GG-Test: Divinity 2 - Ego Draconis

PC 360
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 342990 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

24. Juli 2009 - 15:44 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Divinity 2 - Ego Draconis ab 26,78 € bei Amazon.de kaufen.

Heute ist Divinity 2 - Ego Draconis erschienen, seit Tagen spielen wir den komplexen RPG-Titel, der es uns in Sachen Wertung nicht leichtgemacht hat: Licht und Schatten liegen nah beieinander, sogar ganz sprichwörtlich (innerhalb von drei Schritten wird aus grauer Endzeitdämmerung helle Wüste...), tolle Einfälle sind nicht ganz zu Ende gedacht, unnötige Bedienungsmängel nerven, und die KI hätte besser einige Sommersemester Nachhilfe genommen, bevor man sie auf die gestählte Rollenspielegemeinde loslässt.

Auf der Habenseite bietet Divinity 2 ein gut balanciertes, komplexes Loot- und Crafting-System, einen eigenen Turm als Kommandozentrale, viele spannende Kämpfe und dazu... Dogfights beziehungsweise "Dragonfights". Wie üblich, runden wir unseren Test durch mehrere extra angefertigte Videos ab, die einzelne Aspekte genau zeigen. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

zappasghost 09 Triple-Talent - 237 - 24. Juli 2009 - 16:19 #

Guter Test !

So in etwa beurteile ich das Action RPG der Larian Studios auch.

Bis auf die Einschätzung der Musik. Die ist, meiner bescheidenen Meinung nach, eine Katastrophe. Geht überhaupt nicht, da diese penetrant stimmungsfrei und eintönig ist. Keine tragenden Melodien die Atmosphäre machen (siehe/höre die grandiose Oblivion Musik) und unpassende Arrangements, die gerade in den Dungeons dazu nötigen den Regler gaaanz nach links zu ziehen. Schlimm !!

Da hilft nur ein Klassik-Radio Live-Stream oder sowas in der Art.

Insgesamt erinnert das Game LEIDER sehr an Two Worlds und vergleichbare Maustastenklopper. Schade, denn in Ansätzen hat das Rollenspiel Atmosphäre und macht Laune. Hätten die Belgier sich getraut hier etwas mehr "erwachsenes Rollenspiel", weniger Äction und dafür Rätsel und ausgearbeitete NPC-Profile, zu bieten, wäre es ein richtig gutes Rollenspiel geworden. So ist es ein brauchbarer Lückenfüller mehr, bis Bioware ihr DragonAge veröffentlicht.

Schade eigentlich, dass die Zeit der Ultima's, Wizardry's, usw. wohl vorbei ist. Bis auf sehr wenige Ausnahmen ist das im wesentlichen nur noch stupides Äctiongekloppe, mit charakterfreien Protagonisten in monotonen Speedtreewäldern. Dafür aber 1000000 Items für die Diablo Fraktion....

Was soll's, gibt ja noch mehr im Leben als spielen..

Best ZG

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)