Battlefield 1943 bricht digitale Verkaufsrekorde

360 PS3
Bild von Alex Hassel
Alex Hassel 17895 EXP - 19 Megatalent,R10,S8,C9,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

23. Juli 2009 - 17:58 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Es war bereits im Vorfeld der Veröffentlichung von Battlefield 1943 klar, dass eine Menge Leute dem Spiel entgegenfiebern und es wohl kaufen würden. Das Download-Multiplayerspiel für Xbox Live Arcade und PSN ist eine grafisch verbesserte und in einigen Punkten leicht vereinfachtere Version des Klassikers Battlefield 1942; es kostet etwa 15 US $. Wie groß der Ansturm wirklich sein würde, schien aber niemand geahnt zu haben, brachen doch am Tag des Release die Server der Xbox-Version zusammen. In den folgenden Tagen arbeitete Entwickler DICE unermüdlich mit EA daran genügend Server zur Verfügung zu stellen um die gewaltige Anzahl an Spielern bewältigen zu können. Mittlerweile sind die größten Probleme behoben und auch Xbox-Spieler können sich nun problemlos mit Freunden in die Schlacht stürzen.

Wie groß genau der Ansturm war, darüber gibt es seitens Microsoft keine Aussagen. Aber DICE streute einzelne Details ins Web.So habe das Spiel bereits am ersten Tag den bisherigen Verkaufsrekord von Castle Crashers gebrochen das seinerzeit über 70.000mal binnen 24 Stunden gekauft wurde. EA legte nun weitere beeindruckende Zahlen vor. Battlefield 1943 hat sich demnach seit der Veröffentlichung am 9. Juli 2009 auf Xbox 360 und Playstation 3 zusammen mehr als 600.000 mal verkauft. Damit wurde es zum sich am schnellsten verkaufenden Download-only-Spiel für den ersten Tag und die erste Woche, sowohl auf Xbox Live als auch auf dem PSN.

Es liegt damit sogar gleichauf mit einem nahen Verwandten, der über den normalen Handel vertrieben wird: Battlefield Bad Company verkaufte im selben Zeitraum nach seiner Veröffentlichung im Juni 2008 rund 346.000 abgesetzte Einheiten für die Xbox 360 und 260.000 Einheiten für die Playstation 3, also ebenfalls über 600.000.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 23. Juli 2009 - 22:43 #

Freut mich für DICE. Auch wenn der Start auf Xbox Live sehr sehr holprig war, das Spiel ist großartig geworden.

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 23. Juli 2009 - 23:54 #

Dem kann ich nur beipflichten - obwohl einige bekannte Fehler nicht behoben wurden, die in Bad Company schon das Licht der Welt erblickten. Unter bestimmten Bedingungen: nachladen von Waffen ohne die entsprechende Animation - aber mit Sound, um nur ein Problemchen zu nennen. ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)