E3 2013: Forza Motorsport 5 angeschaut

XOne
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 129007 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

12. Juni 2013 - 7:43 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Forza Motorsport 5 ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.

Während der neuste Ableger der Playstation-exklusiven Gran Turismo-Reihe gegen Ende des Jahres noch für die PS3 erscheint, ist Entwickler Turn 10 bereits voll auf die Next-Generation der Xbox eingestellt: Forza Motorsport 5 wird im November als Launchtitel für die Xbox One veröffentlicht. Bei einer Präsentation auf der E3 konnten wir uns nun von den Neuerungen überzeugen.

Großen Wert legt Turn 10 wie schon in Forza 4 auf "Autovista". Hierbei handelt es sich um einen virtuellen Showroom, in der ihr jede der mehreren hundert Rennkarossen aus nächster Nähe und aus allen möglichen Winkeln betrachten dürft. So lassen sich etwa Motorhaube und Kofferraum öffnen, um einen Blick auf die Motoren zu erhaschen, oder aber ihr nehmt direkt im Cockpit Platz.

Bei der Präsentation der Luxuskarren möchte der Entwickler dank der zusätzlichen Rechenpower der neuen Konsole noch eine Schippe drauflegen und die Autos noch detaillierter darstellen. Das macht sich vor allem in den äußerst realistischen Spiegelungen bemerkbar. Die Engine unterscheidet hierfür sogar zwischen einzelnen Materialen wie Blech, Edelstahl oder Leder.

Eine der großen Neuerungen in Forza 5 ist das "Drivatar"-System. Die Rennsimulation erstellt von jedem Spieler abhängig seiner Fahrweise ein Profil und berechnet hieraus eine KI-Routine und stuft euch in eurem Skill ein. Fahrt ihr also meist ohne Rücksicht auf Verluste, macht dies auch euer KI-Double. Das ist übrigens auch dann unterwegs, wenn eure Xbox ausgeschaltet ist. Beim nächsten Start des Spiels erhaltet ihr dann die aktuellsten Statistiken eures persönlichen Drivatars. Auf die Routine wird in jedem Spielmodus, egal ob Karriere, Splitscreen oder Online-Multiplayer zurückgegriffen. Ihr müsst lediglich einmal einen Drivatar-Pack herunterladen und greift fortan auf dieses zurück.

In Aktion sahen wir das Drivatar abschließend auf einem abgesteckten Rennkurs in der tschechischen Hauptstadt Prag. Während die meisten Opponenten sehr gediegen unterwegs waren, fiel einer der Piloten auf Grund seines rücksichtslosen Fahrverhaltens aus der Reihe, versuchte uns stets zur Seite zu rammen und wechselte mehr als einmal im letzten Moment die Spur. Auf uns wirkte das Fahrverhalten dennoch sehr glaubhaft und keineswegs aufgesetzt.

Optisch kann Forza 5 erneut auf ganzer Linie überzeugen. Die Mehrleistung der Xbox One ist deutlich zu erkennen, was sich nicht nur in der Auflösung bemerkbar macht. Ab sofort besuchen tausende Zuschauer die Rennen, jubeln uns zu und schwenken fleißig ihre Fahnen. Doch davon kriegen wir kaum etwas mit, denn anders als der halbe Arcade-Ableger Forza Horizon (GG-Test: 8.0) ist Forza 5 erneut eine waschechte Simulation. Richtig anspruchsvoll wird die Raserei in der Cockpitperspektive: Während wir über die berühmte Karlsbrücke fuhren, konnten wir auf Grund der Sonne kaum noch etwas erkennen – hier heißt es Nerven bewahren.

Neben bekannten Fahrzeugklassen wie Muscle Cars oder Super Cars finden nun auch erstmals Open Wheeler (zum Beispiel Formel-1-Wagen) den Weg ins Spiel. Die Rennklassen sind dieses Mal nach Kategorien wie Baujahr der Karossen oder Herkunftsland eingeteilt. Musikalisch unterlegt wird das Renngeschehen von einem orchestralen Soundtrack aus dem Hause Lucasfilm / Skywalker Sounds. Zum beliebten Multiplayer-Modus möchte man erst in den nächsten Wochen Details bekanntgeben, einen kleinen Teaser erlaubte sich Turn 10 aber bereits: Ab sofort werden die Mehrspieler-Rennen auf dedizierten Servern ausgetragen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12483 - 12. Juni 2013 - 7:51 #

Fand den Trailer Klasse bis ja bis das "Schadenssystem" präsentiert wurde dachte das ändert sich mal bei der Next Gen aber anscheinend nicht.

Gott sei Dank gibt es Project Cars auch noch

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 12. Juni 2013 - 8:44 #

Ja Forza ist einer der wenigen Kaufgründe für die ONE.
Aber so wie es jetzt aussieht im die X-One wird es wohl eher eine Playstation und damit GT werden...

Drifter 16 Übertalent - P - 5971 - 12. Juni 2013 - 9:16 #

So sehr ich Forza mag - nach der DLC-Politik von 4 (3.5) und Horizon ist gerade Forza kein Kaufgrund für die Xbox One.

Zusätzlich ist ja auch noch fraglich ob teure Zusatzhardware wie z.B. das Fanatec Forza Wheel in Zukunft funktionieren werden. Ich tippe ja mal, dass sich hier der nächste Sargnagel für die One ankündigt.

cartman182 19 Megatalent - 15209 - 12. Juni 2013 - 9:19 #

Es wird auch wieder keine Tag- und Nachtwechsel geben und auch kein Wettersystem...

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7073 - 12. Juni 2013 - 20:25 #

Das wurde bisher weder bestätigt noch verneint ;)

Xboxfront hatte mal eine Andeutung zu Nachtrennen geliefert, wobei das sogar von Dan Greenawalt in einem Interview bestätigt worden ist...

http://www.xboxfront.de/news-2958-35828-Forza-Motorsport-5-Xbox-One.html

cartman182 19 Megatalent - 15209 - 12. Juni 2013 - 8:59 #

indycars wurden jetzt angekündigt
http://www.youtube.com/watch?v=VnK_u5s30_g&feature=youtu.be
und auch die 76' formel 1 autos von mclaren und ferrari wurden bestätigt

Yolo 21 Motivator - 27876 - 12. Juni 2013 - 9:06 #

Schade mag ich keine Rennspiele, ansonsten wäre es ein Pflichttitel. Sieht schon sehr gut aus.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14230 - 12. Juni 2013 - 9:56 #

Stellt sich die Frage, ob dieses Drivatar-Pack im Singleplayer die eigentliche KI ersetzt. Da Turn 10, in 4 Ausgaben von Forza, es nicht geschafft haben eine vernünftige Renn-KI zu bringen, könnte es jetzt ihre Lösung für das Problem sein. Dedizierte Server, riecht für mich nach Servermiete ala BF3, damit man seine Rennen mit eigenen Regeln (Fahrhilfen aus etc,etc) erstellen kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)