EA arbeitet an Ultima Online - für China

PC
Bild von Tim Gross
Tim Gross 23836 EXP - Freier Redakteur,R9,S8,C9,A8
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

24. Juli 2009 - 10:58 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Kennt ihr noch Ultima Online? Dieses legendäre MMO, das bereits 1997 auf den Markt kam und tausende von Spielern mit- und gegeneinander spielen ließ. Es war das erste wirklich erfolgreiche MMO, und hat den Weg für aktuelle Hits wie World of Warcraft geebnet. Und auch nach fast zwölf Jahren wird das Spiel noch von einer treuen Fangemeinde unterstützt und gespielt.

Genau dieses altehrwürdige Spiel wird erneut interessant für Electronic Arts. Der Publisher plant, Ultima Online auf den asiatischen Markt zu bringen. Für die Entwicklung soll laut Joystiq die chinesische Firma NetDragon Websoft verantwortlich sein, die auch an dem Dungeon Keeper Online-Projekt arbeitet. Alleine ist der im Westen recht unbekannte Entwickler aber nicht bei dem Projekt, er wird von Mythic Entertainment unterstützt, die auch schon Warhammer Online gemacht haben.

Der NetDragon-Vorsitzende Liu Dejian äußerte sich zu dem Projekt wie folgt:

Wir sind sehr erfreut, unsere Beziehung zu EA mit der Entwicklung von Ultima Online weiter zu stärken [...] wir sind uns sicher, dass Ultima Online in China erfolgreich sein wird, und auch in anderen Märkten bemerkenswerte Resultate einfahren kann. 

Es kann noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob es sich bei Ultima Online um ein gänzlich neues Spiel, oder nur eine Neuauflage handelt. Da allerdings die Warhammer-Online-Entwickler mit an Bord sind, kann man eher von einem neuen Spiel ausgehen.

Das ursprüngliche Ultima Online bekam mittlerweile sieben Erweiterungen spendiert und ist laut Publisher EA das erste MMO, das mehr als 100.000 Abonnenten verzeichnen konnte -- trotz monatlicher Gebühren. Noch in diesem Jahr soll ein weiteres Addon folgen, was die Spielwelt um eine neue spielbare Rasse erweitern soll.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 24. Juli 2009 - 11:00 #

smal wieder ein neues? hatten sie ja schonmal in entwicklung die dann eingestampft wurde ^^
allerdings wenn eine asiatische firma sich Ultima annimmt dann nein danke glaub eher das sie das alte spiel nur etwas modernisieren und fürn asia markt anpassen

Gadeiros 15 Kenner - 3061 - 24. Juli 2009 - 18:00 #

Ultima Worlds Online: Origin
das origin dabei ist in einer art ein kleiner "wir haben euch gekillt aber wir benennen das spiel, was ihr für uns knechten dürft nach euch"-trostpreis für die firma origin.
war zu dem zeitpunkt, was später WoW oder sw:galaxies und co standardmäßig hatten. wurde eingestampft, weil EA gerne noch weiter UO per addons schröpfen wollte und zu geldgeil für experimente wie weitere MMOs war.. igitt.. MMO wird sich nie durchsetzen- oder, EA?
einfach maal unter "ultima worlds online" oder UO2 suchen bei den üblichen videostellen.
UO1 wird immernoch auf 'Freeshards' (PvP, PvM oder RP gespielt).
aber es verkauft sich einfach nichtmehr wirklich und es war schon traurig, als EA letztes jahr ein neues update rausbrachte mit kleineren grafikverbesserungen usw.

p.s. das bild aus den news ist aus der jüngsten spielversion ein promobild

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 24. Juli 2009 - 11:35 #

Verlangen die für das Original Ultima Online heute immer noch Gebühren?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 24. Juli 2009 - 11:38 #

ja glaub schon aber ist auch okay denn es ist immernoch unerreicht ;-)

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 24. Juli 2009 - 11:42 #

Im Ernst? Ist ja der Wahnsinn. Ich kann mich noch erinnern als ich das Erste mal von dem Spiel gelesen habe. Zu der Zeit konnte ich mir noch nicht mal träumen jemals so was wie dieses "Internet" zu Hause zu haben. Aber wenn Leute das echt immer noch spielen, warum nicht.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13870 - 25. Juli 2009 - 9:57 #

Immernoch unerreicht, sehr richtig!
Kein MMO der nachfolgenden Generation hat je wieder diese Komplexität erreicht. Hab kurz nach Release in Europa damit angefangen und später fast 7 Jahre auf Drachenfels gezockt. Hab noch etliche andere MMO ausprobiert (EQ 1, DAoC, AO, SWG, sogar WoW), aber keins davon konnte mich langfristig binden.

Ben 13 Koop-Gamer - 1745 - 24. Juli 2009 - 14:17 #

Was ich in der News vermisse:
WoW entstand aus UO heraus. Die beiden Gründer des Projektes (Namen gerade entfallen) spielten zusammen UO und nahmen daraus ihre Erfahrung mit und entwickelten WoW!

Creasy (unregistriert) 24. Juli 2009 - 14:39 #

was hat das mit ner news zu tun?

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 25. Juli 2009 - 10:59 #

Und die UO Entwickler haben Neverwinter Nights gespielt... Und die haben wiederum.... Läßt sich endlich weiterführen und am Schluß endest du bei Spacewars.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit