gewesen, ob er sich für das Bundle entscheidet. Für die Xbox-One-Käufer heißt das aber mit Kinect "friß oder stirb".

Nokrahs 16 Übertalent - 5742 - 28. Juni 2013 - 15:12 #

Der Preis für die Konsolen ist doch in Ordung. Hälfte von einer Grafikkarte halt. Also das was ich als PC Gamer so als Grafikkarte bezeichne.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10310 - 28. Juni 2013 - 15:29 #

Klar wenn man sich jedesmal das 800 Euro modell kaufen muss was ja soviel mehr Leistung bringt....^^

Nokrahs 16 Übertalent - 5742 - 28. Juni 2013 - 15:53 #

Skyrim mit ENB und 150 Mods...da kann es nicht genug Dampf im Kessel geben.

Lacerator 16 Übertalent - 4074 - 28. Juni 2013 - 15:15 #

Gerechtfertigt wäre der höhere Preis für die XOne nur dann, wenn es auch eine 399$-Version ohne diesen Kinect-Humbug gäbe. Da es einem aber aufgezwungen wird, gilt das Argument nur für all die, die Kinect auch wirklich haben wollen.

Davon abgesehen: Wahrscheinlich dauert es bis zur nächsten Konsolen-Generation diesmal 10 Jahre. Damit wäre eigentlich auch ein Preis von 1000$ in Ordnung. ;)

Yolo 21 Motivator - 27876 - 28. Juni 2013 - 15:19 #

Ich finde die Preise auch angemessen. Der Mann hat recht.

1000dinge 15 Kenner - P - 2940 - 28. Juni 2013 - 15:40 #

Ob Kinect nun zwangsweise dazu gehören sollte oder nicht, ist ein anderes Thema. Für den aktuellen Paketinhalt finde ich die Preise okay! Zur Markteinführung habe ich nicht mit Schnäppchen gerechnet und bin eher angenehm überrascht.

Bleibt abzuwarten ob Microsoft sich es noch überlegt die Konsole ohne Kinect anzubieten, aber rechne nicht damit.

Grundsätzlich ist das ja ein cooles Stück Technik, das ich wirklich sehr gerne ausprobieren möchte. Leider hat es mir Microsoft mit ihrem ganzen "Rahmenbedingungen" unmöglich gemacht Kinect dann auch wirklich haben zu wollen.

Inso 15 Kenner - P - 3715 - 28. Juni 2013 - 16:03 #

Ob _er_ den Preis für angemessen hält oder nicht ist nicht wirklich relevant, wichtig ist das die Kunden den Preis gutfinden. Klar werden einige bei MS bleiben und das Kinect für die 100€ einfach schlucken, an sich denke ich aber das sony richtig gehandelt hat. Ich behaupte einfach mal das gerade Casuals ein Kinect gutfinden (Sing-hier, Fitness-Zappel da) und entsprechend kaufen, während (natürlich nicht alle, aber viele) Core-Gamer dafür lieber noch nen Spiel und nen Controller nehem und bei Sony einkaufen. Den Unterschied was Verkaufszahlen von Core und Casual angeht muss man glaub ich nicht weiter erläutern ;)

vadi 15 Kenner - 3746 - 28. Juni 2013 - 16:25 #

Ich frag mich nur immernoch:Das ergibt doch irgendwie kein Sinn, denn die zusätzliche Kamera kostet laut Amazon nur 50 Euro. Selbst wenn man beides zusammen kauft oder anbietet liegt man immer noch unter dem Preis der X-Box.
Wenn Sony nachträglich den Preis verändert haben sollte, steckt da deutlich mehr internes Rechnungswesen dahinter als: " Wir nehmen mal die Kamera raus".

Mr Marston 09 Triple-Talent - 237 - 28. Juni 2013 - 17:37 #

Sehe ich genauso. Die PS4 wäre mit Kamera dann immer noch 70euro billiger. 70 deshalb weil ihr auch noch ein Headset beiliegt der ja bei der X1 nachträglich gekauft werden muss...
Was viele bei dem direkten Vergleich auch noch vergessen ist der Arbeitsspeicher. DDR5 Ram dürfte fast doppelt soviel wert sein wie DDR3 Ram.
8gb DDR3 kosten so in etwas 60euro wenn mann also für das kommende DDR5 sagen wir mal 100euro anschlägt dann ist die PS4 nochmals um 40euro billiger. also kann man es drehen und wenden wie man will, die PS 4 wäre immer die günstigere Wahl.

blobblond 19 Megatalent - 18087 - 28. Juni 2013 - 21:14 #

Nur mal so am rande,es ist GDDR5 und nicht DDR5,GDDR5 gib es außerdem seit 2008 und wird auf Grafikkarten verbaut.;)

ps. Das ist kein rechtschreibflame.

IhrName (unregistriert) 28. Juni 2013 - 17:53 #

Wen sie den Preis für gerechtfertigt halte, dann können sie sich ja eine kaufen Trolololol.

Hans am Meer (unregistriert) 29. Juni 2013 - 1:21 #

Ich finde den tatsächlich auch gerechtfertigt. Rein was Hardware und Features angeht passt das.

Hilft nur nix. PS4 ftw.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 29. Juni 2013 - 1:25 #

Mein Geldbeutel ist doch so klein.. also lass ich die Finger von der Xbox sein und kaufe lieber bei Sony ein..

Zottel 16 Übertalent - 4236 - 29. Juni 2013 - 8:59 #

Wenn Kinect optional wäre, und man so die Xbone auch für 399 bekommen könnte, wäre der Preis absolut gerechtfertigt. So ist er es aber nicht. MS hat einfach mal versagt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 29. Juni 2013 - 10:43 #

Hey, das Dev Kit für Kinect PC kostet 400$, da ist die X1 ink Kinect doch fast geschenkt :D ( natürlich ist die PC Version inkompatibel zur x1 Version, bin mal gespannt, wie das gehandhabt wird, bei defekten Kinect Sensoren der X1)

McSpain 21 Motivator - 27185 - 29. Juni 2013 - 11:18 #

Gut. Ubisoft kauft sich schonmal ne Xbox. Ein Verkauf mehr oder weniger wird sich bei bei MS so wie es ausschaut schon bemerkbar machen. ;)

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 30. Juni 2013 - 9:45 #

Ich finde es irgendwie seltsam, wie sich alle über das Zwangskinect aufregen. Leute, es ist ein Teil der Konsole. Regt sich irgendjemand darüber auf, dass die WiiU einen Tablet-Controller hat und fordert ein Bundle ohne das Ding? 500€ ist ein guter Preis für die Hardware (auch wenn die 400€ für die bessere Hardware der PS4 natürlich noch deutlich besser sind).

blobblond 19 Megatalent - 18087 - 30. Juni 2013 - 15:56 #

Ich hätte gern ein WiiU+Competition Pro Bundle.;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit