Ryse - Son of Rome: Yerli über Entwicklung und Serienplanung

XOne
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282290 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. Juni 2013 - 12:10 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Ryse - Son of Rome ab 34,90 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Cryteks CEO Cevat Yerli gegenüber der Website Polygon verriet, würde er nach der Veröffentlichung von Ryse - Son of Rome, das Spiel gerne zur Serie ausbauen. Die Voraussetzung dafür dürfte allerdings sein, dass der Exklusivtitel für Microsofts Xbox One, in dem ihr die Rolle des Offiziers der römischen Armee Marius Titus übernehmt, ein kommerzieller Erfolg wird. Unklar ist, ob mögliche Fortsetzungen ebenfalls Xbox-exklusiv oder womöglich auch für Sonys PlayStation 4 erscheinen könnten.

Wie Yerli gegenüber Polygon beschreibt, war die Entwicklungsgeschichte recht wechselhaft. Gestartet waren die Arbeiten an Ryse in der Crytek-Niederlassung in Ungarn, die zuvor unter anderem für das Crysis-Standalone-Addon Warhead verantwortlich zeichneten, wurden dann aber später in die Verantwortlichkeit der Entwickler in der Hauptzentrale in Frankfurt übergeben. Dort begann die Entwicklung zwar nicht gänzlich neu, allerdings musste es in Teilbereichen komplett neu aufgezogen werden. Schließlich stand erst im Jahr 2012 fest, dass es nicht für die Xbox 360, sondern für die Xbox One entwickelt würde, zu einem Zeitpunkt, an dem die Entwicklung von Ryse laut Yerli schon sehr weit fortgeschritten war. Allerdings, so Yerli, hatte das Team zuvor bereits die nächste Konsolen-Generation in ihre Planungen einbezogen.

Yerli und andere Crytek-Mitarbeiter gehen auch auf die Entscheidungsfindung bezüglich der Kinect-Einbindung und der Smartglass-Features ein. Demnach war Crytek sich trotz teilweise positiver Rückmeldungen ihrer Tester bei reiner Kinect-Steuerung nicht sicher, ob Coregamer diese Steuerungsvariante akzeptieren würden. Deshalb habe sich Crytek letztlich dazu entschieden, Ryse auch komplett mit dem Controller spielbar zu machen. Für die, die es wollten, würden Smartglass- und Kinect-Funktionen (wie Sprachbefehle für Bogenschützen oder dem Hochreißen des Controllers, um Pfeile mit dem Schild abzufangen) allerdings einen Mehrwert bedeuten. Für Bewegungs- beziehungsweise Sprachsteuerung gäbe es allerdings stets Entsprechungen, die per Knopfdruck ausgeführt werden könnten.

Was wir von Ryse - Son of Rome halten, das erfahrt ihr demnächst in unserem E3-Bericht zum Spiel, das uns Cevat Yerli ausführlich in Los Angeles vorgestellt hat.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 24. Juni 2013 - 12:19 #

"Deshalb habe sich Crytek letztlich dazu entschieden, Ryse auch komplett mit dem Controller spielbar zu machen"

Wozu überhaupt? Dachte, das spielt sich von alleine :P

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 24. Juni 2013 - 12:34 #

Das ist die Neu-Interpretation von Don Bluths Dragon's Lair.

Wobei, nee, bei Dragon's Lair konnte man ja failen. :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 24. Juni 2013 - 13:21 #

Das waren noch lustige Fails. :)

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 24. Juni 2013 - 13:58 #

Ziemlich blöd, dass mit dem Controller für Konsolen der Stand der Dinge erreicht wurde.

Dieses Kinect Zeug macht das Spielen doch grundsätzlich nur sperriger und ich persönlich sehe überhaupt keine Veranlassung für die Gestensteuerung, wenn es mit dem Controller bequemer und flüsser geht.

Sprachsteuerung ist ganz nett aber da langt auch ein Mikrofon.

Kinect hat sicher seine Einsatzgebiete (Tanzspielchen?) aber im großen und ganzen fehlt mir noch der richtige Anreiz um sagen zu können, dass ich diese Form der Spielsteuerung brauche.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 24. Juni 2013 - 14:59 #

War das nicht das Spiel welches sich automatisch spielt und einen mit Fake QTE bombardiert?

joernfranz (unregistriert) 24. Juni 2013 - 16:28 #

Einen ähnlichen Eindruck hat die E3 Präsentation auch bei mir hinterlassen ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 24. Juni 2013 - 17:12 #

Nein, nein. Kein Fake. Man bekommt halt mehr XP & Gold wenn man die Buttons trifft.

Um die Spieler nicht zu frustieren. Wissen schon.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 24. Juni 2013 - 17:54 #

Sah für mich auch so aus. Hat mich völlig kalt gelassen (und zwar nicht wegen der SpyBox-Exklusivität), obwohl ich QTE sogar immer noch nicht grundsätzlich verteufele. Aber das sah mal spielerisch sowas von öde aus...

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 24. Juni 2013 - 15:00 #

Obwohl ich bisher noch gar nix davon gehört habe, fände ich das Setting interessant und würde es sicher gerne anspielen. Aber XBox One kommt mir nicht durch die Tür. Schad.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 24. Juni 2013 - 17:21 #

Ryse soll zur Serie werden? Ok wenn es gut wird warum nicht? Jedoch wollte Crytek nach Abschluss ihrer angefangenen Auftragsarbeiten, nicht nur nich F2P-Spiele machen? Tja wenn das Geld ruft!

Endamon 15 Kenner - 3900 - 24. Juni 2013 - 19:39 #

Mal sehen ob das Gameplay über Stumpf bleibt Trumpf hinaus gehen wird. Ich täusche mich da natürlich gerne.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70318 - 24. Juni 2013 - 21:13 #

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Crytek ein stimmiges und atmosphärisches Spiel im alten Rom zustande bringt. Lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber alleine diese Sache mit dieser QTE-Idee lässt mich schlimmes befürchten.
Nicht, dass am Ende Rom noch von Aliens besetzt wird.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 24. Juni 2013 - 22:02 #

Das alte Rom ist ja durchaus ein relativ unverbrauchtes und interessantes Szenario für ein Spiel. Aber warum muss man dann ausgerechnet ein Spiel wie Ryse daraus machen? Das wirkte in der Präsentation auf mich ziemlich generisch. :/

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 24. Juni 2013 - 23:28 #

Unverbraucht? Also Spiele mit Römern fallen mir eine ganze Menge ein. In kürze kommt sogar Total War: Rome II.

Gegen nen Metzel Spiel im Römischen Empire hätte ich ja gar nix. Es sollte aber doch bitte kein "Es spielt sich von alleine"-Spiel draus werden. Bitte gebt mir ein Kampfsystem wie in Dark Souls. Meinetwegen sollen sie trotzdem noch einen Spielmodus einfügen, der das ganze zu nem Film macht.

Ich befürchte aber schlimmes.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 25. Juni 2013 - 10:41 #

Wenn Du das mal ins Verhältnis zu den ganzen Militär- und Weltkriegsspielen setzt, sind das immer noch ziemlich wenige. Mir fallen echt nur die beiden Total War-Teile und noch ein paar andere Strategie-/Aufbauspiele ein, die älter als 10 Jahre sind. Ist für mich noch ziemlich unverbraucht. ;)

Im Gegenteil. Für mich wäre das das perfekte Szenario für ein kampfloses(!) Spiel. Das gäbe so viel her für ein episches, storygetriebenes (Rollen-) Spiel: der römische Senat, Familienfehden, Politik, Intrige, Verrat, epische Dialoge, Drama, Leidenschaft etc. etc. DAS wäre finde ich mal ein Spielprinzip für die Nextgen, statt einfach denselben Kram der alten Generation nochmal zu machen, nur jetzt in hübscher und mit Alibi-Tablet- und Cloudfeatures. :)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 25. Juni 2013 - 11:06 #

Im Verhältnis zu Militärspielen, sind selbst Zombiespiele fast nicht existent. :)

Aber ich hab noch mal nachgeschaut, gut, die letzte große Welle an Römerspielen ist so 5-10 Jahre her.

Ein Rollenspiel (vielleicht so in Richtung von Crusader Kings) hätte sicherlich genug Content. Ein Römer-GTA wäre bestimmt auch nicht schlecht. Ich persönlich wünsche mir ja ein Römer-Zombie-Survival Spiel in einer Römischen Sandbox. Mit Ninjas.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 25. Juni 2013 - 11:13 #

Yay, mit dem Streitwagen den Melonenstand auf dem Marktplatz umfahren und sich über die korrekte Physikberechnung freuen!^^

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 25. Juni 2013 - 11:50 #

Was ich von dem Spiel bei gameswelt.tv gesehen habe, hat mich nicht besonders vom Hocker gehauen. Die Grafik sah zwar schick aus, aber das eigentliche Gameplay kam doch sehr eintönig rüber. Für meinen Geschmack auch zu viele QTE.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15113 - 25. Juni 2013 - 12:18 #

Anzahl QTE = exponentiell sinkend Kaufbereitschaft

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit