E3 2013: Sony erwartet lange Lebensdauer für PS4

PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281437 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

12. Juni 2013 - 17:51 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
PS4 ab 265,00 € bei Amazon.de kaufen.

Die Playstation 3 erschien im November 2006 in Japan und den USA. Damit wird es Sonys aktuelle Konsole auf eine "Lebensdauer" von etwa sieben Jahren gebracht haben, wenn irgendwann Ende dieses Jahres die PlayStation 4 im Handel steht – der Support für die PS3 an sich wird natürlich noch einige Zeit darüber hinaus weiterlaufen. Damit steht die PS3 klar an der Spitze der Langlebigkeit unter den Sony-Konsolen, denn zwischen dem Release der ersten und zweiten Playstation sowie zwischen PS2 und PS3 lagen jeweils nur etwa fünfeinhalb Jahre.

Mit der Playstation 4 hofft Sony etwa genauso lange am Stück erfolgreich zu sein, wie Shuhei Yoshida, Chef von Sony Worldwide Studios, gegenüber CVG verriet. Dass Sony dieses Ziel erreichen könnte, begründet Yoshida nicht zuletzt mit dem wesentlich größeren und schnellen Arbeitsspeicher der Konsole, der aus 8 GB GDDR-5-Speicher besteht. Das gebe, so Yoshida, für die Zukunft genügend Kapazitäten, um auch noch in Jahren neue Features für die Konsole implementieren zu können. So wäre es laut Yoshida möglich gewesen, dass für die PS4 der von einigen Spielern gewünschte Cross-Game-Voicechat eingeführt wird. Bei der PS3 sei die Einführung weiterer Features dieser Art undenkbar gewesen, da bereits in der Mitte des Lebenszyklus die Grenze des Machbaren erreicht gewesen sei.

Und der größere Speicher käme auch den Spielen zugute. Yoshida glaubt nämlich nicht, dass bereits einer der Launch-Titel das vergleichsweise große Arbeitsspeichervermögen (zum Vergleich: die PS3 hatte nur 256 MB XDR DRAM) ausreizen könnte. Besonders im Auge für System-Updates samt neuer und verbesserter Features, hat Yoshida die Online-Services. Er ist sich jedenfalls sicher, dass die PS4 in drei Jahren noch wesentlich besser sein wird, als das beim Launch im Weihnachtsgeschäft der Fall sein wird. Das sei bei der PS3 und der PSVita schließlich genauso gewesen, meint Yoshida.

Grinzerator (unregistriert) 12. Juni 2013 - 17:59 #

Cross-Game-Voicechat ist doch bereits auf der Sony-PK bestätigt worden.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 12. Juni 2013 - 18:34 #

Hatte ich auch so verstanden.

Benjamin Braun Redakteur - 281437 - 12. Juni 2013 - 19:24 #

Das ware natürlich Quark. Yoshida meinte natürlich, dass er das gerne schon auf der PS3 eingeführt hätte, der Systemspeicher das aber verhindert hätte.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 12. Juni 2013 - 18:01 #

Kann ruhig wieder 7 Jahre bis zur Ps5 dauern hab ich kein Problem mit komme mit der Ps3 immernoch super aus.

Grinzerator (unregistriert) 12. Juni 2013 - 18:11 #

Jo, die Grafik war mit der PS3 schon so gut, dass der Bedarf für ne neue Konsole einfach nicht so groß war wie bei vorherigen Generationen. Heutzutage sind mir frische Spielideen und besseres Storytelling wichtiger. Freue mich jetzt aber trotzdem auf die PS4, neue Hardware hat immer noch eine besondere Magie.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 13. Juni 2013 - 12:05 #

Stimme ich dir voll zu. Ich blicke allerdings neugierig auf die angeblich noch bessere Indy-Unterstützung. Der kostenpflichtige Multiplayer und die Unoptimierten ersten Hardwareversionen halten mich aber davon ab sofort zuzuschlagen. Vielleicht später bei einer Slim-Version.

insaneRyu 13 Koop-Gamer - P - 1396 - 12. Juni 2013 - 18:39 #

Jetzt am Ende hat man schon gemerkt, vor allem im Vergleich mit neueren PC Titeln, dass die alte Generation aus allen nähten ächzt. Soviel länger hätte es echt net sein dürfen.

Stimme aber Grinzerator zu, dass hauptsächlich neue Spielideen und gute Stories mit glaubwürdigen Charakteren, bzw gutes Storytelling generell das ist was PC/Videospielen derzeit am meisten fehlt. (Mit den üblichen 1-2 Ausnahmen die die Regel bestätigen)

GG-Anonymous (unregistriert) 12. Juni 2013 - 18:46 #

Wenn die Entwickler gewollt hätten, dann wäre dieser grafische Unterschied schon vor Jahren hervorgetreten. Diese wirklichen grafischen Granaten auf dem PC gab es doch quasi erst ab dem Zeitpunkt wo sich die Gerüchte über DevKits verdichteten. Man hat also quasi schon Spiele für die entsprechende Hardwarespezifikationen entwickelt, so zur... ich sag mal salopp "Übung", damit man direkt zu Beginn das meiste aus den Möglichkeiten rausholen kann.

Wären diese DevKits erst in zwei Jahren in Erscheinung getreten, ich denke auch auf dem PC wäre nicht dieser Sprung erfolgt.

Azzi (unregistriert) 12. Juni 2013 - 19:44 #

Jo wenn man nix andres gewöhnt ist, dann mag die PS3 Grafik ausreichen. Hat man allerdings ein einigermaßen leistungsfähigen PC dann lernt man Full-HD, AA und hochauflösende Texturen zu schätzen.

Trotzdem noch beeindruckend was die aktuellen Konsolen trotz ihrer Gurkenhardware noch leisten, das muss man zugeben.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6673 - 13. Juni 2013 - 0:23 #

Ich hab die Geräte alle, aber die Grafik ist mir eigentlich recht egal. In letzter Zeit machen mir eine Menge Indie Spiele mit einfacher Grafik mehr Spaß als die krassen Kracher.

krOnicLTD 09 Triple-Talent - 285 - 13. Juni 2013 - 9:38 #

so siehts leider aus. ich bin seit jeher daran gewöhnt alles in maximalen eisntellungen zu zocken und kotze schon wenn ich auch nur eine winzige einstellung von maximal auf eine stufe niedriger stellen muss..

und das einfach aus prinzip denn jedes game is dazu gedacht es mit der maximal möglichen qualität zu spielen und damit das game vollends auszureizen. grade weil eine höhere grafische qualität IMMER dem game ansich zugute kommt, also der atmosphere usw und das is schließßlich das wichtigste.

aufgrund dessen ists leider so das ich mit z..b der xbox 360 und de rps3 garnix anfangen kann. die technische spielequalität ist so unterirdisch auf den konsolen das ich mich nich merh als paar minuten zwingen kann auf konsolen zu zocken bis ich das kotzen bekomme von den framerates, der grafishen qulität, den lags bzw verzögerunen bei den controllern teilweise usw (besonders auf der ps3 bei manchen games is das unterirdisch) :(

also wer nix besseres gewohnt is als ps3/xbox360 dem gefällts sicherlich und das is auch gut so, aber wer das maximum gewohnt ist der weis wie grottenschlecht die qualität der spiele auf den konsolen ist -.-

Toxe 21 Motivator - P - 26068 - 13. Juni 2013 - 10:54 #

Nein. Ich spiele seit C64 und Amiga Zeiten und ewig auf dem PC und habe mir trotzdem im Februar eine PS3 gekauft. Und seit dem war mein PC nicht einmal mehr an. (Zum Arbeiten und dem alltäglichen Rest benutze ich einen Mac, mein PC ist nur zum Spielen da.) Und mich stört die PS3 Grafik kein bißchen.

Das Gegenteil ist der Fall. Ich genieße es einfach mal ein neues Konsolenspiel zu starten und gleich loslegen zu können, ohne erst wieder nervige Zeit in den Grafikeinstellungen des Spiels, der Grafikkarte oder Config-Dateien verbringen zu müssen. Auf der Konsole weiß ich daß es bei mir genau so aussieht wie bei jedem anderen auch, einschließlich dem Entwickler. Und dann nehme ich die im Vergleich zum PC logischerweise schlechtere Grafik nicht mehr wahr. Auf dem PC ist es das genaue Gegenteil, dort sieht man Ruckeln oder Texturprobleme oder macht sich unterbewußt Gedanken über AA Einstellungen usw. Und das lenkt ab. Und dieses Problem habe ich hier überhaupt nicht.

Außerdem empfinde ich das Spielen auf den Konsolen im Moment einfach als bequemer.

Es gibt ein paar PC Spiele (primär Globalstrategiespiele aus der Paradox oder Total War Ecke), die ich auch in Zukunft nicht missen möchte, aber davon ab bin ich mit den Konsolen gerade sehr zufrieden. Es ist einfach einfacher. Und das ist gut. ;-)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 13. Juni 2013 - 12:07 #

Das mit dem sofort loslegen ist aber auch so eine Sache... als ich letztens mal wieder GT5 spielen wollte, hat der mir erstmal ein mehrstündiges Zwangsupdate verpasst...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 12:13 #

Einfach die Spiele Offline starten.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 13. Juni 2013 - 13:24 #

Freundlicher wäre es, wenn das System mich vor dem Start einfach kurz Fragen würde ob ich das neueste Update haben möchte oder lieber sofort spielen möchte. Und wenn es mir auch ungefähr aufgrund meiner bisherigen Internet-DL-Geschwindigkeit eine Zeitabschätzung geben könnte wie lange ich warten muss, falls ich mich für das Update entscheide.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 13:31 #

Das haben sie erst mit der Vita eingeführt, da kann man sich vor dem Spielstart entscheiden, ob man ein Update runterladen möchte oder nicht.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 13. Juni 2013 - 16:15 #

Und wozu gibt es Systemupdates? Könnten die doch bei der PS3 auch einführen...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 16:30 #

Sie könnten auch das Remote Play einführen, die Benachrichtigung für Trophäen deaktivierbar machen, besser Datenschutz-Einstellungen anbieten, mehrere eingeloggte Accounts gleichzeitig zulassen und so vieles mehr...

Toxe 21 Motivator - P - 26068 - 13. Juni 2013 - 12:50 #

Das kann Dir bei Steam aber genau so passieren.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 13. Juni 2013 - 13:10 #

Updates lassen sich allerdings deaktivieren.

Toxe 21 Motivator - P - 26068 - 13. Juni 2013 - 13:26 #

Im Grunde ist das aber doch auch alles völlig egal, es geht hier doch eigentlich gar nicht um Updates.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 13. Juni 2013 - 11:25 #

Damit solltest du mal zum Arzt gehen. :P

GG-Anonymous (unregistriert) 12. Juni 2013 - 18:32 #

Fand diesen Lebenszyklus also ehrlich gesagt auch absolut in Ordnung.

Alle 2-3 Jahre eine Konsole brauche ich wirklich nicht. Wenn die PS5 genauso lange auf sich warten lässt wie jetzt die PS4, dann wäre ich absolut zufrieden.

Mr Marston 09 Triple-Talent - 237 - 12. Juni 2013 - 18:43 #

Von mir aus kann die Konsole ruhig solange bestehen bis sich 4k als Standart etabliert hat.
Dies kann (zumindest hierzulande) noch 5-7 jahre dauern. Und ich vertraue Sony völlig, dass sie die Konsole bis zum Ende ihrer Laufzeit noch mit super Titel füttern.
Mann beachte nur was jetzt noch auf die PS3 kommt. z.b. Last of Us.
Für die 360 habe ich seit Halo 4 nix mehr gekauft..
Ich hoffe nur, dass Sony noch den einen oder anderen Launchtitel rausbringt. Denn nur Killzone und Drive club (ich nenne jetzt bewußt exclusivtitel da ich als PC user alle anderen auch auf mein Highendrechner zocken kann) ist mir doch zu wenig.
Wo bleibt die Ankündigung von Nauthy Dogs? Pls ich möchte ein Game von den Jungs für die PS4 :-)

Grinzerator (unregistriert) 12. Juni 2013 - 18:54 #

Jason Rubin meinte, dass Naughty Dog aus Prinzip erst nach etwa einem Jahr nach Launch einer neuen Playstation anfängt Titel rauszubringen, weil sie sich den Stress nicht geben wollen im Release-Zeitraum veröffentlichen zu müssen.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 12. Juni 2013 - 20:39 #

Mein neustes 360-Spiel ist Gears of War 3, das zweitneuste ist Read Dead Redemption.

Halo 4 und GoW Judgement werden irgendwann nachgeholt, wenn es die mal als Schnäppchen gibt.

Marulez 15 Kenner - 2736 - 12. Juni 2013 - 18:46 #

Puh 10 Jahre wäre ich denke ich etwas zu krass.
5-7 finde ich realistischer^^

Grinzerator (unregistriert) 12. Juni 2013 - 18:56 #

10 Jahre Lebensdauer heißt nicht, dass erst dann der Nachfolger erscheint. Es heißt nur, dass 10 Jahre lang Spiele auf der Konsole rauskommen.

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 12. Juni 2013 - 19:39 #

stimmt, wenn keine überraschende technische Innovation in den nächsten Jahren kommt, sind sicherlich auch an die 10 Jahre möglich

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 12. Juni 2013 - 23:42 #

5 Jahre sind schon sehr lange und man bedenke mal das es 3 Grafikkarten Generationen sind und 3 updates. Das die 700er Generation jetzt schon 1440p Karten sind und gerade eben umgestellt wird auf 1440p. Die Konsolen haben dann erst 1080p. Möchte nicht wissen wie weit der unterschied in 5 Jahren wieder ist wenn jetzt schon Unterschiede da sind. Alle 5 Jahre ist schon ein muss die Hardware zu erneuern alles andere hält einfach nur denn Fortschritt auf.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 0:16 #

Was sollen Konsolen bitte mit 1440p, wenn die Fernseher nur 1080p darstellen können? Soll man jetzt alle Fernseher verschrotten und neue verkaufen, nur weil es technisch machbar ist eine höhere Auflösung darzustellen? Eine neue Konsolen-Generation ist erst notwendig, wenn 4K-Fernseher zu einem massentauglichen Preis von 400 bis 800€ verkauft werden. Völlig egal was auf dem PC da dann mittlerweile möglich ist.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 13. Juni 2013 - 3:57 #

Glaubst du das es nur den schritt geben wird 1080p oder Ultra Hd im Fernsehe Bereich? Dir ist klar das es das doppelte von 1080p ist und das es vielleicht länger dauern wird wie 7 Jahre bis High-End Pc Karten dort Spielbare Bilder abliefern? Ist es dann in Ordnung vielleicht 9 Jahre zu warten weil dann Mittelklasse Gpus das auch packen?
Warum muss den jetzt 4K Ultra Hd der nächste Schritt sein. Gab es nicht schon immer zwischen schritte auch im Tv Bereich? Es gibt mehr Haltestellen wie die eine will ich damit sagen. 4K ist nicht mal eine feste Auflösung und wichtiger ist wann werden Gpus das packen? Sollten sie 5 Jahre eine neue Konsole bringen wird es keine 4k Konsole sondern was davor.

Es ging darum wie lange die Generation anhalten soll es geht nicht um das jetzt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 8:32 #

4K ist definitiv der nächste Schritt, das sieht man schon automatisch daran, dass großen Firmen wie Sony und Samsung bereits 4K-Fernseher im Angebot haben, anstatt den Schritt über 1440p zu nehmen. Der nächste Schritt nennt sich Quad HD (2160p) und Full Quad HD und der Schritt danach ist UHDV - Ultra High Definition Video (4320p).

Die Xbox 360 und PS3 waren Konsolen der HD-Generation mit der Möglichkeit Full HD-Filme abzuspielen, PS4 und Xbox One werden Konsolen der Full HD-Generation mit der Möglichkeit Quad HD-Filme abzuspielen und deren Nachfolger sind dann Konsolen der Quad HD-Generation, mit der Möglichkeit Full Quad HD-Videos abzuspielen. Diese 1440p-Technik wird ganz einfach übersprungen, weil der Schritt von 1080p viel zu klein ist, um die Masse davon überzeugen zu können, dass diese so eine Technik benötigt.

Nicht die Konsolen halten den Fortschritt auf, sondern die Industrie bestimmt welches der nächste Schritt ist und bringt dementsprechend die Produkte auf den Markt und bewirbt diese. Schonmal Werbung für 1440p-Fernseher gesehen? Da hatte ja sogar 3D mehr Relevanz.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6558 - 13. Juni 2013 - 12:10 #

Dir ist aber schon klar, das die Technologieentwicklung nicht linear verläuft, oder?

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 13. Juni 2013 - 8:54 #

Die 4K TV gibt's seit April ab 1000 :-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 9:05 #

Von der Qualitätsfirma Seiki!
Bin bin schon sehr auf die Tests gespannt. :-D

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 13. Juni 2013 - 9:12 #

Darum geht's nicht - aber der Preisverfall ist laengst im Gange.

[PS: auf die Tests bin nicht gespannt :) ]

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 9:20 #

Finde ich gut das der Preis so schnell fällt, dann könnte ich mir tatsächlich vielleicht sogar in einigen Jahren, einen Full Quad HD Fernseher kaufen. Bis dahin vergehen aber noch einige Jahre, bin gerade erst von HD auf Full HD umgestiegen. :-D

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 13. Juni 2013 - 9:24 #

Mal sehen wie gut die Qualitaet des jetzigen ist - Stichwort Obszelenz

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 9:36 #

Ich habe mich schon dran gewöhnt und achte deswegen beim Preis eines Produktes darauf, wielange es wohl halten wird und woran es kaputt gehen könnte. Mein Tablet wird in 2-3 Jahren ausgetauscht weil der Akku kaputt ist (meinen ersten Tablet-Akku habe ich gerade gestern nach 2 Monaten soweit gehabt :-D), mein Fernseher in 4-5 Jahren weil er nicht mehr angeht und die PS4 nach 5-7 Jahren, weil das Laufwerk nicht mehr funktioniert. Zu jedem Produkt hole ich mir kurz vor dem Ablauf der Garantie noch eine Garantie-Verlängerung, damit es auch die angestrebte Zeit lang funktioniert und ich auf der sicheren Seite bin.

GG-Anonymous (unregistriert) 13. Juni 2013 - 1:14 #

1440p hat sich doch nicht einmal am PC durchgesetzt.

Hat man auf der CeBit auch wieder gesehen, 30" Monitore, 120 Hz und 3D, aber eine Auflösung von maximal 1920x1080.

2560x1440 ist eben bis heute eine totale Protzauflösung für Präsentationen auf Messen geblieben. Wobei mittlerweile nicht einmal mehr das, weil der PC und seine Spiele eben seit Jahren auf Messen wie der E3 keine Rolle mehr spielt.
Grafikkarten konnten vor 10 Jahren schon 2560x1440 bzw. damals das populärere 2560x1600 flüssig darstellen und zu 16:10 Zeiten war 2560x1600 tatsächlich auch von mehreren Herstellern als Monitor für den Heimbereich im Programm, seitdem 16:10 aber ausgedient hat, geht eben der Trend zurück, quasi ausschließlich zu 1920x1080. Im Heimbereich hat sich aber auch nie eine höhere Auflösung etabliert.

Jadiger 16 Übertalent - 4885 - 13. Juni 2013 - 3:08 #

Ok warum gibt es den jeden Benchmarks von Spielen in 1440p inzwischen wenn es so selten ist. Ich habe auch geschrieben das jetzt gerade der Sprung zur 1440p gegangen wird. Meinst du die Technik bleibt stehen weil Fernseher gerade Full HD Standard wird? Oder weil die Konsolen immer noch 720p haben und nach 8 Jahren mal 1080p bekommen?

Grafikkarten konnten schon sehr lange hohe Auflösungen Matrox war damals der Marktführer wegen seinen super scharfen Auflösungen in 2D. Das sagt mir aber das du gar keine Ahnung hast es reicht doch nicht nur die Auflösung darzustellen! Die jetztigen Karten können sogar Ultra HD aber nicht in flüssigen 3D! Jeder der eine High-End Karte am PC hat wird nicht in 1080p spielen sondern eben eins drüber.

Die jetzigen 700er Generation haben nicht umsonst einen viel höheren Takt beim Grafikspeicher. Weil für Full Hd bringt der höhere Takt kaum was nur bei höheren Auflösungen über 1080p. Das ist auch der sinn einer neuen Grafikkarten Generation und spätestens mitte 2014 ist das der neue Standard. Für was denkst du hat die GTX780 288 GB/s bestimmt nicht für 1080p da reichen schon 180 Gb/s vollkommen aus.

PS: Beim Saturn muss schon suchen das keine 1440p Monitore siehst. so selten sind die ja haben nur Büros für Power Point. Wo zum Teufel lebst du?
Schau einfach mal auf die Gamestar da wird dir gleich der Balken auffallen mit der Prolligen 1440p Auflösung die ja nur für Power Point taugt. Oder noch besser auf Toms Hardware da lernst was von Technik.

GG-Anonymous (unregistriert) 13. Juni 2013 - 3:52 #

Wo du lebst würde mich wirklich mal interessieren. Bei dir scheint es im Bekanntenkreis ja so zu sein, das fast jeder 1440p Monitore hat.

Ich persönlich kenne in meinem Bekanntenkreis niemand und das sind immerhin an die 80 Leute, mich eingeschlossen, der irgendwas in diesen Auflösungsregionen verwendet. 1920x1200 könnte ich aus meinem Bekanntenkreis noch anbieten.

Das mit dem Lernen der Technik würde ich gerne zurückgeben, denn was Grafikkarten angeht verteilst du hier ziemlich viel Fehlinformationen.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 13. Juni 2013 - 11:07 #

Ich finde die 2560x1440- und 2560x1600-Benchmarks sehr hilfreich, weil sich die gut mit dem Rechenaufwand für stereoskopische 1920x1080 (zwei zu berechnende Blickwinkel) gleichsetzen lassen.

2560 x 1440 x 1 = 3,68 Megapixel
2560 x 1600 x 1 = 4,10 Megapixel
1920 x 1080 x 2 = 4,15 Megapixel

bam 15 Kenner - 2757 - 13. Juni 2013 - 6:40 #

Der Fortschritt muss bezahlbar sein, deswegen ist es im Grunde egal ob Konsolen den Markt beherrschen oder nicht. Die Masse kauft sich eben nicht alle paar Monate neue Hardware und genauso wenig alle paar Jahre.

5 Jahre wird nicht passieren. Wozu auch? Man merkt schon an der Umstellung von der aktuellen zur nächsten Konsolengeneration, dass die grafischen Unterschiede gar nicht so stark sind. Ob in 5 Jahren die bezahlbare Technik dann so weit ist, dass man eine neue Generation raus bringt, ist eher unwahrscheinlich.

IhrName (unregistriert) 12. Juni 2013 - 18:59 #

Mensch ich bin jetzt schonseit mindestens 20 Jahren Gamer und wenn ich daran denke wie das damals angefangen hat und wo wir qualitativ inzwischen so sind (sogar auf meinen blöden und altersschwachen Konsolen) dann bin ich gleichermaßen neugierig und besorgt wie das alles aussehen wird wenn ich mal in Rente geh'.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 13. Juni 2013 - 0:31 #

Jo, das stimmt. :D

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 13. Juni 2013 - 0:53 #

Das siehst du in Remember Me...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 12. Juni 2013 - 19:14 #

Das erwarte ich allerdings auch, Sony! :)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 12. Juni 2013 - 19:40 #

Lustig ist ja auch, dass es jetzt, wo der Nachfolger gepusht werden muss, heißt zur Mitte des Lebenszyklus der PS3 wäre das Maximum schon erreicht gewesen.
Bis zum Februar wurde die PS3 noch als das Non-plus-ultra hingestellt, die noch jede Menge Reserven hätte.
Immer diese Sprüche.

oojope 15 Kenner - 3028 - 12. Juni 2013 - 20:02 #

Haben ja die PS3 lange genug versorgt und auch die PS2 hatte ja zumindest noch FIFA. Von der PS4 erwarte ich zumindest 7-8 Jahre.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 12. Juni 2013 - 20:34 #

Vielleicht haben wir dann endlich genug Power für verschiedene Ray Tracing Variationen ;)

http://www.youtube.com/watch?v=aLPAHHb8j20

Labolg Sremag 12 Trollwächter - 1006 - 13. Juni 2013 - 8:30 #

naja wenn man die Lang"lebigkeit" so mancher X-boxen kennt (RoD) dann dürfte sich wohl Sony keine Gedanken machen :)

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 13. Juni 2013 - 8:51 #

640K aeh 8GB ought to be enough for anybody

Grizzly 11 Forenversteher - 648 - 13. Juni 2013 - 10:03 #

Wir haben das Jahr 2022:

Normaler PC
32Core CPU mit je 3.5GHz Pro Kern :)
Grafikkarten mit 32GB Vram
System RAM min. 64GB

Konsole
8 Core Tablet CPU......
8GB GDDR5 Ram Grafikkarte, für das Gesamte System geteilt wird ....

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 11:38 #

Wir haben das Jahr 2013:

Normaler PC:
2-4 Core CPU
Grafikkarte mit 2-4GB GDDR5 RAM
4-8 GB DDR3 System-RAM
Einzelnen Komponenten, die durch Bridges untereinander miteinander interagieren können

PS4:
8 Core CPU
8GB GDDR5 Unified RAM
Keine Bridges mehr notwendig, da die Entwickler selber festlegen, wieviele RAM sie wofür benötigen

Willkommen in der nächsten Generation!

Toxe 21 Motivator - P - 26068 - 13. Juni 2013 - 13:34 #

Viel problematischer sind ja noch die Schwankungen der installierten Hardware-Basis auf dem PC. Wenn jeder PC heute 6 oder 8 GB RAM, ein 64 Bit Betriebssystem und 2 oder 3 GB Grafikspeicher hätte, könnten die Entwickler das auch ausreizen. Aber dem ist halt nicht so, sondern die Systeme der Spieler schwanken extrem. Heute mehr denn je. Und abgesehen von Flugsimulationen fallen mir nicht viele echte 64 Bit Windows Spiele ein.

Aber die Konsolen-Hardware ist immer gleich. Jeder hat auf seiner PS4 8 GB RAM und 8 Kerne. Ohne Ausnahme.

Die PC Hardware wird ohne Frage in den kommenden Jahren stetig besser werden. Trotzdem wird sich in der nächsten Zeit das aktuelle Bild umkehren, wo bisher die Konsolen die limitierenden Faktoren waren. In der nächsten Zeit wird es der PC sein, zumindest dann wenn die Entwickler auf einem technischen Stand angekommen sind, wo sie eine PS4 vollständig ausreizen könnten. Da wird es eher so sein daß sie auf den Durchschnitts-PC Rücksicht nehmen müssen, statt wie bisher auf die Konsolen.

Aber auch das ist natürlich nur eine Frage der Zeit.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. Juni 2013 - 14:17 #

Die Konsolen sind niemals der limitierende Faktor, es ist die Industrie die an bewährten festhält, bis es etwas neues zu vermarkten gibt. Smartphones verkaufen sich auch jedes Jahr sehr gut, das könnte man bei Konsolen genauso machen. Macht man aber nicht, weil es sicherer ist an dem bewährten festzuhalten, bis eine neue Technologie in der Masse vermarktet werden kann.

Sobald die 4K-Fernseher sich in der Masse anfangen richtig durchzusetzen, werden auch neue Konsolen kommen. Wenn es also einen limitierenden Faktor gibt, dann sind es die Fernseher an die man die Konsolen anschließt.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 14. Juni 2013 - 7:51 #

Warum sollte das ein Problem sein?

- Rebel Assault erforderte ein CDROM
- Div. Spiele fordern DX10, Shader Version X

Warum nicht auch 8 GB? Kostet 50 Euro

Toxe 21 Motivator - P - 26068 - 14. Juni 2013 - 8:07 #

Nicht jeder PC läßt sich mal eben auf 8 GB RAM aufrüsten. Und nicht jeder Spieler ist technisch überhaupt in der Lage diese Entscheidung zu treffen. Wir reden hier von Durchschnitts-PCs technikunerfahrener Spieler, und diese PCs wird es noch lange geben.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 14. Juni 2013 - 8:25 #

Es geht ja auch nicht darum jedem PC aufzuruesten, sondern eine kritische Masse. Außerdem laut Steam haben bereits 53% ein 64-Bit System und rund ein Viertel 8 GB.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)