E3 2013: Metal Gear Solid 5 - Phantom Pain angeschaut

360 XOne PS3 PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 355328 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

16. Juni 2013 - 14:02
Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain ab 28,57 € bei Green Man Gaming kaufen.

Nein, auch wir konnten Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain nicht selber spielen, es gab dazu auf der Messe noch nicht einmal eine richtige Live-Präsentation, wie sonst bei den meisten Spielen. Immerhin durften wir eine gut zwei Minuten längere Fassung des offiziellen Gameplay-Trailers begutachten und dazu noch ein paar Erläuterungen seitens Konami aufnehmen.

MGS5 Phantom Pain setzt nicht Metal Gear Soild 4 - Guns of the Patriots fort, sondern die Snake-Eater-Reihe (wie schon Portable Ops und Peace Walker). Die Handlung ist also in den 70ern angesiedelt, und man spielt mit größter Wahrscheinlichkeit als Big Boss, und keinesfalls als Solid Snake (der ging in den 70ern in den Kindergarten). Dass Big Boss laut MGS-Kanon 2014 sterben wird, ist übrigens der einzige kleine Hoffnungsschimmer aus unserer Sicht, dass das Spiel bereits nächstes Jahr erscheinen könnte. Wetten abschließen würden wir hingegen auf einen 2015er-Release, denn wie gesagt: Viel zu sehen gab s nicht, und vor MGS 5 muss ja erst noch dessen weiterhin in Entwicklung befindlicher Prolog Metal Gear Solid Ground Zeroes.

In dem kurzen "Exklusivpart" des öffentlichen Gameplay-Trailers sahen wir, wie Big Boss seinen alten Kumpel Kazuhira Miller befreit, auch andere bekannte Gesichter wie Dreifach-Spion Ocelot oder Bösewicht Skull Face tauchen im Trailer auf. Die wichtigste spielerische Neuerung von MGS 5 wird der Wechsel vom levelbasierten zum Open-World-Spiel sein. Zur Story konnten wir nur so viel erfahren, dass die Geheimorganisation Cipher (auch als Patriots bekannt) in Afghanistan nach einer Waffe forscht, die stärker als ein Metal Gear werden soll. Das können Big Boss und Co. natürlich nicht zulassen...

Der Untertitel "Tactical Espionage Operations" deutet darauf hin, dass man nicht gerade wild ballernd durch Afghanistan ziehen wird. Vielmehr wird es darum gehen, Tageszeit und Wetterbedingungen zum eigenen Vorteil auszunutzen. Beispielsweise sind Wachen in der Mittagshitze weniger aufmerksam oder gehen nachts andere Wege. In einem Sandsturm ist die Sichtbarkeit für alle Parteien eingeschränkt, auch ein heftiges Gewitter wird natürlich Auswirkungen haben. Wir vermuten stark, dass man eine Reihe von Aufgaben parallel angehen können wird, bestätigt ist dies aber nicht. Was wir aus dem Trailer entnehmen, ist die Möglichkeit, Vehikel wie einen Panzer selbst zu steuern und damit durch die karge Landschaft zu brettern. Der Nahkampf soll "dynamisch" werden, was immer das heißt.

In einer Trailer-Szene reitet Big Boss auf einem Schimmel durchs wilde Kurdistan, Verzeihung, Afghanistan, und duckt sich in Indianer-Manier zur Seite weg, als er an einem Kontrollposten vorbeikommt, sodass die feindlichen Kämpfer nur ein reiterloses Pferd zu sehen bekommen. Da reiterlose Pferde, die zielstrebig an einem Kontrollposten vorbeitraben, in afghanischen Konfliktgebieten offensichtlich keiner näheren Beachtung wert sind, verhindert unser Held damit trickreich einen Kampf. Wir sind jedenfalls gespannt, wie Kojima Productions den Wechsel zur Open World hinbekommt, rechnen aber angesichts des Trailers auf jeden Fall mit der üblichen Kelle Pathos extra, für die MGS spätestens seit Guns of the Patriots berühmt (oder berüchtigt, je nach Sichtweise) ist. Nein, ernsthaft: Wir freuen uns drauf! Wenn es dann, vermutlich 2015, für Xbox One und PS4 erscheint...

Video:

raveneiven 13 Koop-Gamer - 1705 - 16. Juni 2013 - 14:24 #

Ich glaube MGS5 spielt 1984 und Ground Zeroes würde irgendwie in den 70ern (9 Jahre früher?) spielen bevor Big Boss ins Koma fällt...
Kann aber auch falsch liegen, die MGS Timeline ist sehr verwirrend :D

KingJames23 15 Kenner - 3250 - 16. Juni 2013 - 14:39 #

Hast schon recht, genau so ist es.

Ich bin mir gar nicht sicher ob Ground Zeroes wirklich ein extra Spiel ist, ich kann mir vorstellen dass es so aufgebaut ist wie in MGS 2 mit dem Tanker und der Plant.

raveneiven 13 Koop-Gamer - 1705 - 16. Juni 2013 - 14:43 #

Oder wie bei Gran Turismo 5 Prologue kommt Ground Zeroes einfach vorher raus und man arbeitet weitere 2-4 Jahre an Teil 5 ;)

Ich glaube auch nicht, dass es zwei eigene Spiele werden. Bei Kojima könnte jedoch auch noch eine Überraschung auf uns zukommen an die keiner bisher gedacht hat. Der Mann hat immer ein Ass im Ärmel.

Keksus 21 Motivator - 25101 - 16. Juni 2013 - 14:39 #

Durftet ihr den normalen Extended Trailer sehen (9 Minuten glaube) den man auch im offiziellen Kanal von Youtubekanal von Konami findet, oder nochmal 2 Minuten auf den drauf?

Den Trailer den ich hier verlinkt ab mein ich:
http://www.gamersglobal.de/news/71443/e3-2013-metal-gear-solid-5-interview-mit-hideo-kojima

Green Yoshi 21 Motivator - 25529 - 16. Juni 2013 - 15:22 #

Metal Gear Solid Ground Zeroes ist ein Teil von Metal Gear Solid 5, so wie das Tankerlevel damals in Metal Gear Solid 2.

KingJames23 15 Kenner - 3250 - 16. Juni 2013 - 15:53 #

Gerücht oder bestätigt? Quelle?

Lexx 15 Kenner - 3613 - 16. Juni 2013 - 15:59 #

Ist nicht bestätigt, aber sehr wahrscheinlich.

Green Yoshi 21 Motivator - 25529 - 16. Juni 2013 - 16:27 #

Kojima hat Ground Zeroes in den Interviews während der E3 nicht erwähnt, vor der E3 hat er es als Prolog mit deutlich kleinerer Welt bezeichnet, um die Spieler an die Open World ranzuführen.

Außerdem soll Ground Zeroes nur bei Nacht spielen. Klingt alles nicht nach einem eigenständigen, großen Spiel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355328 - 16. Juni 2013 - 22:17 #

Konami hat mir gesagt, dass es als eigenes Spiel kommt und vor MGS5.

Sciron 19 Megatalent - P - 18020 - 16. Juni 2013 - 15:45 #

Ich hab hier schon wieder meinen ersten Multi-Generation-Konflikt. Soll ich's für die 360 kaufen oder doch auf die PS4-Version warten und wie genau werden die Unterschiede überhaupt aussehen (mal von der Optik abgesehen)? Sowas wird's dann in den nächsten Monaten (und vielleicht Jahren) wohl öfter's geben.

McSpain 21 Motivator - 27827 - 16. Juni 2013 - 15:49 #

Ja. Diese Zeit steht jetzt wieder an. Ich werde Tests abwarten. Manchmal ist nämlich die Version für die alten Geräte die bessere. Man denke nur mal an Splinter Cell Double Agent.

Lexx 15 Kenner - 3613 - 16. Juni 2013 - 16:00 #

Kauf die PC Version. :>

Sciron 19 Megatalent - P - 18020 - 16. Juni 2013 - 16:11 #

Zu solch unmoralischen Handlungen lasse ich mich sicher nicht verleiten ;). Kojima hofft ja tatsächlich selbst auf eine PC-Version, aber wie soll die einem reinen PC-Spieler nutzen, wenn er Storytechnisch irgendwo zwischen MGS3 und MGS1 (bzw. MG1) reingeworfen wird? Selbst die meisten Hardcorefans dürften beim folgen der Geschichte so ihre Probleme haben. Ob MGS5 auch Stand Alone funktionieren könnte, muss sich also erst noch zeigen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16789 - 17. Juni 2013 - 10:03 #

Warum soll es nicht gehen? Das liegt ja in der Hand der Entwickler und ihrer Autoren. Ich bin ja als hauptsächlich PC-Spieler in genau der Position - es dürfte übrigens auch viele Konsolenspieler geben, die mit der Serie bis jetzt nicht viel am Hut hatten, gerade auf der Xbox. ;)

Es gibt da in der Comicindustrie einen Satz, der manchmal Stan Lee zugeschrieben wird: Every comic is someone's first. Ein guter Storyschreiber muss in der Lage sein, eine Geschichte so zu verfassen, dass auch ein Neueinsteiger sie verstehen kann; idealerweise so, dass er gleichzeitig neugierig wird, die anderen Teile nachzuholen. Anspielungen und Verweise auf die anderen Teile kann man natürlich trotzdem einbauen, sofern sie nicht essenziell für die Geschichte sind, um den langjährigen Fans ein Bonusvergnügen zu bescheren. :)

Sciron 19 Megatalent - P - 18020 - 17. Juni 2013 - 11:09 #

Klar, letztlich liegt es an Kojima & Co wie "einsteigerfreundlich" MGS5 am Ende werden wird. Vielleicht gibt es vermehrt Rückblenden, die nochmal auf Ereignisse aus MGS3/Peace Walker eingehen usw. Dennoch wird es für Neulinge wohl selbst dann noch schwierig sein, die Zusammenhänge 100%ig nachvollziehen zu können, da die einzelnen Teile für sich schon ziemlich komplex sind. Im ungünstigsten Fall wird die Verwirrung dann nur noch größer werden.

Wenn ich als Beispiel mal MGS4 nehme, scheint Kojima aber nicht wirklich viel wert auf Erklärungen für die "Unbefleckten" zu legen. Als Neueinsteiger wird man hier schlicht gar keinen Schimmer haben, was es mit Liquid Ocelot, Cyborg-Raiden und dem ganzen anderen Kram auf sich hat. Wenn ich natürlich grade dann Bock bekomme, die Vorgänger nachzuholen, erfüllt das sicher auch einen gewissen Zweck. Ist eben nur ungünstig wenn die einzelnen Teile kreuz und quer über sämtliche Plattformen verteilt sind. Für reine PCler sieht es da eher schlecht aus.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16789 - 17. Juni 2013 - 11:46 #

Ach, zur Not gibt's immernoch Wikipedia. ;)

Ist natürlich die Frage, ganz klar. Aber immerhin gehört MGS5 ja zu den Prequels, d.h. was in der Continuity danach passiert, sollte mir eigentlich erstmal schnurz sein können. ;)

Nafetsmaster 10 Kommunikator - 451 - 16. Juni 2013 - 17:45 #

Ich geb gerne zu, dass ich Hardcorefan bin von MGS und ja ich kapier eigentlich alles. *G*
Bei MGS5 bin ich mal gespannt wie der allmähliche Wandel zum "bösen" vollzogen wird. Sind ja immerhin 11 Jahre bis Metal Gear und zum Outer Heaven!

Keksus 21 Motivator - 25101 - 16. Juni 2013 - 18:06 #

Wieso zum "Bösen"? Die ganze Geschichte von MGS3, Peace Walker und jetzt MGSV erklärt doch die Beweggründe von Big Boss. Und dass er Metal Gear gebaut hat um nicht einfach von anderen Nuklearmächten weggeputzt zu werden wurde in Peace Walker schon gesagt.

KingJames23 15 Kenner - 3250 - 16. Juni 2013 - 22:00 #

wenn du alles kapierst, dann weißt du auch, dass es in MGS nur sehr wenig "gut" und "böse" gibt - nur unterschiedliche Sichtweisen :-)
Durch MGS3 und PW wird ja erklärt, warum Big Boss tut was er tut - das ist ja an sich nicht "böse", sondern nur die Amis haben dann was dagegen, wenn sie Solid Snake schicken um ihn zu stoppen.

Und 11 Jahre sind viel Zeit :-P

Krusk 15 Kenner - 2739 - 16. Juni 2013 - 21:01 #

Hat eigentlich noch irgendjemand der erst die letzten Jahre - oder zu diesem Titel hier - in MGS einsteigt auch nur den Hauch einer Chance die Zusammenhänge zu kapieren?

Sciron 19 Megatalent - P - 18020 - 16. Juni 2013 - 21:09 #

Kommt drauf an, welche Teile du in den letzten Jahren gespielt hast ;). MGS5 ist in der Hinsicht ja noch relativ gnädig, dann man eigentlich "nur" die Vorkenntnisse aus MGS3 und Peace Walker benötigt. Immerhin geht es hier immer noch um die Geschichte von Big Boss. Solid Snake spielt hier noch keine Rolle.

Wer sich die HD-Collection für die 360/PS3 zulegt, hat diese beiden Teile (und zusätzlich MGS2) gleich mit drin. Wäre als Vorbereitung auf MGS5 sicherlich zu empfehlen oder besser gesagt, es ist fast schon eine Grundvorraussetzung. .

Olphas 24 Trolljäger - - 48843 - 16. Juni 2013 - 21:32 #

Wie sieht es eigentlich mit Portable Ops aus? Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das eine Art Nachschlag zu Snake Eater. Passiert da irgendwas nennenswertes oder kann ich mir das in meiner Nachhol-Aktion an der ich gerade bin sparen? Peace Walker steht schon als nächstes auf der Liste (nach Sons of Liberty) und dann fehlt mir sonst nur noch Guns of the Patriots, das ja für Phantom Pain keine Rolle spielt.

KingJames23 15 Kenner - 3250 - 16. Juni 2013 - 22:06 #

Portable Ops gehört wohl zum offiziellen Kanon, aber ich habs auch nicht gespielt. Hab mir nur angelesen worum es da geht. Man erfährt da wohl noch etwas zu FOX, Roy Campbell und Gray Fox. Sigint und Para-Medic kommen auch wieder vor.
So wie ich das sehe, hat man da nix verpasst. Falls einer meint man muss es trotzdem spielen, bitte Bescheid geben :D

Sciron 19 Megatalent - P - 18020 - 16. Juni 2013 - 22:08 #

Ich hab POps mangels PSP nie selbst gezockt, aber mich natürlich trotzdem über die Story informiert. Auf Youtube findet man auch nen schönen Zusammenschnitt aller Cutscenes ( https://www.youtube.com/watch?v=Bjcaap8OSHk ).

Wirklich essenziell fand ich die Story nicht, auch wenn einige Details beleuchtet werden. Da ist Peace Walker deutlich gehaltvoller, obwohl das ja Anfangs auch "nur" ein Handheldableger war. Auf die Ereignisse aus POps wird in Peace Walker auch grade mal mit einem Satz eingegangen. Wenn's dich wirklich interessiert, ist der Zusammenschnitt also wohl die beste Wahl, grade da POps in Sachen Gameplay auch nicht grade der Knaller sein soll.

Olphas 24 Trolljäger - - 48843 - 16. Juni 2013 - 22:20 #

Danke Euch beiden. Ich könnte es zwar auf der Vita spielen, aber ich glaube das spare ich mir und lese es auch einfach nach oder schaue mir das Video an.

Algathrac (unregistriert) 17. Juni 2013 - 8:51 #

Ich hab seit Metal Gear auf MSX2 kein Teil der Serie mehr gespielt. Nur mal kurz reingekuckt (war ein Teil, wo man zu Beginn auf einer Bohrinsel ist). Eigentlich mag ich diese Art spiele, aber das hat mich nach kurzer Zeit kalt gelassen und wenn ich dann lese man sollte am besten vorher noch ein paar alte Spiele durchzocken, um bei dem neuen überhaupt was zu verstehen, werd ich das wohl auch liegen lassen müssen... oder vielleicht kommt ja eine Collector's Edition mit einem Roman, der die Geschichte aufbaut x-D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355328 - 17. Juni 2013 - 12:28 #

Ich würde da nicht so schwarz sehen. Ich habe nach MGS1 jahrelang keines mehr gespielt, maximal einem Kollegen über die Schulter geschaut, und bin bei MGS4 wieder eingestiegen. Klar, ich wusste die Hälfte der Zeit nicht, wer wer ist, aber die Handlung selbst kapiert man schon (im Rahmen des bei dieser Handlung Möglichen), und die Cutscenes sind so exorbitant lang, dass man sich fast zwangsweise an die diversen Charaktere gewöhnt und ja auch mitkriegt, wie die so drauf sind. Ob dann X mal ein Freund war, der zum Feind wurde, oder Y schon immer böse, sind Nuancen, die vielleicht den Serienfan noch tiefer eintauchen lassen, die man aber zum Genuss von MGS4 nicht braucht. Muss bei MGS5 auch nicht anders sein.

Aladan 23 Langzeituser - - 40000 - 17. Juni 2013 - 8:03 #

Egal wie und was, ich will Metal Gear 5 haben!

Big Boss ist ein so guter Charakter und das Szenario sieht verdammt interessant aus. Ich bin sehr auf Wetterbedingungen etc. gespannt.

joernfranz (unregistriert) 17. Juni 2013 - 18:12 #

Der Trailer ist mal wieder fantastisch. Kojima-san ist in dieser Hinsicht unschlagbar. Und das Spiel? Wird auf jeden Fall ein Brett. Keine Frage! Hatte ich erwähnt das ich Fanboy bin? ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)