Starcraft 2 bleibt PC-Exklusiv

PC
Bild von twinpunk
twinpunk 132 EXP - 07 Dual-Talent,R1
Loyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

23. Juli 2009 - 13:44 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Starcraft 2 - Wings of Liberty ab 13,47 € bei Amazon.de kaufen.

Das lang erwartete Echtzeit-Strategiespiel Starcraft 2 wird laut Chefentwickler Rob Pardo exklusiv für den PC erscheinen. Gegenüber ncgamers.com sagte er:

"Die Chance [für eine Konsolenfassung] liegt bei Null Prozent. Wir haben es in der Vergangenheit versucht, etwa mit Starcraft auf dem Nintendo 64..."

StarCraft N64 laufe zwar und man könne es durchaus spielen, doch das Spielerlebnis auf einer Konsole sei nicht mit dem auf einem PC vergleichbar.

Zudem gab Blizzard unlängst bekannt, auf einen Netzwerkmodus verzichten zu wollen, was bedeuten würde, dass Starcraft 2 nur über den hauseigenen Online-Dienst Battle.net spielbar wäre (der allerdings größtenteils kostenlos ist). Geplant sind auch Herausforderungen, die in den Einsätzen mit zusätzlichen Belohnungen locken.

Starcraft 2 wird in insgesamt drei Teilen erscheinen, mit je einer Singleplayer-Kampagne der drei Rassen Menschen ("Wings of Liberty"), Zerg ("Heart of the Swarm") und Protoss ("Legacy of the Void") enthalten. Der erste soll  Ende diesen Jahres erscheinen. Wie viel Zeit man sich zwischen den drei Teilen lassen will, wollte Chris Sigaty, leitender Produzent bei Blizzard, allerdings noch nicht verraten.

Eines scheint aber klar: Die beiden nächsten Teile von StarCraft 2 dürften herauskommen, bevor Konsolenspieler ein Strategiespiel von Blizzard sehen werden -- falls das überhaupt wieder einmal geschehen sollte.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 23. Juli 2009 - 22:53 #

Vernünftige Entscheidung. Ich habe zwar nie ein Starcraft gespielt, aber sie hätten sich keinen Gefallen damit getan eines DER Taktikspiele für den PC auf Konsolensteuerung zu trimmen. Halo Wars macht es zwar recht ordentlich, aber kommt immer noch nicht mal ansatzweise an Maus und Tastatur heran.

Eine Plattform ganz ohne Exklusivtitel wäre ja auch irgendwie langweilig.

Zachrid 07 Dual-Talent - 119 - 24. Juli 2009 - 0:38 #

Naja, das ist eher eine logische und nicht verwunderliche Entscheidung. StarCraft 2 hat keinen Lan-Modus, damit fällt das große Raubkopieren für diese Spielreihe weg von daher auch die Notwendigkeit eines Konsolen-Ports, da es wirklich mehr Spieler über den Multiplayer-Part ziehen wird. (Ich finde es immer noch unverschämt, dass die drei Teile jeweils zum Vollpreis herauskommen.)

Darüberhinaus, würde gerade dieser Multiplayer-Teil bei Konsolenspielern für Frustration sorgen, schon mal ein richtiges RTS mit 'nem Gamepad versucht? Grauenhaft sage ich. Meistens hat man nur die Wahl eine Einheit auszuwählen, alle Einheiten in der Umgebung einer Einheit, alle Einheiten die so aussehen wir diese Einheit etc. SC2 wird ein RTS werden, das in Turnieren gespielt wird, dieses auf Konsole zu portieren wäre ein wenig dämlich, allenfalls die Wii könnte ich mir vorstellen, aber mit einem normalen Controller, neee.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 24. Juli 2009 - 11:35 #

Was man aus finanzieller Sicht davon hält das Starcraft2 quasi zur Trilogie wird, sei mal vernachlässigt, aber als ich jetzt nochmal drüber nachgedacht habe macht das absolut Sinn, ich hab mir bei Starcraft eine der 3 Kampagnen ausgesucht die ich spielen wollte, also quasi nur ein drittel des Spiels gespielt. Bei heutigen Produktionskosten kann man das aber eigentlich nicht verantworten das die Spieler sich nur eine Kampagne rauspicken.

Ich vermute mal das die Titel im Abstand von etwa 6 Monaten erscheinen werden, um den Spielern auch genug Zeit zu geben den Singleplayer durchzuspielen und wieder Lust auf mehr zu haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)