E3 2013: Lords of the Fallen angeschaut

PC XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 136226 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

13. Juni 2013 - 9:11 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Lords of the Fallen ab 14,49 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Dark Souls (GG-Test: 7.5) feierte From Studios trotz oder gerade wegen seines hohen Schwierigkeitsgrads einen riesigen Erfolg. Nicht zuletzt aus diesem Grund befindet sich derzeit der offizielle Nachfolger Dark Souls 2 in Entwicklung (GG-Angeschaut). Aber auch andere Studios haben das Potential hinter dem Reiz des häufigen Sterbens in Rollenspielen erkannt. So etwa Deck 13, die unter anderem für Venetica verantwortlich zeichnen. Mit tatkräftiger Unterstützung des ehemaligen Witcher 2-Produzent Tomasz Gop arbeiten sie aktuell an dem Action-Rollenspiel Lords of the Fallen im mittelalterlichen Fantasyszenario. Auf der E3 sahen wir erste Spielszenen.

Gleich zu Beginn macht uns Gop darauf aufmerksam, dass der Titel kein Spaziergang wird: "Sterben ist kein Fehler, es ist ein Teil des Lernprozesses." Diese Warnung ist übrigens ernst gemeint: Schon den ersten Kampf packt er erst im dritten Versuch. Bei den Gefechten handelt es sich nach eigener Aussage um taktische Echtzeitkämpfe, die bereits beim Zuschauen sehr flüssig wirkten. Meist werdet ihr damit beschäftigt sein, den Attacken der Monster auszuweichen und ihnen möglichst in den Rücken zu fallen.

Euer Kampfstil hängt nicht zuletzt auch von der gewählten Spielerklasse ab. Derer gibt es in Lords of the Fallen drei: Den Warrior, ein schwer gepanzerter Kämpfertyp, den flinken aber anfälligen Rogue sowie den Cleric, der sich zwischen den beiden anderen Charakteren einordnet. Jede der Klassen verfügt zudem über ihren Skilltree und eigene Waffen, wobei es euch freigestellt ist, die Fähigkeiten im Spielverlauf miteinander zu vermischen.

Die uns präsentierte Demo spielt sowohl im Innenbereich als auch im Äußeren eines verschneiten und atmosphärisch hübschen Klosters. Hinter jeder Ecke warten neue Gegner auf uns, wobei wir es meist mit maximal zwei von ihnen gleichzeitig zu tun bekommen. Richtig anspruchsvoll wird der Kampf gegen die dickeren Brocken. Ihr Angriffsverhalten und ihre Reaktionen auf euer Vorgehen zu studieren, ist unabdingbar. Bei einem der Monster erweist es sich etwa als hilfreich, eine bestimmte Angriffskette abzuwarten und seine kurze Erholungsphase abzupassen. Viele Gefechte laufen mehrstufig ab, sodass eure Feinde immer aggressiver werden.

In den Levels verstecken sich darüber hinaus überall größere und kleinere Sammelobjekte, die wir aus der Ferne an ihrem Schimmern erkennen. Jedoch reicht es meist nicht, sie nur zu erspähen – die Kunst wird darin liegen, sie auch tatsächlich zu erreichen. In dieser Art ist auch die Open World aufgebaut: Zwar dürft ihr diese von Anfang an erkunden, doch setzen euch verschlossene Türen immer wieder mal Grenzen, die ihr erst mit gefundenem Schlüssel passieren dürft. Des Weiteren werden euch auch höherrangige Monster daran hindern, bestimmte Spielbereiche zu früh kennenzulernen.

Ob es in Lords of the Fallen eine Levelgrenze geben wird, ist laut Gop noch nicht ganz geklärt. Fest steht jedoch schon, dass ein "New Game +"-Modus den Weg ins Spiel finden wird, der den Schwierigkeitsgrad erneut anheben wird. Das Spiel macht bereits jetzt einen guten Eindruck auf uns und könnte insbesondere für Freunde von Dark Souls eine willkommene Alternative darstellen. Erscheinen wird es 2014 für den PC, PS4 und Xbox One.

Treskal'terion (unregistriert) 13. Juni 2013 - 9:35 #

Ich hab WItcher 2 Produzent gelesen! Kann man dann vielleicht darauf hoffen, dass es ohne DRM und Accountbindung zu haben ist? In dem Fall wäre es auf jeden Fall was für mich.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12750 - 13. Juni 2013 - 9:55 #

Er war damals nur Produzenz bei Cd Projekt RED, Entscheidungen wie CD Projekt selbst seine Spiele veröffentlicht wird er wohl nicht getroffen haben.
Und hier wird auch City Interactive sagen wie es veröffentlicht wird und deren letztes "großes" Spiel Sniper GW 2 lief über Steam

Treskal'terion (unregistriert) 13. Juni 2013 - 10:03 #

Schade! Aber danke für die Info , kenn mich da nicht wirklich aus.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16771 - 13. Juni 2013 - 10:11 #

Klingt grundsätzlich nicht uninteressant. Mal sehen, wann es weitere Infos dazu gibt.

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 13. Juni 2013 - 10:13 #

Husch, Husch, aber mal ganz schnell auf die Warteliste!

. 21 Motivator - 27826 - 13. Juni 2013 - 10:31 #

Ich glaube da werde ich passen.

Sciron 19 Megatalent - P - 17279 - 13. Juni 2013 - 10:36 #

Das klingt wirklich spannend. Bisschen frischer Wind im Bereich der "taktischen Fantasy-Klopper" tut immer gut. Es muss ja nicht immer Dark Souls sein ;).

maddccat 18 Doppel-Voter - 11633 - 13. Juni 2013 - 10:37 #

Klingt nicht schlecht.

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1274 - 13. Juni 2013 - 11:03 #

Ihr könnt einfach nicht anders, als Spiele zu suchen, die wie euer Lieblingsspiel Dark Souls ist, nicht wahr. Ihr Suchtis. Es sei euch vergeben.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37522 - 13. Juni 2013 - 11:20 #

Also bei deinem Nick ist es wohl etwas vermessen, sich da auszuschließen, oder? :D

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1274 - 13. Juni 2013 - 12:09 #

Sorry, das nächste Mal werde ich das Ironie-Tag davor setzen. Nachdem die GamersGlobal-Redaktion weltweit eine von ganz, ganz wenigen, die die Brillanz eines Dark Souls verkannt hat, ist und den Praktikanten einen Verriss hat schreiben lassen, wird seitdem emsig Wiedergutmachung betrieben und fleißig Klicks mit jeder erdenklichen Neuigkeit zu Dark Souls und Konsorten gesammelt, so dass GG meine Hauptanlaufstelle für News bleibt. Ich mag das.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37522 - 13. Juni 2013 - 13:19 #

Ich hoffe, mein Smiley hat klar gemacht, dass ich das auch nicht böse gemeint habe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 345048 - 15. Juni 2013 - 16:34 #

Du kannst ja wirklich keine Ruhe geben. Da ich nicht gerne Unwahrheiten so stehen lasse, zwingst du mich damit zu einer Antwort, auch wenn ich es langsam kindisch finde.

Dass wir die Brillanz von Dark Souls verkannt hätten, ist deine persönliche Meinung. Meine persönliche Meinung ist nicht, dass Dark Souls brillant ist, dazu hat es viel zu viele Designfehler.

Mit deiner zweiten Behauptung, der Test stamme von einem Praktikanten, willst du einen soliden Test von GamersGlobal, zu dem wir auch heute noch stehen, verunglimpfen. Einmal von deiner implizierten Behauptung abgesehen, die Arbeit von Praktikanten sei minderwertig, täuscht du dich: Der Test stammte nicht von einem Praktikanten. Zudem gehen wir an jeden Test ergebnisoffen, du hingegen implizierst ("Verriss schreiben lassen"), wir hätten es auf einen Verriss abgesehen gehabt.

Kommen wir zu deiner vierten Behauptung, nämlich dass wir "seitdem fleißig Wiedergutmachung betreiben". Auch hier täuscht du dich; wir haben bereits vor unserem Test zu Dark Souls fleißig über Dark Souls berichtet, wie auch schon zuvor über Demon's Souls.

cthaan (unregistriert) 17. Juni 2013 - 5:24 #

"..dazu hat es viel zu viele Designfehler."

Sorry aber diese Aussage könnte falscher nicht sein! Jörg.

Warum sollte ich also als jemand, der sowohl Dark Souls. als auch Demon's Souls platiniert hat, soetwas unkommentiert stehen lassen. Du hast wahrscheinlich nach der SdK nicht wirklich weiter gespielt - um die genialität des Titels wirklich erfassen zu können. Also sieh doch bitte in Zukunft von solch blöden Kommentaren ab. Danke.
C.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 13. Juni 2013 - 13:19 #

Werd ich mal im Auge behalten, mal sehen ob ich mich genauso daran versuche iwe Dark Souls :)

Makariel 19 Megatalent - P - 14093 - 13. Juni 2013 - 17:47 #

Irgendwo hab ich das als "Dark Souls meets Borderlands" beschrieben gesehen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16771 - 13. Juni 2013 - 23:16 #

Ich glaube, das waren die guten Leute von RockPaperShotgun. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit