Geld verdienen mit GG: automatische VG-Wort-Meldungen [2.U]

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 340105 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

1. Juli 2013 - 6:00 — vor 45 Wochen zuletzt aktualisiert
Update 13.12.: Wer im Jahr 2014 an den Ausschüttungen für das Jahr 2013 teilnehmen möchte, sollte sich sputen: Die Meldefrist endet im Januar, also meldet euch bei Interesse jetzt bei der VG Wort an und hinterlegt eure VG-Wort-Mitgliedsnummer in eurem GamersGlobal-Profil. Ob ihr bereits mindestens einen Inhalt verfasst habt, der nach unserem Dafürhalten meldefähig ist, erfahrt ihr ebenfalls in eurem Profil unter "VG Wort".

Update 17.10: Rund drei Monate nach Einführung der VG-Wort-Funktionalität wollen wir noch einmal darauf hinweisen: Diverse Autoren, die bereits mindestens einen meldefähigen Beitrag aufweisen können, haben bislang noch keine VG-Wort-Nummer in ihrem Profil hinterlegt. Dabei funktioniert dies auch nachträglich (bis zurück zum 1.7.) – muss aber in diesem Kalenderjahr geschehen, damit es heute in einem Jahr Geld von der VG Wort gibt.


Wie ihr wisst, veröffentlicht GamersGlobal seit 2009 täglich viele redaktionelle Inhalte (dazu zählen unter anderem alle Tests), aber auch zahlreiche Beiträge, die von Usern stammen. Das Prinzip hinter den User-Beiträgen ist "Unentgeltliche Mitarbeit gegen Spaß, Sichtbarkeit, Anleitung und Feedback". Und auch in Zukunft werden wir nicht für User-Inhalte – die auch weiterhin von uns redigiert werden – bezahlen. Wir nicht, aber die VG Wort. Und zwar für ausreichend oft abgerufene Wortbeiträge (News, Guides, User-Artikel) ausreichender Länge.

Geld durch Urheberrechte
Nach einigen sporadischen Tests im letzten Jahr haben wir beschlossen, ab heute (1.7.2013) automatisch alle dazu geeigneten News und Artikel auf GamersGlobal.de mit einem jeweils eindeutigen VG-Wort-Zählpixel zu versehen und im Folgejahr gesammelt an die Verwertungsgesellschaft Wort zu melden. Das bedeutet für uns zunächst einmal eine Investition von geraumer Zeit und einigem Geld: für den Erwerb der Software-Lizenz eines Drittanbieters, für die Anbindung an die VG-Wort-Server sowie für entsprechende Funktionen und Automatisierungen auf GamersGlobal.de. Wir erhoffen uns davon Zusatzeinkünfte für uns als Autoren sowie für GamersGlobal als Verlag, und zwar über den Verlagsanteil an den Ausschüttungen, der zuletzt 40% betrug. Dieser Verlagsanteil ist allerdings strittig, da ein Gericht vor einiger Zeit gegen dessen Rechtmäßigkeit entschieden hat; die VG-Wort hat Berufung eingelegt.

Für User-Autoren auf GamersGlobal.de bieten wir gleichzeitig die Möglichkeit, mit minimalem, einmaligem Aufwand (schriftliche Anmeldung bei VG Wort und danach Hinterlegung der zugeteilten VG-Wort-Karteinummer bei uns) fortan für Beiträge, die zwei Anforderungen erfüllen, ebenfalls Geld zu verdienen. Ob der Autor eines Beitrags ein interner Redakteur oder ein externer Hobby-Schreiber ist, interessiert die VG Wort nicht, es geht um die Urheberschaft von Texten. Dass auch solche (eher kleinen Einnahmen) steuerliche Relevanz haben, versteht sich von selbst, siehe auch die entsprechenden Hinweise der VG Wort: Die Zahlungen der VG Wort an Urheber und Verlage sind steuerpflichtig. Die Empfänger von Ausschüttungsbeträgen sind dazu verpflichtet, diese im Rahmen der Steuererklärung ordnungsgemäß anzugeben. Es kann außerdem sein, dass ein Lohnsteuerhilfeverein sich weigert, eure Lohnsteuer zu bearbeiten, wenn ihr darin (auch kleinste) selbständige Einnahmen angibt; informiert euch also sicherheitshalber vorher, wenn ihr einen solchen Verein nutzt.

Wer ist die VG Wort?
Die Verwertungsgesellschaft Wort (Website) kümmert sie sich seit mehreren Jahrzehnten um die Wahrung der Interessen von Urhebern von "Wortbeiträgen". Aktuell vertritt die VG Wort über 10.000 Verlage, darunter viele Websites, und über 400.000 Autoren. Hersteller von Geräten, die zur Anfertigung von Privatkopien von Beiträgen geeignet sind (zum Beispiel von Print- oder Online-Artikeln oder Radiosendungen, die in Deutschland erschienen sind) müssen eine Abgabe pro in Deutschland verkauftem Gerät zahlen. Das können beispielsweise Musik-Rekorder, Fotokopierer, aber auch Drucker und PCs sein (wie soeben erst vom Europäischen Gerichtshof bestätigt, siehe Quellen). Die summierten Abgaben werden dann einmal im Jahr, nach reichlich komplizierten Schlüsseln, auf die verschiedensten Bereiche verteilt: Belletristik und Kinderbücher, Sachbücher für Kinder und Jugendliche, Publikumszeitungen und -zeitschriften, Fernsehen, Hörfunk, Video / DVD, Sprachtonträger, Wissenschaftsbereich und "Texte im Internet" (METIS).

Letzterer ist der für GamersGlobal.de infrage kommende Bereich, und hier wird, im Gegensatz zu fast allen anderen Bereichen, kein detaillierter "Wahrnehmungsvertrag" mit der VG Wort benötigt, sondern nur eine Registrierung als Bezugsberechtigter im Meldeportal T.O.M. (siehe unten). Wieviel Geld anteilig pro gemeldetem Beitrag rückwirkend für 2013 ausgeschüttet wird, ermittelt die VG Wort im September 2014; die Ausschüttung erfolgt voraussichtlich im November 2014. Bisherige Quoten sind auf der VG-Wort-Website zu finden. Übrigens werden Beiträge jedes Jahr aufs Neue gezählt. Beispielsweise könnte ein Guide oder ein Grundlagen-Artikel über Jahre hinweg immer wieder neu auf die Mindestabrufzahl (siehe weiter unten) eines Kalenderjahres kommen.

Wieso erst jetzt?
Im Profil gibt es eine VG-Wort-Info und für Nicht-Teilnehmer den Hinweis auf ihren (vermutlich!) 1. meldefähigen Beitrag.
Wieso nutzen wir mit GamersGlobal.de erst im vierten Jahr des Bestehens der Website diese Möglichkeit, wohlgemerkt auch für uns selbst als Autoren? Ganz einfach: Wer schon mal selbst via Online-Tool oder Papier-Meldebogen an die VG Wort gemeldet hat, weiß, dass das schon für eine niedrige zweistellige Artikelzahl pro Jahr mehrere Stunden dauern kann – von der vorherigen manuellen Verwaltung von privaten und öffentlichen Zählmarken und derem manuellen Einbau in geeignete Beiträge einmal ganz abgesehen. Oder, um es mit den Worten eines uns (und vielen von euch) bekannten freien Journalisten zu sagen:

Wenn man den Sxxxxx komplett
selber regeln muss, überlegt man
sich 100mal, ob der Aufwand lohnt!

Da in der Tat der "Ertrag" für die investierte Zeit pro Autor überschaubar gewesen wäre, haben wir das Thema immer wieder vor uns hergeschoben. Vor kurzem haben wir uns jedoch zu dem erheblichen zeitlichen und finanziellen Investment entschlossen, den Meldeprozess für ganz GamersGlobal.de zu automatisieren. Nun stellt sich die Sache anders dar: Da wir uns um die VG-Wort-Anbindung kümmern, habt ihr (und haben wir als Autoren) praktisch gar keinen Zeitaufwand damit. Aber ihr müsst euch aufraffen, euch bei der VG Wort anzumelden. Denn wir können nur dann die Beiträge melden, wenn ihr eure VG-Wort-Karteinummer im GamersGlobal-Profil hinterlegt habt.

Also: Wir zahlen auch weiterhin kein Geld für User-News oder -Artikel. Aber wir melden für euch fortan automatisch die meldefähigen Beiträge auf GamersGlobal.de. Auch bereits veröffentlichte Beiträge (ab 1.7.2013) können gezählt werden, wenn ihr rechtzeitig (bis zur Meldung durch uns Anfang 2014) eure VG-Wort-Karteinummer hinterlegt.

Wie funktioniert das Melden?
Einmal im Jahr, bis spätestens im August, erhaltet ihr als Teilnehmer von der VG Wort eine Liste eurer gültigen Beiträge auf GamersGlobal.de aus dem Vorjahr, die ihr bis zum 1. September bestätigen müsst, um anspruchsberechtigt zu werden. Diese Liste basiert auf der vorher von uns eingereichten Sammelmeldung. Wir melden eure Beiträge auch dann, wenn ihr gar nicht mehr bei GamersGlobal aktiv seid (außer, ihr löscht vor unserer Sammelmeldung die Karteinummer aus eurem Profil oder euren ganzen Account, denn dann ist keine Zuweisung der Zählmarken mehr möglich). Im November wird euch die VG Wort den resultierenden Betrag auszahlen. Wie groß die Ausschüttungen in der Vergangenheit waren, könnt ihr bei der VG Wort nachlesen, tendenziell sinken die Ausschüttungen pro Jahr etwas. Wir können keinerlei Prognosen darüber tätigen, wie hoch der in 2014 für das Jahr 2013 ermittelte Wert sein wird; wir rechnen aber mit einem Betrag von unter 10 Euro pro Beitrag bei Erreichen der Mindestabrufzahl. Dieser Betrag wird dann zwischen Autor (zurzeit 60%) und Verlag (zurzeit 40%) aufgeteilt.

Die Mindestabrufzahl beträgt aktuell 1.500, sie wird durch den erwähnten eindeutigen Zählpixel der VG Wort für jeden einzelnen Beitrag gemessen. Die Mindestzeichenzahl pro Beitrag beträgt aktuell 1.800 Zeichen. Wir raten dringend von jedem Versuch ab, eine oder beide dieser Kennzahlen zu "schönen"! Weder lässt sich der VG-Wort-Zähler durch "Mehrfachklicken" oder Reloads austricksen, noch werden wir zulassen, dass Texte künstlich gelängt werden. Als User-Autoren wisst ihr um unser konstantes Bemühen, textliche Ausschweifungen zu unterbinden und kurze, präzise Sätze zu propagieren. Wenn wir es stilistisch oder inhaltlich für nötig halten, werden wir jederzeit eure Texte kürzen, auch wenn sie dadurch unter 1.800 Anschläge fallen (Leerzeichen werden übrigens mitgezählt). Sehr viele News sind auch schlicht keine 1.800 Anschläge wert. Wir werden überdies nach wie vor keine "Copy-Paste-Beiträge" dulden oder solche, die nicht unseren Qualitätsmaßstäben oder sonstwie nicht unseren Nutzungsbedingungen genügen.

Im Profil tragt ihr auf Wunsch gleich hinter "Über mich" eure Karteinummer ein.

Super! Aber was muss ich tun?
Die GamersGlobal-Redaktion und viele unserer bezahlten Autoren werden die Zusatzeinnahme-Möglichkeit über die VG-Wort-Meldungen ab sofort in Anspruch nehmen. Wenn ihr es uns gleichtun wollt, verhelfen euch wenige Schritte zum Status eines "Bezugsberechtigten" im Sinne der VG Wort.
  1. Ihr meldet euch im T.O.M.-Portal der VG Wort als Urheber an. Ihr müsst dazu nicht Journalist, Schriftsteller oder ähnliches sein (wenn ihr auf eine entsprechende Abfrage stoßt, habt ihr versehentlich das Häkchen bei "Texte melden im Internet" entfernt. Die einzelnen Schritte sind:

    (a) Dem obigen Link folgen und links "Vertragsabschluss/Neu registrieren" auswählen. Wenn das noch nicht zu finden ist, zunächst auf "Login" klicken, und dann auf "Neu registrieren".

    (b) Auf der nächsten Seite "Autor" ausgewählt lassen.

    (c) Auf der dann folgenden Seite persönliche Daten etc. eintragen (Karteinummer freilassen).

    (d) Von den vier Kästchen unten müsst ihr Nummer 1, 3 und 4 ankreuzen (2 ist optional).
     
  2. Ihr schickt den unterschriebenen Ausdruck eurer Anmeldung an die VG Wort und erhaltet einige Tage später das Bestätigungsschreiben und eure Karteinummer.
     
  3. Ihr hinterlegt in eurem GamersGlobal-Profil unter "VG-Wort-Karteinummer" (bei den persönlichen Angaben, siehe auch Screenshot oben) eure Karteinummer. Vor- und Nachname in eurem GamersGlobal-Profil müssen exakt dem Vor- und Nachnamen entsprechen, unter dem ihr euch bei der VG Wort registriert habt. Natürlich ist diese Karteinummer nicht für andere User sichtbar.
     
  4. Ihr wartet im Folgejahr darauf, dass euch die VG Wort, ungefähr im Frühsommer, mitteilt, welche eurer Beiträge ausschüttungsfähig sind, und bestätigt dies der VG Wort fristgerecht bis spätestens 1. September des gleichen Jahres. (Eure Karteinummer gilt übrigens auch für alle weiteren Jahre). Unter Umständen können wir euch im Juni 2014 schon eine Prognose geben.
     
  5. Ungefähr im darauffolgenden Oktober/November erhaltet ihr dann eine entsprechende Zahlung von der VG Wort. Diese Zahlung ist normalerweise netto, unter bestimmten Umständen (siehe dieses VG-Wort-Merkblatt) könnt ihr euch die Umsatzsteuer von der VG Wort auszahlen lassen.
Nachzulesen ist das Melde-Prozedere auch hier, der relevante Teil steht unter "Wenn der Verlag die Texte kennzeichnet". Ihr müsst und könnt bei GamersGlobal.de keine eigenen Autoren-Zählmarken hinterlegen. Geeignete News, User-Artikel, Guides oder sonstige Artikel werden von uns automatisch erfasst, ihr müsst dazu nichts machen. Wenn ihr keine VG-Wort-Karteinummer hinterlegt, melden wir eure Beiträge nicht und erhalten auch keinen Verlagsanteil; ihr habt also die Kontrolle.

Rechenbeispiel
Angenommen, zwischen Juli 2013 und Dezember 2013 erhalten 20 eurer News oder User-Artikel, die jeweils mindestens 1.800 Anschläge lang sind, jeweils mindestens 1.500 Abrufe. Weiterhin angenommen, der 2014 rückwirkend für 2013 ermittelte Vergütungssatz für eine solche News würde 9 Euro betragen (ab 7.500 beziehungsweise 37.500 Abrufen gelten höhere Tarife). Ferner angenommen, der Autoren-Anteil betrüge wie zuletzt 60%. Dann würdet ihr im November 2014 überwiesen bekommen:

20 x 9 Euro x 0,6 = 108 Euro (netto)


Äh, wie war das am Anfang noch mal?
Zusammengefasst: Wir publizieren eure Beiträge als Verlag über unsere Website GamersGlobal.de und melden sie automatisch an die VG Wort, indem wir Verlags-Zählpixel an entsprechenden News anbringen und später mit euren Autorendaten koppeln – und zwar automatisiert, wenn ihr der Autor einer News oder eines User-Artikels seid und eure VG-Wort-Karteinummer bei uns hinterlegt habt. Ihr erhaltet nicht von uns Geld als User-Autor von GamersGlobal, sondern ihr erhaltet von der VG Wort Geld als Urheber eurer bei uns veröffentlichten Beiträge, sofern diese die genannten Voraussetzungen erfüllen.

Wir helfen euch gerne bei allen Nachfragen weiter, die wir beantworten können. Wir bitten aber schon jetzt um euer Verständnis, dass wir keine Auskünfte zur vermutlichen Höhe eurer Ausschüttung oder zur Versteuerung eurer VG-Wort-Tantiemen geben können. Unter Umständen werden wir ab 2014, wenn wir Erfahrungswerte haben, eine ständig aktualisierte, relativ genaue Prognose abgeben können, vorerst aber nicht. Das ist übrigens für Autoren, die selber melden, nicht anders: Sie erfahren erst im Folgejahr durch die VG-Wort, welche ihrer manuell eingebauten Zählmarken die Bedingungen erfüllen. Dann müssen sie für jede davon den zugehörigen Beitrag aufspüren und diesen per Eingabemaske erfassen, unter anderem URL, Titel und kompletter Text. Die von uns eingerichtete Automatisierung und VG-Wort-Serveranbindung erspart euch diesen zeitraubenden manuellen Part.

Wir hoffen, den User-Autoren unter euch mit dieser Neuerung zu dienen und gleichzeitig zu unterstreichen, wie sehr wir eure Mitarbeit und die hohe Qualität eurer Beiträge schätzen. Da auch GamersGlobal, über den Verlangsanteil, von jedem meldefähigen Beitrag profitiert, würden wir eine rege Teilnahme sehr begrüßen – das Anmelden ist wirklich nicht schwer.

Wir bitten außerdem jene User, die via NoScript, Adblocker und Co. die Zählpixel der VG Wort auf GamersGlobal.de unter Umständen blocken, diese Zählpixel per Ausnahmeregel zu erlauben, damit die von der VG Wort gezählten Zugriffe möglichst den tatsächlichen entsprechen. Vielen Dank!
Stonecutter 19 Megatalent - - 15792 - 1. Juli 2013 - 6:47 #

Ist das nur für deutsche Autoren, oder europaweit?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 7:10 #

Qualifiziert sind Autoren aus Deutschland und EU-Staaten.

J.C. (unregistriert) 1. Juli 2013 - 8:40 #

Armer Freylis... :P

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33999 - 2. Juli 2013 - 1:17 #

Ach, halb so schlimm. Ähhh Freylis, wenn ich dir meine VG-Wort-ID gebe, trägst du die in deinem Profil ein? :-D Chihihi

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 3. Juli 2013 - 21:08 #

Wieso, ich bin immer noch Pass-Deutsch :)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15792 - 1. Juli 2013 - 14:13 #

Toll! Und GG kann man finanziell auf diese Weise auch noch unterstützen.

. 21 Motivator - 27826 - 1. Juli 2013 - 21:43 #

Ok habe verstanden. Aber wollte mich da sowieso nicht anmelden. Schreibe hier aus Spass, Geld wird überbewertet.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3226 - 1. Juli 2013 - 22:39 #

Stimmt.
Zeit ist das Problem...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 22:51 #

"Schreibe hier aus Spaß" -- das hoffe ich sehr :-) Und wegen ein paar Euro alle paar News wird sich sicher niemand zwingen. Aber umgekehrt muss man sich auch nicht ärgern, wenn man nach einem Jahr einen zwei- oder dreistelligen Betrag (oder wer weiß...?) überwiesen bekommt für das, was man eh gerne gemacht hat. Das ist im Wesentlichen der Ansatz hinter unserer Neuerung.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6521 - 2. Juli 2013 - 10:18 #

Genau so würde ich das auch sehen.

. 21 Motivator - 27826 - 2. Juli 2013 - 11:39 #

Bei vierstellig, fünfstellig hättest du mich gehabt und ich wäre umgezogen. ;-)

Drugh 15 Kenner - P - 3013 - 1. Juli 2013 - 7:09 #

Ausgezeichnete Idee! Hoffentlich dient das den Autoren als kleinr Anreiz, noch bessere Artikel zu veröffentlichen.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50857 - 1. Juli 2013 - 17:59 #

und schon ist es wieder nix, ich bin eh schon zu blöd news zu schreiben und dann noch sowas :(

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68856 - 2. Juli 2013 - 10:35 #

Geht alles Michl, the Matrix is with you!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50857 - 7. Juli 2013 - 11:23 #

nö Old Lion, irgendwie ist sie das nicht :-(

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68856 - 7. Juli 2013 - 11:30 #

och menno

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50857 - 7. Juli 2013 - 14:20 #

schreiben ist halt nicht mein ding :-(

BlueKondor 09 Triple-Talent - 270 - 19. Oktober 2013 - 14:14 #

Meins auch nicht. Dies spornt mich nun aber an und ich freue mich schon auf meine Millioneneinkünfte :)

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11773 - 1. Juli 2013 - 7:20 #

Wow, das nenne ich mal eine absolut tolle Neuerung! Darauf habe ich für GG schon lange gewartet. Ich erwarte mir dadurch einen deutlichen Anstieg von Newsinhalten! :)
1500 Abrufe bekommen eh fast alle Top-News. Nur die 1.800 Zeichen sind eine kleine Hürde. Da muss man für eine News schon relativ viel schreiben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 7:57 #

... und man muss Relevantes schreiben, sonst kürzen wir es :-)

McSpain 21 Motivator - 27393 - 1. Juli 2013 - 8:09 #

Was ist mit lachhaft langen Sales-News die vor dem 1.7 geschrieben aber darüber hinaus geupdated werden? ^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 8:48 #

Was vor dem 1.7. geschrieben wurde, wird nicht gezählt.

McSpain 21 Motivator - 27393 - 1. Juli 2013 - 10:37 #

Schade. Muss ich halt Anfangen mehr Artikel zu schreiben.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6092 - 1. Juli 2013 - 8:58 #

...also nix mit "Am Ende wurde das Tanzbein geschwungen." um den Text künstlich in die Länge zu ziehen? ;-)

PatStone99 16 Übertalent - P - 4031 - 1. Juli 2013 - 19:08 #

Ich glaube bei einer Versoftung von " Let's dance 201X " würde das sogar jährlich durchgehen ;)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6092 - 2. Juli 2013 - 10:50 #

Ui, das muss ich dann unbedingt ausprobieren!

ganga Community-Moderator - P - 16125 - 1. Juli 2013 - 7:25 #

Tolle Neuerung! Ob ich das selbst auch nutze muss ich mal sehen

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 1. Juli 2013 - 7:54 #

Schade, dass ich in der Beziehung nichts draufhabe :)
Aber ich hoffe auf einen starken Anstieg der User-Artikel, bzw. ausführlicher Guides.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21058 - 1. Juli 2013 - 8:10 #

Hmm Komplettlösungen? Die hatten in den Heften ja mehrere Seiten :P

McSpain 21 Motivator - 27393 - 1. Juli 2013 - 8:17 #

Damals waren die Spiele aber auch komplexer. :P

mihawk 19 Megatalent - P - 13129 - 1. Juli 2013 - 8:29 #

Stimmt ;)
Aber mal abgesehen davon, kann man auch Guides/Komplettlösungen zu älteren oder alten Spielen (natürlich nicht x-beliebige, schon eher so in Richtung Klassiker) für GG schreiben?

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 1. Juli 2013 - 8:32 #

Keine Ahnung, aber ich würde ein umfangreiches Kompendium begrüßen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 8:45 #

Aktuelle Spiele wären interessanter...

Ein Guide kann aber auch andere spielehobby-relevanten Dinge erklären.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 1. Juli 2013 - 9:53 #

Universal Shooter (3. und 1. Person) Komplettlösung seit ca. 2010

Drücke Pfeiltaste Oben/DPad Oben (Retro Modus Taste W)
Permanent die Schußtaste drücken.

An besonders kniffligen Stellen wird ein sogenannter QTE gestartet, hier bitte der Anweisung auf dem Bildschirm folgen. Vorsicht auch bei den Zwischensequenzen, sie sollen euch ablenken, also stets gespannt auf den Bildschirm gucken.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3693 - 1. Juli 2013 - 11:18 #

Guter und ausführlicher Guide! Leider keine 1800 Anschläge lang. Wirst ihn noch ein wenig strecken müssen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36295 - 1. Juli 2013 - 13:19 #

Bin neulich beim Blättern in einer alten Zeitschrift über eine Komplettlösung zu Max Payne gestoßen, war sehr lustig

Gehen Sie durch die linke Tür. Erledigen Sie die drei Gegner. Hinter der nächsten Tür warten wieder zwei Gegner. Drücken Sie den Schalter an der hinteren Wand und töten Sie die drei Gangster, die in den Raum stürmen... so ungefähr. ;-)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 1. Juli 2013 - 9:54 #

Dito. Ich habe zwar in meiner aktiven Anfangszeit ziemlich regelmäßig News geschrieben und mein einziger Artikel wurde sogar in den Reigen redaktioneller Artikel aufgenommenen. Aber würde ich heute so viele Schwafelnews schreiben wie damals (Stichwort "ifixit"), wäre der Vorwurf des Textestreckens nicht weit. :D
Und mein zweiter Artikel war ein Desaster, von dem ich mich nie erholt habe. Abgesehen davon mangelt es mir schlicht an Themen. Ich spiele zwar einiges, was hier noch nicht mit einem User-Test gesegnet wurde, aber da ich mir kaum bis nie etwas zum Release kaufe, könnte ich keine Tests schreiben, die angesichts einer Vielzahl bereits im Netz existierender Artikel zum entsprechenden Thema noch in irgendeiner Weise relevant wären. Und Retro-Themen werden schon ganz gut abgedeckt.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 141021 - 1. Juli 2013 - 8:34 #

Großartig -- danke für diese hochinteressante Möglichkeit und die ausführliche Erläuterung! Man darf gespannt sein, ob und wie sich das Ganze sowohl auf eine Steigerung der Anzahl als auch (vor allem) die Qualität der User-Texte auswirken wird.

Gerade im Bereich der (User-)Artikel könnte ein spürbarer Schub erfolgen; bei den (Top-)News ist es mMn hingegen deutlich schwieriger, die erforderlichen Bedingungen zu erfüllen. Aber etwas Herausforderung muss ja auch sein. :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21708 - 1. Juli 2013 - 13:29 #

Ich teile Begeisterung nur teilweise. Wenn ich mir meine beiden Userartikel ansehe, wird der qualitativ bessere Zweite nicht gern gelesen. Dort habe ich deutlich mehr Zeit rein gelegt, doch irgendwie spricht es keinen an. Ich sehe die Gefahr, dass nur noch zu aktuellen, massiv diskutierten Themen Artikel kommen, um die 1500 Aufrufe zu bekommen. Dann wird es nicht gerade interessanter. Und wenn einmal der Userartikel auf Seite 2 rutscht, schaut ihn eh keiner an.

alberth 09 Triple-Talent - 287 - 3. Juli 2013 - 3:16 #

Des mit der Seite 2 ärgert bisschen, gibt es eine möglicht oben immer einen aktuellen User Artickel zu bewerben und wenn man draufklickt kommt erstmal übersicht. Praktisch eine Kachel immer reserviert für einen "Bereich" mit aktueller "Schlagzeile" nicht nur News? Wär dafür diese Artickel mehr ins Bewusstsein zu holen!

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 37807 - 1. Juli 2013 - 8:19 #

Klingt spannend -- muss mir aber erstmal meine News der letzten Wochen anschauen und gucken, inwieweit sich das lohnen würde :)

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 1. Juli 2013 - 8:21 #

Eine Minute lang auf F5 hämmern und schon hat man seine 1500 Aufrufe. Geld verdienen leicht gemacht ;)

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 1. Juli 2013 - 8:24 #

Das wird nicht funktionieren...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 199120 - 1. Juli 2013 - 8:29 #

Du hast die News nicht genau gelesen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. Juli 2013 - 10:57 #

Und Homepages mit marquee-Text in Frontpage bauen, ja!

joker0222 28 Endgamer - P - 98306 - 1. Juli 2013 - 8:27 #

Grundsätzlich finde ich das ja eine gute Sache, aber ich sehe in Zukunft schon überall die aufgeblähten Sinnlosnews bei diversen Magazinen überhand nehmen.
Für GG dürfte das aber bestimmt ein recht ordentliches Zusatzeinkommen sein.

ganga Community-Moderator - P - 16125 - 1. Juli 2013 - 8:41 #

die vg gibt es ja nicht erst seit gestern. hätte ich jetzt nicht allzu große bedenken

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 8:41 #

Was lässt dich das glauben? Erstens ist der Einbau nicht trivial, zweitens wird eine seriöse Redaktion keine Bläh-Texte durchgehen lassen.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5641 - 1. Juli 2013 - 10:19 #

[x] Du liest keine Tageszeitung. ;)

McSpain 21 Motivator - 27393 - 1. Juli 2013 - 10:34 #

☑ Kennt nicht alle Unicodezeichen :)

ratatrap 09 Triple-Talent - 251 - 1. Juli 2013 - 18:50 #

Erzähl das mal dem Harald Fränkel.

jguillemont 21 Motivator - P - 26960 - 1. Juli 2013 - 15:33 #

Ich als "Hobby"-Redakteur, der nur ab und zu schreiben kann, frage mich, ob das vielleicht dazu führt, dass der Anzahl der "Mitmach"-Inhalte nicht nach unten geht, weil das alles durch "Professionelle"-Schreiber abgearbeitet wird?
Sinnlosnews sehe ich bei GG nicht. Und auf Zusatzeinkommen können wir uns nur freuen, weil es GG die Möglichkeit weitere Services aufzubauen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4654 - 1. Juli 2013 - 8:33 #

Eine sinnvolle Neuerung.

PS: Klar, dass hier der Grundtenor überwiegend positiv ist. Ich hoffe, daran wird sich erinnert, wenn das nächste mal über steigende Urheberrechtsabgaben z.B. bei Druckern geschimpft und von Abzocke und Mafia geschrieben wird. Das ist nämlich eine der Einnahmequellen der VG Wort um solch Gelder an Autoren ausschütten zu können... ;)

blobblond 19 Megatalent - 18265 - 1. Juli 2013 - 8:38 #

Menschen vergessen sehr schnell etwas.;)

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 1. Juli 2013 - 10:38 #

Genau. Die Verwertungsgesellschaft Wort ist schließlich die GEMA des geschriebenen Wortes.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 11:47 #

Sogar des gesprochenen... :-)

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 1. Juli 2013 - 18:19 #

Daran habe ich auch gedacht, "wir" stehen jetzt bei GEMA und Co quasi auf der anderen Seite :)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 1. Juli 2013 - 8:55 #

Feine Sache, danke.

Sher Community-Event-Team - 3635 - 1. Juli 2013 - 8:55 #

Sehr schöne Neuerung!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36295 - 1. Juli 2013 - 9:09 #

Tolle Sache, würde sich für mich aber nicht lohnen.

J.C. (unregistriert) 1. Juli 2013 - 9:09 #

"Wir bitten außerdem jene User, die via NoScript, Adblocker und Co. die Zählpixel der VG Wort auf GamersGlobal.de unter Umständen blocken, diese Zählpixel per Ausnahmeregel zu erlauben, damit die von der VG Wort gezählten Zugriffe möglichst den tatsächlichen entsprechen."

Wie erkennt man das?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 10:06 #

In deinem Tool gibt es sicher einen Bereich Whitelist/Blacklist oder was überhaupt geblockt wird gerade, da sollte dann nichts mit "VGWORT" drin sein (bzw. in die Whitelist verschoben werden).

Mein Name (unregistriert) 1. Juli 2013 - 11:26 #

Ist dieses Pixel in diesem Artikel eingebaut?
Falls ja, dann kommt es irgendwie nicht durch.

NoScript: GG als Scriptquelle ist erlaubt, Google Analytics und Adtiger nicht (Sorry, aber Tracken über mehrere Seiten ist einfach nicht mein Fall).
Ghostery: Nur ein Tracker gefunden, OpenX. Ist erlaubt.
Request Policy: Adtiger, Flashtalking und Google Analytics - geblockt.

Mit anderen Worten, ich seh hier kein VG-Wort.

Bei den Cookies eh nicht, die sind generell auf ablehnen und ich habe noch keine Cookieverwaltung gefunden, bei der ich überhaupt irgendwie 3. Party Cookies einer Webseite verwalten kann. Da kann ich generell nur GG (temporär) erlauben oder ablehnen.

Btw, laut AB+ (Easy Privacy Liste) ist mir VG-Wort zum letzten mal am 20.5 begegnet. Liegt wohl irgendwie an der Einbindung.

Über welche 3. Quellen ist das denn bei euch eingebunden?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 11:48 #

[Edit] In diesem Beitrag ist kein Zählpixel eingebaut.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21708 - 1. Juli 2013 - 13:30 #

Sollte er, dann bei mir ist es gleich. VG Wort ist nicht zu finden.

Mein Name (unregistriert) 1. Juli 2013 - 14:02 #

Es wäre gut, wenn ihr dann wenigstens einen Beispielartikel verlinken könntet.
Wie geschrieben, laut offizieller Zählung von AB+ Better Privacy Liste ist mir die VG zuletzt vor mehr als einem Monat in freier Wildbahn begegnet.
Oder besser, da ist sie bis zu dieser Filterstufe vorgedrungen.

Man kann mich ja gerne bitten, die Zugbrücke und das Tor für einen Reisenden zu öffnen. Und ich überlege es mir dann auch für eine spezifische Seite.
Aber die Bitte wird etwas komisch, wenn der Reisende im Sumpf hinter dem Wald abgesoffen ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 14:08 #

Brrr, brrr! [*beruhigend auf den Gaul des Reisenden einwirk*]

Dein Wunsch ist sehr verständlich, aber wir sind heute früh gestartet mit dem System, also hab' bitte etwas Geduld. Ich dachte, diese News hätte bereits einen Zählpixel, was aber nicht so ist. Vielleicht lässt der sich ja noch einbauen. Ich werde ihn mal offline und wieder online schalten, vielleicht schlägt dann die Programmlogik ja zu :-)

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 1. Juli 2013 - 18:21 #

Sag Bescheid, wenn du irgendwo einen Zählpixel gefunden hast, den will ich dann auch gern durchlassen :)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17106 - 1. Juli 2013 - 9:15 #

Schöne Sache! Und wenn da wirklich Geld bei rumkommt für GG, dann ist es hoffentlich früher oder später eure Investition wert gewesen :)
EInen Vorschlag hätte ich noch - der allerletzte, kursiv geschriebene Absatz ist offenbar extrem wichtig, um das System vernünftig zu nutzen. Von daher MUSS der wirklich ganz ganz groß hier auf GG irgendwo stehen, am besten dauerhaft, oder zumindest in regelmäßiger Form, damit die vielen nicht-registrierten User, unter denen ich potentiell die meisten AdBlock-User sehen würde, das auch mitbekommen. Denn diese Leute lesen garantiert NICHT diese News, und wissen daher nichts von diesem System.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 10:09 #

Das nehmen wir in die Hinweismeldung für Adblocker- und NoScript-Nutzer auf. Wenn die entsprechenden Leute allerdings da nicht drauf klicken, werden sie es auch nicht lesen, wenn wir es BILD-groß irgendwo auf die Startseite schreiben.

joker0222 28 Endgamer - P - 98306 - 3. Juli 2013 - 18:44 #

Das bedeutet dann also, dass bei geschätzten 50% Adblock-Nutzern (und ähnl. Tools) real schon 3000 Leute einen Beitrag anklicken müssen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 3. Juli 2013 - 20:16 #

Das glaube ich nicht. Solche Zähl-Pixel sind nichts anderes als nachzuladende Grafiken, sie laden aber selbst keinen Programmcode nach oder so etwas. Der Zielserver merkt sich beim Anfordern der (unsichtbaren) 1-Pixel-Grafik Dinge wie IP-Adresse des anfordernden Browsers, und darüber kann dann gezählt werden.

Sprich: Für Neurotiker bzw. neurotische Tools sicher immer noch "schlimm", aber weniger als z.B. nachladende Flash-Werbung. Entsprechend geringer dürfte die Blockrate sein. Wie genau sich die VG-Wort-Zählung zu unserer internen Zählung verhält, wissen wir nicht bzw. wissen wir näherungsweise in etwa einem Jahr. Einstweilen gehen wir intern davon aus, dass 1.800 GG-Leser 1.500 VG-Wort-Uniques entspricht, was immerhin 20% "Sicherheitsreserve" bedeutet. Dieser Wert triggert auch die Profilnachricht "Du hast mind. 1 meldefähigen Beitrag", wenn man noch keine VG-Wort-Karteinummer hinterlegt hat.

Barbarisater 16 Übertalent - P - 4590 - 1. Juli 2013 - 9:43 #

Für die NoScript Nutzer:
Wie heißt denn das Zählpixel der VG Wort?
Bis jetzt (9:47) hab ich da nur GamersGlobal sowie Facebook und Google Analytics sichtbar.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 1. Juli 2013 - 9:46 #

I support this.

"Wir bitten außerdem jene User, die via NoScript, Adblocker und Co. die Zählpixel der VG Wort auf GamersGlobal.de unter Umständen blocken, diese Zählpixel per Ausnahmeregel zu erlauben, damit die von der VG Wort gezählten Zugriffe möglichst den tatsächlichen entsprechen. Vielen Dank!"

Wie? Hab AdBlockPlus. Wird das automatisch mit geblockt?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20886 - 1. Juli 2013 - 10:00 #

Nein, AdBlockPlus blockt keine solchen Tracker (zumindest solange man keine der Privacy Listen aktiviert hat).

jguillemont 21 Motivator - P - 26960 - 1. Juli 2013 - 9:46 #

Hallo, ich finde die Idee und die Umsetzung gut, auch wenn ich mangels Schreibtalent und Zeit nicht in den Bereich kommen werde.

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 1. Juli 2013 - 9:55 #

Dito... Ich habs Schreiben einfach nicht drauf :(

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36616 - 1. Juli 2013 - 10:41 #

Trifft bei mir leider auch zu.

jguillemont 21 Motivator - P - 26960 - 1. Juli 2013 - 11:28 #

Für uns gibt es vielleicht mal wieder Erfolge zum sammeln.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 36616 - 1. Juli 2013 - 12:33 #

Da hätte ich überhaupt nichts gegen. ;)

jguillemont 21 Motivator - P - 26960 - 1. Juli 2013 - 15:43 #

Wir sind uns einig?! Erfolg!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 1. Juli 2013 - 10:00 #

Das Zitat war doch bestimmt von einem Herrn H. F. :D Ob sein Wochenrückblick zurück kommt? :*(

Aber mal eine doofe Frage, wie sieht es mit Uservideos aus? Oder Podcasts?
Gibt es dafür kein Modell? Ich würde ja auch den "Wir schweifen ab" als Text lesen :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 10:04 #

Doch, Videos lassen sich über einen ausführlichen Wahrnehmungsvertrag bei der VG Wort melden, die Details kenne ich aber nicht. Bei Podcasts weiß ich es nicht, sehe aber keinen Grund, wieso die nicht auch meldefähig sein sollten. Nur: Automatisiert einbauen können wir zurzeit ausschließlich die Meldungen für Texte.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14800 - 2. Juli 2013 - 11:37 #

Für Videos musst du dich manuell bei der VGWort melden und die einreichen. Zumal da auch ein ausführlicherer Vertrag fällig wird als nur für Texte. Youtube kommt in deren Verwertungsschema allerdings noch nicht vor, da kannst du dir aussuchen ob du in die Rubrik Fernsehen oder Video/DVD gehst, rein von der Beschreibung her sind beide unpassend. Entsprechende Anfragen bei denen kamen meist relativ verwirrt beantwortet zurück, vielleicht hast du mittlerweile mehr Glück.
Ansonsten musst du dich halt weiterhin aus dem Werbeanteil bei YT bedienen ;)

Podcasts fallen komplett raus, sofern du nicht ein komplettes Transskript mit zu dem Podcast Beitrag stellst, damit wieder anhand der Wortzahl und des Schriftlichen Beitrags nach gewertet wird ;)

Rumi 17 Shapeshifter - 7652 - 1. Juli 2013 - 10:24 #

eigentlich ist alles klar, bis auf wo die VG Wort das Geld her nimmt?

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6092 - 1. Juli 2013 - 10:39 #

Das steht unter "Wer ist die VG Wort?". Die VG Wort bekommt von jedem Kopiergerät, PC, Bluray-Brenner, Copyshop, MP3-Player, DVD-Rohling und so weiter und so weiter einen Anteil ab, und schütten den an ihre wahrnehmungsberechtigten Autoren und Verlage aus.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29654 - 1. Juli 2013 - 10:44 #

Steht doch im Text. Kauf einen Drucker - im Preis enthalten ist das Entgelt für die VG-Wort. Wie du beim Kauf einer SD-Karte oder Festplatte deinen Obulus an die GEMA abdrückst. Die VG Wort ist nichts anderes als die GEMA für die schreibende Zunft. Bei allem, womit sich "Wortbeiträge" vervielfältigen lassen, sind diese Extrakosten schon in den Preis eingerechnet. Kopierer, Drucker, etc..

blobblond 19 Megatalent - 18265 - 1. Juli 2013 - 13:10 #

Auf Wiki gib es ein Liste mit Pauschalabgaben und daher kommt das Geld für die Ausschütung.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe

"Reprographiegeräte (rückwirkend ab 1. Januar 2008, gültig bis 2010)[2]:

Scanner: 12,50 €
Thermo- und Tintenfax: 5,00 €
Laserfax: 10,00 €
Tintendrucker: 5,00 €
Tintenmultifunktionsgeräte: 15,00 €
Laserdrucker: 12,50 €
Lasermultifunktionsgeräte und Kopierer (ggf. zusätzlich jährliche Betreiberabgabe)
bis 14 Seiten/Minute: 25,00 €
bis 39 Seiten/Minute: 50,00 €
ab 40 Seiten/Minute: 87,50 €
PC: 13,65 €[3][4]"

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 1. Juli 2013 - 18:26 #

Das Geld kommt von da, wo sich bei Erhöhungen immer alle einschließlich wir GG-User (ich verallgemeinere bewusst) theatralisch aufregen :)

vicbrother (unregistriert) 2. Juli 2013 - 9:59 #

Du meinst von den GG-Usern, die nur das hören was sie hören wollen und sich mit diesem Wissen die Welt erklären.

GEMA - es gibt zwar negative Seiten, aber nicht alles dort ist schlecht und die GEZ-Haushaltspauschale ist das Beste was denen je eingefallen ist!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 2. Juli 2013 - 9:59 #

Oh boy, here we go...

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 2. Juli 2013 - 12:54 #

So drastisch würde ich das nicht ausdrücken wollen, die (zunächst) einseitige Betrachtung ist doch irgendwo ein sehr menschliches Problem.

vicbrother (unregistriert) 2. Juli 2013 - 18:48 #

Sicher. Aber ich habe in meinem Leben gelernt, nicht sofort auf die erste Meinung zu hören (wir sind ja nicht bei Bild), sondern die Gegenmeinung zu hören. Es ist schon interessant, wenn man taz und den Bayern Kurier gleichzeitig lesen darf.
Es gibt immer zwei Seiten, man sollte aber beide kennen um diskutieren zu können.

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 1. Juli 2013 - 10:37 #

Woher nimmt die die VG-Wort das Geld zum Bezahlen der Autoren?
Ich habe das leider noch nicht verstanden?

J.C. (unregistriert) 1. Juli 2013 - 11:48 #

VG Wort ist die GEMA für Texte.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 58375 - 1. Juli 2013 - 10:38 #

Für GG auf jeden Fall eine sinnvolle Neuerung. Für mich wird sich das aber nicht lohnen, zu wenige Beiträge mit zu wenigen Anschlägen. :)

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 141021 - 1. Juli 2013 - 10:43 #

Passt vielleicht gut zum Thema: Wäre es vor dem VG-Wort-Hintergrund eine Überlegung wert, den Aufrufzähler bei News und Artikel (bzw. allen Inhalten) automatisch auf Null zu setzen, sobald diese veröffentlicht werden? Hin und wieder kommt es vor, dass dieser Wert während der Bearbeitung immer größer wird -- würden alle Inhalte mit Null starten, hätten auch alle Autoren die gleiche Chance. Was meint ihr?

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17106 - 1. Juli 2013 - 11:00 #

Der GG-interne Zähler hat aber nichts mit dem VG-Wort-Zähler zu tun, soweit ich das verstanden habe. Von daher für die Vergütung nicht unbedingt wichtig, aber prinzipiell ... joa, wäre vielleicht nett. Aber andererseits geht es ja nicht darum, wer die meisten Leser hat, oder? ;) Und die meisten News schaffen doch eh +500, da fallen sind die 30-40 Aufrufe aus der Matrix nicht mehr so relevant.
Wichtig wäre das allerdings, wenn es die Top-News Ernennung beeinflusst, dann sollte der Zähler bei Live-Schaltung tatsächlich genullt werden. Wobei das nicht automatisch gemacht werden sollte, denn teilweise werden News ja auch nochmal zurückgenommen, überarbeitet und wieder freigegeben, und dann wären ja wieder alle Aufrufe weg...

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 141021 - 1. Juli 2013 - 11:06 #

> Der GG-interne Zähler hat aber nichts
> mit dem VG-Wort-Zähler zu tun
Ah, natürlich, hast Recht -- da bin ich durcheinander gekommen.

Name (unregistriert) 1. Juli 2013 - 10:54 #

Eine Anleitung (Link?) für die Ausnahmeschaltung des VG-Wort-Zählpixels wäre vermutlich ganz praktisch.

Snackeater 16 Übertalent - P - 5938 - 1. Juli 2013 - 10:57 #

Erstmal finde ich es ne gute Sache, bin aber leider kein großer Schreiberling. Was mich mal interessieren würde wenn ich doch mal was scheiben würde und ich aber kein bock habe ich bei da anzumelden kann man die das Recht für an GG abtreten(ohne das eigentliche Urheberrecht), sozusagen als indirekte Spende?

drako 15 Kenner - 3009 - 1. Juli 2013 - 14:07 #

Urheberrechte können nicht abgegeben werden, du kannst aber Nutzungsrechte geben.

furzklemmer 15 Kenner - 3144 - 1. Juli 2013 - 14:50 #

Die gibt er auf GG automatisch beim Speichern des Textes.

Snackeater 16 Übertalent - P - 5938 - 1. Juli 2013 - 16:47 #

Das wart mir schon klar aber kann was mich halt interessier ist ob GG das Geld von VG Wort bekommen kann oder ich nur selber als Autor. Wenn GG es kriegen kann, brauch ich das nicht irgend wo bei der Steuer melden und ich mach GG noch ne freude^^.

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 1. Juli 2013 - 18:36 #

GG kriegt die 40% (Verlagsanteil), wenn du dich als Autor registriert hast. Wenn nicht, bekommt GG nichts.
So steht es jedenfalls oben drin :)

Wenn du nicht plötzlich vor hast, Artikel zu schreiben, braucht dich das aber gar nicht wurmen, die von dir geschriebenen News sind beispielsweise etwa 100 Wörter lang, also deutlich unter dem Radar.

edit: Unten schreibt Fisch, dass es offenbar doch die Möglichkeit gibt, alles abzutreten: "für den (sehr seltenen) Fall, daß ein Autor seinem Verlag 100 % seiner Ausschüttungen der VG Wort abgetreten hat.", ich vermute, registrieren muss man sich aber dennoch – man kann ja nur abtreten, was man bekommen würde.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 1. Juli 2013 - 11:22 #

Ich schreib zwar viele News, habe aber die Angewohnheit mich kurz zu halten und nicht Sachen zu schreiben, die 95% der Leser auf GamersGlobal sowieso bekannt sind. Muss ich wohl mal wieder einen User-Artikel schreiben.

Was ist denn wenn die News geupdatet wird? Zählen dann die neuen Zeichen mit?

justFaked 16 Übertalent - 4337 - 1. Juli 2013 - 11:25 #

Schon interessant. Man liest hier fast ausnahmslos positive Kommentare. Andererseits ist das Wettern und Gezeter aber groß, wenn irgendwo irgendetwas über die GEMA (die ebenso wie die VGWort eine Verwertungsgesellschaft ist) zu lesen ist.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6092 - 1. Juli 2013 - 11:52 #

Liegt vielleicht daran, dass man als User nie was mit VG Wort zu tun hat und gar nicht weiß, dass sie überhaupt exisitert. Während das bei der Gema anders ist, geht ja bei Youtube-Videos etc. schon los.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 12:04 #

Ich glaube die GEMA macht sich weniger darüber unbeliebt, dass es sie gibt (wer weiß schon, wie sich Preise von DVD-Rohlingen zusammensetzen), sondern dadurch, dass sie jahrelangen Rechtsstreit mit YouTube hatte (hat?), und deshalb viele Musikvideos in Deutschland ausgeblendet wurden.

Habe noch nie gehört, dass die VG Wort das Erscheinen irgendeines Textes verhindern hätte wollen :-)

Namen (unregistriert) 1. Juli 2013 - 12:31 #

Außerdem ist die Ausschüttung der Einnahmen bei der VG-Wort meines Wissens nach wesentlich fairer und vor allem versickert das meiste Geld ebend nicht in der Verwaltung.

Fisch 14 Komm-Experte - 2662 - 1. Juli 2013 - 12:37 #

Bei einem Verwaltungskostenanteil von 9,3 Prozent (Vorjahr 7,6) und dem Rechtsstreit um den Verlagsanteil bei den Ausschüttungen ist die VG Wort so unumstritten nun wieder nicht.

Edit: Quelle: http://www.heise.de/tp/blogs/6/154411

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 1. Juli 2013 - 12:25 #

Die GEMA war schon vor dem Streit mit Youtube unbeliebt, vor allem bei Vereinen.

http://www.verein-aktuell.de/vereinsrecht-organisation-fuehrung/veranstaltungen/fast-immer-unumgaenglich-die-gema

guapo 18 Doppel-Voter - 10178 - 1. Juli 2013 - 12:29 #

auch bei anderen oeffentlichen Veranstaltungen :(

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3693 - 1. Juli 2013 - 15:15 #

Da musst du unterscheiden.
Ich persönlich bin grundsätzlich gegen diese VG- oder ähnliche Pauschalabkassier-Konstrukte, heißen sie nun VG Wort, GEMA, GEZ oder wie auch immer.
Das Böse ist nun aber bereits in der Welt, wäre doch dumm, es dann nicht zu nutzen.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7608 - 1. Juli 2013 - 19:34 #

Och das kann man ändern. Ich halte die GEMA (1933 durch J.G., unter andrem Namen, gleichgeschaltet und seit dem bestehend) und auch die ganzen VGs für monopolartige Parasiten der Gesellschaft. Nicht, weil sie Urheberrechte vergüten und ausschütten. Das begrüße ich ausdrücklich, auch für GG!

Aber diese "Behörden" sind völlig intransparent, werden durch niemanden kontrolliert und können einfach machen und auch fordern was sie wollen. Sie brauchen vor niemandem Angst zu haben, weil sie durch Gesetze geschützt sind. Als Bsp. die unsägliche so genannte GEMA-Vermutung, du machst "Musik" und wir "vertreten" dich, und wenn du nicht willst, dann schmeißen wir dir noch ein paar Knüppel zwischen die Beine. Als DJ musste du jeden Titel vorher melden den du Spielen willst. Und das etwas "GEMA-freie-Musik" ist musst du vorher melden, damit die GEMA das prüfen kann. Die Ausschüttungen an die Künstler und Autoren sind völlig intransparent und als kleiner Künster nachteilig, besonders wenn du für deine eigen Konzerte auch bezahlen darfst^^ Gut gilt jetzt für Lady Gaga oder die Kastelruther Spatze nicht.. obwohl ich mit bei Lady Gaga nict sicher bin.

Die "liebe" VG Wort lässt als Beispiel "Razzien" in Kindergärten durchführen, weil die bösen Kinder doch tatsächlich Kinderliedertexte kopiert haben, damit die Kleinen mitsingen können. So ein Frevel, die Kindergärtnerinnen sind Verbrecher!

Dieses Parasiten-System unterstütze ich nicht. Die VG Wort wird bei mir grundsätzlich weiterhin durch Ghostery geblockt. Ich unterstütze GG dann lieber auf andere Weise. Obwohl evtl. beim nächsten Laptop, Drucker usw. geht ja auch was ab.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 20:14 #

Wenn Schulbuchverlage oder Kinderliederbuchverlage weniger Bücher verkaufen, als sie könnten, scheint mir das nicht einfach mit einem "die armen Kinder werden als Verbrecher behandelt" ins Gegenteil verkehrbar zu sein. Das sind doch oft einfach emotionale Totschlag-Scheinargumente. Dabei handelt es sich auch nicht um Privatkopien, ein Kindergarten arbeitet mit öffentlichem oder Wohlfarts- oder privatem Geld und man könnte ja schon mal hinterfragen, ob es okay ist, wenn zum Beispiel aus einem Liederbuch quasi 20 gemacht werden, und wieso das geschieht. Fehlt es an Geld? An was anderem?

Deine "Razzia" bezieht sich vermutlich auf dieses verlinkte Schreiben, oder? Finde ich jetzt zunächst mal keinen Grund, von einer Razzia zu reden. http://www.stefan-niggemeier.de/blog/der-kindergarten-als-rechtsfreier-raum-2/

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7608 - 1. Juli 2013 - 20:31 #

Sicher ist mein Ausdruck "Razzia" etwas zu polemisch gewählt gewesen, das stimmt so natürlich nicht. Aber ich finde das ganze moralisch für sehr verwerflich. Nur weil man Anspruch auf etwas hat, es um jeden Preis durchsetzen? Keinen Auslegungsspielraum und nur starres Paragraphen- Behördendenken? Die öffentlichen Haushalte oder Träger haben jetzt schon zu wenig Geld. Ich verachte so was zutiefst, da damit eben keine Lösung und kein Gespräch angeregt wird. Man könnte auch der Meinung sein, die 20 Kopien der Kinderlieder wurden schon abgegolten, denn für was wurde den die Abgabe auf das Kopiergerät verwendet oder verteilt? Das kann man aber wieder nicht prüfen, da Null Transparenz, der Verwertungsgesellschaften.

Anderes Beispiel ist z.B. die, zum Glück abgeschmetterte, Idee auf allen Rechnern in Schulen, nett gesagt, "Spähsoftware" zu installieren um die Vervielfältigung vom Lehrinhalten zu überwachen. Ehm? Alleine schon aus Sicherheitsaspekten, geht das gar nicht. Und auch hier hängt die VG Wort drin.

Ich möchte noch mal betonen, dass ich eine Vergütung von Urhebern und Autoren ausdrücklich befürworte. Dann aber in einem regulierten Markt, wo die Monopole aufgebrochen werden und die VGs + GEMAs alles Transparent veröffentlichen müssen. Aber im jetzigen Zustand, versuche ich wo ich kann Sand ins Getriebe dieses Molochs zu streuen. Es mag lächerlich klingen, aber da hab ich meine Prinzipien.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 62722 - 1. Juli 2013 - 11:36 #

Hm, 1800 Anschläge ist eine ganz schöne Menge. Das schaff ich mit den meisten meiner News nicht mal im Ansatz. Muss ich mal überlegen, ob sich das Anmelden lohnen würde, wo ich ja eh schon nicht mehr so viel schreibe.

Für GG und die Vielschreiber aber echt eine schöne Sache!

Nekator (unregistriert) 1. Juli 2013 - 11:45 #

Klingt erst einmal interessant. Gute Neuerung!

Fisch 14 Komm-Experte - 2662 - 1. Juli 2013 - 12:11 #

Bevor hier der Verlag schon mal neue Dienstwagen bestellt und eine karibische Insel als Verlagszweigstelle in Augenschein nimmt: das mit dem Verlagsanteil an den Ausschüttungen ist zur Zeit ja wohl Kern eines Rechtsstreits (etwa: http://irights.info/vg-wort-urteil-die-urheber-haben-anspruch-auf-schadenersatz und http://www.heise.de/tp/artikel/38/38909/1.html).

In dem Rechtsstreit steht wohl am 25. Juli die Verkündung des Urteils an, allerdings haben beide Seiten angekündigt, im Falle einer Niederlage den BGH anrufen zu wollen - Ende also offen. Die VG Wort hat deswegen die Ausschüttungen für das vergangene Jahr verschoben (http://www.drehbuchautoren.de/nachrichten/2013/05/vg-wort-ausschuettung-2012-2013) - das betrifft GG und die Autoren ja wegen des Starts in diesem Jahr nicht, aber wegen des sicher noch auch 2014/2015 andauernden Rechtsstreits wage ich mal die Prognose, daß die VG Wort aus Fürsorge die Autoren vor eventuellen Rückforderungen schützen wird, wenngleich Kritiker es als Versuch sehen, die Autoren gegen den Klageführer zu instrumentalisieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 13:20 #

Mist, dann muss ich die Dienstwagen-Bestellungen wieder canceln :-)

Aber der Rechtsstreit sollte nicht die Autoren betreffen bzw. im für GamersGlobal ungünstigsten Fall fällt der Verlagsanteil den Autoren zu. Das muss also niemanden vom Mitmachen abhalten!

Fisch 14 Komm-Experte - 2662 - 1. Juli 2013 - 13:43 #

Es trifft die Autoren schon, indem die VG Wort die Ausschüttungen erst zurückgehalten hat, da sie sie vor etwaigen Rückforderungen schützen wollte, für den (sehr seltenen) Fall, daß ein Autor seinem Verlag 100 % seiner Ausschüttungen der VG Wort abgetreten hat. Die übrigen Autoren haben den ihnen zustehenden Teil erst einmal nicht bekommen, was natürlich zu Begeisterungsstürmen geführt hat. Der Kläger wurde wohl recht heftig angegangen, als sei er daran schuld.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 14:11 #

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die VG Wort den Autoren über einen längeren Zeitraum ihren (unstrittigen) Anteil vorenthält. Übrigens, wenn dich die Hintergründe interessieren (ich weiß nicht, wie objektiv das ist, aber liest sich zumindest nicht emotional):

http://irights.info/fileadmin/texte/material/VG_Wort-63a.pdf

Falls du es dir antun willst, längerer Text :-)

drako 15 Kenner - 3009 - 1. Juli 2013 - 13:13 #

Naja seit ich regelmäßig mit der GEMA zu tun habe, als Veranstalter und im Bereich der Produktion meide ich Verwertungsgesellschaften wie die Pest. Auch macht sich unter den Mitgliedern aus meinen Bekannten- und Geschäftskreis eher ein Gefühl von Entäuschung breit.
Ich halte dieses "Geschäfts"model für veraltet und in vielen Bereichen unfair. Nicht ohne Grund wächst der Bereich des Creative Commons.
Auf nicht wenigen Veranstaltungen wird GEMA-freie Musik angeboten und die Künstler direkt vom Veranstalter entlohnt. Auch in Bereich der Fotografie mache ich es nur noch per Creative Commons, wem es Wert ist der zahlt und wer nicht zahlt nunja macht wenigstens PR :)

Das ist meiner Erfahrung nach fairer und übersichtlicher für alle.

Ich wäre eher Bereit auf Gamersglobal einen Donate-Button (für den Autor des Artikels) zu nutzen, als eine Verwertungsgesellschaft zu finanzieren.

Benny (unregistriert) 1. Juli 2013 - 16:39 #

Die VG Wort ist auch ein ähnlich "netter" Verein wie die Gema.
Nachdem man mal wieder in ein neues Büro umziehen musste, wurden die Verwaltungskosten für Urheber einfach mal auf ~10 Prozent der Einnahmen angehoben. Es gibt noch immer keine Auskünfte darüber, wie viel die Vorstände wirklich kassieren und einen Schlüssel darüber, wie sich die Ausschüttung aufgrund welcher Zahlen aufteilt, wird man wohl auch nie sehen. Sicher ist lediglich, dass wie bei der GEMA "erfolgreiche" Schreiber überproportional besser gestellt sind als die kleinen Fische.
Schade. Eine transparente Organisation für Urheber wäre schon etwas feines.

Skeptiker (unregistriert) 1. Juli 2013 - 17:28 #

Ist es bei der GEMA nicht auch so, dass man mehrere Jahre
pausieren muss, bevor man GEMA-freie Musik machen darf?

Muss ich als eingetragener Autor bei VG Wort dann auch
keine VGWort-freien Texte mehr schreiben?

Benny (unregistriert) 1. Juli 2013 - 17:42 #

Nein. VG Wort wird nur dann aktiv, wenn du es möchtest. Meldest du nichts, dann ist es denen egal und du bekommst einfach kein Geld.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 1. Juli 2013 - 14:11 #

Nette Sache, auch, wenn ich davon wohl kaum profitieren würde (nur ab und an hüpft mal ein Freakshow-Artikel über die 1500er-Marke). Ich hoffe nur nicht, dass die User-Artikel-Sektion dann von 10.000 Artikeln über das gerade angesagte Spiel überflutet wird, denn gerade in dieser GG-Rubrik las ich bisher immer gerne Berichte abseits des aktuellen Geschehens. Wir werden sehen, wie es sich entwickelt.

Ardrianer 19 Megatalent - 18984 - 1. Juli 2013 - 14:14 #

interessantes Feature für einige, denke ich
für mich selbst zwar weniger, da ich eher selten News schreibe (auch wenn zwei davon die 1800 geknackt haben und eine kurz davor war) ^^

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 1. Juli 2013 - 14:22 #

Ist der Verlagsanteil von der VG-Wort fest vorgeschrieben?
Falls nicht fände ich eine Staffelung angebracht, je nach Zusatzaufwand der Redaktion.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 1. Juli 2013 - 14:27 #

Prima wäre es wenn man im Zuge der Neuerung das Verfassen von User-Reviews leichter machen könnte. Das Einfügen von Galerie-Screenshots per Drag&Drop und ein vorgefertigter Fazit- und Wertungskasten wäre toll. Wäre doch nett wenn man zu aktuellen Spielen immer so 3-5 User-Reviews durchstöbern könnte.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 1. Juli 2013 - 14:35 #

Bei User-Artikeln sind Wertungen nicht erlaubt, Wertungskästen wirds also nicht geben (sonst gibts Verwirrung, warum GG mehrere Wertungen für ein Spiel verteilt).

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7353 - 1. Juli 2013 - 14:31 #

Gute Idee, auch wenn ich die VG Wort in manchen Bereichen durchaus kritisch sehe. :)

furzklemmer 15 Kenner - 3144 - 1. Juli 2013 - 14:45 #

Für mich wohl uninteressant aber generell eine sinnvolle Neuerung. Danke für die ausführliche, ungeschönte Beschreibung. Hab ich wieder was gelernt.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49336 - 1. Juli 2013 - 15:16 #

Ich hab mich jetzt mal dort angemeldet. Momentan schreibe ich zwar zu wenig, aber schaden kann es ja nicht...

Kirika 15 Kenner - 3282 - 1. Juli 2013 - 15:21 #

Das klingt interessant. Leider haben meine News nicht soviele Klicks, als dass sich das löhnen würde :(

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6521 - 1. Juli 2013 - 15:23 #

Gute Maßnahme! Das wird ja immer professioneller hier, toll.

Ich habe mal vor ein paar Jahren eine VG Wort-Meldung für ein paar Seiten Aufsätze in einer Fachzeitschrift gemacht, da war ich überrascht, wie viel ich da für meine drei, vier DIN A4-Seiten bekommen habe.

Mit den news hier werde ich allerdings kein Geld verdienen. Die ganze VG Wort-Sache dürfte ja auch eher so gedacht sein, daß diejenigen etwas bekommen, die sowieso viel schreiben, damit die VG Wort-Ausschüttungen nicht verschenkt werden. Und das finde ich toll von Euch! (...und Ihr dürft ja den Verlagsanteil auch behalten :-))

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6092 - 1. Juli 2013 - 16:13 #

Ich glaube, wissenschaftliche Texte kommen bei der VG Wort am besten weg, das lohnt sich dann richtig. Weil diese Texte ja - theoretisch zumindest - besonders gerne und häufig kopiert werden.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6521 - 2. Juli 2013 - 10:19 #

Oh nee, so wissenschaftlich war's dann doch nicht. Die Kommentierung von Gerichtsurteilen in der unwichtigsten verkehrsrechtlichen Fachzeitschrift...

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6092 - 2. Juli 2013 - 10:32 #

Ach was, stell dein Licht mal nicht unter den Scheffel. ;-)

Ghostwriter (unregistriert) 1. Juli 2013 - 15:37 #

Das klingt doch mal nach ner echt sinnvollen Maßnahme! Allerdings nix für mich, dafür tu ich zu wenig :)

jguillemont 21 Motivator - P - 26960 - 1. Juli 2013 - 15:46 #

Ein Abo ist ganz einfach und bringt aber viel. ;-)

dennismueller 10 Kommunikator - 542 - 1. Juli 2013 - 16:31 #

Klasse sache!

Xeroxan 15 Kenner - P - 2744 - 1. Juli 2013 - 18:25 #

Ich finde das echt interessant und bin sehr gespannt ob und wie sich das auf die Artikelqualität auswirken wird.

smashIt 11 Forenversteher - 555 - 1. Juli 2013 - 19:40 #

is das mit der vg-wort dann wie bei der gema bei der man alle rechte an seinen schöpfungen verliert und z.b. danach nichts mehr gemeinfrei veröffentlichen kann (creative commons und so)

abgesehn davon wird die vg-wort dann noch mehr druck bezüglich pc-abgabe und so machen können
gibt ja dann viel mehr "geschädigte" die am hungertuch nagen müssen

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 1. Juli 2013 - 19:58 #

Nein, so ist das nicht. Du meldest freiwillig, oder du meldest nicht, oder du meldest manche Sachen, und andere nicht. Ob deine Texte kostenlos sind oder nicht, spielt keine Rolle.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9890 - 1. Juli 2013 - 21:09 #

Interessante Sache und natürlich ein tolles Angebot von euch. Danke!

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32773 - 2. Juli 2013 - 8:44 #

Top, hab mir gerade angemeldet.
Werd jetzt aber nicht anfangnen, meine News und / oder Berichte unnötig aufzublähen...Oo

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 2. Juli 2013 - 8:48 #

Freut mich! "Aufblähen" würde dir auch nichts bringen :-)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6521 - 2. Juli 2013 - 10:20 #

Wer "mir" sagt, muß auch "jerade" sagen, wa! ;-)

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11773 - 2. Juli 2013 - 10:11 #

Die Möglichkeit Geld zu verdienen sollte man auch in der Hilfe sichtlich machen.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 2. Juli 2013 - 10:22 #

http://www.reactiongifs.com/wp-content/uploads/2013/06/Thumbs-up-montage.gif :D

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10792 - 2. Juli 2013 - 11:32 #

Wirklich eine gute Möglichkeit für einzelne User. Ich selber denke mit Grausen an noch eine Option im Steuerbescheid und die Nachversteuerung sowie die damit einhergehende Minderung meiner Werbungskosten. Da müsste schon einiges abfallen, damit sich das für mich "lohnt".

Als Student oder gering verdienender ist das aber sicher interessant. Oder wenn man ChrisL heißt ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 2. Juli 2013 - 12:01 #

... und bereits über 2.000 News (!) geschrieben hat für GamersGlobal?

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10792 - 7. Juli 2013 - 20:23 #

Ja. Ich habe sein Engagement und die vielen Beiträge gemeint - wobei ich davon ausgegangen bin, dass er die Beitragsdichte vermutlich beibehalten wird. Das kann sich natürlich erst in Zukunft "rechnen", aber verdient hätte er es sicher. :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 3. Juli 2013 - 21:13 #

Oh mein Gott, kann ich jetzt saubekannt oder schweinereich werden? Oder ist das ganze nur hundsgemeine Verdummdeubelung fuer Rindviehbloede? Muss ich mir am Wochenende mal in Ruhe durchlesen...

Mario Donick 14 Komm-Experte - 2324 - 5. Juli 2013 - 13:53 #

Nein, es ist weder eine "Verdummdeubelung", noch kann man "saubekannt" und "schweinereich" werden. Die VG Wort ist aber gerade für Autoren, die viele und längere Texte schreiben, eine gute Möglichkeit, ein wenig Vergütung (abseits des Prestiges) für die Arbeiten zu bekommen.

PriceGG 09 Triple-Talent - 263 - 6. Juli 2013 - 13:39 #

Interessant, sehr ausführlich beschrieben!

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20886 - 7. Juli 2013 - 11:53 #

Stimmt es, dass VGWort nur "Klicks" aus Deutschland zählt?

Seht ihr "intern", wieviele User einen Beitrag gelesen haben oder auch nur die Gesamtanzahl an Aufrufen? Weil bei Diskussionen über ein Thema kann es schon vorkommen, dass alleine meine Aufrufe (Klicks aus dem Ausland) in den 2 oder gar 3stelligen Bereich kommen...

RoT 18 Doppel-Voter - 9333 - 7. Juli 2013 - 18:59 #

mal sehen ob das mit der anmeldung funktioniert ;)

trotzdem mal ne interessante sache...

Daniel (unregistriert) 1. August 2013 - 12:59 #

Hallo Jörg,

eine Frage noch.

Wenn ihr an VG Wort nichts zahlt, aber VG Wort an die hier schreibenden Autoren und Mitglieder - wo bekommt die VG Wort dann ihr Geld her das sie auszahlt ?
Oder hab ich da was überlesen ...

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 1. August 2013 - 13:14 #

Das hast du in den Kommentaren wohl tatsächlich überlesen, da das schon mehrfach gefragt wurde.

Beim Kauf von zur Kopie von Texten geeigneten Geräten fällt eine Gebühr an ("Reprographiegeräte"), ebenso zahlen Bibliotheken pro Ausleihe einige Cent an die VG Wort. Und so gibt es an vielen Stellen, an denen urheberrechtlich geschütztes Material vervielfältigt oder verteilt wird (oder nur die Möglichkeit dazu gegeben ist), ohne dass dabei direkt "bezahlt" wird, eine Pauschalabgabe.

Skuld 13 Koop-Gamer - 1501 - 20. August 2013 - 9:42 #

Der Link direkt im ersten Abschnitt zur VG-Wort ist falsch. Hinterlegt ist vg-wort.de. Das führt aber ins Nirwana. Der zweite Link (1. Zeile 3. Abschnitt) ist korrekt: vgwort.de.

Shenzakai (unregistriert) 17. Oktober 2013 - 22:11 #

Habe bereits meine Karteinnummer beantragt und dürfte sie die Tage im Briefkasten liegen haben. Super Sache ist das! :)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68856 - 17. Oktober 2013 - 22:40 #

Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne eure Nummer in meine Beiträge integrieren. Ich hab kein finanzielles Interesse!

Barkeeper 16 Übertalent - 4240 - 18. Oktober 2013 - 0:07 #

Ähm, für alle die, die einem Lohnsteuerhilfeverein angehören: Passt auf dass der Schuss nicht nach hinten losgeht.

Die sagen in Ihrer Satzung nämlich explizit:
"Einnahmen oder umsatzsteuerpflichtige Einkünfte aus gewerblicher / selbstständiger Tätigkeit dürfen nicht vorliegen"

Heißt: Meldet ihr euch bei der VG Wort an und ihr erhaltet Geld, macht der Lohnsteuerhilfeverein nichts mehr für euch. Das ist der Grund warum ich mich bei der VG Wort nie anmelden werde. (Gut, neben dem Grund das ich "Verwertungsgesellschaften" nicht mag.)

Ebenso sind die Einkünfte dem Finanzamt zu melden:
https://www.vgwort.de/fileadmin/pdf/merkblaetter/MerkblattUmsatzsteuer_01.pdf

Wieviel dann noch übrig bleibt..

joker0222 28 Endgamer - P - 98306 - 18. Oktober 2013 - 0:18 #

Das mit der Steuerpflicht steht auch oben im Text.
Was die Umsatzsteuer angeht: Wenn das alles ist, dann kann man sich beim FA als Kleinunternehmer registrieren lassen und brauch von den Einnahmen keine Umsatzsteuer abführen (der Vollständigkeit halber: Vorsteuer kann dann natürlich auch keine abgezogen werden).
Ansonsten unterliegen die Einnahmen mit dem persönlichen Steuersatz der Einkommensteuer. Evtl. Betriebsausgaben können vorher natürlich abgezogen werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 18. Oktober 2013 - 0:23 #

Wo ist das Problem?

Man kann ziemlich viel Geld im Jahr als Unternehmer (bzw. dann: "Kleinunternehmer") verdienen, ohne umsatzsteuerpflichtig zu sein. Man stellt seine Rechnungen als "nach Paragraph 19 umsatzsteuerfrei". Die Bemessungsgrenze dafür liegt glaube ich bei 17.500 Euro Verdienst aus den selbständigen Einnahmen im Vorjahr. Also sind ein paar Hundert Euro Zusatzeinnahmen durch die VG Wort nicht umsatzsteuerpflichtig.

Deine Folgerung, "Meldet ihr euch bei der VG Wort an und ihr erhaltet Geld, macht der Lohnsteuerhilfeverein nichts mehr für euch." ist somit schlicht falsch.

Dass jegliche Einkünfte dem Finanzamt zu melden sind, ist hoffentlich für niemanden eine Überraschung. Aber auch hier: Das wird doch bei keinem ins Gewicht fallen. Man trägt das in das entsprechende Kästchen bei "Einnahmen aus selbständiger Arbeit" ein, es erhöht das persönliche Jahreseinkommen geringfügig, und fertig.

[Edit: Joker war schneller, ich lass meinen Text dennoch mal stehen]

Barkeeper 16 Übertalent - 4240 - 18. Oktober 2013 - 0:26 #

Hi Jörg,

ich habs mal bei einem Lohnsteuerhilfeverein explizit angefragt.
In deren Satzung steht nämlich: "Einnahmen oder umsatzsteuerpflichtige Einkünfte aus gewerblicher / selbstständiger Tätigkeit dürfen nicht vorliegen"

Und hier liegt doch eine selbstständige Tätigkeit vor wenn ich dafür Geld von der VG Wort erhalte, oder?

Ich will nicht schlecht machen was ihr hier tut, ich finde das Engagement super! Verdammt.. Selbst die so hoch gehypte Huffington Post die seit kurzem auch eine deutsche Seite hat, hat so ein Feature nicht sondern bettelt Blogger an um "kostenlose Beiträge".

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 18. Oktober 2013 - 0:39 #

Ich habe gerade nur "umsatzsteuerpflichtige Einkünfte" gelesen, nicht das uneingeschränkte "Einnahmen" davor.

Knifflig: Ich bin ziemlich sicher, dass die VG-Wort-Ausschüttung als selbstständige Einnahmen gelten, verstehe hier aber nicht die Trennung zwischen "Einnahmen" und "Einkünften". Hast du bei deinem Verein explizit nach VG-Wort-Tantiemen gefragt bzw. explizit nach Kleinunternehmer-Einnahmen? Falls ja und falls dann tatsächlich z.B. 100 Euro ausreichen würden, um dich laut Satzung des Vereins auszuschließen, hättest du mit deiner diesbezüglichen Warnung Recht.

Barkeeper 16 Übertalent - 4240 - 18. Oktober 2013 - 0:40 #

Anfrage ist heute Abend per Mail rausgegangen.
Ich leite dir die Antwort weiter.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 18. Oktober 2013 - 0:44 #

Danke!

Barkeeper 16 Übertalent - 4240 - 21. Oktober 2013 - 13:41 #

So, auch nochmal hier für alle. Die Antwort ist zwar nur ein Satz, aber der ist unmissverständlich.

-------------
Sehr geehrter Herr Barkeeper,

das ist richtig, sobald Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit vorliegen, erlischt unsere Beratungsbefugnis.

Mit freundlichen Grüßen
-------------

Somit der Tipp: Fragt sicherheitshalber nochmal bei eurem Lohnsteuerhilfeverein nach bevor ihr das macht.
Oder sucht euch eine Alternative.

Gruss

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3851 - 18. Oktober 2013 - 9:44 #

Guter Hinweis! Davon ab bitte daran denken, das muss pauschal nicht für alle Beratungsmitglieder und Standorte eines Vereins oder für alle Vereine im ganzen gelten.
Ich arbeite für Rechts und Steuerberatende als IT'ler und es gibt da Regional unterschiede. Am besten mit dem jeweiligen Berater direkt reden. Ich wette die finden trotz Satzung einen Weg.

Niemand verliert gerne zahlende Mitglieder!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 18. Oktober 2013 - 3:56 #

An alle ALG2 und Grundsicherungsempfänger:
Vergesst nicht die Einnahmen beim zuständigen Amt anzugeben, ansonsten kann es richtig fiesen Ärger geben, der zu einer Rückzahlung und eventuell sogar zu einem Bußgeld wegen einer Ordnungswidrigkeit führen kann.

Empfänger von Sozialleistungen, in Form von einer Kostenübernahme der Pflege durch das Pflegesozialamt, sollten sich darüber im klaren sein, dass diese Einnahmen vom Sozialamt eingefordert werden können, weil sie dazu verwendet werden können, um die eigene Pflege zu bezahlen.

Schade das auf so etwas nicht im Artikel hingewiesen wird, denn mit solchen Einnahmen kann man sich ausversehen richtigen Ärger einhandeln.

TheKing28 13 Koop-Gamer - 1398 - 18. Oktober 2013 - 5:46 #

Ich finde solche Forderungen überzogen. Wenn man so anfängt, dann muss man auch Hinweise für ALG1-, Rentenempfänger, usw. mit aufführen.
Außerdem darf dann auch nicht der Hinweis fehlen, dass Arbeitnehmer eine Nebentätigkeit u.U. anzeigen muss.

Wo willst du denn die Grenze ziehen. Normalerweise wird man immer durch das zuständige Amt drauf hingewiesen was man anzugeben hat. Und ganz ehrlich ich finde jeder ist für sich selbst verantwortlich und nicht Gamersglobal.

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 18. Oktober 2013 - 6:04 #

Wieso ist das schade? GG kann schlecht für alle Situationen und Lebensumstände Ratschläge geben. Da muss schon jeder selber wissen, was er wann wo warum angeben muss und was passiert, wenn er das versäumt. Und wenn er das nicht weiß, dann gibt es sicher passendere Anlaufstellen, um das Informationsdefizit auszugleichen als GG.

buddler 13 Koop-Gamer - 1504 - 18. Oktober 2013 - 8:50 #

Ganz Deiner Meinung. Nachher erwarten Schüler noch, dass unter jedem Testbericht zu einem zeitfressenden Spiel steht, dass die Gefahr auf schlechtere Schulnoten durch fehlendes Lernen besteht. Immerhin könnte der Spieler in der fürs Spielen aufgewendeten Zeit ja auch lernen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15496 - 18. Oktober 2013 - 8:34 #

Wieso sollte dich da jemand drauf hinweisen? Weist dich ein künftiger Arbeitgeber drauf hin, dass du nicht weiter Hartz 4 beziehen darfst? Die Regeln für den Erhalt von Sozialleistungen sollten jedem Empfänger doch bekannt sein - falls das nicht so ist ist er/sie selbst schuld.

Abgesehen davon - du "beschwerst" dich über die Rückzahlung? Warum? Wenn du Geld verdienst wird das zu Recht auf die Sozialleistung angerechnet, Einnahmequelle ist doch egal. Grundsicherung soll das Überleben sichern, nicht die Grundlage für weitere kleine Einkünfte bilden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 18. Oktober 2013 - 8:57 #

Hallo Thomas,

danke für deinen Hinweis, daran habe ich gar nicht gedacht beim Schreiben der News. Allerdings denke ich, dass dies einer (von sicherlich vielen) Fällen ist, die im Bereich der Eigenverantwortung liegen, und wo der Hinweis per Comment ausreichend sein sollte.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 18. Oktober 2013 - 12:36 #

Ein klitzekleiner Hinweis mit den Worten "Bitte beachtetet das solche Einnahmen kein Taschengeld sind und euch nicht von euer Eigenverantwortung gegenüber einer etwaigen Mitwirkungspflicht enthebt."

Eigentlich habt ihr ja recht und so etwas gehört nicht in den Artikel, aber mir ist beim lesen nur aufgefallen wie gut ich das Konzept von euch mit VGWort finde und mein junges Ich, meinen ALG2-empfangenden Eltern ganz schönen Ärger bereitet hätte. Ich spreche da aus Erfahrung. ;-)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3693 - 18. Oktober 2013 - 10:52 #

weil es so schön zum Thema passt: http://www.akademie.de/info/einbau-vg-wort-zaehlpixeln-auf-webseiten-verletzt-geltendes-datenschutzrecht

[EDIT: STIMMT NICHT, SIEHE COMMENT UNTEN ODER PM IN DEN QUELLEN, --RED.]

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 141021 - 18. Oktober 2013 - 11:48 #

Hochinteressant, danke für den Link.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 18. Oktober 2013 - 12:12 #

Vielleicht stehen die VGWort-Server ja nicht auf deutschem Hoheitsgebiet, dann müssen die sich ja nicht an deutsches Recht halten. (Siehe NSA);)

Mh, trotzdem sehr spannender Link!

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 18. Oktober 2013 - 15:39 #

Das tut google-analytics in Deutschland auch(also das Datenschutzrecht verletzen), interessiert scheinbar nur keinen. Leider auch GG nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 18. Oktober 2013 - 15:48 #

Man muss eben mit der Zeit gehen :P

Maik 20 Gold-Gamer - - 21708 - 18. Oktober 2013 - 16:56 #

Wo kein Kläger, da kein Richter. Solange keiner dagegen vor Gericht geht, solange wird es weitergehen.

Barkeeper 16 Übertalent - 4240 - 18. Oktober 2013 - 17:29 #

Aber leider muss man auch eingestehen dass das deutsche Datenschutzrecht an manchen Stellen nicht mit dem technischen Fortschritt mitgehalten hat.

Das gipfelt dann manchmal in doch sehr komischen rechtskonformen Lösungen.

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 19. Oktober 2013 - 8:15 #

Ok, aber lieber so, als andersrum. Siehe USA z.B...
Wir sind etwas träger (oder vorsichtiger?) bei sowas, aber das ist nicht unbedingt nur schlecht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 13. Dezember 2013 - 16:29 #

Siehe PM, die oben auch verlinkt ist, vom 5.12.2013: Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat bestätigt: Online-Verlage, die am METIS-System der VG WORT teilnehmen, müssen deswegen kein Opt-Out für Ihre Leser anbieten oder sich Sorgen um die Datenschutzkonformität machen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33650 - 29. Oktober 2013 - 0:20 #

Habe mich jetzt auch mal angemeldet.

BoBevil 04 Talent - 28 - 27. September 2015 - 11:27 #

Me too. Mal schauen ob ich was als Schreiberling tauge... :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24388 - 13. Dezember 2013 - 16:57 #

Ist die Mindestzeichenanzahl eigentlich von der VG Wort vorgegeben? Ich halte mich ja lieber knapp bei News, außer es gibt eine Vielzahl interessanter Informationen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 13. Dezember 2013 - 17:02 #

Ja, die ist von der VG-Wort vorgegeben. Wie schon öfters geschrieben: Knapp ist gut, wenn geschwafelt oder redundant formuliert wird, fliegt das spätestens bei der Beförderung zur Top-News raus. Dadurch kann es passieren, dass ein Text, der bei Veröffentlichung die nötige Zeichenzahl hatte, nachträglich nicht mehr meldefähig ist -- aber das nehmen wir im Interesse der Qualität der Texte auf GamersGlobal.de inkauf.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33650 - 13. Dezember 2013 - 21:52 #

Bin seit kurzem auch angemeldet, weil ich «mindestens einen meldefaehigen Beitrag» hatte.

Gestern fiel mir auf, dass beim Newsschreiben die Zeichenzahl angegeben wird.

Auf jeden Fall ein guter Zug von GG. Schoen auch, dass vorsaetzliches und zum Glueck ja auch versehentliches. *hust* Geschwafel angemahnt oder korrigiert wird ;)

Stoke 12 Trollwächter - 907 - 15. Dezember 2013 - 15:30 #

Das vorgeben einer Zeichenzahl ist für das Newsschreiben trotzdem hinderlich, weil sich die Schreiber gar keine Gedanken mehr machen, ob sie den Artikel interessant und möglichst aussagekräftig schreiben möchten, weil sie sich nicht trauen (wegen der Androhung des Kürzens, wenn es über die vorgegebene Zeichenzahl von 800 - 1200 Zeichen geht). Das hängt zum einen damit zusammen, dass alles, was ein bisschen länger wirkt schon als "Geschwafel" abgetan wird und zum anderen damit, dass den Lesern weder Geduld noch die nötige Reife zugesprochen wird (was ich falsch finde) mit längeren Texten umzugehen. Weil dies hier ein Newsportal ist, bei dem News präsentiert, erläutert und diskutiert werden sollen, halte ich für falsch eine Twittergemeinschaft daraus zu machen (denn Twitter haben wir schon).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340105 - 15. Dezember 2013 - 17:32 #

1. Wir haben auf GamersGlobal.de die mit Abstand längsten und, wie ich glaube, inforeichsten News aller deutschen Spiele-Websites.

2. Wir achten gleichzeitig darauf, dass die News kompakt und unschwafelig geschrieben sind. Mit der vermuteten Reife beim Leser hat das nun wirklich nichts zu tun, siehe 1.

Du konstruierst da ein Problem, das es gar nicht gibt. Vielleicht solltest du noch ein paar News mehr schreiben, um die Realität bei uns ein wenig besser einschätzen zu können? Unter anderem gibt es bei uns kein "800 bis 1200 Zeichen, sonst Androhung der Kürzung". Wenn z.B. ChrisL eine News mit 3.000 Zeichen schreibt, kann jeder Buchstabe davon nötig sein, und es wird nichts gekürzt. Wenn ein anderer User 300 Zeichen schreibt, und nicht weiß, was er tut, kann das bereits geschwafelt sein.

Generell aber werden wir misstrauisch, wenn eine News deutlich über 2.000 Zeichen hat -- die Chance, dass da jemand unnötige Infos oder umständliche Sätze einbaut, ist dann einfach sehr hoch. Für längere Beiträge sind News nicht gedacht, dafür gibt es die User-Artikel.

Stoke 12 Trollwächter - 907 - 15. Dezember 2013 - 18:28 #

Ja, beim Punkt 1 plädieren wir ja für den selben Punkt.
Es ging mir lediglich darum, dass eine Vorgabe an Zeichen (die vielleicht nicht sehr strikt ist, aber vorhanden ist) dazu führt, dass manche User Informationen rauslassen, die eventuell auch interessant wären -> demnach hinderlich für die Neuigkeiten sind.

Ich hatte nachdem ich die ganzen Hinweise im Editor, wo die News verfasst werden, gelesen habe, schon ein schlechtes gewissen als meine News mehr Zeichen als "empfohlen" hatte. Und sie wurden trotzdem online gestellt, weil sie scheinbar totzdem kein Geschwafel hatte (wo sich die User uneinig wurden). Ich bin dafür sehr dankbar, aber ich sollte mich doch nicht schlecht fühlen, weil ich über eine Neuigkeit in der Gameswelt berichte.

Und selbstverständlich möchte hier weiter News verfassen und Erfahrungen sammeln, und es ging mir nicht darum Dich oder GamersGlobal.de anzugreifen - ich finde es nur komisch, dass bei dem Verfassen einer News (und damit meine ich nicht jeden Schreiber, Leser und Kontrolleur) mehr auf die Zeichenzahl als auf die News geachtet wird. Ich wollte nur darauf ausfmerksam machen das lange News =/= Geschwafel sind. Wir schlagen damit ja beide in die gleiche Kerbe.

Aber vielleicht habe ich auch einfach nicht unterschied zwischen News und User-Artikeln verstanden, was durchaus sein kann, aber an meiner Meinung, dass eine Beschränkung an Zeichen hinderlich fürs News-schreiben ist, nichts ändert.

Larnak 21 Motivator - P - 25931 - 15. Dezember 2013 - 19:58 #

Wo gibt es eine Vorgabe? Meinst du die im Tutorial?
Das ist eine Hilfe für Anfänger, um den Umfang einschätzen zu können. Denn jemand, der noch nie zuvor eine News geschrieben hat, weiß von Natur aus möglicherweise erst mal nicht, was "zu wenig", "gerade richtig" oder "zu viel" in einer News bedeutet. Daher dieser Wert als Orientierungshilfe für alle, die gerade ihre erste News schreiben. Du gehörst vielleicht nicht dazu, aber es gibt Leute, die sind neu hier, schreiben 1-2 Sätze und meinen, das sei dann eine News. Wenn sie vorher das Tutorial gelesen hätten, wüssten sie: Nein, ist es nicht :)
Gleichzeitig neigen Neulinge gelegentlich auch dazu, News mit Artikeln zu verwechseln oder eben zu "schwafeln", weil sie die Inhalte nicht gut auf den Punkt gebracht bekommen. An die richtet sich, vermutlich, die obere Grenze, die im Tutorial steht.

Das ist aber *keine* Zeichenvorgabe! Kann sein, dass Jörg mir hier jetzt gleich widerspricht, aber ich behaupte das einfach mal so :P Ich habe hier weder bei meinen noch bei News anderer Autoren in den letzten Jahren Zeichen gezählt noch wäre mir bekannt, dass andere das tun. Hier wird geschrieben, was im Rahmen der News wichtig ist, egal, wie viele Zeichen das braucht. Und daran hat sich seit der Einführung des VG-Wort-Zählpixels nichts geändert. Wenn irgendwo die Reaktion kommt, dass die News zu lang ist, dann nur aus inhaltlichen Gründen und niemals, weil es 1700 statt 1200 Zeichen sind.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)