E3 2013: TES Online bietet eine Art „New Game +“-Feature

PC XOne PS4 andere
Bild von ChrisL
ChrisL 140144 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

13. Juni 2013 - 10:23 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
The Elder Scrolls Online ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Update:

Uns ist beim Schreiben der News leider ein Fehler unterlaufen: Nach Erreichen der Maximal-Stufe werdet ihr nicht einfach das Gebiet eurer Fraktion erneut durchlaufen, sondern statt dessen die Areale der anderen Fraktionen aufsuchen und dort Quests absolvieren können. Wir entschuldigen uns für das Missverständnis.

Aktualisierte News:

Auf der diesjährigen E3 stellt Bethesda The Elder Scrolls Online vor, das unsere Redakteure vor Ort bereits angespielt haben und zu dem zum Beginn der Messe auch ein neuer Gameplay-Trailer veröffentlicht wurde. Vorgesehen ist die Veröffentlichung des MMOs im 2. Quartal 2014 sowohl für PC und Macintosh als auch für die beiden Next-Gen-Konsolen Xbox One und PS4.

Während des Live-Demo-Events ging ein Mitarbeiter des Unternehmens im Gespräch mit Massively unter anderem auf die Frage ein, was euch nach Erreichen des maximalen Levels erwartet beziehungsweise wie ihr motiviert werden sollt, weiterzuspielen. Seinen Aussagen zufolge, soll das Spielen bis Stufe 50 etwa 140 bis 150 Stunden in Anspruch nehmen – solche Angaben sind wie üblich mit Vorsicht zu genießen.

Habt ihr Stufe 50 erreicht und kein Interesse an Spieler-gegen-Spieler-Inhalten und Gruppen-Dungeons, erhaltet ihr die Möglichkeit, mit eurem Charakter die Gebiete der anderen Fraktionen aufzusuchen – die dort auf euch wartenden Aufgaben und Inhalte werden an das Maximal-Level des Helden angepasst sein. Damit jedoch nicht genug: Habt ihr auch das erfolgreich hinter euch gebracht, könnt ihr dies ein weiteres Mal angehen, was schließlich eine noch größere Herausforderung darstellen soll. Bethesda nennt diese Spielweisen „50+“ und „50++“, was im Grunde bedeutet, dass es zwei zusätzliche Wege gibt, die Inhalte von The Elder Scrolls Online zu erleben.

Solltet ihr zum Beispiel „50+“ spielen, soll die Spiel-Erfahrung vergleichbar mit einem neuen Charakter sein, denn auch Fortschritte werdet ihr weiter machen können, da das Skill-System „open-ended“ sein wird. Habt ihr beispielsweise Level 50 erreicht, sollt ihr bis dahin von den Fähigkeiten nur etwa 20 Prozent maximal ausgebaut haben. Durch „50+“ und „50++“ könnt ihr also euren Helden weiter ausbauen und stärker werden lassen, ohne auf PvP- oder Gruppen-Herausforderungen angewiesen zu sein. Laut des Bethesda-Mitarbeiters ist es jedoch auch möglich, mittels des „Original-Weges“ mit Level 50 in ein niedrigstufiges Gebiet zurückzukehren – der Inhalt wird dann nicht an eure Stufe angepasst sein und sich auf dem entsprechenden Level bewegen.

Caskaja 10 Kommunikator - 528 - 13. Juni 2013 - 10:01 #

Interesannt, also so wie bei GW2 nur andersherum. Also anstatt das man selber runtergetuft wird, werden die Quests/Mobs hochgestuft?
Laufen dann Level 50 mobs zwischen Level 5 mobs rum oder wie soll ich mir das vostellen? Werd ich dann als Level 5 Spieler von Level 50 mobs geonehittet nur weil da ein Level 50er seine queste macht?

ThokRah 14 Komm-Experte - P - 2131 - 13. Juni 2013 - 10:26 #

Ich würde sagen, die 50+ und 50++ Spieler werden dann jeweils eine eigene (Server-)Instanz bekommen.
Das 50er-Mobs zwischen 5er-Mobs herum laufen halte ich für höchst unwahrscheinlich.

Auf jeden Fall klingt das für mich sehr interessant. Ich bin sowieso eher der PvE-Typ und stehe nicht so auf PvP oder "Zwagsgruppenbildung".
Bin schon sehr gespannt auf den Titel.

Kaeseantje 14 Komm-Experte - 2460 - 13. Juni 2013 - 16:08 #

Och schade. Ich kann mir das so gut vorstellen, wie ein Level 5 Charakter eine Topfkrabbe mit der Hacke tot latscht, während der 50er Char sich neben ihm schweißüberströmt mit derselben Krabbenspezies ein wildes Gefecht liefert. :->

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 13. Juni 2013 - 10:34 #

Ich schätze mal, dass man mit jeder "+" Stufe in eine neue Kopie des Gebiets gesteckt wird, wo dann alle Mobs auf deine Stufe skaliert sind und die keine unter 50 Charaktere sehen werden können.

Schwierig stelle ich mir das System allerdings bei Gruppeninhalten vor. Wie balanced man Endgamecontent, wenn Charaktere auch auf dem Maximallevel noch ihre Fähigkeiten ausbauen und stärken können? Okay, in anderen MMOs können Spieler auch auf der Endstufe noch ordentlich zulegen, indem sie ihr Gear verbessern und die Einstiegsdungeons auf Maximalstufe werden für die zu leicht, aber hier kommen ja Ausrüstung UND Skills zusammen. Damit potenziert sich das Problem ja noch.

Wenn ich da mit einer 5er Gruppe aus normalen Stufe 50 Charakteren unterwegs bin, soll es ja auch noch herausfordernd sein. Aber wenn ich 4 normale und einen 50++ mit 80 statt 20 Prozent der erreichbaren Skills dabei habe, dann nuked der entweder alles weg oder die Gegner skalieren mit ihm hoch und sind für die anderen vier Spieler zu stark.

Bin gespannt wie sie das lösen werden.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 13. Juni 2013 - 11:27 #

Ich gehe stark davon aus, dass man bis Level 50 seine Hauptsächlich benutzten Fähigkeiten bereits maximiert hat.

Es spielt sich ja ein bisschen wie "The Secret World". Das heißt, du wirst nicht wirklich stärker, sondern kannst mehr Rollen (Tank, DD, Heiler) ausspielen und hast Zugriff auf ein größeres Waffen- und Zauberarsenal.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 13. Juni 2013 - 11:24 #

Da bereits mehrfach bestätigt wurde (auch von den Entwicklern), dass TESO größtenteils Instanziert ist, erübrigt sich die Frage, wie sie das lösen.

Auch wurde inzwischen klar gestellt, das TESO kein traditionelles MMO wird sondern eher ein Multiplayer Spiel mit MMO Anleihen.

matthias 13 Koop-Gamer - 1253 - 13. Juni 2013 - 17:16 #

die rede ist von gebieten der gegnerischen fraktion und da gabs schon aussagen, das man dort eh nie einen gegnerischen spieler sieht, da man pve und pvp trennen will -> instanzierung.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6435 - 13. Juni 2013 - 10:32 #

Für mich ist Game+ nur eine billige Art Content zu strecken (1000 h Spielzeit! Ihr müsst es nur 100x durchspielen! ;-).
Wenn das Spiel tatsächlich genug Spaß macht, um es mehrfach "durchzuspielen", muss das aber nichts schlechtes sein.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8346 - 13. Juni 2013 - 10:58 #

Intressant aber ich hab keine Lust den Content 3 mal zu machen,

Toxe 21 Motivator - P - 27182 - 13. Juni 2013 - 11:07 #

Man muß abwarten, wie es sich dann hinterher anfühlt, aber da ich gerne die Gegend erkunde und durch die Welt streife klingt das für mich schon mal interessant.

Und positiv ist ja schon mal daß sich die Entwickler Gedanken, was die Spieler bei max. Level anstellen können. Das scheint ja leider nicht überall der Fall zu sein.

Andreas1978 08 Versteher - 170 - 13. Juni 2013 - 11:20 #

Könnte man dieses 50+ bzw. 50++ eventuell durch Phasing ermöglichen? Ich gehe auch davon aus, dass die Questbelohnungen natürlich entsprechend von der Qualität angepasst werden, dass sie equivalent zum Gruppen-Dungeon-Content sein müssten. Es soll ja, wenn ich es richtig gelesen habe eine Alternative dazu sein. Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Typ der Mobs zwar gleich ist, aber eine stärkere Version. Beispiel: Spinne Typ 1 wird zu Spinne Typ 2, die vielleicht sogar mehr Fähigkeiten hat.

Wie lange man braucht bis man Stufe 50 erreicht ist ja individuell anders. Wenn man berufstätig ist spielt man ja nicht 24h/7Tage lang und wird sicherlich recht lange brauchen.

Doch erst 2. Quartal 2014? Erst hieß es 4. Quartal 2013, dann 1. Quartal 2014. Es sieht so aus als würde es sich immer weiter nach hinten verschieben.

Kann gut sein, dass es mit dem nächsten Addon von WoW zeitlich kollidieren wird.

Caskaja 10 Kommunikator - 528 - 13. Juni 2013 - 11:24 #

Könnte man, säh aber doch total bescheuert aus. Da seh ich level 50er Spieler durch die Map rennen die schattenboxen machen? :)
Klar die Chars könnte man auch wegphasen, aber dann macht ne eigene instanz mehr sinn.

DerWeinendeHadnur (unregistriert) 13. Juni 2013 - 11:18 #

Die können implementieren was sie wollen, dieses Spiel ist ein Schandfleck in einem bis dato unberührten und wunderschönen Videospieluniversum. Zur Hölle mit der MMO-Geldeintreibmaschine.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 13. Juni 2013 - 12:38 #

Normalerweise stimme ich so einer Aussage nicht zu, aber bei TES blutet mir das Herz wenn ich mir ausmale was MMOs aus früheren Franchises gemacht haben. Es werden dann ohne Ende sinnloser Dinge hinzugedichtet um Content zu schaffen, es wir banalisiert, die Story fühlt sich überhaupt nicht mehr greifbar an.
Klar will ich auch endlich ein TES wo man alle Länder besuchen kann und nicht immer nur eines davon, das wäre der Himmel auf Erden: ein Skyrim nur eben mit dem gesamten Kontinent verfügbar. Aber ein MMO ist da der falsche Weg meiner Meinung nach.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 13. Juni 2013 - 12:47 #

Matt Firor selbst hat gesagt, dass TESO eher ein Multiplayer Elder Scrolls ist als ein MMO. Vielleicht sollten wir es auch so behandeln, da ich sicher nicht der einzige bin, der darauf gewartet hat, ein Elder Scrolls zusammen mit Freunden zu spielen.

Ich bleibe auf jeden Fall gespannt, da es mit der ganzen Instanzierung für mich eh kein MMO ist.

salmar 12 Trollwächter - 882 - 13. Juni 2013 - 14:20 #

So schlimm sehe ich das auch nicht. Es wäre ja auch nicht das erste mal, dass Bethesdas Autoren sich verbiegen müssen um zukünftige Inhalte zu erklären. Für Morrowind mussten sie doch auch erklären was nach Daggerfall und seinen verschiedenen Enden passiert ist. Die tolle Idee einfach alle Enden gleichzeitig stattfinden zu lassen haben doch auch alle Handlungen der Spieler entwertet und die Welt beliebig gemacht. Das Setting wird also nicht zum ersten mal bei Bedarf von den Entwicklern so angepasst wie sie es brauchen. Für mich ist Tamriel daher auch nichts anderes als eine Bühne auf der der Held seine Abenteuer erleben kann und auf der bei Bedarf neue Requisiten erscheinen.

salmar 12 Trollwächter - 882 - 13. Juni 2013 - 11:57 #

Ich frage mich dagegen, ob es zusätzlich Bereiche oder Aufgaben geben wird die zwingend eine Gruppe voraussetzen(nicht nur Massenschlachten). Entweder z.B. weil mehrere Personen zum gleichzeitigen Auslösen von Platten bzw. Schaltern benötigt werden oder aber unterschiedliche Attribute und Fertigkeiten(Fallen) zum vorankommen nötig sind. Ich spiele zwar selbst sonst sehr wenig MMO-Spiele, aber das hat mir eigentlich an DDO sehr gut gefallen. In anderen MMO-Spielen hatte ich dagegen oft das Gefühl, dass viele Spieler gleichzeitig in der Welt existieren, alle aber lieber gemeinsam einsam auf dem Server sind und nur kurz mit anderen eine Gruppe bilden wollen. Ich hoffe die Entwickler finden in dem Falle einen guten Mittelweg um allen Spieler-Bedürfnissen gerecht zu werden.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 13. Juni 2013 - 12:19 #

Alles bisher gesehene (mit Ausnahme der offenen Dungeons und dem Endgame) lassen darauf schließen, dass das Spiel ein Multiplayerspiel ist, kein MMO. Daher wird es wohl ganz darauf ankommen, wie die Gruppenbildung funktioniert.

salmar 12 Trollwächter - 882 - 13. Juni 2013 - 14:13 #

Naja, ich bin nur irritiert, weil überall wie auch in dieser Nachricht von einem MMO gesprochen wird.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 13. Juni 2013 - 14:22 #

Hatte es weiter oben schon geschrieben. Matt Firor selbst hat in einem Interview nicht mehr von einem MMO, sondern einem Multiplayer-Elder-Scrolls geredet.

Naja abwarten und Tee trinken ist die Devise ;-)

Thorrbert 09 Triple-Talent - 270 - 13. Juni 2013 - 16:05 #

Was ist denn genau der Unterschied zwischen einem MMO und einem "Multiplayer Elder Scrolls"? OK, Instanzierung. Hat aber GW2 z.B. auch.

Kann mich da jemand aufklären?

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 14. Juni 2013 - 6:43 #

Der Unterschied ist der, dass du in einem MMO eine Persistente Welt hast, diese wird hier jedoch zum größten Teil durch Instanzierung und Phasing zerstört.

Daher trifft man viel seltener auf ander Mitspieler und geht eher mit vorher zusammengestellten Gruppen (oder einfach solo) los.

Khronoz 14 Komm-Experte - 1863 - 13. Juni 2013 - 12:25 #

Tja, wer sich für das Endgame interessiert ... mir reicht der "normale" Content einmal durch. Ausser es ist so gut, dass man mit dem selben Char dreimal dieselbe Story erleben will :-).

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 13. Juni 2013 - 12:31 #

Haben die Entwickler nicht auch schon mitgeteilt, dass man ab Level 50 auch in die Gebieter der anderen Fraktionen kann, um die Story zu erleben? Könnte evtl. auch was damit zu tun haben.

Vaedian (unregistriert) 13. Juni 2013 - 12:37 #

So kann man die auf der Packung angegebene Spielzeit natürlich gut künstlich hochschrauben.

Die ganze Marke Elder Scrolls ist dank diesem Spiel in Gefahr. Auf ein neues KotOR müssen wir aufgrund von The Old Republic schließlich auch verzichten.

Phin Fischer 16 Übertalent - P - 4254 - 13. Juni 2013 - 15:23 #

Solange der Content inhaltlich angepasst wird, ist das nichts Schlechtes. Aber wenn ich in einer Minute mit meinem strahlendem Helden einen Drachen besiegt habe und in der nächsten Minute von "Hoppelhäschen" umgeboxt werde, weil ich heruntergestuft oder die Häschen hochgestuft werden, dann kann ich darauf verzichten. Das zerstört die gesamte Atmosphäre und war der ausschlaggebende Grund, wieso ich Guild Wars 2 nach dem Maxlevel in die Ecke gelegt habe.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31526 - 13. Juni 2013 - 15:40 #

Du unterschätzt Hoppelhäschen ganz gewaltig! Ohne Heilige Handgranate wird das nichts.. ;-)

Krusk 14 Komm-Experte - 2673 - 13. Juni 2013 - 16:20 #

Der Artikel ist leider sehr sehr ungenau und vermittelt einen falschen Eindruck. Man kann nicht einfach nochmal neu in schwerer spielen, sondern man kann die PvE Gebiete der anderen Fraktionen in diesen modi angehen. Ansonsten sind die PvE Gebiete strikt voneinander getrennt und nicht betretbar. Man wiederholt also nicht das Gleiche.
Zur Frage nach Gruppeninhalten auf 50: es soll 'Abenteuergebiete' geben in denen sich (nicht)instanzierter Gruppencontent befinden soll.

Wie und ob das alles gut funktioniert - wir werden sehen

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 140144 - 13. Juni 2013 - 16:57 #

Du hast Recht, danke für den wichtigen Hinweis und sorry für die nicht richtige Wiedergabe. Habe den Text angepasst -- so sollte es besser sein, oder?

Krusk 14 Komm-Experte - 2673 - 13. Juni 2013 - 17:40 #

Du hast doch vermutlich nur widergegeben was irgendwer auf der E3 erzählt hat - und der hats vermutlich nicht gut formuliert. Fehler wird daher vermutlich nicht bei dir liegen. Ich selber weiss das auch nur weil ich Das woanders gehört habe (Genau gesagt von Scott Hawkes, Chef bei zam.com)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6802 - 13. Juni 2013 - 17:09 #

Nicht mein Feature. Bereits 2005/2006 war der dritte Twink in WoW im selben Gebiet nicht mehr die Wucht, warum also sollten die TESO-Gebiete interessanter werden, nur weil die Gegner auf Wunsch wieder mehr reinhauen? Sry, aber die Story bleibt die Selbe. Wenn es so ist, wie Krust schreibt, wäre es natürlich interessant, da man so mit einem Charakter auch die Story der anderen Fraktionen erleben könnte.

Krusk 14 Komm-Experte - 2673 - 13. Juni 2013 - 17:47 #

Ich habs gerade nochmal willkürlich in einem anderen Artikel nachgelesen. Zusammenfassung:
Ursprüngliche Aussage war das man nur in seinem eigenen Fraktionsgebiet würde questen können, den anderen Fraktionen begegnet man nur in Cyrodiil(sp?) also im WvW Gebiet. Später wurde dann angekündigt das man wenn man mit dem eigenen Gebiet (z.B. als Nord mit Skyrim und Morrowind) fertig ist und Stufe 50, eines der anderen beiden Gebiete starten kann als 'Stufe 50+' Inhalte, mit neuen Belohnungen etc, Story ist aber eben die jener Fraktion. Wenn man mit der 2. durch ist, kann man die 3. Fraktion angehen, dann angeblich als '50++' also noch schwerer aber auch noch besseren Belohnungen.
Die Gebiete werden dabei von Phasing Gebrauch machen, das heisst auch als Nord wenn man die PvE Gebiete der Aldmeri(Elfen im Süden) durchspielt begegnet man nur anderen der eigenen Fraktion.

So zumindest ist der jetzige Informationsstand.

Edit: Ich verbringe zuviel Zeit damit mich über Computerspiele zu informieren....

Etomi 15 Kenner - P - 3857 - 14. Juni 2013 - 17:41 #

Das klingt ja ziemlich gut. Das würde vermutlich sogar bei mir mal die Twinkerei einschränken.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit