Mirror's Edge 2 "nur auf Next-Gen umsetzbar"

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 296448 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

25. Juni 2013 - 17:45 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Mirror's Edge Catalyst ab 12,45 € bei Amazon.de kaufen.

Patrick Söderlund, General Studio Manager von EA DICE, hat sich in einem Interview mit dem Spielemagazin CVG zu Mirror's Edge und der auf der E3 für Xbox One und PlayStation 4 angekündigten Fortsetzung Mirror's Edge 2 geäußert. Söderlund sagt unter anderem, dass sich der erste Teil weltweit rund 2,5 Millionen Mal verkauft habe, wobei wahrscheinlich ist, dass diese Zahl sowohl Budget-Versionen als auch Verkäufe im Rahmen von Steam Sales umfasst. Trotz dieses eher mäßigen Erfolgs genieße die Marke jedoch einen großen Rückhalt vonseiten Electronic Arts'.

DICE selbst sei ohnehin schon immer erpicht darauf gewesen, einen weiteren Teil zu machen. Die Entwickler seien aber der Meinung, dass man mit dem ersten Teil zwar einen sehr guten Versuch unternommen habe, aber noch nicht die volle Vision dessen umsetzen konnte, was man mit der neuen Marke vorgehabt habe. Dennoch habe DICE damit ein Spiel geschaffen, das wie kein anderes zuvor und spielerisch höchst innovativ gewesen sei. Auch die Spielfigur, die Runnerin Faith, sei einzigartig gewesen. Diese drei Elemente seien auch künftig der Schlüssel zum Erfolg, so sie denn richtig umgesetzt werden – und das sei DICE mit dem ersten Teil schon recht gut gelungen.

Für den kommenden Teil verspricht Söderlund deshalb einige Verbesserungen, aber auch Veränderungen – es zweimal mit exakt demselben Konzept zu probieren, könne laut Söderlund schließlich nicht funktionieren. DICE wäre klar, dass die Spieler den grafischen Stil, die Spielfigur und die Idee gemocht hätten, was man im Spiel machen muss. Das Faszinierende am Konzept für das neue Mirror's Edge sei, dass es technisch gar nicht denkbar wäre, es für die aktuelle Konsolengeneration umzusetzen. Was er damit meint, verrät er allerdings nicht und bestätigt auch nicht die Äußerungen von EA-Labels-Chef Frank Gibeau, der das ohne konkretes Erscheinungsjahr angekündigte Mirror's Edge 2 als Open-World-Spiel bezeichnet hatte. Auch dass es sich bei dem neuen Mirror's Edge um ein Prequel oder gar eine Art Reboot handeln könnte, bestätigte Söderlund nicht.
 
Söderlund gibt sich zumindest schon jetzt zuversichtlich, dass sich das neue Abenteuer von Faith besser verkaufen wird als der erste Teil. Auch deshalb, weil man sehr genau das Feedback der Spieler verfolgt habe und für das Spiel berücksichtigen werde. So soll Mirror's Edge 2 etwa besser vermitteln, welche spielerischen Anforderungen an den Spieler gestellt werden. Aber man wolle sich vor allem auf die Stärken des Vorgängers konzentrieren, diese ausbauen und die Dinge reparieren, die nicht funktioniert haben. So soll Mirror's Edge 2 am Ende mehr dem Ansatz als Action-Adventure folgen als der erste Teil. Bei First-Person und einem starken Fokus auf das (Weg-)Laufen würde es in jedem Fall bleiben.

Video:

Mad Squ 11 Forenversteher - 671 - 25. Juni 2013 - 17:56 #

Uff, das klingt ja deutlich besser, als die vorherigen Ankündigungen, nach denen das "weglaufen" den Spielern angeblich nicht so viel Spaß gemacht hätte...

Sciron 19 Megatalent - P - 16489 - 25. Juni 2013 - 18:06 #

Was soll man von diesem "technisch nicht denkbar" halten? Selbst wenn es (mehr) Open World wird, schon Teil 1 war jetzt nicht grade für seine komplexen Texturen bekannt. In erster Linie gab's hier viel blendendes Weiss und als Kontrast dazu Abschnitte mit knalligen Primärfarben. Gegner gab es auch eher selten, also konnte für KI-Berechnung auch nicht viel draufgegangen sein. Aber ok, was weiss ich schon von Spieleentwicklung. Er wird schon wissen was er redet und wenn's nur kalkuliertes Marketing-BlaBla ist.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7566 - 25. Juni 2013 - 19:18 #

Na ja, also ME1 ist ja auch schon 4 1/2 Jahre alt. Also meine damalige PC-Hardware hat das Spiel in 1920x1200 mit allem (AA usw.) auf "Full" inkl. aktiviertem PhysX überfordert. Heute natürlich kein Problem mehr, aber damals war das schon eine Hausnummer.

Wenn es ohne größere Probleme gehen würde, dann würde man garantiert noch alle XBox360 + PS3 User mitnehmen (--> mehr Profit). Es können und werden nicht alle von jetzt auf gleich auf XOne + PS4 umstellen.

DasDing (unregistriert) 25. Juni 2013 - 20:22 #

Witzig, dass du das erwähnst. Hab mir ME während der diesjährigen E3 geholt und es war für mich bei vollen Details unspielbar. Immer, wenn ich von einem Helikopter beschossen wurde, brach es völlig zusammen.
Und ich spiele Battlefield 3 auf vollen Details. Liegt vielleicht daran, dass ich eine Radeon habe (manche Spiele kommen einfach nicht so richtig klar mit einer Radeon), komisch ists trotzdem.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7566 - 25. Juni 2013 - 20:43 #

Einfach Physx ausschalten, dann sollte es flüssig laufen. PhysX ist dort von Nvidia so angepasst worden, dass es nur auf der GPU (Nvidia) läuft. PS: Ich hab auch nur eine nicht mehr ganz taufrische GTX470.

DasDing (unregistriert) 25. Juni 2013 - 21:42 #

Danke, obwohl ich schwören könnte, dass ich auch schon Spiele mit PhysX spielen konnte. Naja, hab ich mich vielleicht auch getäuscht.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35830 - 27. Juni 2013 - 13:15 #

War bei mir ähnlich. Als ich in diesem Bürogebäude mit dem zerbrechenden Glas war, ist die Framerate total eingebrochen (mit einer Radeon-Karte). PhysX ausgeschaltet und alles war in Butter.

Jadiger 16 Übertalent - 5086 - 26. Juni 2013 - 7:01 #

Ohne Phyisx hat das nicht viel gebraucht das lief doch sogar auf einer 8800er wenn mich nicht alles täuscht.

Just my two cents 16 Übertalent - 4620 - 26. Juni 2013 - 12:41 #

Möpp. Das einzige, was deine damalige Hardware überfordert hat war das integrierte PhysX. Das waren damals die ersten Gehversuche mit der Technik und die noch ressourcenfressender als heute. ..

GG-Anonymous (unregistriert) 25. Juni 2013 - 18:46 #

Irgendwie sagen alle Entwickler das selbe.

Technisch nicht umsetzbar ist in meinen Augen nur blabla. Technisch wäre das alles sehr wohl auch auf schwächeren Plattformen möglich, nur will man sich diese Mühe nicht machen die Engine ggf. runterzudrehen. Das ist alles ^^.

old z3r0 (unregistriert) 26. Juni 2013 - 10:34 #

Bei EA ist es weniger "nicht die Mühe machen", sonder meiner Ansicht nach vielmehr das Unvermögen, es richtig zu machen. Warum z.B. Frostbite 3 auf dem PC läuft, Ignite aber nicht... wer kann das schon sagen... ;-)

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11765 - 25. Juni 2013 - 19:01 #

Ahh, ich finde die Musik so toll. Mirror's Edge mit Open World! Hach!

Sisko 22 AAA-Gamer - 32604 - 26. Juni 2013 - 0:14 #

stimmt, die Musik im ersten Teil hat auch viel zur Atmosphäre beigetragen

Vidar 18 Doppel-Voter - 12519 - 25. Juni 2013 - 19:03 #

"es zweimal mit exakt demselben Konzept zu probieren, könne laut Söderlund schließlich nicht funktionieren."

*Hust* und das von dem Studio welche BF entwickeln.

GrimReaper 13 Koop-Gamer - 1481 - 25. Juni 2013 - 20:00 #

Könnte es daran liegen das nur von bf3 ca 16 milionen verkauft wurden sind? Also wieso sollte man was großartig an bf ändern?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11351 - 25. Juni 2013 - 19:06 #

ME 1 war toll, jedoch waren die Zwischensequenzen in Comicgrafik absolut grottig. Ingame-Grafik hätte hier so viel besser ausgesehen.

Dass ME2 auf der aktuellen Generation nicht möglich wäre ist nur dann richtig, wenn man 1080p mit 60 FPS zu Grunde legt. Ansonsten ist das PR Gelaber.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 88200 - 25. Juni 2013 - 23:19 #

Ich habe irgendwo mal einen Artikel gelesen, dass bei dem Spiel am Ende viel rausgeflogen ist. Unter anderem hatten die Koffer eine erhebliche Storyrelevanz, anstatt wie im fertigen Spiel nur reine Sammelgegenstände zu sein. Das Skript wurde zusammengekürzt und kurzfristig entschieden Dialogszenen in den Levels zu streichen. Ganze Level sollen zudem rausgekürzt worden sein, so dass bereits fertige Cutscenes entfallen mussten, da sie keinen Sinn mehr ergeben hätten und aus Kostengründen dann komplett von diesen Comic-Szenen ersetzt wurden.

DocStrange 12 Trollwächter - 863 - 25. Juni 2013 - 20:12 #

Warum kritisieren hier so viele diese Ankündigung? Wenn das Spiel nur für die neuen Konsolen und dem PC erscheinen wird, muss man das Spieldesign nicht aufgrund der schwachen Leistung der aktuellen Generation unnötig einschränken.
Ich find es eh schade, dass fast alle großen Spiele diesen zweigleisigen Weg gehen und so die Entwicklung neuer Spielideen zunächst stagnieren wird.

sigmatix 13 Koop-Gamer - 1215 - 25. Juni 2013 - 20:15 #

Und warum können die ein Spiel nicht so entwerfen, dass es auch anders geht?? Aufblasen kann doch jeder :)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50837 - 25. Juni 2013 - 20:46 #

hmmmm, mal den grund abwarten wieso es nicht funktionieren soll

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14785 - 25. Juni 2013 - 23:57 #

SimCity like?
"Wir brauchen das für die ähh...Sprungflugbahnberechnung in der Cloud und erweiterter Physikberechnung für jedes einzelne Körperteil.*hust*"

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35830 - 27. Juni 2013 - 13:17 #

Damit sie sich endlich nicht mehr von veralteter Hardware einschränken lassen müssen? Finde ich nur positiv...
Es ist ja schon auffällig, wie viele Open-World-Spiele im Zuge der neuen Konsolen-Generation angekündigt wurden. Es gab zwar schon GTA3 etc. auf PS2, aber irgendwelche Gründe muss es ja haben...

Antworten (unregistriert) 25. Juni 2013 - 20:42 #

Bei Dead Space hat man auch versucht das zu machen, was die Spieler angeblich mögen und man hat sich doch auch mit der Kritik und den Schwächen auseinander gesetzt. Und die angeblichen Stärken wurden ausgebaut.

Soll ich jetzt angst haben?

Red Dox 16 Übertalent - 4202 - 25. Juni 2013 - 21:23 #

Definitiv. Dafür reicht das bewährte EA Siegel.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 25. Juni 2013 - 23:36 #

Was viele hier nicht sehen ist u.a. auch der US Hype. Auf Seiten wie reddit wird Mirror's Edge, sowie Battlefront regelrecht vergöttert. Vielleicht lassen sich da ein paar Entscheider regelmäßig beeinflussen ;)

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 25. Juni 2013 - 23:43 #

2,5 Millionen wird also als "mäßiger Erfolg" angesehen?
was haben die denn bitte erwartet?!

Red Dox 16 Übertalent - 4202 - 25. Juni 2013 - 23:52 #

Nunja, bei 3 Plattformen, dem Zeitrahmen und den zig Sonderangeboten auf Steam stimme ich sogar zu das es nicht ganz so prickelnde Zahlen für so ein gutes Spiel sind.

Nimm mal als Vergleich was "State of Decay" gerade für Zahlen schreibt, frisch bei Release, nur auf der X360 und wahrscheinlich ohne das Budget & den Werbeetat den Mirrors Edge hatte ;)

v3to (unregistriert) 26. Juni 2013 - 11:11 #

bei spielen wie mirrors edge einfach mal in die credits schaun. der personaleinsatz erklärt vieles...

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32561 - 26. Juni 2013 - 8:30 #

Bin auf die ersten Trailer zum Inhalt gespannt.

Nokrahs 16 Übertalent - 5748 - 26. Juni 2013 - 9:06 #

Hab Mirrors Edge damals als Goodie zu einer Grafikkarte bekommen und nie wirklich gespielt. Vielleicht doch mal anschauen. Liest sich ja ganz nett alles.

sigmatix 13 Koop-Gamer - 1215 - 26. Juni 2013 - 9:31 #

Es lohnt sich ja allemal :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 94154 - 26. Juni 2013 - 13:24 #

Das mit dem nur auf nextgen is vielleicht auch nur Gelaber wie bei Thief...

joernfranz (unregistriert) 26. Juni 2013 - 14:04 #

Ich bete inständig das EA nicht auch noch die Mirrors Edge IP zugrunde richtet. Teil 1 war wirklich gut und da ist noch so viel Potential nach oben...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit