Screenshot und Infos zu Warhorses neuem Open-World-RPG

PC 360 PS3 andere
Bild von Freylis
Freylis 20965 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S7,J1
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

25. Juni 2013 - 11:29 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Mafia 2 ab 39,85 € bei Amazon.de kaufen.

(Das Bild ist ein echter Screenshot und entstammt dem Entwicklertagebuch von Dan Vavra, Creative Director von Warhorse, im Rahmen des Warhorse Spiele-Blogs)
 
Dan Vavra, Director von Mafia und Mafia II (GG-Test: 9.0), hat in seiner neuen Rolle als Creative Director bei Warhorse Studios kürzlich sein Entwicklertagebuch erweitert. So findet ihr dort nun unter anderem einen Screenshot (siehe Teaserbild) sowie handfeste Informationen zu dem bisher unbenannten Open-World-RPG (wir berichteten). Er nennt zwei Gründe dafür, dass die tschechische Spieleschmiede über die letzten Monate hinweg wenig über das Spiel verlauten lassen hat. So habe Warhorse einerseits keine Informationen an Dritte preisgeben wollen. Des Weiteren hätten sie schlicht und ergreifend wenig Zeit gehabt, da sie hart daran gearbeitet hätten, einen spielbaren Prototypen des ambitionierten Projektes auf die Beine zu stellen, um ihn 20 Publishern vorzustellen. Bei erfolgreicher Finanzierung werde der Entwickler sich unverzüglich der Produktion widmen.

Vavra äußert sich zu der besagten Spieldemo, von der die Zukunft nicht nur des Titels, sondern des Entwicklers abhängen könnte, wie folgt:

Wir haben jetzt eine sehr solide Demo, die jeder vernünftige Publisher zu schätzen wissen sollte. [...] Wir haben es vorgezogen, einen erheblichen Teil der Spielwelt (ungefähr eine Quadratmeile) zu kreieren, darunter eine Stadt mit mehreren Gebäuden (bei manchen auch das Innere) sowie die erste Quest mit allen grundlegenden Spielmechaniken: Dialoge, Cutscenes, Steuerung, Kampfsystem, User-Interface, Weltkarte, Läden, Künstliche Intelligenz [...]. Der Nachteil dieser Methode ist, dass wir keine „Wow“-Momente haben wie einstürzender Wolkenkratzer.

Er vergleicht das Projekt mit einem Spiel wie The Elder Scrolls 5 - Skyrim (GG-Test: 9.5): Das habe es im Gegensatz zu einem „cool gescripteten, tunnelartigen Call of Duty“ theoretisch schwerer, die Aufmerksamkeit eines Action-orientierten, modernen Publishers zu erlangen. Aufgrund seines Erfolges habe es diesen dennoch „gezeigt, wie ein gutes RPG auszusehen hat.“  

Vavra zeigt sich zuversichtlich, dass Warhorses Rollenspiel genügend eigenen Charme ausstrahlen wird, um sich gegenüber Konkurrenztiteln zu behaupten. Dafür soll zum einen die Verwendung (einer modifizierten Version) der bereits in Crysis 2 (GG-Test: 9.0) zum Tragen gekommenen CryEngine 3 bürgen. Darüber hinaus will das Team auch filigransten Details Beachtung schenken, die selbst in gegenwärtigen Titeln oft übersehen werden. Als Beispiel nennt er die korrekte Arm- und Handanimation beim Ergreifen und Begutachten von Gegenständen durch das Alter Ego. Ein vorläufiges Demo-Video, das dementsprechend noch nicht die Qualität des Endproduktes repräsentiert, findet ihr gleich im Anschluss. 

Video:

IhrName (unregistriert) 25. Juni 2013 - 13:56 #

Wenn's nicht klappt würd ich Kickstarter vorschlagen. Das Projekt sieht schon sehr intressant aus. Insbesondere mit hohem Augenmerk auf Immersion und überzeugend wirkender Welt hat es eine Menge Potential den Marktführern im Genre Konkurrenz zu machen.

Janosch 21 Motivator - P - 26110 - 5. Mai 2016 - 12:08 #

Kommt hoffentlich noch 2016!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit