Microsoft: Umsatz & Gewinn gesunken

Bild von Camaro
Camaro 9797 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

24. Juli 2009 - 1:41 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Zum ersten Mal seit Bestehen des Unternehmens musste Microsoft einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. Dies sagt zumindest der Bericht des vergangenen Geschäftsjahres - das am 30. Juni endete - aus.

Dennoch konnte ein Nettogewinn von 3,05 Mrd. Dollar erwirtschaftet werden. Das bedeutet für das Unternehmen einen Rückgang von 29% im Vergleich zu 2008. Demnach muss im Vorjahr ein Nettogewinn von rund 4,3 Mrd. Dollar erwirtschaftet worden sein.

Im letzten Geschäftsquartal erreichte man einen Umsatz von 13,1 Mrd. Dollar (-17%*). Auch der Umsatz der Entertainment & Devices-Division - die etwa die Xbox beinhaltet - sank um 25%, weshalb man ein Minus von 130 Mio. Dollar in der Bilanz hinnehmen musste.

Die Konzerneinnahmen des gesamten Geschäftsjahres erreichten eine Höhe von 58,44 Mrd. Dollar (-3%*), was einen Gewinn von 14,57 Mrd. Dollar (-18%*) mit sich bringt. Über das gesamte Jahr hinweg betrachtet, erwirtschaftete auch E&D ein Plus von 169 Mio. Dollar.

Diese Einbußen bei den Einnahmen sollen nicht nur Auswirkungen der Wirtschaftskrise sein; vielmehr erklärt  Microsoft die Zahlen mit vorgenommenen Preissenkungen. Entsprechend wichtig wird für Microsoft der Oktober, der mit dem anstehenden Release von Windows 7 das neue Geschäftsjahr starten soll.

Der einzige Lichtblick, war die Steigerung bei der Xbox 360. So konnten im Geschäftsjahr 2009 11,2 Millionen (8,9 Mio.**) Konsolen an den Handel ausgeliefert werden. Die bedeutet ein Plus von rund 26% zum Vorjahr.

* Abweichung zum Vorjahr
** Vorjahreswert

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit