Cliff Bleszinski findet Maßnahmen der Xbox One richtig

Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

14. Juni 2013 - 11:37 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Videospiel-Designer und ehemalige Design Director von Epic Games (Gears of War-Serie), Cliff Bleszinski, hat sich zur aktuellen Gebrauchtspieldebatte via Twitter gemeldet. Demnach unterstützt er die neuen DRM-Maßnahmen wie die Accountbindung von Spielen, um den Gebrauchthandel zu kontrollieren oder zumindest daran mitzuverdienen – wie es Microsoft mit der Xbox One machen wird. Es klingt sogar beinahe so, als wolle er sie am liebsten ganz abschaffen.

Du kannst keine so hohen Spiele- und Marketingbudgets haben, während gebrauchte Spiele existieren. Das funktioniert nicht, Leute.

So würden die erwartete Grafikqualität und die Features von Spielen "schwindelerregende" Kosten verursachen. An den Assassin's Creed-Spielen arbeiten tausende von Entwicklern, so Bleszinski. Das sei auch der Grund, weshalb viele nun auf Free-to-play und Mikrotransaktionen setzen. Hingegen "zerbröckele" das klassische Modell der 60 US-Dollar für ein Spiel in einer Retail-Fassung.

Diejenigen unter euch, die mir erzählen 'dann senkt doch einfach die Spiele-Budgets' verstehen wie dumm sie klingen, richtig?

Außerdem geht er auch auf den Online-Zwang der Xbox One ein, die alle 24 Stunden einmal mit dem Internet verbunden sein muss. Sein Vorschlag für Leute, die sich kein Highspeed-Internet leisten können oder das es in ihrer Gegend schlicht nicht gibt: Die Wut an denjenigen auslassen, die dafür verantwortlich sind und nicht an den Herstellern.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. Juni 2013 - 11:40 #

Ach, der Typ ist seit einiger Zeit einfach nur daneben und sucht doch nur nen Job bei Microsoft.

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 14. Juni 2013 - 12:08 #

Und Molyneux ist auf der suche nach einen Job bei Nintendo?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. Juni 2013 - 12:22 #

Frag ihn doch selbst, er ist ein sehr umgänglicher Typ.

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 14. Juni 2013 - 16:43 #

Ich kann mich in den letzen 18 Monaten an keine Aussage von dem Typen erinnern, die nicht kompletter *BS* ist.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:08 #

Das ist ja das Konzept. Nimm einen kleinen Funken Wahrheit und mach dann für den Konsumenten einen nach Bullshit klingenden Scheiss in einer Form das einen die Big Player zustimmen können so das bald ein neuer Gehaltsscheck kommen kann ^^.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 14. Juni 2013 - 11:44 #

Cliff ist doch immer nur dadurch aufgefallen, dass er Aussagen losliess, die mindestens kontrovers, meist gar provozierend waren für die Spielerschaft (quasi ein professioneller Agent Provocateur mit der Tendenz zum Troll)

Es ist nicht so, dass seine Aussagen (auch diese hier) grundsätzlich falsch wären, aber 'c'est la Ton qui fais la Musique'.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 14. Juni 2013 - 12:14 #

...wohl eher "C'est le ton qui fait la musique".

Soll kein Angriff sein und ich möchte auch nicht den Oberlehrer spielen, aber wenn man schon einen Kommentar mit Französisch ausschmücken möchte, sollte man es doch zumindest richtig schreiben. Ansonsten wirkt das eher etwas...unfreiwillig komisch. Nichts für ungut :)

Punisher 19 Megatalent - P - 14040 - 14. Juni 2013 - 12:26 #

Tja, so ist das eben... oder wie der Franzose sagt... "Sa la mie"...

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 14. Juni 2013 - 12:33 #

;D

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 14. Juni 2013 - 12:47 #

You are on the wood way. Make you better me nothing you nothing out of the dust!

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 14. Juni 2013 - 13:04 #

There stand me the hair to the mountain.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 14. Juni 2013 - 13:39 #

Sorry, I don't get it, I'm standing on the hose... :(

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 14. Juni 2013 - 13:39 #

What must I there see on my picture umbrella? That find I much funny.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 14. Juni 2013 - 14:48 #

Hey, you are a funny guy. You can say you to me!

wolverine 16 Übertalent - P - 4219 - 14. Juni 2013 - 14:51 #

"picture umbrella" *pruuuust* Made my day.

speedy110 11 Forenversteher - 601 - 14. Juni 2013 - 15:03 #

your English makes you so fast nobody after

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. Juni 2013 - 15:36 #

It gives always someone who better is.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 14. Juni 2013 - 16:51 #

Oh my dear mister singing club. :D

warmalAnonymous2 (unregistriert) 14. Juni 2013 - 17:17 #

play you yes not!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. Juni 2013 - 11:17 #

Singing.. Singing... That remembers me on something! Sing-Along with me:

Cliffy B, how much there is to see
Just open your eyes and listen to me
Straight ahead, a green light turns to red
Oh why can't you see, oh Cliffy B

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:08 #

There is always a bigger Fish?

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. Juni 2013 - 17:35 #

Yes. But neverman can me forbid over night smarter to get.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 22:42 #

And that is the jumping point!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 16. Juni 2013 - 12:21 #

What shall's? It's all for the cat anyway!

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 14. Juni 2013 - 22:28 #

You cannot me an Ex for a You foremake.

speedy110 11 Forenversteher - 601 - 15. Juni 2013 - 10:52 #

Me stand the hairs to mountain when I all that here read

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 14. Juni 2013 - 23:01 #

Das ist das Problem, wenn man Französisch nur als gesprochene Sprache nutzt und nicht als geschriebene und man vor allem die Sprichwörter nutzt (bin ja n Schweizer der nicht weit von der Sprachgrenze weg lebt), aber danke für die grammatikalische Korrektur :-)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 11:45 #

Was soll man da noch sagen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 14. Juni 2013 - 15:03 #

Shut up Cliffie, mehr fällt mir da jetzt nicht ein. Oder es war doch ein Bewerbungstweet für MS, hat wahrscheinlich langeweile und die Firmenmentalität passt hervorragend zu seiner eigenen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:06 #

Mit dem nakten Finger auf ihn zeigen und laut HaHa schreien!

Lyhawk 15 Kenner - P - 2980 - 14. Juni 2013 - 11:54 #

"Diejenigen unter euch, die mir erzählen 'dann senkt doch einfach die Spiele-Budgets' verstehen wie dumm sie klingen, richtig?"

Ich glaube zu verstehen, worauf er hinauswill (dass Budget in Arbeitsplätze fließt), trotzdem ist das ein reichlich eingebildeter Kommentar. Gerade im Bezug auf die Berichte über das was Metro: Last Light mit einem Bruchteil des üblichen Budgets geschafft haben soll.
Zumal ich gar nicht wissen will wie viele Exemplare ein AAA-Titel absetzen muss um erstmal das (oft riesige) Werbebudget wieder einzuspielen.

Gebrauchtspiele verteufeln... ist ja sowieso gerade angesagt, da wurde auch schon genug dazu gesagt.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 12:01 #

Genau wie bei Raubkopien rechnet das Milchmädchen halt jeden Gebrauchtkäufer als verlorenen Vollpreiskäufer.

Und Herr B. sollte vielleicht bemerkt haben, dass manche TripleA Spiele einfach langweilig oder Mist sind und sich deshalb nicht verkaufen und dass es auch Spiele mit lächerlich kleinem Budget gibt die bei Kunden und Kritikern ankommen. Aber nein, alle wollen GTA und CoD Verkaufzahlen und meist fällt ihnen nix besseres ein, als ähnlich hohe ProductionValues anzusetzten und sich dann wundern wenn die Rechnung am Ende nicht aufgeht.

Edit: Der Artikel hier unter mir fasst das sehr schön zusammen.

Solala (unregistriert) 14. Juni 2013 - 12:57 #

Unter welchen Bedingungen Metro entstanden ist, hast du aber nicht geschrieben. Will ja nicht jeder für einen Hungerlohn, ohne Arbeitsplatz und Heizung in der Ukraine arbeiten.

Warum es geht: Es gibt einen Markt für teure AAA-Titel. Und der ist lukrativ. Und viele Spieler wollen solche Games. Warum sollte man das Budget dort verringern, wenn sie ihr Budget mehrfach wieder einspielen? Das ist wie beim Film: Es gibt super-teure Hollywood-Produktionen, Indie-Filme und alles dazwischen. Sehe ich nicht als Problem. Jeder kann entscheiden, was er gerne spielt.

Als PC-Spieler sind Gebrauchtspiele für mich seit Jahren tot. Und? Ich lebe immer noch. Ich kaufe einfach keine Vollpreistitel, sondern kalkuliere beim Kaufpreis dies mit ein. Und der Indie-Markt ist gerade auch ganz spannend. Da aber eh alles Download-Titel sind, ist weiterverkaufen auch dort kein Thema. So what ... Die paar Kröten, die man bei Gamestop bekommen hätte, sind lächerlich. Die Diskussion klingt für mich immer wie von Gamestop & Co. gesteuert.

Dauerhafte Internetverbindung sehe ich eher als Problem, wenn man in Gebieten ohne DSL-Versorgung wohnt. Aber richtig: Das ist nicht das Problem von MS und den Publishern, sondern der Telekommunikationsanbietern und Politik, dass es in Deutschland in manchen Bereichen noch wie im Mittelalter zu geht. Natürlich ist das doof für den einzelnen Kunden. Und MS & Co. wären gut beraten, diese Menschen zu bedenken. Es sind weltweit nicht wenige.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 14. Juni 2013 - 20:12 #

Nur mal nebenbei, was das Gebashe unseres deutschen Netzzustandes betrifft - und damit meine ich nicht mal Dich persönlich damit, Solala: Es wird immer wieder in hiesigen Kommentaren kolportiert, wie sehr hinterher wir doch diesbezüglich seien. Es wird aber dabei nie ein konkreter Vergleich angestellt - und das wundert mich auch nicht, denn dann fiele die Jammerei wie ein Kartenhaus in sich zusammen.
Als sei etwa ausgerechnet in den USA die Lage soviel besser. Das ist mitnichten der Fall. Wohnt man dort außerhalb eines der größeren Ballungsgebiete, ist man nicht weniger arm dran als bei uns. Und, um Himmels Willen, Australien erst! Wie tief man da monatlich in die Tasche greifen muss, um überhaupt einen unterdurchschnittlichen Zugang zu bekommen, mit Begrenzungen noch und nöcher...
Tatsache ist, dass wir ein "Schlusslicht" wären, ist Humbug. Sicherlich rangieren wir lediglich irgendwo im Mittelfeld, und auch darin nicht ganz vorn, die Guten sitzen, wie in so vielen Dingen, wieder mal in Skandinavien. Aber Schlusslicht? Mitnichten!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 20:28 #

Was für einen Belang hat das amerikanische Outback bei der Betrachtung des deutschen Internets und wenn man den Vergleich zum direkten Umfeld zieht? Europäisch gesehen stehen wir äusserst schlecht da. Und in der Sahara siehts genauso schlecht aus wie in den amerikanischen und australischen "Wüsten" wo es hunderte Killometer zum nächsten Ort sind hat das jetz eine Relevanz dafür das wir nicht mehr über unser schlechtes Netz meckern dürfen?

Und wenn ich zb selbst von Jahr zu Jahr durch fehlenden Ausbau der letzten Meile eine immer mehr steigende Dämpfung bekomme weil immer mehr Leute angeschlossen werden und bei angeschlossenen 2Mbit ne 57dB Dämpfung (normal wären nicht über 35) habe was zu mehreren hundertausend Packetlosses am Tag führt darf ich mich wohl über das Internet beschweren. Vor allem wenn man bedenkt das das nicht im ländlichen Bereich sondern im Wohngebiet einer 200000 Einwohnerstadt.

Und btw Schlusslich. Nein die letzten sind wir nicht aber jegliche Statistik sagt aus das wir nichtmal im Mittelfeld sind.

Ihr Name (unregistriert) 14. Juni 2013 - 11:53 #

Auch hier nochmal - schöner Artikel dazu: destructoid.com/used-games-and-aaa-games-are-incompatible-good--256227.phtml

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 14. Juni 2013 - 12:12 #

Völlig richtig, es gab auch mal ein Interview mit Infinity Ward, bei dem sie sagten, Activision hätte sie mit Geld zuschütten wollen, aber die brauchten halt nur einen Bruchteil von dem, was Activision veranschlagt hatte.

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 14. Juni 2013 - 11:54 #

Das jedem Spielehersteller der Gebrauchtmarkt ein Dorn im Auge ist verstehe ich natürlich. Aber wenn der Kunde da anderer Meinung ist, muss er das aber blöderweise akzeptieren. Wenn dadurch die monströsen Budgets nicht mehr möglich sind, wird er wohl nur noch "kleinere" Spiele produzieren können.

Und sein Spruch zur Internetanbindung ist einfach nur dämlich...

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 14. Juni 2013 - 12:38 #

Jedem Autohersteller ist auch der Gebrauchtwagenmarkt ein Dorn im Auge.

Aber wer weiss, vielleicht gibt es demnächst eine Abwrackprämie für alte Spiele. ;)

Wunderheiler 19 Megatalent - 19070 - 14. Juni 2013 - 13:02 #

Das ist Quatsch. Bei Autos ist ein guter Gebrauchtmarkt (und damit ein hoher Wiederverkauftswert), ein deutliches Zeichen bzw. ein Pro-Argument für eine Marke!

Cohen 16 Übertalent - 4454 - 14. Juni 2013 - 13:20 #

Also genau so wie bei 1st-Party-Nintendospielen. ;)

matthias 13 Koop-Gamer - 1250 - 14. Juni 2013 - 17:02 #

richtig verdient wird nicht mit einem autoverkauf, sondern bei den ersatzteilen und da ist es jedem autohersteller lieber die kiste wird noch 10 mal weiterverkauft und bleibt möglichst lange auf der straße.

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 15. Juni 2013 - 0:25 #

Na dann also Online Pass und gute DLC. Oder das Spiel Kapitelweise veröffentlichen. Aber warte...Spiele sind ja keine Autos sondern ein Unterhaltungsmedium, wie Filme oder Bücher. Die will man ja auch mal wieder verkaufen können, wenn ausgelesen und angeschaut.

SaRaHk 16 Übertalent - 4368 - 14. Juni 2013 - 11:57 #

Cliff Wer?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 14. Juni 2013 - 15:06 #

Soll irgendwann mal an irgendwelchen Spielen mitgearbeitet haben. ;)

Imhotep 12 Trollwächter - 1034 - 14. Juni 2013 - 11:58 #

Jetzt bekommt Microsoft sogar Schützenhilfe für die Entscheidung gegen eine Xbox One (denn nichts anderes lösen solche Aussagen bei mir aus) ... Ich geh mal meine PS4 vorbestellen ...

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 12:49 #

...die auch DRM-Maßnahmen haben wird... Warum findet das hier so wenig Beachtung, ist doch schon seit Tagen bekannt?

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 14. Juni 2013 - 13:01 #

Könntest du mir das erklären? Ich dachte Sony hat gesagt das die PS4 keine hat?

v3to (unregistriert) 14. Juni 2013 - 13:09 #

digitalen kopierschutz wird es sicher in der einen oder anderen form geben. das statement zum tausch und weiterverkauf schließt drm nicht zwangsläufig aus.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 13:18 #

Gleicher DRM wie bei der PS3 oder 360. Digitale Spieledownloads werden Accountgebunden sein und Publisher können sich selbst Maßnahmen für Disks ausdenken (Onlinepässe oder ähnliches).

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 14. Juni 2013 - 13:23 #

Also quasi wie beim PC?
EA scheint ja jetzt doch ganz vom Onlinepass abzulassen, ob sie diesen einfach durch etwas anderes ersetzen ist natürlich nicht zu sagen.

Ihr Name (unregistriert) 14. Juni 2013 - 13:29 #

Online Pässe wird es nicht geben (siehe Gamasutra Interview).

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 13:57 #

siehe diesen Artikel bei Edge:

http://www.edge-online.com/news/e3-2013-drm-free-ps4-is-a-pr-play-expect-similar-policies-across-both-consoles-say-sources/

Verschiedene Entwickler sagen, dass die DRM-freie PS4 eine PR-Aktion war, die in letzter Minute entschieden wurde. Sie gehen davon aus, dass auf XBox One und PS4 eine ähnliche Strategie verfolgt wird.

Ich muss natürlich meine Aussage relativieren, dass das DRM der PS4 genau bekannt sei, denn dem ist nicht so; Sony verhält sich aber auch erstaunlich still, Details zu nennen. Und mal ernsthaft: Auf Microsoft wird zwar gerade rumgehauen, als gäbe es kein Morgen, aber die sind doch nie im Leben so blöd, eine absolut bescheuerte DRM-Schiene zu fahren, die sie Zehntausende Kunden Kosten wird, wenn sie nicht genau wüssten, dass Sony es genauso machen wird.

eagel (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:16 #

Tretton: "Any game that is made for PS4 that is physical goods, whether first-party or third-party, can go into a PS4 and play regardless of where it came from. The first player will play it, no problem, the second player will play it, no problem."
http://allthingsd.com/20130611/five-questions-about-the-ps4-for-sonys-jack-tretton/

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 14:27 #

Okay, soweit super.

ABER: Er sagt auch, wenn man auf der PS4 ein gebrauchtes Spiel online spielen möchte, kann der Publisher dies entweder komplett verhindern oder Geld für den Zugang verlangen.

Durch den starken Fokus auf Multiplayer bei vielen Spielen, z.B. bei Call of Duty oder einer Runde FIFA, ist man also auch auf der PS4 weit entfernt von DRM-freiem Friede, Freude, Eierkuchen... Die Publisher werden sich die Kohle wohl nicht durch die Lappen gehen lassen, und im oben genannten Gamasutra-Artikel sagt Tretton, dass Sony kundenfreundlich, händlerfreundlich und publisherfreundlich sein möchte, lässt deren (also Publsiher-) Bedürfnisse also auch nicht außen vor.

eagel (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:36 #

Und dann sind wir bei dem was Sony doch auch schon gesagt hatte: es bleibt genau so wie bei der ps3.

Bei der sind die Sachen die du nennst auch schon möglich.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 14:45 #

Mir geht es nicht darum, ob die Sache auf der PS4 genauso geregelt wird wie auf der PS3... Mir geht es darum, dass die PS4 in den Augen vieler verzerrt wahrgenommen wird bzw. Sony auf der Pressekonferenz ein falsches Bild gezeichnet hat, als sie sagten: "Kein DRM auf der PS4".

Der Satz hat sich bei allen eingebrannt und alle freuen sich, dass die PS4 das Paradies für Gebrauchtspieler sein wird... Aber das ist eben nicht so. Es ist toll, dass Spiele nicht an den Account gebunden werden und man sie ohne Probleme weiterverkaufen kann, aber wenn der Online-Zugang durch die Publisher verhindert/eingeschränkt werden kann und nur durch Zahlung wieder freigegeben wird, ist das weit von "Kein DRM auf der PS4" entfernt. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viel heute online gezockt wird.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 16:41 #

Glaube ich eigentlich nicht. Ich denke die Mehrheit hat verstanden, dass es auf der PS4 zugehen wird wie auf der PS3 nur mit PS+ fürs Onlinespielen. Niemand hat ernsthaft geglaubt die PS4 wird ein offenes System wo man beliebig installieren, tauschen, freieliebe machen und Schwarzkopien spielen kann.

Sicher ist es traurig, dass man die Aussage: "Wir machen so weiter wie in der Current-Gen" bejubeln muss. Aber im Vergleich zur XboxOne und den Plänen muss man einfach froh sein, dass Sony zumindest an den aktuellen Regelungen festhält. Die Grausigen pläne kommen von Microsoft, Sony macht weiter wie bisher. Sony kriegt den Dank nicht so abzuheben wie Microsoft. Alles gut so. :)

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 17:50 #

Ich glaube, man muss dabei berücksichtigen, auf welche "Mehrheit" man sich bezieht:

Die Mehrheit der Zocker-Community, also Leute, die sich auf Seiten wie GamersGlobal informiert, hat es vielleicht verstanden (wenn ich manche Kommentare lese, bin ich mir da aber auch nicht so sicher), aber die Mehrheit der Leute "da draußen", die nur am Rande was von der Videospielwelt mitbekommen, die Diskussion mal von videospielinteressierteren Freunden zusammengefasst bekommt, auf SpiegelOnline einen Artikel überfliegt oder ein 9gag-Bildchen sieht, bekommt nur mit: "Alles scheiße mit der XBox One, aber auf der PS4 ist alles super".

Es war ja auch clever von Sony zu sagen "Kein DRM auf PS4" - die Botschaft war in der Welt und wurde in den Köpfen der Leute abgespeichert - und zwei Tage später dann zu sagen "Ja gut, ein bißchen DRM gibt's doch". Aber da war der Zug ja schon abgefahren, der erste Eindruck gemacht. Und der ist bei der Mehrheit der Leute sicher besser, als er sein sollte.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 15. Juni 2013 - 0:47 #

Also bei meinen Offline-Spielen wird die PS4 kein DRM haben ... und das ist, was mich interessiert.

Das irgendwelche Online-Egoshooter an Accounts von EA und Co gebunden werden, dass weiß man als Zocker aber doch nun auch schon seit Jahren.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. Juni 2013 - 0:54 #

Eben! Und auch viele Veteranen die ich kenne, die seit unzähligen Jahren dem Multiplayer verfallen sind, nehmen das nicht erst seit gestern anstandslos in Kauf.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 15. Juni 2013 - 0:55 #

Sie haben auf der Pressekonferenz nicht gesagt dass es keine DRM-Maßnahmen gibt, sondern hat offen darüber gesprochen wie es mit "Disc Based Games" aussieht:
http://goo.gl/AmR35

Als nächstes meinten sie, dass sie der Meinung sind dass das bisherige System der PS3 erfolgreich war und es so auch auf der PS4 weitergehen wird. Das heisst soviel wie dass man im PSN-Store gekaufte Spiele nicht verkaufen, aber mit einem Sharing-Partner teilen kann.

Sony hat nie gesagt dass es kein DRM geben wird und nahezu alle Seiten haben richtig darüber berichtet, dass man mit den klassischen Disks anstellen kann was man will. Die Verwirrungen kamen erst zustande, als klar wurde dass es den Publishern freisteht weitere DRM-Maßnahmen zu nutzen, davon sind die "Disc Based Games" aber nicht betroffen, die kann man weiterhin Offline spielen, Freunden ausleihen und an jeden beliebigen verkaufen.

Das man Online gekaufte oder gar F2P-Spiele nicht verkaufen kann und das diese auch Always-On-Maßnahmen haben können, ist jedem Besitzer einer PS3 oder 360 absolut klar, denn diese Maßnahmen kennen wir bereits und sind bereit diese zu akzeptieren, denn es ist ja nichts neues.

Die Mehrheit von der du sprichst hat es völlig verstanden: Es bleibt alles beim alten.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 15. Juni 2013 - 11:25 #

"Sie haben auf der Pressekonferenz nicht gesagt dass es keine DRM-Maßnahmen gibt"

Falsch - Jack Tretton sagte wörtlich (unabhängig von dem, was erst später spezifiziert wurde): "Playstation 4 won't impose ANY new restrictions on used games". Was für sich genommen zwar stimmen mag, aber auslässt, dass es dafür den THIRD-PARTY-PUBLISHERN frei steht, DRM-Maßnahmen zu nutzen - Sony stellt die Plattform für alle denkbaren Geschäftsmodelle zur Verfügung. Es ist den Publishern damit z.B. ERLAUBT, dass auch auf der PS4 alle 24 Std. der Status des Spiels gecheckt werden muss - AUCH BEI DISC-SPIELEN.

Von Online gekauften Spielen habe ich überhaupt nichts gesagt, vom "Weiter"verkauf von F2P-Titeln erst recht nicht - alles, was ich sagen will und gesagt habe, ist, dass in der Öffentlichkeit ein zu optimistisches Bild der PS4 gezeichnet wird. Und ich bin mir sicher (kann das letztlich aber empirisch genau so wenig belegen wie Du das Gegenteil), dass die breite Masse die Situation auf der PS4 optimistischer wahrnimmt, als sie letztlich sein wird. Aber wenn die Mehrheit alles verstanden hätte, warum gibt es dann sogar bei Videospiel-Journalisten (die sicher besser Bescheid wissen als die Mehrheit) immer noch das Bedürfnis, bei Sony genauer nachzuhaken?

Stell Dir bei dem, was ich jetzt sage, mal vor, das dunkle Wolken aufziehen, sich der Himmel hinter mir verdunkelt und Donner grollt: IHR WERDET NOCH AN MEINE WORTE DENKEN, WENN DIE PS4 ERSTMAL AUF DEM MARKT IST...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. Juni 2013 - 12:47 #

Mal dein langsam wahnhaftes Geflame beiseite: "Playstation 4 won't impose ANY new restrictions on used games" heißt genau das was es weiterhin heißt. Das gleiche wie bei der Generation davor. Ob Onlinepässe oder Accounts für Origin/SocialClub/Uplay. Gab es alles schon wird es so weiter geben. Und wenn ein Publisher z.B. eine Uplay-Pflicht einbauen möchte wird Sony dem nicht im Wege stehen. Da kommt aber der Kunde ins Spiel und kann die Spiele und Publisher abstrafen indem er genau diese Titel eben nicht kauft. Bei der XboxOne kaufe ich die Zustimmung zum System direkt beim Gerät mit.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 15. Juni 2013 - 13:48 #

Wo flame ich denn?! Ich trete nur für ein realistischeres Bild abseits von "Bei Sony ist alles tadellos" ein.

Von wegen Geflame, tatsächlich ist die PS4 bei mir selbst auf dem ersten Platz, gefolgt von WiiU und der X1 auf dem letzten. Trotzdem ist es legitim, auch auf Grautöne hinzuweisen, die es in der ganzen Schwarz-Weiß-Malerei gerade gibt (Sony=Weiß, MS=Schwarz).

McSpain 21 Motivator - 27019 - 15. Juni 2013 - 14:02 #

Bezog sich eher auf die Caps-Lock-Prophezeiung am Ende des Posts. ;) Ich bin ja auch gegen Schwarz/Weiß. Aber das heißt nicht, wenn MS schwarz wird muss Sony mit schwarzgemalt werden. Wenn sie wirklich Lügen sollten werden sie die Quittung noch früh genug bekommen.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 15. Juni 2013 - 14:05 #

Caps-Lock habe ich benutzt, um den dramatischen Effekt meiner Prophezeiung zu unterstreichen... Filmreif war die!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 15. Juni 2013 - 14:22 #

Meine Oma sagte immer: Wer schreien muß hat unrecht :p.

Aber mal Scherz beiseite. Bitte auf Caps-Lock verzichten, da dies allgemein im WWW als (An-)Schreien empfunden wird. Muß nicht sein und möchten wir nicht.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 15. Juni 2013 - 14:35 #

Akzeptiert.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 14. Juni 2013 - 12:05 #

Tausende arbeiten an den AC-Spielen? Gleichzeitig? Wer's glaubt Mr. B.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 14. Juni 2013 - 12:13 #

Ich hab' sie jetzt nicht gezählt, aber wenn ich Spiele durchspiele schaue ich mir auch meistens dann die Endcredits an. Und das sind bei den AC-Spiele schon sehr sehr viele. An AC3 sitze ich noch, aber diese dauert angeblich 20 Minuten

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 14. Juni 2013 - 12:19 #

Der Abspann von GTA Liberty City Stories ging auch über 25 Minuten ;). Aber die Credits bestehen ja nicht nur aus Entwicklern. Jedenfalls kann Bleszinski mir keine tausende Entwickler weiß machen.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 14. Juni 2013 - 12:22 #

Ahso, ja das stimmt wohl, aber anscheinend zählt auch der Hausmeister zu den Entwicklern.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 14. Juni 2013 - 12:24 #

Das Gefühl hab ich nämlich auch ;).

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 12:58 #

Er meint wahrscheinlich jeden, dessen Personalkosten letztlich von den Spieleverkäufen bezahlt werden müssen. Und da gehör der Hausmeister auch zu. Er scheint nur den Begriff "devs" sehr weit gefasst zu haben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 14. Juni 2013 - 13:05 #

Eben. Vermutlich rechnet er auch noch die sogenannten "Production Babys" mit ein ;).

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2043 - 14. Juni 2013 - 13:11 #

Oder er meint eben alle AC-Spiele zusammen. Rechnet man alle Teile zusammen, könnte die Zahl tatsächlich hinkommen. Dafür müsste man natürlich außer Acht lassen, das an den einzelnen Teilen teilweise immer wieder die selben Entwickler beteiligt waren. Aber wen stören schon solche Details? ^^

Habe eigentlich nur ich das Gefühl, dass in letzter Zeit immer mehr Entwickler und/oder Publisher eine ziemlich weltfremde, arrogante Art an den Tag legen bzw. uns Kunden völlig ignorieren bzw. veräppeln?
Aber der Markt wird es (hoffentlich) richten. Immerhin gab's solche Phasen auch schon in anderen Branchen/Bereichen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:23 #

Man sollte dabei nicht ausser acht lassen das mindestens 2 AC Teile gleichzeitig in Produktion sind und damit werden Zahlen von 500 und mehr durchaus realistisch.
Aber mehrere Tausend wie "tausende" impliziert ist sicher, wie der Rest seiner Hahnebüchenen Theorien, Bullshit

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 14. Juni 2013 - 21:34 #

Hier seh ich aber auch das Problem, er sagt zwar blabla einsparen geht nicht, aber würde man nicht immer weiter Spiele im Jahrestakt auf den Markt werfen, müsste man auch nicht für jede AAA Serie 2 Entwicklerteams parallel bezahlen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 21:48 #

Das mag aus deiner und meiner Sicht durchaus stimmen aber bei den Serien wo dieses Vorgehen bekannt ist steigen leider die Verkaufszahlen noch an und das gibt den Publishern leider Recht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9941 - 15. Juni 2013 - 14:08 #

tausende vlt nicht, eher hunderte. bei den ac-spielen wird sehr viel an externe teams outgesourced. grafik, level/missions-design usw. daher wirkten gerade die letzten teile der serie auch immer mehr wie liebloses stückwerk, was prinzipiell nichts falsch macht, aber nicht wie ein aus einer hand gefertigtes spiel wirkt.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 14. Juni 2013 - 12:05 #

der hat doch schon genug kohle mit uns gamer gemacht ..der ist der letzte der nach so maßnahmen schreien braucht....

Jabberwocky 13 Koop-Gamer - 1685 - 14. Juni 2013 - 12:07 #

"Du kannst keine so hohen Spiele- und Marketingbugets haben, während gebrauchte Spiele existieren. Das funktioniert nicht, Leute."

Dann schraub' die Budgets und die Verkaufspreise runter und fang wieder an, Spiele zu machen und nicht bloß Grafik-"experiences" für die Dudebro-Fraktion. Mann!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:24 #

Du meinst GroundBreaking new Concepts of Geld in Grafik stecking?

FPS-Player (unregistriert) 14. Juni 2013 - 12:08 #

Hey, endlich habe ich von einem Experten zu hören/lesen bekommen, das ich dumm bin! Schöner kann ein Tag nicht sein!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 12:13 #

Wie schon der Ano-Spieleentwickler-Troll hier zu mir meinte: "Du bist dumm und ja garnicht meine Zielgruppe. Ich will garnicht, dass du meine Spiele spielst." Genau so kommen mir grade alle Microsoft oder Microsoft-Entwicklerkommentare vor. Traurig.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4281 - 14. Juni 2013 - 12:32 #

Traurig? Ich habe weder für Microsofts strategische Entscheidungen kontra Gebrauchtspiele noch für die trotzigen Rechtfertigungsversuche des Cliff "Epic Mega" Bleszinski besonders viel Mitleid übrig. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, dass nur noch ein Bruchteil der produzierten Spiele für mich geeignet ist und Hersteller wie Entwickler den Konsumenten dauernd vorschreiben wollen, wann, was und wie sie spielen sollen. Durch diese Verteidigungshaltungen öffnen sich neue Nischen, ergeben sich Chancen für Innovatoren und neue Kräfte. Der Verlust von Arbeitsplätzen im Umfeld der Majors ist bedauerlich; wenn Cliff aber einen Ferrari weniger in der Garage stehen hat, ist mir das wirklich gleich.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 14. Juni 2013 - 15:09 #

Jep, da stimme ich dir zu.

Endamon 15 Kenner - 3900 - 14. Juni 2013 - 14:16 #

Zustimmung! Gewinnmaximierung vor Spieler-Freuden.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:27 #

Ach du bist die dumme Randzielgruppe? Jetz versteh ich das, dachte schon ich bins aber irgendwie wollte mich keiner bedienen.

Kann mich leider an den Spruch von diesem "EntwicklerTroll" nicht mehr erinern :-(.

Weepel 16 Übertalent - 4175 - 14. Juni 2013 - 12:09 #

Also, bis zur PS3/360 ging das, aber ab Xbone geht's dann nicht mehr wg. der Entwicklungs-/Marketingbudgets?

DasDing (unregistriert) 14. Juni 2013 - 12:12 #

Ich hoffe Cliff Bleszinski, weiß, wie dumm das klingt, was er da von sich gibt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:28 #

Na klar weiss er das der Spieler schert ihn nur einen Dreck.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 14. Juni 2013 - 12:14 #

Ein gar lustiger Gesell!

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 14. Juni 2013 - 12:21 #

DRM/Accountbindung ist doch okay, wenn die Spiele dann nur noch einen Bruchteil kosten.

Die Einsparungen bei den Retail Versionen (kein Handbuch, keine ordentliche Verpackung (DVD Hülle und ein Stück Papier mit Code) können dann direkt auch noch an den Verbraucher weitergegeben werden.
Die Produktionskosten sind trotz allem höher, weil unnötig viel in nicht spielrelevante Bereiche investiert wird.

Hinzu kommt noch das Risiko, dass Spiele nach einer Weile nicht mehr genutzt werden können. Ist mir so ergangen mit dem Auto-MMO Test Drive Unlimited 1+2. Publisher Pleite, Studio aufgelöst und Game startet nur mit Online Verbindung. Also zwei wertlose Schachteln im Regal für die jeweils über 50 Euro ausgegeben wurden.

Also 5-10 Euro für einen aktuellen AAA Titel nach XBone Norm und wir sind im Gespräch.

Natürlich ist mein Kommentar völliger Quatsch aber das passt zur Aussage von dem netten Herrn auf dem Foto.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 14. Juni 2013 - 12:22 #

TDU kann man gar nicht mehr spielen?! Das ist heftig! Oder geht nur der Onlinemodus nicht mehr?

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 14. Juni 2013 - 12:28 #

Nein, hatte mir TDU 2 mal wieder anschauen wollen kürzlich und hängt beim Verbindungsaufbau. Nach einem Blick in die Foren (Steam) war klar, dass es nicht mehr funktioniert, da Eden Games nicht mehr existent sind. Die offizielle Seite ist auch tot. Kommt noch der Startbildschirm aber jegliche Funktionalität fehlt.

N! (unregistriert) 14. Juni 2013 - 12:38 #

Zumindestens von TDU 1 weiß ich, dass man es auch offline zum Laufen bekommt. Ob man den ganzen bezahlten DLC Krams irgendwie hinbekommt weiß ich hingegen nicht.

Es ist natürlich kein offizieller Weg.

Aber danke, nun habe ich wenigstens ein weiteres Beispiel für die Sammlung, dass DRM bei Firmenpleiten NICHT entfernt wird.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:31 #

Das ist auch genau der Grund warum ich keinen Cent in F2P stecke.

Ramirezaaa (unregistriert) 14. Juni 2013 - 12:29 #

"Diejenigen unter euch, die mir erzählen 'dann senkt doch einfach die Spiele-Budgets' verstehen wie dumm sie klingen, richtig?"

Quatsch du nur. Schöne SPIELE (ich rede jetzt nicht von öden, popamoligen Bombast Script Kram ala AC3) müssen nicht viel Geld kosten.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1225 - 14. Juni 2013 - 12:43 #

Manche Leute finden auch, dass der Dschihad 'n ganz großartiges Ding is, wo man unbedingt dabei sein muss. Menschen sind schon faszinierende Kreaturen.

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1074 - 15. Juni 2013 - 13:46 #

Typische Äusserung eines Ehemaligen.

v3to (unregistriert) 14. Juni 2013 - 12:50 #

die ganze logik geht doch nur dann auf, wenn ohne gebraucht-spiele auch wirklich mehr einheiten verkauft werden. bzw nachweislich zum höheren durchschnittlichen preis. und genau hier liegt die crux an der sache, denn davon dürften wirklich ganz, ganz wenige titel profitieren. um nicht zu sagen, vermutlich nur genau die games, welche ohnehin schon durch dauerhaft stabil hohe preise aufgefallen sind - beispielsweise die titel von activision blizzard.

auf der anderen seite kann man einen drauf lassen, dass sowas dieses pushen des mainstreams durch solche maßnahmen nur noch verstärkt. denn alle anderen produkte, die die durch sich änderndes kaufverhalten ins hintertreffen geraten, werden quasi gezwungen sich dem durchschnitts-gamer noch mehr anzubiedern, als es schon der fall ist.

Lewe 16 Übertalent - 4236 - 14. Juni 2013 - 12:53 #

Ungalublich solche Aussagen!!

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 14. Juni 2013 - 13:02 #

Wiedermal eine überflüssige 0815 Aussage (genau wie mein post iwie ^^)
und oft könnten sie auch mal das Marketing-Budget senken, wie oft man manche Spiele in der Werbung.

Mittagspause (unregistriert) 14. Juni 2013 - 13:12 #

Er hat doch Recht? Klar ist toll grad auf Microsoft einzuhauen. Besonders amüsant,wie auf einmal niemand mehr was gg Gebrauchtspiele hat. EA hatte da vor kurzem eine Aussage dazu. Jahrelang wettern (und nicht nur die Großen,ich erinnere mich z.b. auch noch an die Aussagen der Heavy Rain Entwickler diesbezüglich) und auf einmal 180 Grad Wende. Nun ist es verständlich,dass die Leute atm den Mund halten,der Shitstorm wäre enorm. Aber manche Aussagen sind sowas von scheinheilig und die Leute glauben das auch noch? Ich will zugeben, dass die Art der Kommunikation bei Microsoft stark verbesserungswürdig ist, vor allem Don Mattrick sollten sie nicht vor ne Kamera lassen, aber sie sind wenigstens geradeaus mit dem was sie sagen. Das kommt natürlich sehr schlecht bei Vielen an, aber nunja wer damit nicht leben kann,soll sich halt ne PS4 kaufen, aber nicht andere belehren wie sie zu handeln haben. MS macht nen Angebot und man kann das für sich in Anspruch nehmen oder auch nicht. Und was AAA angeht...ja Leute macht doch mal nen Vorschlag. Von den meissten kommen nur ambivalente Aussagen,grad so wie es einem in den Kram passt. Jaja wir brauchen keine tolle Grafik, schaut was es für tolle Indiegames gibt etc. pp und auf der anderen Seite die TFlops zählen, wo du PS4 mit der XB1 den Boden aufwischt angeblich. Solche Spiele, die aufwendig produziert sind, und die die Leute auch sehen wollen!, kosten nun einmal viel Geld. Würde ja mal gerne wissen von den Meckeren wie man DIESES Dilemma auflösen soll. Witcher 3 z.b. hat ein Gesamtbudget von 40 Mio. und das wird in Polen produziert. Aber klar verkaufen wir das für 10 Euro ist doch total einfach! Ach man kann soviel schreiben eigentlich. Aber spätestens nach dem 2.Satz ist man eh nen MS Fanboi und nicht ganz dicht im Kopf...von daher reicht auch erstmal ;)

Ramirezaaa (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:10 #

Nun ja, es gibt schon ne Menge schöne und eher günstige Spiele, auch neueren Datums, ich nenne mal ein paar relativ aktuelle Spiele die deutlich unter 40 Mio $ liegen :

Eschalong Book II
Die Geneforge RPG´s
Aquaria
Expeditions : Conquistador (Das kostete zb nur 80.000$)
Sins of a Solar Empire

Selbst "Blockbuster" müssen nicht immer teuer sein :

Civ5 (jawohl, ist eine relativ günstige Produktion, ich glaub deutlich unter 10 Mio$)
The Witcher 2 (kostete rund 10 Mio $)

Hinzu kommen bald noch ne ganz Menge KS Projekte von denen einige wirklich KLASSE aussehen und auch die Chance haben richtige Perlen zu sein. Kaum eins davon wird mehr als 5 Mio in der Produktion kosten.

Sorry, ich bin nicht deiner Meinung und bleibe dabei :

Gute Spiele müssen nicht teuer sein, im Gegenteil, gerade Spiele mit einem hohgen Budget (50 Mio +) müssen, um Massenkompatibel zu sein, "runtergedummt" und versimpelt werden. Ich finde ein zu großes Budget tut den Spielen keinesfalls gut.

Anonymous (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:35 #

siehe weiter unten....du gibst Beispiele von denen ich nicht gesprochen habe

davon ab...10mio Witcher 2,lass es 15 sein mit Marketing und 40 Mio. Witcher 3...merkste was? Und ich spreche explizit von aufwendig produzierten Spielen,natürlich auch grafisch,darauf bezieht sich meine Aussage,nicht auf die Indiespiele,die du aufgezählt hast.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 14. Juni 2013 - 15:16 #

Ein Spiel das sogar ohne DRM auskommt (jedenfalls auf dem PC und der PS4). Hörst du von denen jemals etwas das sie den Gebrauchtmarkt verdammen? Nein, sie verdammen die wahre Pest, nämlich die DRM Massnahmen!

Anonymous (unregistriert) 14. Juni 2013 - 15:33 #

Die Witcher Leute? Jo ist doch ihr gutes Recht,dass sie kein DRM implementieren. Genauso haben andere aber das Recht es anders zu machen. Ist schliesslich ihr Produkt. Und wenn man damit nichts anfangen kann, dann kauft man es nicht. Verstehe immer diese Argumentationen nicht.

peterpan (unregistriert) 14. Juni 2013 - 13:30 #

cd projekt sind auch in warschau, einer der teuersten städte europas :P
ausserdem habe ich manchmal den eindruck das die "richtigen" gamer zu sehr der meinung sind, das alles was die game industrie hervorbringt an sie gerichtet sein muss...

Mittagspause (unregistriert) 14. Juni 2013 - 13:40 #

Die 'richtigen' Gamer haben ja Microsoft erst groß gemacht mit der Xbox und nun werden sie hintergangen.... :( Solche Aussagen muss man allen ernstes lesen. Nen scheiss haben die Leute, einfache Angebots- und Nachfragetheorie ist das. Wen ich son Schwachsinn immer lesen muss,darf man sich schon an den Kopf greifen. KEINER(ok ok vllt 0.1% :P) geht innen Laden mit dem großzügigen Gedanken ner Firma was Gutes zutun. Man findet was geil und will seine egoistischen Bedürfnisse befriedigen,man hat nen Nutzen davon. Naja siehe oben...und ja ich bin der Typ von über dir ;)

v3to (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:07 #

also mich hat ms als kunden bei der neuen konsole jedenfalls verloren. garnichtmal wg dem ganzen internet- und gebrauchtspiele-gegängel, sondern eben wegen der art und weise, dass sich zukünftig das angebot über den mainstream regulieren wird. wie dort der fokus immer mehr auf shooter, multiplayergames und openworld gesetzt wird, wovon mich die ersten beiden bereiche überhaupt nicht und letzteres bedingt interessieren.

gut, das ist ja seit 10 jahren der lauf der dinge. neu ist aber, dass potentiellen geheimtipps oder mittel erfolgreichen spielen über freundesranking und voraussetzung eines publishervertrages der raum genommen wird. und genau dort habe ich eigentlich meist mein geld gelassen und das scheint ms offenbar nicht mehr zu wollen.

Ramirezaaa (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:13 #

"Die 'richtigen' Gamer haben ja Microsoft erst groß gemacht mit der Xbox "

Die "richtigen Gamer" = XBOX GAmer?? lol

Klar, MS war vor der Einführung der XBOX natürlich eine kleine Garagen Firma.

Anonymous (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:31 #

Ich glaube du hast meine Aussage nicht verstanden....

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1865 - 14. Juni 2013 - 13:42 #

und jeder der erzählt, dass gute spiele xx millionen kosten müssen, erkennt, dass er dumm ist, nich wahr?

Auffa Arbeit (unregistriert) 14. Juni 2013 - 13:44 #

Ach Cliff mal wieder, der lässt doch alle paar Wochen seinen Unsinn ab. Da gibt doch niemand mehr was drauf, und das auch völlig zurecht.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4301 - 14. Juni 2013 - 13:46 #

Ist Euch mal aufgefallen, dass dieser Trend zwar extrem in der Spielebranche aber ansonsten überall anzutreffen ist? Schaut mal nach Beiträgen zu geplanter Obsoleszenz. Viele Güter werden quasi als Wegwerfgüter produziert, die nicht lange halten dürfen, damit man zeitig Ersatz dafür finden muss. Das sorgt für das sogenannte Wachstum, aber im Grunde geht es nur um die Rendite der Investoren, die steigen soll.
Stellt Euch mal eine Welt vor, in der Produkte qualitativ so gut sind, dass sie ewig halten! Wir hätten weniger aufgezwungenen Konsum, aber wir bräuchten weniger Ressourcen, würden weniger Müll produzieren und könnten unsere Arbeitszeit nutzen, keine Ersatzprodukte herzustellen, sondern echte Innovationen, Kunst oder Wissenschaft zu befeuern.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 14. Juni 2013 - 15:24 #

Häufig ist es nichtmal geplante Obsoleszenz sondern einfach der Wettbewerb. Du hast auch heute noch Marken die Qualitativ hochwertige und haltbare Produkte produzieren nur kostet das Produkt dann häufig das doppelte als ein ähnliches von einem Wettbewerber.

cryon (unregistriert) 14. Juni 2013 - 16:12 #

ganz zu schweigen von den milch- und honigflüssen, den brötchenbäumen und den nutellabergwerken. aber im ernst, die nzz hat den obsoleszenz-schmarrn mal genauer beleuchtet: http://archive.is/ySQf6

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 14. Juni 2013 - 13:54 #

Der Cliff mal wieder.

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 14. Juni 2013 - 13:55 #

Ist es nicht so, dass für die eigentliche Entwicklung des Spiel nicht so viel Geld aufgebracht werden muss, aber das der Werbeetat gigantisch ist? Jedenfalls beim beispiel COD?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 14. Juni 2013 - 14:54 #

Mal was andres, was macht der Kerl aktuell überhaupt als jeden Monat über Twitter irgendwo seinen Senf dazu zu geben was eh niemand interessiert?

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 14:59 #

...Pause von Videospielen, sofern ich auf de aktuellsten Stand bin.

Aber zu interessieren, was er so sagt, scheint es die Leute ja doch, sonst würde er nicht erwähnt werden und heftige Diksussionen auslösen :-)

Skeptiker (unregistriert) 14. Juni 2013 - 14:57 #

Warum ist es für so viele Entwickler wichtig, dass Ihr Spiel eine Freigabe für Teenager bekommt?

Weil sie die als Kundschaft brauchen!

Und woher soll ein Teenager die 70 Euro nehmen, um sich im Jahr 10 oder 20 Spiele zu kaufen?

Wer den Gebrauchtmarkt abschafft, verkauft an Teenager nur noch 2 Spiele im Jahr: zu Weihnachten und zum Geburtstag!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 14. Juni 2013 - 15:27 #

Das versteht der Cliffy aber nicht!

Khayet 13 Koop-Gamer - 1300 - 14. Juni 2013 - 16:40 #

..oder er senkt den Preis, wie es auf dem PC wunderbar funktioniert.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 15:01 #

Hier sein Blog:

http://dudehugespeaks.tumblr.com/

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:37 #

Warum möchtest du ihm da noch Zulauf beschaffen das er sich bestätigt fühlt? ^^

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 17:40 #

Ich glaube das will er in der Tat. ^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:43 #

Welch schlechter schlechter schlechter Mensch :-D.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 18:34 #

Nee nee :-)

Es war so, dass ich auf die Frage von Vidar antworten wollte (siehe oben), aber leider nicht auf den "Antwort"-Button geklickt und somit einen eigenständigen Post getätigt habe.

Habe dann den gleichen Satz (diesmal unter Verwendung des Buttons) nochmal bzw. richtig gepostet und wollte danach den falschen Post löschen, was ja aber nicht geht... Irgendwie und mit irgenwas musste ich das Kommentarfeld jetzt also füllen und da habe ich kurzerhand seinen Blog-Link gepostet :-)

Verständlich erklärt? Hoffe ja :-D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 19:19 #

Pah immer diese billigen Ausreden :-D.
Schreib doch einfach das du aufforden wolltest negative Kommentare zu hinterlassen ^^.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 19:59 #

okay okay, ich gestehe...

Mist, selbst trotz so subtiler Methoden wie dieser werde ich doch als der schlechte Mensch ertappt, der ich bin ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 20:08 #

Dir fehlt das perfekt fiese Gen ...
So wird das nichts mit der Awsome Killer Groundbraking Impressive Experience.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 14. Juni 2013 - 20:35 #

Hmmh wenn mir die genetische Veranlagung fehlt, heißt es wohl üben, üben, üben.

...denn ich weiß zwar nicht, welche Awesome Killer Groundbraking Impressive Experience Du meinst, aber es klingt wie etwas, das ich unbedingt erleben will!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 20:50 #

Dann hau zu, ähm rein, Keule.

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 14. Juni 2013 - 15:25 #

Mach bessere Spiele, die von vielen Leuten gekauft werden ( z.B. auf mindestens zwei unterschiedlichen Systemen ), dann funktioniert das auch mit Gebrauchtspielen, CliffyB.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6920 - 14. Juni 2013 - 15:27 #

Ich sehe mittlerweile den nächsten Video Game Crash auf uns zukommen. Wie kann man so verbohrt sein und dieses System versuchen durchzudrücken. Bei Windows 8 ging es los mit der Xbox One machen sie weiter. Was interessiert uns der Verbraucher, der kauft es sowieso.
Ich hoffe wirklich Microsoft fliegt mit dieser Politik der Ingoranz und Verblendung gehörig auf die Fresse.

Bei einer Vorbestellung der Nixbox schließen sie in den AGBs Sammelklagen aus, bzw wer sie kauft verzichtet auf Sammelklagen, nur in den USA möglich in Deutschland gibt es das nicht.

Hab gelesen das eine Zeitschrift eine Anfrage gestellt hat, wenn sie viel Reisen ob dann die Nixbox funktioniert. Die Antwort des Supportdienst war spielen können sie wieder wenn sie zuhause sind, wir nehmen die xbox 360 auf Reisen mit.

Da bin ich echt sprachlos...

PatStone99 15 Kenner - 3629 - 14. Juni 2013 - 15:29 #

Glückwunsch zur 2000 :)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6920 - 14. Juni 2013 - 15:34 #

Danke, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 14. Juni 2013 - 17:42 #

Den nächsten großen Crash sagen doch einige schon seit einer weile voraus.
Und die großen Publisher die sich immer mehr am Kunden vorbei entwickeln scheinen das auch anzustreben. ^^
Na ja um die aktuellen Strukturen ist es eh nicht schade, wenn denn die heutigen Indies die Big Player sind wird es einige Jahre wunderbahr sein bis die neuen Big Player sich wieder in sich selst wuhlen.
Ich kann mich noch erinnern an ein EA wo der Namensteil Arts noch Programm war, wo es quasi keine "Big Evils" gab.

memphis 12 Trollwächter - 866 - 14. Juni 2013 - 15:36 #

Er ist ja witzig und hat bei vielen Dingen auch recht. Micht stört das mit den gebraucht spielen jetzt auch nicht so sehr weil es mich einfach nicht betrifft. Aber früher war das verleihen an einen Freund jeden falls einfacher.

Was mich stört ist der 24std mist. Apps auf dem iPod oder anders wo sind auch account gebunden, funktionieren offline aber ohne Probleme. Genau wie der STEAM kram (meist) auch offline funktioniert!
Da gibts seitens MS einfach keine logische und benutzerfreundliche Erklärung zu.

MS hat gesagt Sie hören auf die Gamer, würde mal gern die Gruppe in die Finger bekommen die sich so für DRM stark macht :F

Inso 15 Kenner - P - 3561 - 14. Juni 2013 - 15:42 #

Siehe Big N: macht bessere Spiele, dann wollen die Leute sie auch nicht verkaufen.
Was meint ihr denn wo das Geld herkommt dsa man für nen neues Spiel ausgibt? Meinen die echt wenn man nicht 30€ für das alte bekommt wird das Geld einfach hergezaubert und reicht dann für das neue? Sorry aber so Milchmännchenrechnungen sind doch echt nen Witz. Irgendnen Schlips denkt sich neuen Murks aus, und die ganzen Trolle stimmen mit ein..

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2380 - 14. Juni 2013 - 16:27 #

Vor allem sie setzen voll auf die richtigen Maßnahmen :)

http://winfuture.de/news,76512.html

patrick_ 13 Koop-Gamer - 1402 - 14. Juni 2013 - 17:14 #

Mal kurz was ausprobieren.

"Du kannst keine so hohen Film- und Marketingbudgets haben, während gebrauchte Film-DVDs. existieren. Das funktioniert nicht, Leute."

Und in welcher Branche gab es nochmal Mitarbeiter, die für ein Projekt mehrere Millionen verdienen? War das nicht auch die Film-Branche?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 14. Juni 2013 - 17:26 #

Kudos. :D

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 14. Juni 2013 - 18:42 #

Mmhhh... schwieriger Vergleich. Bedenke, dass das meiste Geld in der Filmbranche durch die Laufzeit im Kino generiert wird. Home-Video ist nur in seltenen Fällen lukrativer als Kino. Da Computerspiele aber nur „home"-Veröffentlichungen sind, fällt der Teil komplett raus.

Ich würde mich in diesem Zusammenhang mal über die Wiederbelebung der Spielhalle freuen. Man baut die Plattform um das Spiel herum, hat optimales Spielerlebnis, und ein paar Monate später kommts auf Heimsysteme mit geringen Abstrichen. Wird so aber niemals kommen...

WizKid 14 Komm-Experte - 2092 - 14. Juni 2013 - 18:33 #

Gier kennt keine Grenzen.
Spielsucht leider auch nicht aber glücklicherweise gibt es bei jedem Käufer ein Limit auf der Bank.
Das sich viele Zocker durch den Verkauf ihrer durchgespielten Spiele die nächsten Titel als Erstkäufer gönnen, wird scheinbar ignoriert.

Ich kenn die Absatzzahlen der Publisher nicht, aber man kann immer wieder bei Steam beobachten, daß die neuen Spiele die max ca 25€ kosten, viel schneller in den Charts landen.
Auch hab ich das Gefühl, daß viele Publisher ihre Prognosen an der Konkurrenz messen.
Wenn da Draußen alle Millionen Erstkäufer für das neue Call of Duty da sind, dann werden auch Millionen Erstkäufer meinen Shooter kaufen, denn der geht ja total in die Richtung!

Was Cliff angeht, muss ich sagen, er gibt sich immer und immer wieder Mühe mit arroganten und negativen Sprüchen aufzufallen.

Serenity 15 Kenner - 3262 - 14. Juni 2013 - 19:20 #

Diesen Mist bekommen die doch tagtäglich eingeimpft, von irgendwelchen Marketingtrainern, genauso wie AWESOME, GROUNDBREAKING EXPERIENCE und MOST IMPRESSIVE -.-

Grohal 13 Koop-Gamer - P - 1658 - 14. Juni 2013 - 19:30 #

"Du kannst keine so hohen Spiele- und Marketingbudgets haben, während gebrauchte Spiele existieren. Das funktioniert nicht, Leute."

Dann macht wieder gute Spiele mit weniger als 500 Leuten über zig Jahre, ging früher auch.

Black Baron 14 Komm-Experte - P - 2335 - 14. Juni 2013 - 21:00 #

Komisch, trotz sinkender Einnahmen werden die Budgets und das "Eye-Candy" der Hollywood-Filme auch immer besser...

Der Typ ist von den Wasserköpfen der Spieleindustrie - den Managern und Kaufleuten, die nur Kohle hin und her schieben - gleichgeschaltet worden...

Dass das Bezahlen der Nutzerlizenz für Software und andere Medien personengebunden sein soll, ist doch nur dank Internet der feuchte Traum der Geldscheffler, für die Erfolg nur aus Gewinnsteigerung besteht.

xxxxx (unregistriert) 14. Juni 2013 - 23:07 #

Wollen denn wirklich so viele Leute, die es eigentlich wissen müssten, vergessen haben wie die erste Playstation so erfolgreich geworden ist?

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 15. Juni 2013 - 0:12 #

Raubkopien? ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. Juni 2013 - 23:09 #

Hey Cliff, auf dem Teaserbild dieser News siehst Du doof aus! Liebe Grüße. :p

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 15. Juni 2013 - 1:40 #

Stehen die morgens eigentlich alle zuerst mit dem Kopf auf und überlegen sich dann: "Okay wie kann ich die ganzen Idioten die mir meinen Lebensunterhalt bezahlen verarschen und weiter schröpfen?" Gebrauchtspielemarkt funktioniert nicht, merkt der die Einschläge noch?

Musikindustrie, Autoindustrie, Filmindustrie alle haben den Gebrauchtmarkt aber keiner jammert so wie die Spieleentwickler und Publisher. Als nächstes kommen die Hardwarehersteller auf den Plan: Firma vxyz verkauft mir ihre Grafikkarte für 400 Euro, allerdings wird diese dann im PCIe Slot verriegelt und per Internet überwacht, und wenn ich die verkaufen will muss ich erstmal 250 Euro bezahlen falls ich sie so ausbaue verdampft sich der Chip selber.

Die sollen endlich wieder gescheite Spiele machen dann bin ich auch bereit welche zu kaufen.

knallfix 14 Komm-Experte - 1835 - 15. Juni 2013 - 7:27 #

Nein, da ist gar nichts richtig dran.
Das ist alles nur ein großes "Fick dich Käufer. Aber zahlen musst du trotzdem."

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 15. Juni 2013 - 8:50 #

Zuviel gekokst oder was.

Hans am Meer (unregistriert) 15. Juni 2013 - 10:29 #

Cliff-ich-hasse-euch-weil-ihr-Gears-of-War-3-nur-als-gut-bezeichnet-obwohl-es-eigentlich-superspitze-ist-Bleszinski auf dem besten Weg, das nächste Pachter-Orakel zu werden.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9941 - 15. Juni 2013 - 13:53 #

Kunden finden Maßnahmen der Xbox One falsch.
deal with it.

schließlich haben sie sich nach den wünschen der kunden zu richten, wenn sie geld verdienen wollen.

und es gibt nun mal einen gebrauchthandel. wenn das produktbudget soo groß ist, dass damit kein gewinn mehr zu machen ist, dann muss das budget halt gekürzt werden. nein, ich sehe nicht wie dumm das klingt.
schließlich zeigen entwickler wie cd project (witcher) oder 4A games (metro), dass man auch mit weniger geld ohne abstriche in präsentation bombast-titel entwickeln kann. vlt einfach keine sinnlosen mp-modi für sp-games entwickeln, die eh nur für 2 wochen aktiv gespielt werden oder unnötig teure werbekampagnen auffahren.

Grinzerator (unregistriert) 15. Juni 2013 - 15:06 #

Wie lange soll der Credit des Erfindens des Kettensägengewehrs eigentlich noch reichen, bis die Leute endlich aufhören ihm zuzuhören und erkennen, was für eine hohle Nuss der Typ ist?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 15. Juni 2013 - 15:11 #

... nur noch diesen einen Tweet. :)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 15. Juni 2013 - 19:12 #

Hat er uns nicht auch die Autoheal und Deckungsshooter eingebrockt??

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 15. Juni 2013 - 19:23 #

Er höchstpersönlich?
ABer ich glaube deine beiden super Gameplaymechaniken gehen glaube auf Halo zurück. Bzw nicht zurück sondern der Durchbruch davon.

Cliff werfe ich eher vor einer der Hauptinitiatoren bei Epic für die Abkehr vom PC zu sein, aber nicht der einzige.

TheCoon 12 Trollwächter - 1159 - 16. Juni 2013 - 10:43 #

Denke nicht, dass Halo ein Deckungsshooter ist... Aber Autoheal wird sich Dank Halo durchgesetzt haben, Deckung Dank Gears of War.

"Eingebrockt" klingt so negativ und ist je nach Geschmack sicher auch so, aber ich finde Deckungsmechaniken sehr cool, hat mir auch bei Mass Effect sehr gefallen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 16. Juni 2013 - 11:17 #

Finde ich grundsätzlich auch. Wenn ich heute ältere 3rd Person Shooter spiele (z.B. das erste Mafia), vermisse ich die Möglichkeit in Deckung zu gehen schon. Vor allem, weil's eigentlich so logisch ist.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 16. Juni 2013 - 12:16 #

Ist mir doch egal welche Konsolenserie jetz welches Element gebracht hat. Und da es quasi zum Standard geworden ist und nicht zur Alternative muss ich Rambazambadingsbums ^^ recht geben das Wort Eingebrockt ist sehr treffend.

Das man mit diesen Mechaniken Spaß haben kann ist dann wiederum ein anderes Thema.

strant (unregistriert) 17. Juni 2013 - 6:54 #

Mit Betonung der Typ der NICHT mehr bei Epic beschäftigt ist zählt mal eins und eins zusammen

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 17. Juni 2013 - 8:28 #

"ehemalige"

learn 2 read

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Tr1nityLabrador NelsonKuttefloppi
News-Vorschlag: