Politiker bekennen sich zu Spielekultur

Bild von Ralph
Ralph 642 EXP - 11 Forenversteher,R8,S3
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

24. Juli 2009 - 15:04 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie GamersGlobal bereits berichtete, ruft das Aktionsbündnis Jugendkultur für Samstag, den 25. Juli 2009, zu einer bundesweiten Demonstration für die Spielekultur auf. In den Städten, Berlin, Karlsruhe und Köln haben die Veranstalter unter dem Motto "Wir sind Gamer" Demonstrationen organisiert. Grund ist der Umgang von Politikern mit der Jugendkultur Gaming:

"Wir sehen es nicht ein, dass viele Politiker sich mit der Jugendkultur Gaming nicht auseinandersetzen, sondern sie als Allzweck-Sündenbock im Vorfeld der Wahlen missbrauchen."

Das Team um Norman Schlorke konnte einige Politiker für die Demonstration gewinnen. So werden sich Jörg Tauss (Piratenpartei), Axel Gonder (Die LINKE), Alexander Lipowski (FDP), Fabian Weißbarth (SPD) und Benedikt Lux (Bündnis 90/Die Grünen) zu Wort melden.

Folgende Locations sind für Samstag geplant:
Start Berlin: Pariser Platz / Brandenburger Tor, 14 Uhr Abschlusskundgebung: Neptunbrunnen / Alexanderplatz, ca. 16 Uhr
Start Karlsruhe: Stephanplatz, 14 Uhr Abschlusskundgebung: Stephanplatz, ca. 16 Uhr
Start Köln: Neumarkt, 14 Uhr Abschlusskundgebung: Roncalliplatz, ca. 16 Uhr

Im Zuge der Demonstration bekennen sich immer mehr Politiker für Spielekultur und gegen Hetze. So haben sich die beiden Bündnis 90/Die Grünen Politiker Kai Gehring und Grietje Staffelt in einer Pressemitteilung an die Medien gewandt:

"Computer- und Videospiele sind kreatives Kulturgut und wichtiger Teil heutiger Jugendkultur und müssen so verstanden werden, anstatt sie immer wieder zum Sündenbock für gesellschaftliche Probleme zu machen."

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 24. Juli 2009 - 15:23 #

Klasse, informative News, danke :)

Ben 13 Koop-Gamer - 1745 - 24. Juli 2009 - 15:24 #

Tauss wundert mich mal gleich garnicht. LINKE auch nicht wirklich. Aber SPD/GRÜNE/FDP?
Naja - Wahlkampf =)

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 24. Juli 2009 - 15:26 #

Naja, du überbewertest gerade den Begriff Politiker. Das sind teilweise gerade mal stellvertretende Landesvorsitzende der Jugendverbände u.ä. Nichts, was wahrlich repräsentativ für die Partei wäre. Und das Tauss noch Auftritt...fazinierend.

Liam 13 Koop-Gamer - 1225 - 24. Juli 2009 - 16:45 #

Immer wieder amüsant, sind Politiker gegen Spiele sind sie alle desinformiert und machen das alles nur für den Wahlkampf und wenn sich mal welche pro Spiele äußern, sind sie weniger desinformiert, aber machen immer noch nur alles für den Wahlkampf. Recht machen kann mans auch niemanden oder? :)

Ben 13 Koop-Gamer - 1745 - 24. Juli 2009 - 15:31 #

Tauss hat ja auch Ahnung von dem, was er da redet. Beispielsweise solltest du dir mal dieses Video anschauen:
http://www.youtube.com/watch?v=WqMPSmW1CPY

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 24. Juli 2009 - 15:37 #

ich sag ja nicht, dass er keine Ahnung hat, aber willst du echt, dass so ein Mensch uns in der Öffentlichkeit repräsentiert? Seine Immunität wird wahrscheinlich bald aufgehoben, ein Antrag der Staatsanwaltschaft liegt dem Bundestag vor. Das heißt, dass die Beweise gegen ihn doch ziemlich stichhaltig sein müssen.

Ben 13 Koop-Gamer - 1745 - 24. Juli 2009 - 15:40 #

Ja, das will ich, denn ich glaube Jörg Tauss!

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 24. Juli 2009 - 16:51 #

Da muss ich deinem Vorredner zustimmen. Bevor Tauss als Glanzlicht der Spieler präsentiert wird, sollte man mal abwarten, wie das mit seinem Prozess weitergeht. Du möchtest keinen potenziell Pädophilen haben, der Leute, die ihn unterstützen, bei einem negativen Ausgang seines Prozesses mit in den Dreck zieht. Ich weiß nicht was für ein Mensch Tauss ist, aber vorsichtig bin ich auf jeden Fall, und werde auf ein gerichtliches Urteil warten.

Ben 13 Koop-Gamer - 1745 - 24. Juli 2009 - 17:17 #

Wo steht, dass er die Spieler repräsentiert? Wo?
Er kennt sich damit dafür aber super aus und weiß wovon er spricht!

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 24. Juli 2009 - 17:49 #

Das er offenkundig kompetenter ist was diesen Themenbereich angeht steht denke ich außer Frage. Nur finde ich das alleine mit dem Hintergrundwissen über sein Verfahren viele einfach zu unkritisch ihm gegenüber stehen.

Ich sage nicht das ich ihn für schuldig halte, das geht mich nichts an und darüber habe ich auch keine Informationen, nur sollte man sich davor achten den "erstbesten" Politiker zu nehmen der sich vom Killerspielegeplapper der Union distanziert und ihn als eine Art Gallionsfigur zu pushen.

Seine Einstellung finde ich gut, aber sollte das Verfahren nicht gut ausgehen, dann kriegt die Piratenpartei einen Bumerang zurück an den Kopf.

GamingHorror Game Designer - 968 - 24. Juli 2009 - 23:25 #

Gut gesagt, sehe ich genauso.

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 25. Juli 2009 - 0:55 #

Auskennen kann auch heißen, dass er einmal ein bißchen im Internet recherchiert hat. Und denoch halte ich es für falsch, ihn als den Messias darzustellen, wie es in letzter Zeit gemacht wird. Das gleich gilt übrigens für die Piratenpartei, die neben Tauss andere fragwürdige Personen in ihrer Mitte haben. So ist ein Protokolant der Partei ein bekannter Holocaustleugner.

Auxan 11 Forenversteher - 812 - 5. August 2009 - 8:51 #

der besagte "Holocaustleugner" ist im übrigen seit 18.07. seiner Ämter enthoben. Für Ihn, seine Meinung, den Tauss und die Piraten im allgemeinen gillt, wie für alles im Leben: nicht ist einfach nur Schwarz/Weiß. Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)