Prey 2: War Bethesda nicht gut genug

PC 360 PS3
Bild von Johannes
Johannes 32525 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

21. Juni 2013 - 14:29 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Pete Hines, Vizepräsident von Bethesda, hat sich gegenüber der Website IGN.com zum auf Eis gelegten Prey 2 der Human Head Studios geäußert. Demnach habe das Spiel schlichtweg nicht die Qualitätsstandards des US-Publishers erfüllt, der seinerseits Millionenbeträge dafür investiert hatte:

Es ist einfach nicht gut genug. Wir werden sicher nicht blind mit etwas weitermachen, was uns nicht gut genug ist. Wir haben uns [Human Head] gegenüber sehr genau darüber geäußert, was damit nicht stimmt und warum. Sobald man sich darum kümmert und sich das ändert oder was auch immer, können wir euch ein Update geben. Niemand ist so enttäuscht darüber wie wir. Wir haben sehr viel Zeit, Geld und Mühen dafür verwendet, um die Leute zu unterstützen, aber wir können ihnen auch nicht immer mehr Geld hinterherschmeißen und sagen: "Ihr macht das schon." Man muss auch die Disziplin haben, zu sagen: "Das ist nicht gut genug. Das erreicht unsere Qualitätsstandards nicht. Warum ist das so? Wir haben uns sehr lange damit beschäftigt und was wir haben, ist einfach nicht das, worüber wir gesprochen haben." Das ist der Stand der Dinge.

Dass Bethesda mit den bisherigen Ergebnissen der jahrelangen Arbeit von Human Head nicht zufrieden ist, würde für das Gerücht sprechen, dass die Entwicklung nun von Arkane Studios (Dishonored) übernommen wurde und diese noch mal komplett von vorn beginnen würden (wir berichteten). Hines will dieses weitgehend als sicher geltende Gerücht nicht bestätigen. Sobald Bethesda neue Informationen parat habe, würde man sich gerne dazu äußern. Bis es soweit ist, könne er dazu aber nichts weiter sagen.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 21. Juni 2013 - 14:35 #

Was meint ihr? Ist dies einer Fälle, in denen uns Publisher Müll erspart haben? Soll es ja auch geben. ;)

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 21. Juni 2013 - 14:47 #

Von Außen ist das schwer zu sagen.

Falls Arkane aber wirklich nun daran arbeitet, dann bekommen wir da aber mit großer Wahrscheinlichkeit was Gutes. Und das ist was für mich zählt. Gibt ja bis dahin sicher noch genug andere Spiele die man zocken kann.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. Juni 2013 - 15:57 #

Das ist möglich da Arkane zumindest für Inhaltliche Qualität steht, Das Gesamptprodukt aber auch schonmal seine Schächen haben kann.
Aber man sollte den Faktor auch nicht aussen vor lassen das es heisst sie wollten das Projekt nicht machen. Und jemand der nicht will liefert nur selten excellente Arbeit ab.

Aladan 21 Motivator - - 28560 - 21. Juni 2013 - 14:52 #

Puh, das ist wirklich eine gute Frage. Wir werden es wohl nie herausfinden :-)

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 21. Juni 2013 - 15:36 #

Publisher sind böse. Immer. Entwickler haben noch nie von sich aus schlechte Spiele gemacht. Kann also nur Trick sein, damit Bethesda mehr Geld bekommt. Oder es ist schlecht. Aber das würd nicht gut in die beliebte "Publisher sind böse"-Erzählung passen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. Juni 2013 - 15:59 #

Das Publisher böse sind liegt doch aber auf der Hand. Die können auch gar nicht anders. Ab einer gewissen Grösse herrschen da nunmal anderer Regeln für Geschäfte.
Da hilft auch Sarkassmus und Glauben in die Firma nicht weiter :-P.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 21. Juni 2013 - 18:21 #

Ich hatte damals nach der Ankündigung schon gesagt, dass das Konzept für die Tonne ist. Hat mit dem genialen Teil 1 nichts mehr gemein...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. Juni 2013 - 18:35 #

Das Konzept klang schon Ok, man hat sich nur gefragt warum das Prey heissen sollte.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 21. Juni 2013 - 19:08 #

Aehm, nein. Noch einen Open-World-Shooter mit Alien-Szenario braucht kein Schwein.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 21. Juni 2013 - 19:11 #

Ich bin auch kein Open World Fan aber ich persönlich und viele andere fanden das vorgestellte Konzept gut.
Wenn dir sowas natürlich gar nicht schmeckt aus Übersättigung oder Missfallen heraus schön ^^ aber ich fand es ok.
NUR wollte ich nie das dieses Spiel Prey heisst! Genausowenig wie ich den grausigen Schlauchschooter nicht als Syndicate akzeptiere.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 22. Juni 2013 - 1:19 #

Ich lasse jedem seine Meinung.

Brauchen tut solche Spiele trotzdem keiner. Ob da nun Prey drauf gestanden wäre oder nicht. Alien-Szenario ist an sich schon beknackt. (Das wars im ersten Teil schon.) Aber wenn man dann auch noch die Stärken des Vorgängers (Gameplay und Leveldesign) streicht, gehts halt ganz klar in die Hose...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33763 - 22. Juni 2013 - 9:23 #

"Ich lasse jedem seine Meinung."

Dann schreib doch nicht "keiner braucht sowas," wenn du nur sagen willst, dass du das "beknackt" findest. Und was für Massen an Open-World-Spielen mit Alien-Szenario gibt es denn deiner Meinung nach? Mir fallen nicht so viele ein.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 22. Juni 2013 - 9:33 #

Ja auf die differenz seiner Aussage wollt ich halt auch hinaus ^^. Aber er bleibt halt bei seiner Sicht. Von mir aus. Ist halt keiner da der eine andere Meinung haben darf wie er :-D.

GG-Anonymous (unregistriert) 21. Juni 2013 - 14:45 #

Ach ich weiß solche Aussagen nie so wirklich einzuschätzen.

Ob nun EA, Bethseda, Activision oder sonst wer. Die scheinen einfach keine gleichranginge Qualitätsprüfung zu haben.

Wieso wurde seinerzeit ein C&C Tiberium wegen "zu schlechter Qualität" übern Haufen geworfen, kommt aber mit Spielen wie "Dead Space 3" daher? Wieso veröffentlicht Bethseda ein bis ins Mark verbuggtes "Fallout 3" oder "Skyrim", sagt aber "Schlecht!" zu Prey 2? Ich weiß nicht so richtig. Diese Qualitätskeule ist immer schwer nachvollziehbar.

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 21. Juni 2013 - 14:51 #

Ist halt immer Definitionssache. Allerdings fand ich Fallout 3 und auch Skyrim nie verbuggt. Jedenfalls bei mir gabs keine Probleme und ich hab beides am Releasetag gespielt.

Qualität wird aber sicherlich nicht über die Bugs definiert, denn man kann erst kurz vorm Release überprüfen ob viele Bugs drin sind oder nicht. Mitten in der Entwicklung sind immer viele Bugs drin. Daher vermute ich einfach mal, dass Prey 2 grafisch oder gameplay-technisch nicht gut war. Oder es wurden einfach vordefinierte Milestones nicht erfüllt, bzw. geforderte Features nicht implementiert.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 21. Juni 2013 - 15:31 #

Was an Fallout 3 und Skyrim jetzt "bis ins Mark verbuggt" gewesen sein soll verstehe ich auch nicht. Bei mir liefen beide OK und wurden dann im Laufe der Zeit noch besser.

Anonymous (unregistriert) 24. Juni 2013 - 3:17 #

Du kannst dir ja mal die Mühe machen alle Changelogs seit der allerersten Release-Version zu lesen. Da wurden von der ersten bis zur letzten Version hunderte von Fehlern bereinigt. Viele davon waren nun auch wirklich nicht schwer zu finden, insofern...

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 24. Juni 2013 - 9:00 #

Ja da kamen einige Patches und viele Änderungen, aber die Frage ist doch wie viele dieser Punkte MICH vorher als Spieler betroffen haben, und das waren halt nicht viele.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 21. Juni 2013 - 15:19 #

Das "nicht gut genug" hier bei Prey 2 klingt mehr nach Mängeln im grundsätzlichen Spieldesign oder anderen Bereichen als solchen die durch mäßige Qualitätskontrolle entstehen.

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 21. Juni 2013 - 18:22 #

Eben. Wegen Bugs schmeißt kein Publisher das Spiel in die Tonne... Zumindest heute nicht mehr.

Hinkelbob 13 Koop-Gamer - 1233 - 21. Juni 2013 - 16:12 #

Der Trailer is immer noch verdammt geil

Olphas 24 Trolljäger - - 46969 - 21. Juni 2013 - 18:42 #

Genau. Selbst wenn es jetzt kein Prey 2 geben sollte oder es ein ganz anderes Spiel wird - immerhin hat es uns diesen genialen Trailer gegeben :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20734 - 24. Juni 2013 - 7:52 #

Da frag ich mich, da Arkane ja das nun komplett neu hochzieht, warum Humanhead nicht das Game nimmt, einige Sachen neu texturiert, Namen ändert und das als Space Hunter unter Steam (ohne Publisher) veröffentlicht?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33763 - 24. Juni 2013 - 10:23 #

Vermutlich hat Bethesda die Rechte am Code.

FPS-Player (unregistriert) 21. Juni 2013 - 19:58 #

Also, bei dem Rotz, den Bethesda schon hin und wieder auf den Markt geschmissen hat, wundert mich so eine Aussage....
Sie hätten das bisher fertige Material den Spieler zeigen sollen - und ich könnte wetten, denen (und auf die/uns kommt es schließlich an) hätte es gefallen.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5783 - 23. Juni 2013 - 10:00 #

Als großer Fan des ersten Teils, haben mich die Trailer ohnehin ziemlich enttäuscht!

Grinzerator (unregistriert) 23. Juni 2013 - 13:06 #

Ganz abgesehen davon, dass ich davon kein Wort glaube, weil es immerhin schon eine spielbare Version von Prey 2 gab, die in der Presse ganz gut ankam, finde ich diese Art des öffentlichen Nachtretens gegen Human Head einfach nur widerlich.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Drapondur
News-Vorschlag: