Xbox One: Äußerungen zum "Family-Sharing"

XOne
Bild von Yolo
Yolo 27876 EXP - 21 Motivator,R8,S3,C1,A4,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

16. Juni 2013 - 16:26 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 268,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auf einer Xbox One wird jeder Spieler bis zu maximal zehn Personen als Familienmitglieder definieren können (wir berichteten). Über die genaue Definition dieser Familienmitglieder war bis dato noch nichts bekannt, nun hat sich Phil Spencer, Vize-Präsident der Microsoft Game Studios, erstmals gegenüber Penny-Arcade zu diesem Thema geäussert. 

Die Familienmitglieder müssen nicht zwingend Blutsverwandte sein, denn eine Kontrolle der Geburtsurkunden fände nicht statt. Familienmitglieder können Zimmerkollegen, Freund/In oder auch der Hund sein. Zitat Phil Spencer:

Microsoft interessiert es nicht, ob diese Personen tatsächlich zu deiner Familie gehören. Du bestimmst zehn Freunde und teilst Spiele mit ihnen.

Dabei soll es laut Phil Spencer möglich sein, dass zwei Spieler gleichzeitig das gleiche Spiel zocken. Die restlichen acht Familienmitglieder können zwar dieses Spiel nicht spielen, aber jedes andere Spiel aus der Spielebibliothek. Eine gleichzeitige Nutzung durch zwei Spieler käme sogar einem Vorteil gegenüber dem Tausch eines physischen Datenträgers gleich.

Der Punkt mit der gleichzeitigen Nutzung eines Spiels durch zwei Familienmitglieder ist jedoch noch relativ unklar, denn die Aussage von Phil Spencer widerspricht einer Aussage von Yusuf Mehdi, Microsoft Xbox Chef Marketing und Strategie, gegenüber Arstechnica. Yusuf Mehdi meinte, dass nur eine Person jeweils ein Spiel nutzen kann. Welche der beiden Aussagen zutrifft, erfahren wir womöglich schon bald von Larry Hryb, der via Twitter bereits weitere Blog Posts zu Funktionen der Xbox One angekündigt und dabei das Family Sharing als Beispiel genannt hat.

Cohen 16 Übertalent - 4479 - 16. Juni 2013 - 16:33 #

Im Interview mit "Angry Joe" sagt "Major Nelson" auch, dass immer nur eine Person des Familen/Freundes-Verbundes gleichzeitig ein Spiel spielen kann:
http://www.youtube.com/watch?v=6RtSGFryKwo

Kith (unregistriert) 16. Juni 2013 - 16:34 #

Laut Majornelson, können nur zwei Spieler gleichzeitig ein Spiel aus der gleichen Bibliothek spielen, wenn dieses Split Screen unterstützt. Ansonsten ist es immer nur ein Spieler pro Spiel aus der gleichen Bibliothek. (Quelle: http://youtu.be/6RtSGFryKwo)

Yolo 21 Motivator - 27876 - 16. Juni 2013 - 17:44 #

Wäre sogar noch logisch. Denn mit einem physischen Datenträger kann man auch nicht gleichzeitig mit einer einzigen Spieledisc auf zwei unterschiedlichen Konsolen spielen. Wenn hingegen dieses gleichzeitige nutzen von einem Spiel zu zweit ginge, dann wäre es sogar ein Vorteil gegenüber dem klassischen Tausch.
Finde das Feature aber schon fast genial. So kann man Freunden quasi eine vollständige Demo anbieten. Bei gefallen, kann er das Spiel jederzeit selber kaufen und so einen Fehlkauf ausschliessen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24259 - 16. Juni 2013 - 16:44 #

http://youtu.be/6RtSGFryKwo?t=3m50s

Major Nelson sagt ausdrücklich, dass über das Familien-Sharing nicht zwei Leute gleichzeitig dasselbe Spiel spielen können. Tatsächlich gilt hier wenig überraschend eine Lizenz -> ein Spieler.

Woanders steht hingegen:

Q.: Can multiple people play the same game from the shared library at the same fucking time?

A.: Yes they can. Licence owner and ONE other guy. TWO guys at the same time.

Q: Let's see. Me and my friend Bob playing Halo 5 from my shared library. Can my friend Jim play any other game from my shared library at the same time while me and Bob playing Halo 5?
A: No, he can not.

Also es können immer nur zwei von zehn Familienmitgliedern ein Spiel aus der Shared Library spielen. Vorausgesetzt Major Nelson erzählt Blödsinn, darf das aber das gleiche Spiel sein.

Woanders hab ich gelesen, dass sich das mit dem zwei Leute zur gleichen Zeit nur auf den Singleplayer-Modus bezieht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35998 - 16. Juni 2013 - 16:39 #

Herrlich, hier weis die linke Hand von MS mal wieder nicht was die rechte macht/sagt. Konfusion bei MS...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 16. Juni 2013 - 16:55 #

Ich glaub das System wird man noch Monate nach Release nicht kapiert haben :D Wenn dann noch jedes Spiel seine eigenen Regeln hat dann gute Nacht.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 16:56 #

Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehn...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 16:51 #

"Dabei soll es laut Phil Spencer möglich sein, dass zwei Spieler gleichzeitig das gleiche Spiel zocken. "

Ja, aber nur an der selben Konsole im Split-Screen, wenn das vom Spiel unterstützt wird. Zumindest ist das die Aussage von Major Nelson im Interview mit Angry Joe.

:Edith: Oh ich seh, Kith hat das auch schon gesagt. :)

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11767 - 16. Juni 2013 - 16:53 #

Ich sehe schon Familientauschbörsen im Netz...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 16. Juni 2013 - 16:57 #

Hehe und GG Verlost eine Freundschaft mit deren X1 :D

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 16. Juni 2013 - 16:59 #

welch intressanter sozialer ansatz! ;) made my day!

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 17:03 #

Interessant ist auch ... Wie kann ich die Leute wieder austauschen? Ja gut, ne neue Mama bekommt man ja nicht jede Woche, aber wenn man da Onkels und Tanten draufklatscht und hat dann Knatsch mit dennen, dann will man die ja auch von der Liste wieder runterhaben.

Mir gefällt der Ansatz der PS4 da besser: Mach doch was du willst - dein Bier.

Da wird zwar auch der eine oder andere Publisher nen Riegel vorschieben, aber bäähh, die gehen mit ihrer Philosophie sowieso irgendwann Pleite. Because: Karma is a Bitch!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 16. Juni 2013 - 17:44 #

Sofort mal www.rentaxboxfriend.com registrieren :D

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 16:53 #

Mich würde interessieren, ob die Spiele im vollen Umfang genutzt werden können. Egal ob gleichzeitig oder nur einzeln entspricht das Feature der fast entfallenen Ausleihfunktion von Spielen. Ich weiß nicht für wie viele dies noch gilt, aber 10 Leute würden mir vollkommen ausreichen zum Austausch von Spielen. Zumal diese auch über die Republik verteilt wohnen könnten, was bei mir z.T. der Fall ist.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 16:56 #

Denk aber dran, das deine Heimkonsole an sein muss und die Verbindung zum Internet muss gegeben sein, sonst kommt garantiert der 1-Hour-Check dazwischen.

Zumindest war das die Ansage, wenn man nicht von Zuhause aus spielt.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 17:17 #

Wo steht das? Wenn meine Konsole eingeschaltet sein muss, wäre das Feature sinnfrei und die Cloud haette auch eingebuesst.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 19:15 #

Wenn man als Spieler sich mit seinen eigenen Login auf einer fremden Konsole im Stundenrythmus bei MS melden muss, würde mich das bei Verliehenen/Family und Co. auch nicht wundern.

Ersteres ist Fakt, letzteres meine befürchtung.

Und seit wann ist MS immer bei Sinnen? Bist doch nicht erst seit gestern dabei, oder?

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 20:55 #

Langsam macht das doch keinen Sinn mehr. Erst sagst du, dass die Konsole daheim angeschaltet sein muss und nun soll ich mich auf der Freundes-Konsole jede Stunde parallel dazu anmelden? Das erscheint mir unmöglich. Allein der zweite Teil ist schon unpraktikabel. MS-Strategien mögen nicht immer freundlich sein, aber in sich logisch meist dennoch.

Reden wir evtl. aneinander vorbei? Und Quellen schuldest Du mir noch immer.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 21:07 #

Fakt:

Wenn du (der Besitzer der Konsole) dich bei einem Freund an seiner Konsole anmeldest, kannst du eine Stunde deine Spiele spielen. Dann wird ein Check der Heim-Konsole nötig. Spielst du von Zuhause, ist der Check nur alle 24 Stunden nötig.

Ich hab den GG-Artikel nicht parat, aber du kannst ja den hier nehmen: http://news.cnet.com/8301-10805_3-57588146-75/xbox-one-restricts-disc-resales-requires-daily-gaming-check-in/

Was kein Fakt ist, aber ich mir zusammenreime:

Wenn jemand meine Spiele spielen kann, weil er auf meiner Family-Liste ist, wird sicherlich meine eigene Konsole daheim gecheckt (mit hoher Wahrscheinlichkeit Stündlich). Weil wenn du während dessen dein Spiel verschenkst/verborgt hast an diesen ominösen 30-Tages-Kumpel, ist das Spiel ja nicht mehr zugänglich für deine "Familie".

Besser verstanden jetzt?

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 21:21 #

Danke. Jetzt kann ich dir folgen. Die Befürchtungen kann ich aber nur teilweise teilen. Die Konsole ist ja eh 24/7 mit dem Netz verbunden. Im MS-Universum ist das demzufolge keine Einschränkung oder?

Yolo 21 Motivator - 27876 - 16. Juni 2013 - 21:31 #

Zu deiner Frage oben. Ja die Spiele sind vollständig verfügbar für deine Familienmitglieder inkl. DLC.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 21:35 #

Dann hättest du aber auch direkt auf seine Frage antworten können. Wir sind hier in der Subkategorie: "Darf meine Familie auch noch Spiele spielen, wenn meine Heim-Konsole nicht mit dem Internet verbunden ist."

Wenn du diese Frage auch noch beantworten kannst, dann lausche ich gerne deinen Worten. :)

Yolo 21 Motivator - 27876 - 16. Juni 2013 - 23:50 #

Man kann wohl davon ausgehen, dass der Zugriff unabhängig von Online Status der Heimkonsole gewährleistet ist.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 21:32 #

MS nimmt vieles an.

Multiplayer Owns Singleplayer.
Jeder hat eine Standleitung.
Jeder will Sozial mit allen Spielern verknüpft sein.
Jeder möchte beim Spielen TV schauen.
Jeder möchte 24/7 von einem Mikrofon belauscht und einer Kamera überwacht werden.

Ich hab mit dem ganzen Kram Bauchschmerzen vom feinsten.

Ja, ich bin 24/7 Online - und wenn mein Provider alles richtig macht und mal kein Blitz einschlägt - sogar noch die 365 dazu. Das heisst aber nicht, das ich will, das meine Konsole das auch dürfen darf, wenn ich das nicht will.

Wenn mein PC das als voraussetzung hätte? Ich hätte keinen PC.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 21:50 #

Dem ist nix entgegen zu setzen. Ich sehe dieses Family-Feature als letzte Rettung für die Konsole. Wie weiter unten vorgerechnet wurde, würden 10 Freunde mit 5 Spielen insgesamt 50 für alle bedeuten. Und das ist für mich ein Pro-Argument. Und wie du schon sagtest, Dauer-Online ist man quasi sowieso. Die Belauschung halte ich für ein Schauermärchen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 22:14 #

Bei dem Familien Ding sind noch soviele Fragen offen. Wie ist das, wenn ein Freund ein Spiel von meiner Liste spielt, das ich spielen will? Kick ich ihn raus, komm ich nicht rein? Was ist wenn 2 Leute aus meiner Liste das selbe Spiel aussuchen, First comes first serve?

Was ist, wenn ich zuhause kein Internet mehr habe? Vielleicht einen Zahlungsengpass - und ich hab kein iNet mehr? Offline spielen geht ja nicht. Wie stehts mit den Family-Members, dürfen die noch?

Das ist mir noch viel zu Wischiwaschi.

Was das Schauermärchen angeht ... Es ist keines. Wie lange glaubst du, bis das Zeug soweit aufgehackt ist, das irgendwer sich da mMöglicherweise Zugriff verschaffen kann. Mag ja sein, das MS anständig ist und wirklich nur Spielrelevantes überträgt und das Mikrofon wirklich nur nach "XBox ein" lauscht. Letztendlich hast du aber trotzdem ein Einfallstor.

Und komm mir nicht mit "grosse Firmen und Sicherheit". Sony. Kreditkartendaten. Nuff said.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 22:53 #

Okay, bei dem Feature liegt noch vieles im Unklaren, aber ich finde, dass das Potential vorhanden ist. Hoffentlich nutzt es Microsoft.

Zum Schauermärchen: Nach deiner Argumentation ist ja nichts sicher, was Online gehen kann. Weder ein Smartphone noch eine Konsole. Wenn es dann noch eine Kamera hat, umso schlimmer. Das ist sehr pessimistisch. Ich sage nicht unmöglich, aber pessimistisch. Hacker interessiert nicht was du im Wohnzimmer treibst. Die wollen Account-Daten mit Kreditkarten etc. Staatliche Organisation wollen wirklich wissen was du u.U. im Wohnzimmer machst. Aber die benötigen keine XBox für diese Informationen. Und die Wirtschaft? Die bekommen durch Emails und Internetverhalten ein vollkommen klareres und maschinell auswertbares Bild von dir. Also Einfallstore gibt es genügend. Ein PC oder Smartphone ist aber wesentlich Attraktiver. Ebendo der Xbox-Live Account. Aber die Kamera? Nur wenn du der Privatfeind eines Hackers bist. Alles ist natürlich möglich, aber wie wahrscheinlich?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 22:56 #

Es gibt vieles was Potential hat, wie das nachher aussieht: Abwarten. Ich glaube auch nicht dem "Sony ist der Retter der Spielerschaft!". Ich hab deren Root Kit, entfernen von relevanten Funktionen der PS3, den Mega-Hack & Co. nicht vergessen. Die sind zZt anscheind etwas weniger Evil als gewöhnlich, was aber nur daran liegt, weil man damit zZt Punkte machen kann.

Was die Überwachung angeht...
Sagen wir mal so. Wenn man Fleischer ist, weiss man was alles in der Wurst drinne steckt und wie sie gemacht wurde. Das will man als Endverbraucher meistens gar nicht wissen. Ich bin Programmierer und Netzwerksfutzi. Ich greife Regelmässig auf die Hardware anderer via Internet zu. Klingt vielleicht nach paranoia, aber ich decke die Linsen meiner Laptops wirklich ab. :)

Und eben weil es schon genug Gerät in meinem Haushalt gibt, die Potentiell als Einfallstor herhalten können, hole ich mir kein Gerät ins Haus, das mich verpflichtet es Online zu lassen, weil sonst seine Funktionalität nicht gegeben ist. Was spricht dagegen, Offline in Ruhe ein Singleplayer spiel zu spielen? Komm ich von nem anderen Stern, dass diese Forderung zu hart ist?

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 23:23 #

Netzwerkfutsi und anderer Stern, die Frage ist beantwortet :-) Nee Spaß bei Seite. Ich bin Anwendungsprogrammierer und glaube an das Gute in der Software. Es wird immer jemander geben der Lücken nutzt oder Funktionen "neu interpretiert". Ich denke auch nicht, dass irgendwas sicher ist. Weder Sony noch Microsoft. Aber die DRM-Debatte außen vor gelassen empfinde ich die Kinect-Debatte als Hexenjagd. Natürlich muss alles permanent Stand-By sein, wenn es permanent auf Kommandos reagieren soll. Das Konzept mag nicht jedem gefallen und dir sogar sauer aufstoßen, aber es ist ein, sicherlich nicht perfekt, durchdachtes System. Der Knüller wäre sicher, wenn es optional wäre. Aber das ruft wieder ganz andere Fehlerquellen und Alternativfunktionen auf den Plan. Wenn man eine Softwarevision hat, will man sie dem User manchmal aufzwingen. Bei Apple klappt das super. Dein Ruf nach dem Sinleplayer-Offline-Modus ist vollkommen legitim und würde mich auch nicht stören. Aber ein zwei Features mehr und ein paar Änderungen dort und ich würde das MS-Universum, trotz allen, mitsamt dem tollen Controller gerne betreten.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 23:33 #

Naja am meisten ist MS doch selber schuld. Gibt es konkrete Fragen, kommt ein: "Dazu sagen wir nix". Oder noch schlimmer, der eine sagt: "Ja klar geht das.", der andere "Nein, ist unter Todesstrafe verboten!".

Wenn man dann noch liest, das die Jungs sich patentieren lassen mit der Kamera abzufilmen, wieviele Leute gleichzeitig etwas sehen ... da schrillen bei mir alle Alarmglocken.

Dann kommen die und erzählen was vom Pferd, bei sovielen Dingen, das es einen die Sprache verschlägt. Wäre das ein Film, die Leute würdes es für eine überdrehte Komödie halten, die nichts mit der Realität gemein hat.

Irgendwo in der Schaltzentrale bei MS hat irgendjemand Visionen. Da halt ich es dann aber lieber mit Helmut Schmidt und sage: Geh zum Arzt, for gods sake!

Seit dem Windows 8 Kachelwahn kommt ein schlimmes nach dem anderen. Ich hoffe, die kommen mal wieder runter von ihrem Trip.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 23:52 #

Die Kommunikation ist in der Tat frappierend schlecht. Das Patent ist aber eines der Beispiele, die zur Schauermärchenbildung beigetragen haben. Mal abgesehen davon, wen es interessiert, wieviel Personen im Raum sind (jaja Videothekengebühr-Utopie), ist diese Technik für Kinect-Features elementar. Ich denke da ganz simpel an Partyspiele, Koop und Sport-Workout-Software. Alles Bereiche wo das Patent sinnvoll zum Einsatz kommen kann.

Die Vision vom Allround-System mit Kinect samt Kacheln ist für mich alles andere als eine Krankheit. Wenn ich Windows nutzen würde, außer zum Spielen, hätte ich nichts gegen Win8 und Kacheln. Mir gefiel das Konzept, die Vision^^ Ich denke, dass die ganze MS-Debatte ohne die DRM-Maßnahmen nicht halb so einseitig geführt werden würde. Dann würden weniger Spionage-Propheten aufschreien. Ich denke dass MS ein riesiges PR-Problem hat, dass sie sich zu Großteilen selbst zuzuschreiben haben. Die XBox One an sich mit allen Features und Möglichkeiten ist eine interessante Spielwiese / Vision, welche nur selten dämlich vermarktet wird.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 17. Juni 2013 - 2:11 #

Die "Spionage-Propheten" würden vollkommen zurecht auch ohne den DRM-Mist aufschreien. Selbst ohne PRISM hätten sie ebenso vollkommen zurecht aufgeschrien. Vielleicht hätten dann weniger Leute zugehört, aber Microsoft hat doch selbst schon freiwillig gerne zugegeben, dass sie alle neuen Möglichkeiten der Technik nutzen wollen, zu Marktforschungszwecken und Optimierung der Werbung. Wer da nicht aufschreit, ist wohl stumm und wer da nicht zuhört, ist wohl taub und wer da nicht hinsieht, ist wohl blind. Da hätten wir dann die drei Affen zusammen.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 17. Juni 2013 - 10:03 #

Oho. Ein Prophet hat gesprochen. Wenn Marktforschung und Werbung zusammen mit Prism in einen Topf geworfen werden und das ganze dann als Spionage bezeichnet wird, dann wurde das Rad etwas überdreht. Selbst wenn Du noch nie im Supermarkt deine Postleitzahl angegeben hast, keinen fremden Mail Provider oder überhaupt Emails nutzt, immer fleißig im Thor-Netzwerk surfst sowie erst recht keine Suchmaschinen verwendest, keinen Handyvertrag oder gar ein Smartphone besitzt, nie an Umfragen und Gewinnspielen teilnimmst, keine Accounts auf Internetportalen und sozialen Netzwerken dein eigen nennst und fleißig immer bei Tante Emma nebenan mit Bargeld deine Einkäufe erledigst hast Du nicht das Recht dermaßen über andere zu urteilen. Du weißt wer den ersten Stein werfen darf?

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 17. Juni 2013 - 14:04 #

Ich werfe keine Steine, sondern zeige nur auf, was Microsoft nun einmal selbst gesagt hat und was leider Tatsachen sind, die überhaupt erst durch einen sehr mutigen jungen Mann bekannt werden konnten, der dafür sein vorher schönes Leben aufgeben musste und jetzt als Verräter gejagt wird und wo Microsoft als erste Firma dabei war (PRISM). Wer die ignorieren möchte, ist herzlich willkommen, muss sich aber nun wirklich nicht hinstellen und das Ganze verharmlosen.

Und vor allem: Nur weil anderswo auch Scheiße gemacht wird, heißt das noch lange nicht, dass man den Scheiß von Microsoft einfach hinnehmen sollte.

Von deinen Punkten versuche ich ständig so viele wie nur möglich zu erfüllen. Die meisten sind problemlos möglich, auch ohne völlig auf sie zu verzichten. Z. B. lässt sich ein modernes Smartphone problemlos auch mit Custom ROM und ohne Google-Account betreiben. Dass die meisten Menschen sich lieber vollständig ausspionieren lassen wollen und sich völlig in die Hände rein profitorientierter Großkonzerne geben wollen als mal ein bisschen Aufwand zu investieren, um das zu vermeiden, ist mir bewusst. Gut finden muss ich es aber nicht. Im Gegenteil, das wird sich noch viel katastrophaler auswirken als es jetzt schon der Fall ist.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 17. Juni 2013 - 14:39 #

Du benutzt eine jahrhunderte alte Metapher ueber die totale Ignoranz von Problemen und wirfst sie einer nicht unbetraechtlichen Anzahl von dir unbekannten Menschen, mit unbekannten Motiven und Haltungen, vor den Kopf und nennst das nicht einen Steinwurf? Du urteilst ueber sie auf eine sehr eindeutige Art und Weise. Selbstgerecht moechte ich fast sagen.

Die XBox One und Microsoft als Sinnbild fuer ein staatliches Spitzelsystem heranzunehmen halte ich aber fuer beleidigent den waren Opfern gegenueber. Du wirfst jetzt die XBox One, Kinect, Prism und Anfragen der US-Behoerden gegenueber Microsoft in einen Topf. Das eine hat doch nicht zwangsweise was mit dem anderen zu tun. Die Art der Anfragen ist nicht detailiert veroeffenticht wurden. Dennoch ist eher von E-Mail-Daten und Chat-Protokollen auszugehen. Was hat das mit Kinect und der neuen Konsole zu tun? Ein technisches Geraet, dass noch nicht mal erschienen ist?

Ich will nicht deine Haltung kritisieren. Sie ist nobel und schwer zu leben, wenn du wirklich keinerlei digitale Spuren hinterlassen willst. MS ist wahrlich kein Musterbeispiel an moralischem Verhalten, aber was derzeit mit der Konsolen-Abteilung von MS passiert gleicht mehr einer Hexenjagd denn auf fakten basierenden Anklagen. Nichts davon ist bewiesen. Meistens handelt es sich um Geruechte und nicht zu Ende formulierte Snippets aus tausend und einer Quelle. Die Patente, auf die sich gerne berufen wird, machen aus der Sicht der Softwareentwicklung Sinn. Kinect mag nicht jedem gefallen, aber im XBox-Gesamtkonzept macht auch dies Sinn.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 17. Juni 2013 - 18:01 #

Selbstverständlich ist nichts davon bisher bewiesen, die Konsole ist ja noch nicht erschienen. Es lässt sich eben nur aus den schon vorhandenen Aussagen von Microsoft zur Xbox One, den technisch gegebenen Möglichkeiten und ihrem bisherigen Verhalten schließen, was eben auch an PRISM erkennbar ist, was höchst wahrscheinlich passieren wird. Leider lässt sich vieles auch gar nicht beweisen, solange nicht ein mutiger Whistleblower an die Öffentlichkeit geht. Das ist ja gerade der Punkt bei heimlicher Datensammlung. Microsoft hat sich da aber nun wirklich keinen Vertrauensvorschuss verdient.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 191931 - 16. Juni 2013 - 17:19 #

Mich interessiert auch, wie die Spiele genutzt werden können, z.B. ob man mit den ausgeliehenen Spielen ganz normal die Achievements freischalten kann, als wenn es das eigene Spiel wäre.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59661 - 16. Juni 2013 - 17:17 #

Mal abgesehen davon, dass ja wohl noch nicht ganz klar ist, wie das genau funktioniert, ist das tatsächlich ein Feature, das ich nicht uninteressant finde. Also, nicht dass mich das zum Kauf einer Xbone bringen würde, dafür ist der Rest immer noch zu großer Müll, aber die Idee gefällt mir :)

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 16. Juni 2013 - 17:26 #

Was macht dieses "Feature" denn jetzt anders? Ich kann doch heute schon meinem z.B Bruder erlauben einfach an meiner PS3 zu spielen?
Oder ist es jetzt so das 10 Accounts auf der XBone erstellt werden können, welche dann alle auf die Spiele zugriff haben?

Yolo 21 Motivator - 27876 - 16. Juni 2013 - 17:32 #

Du erlaubst mit diesem Feature jemanden von seiner Xbox One aus, mit seinem Account auf deine gekauften Spiele auf deiner Xbox One zuzugreifen. Selbst wenn er 1000 Kilometer entfernt wohnt und du brauchst ihm das Spiel nicht einmal per Post zu schicken.

Cohen 16 Übertalent - 4479 - 16. Juni 2013 - 18:00 #

Das geht mit Download-Versionen bei der PS3 allerdings auch schon, sogar noch etwas komfortabler.

Bis zu zwei PS3s können mit einem PSN-Account verknüpft sein. Der "Zweit-Nutzer" loggt sich kurz unter dem PSN-Account des Hauptnutzers ein, wählt die gewünschten Spiele zum Download aus und kann dann wieder auf seinen eigenen Account umschalten.

So lange die Verknüpfung mit dem gemeinsamen Account nicht entzogen wird, kann der Zweitnutzer auch mit dem eigenen Account die Spiele nutzen, eigene Spielstände haben und eigene Trophies sammeln. Sogar das gleichzeitige Spielen des gleichen Spiels sollte möglich sein, wenn der Hauptnutzer und Zweitnutzer mit verschiedenen Accounts eingeloggt sind.

Die Konsole des Hauptnutzers und/oder des Zweitnutzers können nach dem jeweiligen Download auch wochenlang offline bleiben und sind nicht voneinander abhängig.

Die XBO-Retail-Version wird ja nach der Installation praktisch zur Download-Version (accountgebunden, Installations-Datenträger kann theoretisch weggeschmissen werden).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 19:18 #

Aufpassen mit den Kilometern. Möglicherweise bist du dann schon in einem anderen Land und dort ist das Spiel dank Region-Lock gar nicht funktionsfähig.

Hach, das wird Witzig. Die 20-Seiten Guides, die Let-Plays, die einen erklären wer wann wie wo mit wem spielen darf unter welchen astronomischen bedingungen ... Sehr geil.

Möglich, dass da ein paar Features sind, die echt eine Bereicherung werden. Aber im Moment ist das eher so: Es wird eine Frage beantwortet und man hat mehr Fragezeichen danach als vorher.

mrkhfloppy 22 AAA-Gamer - P - 31274 - 16. Juni 2013 - 17:34 #

Du kannst deinem Bruder erlauben auf seiner eigenen XBox One, die auch in seinem Zimmer / Wohnung steht, alle Spiele aus deiner Bibliothek zu nutzen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 16. Juni 2013 - 17:37 #

Also ich vermute mal, die Konsole wird mit einem Main Account verknüpft. Dann kannst du bis zu 9 "Gäste" einrichten. Spiele werden an die Konsole gebunden. Gehst du jetzt mit deinem Spiel zu deinem Nachbar, bist du da nur Gast, kannst zwar dein Spiel dort Spielen, aber jede Stunde Onlinecheck. Die 10 Personen auf deiner X1 sind quasi alle gleichberechtigt, sie dürfen alles spielen auch die DLC´s. So stell ich mir das zumindest vor, wenn ich die wirren Aussagen versuche auf einen Nenner zu bringen :D Nur ob das in der Praxis ein Vor oder Nachteil sein wird und welche Riegel wie und wo der Publisher noch einschieben kann, kann ich mir noch nicht beantworten.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11147 - 16. Juni 2013 - 17:36 #

"denn eine Kontrolle der Geburtsurkunden fände nicht statt." wie großzügig. :D

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 17. Juni 2013 - 2:10 #

:D
Das traurige ist ja, das diese Klarstellung absolut notwendig ist! :D

McSpain 21 Motivator - 27303 - 16. Juni 2013 - 17:39 #

Naja. Ganz nett. Aber ob ich die Macht über mein Spiel in die Hände von MS lege oder die Macht über die Spiele die ich mit meiner Freundesgruppe share in die Hände von MS lege. Machts für mich nicht besser. Wird aber genug Abnehmer finden.

Darvinius 13 Koop-Gamer - 1672 - 16. Juni 2013 - 18:07 #

Oder was auch lustig ist wenn man die Konsole mit ins Ausland nehmen will. Ist bei mir zB immer mal der Fall da wir öfter mal für längere Zeit im Ausland sind.
https://twitter.com/XboxSupport2/status/344931248415862784

Also gestorben damit definitiv

Punisher 19 Megatalent - P - 15375 - 16. Juni 2013 - 18:35 #

Nur mal so... versteh ich das richtig... ich kann meine Spiele freigeben, damit bis zu 10 Freunde die Spiele spielen können, die ich grad nicht spiele? Oder anders herum - geben mir 10 Freunde ihre jeweils 5 Spiele frei hätte ich Zugriff auf 50 Games, ohne die jemals gekauft zu haben, solange sie grad keiner spielt?

Stiefel (unregistriert) 16. Juni 2013 - 18:46 #

Ziemlich genau so siehts aus... Unklar ist eben nur, wie das ist mit gleichzeitig Spielen. Der eine Microsoft vertreter sagt, dass immer nur ein Spiel eines Spieler gleichzeitig gespielt werden kann, ein anderer, dass der Besitzer + ein zusätzliches "Familienmitglied" gleichzeitig spielen können. Dann sogar das gleiche Spiel.
Da muss man mal auf endgültige Aussagen warten ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15375 - 16. Juni 2013 - 22:10 #

Ob jetzt gleichzeitig oder nicht, is doch egal... mit seinen Kumpels kann man was ausmachen oder man fragt vorher einfach nach... wie gesagt, wenn 10 Freunde mit mir ihre Spiele sharen und jeder von uns 1 Titel in 2 Monaten kauft hätten wir alle so oder so einen kaum erschöpflichen Fundus an Games... okay, Multiplayer wäre dann nicht mit einer Lizenz... das stört mich jetzt allerdings wenig, spiel eh kaum Multiplayer.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 16. Juni 2013 - 19:16 #

Ja, ABER, wenn das wirklich so wäre, wieso macht MS daraus nicht das Riesen PR Spektakel? Das wäre die GoodNews die sie in dem ganzen Shitstorms bräuchten, aber sie nutzen sie nicht. Daher scheint mir da irgendwo noch ein Hacken zu kommen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15375 - 16. Juni 2013 - 22:07 #

Sorry, MS kann im Moment sagen, was sie wollen, die ganzen Schreihälse werden es trotzdem wieder scheisse finden oder nicht glauben, weil irgendein Gerücht vor 3-4 Monaten mal was anderes gesagt hat oder irgendwo irgendein Patent rumliegt... ich würde tippen, dass sie jetzt erstmal ein wenig Ruhe einkehren lassen - in der Anti-MS-Stimmung grad würde ich auch die Klappe halten an ihrer Stelle - bevor sie wieder was so richtig offizielles verlauten lassen. Diese Family-Funktionen, nicht näher spezifiziert, wurden übrigens schon vorher auch auf irgendeiner PK verlautbart, wenn ich mich recht erinnere... nur wollte das keiner hören. ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 191931 - 17. Juni 2013 - 12:49 #

Ich warte noch auf das Kleingedruckte...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 16. Juni 2013 - 19:21 #

Zwecks Text:
"Freund/In oder auch der Hund sein"

Dog's Groomer - das ist nicht ein Hund, sondern der Typ, der mit dem Hund gassi geht. (http://www.thefreedictionary.com/Groomer)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35998 - 16. Juni 2013 - 19:59 #

... und ich hab schon Boomer (der Streuner) gelesen. ;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 16. Juni 2013 - 23:05 #

Also so ganz begriffen habe ich das immer noch nicht, da muss es mal exakt ausdefinierte Bedingungen geben, bevor man das beurteilen kann.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 17. Juni 2013 - 0:03 #

Hier ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=w6eOa812mYA

Ach mist, ist von der Konkurrenz.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 17. Juni 2013 - 2:13 #

Schon zig Mal gesehen und verbreitet, jedes Mal köstlich amüsiert. Hilft aber nicht Microsofts Vorhaben genauer zu verstehen.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5787 - 17. Juni 2013 - 2:17 #

Lach...
Das mutiert hier ja schon langsam zum running Gag! :D

Tassadar 17 Shapeshifter - 7773 - 17. Juni 2013 - 2:29 #

Nicht nur hier...

Schade, dass es immer noch viel zu viele Leute gibt, die sich nicht vorher im Internet informieren, bevor sie eine Konsole kaufen, sonst sähe es für Microsoft noch viel düsterer aus.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 191931 - 17. Juni 2013 - 7:43 #

Viel schlimmer ist eigentlich, dass es genug informierte Leute zu geben scheint, welche die Konsole trotzdem kaufen...

blobblond 19 Megatalent - 18220 - 17. Juni 2013 - 7:46 #

Genau,am besten wir schreiben denen vor was sie kaufen sollen,bevormunden sie dan genau wie MS,aber hey das sind nur gute absichten!...

strant (unregistriert) 17. Juni 2013 - 8:01 #

Ah das Familysharing das Schlagwort mit dem MS versucht die Lämmer zu Schlachtbank zu führen.

Zumindest ist die PR Abteilung damit nicht so unbeholfen so nicht vergessen Talking Points

Talking Points

Talking Points

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 17. Juni 2013 - 22:47 #

Aber was ist mit den Leuten die 3 Frauen und 8 Kinder haben? Das ist doch diskriminierend.

BaconZilla 08 Versteher - 163 - 21. Juni 2013 - 12:42 #

Schade, dass diese Funktion jetzt wegfällt, fand die Idee eigentlich ziemlich gut.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 21. Juni 2013 - 18:53 #

Lies mal das: http://www.heyuguysgaming.com/news/12507/heartbroken-xbox-one-employee-lets-rip-must-read

Wenn sich das nicht als Fake rausstellt, dann hättest du mit dem Familien-Ding nichts verpasst.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 21. Juni 2013 - 22:13 #

Also ich finde über Gerüchte zum Thema zu diskutieren ist nicht sinnvoll. Das Feature ist weg, wie es wirklich gewesen wäre, ist nun sowas von egal.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8159 - 21. Juni 2013 - 22:42 #

Hier wird andauernd um Gerüchte gerankt. Es gibt ganze News die sich um Hörensagen drehen.

Und ich finde schon, dass das Wichtig ist. Weil das nämlich ein gutes Bild zeichnet, wie die jungs bei MS ticken.

Und bevor du wieder ausfällig wirst - nein, ich bin kein Sony-Fanboi, noch ein MS-Hater.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)