Wolfenstein - The New Order verzichtet auf Multiplayer-Modus

PC 360 PS3 PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 138879 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

21. Juni 2013 - 14:16 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Wolfenstein - The New Order ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.

Die Entscheidung, beinahe jeden Actiontitel mit einem Multiplayer-Modus auszustatten, stößt bei vielen Spielern auf Unverständnis. Anstatt auf Biegen und Brechen einen solchen Modus einzubauen, würden sie die zusätzliche Entwicklungszeit lieber in die Solokampagne fließen sehen. Bei Bethesda scheint man ähnlicher Ansicht zu sein – zumindest, was das kommende Wolfenstein - The New Order betrifft. Wie Pete Hines jetzt im Gespräch mit Eurogamer.net verriet, wird der Titel keinen Multiplayer-Modus enthalten. Zudem wolle man den Entwickler als Publisher auch nicht dazu drängen:

Wir werden sie nicht dazu zwingen und sagen 'Eure letzten Spiele hatten [einen Multiplayer-Modus], also müsst ihr es auch machen.' Diese Leute [MachineGames] machen tolles Zeug. Wenn ihr euch Chronicles of Riddick oder The Darkness anschaut, sind die kreativen Elemente in diesen Spielen ähnlich wie das, was sie in Wolfenstein machen.

So habe man sich mit den Entwicklern über das Spiel unterhalten und ein Mehrspieler-Modus sei nicht von ihnen geplant gewesen. Dennoch habe man sich bei Bethesda dagegen entschieden, den Multiplayer-Modus an ein externes Team auszulagern. Unsere ersten Eindrücke aus Wolfenstein - The New Order könnt ihr in unserem Angespielt von der E3 nachlesen.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5391 - 21. Juni 2013 - 14:21 #

Find ich gut, dass es auch solche Sichtweise noch gibt. Auch wenn das Spiel an sich mich überhaupt nicht reizt...

joernfranz (unregistriert) 21. Juni 2013 - 14:21 #

Gute Entscheidung. Wenn nicht genügend Ressourcen und/oder ein passendes Konzept vorhanden sind ist es mir so lieber, als wenn ein liebloser, schlecht umgesetzter 08/15 Multiplayer Part dazugegeben wird, nur damit man es als Feature bewerben kann.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 21. Juni 2013 - 14:24 #

Zuerst Shadow Warrior - nun das. Passt perfekt ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 21. Juni 2013 - 19:53 #

Kann beide kaum erwarten ^^.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1339 - 21. Juni 2013 - 14:24 #

Ich hätte gerne ein ET2. War imho der beste Multiplayershooter seiner Zeit. Wird's aber wohl nie mehr geben..

Ganon 23 Langzeituser - P - 38321 - 21. Juni 2013 - 14:46 #

Quake Wars? Brink? Dirty Bomb?

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 21. Juni 2013 - 15:05 #

Naja, letzteres scheint nicht so der Hammer zu werden (kann man das inzwischen spielen? man hört gar nichts mehr davon), aber warum viele W:ET-Fans immer ETQW und Brink ignorieren, habe ich auch nie verstanden. Die DNA ist ja 100% dieselbe. Beides tolle MP-Spiele mit Tiefgang, an die kein BF rankommt.

Toll wär's, wenn beide mal kostenlos würden wie W:ET, denn viel los ist ja leider nicht... :-\

Ganon 23 Langzeituser - P - 38321 - 21. Juni 2013 - 15:13 #

Joa, ETQW hat mit dem Release von Brink abgenommen, aber das hat mich dann leider nicht mehr so begeistert. Zu DB weiß ich noch nichts genaueres, aber es sieht wie eine gesunde Mischung aus Brink und W:ET aus, bin schon gespannt drauf.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6333 - 21. Juni 2013 - 15:56 #

ETQW war imho zu viel des guten, war sehr kompliziert zu spielen. ET war zwar auch nicht nur rumrennen und alles umnieten, aber hat war auch nicht zu komplex. Brink fand ich da besser (auch wenn man die konsolenorientierung stark merkte), aber bis ich mir das geholt hatte war es schon quasi tot.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10199 - 21. Juni 2013 - 16:08 #

Da war ja leider extrem schnell nix mehr los. Hab ich noch nie erlebt, dass ein Multiplayer nach so kurzer Zeit so leer ist.

Selbst wenn du es dir zum Release gekauft hättest, hätte es also kaum nen Unterschied gemacht.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 22. Juni 2013 - 14:43 #

Naja, das ist nun aber übertrieben.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 22. Juni 2013 - 14:47 #

ETQW war doch gar nicht komplizierter, sondern eher zugänglicher als W:ET. Allein die ganzen Marker und Tutorial-Einblendungen. Und letztlich blieb es einem (genau wie bei W:ET und Brink) immer selbst überlassen, wie kompliziert man es sich machen möchte. Nur Ballern ging ja stets auch.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1339 - 21. Juni 2013 - 19:43 #

War mir ehrlich gesagt überhaupt nicht bewusst, dass die ET ähneln. Aber ob das eine Runde Fuel Dump oder Oasis ersetzen kann? Wie lange ich da die blöden Trickjumps geübt... heute so Sachen Bf3 find ich im Vergleich einfach grauenhaft.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 21. Juni 2013 - 19:56 #

Enemy Teritory Quake Wars hat doch den namen noch teilweise mit übernommen.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 22. Juni 2013 - 14:53 #

Die typischen Elemente (Escort the tank, spreng die Wand, bring das da hin - alles immer nur erreichbar durch das richtige Zusammenspiel der Klassen) sind in allen drei Spielen vorhanden. Übrigens auch Minen und der Covert Ops - die Ideen hat nie jemand geklaut, oder?

Kutte 22 AAA-Gamer - P - 33614 - 23. Juni 2013 - 13:02 #

Ich hätte auch gern ein ET2. Es gibt kein Game was ich lieber und öfter online gezockt habe. ETWQ haute zwar vom Gameplay in die gleiche Kerbe, habe ich auch ziemlich lange gezockt und fand ich auch gut aber ET bleibt ET. :-) Brink war imo sehr gut, nur war ich offensichtlich einer der wenigen die das so sahen. Und alleine spielen macht keine Spaß. :-)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4428 - 21. Juni 2013 - 14:28 #

Aus eigener Erfahrung braucht nicht jedes Spiel einen MP. Gerade die erzählenden Spiele bringen oft eine Erfahrung, die man später durch MP nur noch verschlechtern kann. Und selbst wenn es mal einen MP gab, wie z.B. bei Rage, DNF oder Crysis 3, dann habe ich den mal kurz angespielt und es am Ende sein lassen, weil mir echte MP-Spiele wie Left4Dead2 einfach mehr Spaß machen, wenn ich mal Zeit mit anderen Gamern gemeinsam verbringen will.

Fazit: Baut ordentliche SP-Erfahrungen genauso wie gute MP-Spiele und keinen Murks aus beiden Welten.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 21. Juni 2013 - 14:29 #

Sehr gute Nachricht, vor allem in Verbindung zur News zum SP-Verzicht von Titanfall. Interessant, dass diese beiden Meldungen quasi parallel kommen. So sollte es doch sein. Diejenigen, die einen MP-Shooter wollen, bekommen ihn, ohne dass Ressourcen auf eine angetackerte 6-stündige Kampagne verschwendet werden, und Solisten - wie ich - bekommen ihren Singleplayer-Shooter ohne Alibi-Mulitplayer, der sie sowieso nicht interessiert.

Wenn Wolfenstein sich jetzt noch gut spielt, freue ich mich sehr darauf. :)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51316 - 21. Juni 2013 - 14:32 #

da stimme ich dir mal so zu.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38321 - 21. Juni 2013 - 14:48 #

Und ich kauf einfach beides und freu mich, dass ich je ein ausgereiftes SP- und MP-Erlebnis bekomme, statt zwei halber. :-)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16779 - 21. Juni 2013 - 14:54 #

Oder so. ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 21. Juni 2013 - 19:57 #

Aber der Unterschied in der Grundaussage ist schon lustig ^^.

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 22. Juni 2013 - 10:53 #

Warum selbst formulieren, wenn ich hier nur zustimmen muss ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21791 - 21. Juni 2013 - 14:45 #

Ist diese Entscheidung fuer den Spieler gut? Ja.
Ist die Spieleindustrie lernfaehig? Offensichtlich.
Sollte ich "Beth" auf Knien danken? Nein! Seit dem PS3-Skyrim-Fiasko und der Art wie sie mit Prey 2 umgesprungen sind, sollte eigentlich klar sein, dass der Umschwung in der Tomb-Raider-maessigen "Wir muessen immer auf Teufel-komm-raus einen MP dranhaengen, sonst wollen die Kids es nicht!!"-Denke, der gerade geschieht, nichts anderes als eine populistische Trendentscheidung ist, die nicht wirklich von Herzen kommt.
Aber naja, ob spielphilosphisch oder wieder mal nur kommerziell motiviert, letztendlich ist die Entscheidung die richtige, auf unnoetigen MP zu verzichten.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 21. Juni 2013 - 20:00 #

Das es nicht von Herzen kommt sieht man doch schon daran das diese unnötigen MP's, die uninspiriert rein aus Marketinggründen rangepflantscht wurden, schon seit Jahren von der Spielerschaft angemeckert werden und gleichzeitig auch gemieden werden und trotzdem immer wieder verbaut wurden.

FPS-Player (unregistriert) 21. Juni 2013 - 14:49 #

Sehr schön! Dann erwarte ich mal einen hervorragenden SP.

Makariel 19 Megatalent - P - 14163 - 21. Juni 2013 - 14:59 #

Klingt besser und besser, schiebt sich langsam auf meine 'one to watch'-liste.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 249622 - 21. Juni 2013 - 16:59 #

Bei mir ist Titanfall runter und dafür Wolfenstein drauf.^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 21. Juni 2013 - 20:00 #

Das war bei mir schon vor der E3 so ^^.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 21. Juni 2013 - 15:06 #

SplashDamage hätten bestimmt gerne den MP gemacht...

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1336 - 21. Juni 2013 - 17:02 #

das wäre das einzige gewesen was mich an dem titel hätten reizen können

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19351 - 21. Juni 2013 - 20:01 #

Die machen lieber eigene Komplettspiele als immer wieder nur die MP geschichten für andere dranzupflanschen ^^.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 21. Juni 2013 - 16:09 #

Find ich gut. Nicht jedes Spiel braucht ein MP. Lieber Zeit und Budget in das SP Erlebnis stecken. Statt in nen MP den nachher nicht mehr als ne Handvoll Leute zockt.

Raiger 13 Koop-Gamer - 1294 - 21. Juni 2013 - 16:35 #

Sehr gut, da können sie sich wenigstens mehr um den Singleplayer kümmern und etwas daraus machen und nicht so eine hirnlose Ballerorgie wie in CoD(ab Mw3).

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1965 - 21. Juni 2013 - 16:42 #

Gibt genug Multiplayer-Titel, solange das Singleplay besser ist als in solchen Mischtiteln: alles richtig gemacht.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2483 - 21. Juni 2013 - 17:10 #

Feine Sache!

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 21. Juni 2013 - 17:42 #

Find ich gut, brauche keinen MP sowas spiele ich eh fast nie.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 21. Juni 2013 - 17:58 #

Viele Publisher erhoffen sich halt, die Spieler über Multiplayer für länger Zeit an ein Spiel binden zu können. Das aber auch mal der Schritt gewagt wird, nicht auf Teufel komm raus einen Multiplayer-Part zu integrieren, finde ich sehr lobenswert.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 22. Juni 2013 - 2:14 #

*Auf Datum schaut*

Ist die News nicht schon einige Wochen alt...!?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 249622 - 23. Juni 2013 - 13:02 #

Wie kommst du darauf ?

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5789 - 23. Juni 2013 - 12:00 #

Bin ich hier der einzige, der es schade findet?! :-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27702 - 24. Juni 2013 - 7:51 #

Hier bist Du zumindest in der Minderheit.Ich bin auch eher der Ansicht, dass ern gutes Singleplayer-Spiel keinen Multiplayer benötigt, weil es immer Spiele gibt die es besser können und mehr Spaß machen. Dann lieber die Entwicklungskosten geringer halten und das Spiel so zu einem finanziellen Erfolg machen. Wie gut ein reiner Singleplayer-Shooter sein kann, sieht man an Bioshock Infinite und Metro Last Light.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)