Neues Headset mit Soundchip von Creative Technology

Bild von Maik
Maik 21501 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

13. Juni 2013 - 15:36 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Soundchip-Veteran Creative Technology stellt mit der Sound Blaster EVO-Reihe das erste Headset mit integriertem Soundchip vor. Als Chip dient der Sound Blaster SB-Axx1, der die neuesten Klangtechnologien beherbergen soll. Vier unterschiedliche Varianten werden in den nächsten Monaten auf den Markt kommen. Den Einstieg machen die Modelle Sound Blaster EVO für 129,99 Euro und Sound Blaster EVO Wireless für 179,99 Euro. Beide müssen noch ohne den Soundchip auskommen, sollen jedoch die gewohnte Qualität bieten. Während die Wireless-Variante mit Bluetooth und 3,5-mm-Klinke ausgestattet ist, lässt sich die Grundversion nur per USB an PC oder Mac anschließen. Die Ohrmuscheln haben jeweils 40 mm Durchmesser.

Die höhere Stufe, Sound Blaster EVO Zx, hat erstmalig den Soundchip integriert. Mit der CrystalVoice-Funktion soll ein glasklarer Ton an eure Ohren übertragen werden, der direkt über den Chip ausgegeben wird. Die Ohrmuscheln haben ebenfalls 40 mm Durchmesser. Der Preis ist deutlich erhöht und bewegt sich bei 229,99 Euro. Das Topmodell ist der Sound Blaster EVO ZxR, dessen Ohrmuscheln immerhin 50 mm groß sind. Neben CrystalVoice wird noch das Verfahren Noise Cancelling über den Soundchip angewendet. Es soll Nebengeräusche komplett verstummen lassen, damit ihr in Ruhe euren Spielen lauschen könnt. Preislich liegt dieses Modell bei 299,99 Euro.

Während die preiswerten Modelle ab Juli im Handel sind, könnt ihr erst im August zu den Soundchip-Headsets greifen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. Juni 2013 - 15:44 #

Schlimm, wenn man für solche Standardfeatures (software-seitig) bereit ist soviel Geld hinzulegen.

Benjamin Urban 18 Doppel-Voter - P - 9415 - 13. Juni 2013 - 15:59 #

So siehts aus. Ich kann mir schon vorstellen, dass man bei genauem Hinhören einen Unterschied merkt. Dafür aber bis zum 10-fachen des Preises eines normalen Headsets zu verlangen ist schon hoch gepokert :D

eQuinOx (unregistriert) 13. Juni 2013 - 16:40 #

Naja, der Preisvergleich ist nicht ganz fair.

Wenn Du den Preis von Onboard-Sound + Billig-Headset gegen das Ding hier stellst, dann kommst Du auf den 10-fachen Preis. Aber da brauchst Du dann auch nicht "genau hinhören", der Unterschied ist eklatant.

Näher dran wäre der Vergleich einer eingebauten Soundblaster-PCIe-Steckkarte + gutem Headset und diesem Ding hier. Dann ist der Preisunterschied immerhin noch 2-fach. Deswegen machts in meinen Augen auch wenig Sinn, so viel Geld auszugeben.

Wenn's aber ums Grundsätzliche geht, dann versteh ich Gamer nicht, die 300 Euro in eine minimal schnellere Graka oder CPU für ein paar Frames/s mehr stecken, anstatt sich ordentlich was auf die Ohren zu geben... eine SB Audigy oder Z ist einfach soooo viel besser als der Onboard-Schlunz + Brüllwurfel. Dazu ein ordentliches Boxensystem + Headset für die Nacht und dann ist man leicht 300+ Euronen los. Ist aber gut investiertes Geld, besser als in die ultimative Graka oder CPU.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 13. Juni 2013 - 17:00 #

Headsets sind generell überteuert, imho:
Asus Xonar Essence ST(X) + DT 770 und n günstiges Standmikro.
Edit: oder halt n richtiges Kondensatormikrofon, wenn man vernünftige Aufnahmen für Videos, etc. machen will.....

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20734 - 13. Juni 2013 - 20:25 #

Ich würde auch nicht soviel für ein Headset ausgeben. Immo eins für nichtmal 50 Euro
http://www.plantronics.com/de/product/gamecom-780
Aber sehr gut. Wozu mehr ausgeben? :D

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 13. Juni 2013 - 16:56 #

Creative waren mal meine lieblinge in sachen Soundkarten und Co., mittlerweile meide ich die Jungs wie die Pest.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 13. Juni 2013 - 19:44 #

Die können ja auch keine Treiber bauen ^^

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 13. Juni 2013 - 20:06 #

Und wenn dann ein User die vorhandenen zu richtigen umfunktioniert, wird gerichtlich gegen ihn vorgegangen.
Von der ominösen Carmack-Patent-Geschichte ganz zu schweigen...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 13. Juni 2013 - 20:20 #

Stimmt da war ja was. Sourcecodeumschreibung bei iD Tech 4 und ne Satten Geldklage wegen CustomTreiber

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 13. Juni 2013 - 20:57 #

Was hab ich geflucht mit meiner teuren Creative Karte als ich plötzlich feststellen musste, dass da nix mehr unterstützt wird und alles nur halbgar funktioniert.

Wie war das? Ist der Ruf erst ruiniert...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18733 - 13. Juni 2013 - 21:16 #

Sind wir ehrlich was Treiber angeht ist Logitech auch nicht wirklich besser. ^^

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 13. Juni 2013 - 22:24 #

Bei Logitech benutze ich nur Mäuse und da kann man nicht soviel falsch machen. Meistens installier ich nicht mal die Treiber von dennen. :)

Aber 5.1, 7.1, Surround, Dolby & Co. ... ein Krampf.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11339 - 13. Juni 2013 - 23:07 #

Die inEars von logitech sind super

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 14. Juni 2013 - 17:30 #

Der Krampf war auf Creative bezogen. Ich wusste nicht ml das LogitechinEars bastelt. ;)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 14. Juni 2013 - 7:52 #

Creative geht ja noch, hatte mal ne sau teure Karte von Terratec. Sound war ja wirklich klasse, aber der Treibersupport reichte genau von Windows XP bis Windows XP...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 14. Juni 2013 - 10:10 #

Meine Aureon 7.1 FW leistet mir zum Glück bis heute noch treue Dienste. Win 7 kommt mit den Vista Treibern gut zurecht. Aber ja, sowas ist trotzdem ärgerlich.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11339 - 13. Juni 2013 - 22:58 #

Ich finde es immer wieder merkwürdig, dass es wirklich Chips geben die Dynamik simulieren und dabei eigentlich die Soundqualität noch verschlechtern. Holt euch lieber die DT990 oder wenns inEars sein müssen die UltimateEars 10.

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 14. Juni 2013 - 9:59 #

Headsets auf denen "Gaming" oder sonstiges steht, sind generell mit Vorsicht zu genießen. Das Sennheiser PC 350 hat 50 Euro Lautsprecher und ein Mikro drangebaut. Die Logitech Headsets sind von schlechter Qualität (war nicht immer so) und die Software ist Schrott.

Creative Soundkarten meide ich generell wegen den Treibern.

Bei mir ist derzeit eine Asus Xonar DX + Beyerdynamics 990 Pro 250 Ohm Headset am Start. Als Mikro ein Zalman zum klipsen für 10 Euro mit ausreichend guter Qualität für jeden Voice-Chat. Läuft alles perfekt unter Windows 7/8 und ich habe durch den DSP der Karte eine tollen Raumklang. Musik in Stereo klingt ebenfalls perfekt und nicht wie bei den Gaming Headsets etwas vermatscht und vom hochgedrehten Bass zerschossen.

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 15. Juni 2013 - 8:09 #

"Das Sennheiser PC 350 hat 50 Euro Lautsprecher und ein Mikro drangebaut."
"Musik in Stereo klingt ebenfalls perfekt und nicht wie bei den Gaming Headsets etwas vermatscht und vom hochgedrehten Bass zerschossen."

Zur Ehrenrettung von Sennheiser: Mit dem PC360 kann man auch Musik hören - natürlich kann ein 150€ Headset nicht mit 150€ KH mithalten, aber dafür dass da noch ein sauber verarbeitetes und Mikrofon dranhängt ist die Klangqualität gar nicht so übel (eben weil der Bass nicht so extrem hochgedreht ist).

Maik 20 Gold-Gamer - - 21501 - 14. Juni 2013 - 10:11 #

Als Headset nutze ich irgendein Billigding für 10€ wenn es reinen Sprachcaht geht. qualität reicht mir dafür aus. Da ich mal im Radio tätig war, habe ich hier noch ein entsprechenden Mikro rumliegen, was bei Tonaufnahmen zur Geltung kommt. Mit Kopfhörern schlage ich mich nicht mehr rum. Wenn ich laut aufdrehe, kann es keinen stören. :)

ak... 13 Koop-Gamer - P - 1239 - 18. Juli 2014 - 10:21 #

Ich habe das ZxR jetzt eine Weile und bin zufrieden.
Es trägt sich sehr gut. Die Ohrmuscheln drücken nicht und sind ausreichend groß. Selbst beim Fitness lässt sich das ZxR tragen. Wobei es jetzt im Sommer etwas warm wird unter den Dingern.
Der Sound ist "gut" und es ist klar zu erkennen woher die Geräusche kommen.
Nur der Preis ist übertrieben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit