E3 2013: Murdered - Soul Suspect angeschaut

PC 360 PS3
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 129135 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

12. Juni 2013 - 0:04 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Murdered - Soul Suspect ab 11,90 € bei Amazon.de kaufen.

Murdered - Soul Suspect könnte ein gewöhnliches Detektivspiel sein – wäre da nicht eine grundlegende Besonderheit: Gleich zu Beginn des Spiels werden wir kaltblütig erschossen und machen uns im Folgenden daran, im Körper beziehungsweise der Seele des ehemaligen Cops Ronan O'Connor unseren Mörder zu finden. Schnell rücken die ersten Einsatzkräfte am Ort des Verbrechens ein, wir müssen auch gleich dabei zusehen, wie sich einer unserer Ex-Kollegen einige Scherze erlaubt. Doch direkt mit ihnen kommunizieren können wir als Geist selbstverständlich nicht.

Unsere erste Aufgabe lautet, Spuren des Mörders zu finden. Wir begeben uns zu unserer Leiche. Hier öffnet sich ein Kontextmenü, in dem wir alle bisher erhaltenen Erkenntnisse miteinander kombinieren müssen. Aus dem Intro etwa wissen wir, dass wir vor dem tödlichen Schuss aus dem vierten Stock des angrenzenden Appartements gestoßen wurden – dementsprechend wählen wir die beiden Begriffe "Schuss" und "Fall" aus, wodurch wir eine kleine Cutscene zu sehen bekommen, die uns weitere Hinweise gibt.

Wie in L.A. Noire suchen wir die Umgebung nach Hinweisen ab. Als Geist verfügen wir aber auch über übernatürliche Fähigkeiten. So können wir uns in die Körper von lebenden Personen teleportieren und ihre Gedanken lesen. Bei einer Zeugin des Unfalls erfahren wir so, in welche Richtung der Mörder entkommen ist. Einen ermittelnden Cop hingegen beeinflussen wir im Gespräch mit einem seiner Kollegen und geben den beiden auf diese Weise indirekt Hinweise.

Das Leben als Entität hat aber auch weitere Vorteile: Nicht nur die Absperrbänder der Polizei können wir ohne weiteres durchkreuzen, selbst Wände innerhalb von Bauten können uns nicht aufhalten. Doch leben in unserer Parallelwelt auch andere Geister. In einem Nebenraum des Appartements treffen wir auf eine ratlose Frau, die – ebenfalls ermordet – verzweifelt nach ihrem zurückgebliebenen Körper sucht. In dieser Sidequest müssen wir erneut unsere Fähigkeit nutzen, die Gedanken anderer Personen zu lesen. Von ihrem Mörder, der in einer der Wohnungen lebt, erfahren wir zwar nichts, doch seine Freundin ist eine Mitwisserin und sie plagt das schlechte Gewissen. Solche Nebenmissionen sollen immer wieder auftauchen und uns ständig begleiten. Eine von ihnen soll sogar das ganze Spiel über parallel mitlaufen. Zwar sind die Aufgaben optional, sie sollen uns aber auch mehr Infos über die Spielwelt geben.

Auch Kämpfe wird es in Murdered - Soul Suspect geben. In der Zwischenwelt leben bösartige Dämonen, die wir kurzerhand endgültig ins Jenseits schicken. Als wir letztendlich die Wohnung betreten, in der das Verbrechen startete, bekommen wir ein weiteres Spielelement zu Gesicht: Hin und wieder stoßen wir auf Erinnerungen, die uns Personen in kurzen Videosequenzen zeigen. So erfahren wir, dass bei unserem Fenstersturz ein junges Mädchen anwesend war und sich scheinbar vor dem Mörder versteckte, bis wir in die Szenerie platzten. Haben wir genügend Hinweise und Erinnerungen gesammelt, geht es erneut ans Kombinieren. Sind wir erfolgreich, sehen wir anschließend den kompletten Ablauf des Verbrechens und erhalten Tipps für das weitere Vorgehen auf der Suche nach dem Verbrecher.

Soul Suspect ist linear aufgebaut. Nach und nach schalten wir aber weitere Bereiche der fiktiven Stadt Salem frei und dürfen später an diese Orte zurückkehren, um dort etwa Nebenmissionen anzugehen. Das Spiel basiert auf der Unreal Engine und macht insbesondere auf Grund seiner schicken Lichteffekte auf uns einen guten Eindruck. Erscheinen wird das Detektivspiel Anfang 2014 für PC, PS3 und Xbox 360 – Versionen für die Next-Gen-Konsolen befinden sich allerdings nicht in Entwicklung.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 15965 - 12. Juni 2013 - 0:21 #

Hmm, klingt doch ganz gut. Also quasi LA Noir auf Opferseite, ohne Zeugenbefragung, dafür mit direktem Zugang zu den Infos, die man dann "nur" noch kombinieren muss. Und ein bisschen(?) Action. Bin gespannt :)

Sisko 22 AAA-Gamer - 32414 - 12. Juni 2013 - 0:36 #

Setting scheint interessant, der Name scheint sehr "konstruiert", mal abwarten.

Gurumeditation 12 Trollwächter - P - 844 - 12. Juni 2013 - 0:56 #

Ghost Trick auf dem NDS lässt grüßen ;)

Eine andere Variante könnte auch viel Freude bereiten. Es ist eine Beobachtung wert denke ich. Daumen nach oben.

Kantiran 12 Trollwächter - 1185 - 12. Juni 2013 - 6:55 #

Hört sich wirklich interessant an. Es wird zumindest schon mal kein 0815-Standardshooter, das ist schon mal ein Pluspunkt. ;)

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5848 - 12. Juni 2013 - 7:38 #

Klingt etwas nach "Ghost Story" von Jim Butcher (Buchempfehlung btw) -- sehr interessant, habe es mal in meine "Wartespiele" gesteckt.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2368 - 12. Juni 2013 - 8:39 #

Klingt nach Spaß. LA Noire war schon gut und diesen Schuss Übernatürlichkeit finde ich auch spannend.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35518 - 12. Juni 2013 - 8:39 #

Klingt spannend. Wie laufen denn die Kämpfe ab?

jguillemont 21 Motivator - P - 26806 - 12. Juni 2013 - 9:41 #

Liest sich vielversprechend, wenn die Story dann noch interessant erzählt ist, könnte es was werden.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 12. Juni 2013 - 9:56 #

Behalte ich mal im Auge das Spiel, schade gibts keine Next Gen Version.

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 12. Juni 2013 - 10:24 #

2 Absätze lang war ich interessiert, doch dann kam der Verweis auf L.A. Noire, ein Spiel, das ich als den größten Fehlkauf meiner 30jährigen Spieler-Geschichte bezeichnen würde.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2368 - 12. Juni 2013 - 10:46 #

Was fandest du denn so schlecht an dem Spiel? Würde mich wirklich interessieren :)

DJHolzbank 09 Triple-Talent - 339 - 12. Juni 2013 - 21:08 #

Also die Grundidee fand ich super, sonst hätte ich das Spiel nicht gekauft. Aber das Konzept funktionierte meines Erachtens nicht. Bei den Befragungen musste ich anhand der Mimik (die technisch toll gemacht war) erkennen, ob die Person lügt. Wenn aber ein Verdächtiger zum Beispiel selbstsicher lächelt, gibt es zwei Möglichkeiten: Er ist wirklich selbstsicher, oder er tut nur so. Aber wie soll ich das unterscheiden? Letztlich ist es dann doch ein Fifty-Fifty-Ratespiel.
Dann gibt es eine Stelle im Spiel, wo mich das Spiel zwingt, jemanden zu verhaften, von dem ich aber nicht glaube, dass er der Täter ist. Später kommt dann raus, dass ich recht hatte. Das hat mich richtig angekotzt. Und dann noch die Actionsequenzen, die völlig deplatziert wirkten. Ich hab's dann auch nicht zu Ende gespielt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35518 - 12. Juni 2013 - 22:47 #

Also da steht "Wie in L.A. Noire suchen wir die Umgebung nach Hinweisen ab." Nix von Verhören und verhaften kann man wohl auch niemanden. ;-) Das Suchen nach Hinweisen ist ja nur einer von vielen Aspekten in LA Noire, der in Murdered halt ähnlich ist. Würde ich so interpretieren.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9884 - 12. Juni 2013 - 12:43 #

Sehr interessant. Mal gespannt, was daraus wird.

FPS-Player (unregistriert) 12. Juni 2013 - 15:49 #

Schließe mich der mehrheitlichen Meinung an: klingt interessant. Ich werds im Auge behalten

Fohlensammy 16 Übertalent - 4173 - 18. Juni 2013 - 9:23 #

Habe ich bislang gar nicht wahrgenommen. Liest sich aber wirklich interessant und wird im Auge behalten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit