GC13: Peter Moore: "Keine Offlinespiele mehr von EA" [Upd.]

Bild von joker0222
joker0222 101965 EXP - 28 Endgamer,R10,S1,A10,J5
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

27. August 2013 - 9:15 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 28. August:

In einem Post auf der offiziellen Website ea.com hat Peter Moore, Chief Operations Officer, seine Aussagen erläutert und klargestellt, dass auch in Zukunft nicht jedes Spiel von EA eine Internetverbindung benötigen werde.

Die Wahrheit ist, dass das Internet und die soziale Anschlussmöglichkeit heute jeden unserer Titel betreffen – und seit einigen Jahren betroffen haben. [...] Das bedeutet aber nicht, dass jedes unserer Spiele eine Internetverdinung erfordert.

So seien die meisten Spiele heutzutage in irgendeiner Weise "online". Zum Beispiel für den Mulitplayer-Modus, Inhaltserweiterungen wie DLCs oder um Statistiken auszutauschen und sich mit Freunden zu verbinden. Zudem nehme der digitale Vertrieb von Spielen via App Stores und Plattformen wie Origin zu. Trotzdem enthalten laut Moore die meisten Spiele von EA einen Singleplayer-Modus oder andere Modi, die auch ohne eine Internetverbindung gespielt werden können. Viele Spieler würden das wollen, und darüber sei sich EA im Klaren, weshalb auch in Zukunft solche Inhalte mitgeliefert werden sollen.

Des Weiteren werde es nicht für alle Marken von EA Free-to-play-Varianten geben. EA werde aber weiterhin neue Free-to-play-Erfahrungen für ihre Marken ausprobieren. Zumindest wenn sie glaubt, die Spieler seien daran interessiert und es ergebe sich daraus ein "cooles" neues Spiel.

Ursprüngliche News vom 27. August:

Im Rahmen der Gamescom führte Engadget ein Interview mit Peter Moore, dem Chief Operations Officer von Electronic Arts. Darin äußert sich dieser allgemein zur Zukunft und den Spieleaussichten des US-amerikanischen Publishers. Ein Video des zwölfminütigen Gesprächs könnt ihr euch unterhalb dieser Meldung anschauen.

Künftig läuft danach bei EA ohne Online-Funktionalitäten nichts mehr – alle kommenden Spiele werden entsprechende Merkmale aufweisen. Ähnlich äußerte sich vor etwa einem Jahr bereits Frank Gibeau von EA (wir berichteten). Dies sei der Wunsch der Kundschaft, wie Moore betont:

EA wird keine Spiele mehr ausliefern, die vollständig offline sind. Das wird definitiv nicht mehr der Fall sein. Die Spieler wollen miteinander verbunden und in der Lage sein, ihre Leistungen, Statistiken und Errungenschaften zu präsentieren, oder zu sagen, wer sie sind. Und sie sind einfach auf die volle Mehrspieler-Erfahrung aus. Wir werden daher keine reinen Offline-Erfahrungen mehr anbieten.

Das bedeute aber keine Abkehr von Singleplayer-Erfahrungen, vielmehr würden diese um Online-Features erweitert. Weiterer Schwerpunkt in der Unternehmensstrategie sei das Free-to-Play-Modell, wie man beispielsweise an Titeln wie FIFA OnlineHeroes of Dragon Age oder Command & Conquer sehe. Das System soll zudem auf jedes große Franchise ausgeweitet werden:

Die Möglichkeit, auf einer Free-to-play-Basis zu arbeiten wird ein fester Bestandteil jeder großen Marke sein, die wir machen.

Sehr wichtig sei in diesem Zusammenhang auch der eigene Dienst Origin, gegen den es bei seiner Einführung noch starke Proteste aufgrund zweifelhafter Geschäftsbedingungen gab. Auf Betreiben der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gab EA später eine Unterlassungserklärung ab (wir berichteten). Inzwischen, so der COO, spiele die Plattform nicht nur für kommerzielle Transaktionen eine Rolle, sondern vor allem für Kundensupport- und Interaktion: 

Wenn wir mit mehreren Millionen Kunden jeden Monat interagieren ist es wichtig, dass wir sehen, was sie tun, damit wir ihnen helfen können. Origin wird ein wichtiger Teil deines [Spieler-]Protokolls. Ich weiss [als Support-Mitarbeiter] was du spielst, ich kann reingehen, nachschauen und dir helfen. (...) Wir werden weiter [in Origin] investieren und ich glaube, es ist eines der wertvollsten Dinge für uns als Unternehmen.

Bereits in der Vergangenheit verkündete EA ambitionierte Absichten für Origin als Steam-Konkurrent. Keine Pläne, so Moore, hat EA derzeit für die neue Plattform Nvidia Shield. Ihm zufolge liege der Schwerpunkt derzeit vor allem auf den neuen Next-Gen-Konsolen von Sony und Microsoft, dicht gefolgt vom Mobilmarkt mit iOS und Android, sowie dem Free-to-play-System. Sollte Shield aber etwas sein, das die Kunden stark nachfragen, dann werde man auch reagieren und sich damit befassen. Das entspricht in etwa dem, was der Publisher auch zu Nintendos WiiU verlautbart hatte.

Video:

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6888 - 27. August 2013 - 5:00 #

"Dies sei der Wunsch der Kundschaft" Wen zum Geier fragen die da überhaupt? Ich höre immer nur von Leuten, denen das auf den Keks geht, mich eingeschlossen.

Punisher 19 Megatalent - P - 16310 - 27. August 2013 - 6:31 #

Nuja, ich höre auch immer nur von Leuten, denen Realitysoaps auf die Nerven gehen (mich eingeschlossen) und die Fernsehen scheisse finden, trotzdem sind "die Anderen" klar in der Mehrheit...

Die Wahrscheinlichkeit, das sich jemand ungefragt hinstellt und sagt "Ich find das Scheisse" ist relativ hoch. "Ich find das gut" ist ein Statement, dass man relativ selten ungefragt hören wird, weils einfach nicht so spanned ist. Du hörst ja z.B. auch beim Fussball mehr von den 2% gewaltbereiten Proll-Idioten als von den ruhigen, entspannten 98% der Zuschauer.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1654 - 27. August 2013 - 17:35 #

Generell stimmt das vielleicht. Man muss aber anmerken, das die Realitysoapsender gerade ein echtes Problem mit sinkenden Quoten haben, was auf die miese Programmqualität zurückgeführt wird ;-)

Meine Meinung: Für Crysis/Rage/DiabloIII/Forza/SimCity hätte ich sehr gerne weiter einen offlinemodus. Ich spiele auch manchmal in Offlinegegenden und sehe nicht ein, warum online nicht optional bleiben kann. Ging doch bei Dark Souls auch super...

Punisher 19 Megatalent - P - 16310 - 28. August 2013 - 12:53 #

Ich glaube, dass er nicht sagt, dass man bei jedem Spiel online sein muss, zumindest verstehe ich ihn so. Nur haben halt die Spiele schon starke Online-Features, die wohl zum Standard werden - und seien es nur die Statistiken, um mit Freunden die virtuelle Nudel zu vergleichen.

Gisli 14 Komm-Experte - 2187 - 27. August 2013 - 6:35 #

Ich habe mich auch gefragt, wer diese Spieler denn sind. Ich jedenfalls nicht. Überhaupt schon zu sagen, "der Spieler" an sich will das so. Wegen mir können sie das alles weglassen, vielen Dank.

Name123 (unregistriert) 27. August 2013 - 6:50 #

Oh Mann, immer dieses Geheule,
begreift endlich mal, dass heute die mehrheit nicht mehr diesen ausgelutschten singleplayer-brei spielen will. online geht heute die post ab und die haben das erkannt. ms hatte das auch erkannt, aber wegen ein paar handvoll schreihälse sind sie umgefallen. es gibt tausende möglichkeiten die sich da bieten.
wer offline sein singleplayer zeug will, soll sich ein buch kaufen.
diese denke ist aus der steinzeit und wird nur von leuten vertreten die zuhause auch noch schwarz-weiss fernseher haben

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. August 2013 - 7:00 #

ist was "die mehrheit will" deine meinung oder die von dem ea-fuzzi?

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 27. August 2013 - 7:08 #

Und du weißt es besser was die "mehrheit" will oder ist das nur was du willst?

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. August 2013 - 8:14 #

ich maße mir definitiv nicht an, zu wissen was "die mehrheit" will.
dafür weiß ich was ich will - nämlich die möglichkeit zu wählen (!) ob ich online bin oder nicht - was nebenbei auch schon vor der jahrtausendwende möglich war nur anscheinend nicht mehr im hause EA.

ich traue nach diversen schließungen, patzern beim launch und einer extrem verkorksten dlc-politik diesen unkompetenten hanswürsten nicht mehr über den weg, mi scusi.

Lacerator 16 Übertalent - 4514 - 27. August 2013 - 7:10 #

Ich lese gern Bücher UND ich spiele gern SP-Spiele. Das ist so, weil eines das andere nunmal nicht ersetzen kann. Man findet übrigens noch ausreichend Solo-Titel, die nicht zum ausgelutschten Einheitsbrei gehören, nur so als Tip. :)

Die Bemerkung mit der Steinzeit stimmt natürlich. Ich besitze weder Smartphone noch Tablet und habe auch keinen Facebook-, keinen Twitter- und keinen WhatsApp-Account. Ja, ich bin ein Neandertaler.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78409 - 27. August 2013 - 7:19 #

Habe ich auch alles nicht, dann bin ich wohl auch einer. :)

Lacerator 16 Übertalent - 4514 - 27. August 2013 - 7:29 #

Wenn wir genug von unserer Sorte zusammenbekommen, können wir uns bei EA ja als mögliche neue (oder alte) Zielgruppe anbiedern! Blöderweise sind deren Spiele meist zu schlecht, als dass es sich lohnen würde. ;)

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 27. August 2013 - 8:29 #

Bin dabei, allerdings spiele ich mit Gedanken mir ein Tablet zuzulegen. Die restliche Kriterien würde ich allerdings weiterhin erfüllen.

Lacerator 16 Übertalent - 4514 - 27. August 2013 - 8:37 #

Ich denke, dass man einen solchen Fehltritt durchaus tolerieren kann. Es sei denn natürlich, es soll ein iPad werden. Das wäre wiederum unverzeihlich!!! ;)

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 27. August 2013 - 8:59 #

Nein, es soll ein Android-Tab werden. Bin aber noch am recherchieren.

EddieDean 15 Kenner - P - 2702 - 27. August 2013 - 11:30 #

trotzdem: null Toleranz!!! ;-)

Lacerator 16 Übertalent - 4514 - 27. August 2013 - 13:45 #

Nur durch straffe Regeln beugt man dem Verfall einer Gesellschaft vor! ;)

Lacerator 16 Übertalent - 4514 - 27. August 2013 - 13:43 #

Na ich weiß nicht so recht! Android ist auch schon so ein geflügeltes Wort. Da steckt bestimmt genau so der Teufel drin! ;)

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 27. August 2013 - 14:59 #

Weiß auch nicht, bin bei den technischen Daten noch nicht drübergestolpert. Aber wenn er drinsteckt, hoffe ich doch sehr, dass er der Performance zuträglich ist.

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 27. August 2013 - 9:22 #

Das Problem wird sein, dass sich die Leute, die sich abschotten, nicht so gut organisieren können wie die Facebooker und Twitterer... Ihr habt keine Chance! ;)

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 27. August 2013 - 8:21 #

Neandertaler sagt man nicht mehr, es heißt jetzt Hipster... du kommst also wirklich aus der Steinzeit :p

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 28. August 2013 - 12:18 #

Ich musste sogar googeln was ein WhatsApp überhaupt ist...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 28. August 2013 - 16:02 #

Das nicht zu wissen ist kein Verlust :-D

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 27. August 2013 - 8:18 #

Ja, der "ausgelutsche Singleplayer-Brei" wird auch weniger ausgelutscht, wenn man Online seine Statistiken vergleichen kann...

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. August 2013 - 10:07 #

Skyrim, Dishonored, Fallout und The Witcher haben sich ja auch überhaupt nicht verkauft, das will einfach keiner haben... ja ne is klar...

kringel (unregistriert) 27. August 2013 - 10:40 #

das ist mit Abstand der dümmste Kommentar, den ich hier seit Jahren gelesen hab.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 27. August 2013 - 11:06 #

Das unterschreib ich einfach mal...

SaRaHk 16 Übertalent - P - 4601 - 27. August 2013 - 12:21 #

haha, ja. dito.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:21 #

Da hilft es nichtmal mehr wenn es Wochenlang Hirn regnen sollte! :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 19:28 #

Na ja ohne Aufnahmefähigkeit sicher nicht ^^.

Samoth 12 Trollwächter - P - 1024 - 27. August 2013 - 11:25 #

So ungeschickt und pauschal er sich ausdrückt... im Kern hat er leider Recht. Ich habe auch den Anschein gewonnen, dass *unser* Single Player immer mehr verloren geht.

Ich glaube es war hier, da meinte ein User: Die Industrie soll ihm einen logischen Grund liefern, warum man für einen Single Player Titel online sein soll. Da wird wohl nichts kommen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 13:34 #

Das war ich :). Und da wird auch wirklich nie ein logischer Grund kommen, weil es keinen gibt :).

eQuinOx (unregistriert) 27. August 2013 - 14:11 #

Findest Du Gründe wie "besser Kontrolle gegen Raubkopien", "einfachere Verteilung von Patches", "Analyse des Spielerverhaltens" etwa unlogisch? Aus Sicht eines Publisher ist das 100% logisch!

Aus Sicht einiger Spieler, mich eingeschlossen, ist die Entwicklung nicht wünschenswert, aber unlogisch ist`s deswegen nicht.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 16:39 #

Ok, ich hab in diesem Kommentar vergessen ausdrücklich zu erwähnen, daß es für mich als Konsumenten/Kunde keinen logischen Grund/Vorteile dafür gibt. Daß es nur Vorteile für Entwickler/Publisher hat liegt ja auf der Hand.

gnoarch 11 Forenversteher - P - 744 - 27. August 2013 - 20:04 #

Also ganz ehrlich: Spiele die nicht auf Steam erscheinen kaufe ich eig. nur in Ausnahmen.

Keine patches trotzdem immer aktuell
Man verliert keine Spielstände
Man braucht keine DVD/CD, kann diese nicht zerkratzen/verlieren und sich auch keine CD-Key sammlung mehr anlegen
Ich kann bequem an jedem Rechner schnell das spiel installieren
Vielen Mods lassen sich mit einem klick installieren

Nur um mal ein paar gute Gründe für online single player spiele zu nennen. Dieses ewige Geheule nervt so langsam. Ein System wie Steam hat nämlich auch keine objektiven Nachteile. Außer "Ich mag es nicht" gilt als objektiver Punkt...

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 20:14 #

Der einzige objektive Nachteil an DRM-Plattformen wie Steam/PSN/XBL ist, dass man Spiele nicht mehr verkaufen und verleihen kann, was aber zum Vorteil hat, dass diese Spiele schneller im Deal zu kaufen gibt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3393 - 28. August 2013 - 7:04 #

Ach so, und dass ich meine Spiele nicht mehr installieren und somit nicht mehr spielen kann, wenn der Publisher sich oder mein Konto abschaltet, ist also kein "objektiver Nachteil"?!

Ich erinnere nur an Steams AGB-Änderungen vor einigen Monaten, ohne deren Zustimmung man nicht mehr an seine Spiele kommen sollte.

Wunderbärchen (unregistriert) 27. August 2013 - 20:16 #

Deswegen muß man sich noch lange nicht an die Kette legen und gängeln lassen.
Steam hat mehr als genug "objektive" Nachteile, aber ich will hier nicht wieder eine Diskussion vom Zaun brechen. Für mich ist Steam die letzte Anlaufstelle, wenn ich ein Spiel haben will, und selbst dann überlege ich noch, ob ich das Spiel wirklich brauche.

BTW: Um den Schwenk zurück zu EA zu kriegen. Steam ist perfekt für "Single"-Player.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6888 - 27. August 2013 - 20:49 #

Aber selbst Steamspiele kann man offline spielen, was ich auch ab und zu mache. Ich habe nix gegen eine gut laufende Onlineanbindung in Spielen, aber der ZWANG, wieso muss der sein? Ist es 100% nötig, immer die aktuellen Patches drauf zu haben wenn man Singleplayer spielt?

Ich hab sogar schon 1-2 Mal die Situation gehabt, dass ich nach einiger Absenz mal wieder ein Spiel angemacht hab und dann ein erzwungener Patch-Download kam bei dem ich 2 Stunden warten durfte. Und den man auf der PS3 nicht abbrechen kann. So etwas ist ein krasser Nachteil.

Bei Steam sind diese Kinderkrankheiten langsam raus und was sich durchgesetzt hat, ist eben kein 100%iger Onlinezwang, sondern ein parallel existierender Offline-Modus.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 19:32 #

Raubkopien wurden damit bisher auch nicht eingeschränkt, Autopatcher gabs schon vor Steam einzig was dazu kommt ist die Analyse meines Spielverhaltens und ob ich das will steht mal ganz in den Sternen.

Und wenn man das Interview in seiner Gänze sieht tropft aus fast jeder Zeile doch auch heraus das es nicht zum Wohle des Spielers ist sondern einzig und allein zum Gewinnoptimierung dient.
Das Firmen Gewinne machen wollen ist OK aber dem möglichen Kunden in den Mund zu legen was er angeblich haben will ohne ihn vorher zu fragen ist trotzdem dreist.

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 27. August 2013 - 20:13 #

Raubkopien werden nicht komplett verhindert. Dass die Verbreitung nicht eingeschränkt wird, ist eine bloße Vermutung. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:18 #

Jede Katastrophe fängt mit einer beschissenen Vermutung an! ^^

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:19 #

Streng mal deinen Bregen an, achne der ist ja nicht online. Das ist so was von altmodisch das solche Leute wie du das Denken den anderen überlässt.
Gott bin ich froh das ich gerne Off-Line spiele. Da muss ich mich nicht mit solchen selbstherrlichen "Grossmäulern" wie dich rumschlagen.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1654 - 27. August 2013 - 18:13 #

Troll?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 19:33 #

Ach jemand mit dem Namen taucht öfter auf und haut polemische polarisierende Parolen raus. Ob es immer der gleiche ist wer weiss.

Name123 (unregistriert) 27. August 2013 - 23:24 #

Wieso? Das einzig polemische und polarisierende hier ist diese einseitige Hater-News, in der mit schaum vorm mund mal wieder eine sinnvolle entwicklung totgeschrieben werden soll. und die treue meute stürzt sich natürlich drauf. außerdem machen es andere firmen genauso, wie hier schon mehrfach geschrieben wurde, aber das sind dann wohl dielieblinge. wahrscheinlich gingen nach der gemscom die klicks wieder zurück und es musste was gemacht werden dagegen, daher diese hetzmeldung, weil ea und ms sind ja dankbare opfer. PS4-Käufer bekommen dafür gleich die Jesus-Trophy. Lol. wenn ihr euch alle nach früher sehnt, warum nehmt ihr dann nicht euren c64 und schliesst euch mit euren 2-pixel-spielen im keller ein.
die einzigen die hier durchblick haben sind blobblond und tomas bart.
lasst euch nicht unterkriegen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 23:40 #

Ok also blah blah wenn andere in die Grube springen spring hinterher blah blah Polemik noch mehr blah blah und am Ende Schulterschluss mit den anderen 2 die den Sinn des Wiederspruchs nicht verstehen wollen.

Wie wäre es mal damit auf meine Kommentare einzugehen anstatt irgendwas von MS PS4 und EA zu polemisieren und wieder provokannt irgendwas von dir zu geben?

Troll ruhig weiter ^^

joker0222 28 Endgamer - - 101965 - 28. August 2013 - 0:03 #

Kommentarkudos! Habe mir gerade den Schaum vom Mund gewischt und freue mich auf meine Jesus-Trophy.

v3to (unregistriert) 28. August 2013 - 8:34 #

die mehrheit schießt sich vor allem auf bestimmte titel ein und die publisher wollen auf der ebene ein stück vom kuchen. es ist wie bei egoshootern. wohl insgesamt das stärkste genre, aber auch mit das genre mit dem größten risiko für pleiten.

die kehrseite von dem "geheule" ist der verlust von kundschaft (der vorsichtshalber totgeschwiegen wird), bzw dieser mythos vom "du kannst das spiel spielen, wie du willst". bisher führte das eher zu einer beliebigkeit und nützt eigentlich nur den leitwölfen wie cod. big budget erlaubt halt keine experimente.

mir ist es egal, was ea da treibt. mich nerven andere spieler in meinem umfeld nur, daher kaufe ich die titel nicht. aber online kann ja durchaus mehr bedeuten, als sich mit anderen menschen messen zu müssen. vielleicht erreicht dann auch open world irgendwann eine qualität, vom episodendasein in einer großen stadt wegzukommen.

btw wegen ein paar schreihälsen ist ms nicht umgefallen. du kannst einen darauf lassen, dass die handels-vorbestellungen der einzig relevante grund war. die ganze box war komplett auf aaa-marketing und die totale kundenbindung ausgelegt. da macht man bei kritik keine 100%-kehrtwende, wie geschehen, sondern leichte adjustments.

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 28. August 2013 - 22:40 #

Honk oder Troll?

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 27. August 2013 - 13:14 #

Vermutlich das "Jeder witzelt über MC Donalds aber jeder geht hin" Thema.

offlineschreiber (unregistriert) 27. August 2013 - 13:43 #

Es haben auch alle die Musik von Modern Talking gehasst, aber die Tonträger haben sich millionenfach verkauft und das hat Herrn Bohlen ziemlich reich gemacht.

eQuinOx (unregistriert) 27. August 2013 - 14:13 #

Wir müssen gar nicht zum Fastfood oder zur Musik abschweifen:
"Computer Bild Spiele" hat mehr Leser als alle anderen Spielezeitschriften zusammen! Irgendwo müssen die Leute ja sein ^^

McSpain 21 Motivator - 27818 - 27. August 2013 - 16:00 #

Das sind keine Leser das sind Vollversionenkäufer.

eQuinOx (unregistriert) 27. August 2013 - 17:10 #

Ein paar davon vielleicht. Aber auch bei Gamestar liegen Vollversionen dabei (aktuell sogar Medieval 2 mit Addon, nice :)), also das allein kann's ja nicht sein. Die Bild Zeitung wird hingegen von 1 Mio Menschen täglich gelesen, ganz ohne Vollversion :)

jguillemont 21 Motivator - P - 30858 - 2. September 2013 - 12:58 #

Ist die CBS nicht aber billiger als die Gamestar?

Farang 14 Komm-Experte - 2468 - 27. August 2013 - 5:59 #

sowas brauch ich nicht ...ich bin singleplayer gamer und nur ab und an koop oder mp....

Kraten85 (unregistriert) 27. August 2013 - 10:45 #

Gut gesprochen, ich spiele hauptsächlich nur noch Singleplayer, da irgendwie alle meine Freunde, sei es in Origin oder Steam immer ein anderes Coop/MP Spiel spielen wollen (Kauf dir doch Battlefield 3, kauf dir doch Far Cry 3.... hol dir doch das Humble Bundle *Verdammt nochmal*) oder keinen Bock auf ein Zusammenspiel haben.

Nun bleiben eben in so einer Situation eben nur mein bester Freund, die Singleplayer-Spiele übrig. Wobei ich gerade mit Witcher 1 anfange und auf Witcher 2 weiterzuarbeiten..... Kann nimmer Klagen.

SaRaHk 16 Übertalent - P - 4601 - 27. August 2013 - 12:26 #

Ist Dir der Faktor "mit Freund/Bekannten online-Games zocken" denn so wichtig? Ich mein ja nur: ich find selbst in den absurdesten Hinterwäld-Spielen (irgendein Flash-Kartengame aus Norwegen z.B) sofort Gegner/Kameraden.
Also daran kann's ja echt nicht scheitern, dass man in den genannten Spielen von Dir keine Mitspieler finden würde. :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 19:36 #

Na siehst du und wenn du jettzt weich werden würdest würde das wiederum Umsatz generieren ^^

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. August 2013 - 6:16 #

und genau solchen quasslern müssen sie endlich mal einen riegel vorschieben.
das gleicht ja marketingtechnischem suizid, was peter moore (who??) da von sich gibt...

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 27. August 2013 - 7:09 #

Genau,seine Meinung passt mir nicht,gleich verbieten!!!!

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. August 2013 - 8:24 #

ich meinte eigentlich EA - seinen brötchengeber.

soblond (unregistriert) 27. August 2013 - 10:00 #

...mal wieder! Schon witzig das der Vorwurf ausgerechnet von dir kommt :D

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:24 #

Ha,ha das kommt vom richtigen. Heult hier rum das die Moderaten den ein oder anderen Post (ala MuxMäuschenStill Sicherheitspolizist auf GG) löschen sollen und jetzt mal wieder so eine selbstherrliches Geseier. Mir wird bei sowas echt übel.

eQuinOx (unregistriert) 27. August 2013 - 17:12 #

Was darf's denn sein? Raider? Twix? Oder n Duplo??

warmalAnonymous2 (unregistriert) 28. August 2013 - 6:38 #

snickers

fellsocke 16 Übertalent - P - 5395 - 27. August 2013 - 6:39 #

Macht mal. Wenn die Kunden das wollen...

Lacerator 16 Übertalent - 4514 - 27. August 2013 - 6:51 #

Also ich persönlich brauche diese ganzen Social-Features nicht. Gut, man muss sie ja nicht nutzen, trotzdem wird man häufig überall im Spiel damit belästigt.

Wenn ich in Heroes 6 offline ein Spiel starten will, wird mir erstmal vor Augen geführt, welche zahlreichen "Nachteile" ich dadurch habe. Solche Sachen nerven einfach mit der Zeit.

Ein großes Problem habe ich mit dieser EA-Entscheidung aber nicht, da deren Portfolio mich sowieso nur zu ca. einem Prozent anspricht. ;) Mit den anderen großen Publishern wie Ubisoft und Activision/Blizzard verhält es sich fast genau so.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. August 2013 - 10:14 #

Leider is es halt nicht nur EA.
Anno 2070 wurde mir auch durch den passiven Onlinezwang zerschoßen (Archefunktionen im offline SP deaktiviert, dadurch ist vieles der Endgame-Forschung sinnlos)...

Wenn EA damit erfolgreich sein sollte und das ist nicht so unwahrscheinlich bei den Massen an Battlefield und Sims Spielern, dann werden die anderen großen Publisher auch in die Richtung gehen, das war schon immer so. Deshalb bekommen wir ja von den Großen oft nur Einheitsbrei.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 27. August 2013 - 10:23 #

Blizzard macht das ja nun auch schon erfolgreich. Mit dem neuen gemeinsamen Launcher wird dann das System auch erstmal auf die Aktualität der Treiber, Windows Updates etc. geprüft. Und wenn die Blizzard nicht passen, kann man das Spiel einfach nicht mehr installieren.

Noch kann man das Problem umgehen. Bin mal gespannt wie es wird, wenn der Launcher offiziell released wird.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 19:41 #

Hey Vertreter nummer eins ist aber der Thomas! Soviel Zet muss sein :-D.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78409 - 27. August 2013 - 6:57 #

"Wunsch der Kundschaft"? Komisch, mich hat niemand gefragt.

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 27. August 2013 - 7:15 #

Skandal,wie können die sich das überhaupt leisten,dich nicht zu fragen,du gehörst natürlich zur Elite der Gamer und deine Meinugung ist mehr wert als die der anderen 0815-Gamer da drausen.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78409 - 27. August 2013 - 7:22 #

Kann mich nicht erinnern irgendwas von Elite der Game gesagt zu haben oder das meine Meinung mehr wert ist, als die von anderen Spielern.
Was ich unterschwellig meine ist, dass es nirgendwo mal eine Umfrage oder ähnliches an Spieler gab, wo man seine Meinung hätte kundtun können.

Punisher 19 Megatalent - P - 16310 - 27. August 2013 - 7:47 #

Wozu? EA dürfte wissen, wieviel Exemplare sie verkauft haben, ebenso dürften sie genau wissen, wieviel %% der verkauften Exemplare online genutzt wurden und wie lange - das dürfte der Server aufzeichnen. Spielen 70% der Käufer den Titel in den ersten Wochen online länger, als der Singleplayer dauert oder nutzt die anderen Online-Features würde ich sagen - ja, die Mehrheit legt Wert auf Online. Wären es nur 10 od. 20% der User würde EA sich hier sicher nicht den Mehraufwand machen.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:26 #

Beim Idustrievertreter hilft eigentlich nur ein müdes lächeln, Kopf schütteln und dann den Unsinn vergessen. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 19:43 #

Jo mich auch nicht und "ICH BIN DIE ELITE"
.
.
.
Inform derer die keinen Bock mehr auf überall Multiplayerblödsinn inclusive haben.

Zottel 16 Übertalent - 4371 - 27. August 2013 - 6:58 #

Mir konnte noch nie jemand schlüssig begründen, warum diese ganze "Mehrspieler-Erfahrung" nun unbedingt einen Onlinezwang vorraussetzt. Wer unbedingt online sein will kann dies doch auch gerne tun, aber warum sollen es auch die müssen, die keine "Mehrspieler-Erfahrung" wollen? Achja, steht ja da, EA weiß dass das alle wollen...
Naja aber zum Glück interessiert es mich in dem Fall nicht, EA sieht seit Jahren schon kein Geld mehr von mir.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. August 2013 - 10:18 #

Das liegt daran, dass es da keine Massenverträgliche Erklärung gibt. Denn was die eigentlich wollen sind Konsumdaten. Also wer was wie lange gespielt hat und auf welchem System und mit wem zusammen. Natürlich mehr oder weniger anonymisiert. Damit kann man halt einige Dinge genauer berechnen als mit Schätzungen und den freiwillig online spielenden. Zum Beispiel welche Spielzeit einer Solokampagne am wirtschaftlichsten ist. Und sicher noch einiges mehr.
Dem Kunden und Spieler bringt das allerdings, bis auf ein bischen Statistik und die Möglichkeit irgendwelche zeitabhängigen Achievments zu bekommen nix.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 19:51 #

Jops zufriedene Kunden sind schlicht mehr erwünscht es geht nur noch um den Konsumenten.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4210 - 27. August 2013 - 7:08 #

Ich weiß schon, warum ich EA mit seinem Line-Up mittlerweile fast komplett uninteressant finde. :)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5395 - 27. August 2013 - 7:16 #

Ich hab auch kein einziges EA-Spiel, das liegt aber nicht an solchen Aussagen wie in dieser News. Mich interessieren die EA-Spiele (außer der Mass Effect-Reihe, für die mir aber die Zeit fehlt) einfach nicht.

Meine Konsole ist permanent online, freiwillig. Ich bin gespannt, ob es irgendwann mal einem Hersteller gelingen wird, den Singleplayer-Part eines Spiels mit Online-Features tatsächlich so aufzuwerten, dass das mir als reinem Singleplayer wirklich eine Spielspaßsteigerung bringt. Wie das aussehen soll weiß ich nicht, aber ich bin ja auch kein Spieldesigner.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4901 - 27. August 2013 - 7:44 #

Für mich ist ein solcher Fall momentan Defense Grid; eigentlich reines Single Player Tower Defense. Aber es gibt halt nach jedem Level Punkte, die man mit denen seiner Steam-Freunde vergleichen kann (Online-Feature). Ob das jetzt wirklich den Spielspaß steigert, schwer zu sagen, aber es gibt auf jeden Fall ordentlich Motivation, wenn die Freunde geschlagen werden wollen.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3326 - 27. August 2013 - 9:49 #

naja würde auch Offline gut gehen.Ich habe X Punkte.
Online geht es nur schneller.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3393 - 27. August 2013 - 7:08 #

Wenn man trotzdem offline spielen könnte und so nur auf den ganzen Achieve- und Social-Blödsinn verzichten müsste – sehr schön.

So wird es aber nicht sein, weil der ganze PR-Quark nur Fassade für einen weiteren Onlinezwang-Vorstoß ist. Wobei ich nicht weiß, wozu die sich immer noch die Mühe machen und ihn schönreden - die Konsumenten kaufen doch auch mit Onlinezwang.

jguillemont 21 Motivator - P - 30858 - 27. August 2013 - 7:15 #

"Und sie sind einfach auf die volle Mehrspieler-Erfahrung aus." - Ähm? Nein. Sorry EA.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:17 #

Wie kannst du nur wiedersprechen!?!

jguillemont 21 Motivator - P - 30858 - 28. August 2013 - 13:33 #

Stimmt du hast recht, diese wenigen Onlineverweigerer sollen endlich wegrationalisiert werden ...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 28. August 2013 - 16:05 #

Nenn das Kind doch beim Namen. Opportunisten sind wie immer unerwünscht :-D.

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 27. August 2013 - 7:22 #

Herrlich,in der Gaming Industrie draf man absoult kein Interview mehr geben,es könnten sich ja einige Coreeltiegamer sich auf den Schlips getretten fühlen,weil man sie nicht persönlich gefragt hat,was sie denken.Egal was man sagt,irgendeiner fühlt sich immer beleidigt und dank dem Netz kann man es jeden mitteilen.
Warum ist euere Meinung wichtiger oder warum ist euere Meinung mehr Wert als die der anderen?
In Zunkuft sollten EA,AB,Ubi usw. nur noch auf GG fragen,was Spieler wollen und was nicht!

Sciron 19 Megatalent - P - 17946 - 27. August 2013 - 7:32 #

Du bist mein kleines Sonnenscheinchen *Ans Bein klammer*.

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 27. August 2013 - 7:34 #

Du giftest hier jeden an den das Online Gedöns nervt, und es uncool findet das er einfach so zur anynomen Gamer Masse die irgendwas, was EA will, vom Interviewten hinzugefügt wird.
Komm mal runter, was haben sie dir denn in den Kaffee getan? Wenn du überhaupt schon Kaffee trinken darfst.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 27. August 2013 - 14:14 #

Das macht er doch permanent hier, egal welches Thema. Trollt halt gerne herum, am besten ignorieren.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:20 #

Hey du bist noch nicht so Aufmerksam unterwegs hier?
Gib ihm Kontra und mach ein Streitgespräch draus das hat viel mehr Spasspotential.

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 28. August 2013 - 6:31 #

Ich les ja net immer jeden Mist.
Aber danke für den Tipp ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 28. August 2013 - 16:01 #

Ja das ist manchmal echt besser als argumentieren ^^

HansK (unregistriert) 27. August 2013 - 7:45 #

Weil wir in eine Gruppe gesteckt werden, zu der wir nicht gehören wollen. Wir haben halt einen freien Willen, welchen wir uns ungern aberkennen lassen. Er gibt uns damit zu verstehen, dass wir unwichtig sind. Und wer hört schon gerne, dass er nichts zählt?

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3326 - 27. August 2013 - 9:52 #

Wir ist immer ein schönes Wort.
Am einfachsten ist es wenn man etwas mehr Egoist ist und dann eben keine Spiele von EA kauft.
Einfach mal ein Anfang machen und der Erste sein.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. August 2013 - 10:28 #

Ich weiß nicht wirklich worauf du hinaus willst.
Das "Wir" bezog sich eindeutig auf die Gruppe an Leuten die sich über die Aussagen aufregen und ist damit vollkommen legitim. Wenn du dich nicht darüber aufregst, wurdest du mit dem "Wir" hier auch nicht inkludiert.
Zudem schreiben hier nun ja auch viele von denen die sich aufregen, dass sie keine EA-Spiele mehr kaufen werden oder es sogar noch nie getan haben.
Von daher scheint deine Aufforderung, es dann halt nicht zu kaufen auch schon umgesetzt zu werden. Allerdings bezweifle ich stark, dass es EA etwas ausmacht, wenn die Leute die gerne oder lieber offline spielen ihre Spiele nicht mehr kaufen. Denn offensichtlich ist das halt nicht mehr deren Zielgruppe.

Was hier natürlich noch dahinter steckt ist, dass einige von denen die sich aufregen gerne EA-Spiele gespielt haben. Allen voran sicherlich Mass Effect. Angekündigt sind schon weitere Mass Effect Spiele. Diese werden dann wohl auch nicht oder nur mit Einschränkungen offline spielbar sein und zugemüllt mit Social- und Multiplayerkomponenten sein. Bei denen hilft ein "Ja dann kaufts halt nicht" wirklich nicht. Denn das sind legitim verärgerte Kunden des Unternehmens, denen die Veränderungen in der Geschäftspolitik nicht gefallen. Dies sollten sie auf jeden Fall zum Ausdruck bringen (dürfen).

HansK (unregistriert) 27. August 2013 - 20:00 #

Egoistisch war ich schon bei SimCity. Hier habe ich verzichtet. Aber warum soll ich jetzt einen ganzen Publisher meiden, nur weil mir in gewissen Punkten seine Einstellung nicht passt? Ziemlich kindisch, hier einen auf bockisch zu machen. Wenn das Produkt stimmt, also mir zusagt, werde ich auch weiterhin dieses kaufen und damit unterstützen.

Gorny1 hat es schon richtig aus dem Kontext erfasst. Das "Wir" bezieht all auf jene die sich zu Wort melden und die Aussage von Herrn Moor nicht einfach so stehen lassen wollten.
Zitat: "Die Spieler wollen miteinander verbunden und in der Lage sein, ihre Leistungen, Statistiken und Errungenschaften zu präsentieren, oder zu sagen, wer sie sind. Und sie sind einfach auf die volle Mehrspieler-Erfahrung aus."

Max Payne 3 ist so ein Beispiel, welches mich stark genervt hat. Einfach aus dem Steamordner starten ging nicht. Es wollte natürlich noch mit dem Social Club verbunden werden. Zunächst nahm ich an, dass ich einfach wie bei GT4 auf offline Konto klicke und lospielen kann. Weit gefehlt. Rockstar wollte wirklich, dass ich mich erst einmal auf deren Internetseite anmelde, um das Spiel dort einzubinden. Wie viel Zeit mich das mit Kontoerstellung, Kontoeinstellung, Text durchlesen ob ich hier nicht mein Testament zufällig abgebe, gekostet hat, weiß ich nicht mehr. Fest steht, dass es die reinste Zeitverschwendung und Drangsalierung war, weil mir diese Prozedur nichts weiter gebracht hatte. Max Payne 3 ist für mich ein Einzelspielertitel. Hätte ich Lust auf den Mehrspielerteil, dann hätte man mich auch später zu diesen Anmeldeschritten zwingen können. Für welche ich wiederum dann auch Verständnis gezeigt hätte.

Noch schnell ein Beispiel. Warum muss ich unbedingt bei Anno 2070 online sein, damit ich die Arche benutzen kann? Wäre das offline nicht machbar gewesen? Ach übrigens, hier war ich ebenfalls egoistisch.

Verstehe ohnehin nicht, warum man den Spielern nicht einfach die Wahl lassen kann. Das ist für mich dann immer die beste Spieleerfahrung.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 13:37 #

Langsam nervt deine Art anderen ihre Meinung absprechen zu wollen und gehst dabei jeden direkt an. Ich habe es dir schonmal gesagt und ich sage es dir ein letztes Mal: Laß es. Laß den Leuten ihre Meinung und laß es die Leute deswegen direkt anzugehen. Das ist jetzt eine offizielle Ermahnung.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 14:08 #

Ach, und Peter Moore wird diese Recht auf eine eigene Meinung abgesprochen? Wo bleibt die Ermahnung für jeden hier in der dieser News, der gleich rumheult weil Peter Moore in einem Interview seine Meinung vertritt? Es ist doch so wie blobblond sagt, sobald man in der Spiele-Industrie ein Interview führt ohne dem Spieler in den Arsch zu kriechen, kommen gleich die Hater raus und meinen es besser zu wissen.

Die Ermahnung ist reine Willkür und hat rein gar nichts mit einer objektiven Moderation zu tun.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 14:15 #

Moore machte eine Aussage und die Leser reagieren. Das ist völlig normal. Ihm wird aber per se die Meinung deswegen nicht abgesprochen.

blobblond meint aber jeden, der nun entsprechend reagiert, persönlich angiften zu müssen, anstatt sachlich mit ihnen zu diskutieren. Und die Ermahnung erfolgte, weil das schon zum x-mal bei blobblond vorkommt, er deswegen schon mehrmals darauf hingewiesen wurde. Das hat nichts mit Willkür zu tun.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 14:24 #

Ja, die Leser von GG reagieren wie sie bei jeder News von EA reagieren: Sie finden EA scheiße und alles was sie machen ist schlecht. Diese News ist wie immer darauf aus das man in den Kommentaren wieder haten kann und es gibt einfach Leser wie blobblond und mich die das ankotzt. Warum wird in der News nicht z.B. darauf hingewiesen, dass Valve, Activision, Blizzard, Take 2 und Ubisoft das schon seit Jahren so praktizieren?

Aber Hauptsache mal wieder eine EA-Hater-News, die hat immer so schön viele Klicks.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. August 2013 - 15:06 #

Naja warum kümmert es dich überhaupt? Bleib den Kommentaren hier doch einfach fern, wenn du die Kommentare nicht lesen magst und dir schon denken kannst, das es hauptsächlich Negative sein werden.

Es ist ja nunmal so, dass man sich darüber schon aufregen kann, als jemand der lieber offline Singleplayer spielt. Es spielt dabei ja keine Rolle welcher Publisher das einschränkt. Gäbe es ein Interview eines hohen Ubisoft/Blizzard/Valve/whatever-Mitarbeiters in dem sowas finales gesagt wird, wäre die Aufregung genauso groß. Von daher finde ich, dass du dich hier grundlos über die Aufregung ärgerst.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:31 #

So gut wie EA sind die anderen halt nicht. SimCity sollte eigentlich doch die letzte Warnung gewesen sein. Anscheinend nicht, der schnöde Konsument vergisst anscheinend alles nur um das nächst AAA-Game mit seinen megageilen Online-Features zu spielen.
Ich vergesse zum Glück nicht so schnell...

HansK (unregistriert) 27. August 2013 - 20:11 #

>>"Ja, die Leser von GG reagieren wie sie bei jeder News von EA reagieren: Sie finden EA scheiße und alles was sie machen ist schlecht."

Übertreib mal nicht. Andersherum würde es ja bedeuten, dass ich in Freudentränen ausbrechen muss, nur weil ich eine EA News lese. Wenn einem der Inhalt nicht gefällt, ist es legitim, dass man dieses auch zum Ausdruck bringt.

Du kannst ja in solchen Diskussionen den Gegenpart übernehmen und uns von der Brillanz überzeugen, die wir leider nicht sehen, weil wir eben so geblendet sind.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 20:19 #

Such dir eine beliebige News über EA auf GG und jedesmal kommen Hater raus, weil sie EA scheiße finden. Das hat leider nichts mit Übertreibung zu tun.

Bei dieser News wäre doch mal nett gewesen, wenn jeder mal aufgezählt hätte, welches seiner gekauften Spiele der letzten Jahre absolut keine Online-Funktion hatte, anstatt gleich drauf loszumeckern. Dann wäre eventuell aufgefallen, dass alle Publisher, ausser vielleicht teilweise Nintendo, das schon seit Jahren so machen und Peter Moore es nur endlich mal ausspricht.

HansK (unregistriert) 27. August 2013 - 21:42 #

Bezweifle ich nicht, dass es solche gibt, die EA nur schlechtes wünschen nur weil es EA ist. Aber gleich alle GG Leser? Ich finde die Aussage hier in der News auch nicht schön. Aber dass ich EA deswegen scheiße finde soll, davon möchte ich mich doch distanzieren.

Der Eindruck des Motzen entsteht womöglich auch deswegen, dass Menschen als gegeben ein gerechtes Weltbild annehmen. Versucht hier jemand, für sie, im negativen Sinne auszuscheren, versucht man diesen durch Protest zurückzupfeifen. Damit die eigene heile Welt bewahrt bleiben kann. Stört hingegen niemand das eigene homogene Gebilde, wird man sich auch nicht gezwungen sehen sich dazu zu äußern. Ist ja schließlich der Normalzustand.

Klar kann man auch auf andere Publisher hinweisen und mit den Hammer auf sie hauen. Aber hier geht es um die Philosophie eines einzigen Publishers, der künftig keine reinen Offlinespiele mehr anbieten möchte. Für diejenigen, die EA Spiele gerne gespielt haben, bringt es herzlich wenig, wenn auch zu Ähnlichkeiten anderer Publisher hingewiesen wird. Hoffe, du kannst mir etwas folgen. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich mich verständlich ausgedrücken konnte. :)

PS: >absolut keine Online-Funktion hatte
darum geht es meiner Meinung hier gar nicht.
>EA wird keine Spiele mehr ausliefern, die vollständig offline sind.
Heißt, ich "muss"(-> Zwang) auch in Einzelspielerspielen online sein. Warum unbedingt aus SP Spielen MP Spiele machen?

Wunderbärchen (unregistriert) 27. August 2013 - 20:39 #

Da hast du den richtigen Vorschlag gemacht. Schaue dir die News der letzten Jahre zu EA an, und dann erkläre mir warum ich EA lieben soll? EA hat so einen gewaltigen negativen Impact in Sachen Gaming, das es vielen Spielern einfach schwer fällt für solch eine Firma Verständnis aufzubringen. Sie wurde ja nicht umsonst zur "Worst company of the year" gewählt, zweimal hintereinander.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 20:46 #

Und womit, zurecht. Aber selbst das SimCity-Desaster wird ja noch bejubelt (guck mal es gibt Werbe-DLCs umsonst und das von EA) oder ist schon wieder vergessen.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 20:52 #

Japp, völlig zurecht! Die Bank of America ist auch nur zum großen Teil Schuld an der Finanzkrise, entlässt 35.000 Mitarbeiter und bekommt 45 Milliarden Dollar vom Staat. Aber hey, EA hat das Sim City-Desaster verursacht!

Just my two cents 16 Übertalent - 4918 - 27. August 2013 - 20:55 #

Was immerhin Auswirkungen auf den weltweiten virtuellen Städtebau hatte...

Wunderbärchen (unregistriert) 28. August 2013 - 11:11 #

Deswegen mag ich EA & Konsorten, aber jetzt auch kein bischen lieber.

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 28. August 2013 - 12:04 #

Passt zu dir. Wenn du nicht weiter weist ein völlig sinnloser Totschlagvergleich.
Du pauschalisierst und nervst hier rum, scherst alle über einen Kamm wie es dir gerade in deine Pseudosargumentation passt. Aber dein eigentliches Problem ist, du bist dabei nicht mal annähernd unterhaltsam. Sondern nur ein bornierter, verbissener Rechthaber der auch noch didaktisch schlecht ist.
Ab sofort landst du bei mir im Tierfreund, Blobblond und Hilfstroll Topf.

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 28. August 2013 - 12:15 #

Ein Haufen 12-jähriger, denen Mama und Papa das Internet bezahlen sind natürlich bei einen solchen Internetpolls wie "Worst Company in America" so seriös wie das Telefonvoting bei DSDS.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 28. August 2013 - 13:19 #

Du bist dir schon darüber im Klaren, dass EA und die Bank of America direkte Gegner bei der Wahl zu Worst Company waren? Also lass doch bitte das sinnlose rumgetrolle und informiere dich vorher mal, du hast doch Internet.

Wunderbärchen (unregistriert) 28. August 2013 - 16:10 #

Sorry, aber er hat vollkommen recht. Also nochmal (zum drittenmal): Warum soll man EA mögen?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 28. August 2013 - 16:07 #

Hey bornierte Rechthaber sind viele hier, mich eingeschlossen.

Und warum? Weil ich zu 99% Recht habe! So eins11!!!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 28. August 2013 - 16:44 #

Es geht doch um die Kundenzufriedenheit bei dieser Umfrage und nicht darum wer für die Weltwirtschaftskrise zuständig ist.
Ich persönlich gehe vielleicht einmal pro Woche zur Bank und unglaublicherweise hatte ich in den letzten 25 Jahren vielleicht 4mal Probleme.
Diese Anzahl von Nervigkeiten erreicht EA bei mir persönlich jedoch fast monatlich (bis ME 3, seit dem kein EA Spiel mehr bewusst angefasst was Origin braucht. Selbst mein FM 13 verstaubt schon auf Origin). Annahme: Kurz vor der Befragung haben viele Kunden (die an der Befragung teilgenommen haben) SimCity versucht zu spielen, scheiterten jedoch schon bei der Anmeldung. Ich wäre nicht begeistert gewesen.
Aber das ist natürlich wieder nur gebashe gegen den Weltbesten Menschen- und Kundenverstehende Publisher der niemals Fehler macht und ein Highlight ohne DRM nach dem anderen auf dem Markt wirft.
Vielleicht, das ist auch nur einen Annahme, waren auch noch 2 Befragte so begeistert über Microtransaktionen in einem Vollpreistitel das sie Mutti gesagt haben sie sollen denen (EA) mal zeigen wo der Hammer hängt.

joker0222 28 Endgamer - - 101965 - 28. August 2013 - 0:18 #

@Thomas Barth: Die Intention der News ist entgegen deiner Meinung nicht, zum Haten aufzurufen, sondern mitzuteilen, was die Führungspersönlichkeit eines der größten Spielehersteller auf einer großen Fachmesse zur zukünftigen Strategie seines Unternehmens zu sagen hat, da das von allgemeinem Interesse sein könnte. Aus dem Grunde hat wohl Engadget das Interview auch geführt. Wenn das zu kontroversen Diskussionen führt, dann ist es eben so. Er hat nunmal gesagt, was er gesagt hat und ich kann daran nichts ändern. Seine Meinung kann, soll sich jeder selbst dazu bilden..oder auch nicht. Vertreter von Valve, Activision, Blizzard, Take 2 oder Ubisoft saßen nicht mit auf der Couch, daher werden sie auch nicht erwähnt.
Reine Offline-Spiele aus der jüngeren Vergangenheit bei mir (s. deine Frage im anderen kommentar): Spontan fallen mir Bioshock Infinite und Metro ein. Erfolge sind für mich übrigens kein Online-Feature. Meine 360 war schon mindestens ein Jahr nicht mehr am Netz und trotzdem bekomme ich Erfolge in jedem Spiel.

Just my two cents 16 Übertalent - 4918 - 28. August 2013 - 1:06 #

Bioshock Infinite hat, auch wenn man Erfolge nicht zählt, durch den aktuellen Clash in the Clouds DLC Leaderboards erhalten und hat bei Steam Cloud Saves...
Metro: Last Light hat DLC und auf dem PC Cloud Saves.
Beide Spiele haben zumindest auf dem PC durch die Trading Cards Social Features...
Das beide am PC auf einen Onlinedienst als zwingende Voraussetzung setzen lassen wir auch mal außer acht...

Nach deiner Definition wird auch die SIMS 4 ein reiner Offlinetitel. Ohne Onlineverbindung spielbar und voraussichtlich kein Multiplayermodus. Kommt von EA, entweder lügt Moore oder sein "EA wird keine Spiele mehr ausliefern, die vollständig offline sind." bedeutet eben nicht zwingend einen Multiplayermodus oder Onlinezwang, sondern nur irgendwelche Onlinefunktionen, die keiner Nutzen muss, wie beispielsweise Errungenschaften, Online Galerien, Communitys, etc. Das macht EA seit Jahren, Moores Äußerung ist keine Ankündigung für die Zukunft, sondern eine Beschreibung der Realität der letzten Jahre... Schon Dragon Age: Origins war, entsprechend EAs Strategie, nicht "vollständig Offline" sondern in das BSN eingebunden. Der Titel dürfte aber bei Dir als rein Offline durchgehen...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:31 #

Sorry aber man muss doch bei dieser News eingestehen das ein EA Vertreter in offizieller Funktion ein Interview gegeben hat das ist also schonmal keine Meinung sondern eine Aussage.

Desweiteren stellt er Dinge in dieser Aussage als Tatsache hin die er gar nicht belegen kann.
Sie haben keinerlei Umfragen gemacht (und wenn dann nur in so kleinem Rahmen das kaum einer was davon mitbekommen hat) und sagen dann der Spieler will. Sorry wenn sie den Spieler nicht fragen können sie auch nicht wissen was der Spieler will.

Wenn er sagen würde die meissten Kunden nutzten zuletzt in großem Masse Multiplayerfeatures also werden wir das ausbauen ist das wieder etwas ganz anderes.

Und wenn jemand anderen etwas in den Mund legt ist der Wiederstand dagegen dann pauschales Geheule? Bleib mal auf dem Teppich.

Es geht hier nicht drum "Ea kauft XY auf" Reaktion bald sind die auch weg vom Fenster oder ähnliches.

eQuinOx (unregistriert) 27. August 2013 - 17:45 #

Ich möchte hier unbedingt kontroverse Kommentare wie den von blobblond lesen und nicht nur "+1" oder "this" (auf GG meist etwas eloquenter ausgeführt, aber im Kern ist es doch meist genau das). Gleichgeschaltete Meinungen sind sinnlos, da braucht man dann gar nicht erst Kommentare zulassen!

Antithesen dürfen unbedingt etwas überspitzt provokant ausfallen, um einen Kontrapunkt zu den 100 massentauglichen Konformitätserklärungen darzustellen. Die Übertreibung ist in dem Fall ein probates rhetorisches Stilmittel.

Tr1n, Blobblond hat in diesem Posting keine Namen genannt, er spricht niemanden direkt an. Er bezieht sich auf eine anonyme Masse der "GG-Leser", genau wie "die Spieler", auf die sich EA bezieht. Das darf Dich nerven (soll es vielleicht sogar!), aber als MOD musst Du das aushalten.

Blobblond, mach weiter so! Auch wenn ich oft nicht Deiner Meinung bin, so find ich Deine Kommentare im Sinne einer humanistischen These-Antithese-Diskussionskultur extrem wertvoll!

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 18:41 #

Das hat er bereits weiter oben gemacht, ich nahm jetzt nur diesen für eine entsprechende Reaktion. Und nochmal: Er darf gerne kontroverse Kommentare führen, solange sie eben sachlich bleiben, er anderen die Meinung quasi nicht verbietet und er sie dabei nicht angreift. Dazu gehört auch die pauschale Keule zu schwingen.

eQuinOx (unregistriert) 28. August 2013 - 15:05 #

Hier in diesem Thread stechen einem mehrere unsachliche Kommentare direkt ins Auge, die sogar massiv beleidigend und aggressiv sind. Von Dummheit, Mist, Borniertheit, Hirnlosigkeit etc. sind alle Pöbeleien dabei.

Da Du speziell blobblond ermahnst, erweckst Du den Anschein, Du würdest Kommentare maßregeln, die Dir persönlich nicht gefallen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 28. August 2013 - 15:14 #

Dein Anschein ist falsch.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 28. August 2013 - 15:19 #

Kommt aber wirklich so rüber.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 28. August 2013 - 15:29 #

Wenn man sls Mod einschreitet ist man immer der/die Böse. Ich bin das gewohnt.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 28. August 2013 - 21:33 #

Menno, nun lass doch Tr1nity in Ruhe! Oder wir oeffnen mal die Buechse der Pandora und erklaeren dir, wie DEINE Kommentare hier letztens so "rueberkommen". Easy man, easy! :)

eQuinOx (unregistriert) 28. August 2013 - 23:28 #

Es geht nicht um Tr1nity als Person. Es geht um die Rolle des Moderators. Eine einzelne Person, auf die hier ohnehin gerade die halbe Community einhackt, als MOD an den öffentlichen Pranger zu stellen, ist unprofessionell und feige. Sowas mag ich ganz und gar nicht, ich seh da immer weiße Kaputzen und brennende Kreuze vor mir...

Tr1nity darf als Tr1nity ihre persönliche Meinung sagen. Genau wie Du, Freylis, oder der Thomas Barth oder Anonyme. Aber ein MOD bleibt neutral und ermahnt, wenn, dann alle Beteiligten. Fairness sollte eben nicht nur bis zur eigenen Nasenspitze reichen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 29. August 2013 - 1:06 #

Wie bereits weiter oben schon erklärt: Die Ermahnung erfolgte nicht wegen den Postings alleine hier, sondern weil es wiederholt und trotz vorherigen Hinweis seitens der Moderation ein Wiederholungsfall war. Diese Ignoranz wäre eigentlich schon ein Grund für eine Verwarnung gewesen. Weiter darüber diskutieren müssen wir nicht.

eQuinOx (unregistriert) 28. August 2013 - 18:04 #

Du unterschätzt die normative Kraft des Faktischen. Und die Faktenlage ist nun mal eindeutig ;p

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 28. August 2013 - 23:36 #

Und diese Kommentare greifen keinen direkt an?
http://www.gamersglobal.de/news/72511/gc13-peter-moore-keine-offlinespiele-mehr-von-ea-upd#comment-922833
http://www.gamersglobal.de/news/72511/gc13-peter-moore-keine-offlinespiele-mehr-von-ea-upd#comment-923252
http://www.gamersglobal.de/news/72511/gc13-peter-moore-keine-offlinespiele-mehr-von-ea-upd#comment-923254

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 29. August 2013 - 0:25 #

Waaaas? Nix von mir? Wie langweilig!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:35 #

Wenn sie der Meinung sind einen Satz sinngemäß mit "Die Spieler wollen" bauen zu müssen ja dann sollten sie vorher auch die Spieler fragen oder aber das anders formulieren und Worte benutzen die der Wahrheit entsprechen.

Merawen 11 Forenversteher - 642 - 27. August 2013 - 7:25 #

Bei Sim City hat das ganze ja suuuper funktioniert...

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3326 - 27. August 2013 - 9:56 #

Stimmt.
Das Spiel hat sich wie oft verkauft?
Wenn die DLCs melkerei vorbei ist kommt der nächste Teil.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. August 2013 - 11:34 #

die frage ist wie oft sich der nachfolger verkaufen wird, jetzt wo vielen simcityspielern klar ist das sie abgezogen wurden und werden.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:33 #

Das vergessen geht bei vielen leider schneller als alles andere. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:36 #

Und wenn nicht das vergessen eintritt dann kommt eine neue Käuferschicht/Generation ^^

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 27. August 2013 - 7:32 #

EA weiß halt einfach, was die Spieler wollen. Deshalb fahren sie ja auch schon seit Jahren Milliardengewinne ein.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22152 - 27. August 2013 - 7:37 #

Genau. EA muss ja irgend etwas richtig machen, sonst wären sie längst vom Markt verschwunden. Wobei die gut darin sind, den Leuten einzureden, dass sie eines der Spiele unbedingt haben müssen.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. August 2013 - 8:43 #

naja sie haben ja alle kriterien für den erfolg:

starke marken (check) + starke PR (check) + vertriebswege (check) + großes budget (check)

und so nebenbei: diese "aufregernews" wie diese hier bekommen immer massiv klicks - ev. tragen die zur bewerbung bei. das aber nur als vermutung.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:37 #

Etwas richtig machen und gleichzeitig viele falsch trifft es wohl auch ^^.
Zumindest sagen das die quartalsmässig wiederkehrenden Verlustmeldungen.

Klendatho 15 Kenner - 3237 - 27. August 2013 - 9:43 #

Das war jetzt ironisch gemeint, oder? Die machten doch in den letzten Jahren hauptsächlich Verluste, jedenfalls laut Wikipedia...

Maik 20 Gold-Gamer - - 22152 - 27. August 2013 - 7:35 #

Ich habe die Vermutung, er bezieht sich mit seinen Augen auf den US-Markt. Früher hatte er nämlich mal gesagt, dass die treibende Kraft der Heimatmarkt ist. Da wird auf Befindlichkeiten anderer Stimmen keine Rücksicht genommen, ein normales Vorgehen von Konzernen.

bam 15 Kenner - 2757 - 27. August 2013 - 8:28 #

So ziemlich niemand sagt etwas per se gegen Onlineinhalte. Diese dürfen nur nicht aufgezwungen werden und das Spielkonzept zum schlechteren Beeinflussen, wie das bei SimCity der Fall ist.

Sehr schön finde ich das Beispiel StarCraft 2 im Vergleich zum Vorgänger oder WarCraft 3. Für den Solomodus hat man einfach nur ein paar Achivements hinzugefügt und das Spiel durch Onlineprofile ergänzt, aber man hat keineswegs das Spiel um diese Features herum gebaut.

SimCity ist da eben das krasse Gegenteil und genau was EA falsch macht. Sie haben ein Solospiel um die Online-Features gebaut und das ist mächtig in die Hose gegangen. Da rede ich auch nicht von Serverinstabilitäten und ähnliches, sondern wirklich nur über das Spieldesign, welches komplett verkorkst ist, weil man eben Online synchronisieren wollte.

Letztendlich sagt Moore ja auch nicht, dass EA keine Singleplayer-Spiele mehr macht, die Onlineanbindung wird nur Teil dieser Spiele sein, in welcher Form auch immer.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 27. August 2013 - 9:25 #

Ich glaube eher das Free-2-Play das ist, was die Nichtspiel-Spieler wollen.

trevorcolby 10 Kommunikator - 486 - 27. August 2013 - 9:37 #

Ich finde Online-Zwang auch zum "Essen-durch-den-Kopf-gehen-lassen".

Kaufe daher immer weniger Titel. Letzter Kauf aus dem Hause EA war BFBC2 und das wird es wohl auch lange gewesen sein. Das Geld kann ich auch für andere Titel ohne online-Zwang ausgeben, das ist sicher....

Online-Zwang wollen nur die Aktionäre, das ist sicher.

Klendatho 15 Kenner - 3237 - 27. August 2013 - 9:39 #

"Die Spieler wollen miteinander verbunden und in der Lage sein, ihre Leistungen, Statistiken und Errungenschaften zu präsentieren, oder zu sagen, wer sie sind." - Möchten sie das wirklich? Also ich will das nicht...

Sher Community-Event-Team - 3686 - 27. August 2013 - 9:44 #

Juhu! Noch mehr aufgesetzte Mehrspielermodi, Onlinezwang und aufgezwungene Anbindung an iwelche sozialen Netzwerke. Genau das will ich von meinen Spielen - NICHT.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3326 - 27. August 2013 - 10:06 #

Stimmt; nur kommt man darum nur wenn man die Spiele nicht kauft.

Was nützt mir ein "offline" Spiel wenn ich mich irgendwo registrieren "darf" um meine Goty Version freizuschalten=> also alle dlcs runterladen.

Es ist ja nicht nur Steam, Origin und Uplay sondern auch noch die ganzen "versteckten Online-Erfahrungen" wie Stardock, Kalypso, Bioware, gfwl, Rockstar social club usw. usw.
Macht Euch mal ein "Spass" und schreibt Euch mal auf welche EMail Adresse an welchem "Dienst" gebunden ist; ich komme mitlerweile auf drei bis vier DinA4 Seiten.
Wenn Ihr dann noch Lust habt versucht nur mal Euer EA Konto (oder noch besser das von Ubi) auf eine neue EMail Adresse zu legen.

Ich kann die Leute (teilweise)verstehen die meinen früher sei das mit den Retail Boxen besser gewesen.

Inso 15 Kenner - P - 3961 - 27. August 2013 - 9:47 #

Gibt doch nichts schöneres als mir sagen zu lassen was ich will und was nicht.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 27. August 2013 - 10:01 #

Hey die Leute wollen BF3 spielen und sie benutzen dafür "freiwillig" Origin, also müssen sie Origin toll finden.....

Da liegt für mich immer das komische an "Was die Spieler" wollen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16789 - 27. August 2013 - 10:03 #

Klingt so, als würde ich in absehbarer Zukunft endlich auch einen GOG-Account aufmachen.^^

Außerdem: Finde das Titelbild der News amüsant. Wie der Moore da sitzt, ein wenig wie ein süffisant auftretender Superschurke. Nächstes Mal bitte direkt ein Bild von Kane aus Command&Conquer!^^

joker0222 28 Endgamer - - 101965 - 27. August 2013 - 10:07 #

Habe einen Moment überlegt das Bild von hier zu nehmen: http://www.gamersglobal.de/report/e3-ea-pressekonferenz?page=0,1

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 27. August 2013 - 10:18 #

yepp. jetzt wo ich deinen kommentar lese, muss ich zustimmen. ihm fehlt nur mehr die narbe über'm linken auge und eine weiße katze auf'm schoß...herrlich deine beobachtung...ein jeder bloberg würde vor so einem pr-foto vor neid erblassen ;)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3393 - 27. August 2013 - 11:00 #

Mich hat er eher an den Zylonenboss aus den alten Galactica Filmen erinnert:

http://www.youtube.com/watch?v=OcmL6jdv9wQ

;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 27. August 2013 - 11:06 #

Autschn, mit der Version hast du mich voll erwischt *kaffee vom Monitor wischt*

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16789 - 27. August 2013 - 11:10 #

Hihi, nice. Aber ich finde hier ist die Ähnlichkeit noch wesentlich deutlicher^^:

http://youtu.be/UgCdS2vWYzk?t=1m34s

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3393 - 27. August 2013 - 12:06 #

Ah, eigentlich hatte ich den auch gesucht, aber ich hatte Balthasar statt Baltar im Kopf. Hier in voller Pracht. :D

http://3.bp.blogspot.com/-bt0tDPwUFYk/USEIQiqUF3I/AAAAAAAAQdA/Wnz7qWtt-co/s1600/img474.jpg

Triffts ganz gut, wie ich finde. ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16789 - 27. August 2013 - 13:23 #

Ja, genau an den habe ich auch gedacht, aber der war bei YouTube nicht aufzufinden. Dort findet man fast nur die James Callis Version. ;)

Wunderbärchen (unregistriert) 27. August 2013 - 10:04 #

Ich kann auch in Zukunft auf EA & Spyware Origin verzichten.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 10:09 #

Damit geht EA lediglich den Weg, den andere Publisher schon eingeschlagen haben. Es gab z.B. von Valve, Blizzard, Activision, Ubisoft und 2K seit Jahren keine reinen Offline-Spiele mehr und die Spieler rennen seit Jahren wie die Lemminge zum Händler, um ihnen diese Spiele aus der Hand zu reissen oder schlagen bei jedem günstigen Steam/PSN-Deal zu der ihnen die Augen kommt.

Ja, die Spieler wollen keine Offline-Erfahrungen mehr haben, das haben sie in den letzten Jahren einducksvoll bewiesen, von daher ist der Weg den EA eischlägt genau der richtige.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 27. August 2013 - 15:16 #

Warum verkaufen sich dann reine Offline-Spiele auch wie geschnitten Brot?
Zudem habe ich jüngere Spiele von Valve, Blizzard und Activision offline spielen können(einmalige Aktivierung oder Steambindung verhindern es ja nicht ein Spiel dann offline zu spielen). Hab kein 2K Spiel gekauft in letzter Zeit und bei Ubisoft hatte ich echt probleme offline zu spielen, was aber auch schon zu dem ein oder anderen Shitstorm angeregt hat...

Das Problem ist einfach, dass man nicht einfach sagen kann, dass alle Spieler keine Offline-Spiele mehr wollen... es gibt immernoch ein Drittel oder so an Spielern die rein Singleplayer unterwegs sind und denen ist es sicher lieber auch offline spielen zu können ohne Nachteile. Vielen ist das sicherlich egal, das heißt aber noch lange nicht, dass die keine Offline-Erfahrung mehr haben wollen...

Für Publisher sind wir aber keine Masse aus Individuen sondern nur eine Masse an austauschbaren Käufern. Von daher ist es natürlich klar, dass es denen relativ egal ist wer kauft, hauptsache jemand kauft und da reichen dann auch die 2 Drittel an Spielern denen es egal ist, die online spielen wollen oder sogar alles mit social media verknüpfen etc..

Spiele wie Skyrim oder The Witcher 2 zeigen aber, dass es natürlich noch sehr viele Singleplayer-Spieler gibt.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 15:50 #

Du hast die News, wie viele andere hier, definitiv nicht wirklich gelesen, denn dann wäre dir das hier aufgefallen:

¨Das bedeute aber keine Abkehr von Singleplayer-Erfahrungen, vielmehr würden diese um Online-Features erweitert.¨

Wieviele deiner Spiele haben absolut keine Online-Features wie Erfolge, Multiplayer, Highscore-Listen usw? Peter Moore spricht nicht davon das alle Spiele nur noch Online im Multiplayer spielbar sind, sondern das es lediglich keine Spiele mehr geben wird, das nicht mindestens eines dieser Features bekommt, und wenn es nur Erfolge sind, die man mit den Freunden vergleichen kann.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:37 #

Kannst du dir auch vorstellen das es Leute gibt die keine Schwanzvergleiche brauchen um glücklich über den Tag zu kommem?

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 17:08 #

Und ob ich das kann, wie man an unser Diskussion im Forum ¨Achievments - Sinnvoll oder Spielspaßverderbend?¨ sieht. Dennoch bin ich froh darüber, dass diese Offline-Zeiten endlich vorbei sind, zumindest ein Cross-Game-Chat muss es meiner Meinung nach heutzutage geben und zumindest die Möglichkeit bei einem Spiel mit Highscores diese miteinander zu vergleichen, sollte gegeben sein, weil es sich einfach motvierend auswirkt, wenn man die Nachricht bekommt, dass ein Freund eine Bestzeit von dir geschlagen hat.

Wer so etwas nicht braucht, muss es ja nicht nutzen, aber niemand sollte wie hier nur rumjammern und haten, weil es um EA geht und sie völlig falsch verstanden haben, worum es in dieser News eigentlich geht.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 17:17 #

"Wer so etwas nicht braucht, muss es ja nicht nutzen..."

Der Punkt hierbei aber ist, es bleibt einem ja nichts mehr anderes übrig.

Trotzdem hat das Spiel Achievements, Highscores und Unsocial-Gedöns, das allen mitteilt, wie weit man in einem Spiel ist, wie schnell man die Runde gefahren hat oder ob man nun 100 Hühnereier gefunden hat. Was aber wenn das die liebe Nation überhaupt nicht zu interessieren braucht, was man für sich in einem SP-Spiel macht? Mich interessiert es auch nicht, was die anderen machen. Im Gegenteil, in Hitman Absolution fand ich diese geradzu ins Gesicht gepfefferte Info von anderen Spielern absolut störend im Spiel.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 17:48 #

Und wer hat dich gezwungen Hitman: Absolution Online zu spielen? Hättest du nicht den Router vom Strom nehmen und es trotzdem spielen können? Bei fast jedem Spiel ist es heutzutage möglich, eine reine Offline-Erfahrung zu genießen und trotzdem spielen alle Online. Also los, schalte Steam in den Offline-Modus, dann hast du deine Ruhe und wirst zu nichts gezwungen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 18:43 #

Der Router steht in der anderen Wohnung :p. Und ich war im Offline-Modus. Darum geht's aber nicht, sondern darum, warum alle Welt nach dem Willen der Entwickler/Publisher deine Singleplayer-Erfahrung wissen muß.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 17:18 #

Ich muss diesen Rotz aber auch nicht hochjubeln. Mir geht dieses aufploppen auf den Sack, es interessiert mich nicht wer wann welche Zeit gefahren hat und chatten will ich schonmal überhaupt nicht. Fesseln anlegen und diese anders benennen und das dann noch bejubeln, nein Danke.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 17:45 #

Und wer zwingt dich das aufploppen anzeigen zu lassen und deine Zeiten mit jemanden zu vergleichen? Steht Peter Moore mit einer Peitsche hinter und schreit "Sieh! Sie! An!"? Also mich zwingt keiner, bin aber froh das ich die Möglichkeiten dazu habe.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 18:03 #

Es ist standardmässig angeschaltet das reicht schon um zu nerven.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 18:11 #

Und das zwingt dich dazu dein Hirn auszuschalten, nur um darüber meckern zu können? Ich weiß ja nicht wie es bei anderen Menschen aussieht, aber wenn ich mit etwas unzufrieden in meinem Leben bin, dann ändere ich es, anstatt darüber völlig sinnlos zu meckern.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 18:31 #

Tut mir ja auch leid das ich nicht so leicht zu beeindrucken bin wie du. Zum erkennen von Misständen muss man sein Hirn ja immer noch einschalten, zum einfachen jubeln oder alles vorgesetzte fressen brauche ich jedoch nicht vielmehr IQ als ein Huhn.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 18:39 #

Ich habe bei mir das aufploppen von Trophäen und Gamerscore deaktiviert, weil es mich genervt hat. War ganz einfach, hat nichtmal weh getan und ich muss nicht darüber meckern das Publisher mich zwingen dies zu nutzen. So weit bist du anscheinend noch nicht.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 18:44 #

Wenn ich alles hochjubele was die grossen Publisher veranstalten dann sage ich bescheid.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 18:51 #

Wer jubelt denn alles hoch? Ich kritisiere auch Sachen, meckere aber nicht darüber, sondern nutze es einfach nicht, wenn ich es nicht haben will. Du meckerst aber unnötig, obwohl es die Möglichkeit gibt, es nicht nutzen zu müssen.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 18:58 #

So ist der kritische Konsument. Alldas begeistert mich nicht und nun. Am besten Klappe halten und alles läuft so weiter wie gewollt... nein!

Sciron 19 Megatalent - P - 17946 - 27. August 2013 - 18:46 #

Da hast du aber Glück, dass Sony das Deaktivieren der Trophys mit der Firmware 4.45 vor ca. 2 Monaten endlich erlaubt hat. Bis dahin hat es ja immerhin nur rund 7 Jahre gedauert ;).

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 18:49 #

Bis dahin habe ich auch darüber gemeckert, seitdem bin ich rundum zufrieden. ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 27. August 2013 - 18:51 #

Oh wow, und das sagst du mir erst jetzt? Wie konnte das nur an mir vorbeigehen? Ich hasse Trophies! Danke fuer die Info, Sciron, muss ich gleich mal reinschauen und das deaktivieren. :-)))

Cohen 16 Übertalent - 4581 - 27. August 2013 - 20:20 #

Interessant, dabei gibt es das Trophy-System auf der PS3 erst seit 5 Jahren. ;)

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 27. August 2013 - 18:42 #

Diablo3 kann man offline spielen?Oo

Just my two cents 16 Übertalent - 4918 - 27. August 2013 - 20:37 #

Zitat von Gorny1:
Warum verkaufen sich dann reine Offline-Spiele auch wie geschnitten Brot?
Zudem habe ich jüngere Spiele von Valve, Blizzard und Activision offline spielen können(einmalige Aktivierung oder Steambindung verhindern es ja nicht ein Spiel dann offline zu spielen).

Ich greife mal pauschal Blizzard raus. Diablo 3 kann nicht gemeint sein, WoW natürlich auch nicht, das einzige jüngere Spiel von Blizzard wäre dann Starcraft 2. Und gerade das ist DAS Paradebeispiel für die Richtung in die EA auch will. Es muss
1. Online Aktiviert werden und ist dann Accountgebunden
2. hat eine starke Multiplayerkomponente
3. Hat Social Features (Friendlist, Achievements, den ganzen Battle.net Kram eben)

und ist darüber Hinaus durch die Kampagne auch für Singleplayer geeignet. Genau das will EA auch, mit keinem Wort verabschiedet sich Moore vom Singleplayer oder forciert Online Only. Auch Dragon Age 3 wird einen Singleplayermodus haben und vermutlich offline spielbar sein. Da ist die Onlinekomponente eben das Bioware Social Network oder Achievements bei Origin.

Es ist geradezu schizophren Blizzard in der Thematik als besseres Beispiel zu verwenden wenn es um reine "Offline-Spiele" geht... Aber sobald es um EA geht ist hier in der Kommentarspalte eh alles zu spät und nachdenken nicht mehr gefragt...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5395 - 27. August 2013 - 18:09 #

"Es gab z.B. von Valve, Blizzard, Activision, Ubisoft und 2K seit Jahren keine reinen Offline-Spiele mehr und die Spieler rennen seit Jahren wie die Lemminge zum Händler, um ihnen diese Spiele aus der Hand zu reissen [...]"

Das machen die Spieler zumindest bei auf Singleplayer ausgelegten Titeln aber sicher nicht wegen der geilen Online-Erfahrung. Ohne den ganzen Online-Krempel würden sich solche Spiele vermutlich genau so gut verkaufen.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 18:42 #

Deswegen gab es ja auch keinen riesigen Aufschrei, als Bethesda bekannt gegeben hat, dass man die DLC für Skyrim auf der PS3 nicht veröffentlichen wird und deswegen hat in Oblivion auch niemand die Pferderüstung gekauft.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5395 - 27. August 2013 - 19:00 #

DLC sehe ich nicht als die so genannte "Online-Erfahrung", sondern als das, was sie sind: Herunterladbare Erweiterungen, im besten Falle welche, die gute Inhalte zu einem guten Spiel hinzufügen, wie z.B. Episodes from Liberty City. Sicher, dafür muss man auch online sein, aber hier geht es ja um Social Features:

"Die Spieler wollen miteinander verbunden und in der Lage sein, ihre Leistungen, Statistiken und Errungenschaften zu präsentieren, oder zu sagen, wer sie sind. Und sie sind einfach auf die volle Mehrspieler-Erfahrung aus."

Flitzefisch 17 Shapeshifter - P - 6029 - 27. August 2013 - 10:15 #

>GC13: Peter Moore: "Keine Offlinespiele mehr von EA"
Flitzefisch: "Keine EA-Spiele mehr für meine XBox"

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 27. August 2013 - 10:17 #

liebe indie-entwickler...ich öffne euch meine geldtaschen...bitte, bitte liefert mir weiterhin so tolle single-player-offline-schwerpunktaufgeschichten-erfahrungen wie bisher...danke schonmal im voraus - ea und co können mich mal!

Wunderbärchen (unregistriert) 27. August 2013 - 11:38 #

Sowas von richtig! Die Indies liefern einfach gute Spiele, Cross-Platform und DRM-Frei. Bei mir wandert das Geld schon seit drei Jahren in deren Taschen, und das nicht nur zu Sales :D

bam 15 Kenner - 2757 - 27. August 2013 - 15:02 #

Blöd nur dass der Großteil der Indie-Entwickler einfach nicht die Ressourcen hat um rein von der Qualität und Quantität der Assets (Spielweltgröße, Models, Texturen, Voiceacting, Zwischensequenzen, usw.) mitzuhalten.

Gibt sicher viele Spieler die gern Indietitel supporten, wenn sie Titeln aus Publisher-Produktionen Konkurrenz bieten würden. Derzeit ist es aber meistens eine ganz andere Art von Spiel. Wenn ich ein Spiel ähnlich zu Mass Effect suche, dann finde ich kein Indietitel, der etwas ähnliches bietet, genauso wenig ein Strategiespiel ala StarCraft 2 oder ein Spiel ala Battlefield oder sonstwas.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:39 #

Da hast du recht, solche 3. Klassigen Stories findet man selten bei den Indies. ;)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11485 - 27. August 2013 - 10:22 #

Verhindern wird man diese Entwicklung sowieso nicht mehr können. Fänds halt nicht schlecht wenn sie die Sache aber ehrlich begründen. Die Begründung die Spieler wollen es so passt da nicht so recht.
Gut EA Spiele sind derzeit nicht so mein Fokus, aber bei anderen Publishern sieht es ja nicht anders aus von dem her.

Makariel 19 Megatalent - P - 14346 - 27. August 2013 - 10:49 #

Der Ko-Op-Modus von Mass Effect 3 war schon ganz spaßig, aber deshalb würd ich jetzt nicht auf ein weiteres Singleplayer Mass Effect verzichten wollen. Ist Peter Moore sicher, dass er seine Kundschaft nicht ein bisschen mißversteht? Nur weil man 'auch' Online-Funktionalität nutzt, bedeutet das doch nicht das man 'nur' Online haben will...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66128 - 27. August 2013 - 10:52 #

Können sie gerne machen, wenn mich der MP-Modus zu einem Spiel aber nicht interessiert werde ich ihn auch weiterhin ignorieren. Und wenn darunter langfristig die SP-Erfahrung leidet kann ich mich auch in Verzicht üben.

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 27. August 2013 - 11:14 #

Mich würde mal eine repräsentative Statistik/Umfrage interessieren, was "die Masse" von Gamern wirklich dazu denkt. Und nicht was irgendwelche Konzern Fuzzis so in die Gamerbedürfnisse und eigenen Geschäftsbedürfnisse interpretieren.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 11:52 #

Dazu Bedarf es keiner Umfrage, sondern lediglich Daten. Oder meinst du diese Onlinestatistiken werden aus Spaß an der Freude erhoben? Alle Publisher sehen, dass die Anzahl der Spieler steigt, sobald ein Spiel eine Onlinefunktion hat, also bekommt jedes Spiel in Zukunft eine Onlinefunktion. Wie toll reine Singleplayer-Spiele sich auf stationären Geräten verkaufen, sieht man ja eindrucksvoll an der Wii U.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9954 - 27. August 2013 - 11:55 #

Oben wurden doch erfolgreiche Singleplayer-Spiele genannt. Die Wii U hat ganz andere Probleme.

McSpain 21 Motivator - 27818 - 27. August 2013 - 12:09 #

Was damit steigt sind lediglich die "Verfolgbaren" Spieler. Das sind die die ihre Spiele nicht weiterverkaufen können, keine Raubkopien nutzen, modden nur im Rahmen der vorgaben und vorallem jede Menge DLC und Free2Play-Premiumwährungen kaufen.

Es geht hier doch garnicht darum was die Spieler wollen oder ob die Mehrheit jetzt guten SP (Skyrim, Walking Dead, Bioshock Infinite, Last of Us) oder lieber MP (BF,CoD,Simcity) möchte. Es geht darum, dass die Macht und Kontrolle über Onlinespiele komplett in der Hand der Publisher bleibt.

Wo die Masse liegt ist auch egal. Da man mit Free2Play und MP-Spielen mit DLC-Schwämmen eine so breite Masse an Leuten anspricht, dass schon reicht wenn 10% auf den Zug aufspringen und die Summen bezahlen. Da braucht man den alten "Core"-Gamer nicht, der sowieso nur ein Spiel für läppische 20-60€ kauft und am Ende noch mit Mods und wiederspielwert über 2 Jahre davon zehrt ohne Sequels und DLC zu kaufen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4918 - 27. August 2013 - 12:58 #

Nö, das ist nur der übliche Pawlowsche Reflex auf "EA hat was gesagt".

Mal ganz ehrlich, EA sagt genau das seit Jahren und trotzdem gibt es noch Einzelspielerspiele von Ihnen und auch die SIMS 4 wird ohne den ganzen Tand spielbar sein, hat aber Onlinefunktion.
Nur scheinen die meisten hier den irrigen Gedankensprung Onlinefunktion = kein Singleplayer ohne weiteres Nachdenken hinzukriegen...
Schon potenzieller DLC Support ist eine Onlinefunktion, Cloudsaves sind eine Onlinefunktion. Die Aussage von Moore sagt rein garnichts über Spielinhalte aus, aber das kriegt ja eh kaum einer mit...

Sciron 19 Megatalent - P - 17946 - 27. August 2013 - 13:02 #

Irgendwie muss man ja seine Exp bzw. GGG für's nächste Gewinnspiel zusammenkriegen und neben Forenspielen sind empörte Reaktionen auf EA-Meldungen eben das beste Mittel.

McSpain 21 Motivator - 27818 - 27. August 2013 - 13:06 #

Da könnt ihr froh sein, dass ich meinen MS-Bashing-User-Artikel grade gelöscht habe. Damit hätte ich mir bei den nächsten Gewinnspielen nur unnötige Konkurrenz gemacht. ;)

warmalAnonymous2 (unregistriert) 27. August 2013 - 14:29 #

schade...

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 27. August 2013 - 13:07 #

Wieder ein Gulden... tülütüdü.

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 27. August 2013 - 13:44 #

Ich wiederspreche dir, trotz deinem Spaß an der Freude ;-)
Du übersiehst das es massig Titel mit MP gibt, die trotzdem von SP bevorzugenden Spielern gekauft werden. Obwohl sie es nicht brauchen/wollen. das verfälscht ungemein, oder?
Und das richtig zu beurteilen, kannst du es mit deinem Denkansatz erst, wenn man 2 Versionen des Games kaufen könnte, mit oder ohne MP.
Und um in deinem freundlichen Tonfall zu bleiben, kapiert? Oder meinst du Bethesda hat Skyrim aus Spaß an der Freude als SP entwickelt...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 16:43 #

Welche Wahl habe ich denn jetzt bei EA, genau ich muss Origin nehmen. Schlussfolgerung von dir und EA, Origin ist der Weltbeste Onlinedienst.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 20:58 #

Was ist das denn für eine verquere Logik?
Es gibt keine Auswahl also ist das was man bekommt das was man will?

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 21:05 #

So eine PR muss man erstmal hinbekommen. Wenn MS das mitbekommt wird die PR-Abteilung von EA für 200 Million $ übernommen. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 21:09 #

Die brauchen nur Thomas und Blob einstellen ^^ die richten das schon. Bekommen dann am Ende nur noch Geld für das was sie jetzt schon tun.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 21:12 #

Meine Kommentare habe ich den Bewerbungsunterlagen schon beigelegt. ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 21:14 #

Wo denn? Gibs zu du willst Barney beerben :-D.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 21:20 #

Das wird Legen... warte, gleich kommt es... dEAr! ;-)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 21:22 #

Da muss er aber viel Bier trinken um ein würdiger Nachfolger von Barney Gumble zu werden. :)
Andererseits, jetzt bekommt das Design der XBox1 endlich Sinn.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 21:29 #

Muahahahaha!
Dafür gebe ich dir beim nächsten mal ein Bier aus. :-D

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 21:37 #

Nur eines und das wo ich die Mengen von Barney vernichten kann. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 21:38 #

Barney Gumble ist aber auch
Legen... warte, gleich kommt es... dAEr

jop12312 (unregistriert) 28. August 2013 - 4:16 #

Was ich wirklich ein bisschen krass finde ist folgendes:

youtube.com.watch?v=hOgM4aa5rxc

Wer sagt mir den jetzt, wenn ich von denen ein Spiel kaufe und irgendwas funktioniert damit nicht, das die mich dann nicht auch so eiskalt abservieren?

Ich bin jetzt nicht wirklich an irgendein Spiel von EA intressiert aber wenn irgendwann mal, dann traue ich mich nicht es zu kaufen weil man so viel schlechtes über die Firma gehört hat.

motherlode (unregistriert) 27. August 2013 - 11:40 #

EA immer für einen Lacher gut. Was nervt wird nicht gekauft und gespielt.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - P - 11600 - 27. August 2013 - 12:20 #

Dieses Always-On hat ja auch bei Sim City prächtig funktioniert. Logisch, dass die die Schiene weiterverfolgen.
Und das der Schwerpunkt bei EA bei Free-to-Play liegt mag ja sei, aber als Beispiele dann FIFA Online und Heroes of Dragon Age? Sind das die Titel, über die sich EA definiert? Vom zweiten hab ich noch nie was gehört.

McSpain 21 Motivator - 27818 - 27. August 2013 - 12:38 #

Interessanterweise hat EA aber mit dem "Social"-Addon für Sims 3 einige Kritik eingesteckt und (vermutlich) auch keine großen Umsätze gefahren. Ob SimCity jetzt EA gereicht hat oder nicht finde ich es aber Bezeichnend dass sie immer wieder hoch und heilig versprechen Sims4 ohne Onlinezwang zu machen. Das widerspricht ja ganz klar der Aussage das "alle" Online wollen, wenn sie ausgerechnet bei ihrem Erfolgreichsten Franchise dieses Risiko NICHT eingehen wollen.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78409 - 27. August 2013 - 13:12 #

>Vom zweiten hab ich noch nie was gehört.
Gab's aber eine News zu. :) Ist aber im Gewusel der GC-News wahrscheinlich untergegangen.

https://www.gamersglobal.de/news/74798/dragon-age-neuer-ableger-fuer-mobile-plattformen-angekuendigt

SaRaHk 16 Übertalent - P - 4601 - 27. August 2013 - 12:38 #

zzzZZZ

Singleplayer-Spiele wird's immer geben. Also macht ruhig,EA. Ich fänd zwar auch 'ne Balance vom Distributor hier ganz angenehm - immerhin würde das ALLE Spieler bedienen - aber da der letzte EA-Titel, den ich intensiv gespielt habe, eh schon wieder gefühlte Dekaden zurückliegt (Schlacht um Mittelerde II) ist mir das ehrlich völlig egal.
Wayne und so.

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 27. August 2013 - 13:19 #

Also gegen die von Peter Moore beschriebenen Online Features habe ich überhaupt nichts einzuwenden. Spiele wie Dragons Dogma (Pawn System) oder Dark Souls nutzen solche Funktionen meiner Meinung nach sinnvoll und als Bereicherung.

Die Smartphone-App Geschichten für Statistiken brauche ich persönlich nicht aber da gibt es sicher einen Markt.

Es sollte eben weiterhin in den Spieleinstellungen die Möglichkeit geben auf "offline" zu schalten, wenn man es wünscht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12968 - 27. August 2013 - 14:06 #

Wie da gleich wieder von Online Zwang usw geredet wird -.-

Im Grunde sagt er nur das was EA schon seit Jahren betreibt.
Selbst reine SP Games wie DAO hatten schon besagte Online Features, also ändert sich eh nicht,

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 27. August 2013 - 14:59 #

Einer, der tatsächlich verstanden hat, was die News aussagt. +1

Tassadar 17 Shapeshifter - 7810 - 27. August 2013 - 14:16 #

EA redet (und handelt) also mal wieder vollkommen an meinen Interessen vorbei. Ist ja nix Neues. Kein Wunder, dass ich schon seit vielen Jahren nicht ein Spiel von denen gekauft habe. Wird wohl auch weiter so bleiben.

supersaidla 16 Übertalent - 4171 - 27. August 2013 - 14:17 #

Die machen mir langsam alle Angst. Wahrscheinlich brauche ich demnächst echt ne bessere Internetverbindung, wer da mittlerweile alles mitdrinhängt, eijeijeijei ;)

Wurstsalat (unregistriert) 27. August 2013 - 15:01 #

Btw. sind es laut Statistik überwiegend auch Konsolenspieler, die Geld für F2P-Spiele ausgeben :)

Mich kotzt das an. Ich hoffe, dass sie damit auf ihr Näschen fallen >:|

bam 15 Kenner - 2757 - 27. August 2013 - 15:07 #

Wenn niemand für F2P bezahlen würde, würd es kein F2P geben, sondern einfach viel mehr Titel die auf tonnenweise DLC setzen.

Es gibt durchaus sehr gute F2P-Titel. Im MMO-Bereich wird früher oder später alles F2P, da gibt es LoL oder DotA 2 oder auch Planetside 2.

Was soll denn da Ankotzen? Wenn man das Spiel mag kann mans kostenlos spielen, wenn nicht, muss es einen nicht stören. F2P macht für manche Spielkonzepte sinn, für viele aber nicht, sind einfach 2 Modelle die parallel laufen und verschiedene Spiele bedienen.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 15:10 #

Ich spiele seit Monaten alle paar Tage mal das F2P Treasures of Montezuma Blitz auf der Vita. Macht echt Spaß und ich musste bisher kein Geld dafür ausgeben, würde es aber tun, weil ich damit schon mehr gespielt habe als mit manchen AAA-Titel.

Auf Big Fest für die Vita freue ich mich auch schon. :)

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 15:07 #

Die Statistik würde ich gerne mal sehen. Ich glaube nämlich es sind zum größten Teil Mobile-Spieler, bei den ganzen Facebook und sonstigen F2P-Spielen.

FPS-Player (unregistriert) 27. August 2013 - 15:26 #

"EA wird keine Spiele mehr ausliefern, die vollständig offline sind."
Dann wird der FPS-Player keine EA-Spiele mehr kaufen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 27. August 2013 - 15:26 #

"EA wird keine Spiele mehr ausliefern, die vollständig offline sind"
Na, dann werde ich halt keine Spiele mehr von EA kaufen. Ach wie schaurig, ach wie traurig, winke-winke! :)
"Die Spieler wollen miteinander verbunden und in der Lage sein, ihre Leistungen, Statistiken und Errungenschaften zu präsentieren, oder zu sagen, wer sie sind. Und sie sind einfach auf die volle Mehrspieler-Erfahrung aus"
Wer sollen "die Spieler" sein? EA's Kundschaft? Hauseigene statistische Zahlen? EA's persoenliche Hoffnung, die einem fiktiven Grossteil der Spielergemeinde einfach zugeschrieben wird, um persoenliche Marketing-Goals zu erreichen? - Wieso stellen wir nicht auch die Produktion von Blaubeermarmelade ein, weil 55% der Kunden meistens Erdbeer bevorzugen?! -

Ich spiele SP & MP - alles zu seiner Zeit. Aber ich lasse mir doch nicht vorschreiben, wann ich was zu tun habe - oder noch schlimmer: wie mein Spiele-Sozialverhalten nach ihrer Meinung aussehen soll/muss. Sobald jemand das tut, verliert er mich als SP UND MP-Kunden!

Farewell, EA - see ya next life! :-)

Skeptiker (unregistriert) 27. August 2013 - 15:41 #

Ich habe beim Humble Origin Bundle und bei der 70%-Aktion von Origin zugeschlagen (beide laufen noch!).

Und obwohl ich alle Spiele über Origin starte, muss ich
mich trotzdem noch manuell auf diversen Servern im Spiel anmelden, oder
gar auf sims.com gehen. Auch der Start von BF3 über die vorgeschaltete Webseite ist der letzte Dreck.

Ich will doch nur spielen ...

supersaidla 16 Übertalent - 4171 - 27. August 2013 - 18:46 #

Ja es ist grauenvoll umständlich, genau da sollten die mal ansetzen. Jeder versucht da seine eigene Datenbanknummer durchzuziehen. Bei Multiplayertiteln kann ichs ja noch verstehen das man ein Konto braucht, aber mittlerweile muss man ja für fast jedes Spiel irgendwo seine Daten hinterlassen. Es nervt.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4498 - 27. August 2013 - 15:55 #

Was EA anbelangt habe ich mich dazu entschlossen, mich nicht mehr aufzuregen, zurückzulehnen und zuzuschauen, was die Firma noch alles so Lustiges macht. Vielleicht hat sie Erfolg damit, vielleicht geht sie unter. Vielleicht werden gute Spiele daraus entstehen, vielleicht werden all die tollen Marken im qualitativen Keller versenkt. Ich werde an dem Zirkus bis auf weiteres nicht mehr teilnehmen.

Trotzdem blicke ich ab und zu etwas wehmütig auf die Zeit zurück, als ich auf dem Computer zu spielen begann. Technisch war es bisweilen noch eine Herausforderung, spielerisch aber wesentlich befriedigender als heute.

Grohal 14 Komm-Experte - P - 2034 - 27. August 2013 - 16:15 #

Dem ist nichts hinzuzufügen - deshalb gibt es von mir hier nur ein: Amen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25496 - 27. August 2013 - 17:03 #

Spätestens wenn EA die Server abdreht, was bei Flops schon nach weniger als 12 Monaten der Fall sein kann, werden sich die Spiele ganz von alleine in reine Offline-Games verwandeln. ;-)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9295 - 27. August 2013 - 17:11 #

Manchmal hat man eben keine Lust auf die Dummheit der ehrgeizigen Masse in Multiplayer Titeln, oder Single Player mit Multiplayer Anbindung wie z.b. Anno 2070.

Manchmal will man einfach seine Ruhe ^^

nova 19 Megatalent - P - 14060 - 27. August 2013 - 17:20 #

Diese schöne Verallgemeinerungen immer. Es gibt nicht "den Spieler". Was der Herr meint, ist EAs Zielgruppe.

ronnymiller 12 Trollwächter - 900 - 27. August 2013 - 18:24 #

Free2play ist der größte Dreck, der je erfunden wurde. Da ist auch NIX FREE dran. Damit verdient der Hersteller noch VIEL mehr Geld als früher. Wenn ich mir die Preise für InApp Käufe ansehe, ist das nur noch unverschämt und unbezahlbar. Wer sich daran beteiligt und EA in dieser Strategie bestärkt, ist selber Schuld. Leute, lasst die Finger davon. Sonst gibts bald nur noch Abzockspiele.

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 27. August 2013 - 18:36 #

Weder bei Simspons Springfield noch bei Pflanzen vs. Zombie 2 wurde ich gezwungen Geld auszugeben.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 27. August 2013 - 18:59 #

Naja, Leute, die halbe Autos verkaufen, zwingen einem die auch nicht zum Vollpreis auf. Die Frage ist: was soll man damit, wenn sie nicht fahren? :]

Plants vs. Zombies 2 (by the way: geiles Spiel :) ) ist ohne Extra-Gehalte leider kaum einen Pfifferling wert. Wieso dann nicht einfach gleich als teureres Vollprodukt verkaufen? Oder noch besser: wieso keine Shareware-Version, wo man ein paar Level (aber mit allem Drum- und Dran) durchspielt und dann bei Gefallen den Volltitel kauft? - Ich faende das einfach netter und uebersichtlicher als all diese Microtransaktionen. Vor 10 Jahren hat's doch auch prima geklappt, das Shareware-Prinzip. - Was denkst du? :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 21:05 #

Oh ja das gute alte Sharewareprinzip das war noch toll.
Vor allem auf meinem Handy könnte mir das gefallen.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 19:01 #

Das wollen die Hater nicht verstehen, sie wollen einfach nur meckern können.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 19:06 #

Ne, die wollen einfach ein komplettes Spiel kaufen! Ohne Microtransaktionen und 5 verschiedene Vorbestellerbonus sowie 6 DLCs zum Verkaufsstart. Sowas gibt es heute noch.
Schon spannend das jede berechtigte Kritik als Hater oder bashen bezeichnet wird.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 27. August 2013 - 19:31 #

+1
Yee-Haw! Besser haette ich es auch nicht auf den Punkt bringen koennen. :)

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 19:53 #

Dann kauf doch Indie-Spiele, Retro-Spiele oder hör ganz mit dem Hobby auf, wenn du nicht damit klar kommst dass das Gaming sich verändert hat und viele die Veränderung durchaus begrüßen. Es würde ja keine DLC und Mikrotranskationen geben, wenn es nicht Leute geben die dafür Geld ausgeben.

Die Kritik ist keinesfalls berechtigt, sondern zeugt vor Angst vor Veränderungen. Neu ist nicht immer besser, aber wenn man alles neue verteufelt, hätten wir heute noch Kutschen, kein Antibiotika und würden unser Essen Roh essen.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 20:24 #

Ich empfehle dann doch lieber die gentechnisch veränderten Lebensmittel. Ist neu, ist gut, wer die nicht will ist ein Depp. Wohl bekommts.
Und jetzt DLC mit Antibiotika vergleichen, wird anscheinen schon schwierig das Leben ohne irgendwelche Exclusivtitel.

Ich freue mich schon drauf wenn du mir erzählst warum eine monatliche Flatrate für den Sauerstoffkonsum jetzt das Nonplusultra ist.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 20:33 #

Also meine Krankenkasse zahlt monatlich 220 Euro an meinen Sauerstoff-Versorger, damit ich Sauerstoff kriege. Ist ja gewissermaßen eine Flatrate und kann ich fast bedingungslos empfehlen.

Ich vergleiche übrigens nicht Antibiotika mit DLC, sondern mit der Angst vor Veränderungen. Aber es dir zu erklären, ist anscheinend leider vergebene Lebensmüh.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 20:44 #

Du setzt Antibiotika und DLC in einem Kontext und beschwerst dich dann das ich es überspitze. Erst die Vorlage geben und dann schmollen, das sind mir die richtigen.
Das Problem sind im Normalfall meisten die Ja-Sager.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 21:12 #

Du weisst doch "Neu ist immer besser" zb der 1 jährige Fusel schläg jeden 12 jährigen Blend. ^^

Hans am Meer (unregistriert) 27. August 2013 - 20:57 #

Dumm nur, dass das Zeug, was EA will, nicht neu ist, sondern bereits vielfach seine Blüten austreibt. Hier gehts nicht um Befürchtungen von was-wäre-wenn, sondern von dem, was man in dem Markt in den letzten 10 Jahren erlebt hat.

volcatius (unregistriert) 27. August 2013 - 20:49 #

Amen.
Veränderung ist eben kein Synonym für Fortschritt.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 27. August 2013 - 20:55 #

Früher waren Gamer belächelte Kellerkinder, heute kommen 340.000 Besucher aus der ganzen Welt nach Deutschland, um eine Messe über Spiele zu besuchen. Das ist kein Fortschritt der durch die Veränderungen hervorgerufen wurde?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 21:13 #

Nur weil es Fortschritt gibt ist nicht jede Neuerung als solcher zu bezeichnen.

volcatius (unregistriert) 27. August 2013 - 21:18 #

Du hast es wieder nicht verstanden. Lass es einfach.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19427 - 27. August 2013 - 21:08 #

Ganz genau meine Meinung.
Vor allem das mischen der Vermarktungsmethoden stösst mir echt mies auf.

Und ein Addon mit der gleichen Spielzeit wie zB 4 DLC's zu einem entsprechend höherem Preiss ist mir auch lieber als dieses Häppchentaktik.

ronnymiller 12 Trollwächter - 900 - 28. August 2013 - 18:51 #

Gezwungen wird niemand, aber Spaß macht das Ding in der Standardversion nicht. Natürlich werde ich quasi ständig GENÖTIGT lieber zu bezahlen - oder eben zu warten, warten, warten. Ohne Kohle ist das kein Spiel, sondern ein Bildschirmschoner.

supersaidla 16 Übertalent - 4171 - 27. August 2013 - 18:49 #

Niemand wird gezwungen sich abzocken zu lassen, es gibt viele hervorragende und äußerst faire f2p-Titel.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 27. August 2013 - 19:06 #

http://www.gamersglobal.de/news/75175/command-conquer-angespielt

Klingt auch richtig furchtbar...

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 19:10 #

Ey das ist von EA, und so sieht die Zukunft der Spiele aus. Das müssen wir jetzt bejubeln und irgendwie belobigen. Sonst werden wir hier gleich wieder als Hater und EA-Basher beschimpft.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 27. August 2013 - 19:36 #

Luke: Ich spüre Kälte, tödliche Kälte.
Yoda: Jener Ort dort, von der Dunklen Seite der Macht ist er erfüllt, dem Reich des Bösen gehört er an. Dort hin musst du.
Luke: Was werde ich dort finden?
Yoda: Nur was du mit dir nimmst!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 19:41 #

Durch die Macht spüre ich gerade das das neue Star Wars Spiel von EA ein P2W...nein natürlich ein F2P SuperDuper Socialanschluss irgendetwas mit Lichtschwertern und Multiplayer wird. :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15788 - 27. August 2013 - 19:55 #

Ok, einer geht noch, aber dann ist Schluss:

Darth Vader: Sie sind vielleicht der Meinung unfair behandelt zu werden.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 20:25 #

Röchel....

BIGIISSxRx 12 Trollwächter - P - 869 - 27. August 2013 - 18:57 #

Mal schauen wann der liebe Herr Peter Moore gefeuert wird für seine aussage. EA das wird ein sehr sehr düsteres quartal ^^

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4596 - 27. August 2013 - 20:32 #

Ha, in dem Quartal gibts ein neues Sims Addon und Madden 25. Egal was Moore sagt oder tut das wird Gewinnträchtig.

volcatius (unregistriert) 27. August 2013 - 20:50 #

Die legendären letzten Worte einer legendären Serie.

[] has become a legend by ending the [] threat. Now you can continue to build that legend through further gameplay and downloadable content.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 20:56 #

Das ist die Zukunft! Die musst du lieben oder hast du etwa Angst vor Veränderungen. Ich meine gutes Gameplay, also mehr als so ein langweiliges Deckungsshootergeballer, und eine Story die auf 2 Kaugummipackungen anstatt auf einer passt, das hätte schon was. Ich glaube da verlange ich wohl viel zu viel. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 27. August 2013 - 21:10 #

Hey, bevor all das Adrenalin hier noch heisser laeuft mal was anderes: Will jemand mit mir in ca. einer Stunde DEAD ISLAND im MP spielen? (ist nicht mal von EA) LOL

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 21:17 #

Aber nur mit der Hater/Lover-Säge. Würde ja gerne, bin aber
a) unfähig, da noch nicht angespielt
b) hab morgen Frühschicht
c) sowieso zu langsam für sowas!
d) hatte ich mein lahmes Internet schon erwähnt

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 27. August 2013 - 21:28 #

Soso, du hast es dir also wirklich besorgt. Wie schoen!
a) macht nix, wir koennen die Gegner deinem Char-Level angleichen, da gibt's eine Option.
b) nur die Harten...
c) ich doch auch, ich muss immer minutenlang innehalten, wenn es romantische Ausblicke gibt - macht aber nix, denn strategisches Vorgehen ist bei dem Spiel eh besser.
d) oeh... das koennt dann doch ein Problem werden, muessten wir mal antesten. Hast die Telekom net bezahlt? ;)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 27. August 2013 - 21:35 #

Hatte doch geschrieben das ich beim HumbleBundle zugeschlagen habe. Hat sogar deutsche Untertitel.

d) Dorf, zahle für 6 mbit, 1 mbit kommt an. Ist aber schon eine verdreifachung des Tempos gegenüber AOL/Alice!

Tr1nity 28 Endgamer - 101361 - 27. August 2013 - 21:43 #

Also spontan würde ich mal sagen ja. Wenn's nicht zu lange geht. Fange morgen zwar etwas später an, aber etwas Schönheitsschlaf brauch ich :). Slay könnten wir unter unsere Fittiche nehmen :). Und wir sollten den GG-TS-Server nutzen. Info im Community-Forum.

mon2908 11 Forenversteher - 594 - 28. August 2013 - 5:50 #

Was für ein Witz, dann werden zusätzlich zum Spiel auch noch die Kosten für den Onlinedienst der Konsolen fällig? Tja dann braucht man ja künftig keines der EA Spiele mehr zu kaufen wenn das so ist. Für mich sind die Konsolen eh unattraktiv. Jetzt wo es heißt auch noch zusätzlich zum Spiel den Onlineservice der Konsolen zu bezahlen plus der bereits bestehenden Unkostenpauschale fürs Internet sehe ich kein Sinn darin, weder für die Xbox One noch für die PS4 Geld hinzulegen. Ist ja bald schon wie ein Fass ohne Boden.

Unkosten fürs Spiel, Beitrag für den Onlinedienst der Konsole und dann noch die Kosten, die fürs Internet anfallen?

Nein Danke. Das Hobby ist mir dann doch zu teuer.

McSpain 21 Motivator - 27818 - 28. August 2013 - 8:09 #

Klarstellung von Moore. Sollte man wohl ergänzen.

http://www.ea.com/news/a-quick-clarification-on-online-games

Sciron 19 Megatalent - P - 17946 - 28. August 2013 - 8:25 #

Diese "Clarification" hat für mich was von "Und jetzt nochmal für die ganz Dummen". Eigentlich sagt er das gleiche wie vorher auch, nur nochmal fett unterstrichen, damit auch die Begriffsstutzigen nochmal nen optischen Anhaltspunkt beim lesen haben ;). Wer die Originalmeldung schon falsch ausgelegt hat, den wird auch dieses Statement nicht sonderlich milder stimmen.

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 28. August 2013 - 8:57 #

Einige verfallen halt in blinde Wut wenn sie "EA" irgendwo lesen.;)

blobblond 19 Megatalent - 18580 - 28. August 2013 - 8:51 #

Schon trauig das man zu jeden Interview inzwischen eine Klarstellung rausbrigen muss,weil einige es missinterpretieren was man gesagt hat.

" Today, most games are “online” in some way, shape or form. Many games connect in online multiplayer modes; others include online services which allow for periodic content updates, sharing stats or achievements or connecting with friends; and others are games downloaded through digital delivery methods like Origin or the App Store. The reality is, the Internet and social connectivity touches every one of our titles today – and has for several years.

What that does NOT mean is that every game we ship will require an online connection. Many, if not most, of our games include single-player, offline modes that you can play entirely without an Internet connection, if you so choose. We know that’s something many of our players want, and we will continue to deliver it."
http://www.ea.com/news/a-quick-clarification-on-online-games

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 28. August 2013 - 10:01 #

Man muss keine Klarstellung abgeben, man kann auch einfach den Pöbel meckern lassen, weil der sowieso rumpöbelt. Wie Sciron schon sagt, das hat diesmal tatsächlich etwas von "Jetzt nochmal für die Dummen".

Aber wahrscheinlich wird das eher als Sieg verbucht, weil EA ja jetzt "zurückgerudert" ist...

mukyanchon 15 Kenner - P - 3772 - 28. August 2013 - 10:01 #

Ich glaube nicht, dass man mit noch so viel "Clarification" bei so einem Thema eine zufriedenstellende Lösung findet. Dazu sind die Spielweisen und -vorlieben einfach zu verschieden um pauschal von "die Spieler wollen" bzw. "die Spieler wollen nicht" zu sprechen.
Persönlich finde ich es einfach schade, wenn einem als Spieler vom Hersteller die Wahlmöglichkeit genommen und eine "Friss-oder-stirb" Version vorgesetzt wird.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 28. August 2013 - 10:07 #

Die Spieler haben die Wahl gehabt und die meisten haben entschieden, dass sie keine Offline-Erfahrung wie die Wii U haben möchten, in dem sie auf die PS4 und Xbox One gewartet haben.

v3to (unregistriert) 28. August 2013 - 11:07 #

hm. das ist reine spekulation auf einen einzigen punkt. großer blödsinn btw. die wii u hat das große problem, dass der hersteller die bestandskundschaft der wii ignoriert hat, der kommenden technik hinterherhinkt, ein dürftiges start-lineup hatte und mit verlaub im vergleich zu aktuellen konsolen viel zu teuer auf den markt kam.

der andere punkt und für die branche gesehen großer fehler ist, dass man nur die verkaufszahlen einzelner produkte zum maßstab nimmt. die reine online-erfahrung wollte ms mit der xbox one eigentlich haben. wenn man dagegen (genauso kurzsichtig vom argument her) die differenz zwischen den vorbestellungen des ersten monats zwischen xone und ps4 als maßstab für offline-gamer nimmt, verdreht sich deine sichtweise total.

laut wikipedia geht man bei der xbox 360 von 76 millionen verkaufter einheiten aus, call of duty hat sich über sämtliche plattformen insgesamt 55 millionen mal verkauft. merkst du was? das sind äpfel und birnen, aber im prinzip genau der vergleich, der von der industrie gerne in den raum gestellt wird, warum man unbedingt online sein muss.

Samoth 12 Trollwächter - P - 1024 - 28. August 2013 - 13:58 #

Das hätte ich auch gerne näher erklärt. Ich verstehe dich zumindest so: Die Spieler wählten keine Wii U, weil diese keine/nicht ausreichend Online Features bietet? Ich möchte dir nicht die Worte im Mund verdrehen!

Außer dem Namen der Wii U weiß ich nicht wirklich etwas über diese Konsole. Dem Eindruck nach, habe ich sie aber eher als eine Plattform im Kopf, die hauptsächlich die Familie und die Gemeinschaft als Zielkunden hat: Ein quietschbuntes Mario, dann der Spaß zu Viert bei Mario Kart und hier und da mal ein Ballerspiel.

Die PS und XBox sehe ich dagegen (schon aufgrund der gefühlt deutlich höheren Anzahl an "ernsthaften" Titeln) auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 28. August 2013 - 14:38 #

Nintendos Aussage zur Wii U war ursprünglich, dass sie wieder vor haben die Core-Gamer anzuprechen, nachdem sie mit der Wii eine Konsole für Casual-Gamer gemacht haben. Die Wii U bietet schon Onlinefeatures wie eine Freundesliste, Patches und das Miiverse, aber kein Cross-Game-Chat, die 3rd-Party-Spiele haben kaum DLC weil Nintendo keine vernünftige Plattform für sie bietet, es gibt keine Erfolge/Trophäen und Nintendo selber bietet absolut kein Spiel welches man Online im Coop oder gegeneinander spielen kann.

Die Wii U hat sich zum Release eigentlich sehr gut verkauft, bis die angesprochene Kundschaft realisiert hat, dass keine Online-Spiele dieser Art von Nintendo kommen, sie all das aber auf der Xbox 360 und PS3 von den 3rd-Party-Publishern sehr viel besser und günstiger haben können und das der Release der PS4 und Xbox One auch nicht mehr in allzu weiter ferne liegt.

Die Wii U ist eine tolle Konsole mit der ich gerne spiele, aber ich würde sie mir niemals wieder kaufen, wenn ich Lust auf eine vernünftige Online-Partie mit Freunden habe. Für Offline-Spieler, Mario/Zelda-Liebhaber und Kinder die noch in die Schule gehen und den Freundeskreis innerhalb der Nachbarschaft haben, kann ich die Konsole aber empfehlen.

So zumindest mein Eindruck von der ¨Offline-Experience¨ Wii U und die These dazu, warum sie im ersten Jahr bei den Core-Gamern absolut scheiterte. Natürlich poche ich nicht darauf recht zu haben, es ist lediglich die These die ich vertrete.

v3to (unregistriert) 28. August 2013 - 16:25 #

für die behauptung, dass sich die wii u schlechter verkauft hat, weil sie nintendo-traditionell eine offline konsole ist, wären mal vernünftige quellen angesagt. bei der konsole ist vom start weg einiges schief gelaufen und da ist online gaming eine baustelle von vielen. und afair lagen die verkaufszahlen ebenfalls von anfang an hinter den erwartungen.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 28. August 2013 - 16:45 #

Gib mir vernünftige Quellen die beweisen das es nicht daran liegt, so lange vertrete ich meine These und du kannst sie nicht widerlegen. Der beste Beweis ist für mich ist derzeit: Die Wii U verkauft sich beschissen, es liegt nicht an einem zu hohen Preis, ein Mario-Spiel ist derzeit draussen, nahezu alle großen 3rd-Party-Publisher springen ab und Peter Moore betont noch, dass EA keine Offline-Spiele mehr bringen wird.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40710 - 28. August 2013 - 16:49 #

Seit wann ist denn Peter Moore bei Nintendo? Es hiess doch vorher immer das Nintendosoftware Nintendokonsolen verkauft.
Einige der Publisher waren doch noch nichtmal aufgesprungen, da kann man dann auch keinen Abflug mehr machen. ;)
Und der Publisher mit dem abwechlungsreichsten Portfolio ist doch noch mit dabei. So schlimm kann es dann doch nicht sein.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28221 - 28. August 2013 - 16:57 #

Das nur Nintendo Software auf Nintendo Konsolen verkauft, ist eine glatte Fehlbehauptung. Auf der Wii waren Spiele wie Just Dance, Carnivale Games, Zumba Fitness, Lego und Skylanders richtige Verkaufsschlager und kamen alle von 3rd-Party-Publishern.

v3to (unregistriert) 28. August 2013 - 17:06 #

ganz recht. und es sind vor allem spiele, die genau auf die casual- und kinderzimmer-zielgruppe der wii ausgelegt waren. es gab bekanntlich auch spiele, welche sich an andere zielgruppen gerichtet haben, und dort blieb der verkaufserfolg in der regel aus. gerade die versuche von sega, ea, thq und ubi erwachsene titel an dem markt zu bringen, waren durch die bank flops.

v3to (unregistriert) 28. August 2013 - 17:00 #

die 3rd party hersteller hatten ihre entscheidungen mit der schlechten hardware-basis begründet, an vorderster front ea.
man braucht nun wirklich keine thesen zu widerlegen, die nicht vorhanden sind. du ziehst vorsätze zur kundenbindung eines herstellers (um nichts anderes geht es bei der ganzen online-diskussion. glaub doch nicht das märchen, dass es um die meinung von bestimmten spieler-gruppen geht. den spieler, wie du dich ausdrückst, gibt es nicht) auf das kaufverhalten einer ganze branche. und das ist wirklich unhaltbares zeug.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 28. August 2013 - 12:00 #

bitte??
wie wäre es denn den spieler SELBST ENTSCHEIDEN zu lassen ob er online ist/spielt oder nicht.
ich bin mir sicher das EA das nicht hören will (DRM) aber dann könnten sie wenigstens den mumm aufbringen und einem nicht ewig mit diesem "die spieler wollen diese online-erfahrung" (was für ein UNWORT!!!) auf den keks gehen sondern schlicht sagen dass sie keinen bock auf raubkopien ihrer spiele haben.

Just my two cents 16 Übertalent - 4918 - 28. August 2013 - 13:00 #

Und immer gibt es einen, der klare Worte auch nach einer noch klareren Klarstellung nicht kapiert...

warmalAnonymous2 (unregistriert) 28. August 2013 - 16:30 #

wer hier was nicht versteht.
es ging mir in diesem fall auch nicht um die aussage des herrn moore, sondern um die meines vorposters.

das da ein unterschied zu "keine reinen offline spiele mehr" und "ausschließlich always-on" besteht wusste ich schon seit der ersten news danke.

Hitsch 06 Bewerter - 51 - 28. August 2013 - 10:46 #

Ich habe eigentlich eine grosse Leidensfähigkeit was Spiele angeht (manchmal könnte man es auch nur als Dummheit umschreiben). Aber nach SimCity habe ich mich endlich bewusst von EA abgewendet und alle ihre Machwerke inkl. Origin von meinem PC verbannt. Und wenn ich jetzt dieses Interview lese, weiss ich, dass ich mich richtig entschieden habe.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 106264 - 28. August 2013 - 12:10 #

Einmal Hü und einmal Hott...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6888 - 28. August 2013 - 13:11 #

Zum Update: Da hat der Man aber eine andere Definition von "online sein" als ich. Meiner Definition nach ist ein Spiel dann online, wenn Berechnungen auf dem Server stattfinden welche unabdingbar für die Spiellogik sind. D.h. ein Multiplayer-Shooter wäre online, da die eigentlichen Bewegungsberechnungen etc. auf dem Server stattfinden. Ebenso Spiele, die den Spielstand nur online verwalten.

Ein Shooter der einen Single& Multiplayerteil hat, muss demnach nur im Multiplayerteil "online" sein. Beim Singleplayer ist das nicht der Fall. Allerdings haben heutige Spiele oftmals noch eine Spielauswertungsengine unter der Haube, die schaut, wie die Spieler spielen und diese Informationen an die Konzerne weiterleitet, sodass diese ihre Marktanalysen und Balancing Überlegungen darauf stützen können. Das erfordert jedoch keine ständige Onlineverbindung, denn diese Informationen können auch im Paket z.B. beim beenden oder starten des Spiels Versand werden.

Samoth 12 Trollwächter - P - 1024 - 28. August 2013 - 13:52 #

Seine Aussage "Und sie sind einfach auf die volle Mehrspieler-Erfahrung aus. Wir werden daher keine reinen Offline-Erfahrungen mehr anbieten." lässt sich für mich auch nicht in einen Kontext rücken. Gerade "volle..." widerspricht der Auffassung meines aktuellen Singleplayer Daseins.

An einmalige Aktivierungen bei der Installation (Bioshock 1) und die Bindung an ein DRM-System (Steam), das eher den Gebrauchtmarkt unterbinden soll als Schwarzkopien, hat man sich gewöhnt. Vielleicht auch, weil man hier offline sein konnte wann man möchte. Aber bestehende Online-Verbindungen, die versagen können und aufgrund eines (aus Spielersicht) eher nutzlosen Features durchgedrückt werden sollen dürfen sicher in Frage gestellt werden.

Yes we scan! (unregistriert) 28. August 2013 - 14:08 #

Hauptsache er hat mehr als dieses eine Foto von sich machen lassen.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2110 - 28. August 2013 - 14:52 #

er würde einen guten superschurken abgeben, so wie er sich auf dem foto präsentiert.

Samoth 12 Trollwächter - P - 1024 - 28. August 2013 - 14:55 #

Wieso nur abgeben? *scnr*

Markus 13 Koop-Gamer - 1534 - 28. August 2013 - 14:53 #

Mit diesem Foto bewirbt er sich als nächster Bond-Bösewicht. 007 wird mit Always on drangsaliert und kann sich aus seinen tödlichen Fallen nicht mehr befreien, sondern nur über Mikrotransaktionen freikaufen.

MrWulf 10 Kommunikator - 476 - 28. August 2013 - 16:35 #

Für mich klingt dass so dass nun in jedem Fall zum Teil völlig überflüssige und schlechte Multiplayermodi mit drangebaut werden. Was für eine tolle Idee...

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 28. August 2013 - 22:51 #

Ich gebe zu überwiegend On zu sein, aber ich spiele meistens im Singleplayer also will ich nicht On sein müssen!
Oft genug (im Hotel mit UMTS Stick) fehlt einfach die Bandbreite, von daher Fuck You EA.

Ich will weder Origin noch Always On, von daher kaufe ich nichts von Euch.

Btw, PvsZ2 ist nicht schlecht bisher, aber ich werde den Teufel tun und mir teure Pflanzen kaufen. Bringt das Spiel auf PC (ohne Origin und AO)und verlangt 10€ wie für den 1. Teil - dann kauf ich das.

Lief es für PopCap echt so schlecht das sie ihre Seele verkaufen mussten?

Maik 20 Gold-Gamer - - 22152 - 29. August 2013 - 8:24 #

Gegen viel Geld verkauft jeder seine Seele.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 29. August 2013 - 13:51 #

Ich nicht. Ich nehm' das Geld und verscherbel die Seele von jemand anderem. ;)

Bad Wolf 23 Langzeituser - - 40876 - 29. August 2013 - 0:10 #

Crack-Baby Basketball...

http://www.southpark.de/alle-episoden/s15e05-crack-baby-basketball

Besser kann man den Charakter dieses Menschen nicht darstellen! :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 29. August 2013 - 14:06 #

So wie das hier im Thread abgeht, scheint sich wieder einmal die Annahme zu bestaetigen, dass Videospiele eine Art moderne Religion darstellen. Ihre verschiedenen Gattungen werden mit geradezu sakraler Faszination verehrt und angebetet - und bei der Hinterfragung einzelner Gehalte mit zelotischem Eifer verteidigt. Eigentlich sollte es mich gluecklich stimmen, dass die einst diffamierte, allenfalls teilgesellschaftlich akzeptierte Spielkultur heute einen derartigen Stellenwert in unserem Leben geniesst. - Aber irgendwie macht es einem auch Angst, wenn man beobachtet, wie in einem Thread Gehalte wie SP/MP Verbalschlachten verursachen, die in sich in der Zeit der Kreuzritter und Muselmanen ebenso wohl gefuehlt haetten. - Ich nehme mich da selbst natuerlich nicht aus, weshalb ich es vermieden habe, weiterzudiskutieren. Es fuehrt zu nichts. - Vielleicht koennen wir mal einen Gang zurueckschalten und was Nettes zusammen spielen? Man sagt ja nicht umsonst: "Play nice!" :-)))

guapo 18 Doppel-Voter - 11009 - 29. August 2013 - 14:58 #

Wieso Spiele? Das Internet hat flame wars geboren

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 29. August 2013 - 15:00 #

Ach, nu sei still und flame schoen! :)

guapo 18 Doppel-Voter - 11009 - 29. August 2013 - 15:15 #

Geht's noch? :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 29. August 2013 - 15:22 #

Es ist Donnerstag. Heute ist mir NICHTS peinlich. Gestern war Mittwoch, da war's genauso. :]

guapo 18 Doppel-Voter - 11009 - 29. August 2013 - 15:26 #

Pfff. Morgen wird's genauso. TGIF

Freylis 20 Gold-Gamer - 22098 - 29. August 2013 - 15:29 #

"TGIF"
Yeah, no shit. I can't wait.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit