Star Citizen: Kampagne erreicht 5-fachen Ertrag [Upd.]

PC
Bild von Roland
Roland 10797 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S6,J8
Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

11. Juni 2013 - 1:07 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 11. Juni:

Mittlerweile hat sich Chris Roberts in einer Videobotschaft dankbar an die Community gewendet. In diesem Zusammenhang stellt er das Motion-Capture-Studio der Firma Naturalpoint aus der Stadt Corvallis in Oregon vor. Ferner empfiehlt Roberts, sich den 28.6. im Kalender zu markieren. An diesem Tag findet ein 24-stündiger Livestream statt. Dort wird nicht nur der Launch der neuen Homepage vorgestellt, sondern auch neue Schiffe und weitere Stretch-Goals enthüllt.

Ursprüngliche Meldung vom 10. Juni:

Wer hätte das zu Anfang gedacht? Nach Erreichen des auf Kickstarter ursprünglich angestrebten Minimalziels von 2 Millionen US-Dollar für das PC-exklusive Weltraumspiel Star Citizen, wurde heute die Grenze von 10 Millionen US-Dollar gesprengt – sowie die Vorstellungskraft des Teams rund um den Entwickler Chris Roberts. Verantwortlich für die enorme Summe ist jedoch nicht nur die erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne sowie die hauseigene Homepage des Entwicklers, sondern auch ein steter Fluss weiterer Einnahmen. So erhielt Star Citizen weitere 3,76 Millionen US-Dollar durch neue Unterstützer, Sonderkampagnen wie dem Verkauf der Aurora LX und den Abo-Modellen für weitere Informationen sowie Bildmaterial von den Entwicklern.

Mit dem Erreichen der 10 Millionen US-Dollar soll nach bisherigen Informationen ein eigenes Motion-Capture-Studio eingerichtet werden, mit dessen Technik Zwischensequenzen und NPCs für Star Citizen und Squadron 42 erstellt werden sollen. Weitere Neuigkeiten von Chris Roberts und seinem Team werden in Kürze erwartet.

Video:

McNapp64 17 Shapeshifter - P - 6389 - 10. Juni 2013 - 21:36 #

Ich will mal Haare spalten: Das Wort "gewinn" in der Überschrift ist im Grunde genommen falsch.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1940 - 11. Juni 2013 - 10:24 #

Und ich spalte gleich auch mal mit: Das jetzt verwandete Wort "Ertrag" ist ebenfalls falsch. "Betrag" wäre wohl richtiger.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 15:42 #

Naja, das mit dem 5-fachen ist ja auch nicht ganz richtig. Die 2 Mil. waren zwar auf Kickstarter angegeben, aber vorher lief ja schon das Crowndfunding auf der Offiziellen Homepage. Kickstarter wurde ja erst später zusätzlich genutzt, daher eigendlich schlecht für die Grundlage als Titel. Wie auch immer, wer will schon so kleinlich sein... $10.000.000!!!

Alemei (unregistriert) 10. Juni 2013 - 21:37 #

Wahnsinn!

Kann es kaum abwarten meine PC mit diesem Spiel zu füttern! :)
Da sage mal einer die PC Community wäre nicht bereit zu zahlen..

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 10. Juni 2013 - 21:44 #

Da sage mal einer die PC Community wäre nicht bereit zu zahlen..

Sind wir auch nicht wenn die Grafik nicht genutzt wird und 10 Jahre alte Engines (COD) einem vorgeworfen werden ^^ Schon komisch 13 Millionen Diablo 3 (spiel ist ja so schlecht...) und dagegen kommen Multiplattform Titel auf PC grad mal auf 1-2 Millionen Retail verkäufe (Digitalzahlen werden ja geheimgehalten..)

Name (unregistriert) 10. Juni 2013 - 21:58 #

Solange der Wunsch Vater des Gedanken ist, ist das nicht so verwunderlich. Das ist sicher kein typisches Kaufverhalten, sondern sehr stark personenbezogen und damit eine Glaubensfrage. Ob in der Kirche oder in anderen Glaubensgemeinschaften, solange eine gemeinsame Überzeugung und ein gewisses Grundvertrauen da ist, fließt das Geld und wächst die Gemeinde. Die Sache wird hauptsächlich dann spannend, wenn ein derart subventioniertes Projekt nicht den Wünschen der Unterstützern entspricht. Roberts geht da durchaus auch ein gewaltiges Risiko für seine Reputation ein. Wenn er bei den Geldsummen seine Unterstützer mit dem Endergebnis verprellt braucht er vermutlich keinen Fuß mehr ins AAA-Segment zu wagen. Dann bäckt er zukunftig vermutlich nur noch kleine Brötchen oder sucht wieder nach Publishern.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 10. Juni 2013 - 22:03 #

Unter dem Strich stimmt das. Obgleich ich mich sehr für das Projekt und die Erfolge freue, steht dieses Risiko stets im Raume. Das Gute jedoch ist, dass sehr viel Information fließt und ich mit dem geplanten Step-vy-Step Release, beginnend vom Hangar-Modul sehen kann, wie sich das Kind entwickelt und wie viele teilnehmenden Fans dazu Feedback abgeben kann. Bei klassischen Projekten erfährt eine Community u. U. über Wochen bis Monate gar nichts oder nur Krummen.

Name (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:12 #

Ja, das macht es spannend zu beobachten. Ich drücke die Daumen, dass für alle ein positives Resultat herauskommt. Für das Genre, für Roberts und für die Spieler.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 15:19 #

Risiko gibt es immer, selbst beim kauf eines Spiels das in alles Medien gute Wertungen hat. Nach den Jahren der Enttäuschungen lag mein Hobby eigendlich schon brach, ein Browserspiel das mit 10 Min. am Tag beschäftigt ist alles. Für mich ist Crowndfundig die letzte Hoffnung wieder Spiele zu bekommen die auf einen Spielertypus zielen. Und nicht wie bei den Publishern jeden Typen ansprechen wollen aber am ende ist keiner wirklich Zufrieden.

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:14 #

Der Weg von uns 180.000 "Backern" zu 13 Mio verkauften Exemplaren ist aber auch noch ein sehr weiter :) Ob Star Citizen überhaupt 1-2 Mio verkauft, muss sich erst zeigen und ich bin da sehr gespannt, ob wir nur die Spitze des Eisbergs sind... oder vielleicht der gesamte Eisberg.

Red Dox 16 Übertalent - 4123 - 10. Juni 2013 - 21:57 #

Der PC als Spieleplattform ist tot!
Das Weltraum FlugSim Genre ist tot!
Also Sünder bereuet! Die Endzeit bricht an und die Toten stehen auf und wandeln.

10 Mille ist allerdings schon ´ne krasse Ansage. Bin mal gespannt ob das Endprodukt den Vorschusslorbeeren dann auch entspricht oder ob tausende entäuschter Sponsoren einen Shitstorm sondergleichen entfachen.

Name (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:07 #

Die 10 Mille kommen allerdings von lediglich 183.000 Spendern. Zum Vergleich: Verkaufsauszeichnungen bekommst du in Deutschland erst ab 100.000 verkauften Exemplaren. Es sind also tatsächlich nicht viele Unterstützer. Für Roberts ist natürlich nur günstig, dass er das Geld weitgehend ohne Abzug durch irgendwelche Zwischenhändlermargen in die Kasse bekommt und die Unterstützer potentiell bereit sind, mit durchschnittlich 55 USD über dem Marktpreis zu bezahlen. Dabei profitiert er sicher auch von den mangelnden Alternativen. Es gibt kaum ernstzunehmende Konkurrenz, das heißt er vereint vermutlich die meisten Fans von Weltraumsims auf sich. Jetzt überleg mal, wie die Situation aussehen würde, wenn sich wieder mehrere potente Mitbewerber in dem Feld bewegen würden. Es ist nicht davon auszugehen, dass die Zahl der Fans proportional mit der Zahl der Konkurrenten steigt.

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:19 #

Rettet die Mio!
Degradiert die Mille!

Lukewarm (unregistriert) 15. Juni 2013 - 11:28 #

Wir reden allerdings von einem Produkt, dass noch nicht einmal in die Alpha-Phase eingetreten ist. Wenn die potentiellen Käufer das fertige Produkt sehen, dann wird es mit den Vorbestellungen und Verkäufen abgehen. Siebenstellige Absatzzahlen im ersten Jahr. Ich verwette mindestens meine Aurora LX darauf.

Skeptiker (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:01 #

Fragt doch mal bei den Machern vom neuen
Tex Murphy - ebenfalls Kickstarter - nach, deren
Motion Capturing Bühne ist seit Monaten im Betrieb
und da das Spiel bald fertig werden sollte, ist die
Bühne vielleicht auch schon frei ...

GG-Anonymous (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:10 #

Und mich persönlich reizt das Spiel irgendwie immer weniger.

Fühl mich von diesen ganzen Nachrichten nicht wirklich angefixt, mir fehlen da irgendwie einfach die Ankündigungen von dem wirklich neuartigem in diesem Genre. Alles was ich bisher gelesen und gesehen habe wirkt irgendwie zu den meisten Teilen noch immer irgendwie ein bisschen altbacken.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 10. Juni 2013 - 22:12 #

Schaust du dir Wingman's Hangar an? Ich kann es dir bestens empfehlen. Und in Kürze: Hangar-Modul

GG-Anonymous (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:17 #

Eben genau deswegen sag ich das ja. Wo sind da die wirklichen Neuigkeiten die irgendwie bahnbrechend in diesem Genre sind? Bisher ist mir da nichts untergekommen was ich nicht in irgendeiner Art und Weise in anderen Spielen gesehen hätte. Aktuell ist alles was ich irgendwie gesehen habe, naja wenn ich es direkt sagen will, zusammengeklaut aus anderen Spielen.

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:23 #

zu retro? ^^

Ich find das, was zu sehen ist, alles sehr nett. Was mich aber nervt sind diese fiesen finanziellen Upgrades. Kaufe hier ein Schiff, da ne Düse, noch ein Logo.. usw. Ich hab das Ding gebackt, um ein komplettes Spiel zu bekommen und irgendwie komm ich mir als "Upgrade-Verweigerer" langsam so vor, als werde ich der einzige sein, der mit der Minimalgurke durchs All eiern wird.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 10. Juni 2013 - 22:30 #

Eine Düse? Bisher sind es seit Anfang doch nur optische Hüllenverkleidungen, halt Logos. Oder habe ich etwas verpasst?

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:43 #

Die Düse kommt noch! ^^

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 10. Juni 2013 - 22:34 #

Du bekommst doch mit Squadron 42 ein volles Spiel. Star Citizen ist wie in Privateer, jedes Schiff muss finanziert und hochgerüstet werden. Aber das alles nur in Ingame Credits. Kannst also keine extras mit RL Geld bezahlen. Wargaming geht ja nun auch von den Bezahlinhalten weg. Nur noch Credits soll mit RL Geld gekauft werden können.

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:41 #

Ich hab das nicht im Detail verfolgt, weil mir die wöchentlichen RSI-News zu umfangreich sind :) Aber da gabs doch Schiffe, die man für extra Echt-Geld kaufen konnte/sollte, wie die Aurora, damit man nicht mit der Standardgurke rumfliegt. Das "ingame verdienen" ist ja völlig OK, da hab ich gar nix gegen :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 10. Juni 2013 - 22:46 #

Die Jäger sind alle Ingame zu erreichen. Sind nicht exklusiv. Die Aurora ist das Anfangsschiff. Allerdings bekommst das auch erst nach ein paar Aufträgen bei NPC. Die Schiffspreise sind ca die Zeit, die man investieren muss um an die Jäger zu kommen. Die Korvette konnte am letzten Tag der Kampagne für 1000 Dollar kaufen. Das entspricht ca ein Jahr lang Aufträge in Star Citizen annehmen, bis man eisern gespart hat um an die Korvette zu kommen ;) Von Zerstörer und Kreuzern oder gar Trägern reden wir noch nichtmal.

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:50 #

Hm, na dann ist alles paletti :))) Ich muss mich echt mal durch die ganzen News wühlen... immerhin trage ich meine StarCitizen MemberCard immer bei mir, direkt neben Perso und Führerschein, falls mal einer danach fragt ^^

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 10. Juni 2013 - 22:53 #

Waaaas? Du hast sie schon?

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:59 #

Ja, die weisse Plastikkarte (hab keine Metall-Version). Kam vor ca. 2 Wochen als Brief mit Absender aus USA, aber Poststempel aus China.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 10. Juni 2013 - 23:04 #

*TILT*

....speechless...

eQuinOx (unregistriert) 10. Juni 2013 - 23:13 #

Um ganz genau zu sein, es war der 23. Mai. Siehe:
http://www.gamersglobal.de/news/69605/star-citizen-video-zum-hangar-modul#comment-836140

Ich hab mich so ziemlich am vorletzten Tag für die Karte registriert, bevor die Frist ablief. Vielleicht arbeiten sie sich ja rückwärts durch die Anmeldungen. Last come, first serve :)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 10. Juni 2013 - 23:09 #

SKANDAL

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 10. Juni 2013 - 22:27 #

Ich weiß nicht was du meinst. Vergleichen können wir da ja nur Weltraumspiele und die sind zurzeit (leider) dünn gesät. Nehmen wir die X-Serie, da kannst du von kleinen Schiffen bis hin zu großen Schiffen alles fliegen, handeln, Stationen bauen und Routen einrichten.

Nehmen wir das MMO Eve Online, dort gilt selbiges (nur komplexer wie der gesamte Wirtschaftskreislauf) plus großes Exploration-Feature, PvP für Freunde der Herausforderung. Leider gibt es da keine direkte Flugsteuerung.

Ältere richtungsweisende Titel in dem Genre liegen in den 90er zurück. Ich wüsste auf Anhieb jetzt kein Weltraumspiel, wo du nicht nur einen riesigen Träger fliegen, sondern auch begehen und mit (Spieler-)Crew und deren Schiffen bemannen kannst. Oder das Entern feindlicher Schiffe. Auch kenne ich aus keinem Weltraumspiel das Landen auf Planeten und die dortige Interaktion.

Die vielen Fragen der Community die ausführelich im Wingmans Hangar besprochen und beantwortet werden sind da sehr interessant. Ich gebe dir da ein Beispiel: Schäden am Schiff kannst du je nach Art nicht nur im Schiff, sondern auch außerhalb reparieren, in dem du hinaus gehst oder Roboter dafür hast. Es kommt da auf den Schaden selbst an.

Alles andere, was in anderen Spielen schon existiert, ist ja nicht schlecht. Das Rad soll ja nicht erfunden werden, sondern signifikant (!) weiterentwickelt werden. Ich verstehe den Frust wenn jedes Spiel nur einen kleinen Meilenstein mehr drauflegt - aber das ist hier nicht der Fall (es sei denn sämtliche Features würden gestrichen).

GG-Anonymous (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:53 #

"Ich wüsste auf Anhieb jetzt kein Weltraumspiel, wo du nicht nur einen riesigen Träger fliegen, sondern auch begehen und mit (Spieler-)Crew und deren Schiffen bemannen kannst"

Mir fallen da ehrlich gesagt gleich ein paar ein. Als "Vorreiter" muss ich da natürlich jeder Weltraumbasierende Mod für Unreal Tournament 2003 oder Battlefield 1942 nennen.
Wenn es Open-World MMO sein soll, dann bin ich mir da ziemlich sicher, dass das später auch noch in JumpGate eingeführt wurde. Ob das bei Star Wars Galaxies auch noch eingeführt wurde weiß ich nicht mehr, aber da wurde es zumindest angedacht, kann aber sein, dass es durch den Spielerschwund nach dem NGE verworfen wurde. Bei JumpGate bin ich mir aber ziemlich sicher, dass es das später noch gab. Wobei es die wesentlich größere Popularität eben doch eher in Battlefield und Unreal Tournament genoss.

"Oder das Entern feindlicher Schiffe. Auch kenne ich aus keinem Weltraumspiel das Landen auf Planeten und die dortige Interaktion."

Das ist ein ziemlich altes Ding. Erstmals eingesetzt 1997 in Parkan, verbessert im Nachfolger von 2006, Perfektioniert in The Precursors von 2008, was ja nebenbei noch ein umfangreiches RPG gewesen ist. Universal Combat darf ich da nicht vergessen, da war das ganze zusätzlich auch noch im Multiplayer möglich, wobei das tatsächlich den Wirtschaftsfaktor total links liegen ließ. Ich glaube zumindest Parkan II hatte ebenfalls einen Multiplayer, ist aber lange her als ich das das letzte Mal gespielt habe.

"Schäden am Schiff kannst du je nach Art nicht nur im Schiff, sondern auch außerhalb reparieren, in dem du hinaus gehst oder Roboter dafür hast. Es kommt da auf den Schaden selbst an."

Auch das gab es tatsächlich schon im Allerersten Parkan :).

Ich bin da nicht so sehr tief in diesem Genre drin, aber von diesen Spielen habe selbst ich gehört :). Die Experten auf Gamersglobal in diesem Genre wissen da sicherlich noch viel mehr aufzuzählen. Neu ist das alles zumindest für mich nicht, der ja immerhin doch den einen oder anderen Titel gespielt hat.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 11. Juni 2013 - 11:25 #

Und es reicht dir nicht als Neuerung, dass endlich ein Spiel all diese Punkte zusammenfasst? So richtig neue Sachen sind doch mittlerweile nur noch schwer zu erfinden.

Lukewarm (unregistriert) 15. Juni 2013 - 12:32 #

Und wer hat Space Sims groß gemacht, wer hat die "space trade sim" erfunden, bevor es Parkan gab? Die Antwort habe ich weiter unten gegeben.

Und war Parkan eine MMO-Sandbox mit einem dynamischen, lebendigen Universeum? Konntest du Parkan sowohl Online mit tausenden Spielern in einem persisteten Universum als auch auf einem privat gehosteten Server oder schlichtweg als Single Player spielen? Konntest du den Single Player und privat gehostete Universen modden? Konntest du das MMO-Universum mit eigenen Inhalten anreichern?

Ich finde deine Kritik ein wenig daneben. Star Citizen ist eine space-sim! Eine SIM! Simulation! Es ist nicht die Aufgabe einer Sim, deine Sinne mit einem kreativen Spielprinzip zu betören, sondern etwas zu simulieren, und zwar so umfassend und immersiv wie möglich.

Bei Simulationen geht es darum, diese zu erweitern. Eine umfassende Sim muss all das übernehmen was es zuvor bereits erreicht wurde, schlichtweg weil dies das Ziel einer Sim ist. Die Designer können nicht sagen "Hey, no ship repeairs! We already head that in a game 15 years ago, and we can't steal that feature!" weil dies dem Grundgedanken einer Simulation zu wieder läuft.

So, und jetzt die große Preisfrage: Zu allem was Star Citizen aus früheren Iterationen des Genres übernimmt - wobei das meiste davon von Chris Roberts und David Braben eingeführt wurde - setzt Star Citizen noch einen oben drauf? Und die Anwort ist "Ja verdammt nochmal!".

Du kannst in Star Citizen beinahe alles, was man von einem immersive Universum erwarten würde. Dein Avatar kann sogar permanenten Schaden nehmen oder sterben und sein Besitz einem Erben überlassen. Das persistente Universum kann mit user generated Content erweitert werden. Das Einzige was du nicht tun kannst ist, ganz auf Raumschiffe zu verzichten, aber selbst dieser Aspekt kippt mittlerweile.

Und da ist noch etwas, was vele Spiele zuvor nicht getan haben, und wenn sie getan haben, dann nicht diesem Umfang: Das Univerum reagiert auf deine Aktionen, und zwar sehr umfassend. Star Citizen ist nicht einfach ein neues Ballerspiel. Der Spieler ist eine echte Person in einem echten Universum, das sich stetig weiter entwickelt und eine echte Geschichte hast. Genau wie der Spieler. Ein Jahr nach dem Launch wird das Universum ein ganze anderes sein als zum Launch.

Nochmal: Eine Sim muss all das her beten, was andere Sims zuvor geleistet haben - und noch einen drauf setzen. Was Star Citizen einwandfrei leistet. Von daher ist dein Vorwurf sowohl falsch als auch unangebracht. Wenn du Innovationen willst, dann kauf dir eine Wii. Simulationen sind für Leute, die mit jeder neuen Iteration ein bisschen mehr Realismus und Immersion erwarten.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 15:02 #

Was heißt geklaut, es wurde doch am Anfang genau gesagt auf welche Space-Simulationen Star Citizen basieren wird. Und genau das ist doch was so viele dazu getrieben hat das Spiel überhaupt zu unterstützen. Das ganze "neue" was uns seit Jahren die Publisher präsentieren, ist meist schlechter als das was man schon vor 10 und mehr Jahren hatte. Viele Spieler scheinen sich aber auch nicht richtig Informiert zu haben, es gibt immer noch welche die denken SC ist ein Space-Shooter. Aber das Kämpfen nur ein Teil ist, wissen sie nicht. Schaut man sich Umfragen an, sieht man das nur für 30% das Kämpfen wichtig ist.

Aber dennoch wird es das eine oder andere geben was neu ist, zum Beispiel das Kapern andere Schiffe, das läuft dann Ego-Shooter like ab. Oder das man Fabriken besitzen kann in denen man Waren herstellt. Dafür aber Rohstoffe benötigt, die man selbst beschafft oder Missionen erstellt damit andere Spieler sie besorgen. Dann wird man Schiffe im Multiplayer fliegen können, "Flugzeugträger" gibt es die mehrere Flugzeuge tragen, z.B. die von Clan Mitgliedern. Es gibt schon das eine oder andere was neu in Space-Sim's ist. Und da werden sicher schon noch andere Sachen auftauchen.

Lukewarm (unregistriert) 15. Juni 2013 - 12:00 #

Du hast aber an irgendeiner Stelle in den letzten Woche und Monaten mit gekriegt, dass wir nicht über ein Spiel reden, dass nur noch drei Monate vom Release entfernt ist, sondern noch nicht einmal in die Alpha-Phase eingetreten ist?

Ein Spiel, bei dem die Spieler vom ersten Concept Art bis fertigen Produkt jeden Schritt der Entwicklung und tatsächlich mit den Entwicklern in einer ständigen Diskussion stehen, hat es (in diesem Maßstab) noch nicht gegeben!

Ein Spiel, bei dem die Spieler beinahe jede spielbare Iteration zwischen früher Alpha und fertigem Spiel spielen und mit Feedback unterstützen können, hat es (in diesem Maßstab) noch nicht gegeben!

Ein Spiel, in der man alles machen kann bis hin zur Eroberung von Cap-Ships in FPS-Boarding Scenarios, hat es in dieser Größenordnung noch nicht gegeben.

Ein Spiel mit einem dichten, lebendigem NPC-Universum, in dem Spieler nicht automatisch und zwangsläufig Helden sind und das auch ganz ohne Spieler existieren könnte, hat es in dieser Größenordnung noch nicht gegeben.

Ein Spiel dieser Größenordnung, dass durch user-generated Content wie Schiffe oder ganze Sternensysteme erweitert werden kann, hat es noch nicht gegeben.

Und der Detailgrad, den Star Citizen bieten wird, hat es in einer Produktion dieser Größe auch noch nicht gegeben.

Von wem soll Chris Roberts also geklaut haben? Wenn du jetzt EVE Online sagst, dann finde und haue ich dich (nein, das mache ich natürlich nicht).

Chris Roberts und David Braben haben dieses Genre entwickelt! Star Citizen geht unmittlebar auf Wing Commander Privateer zurück, ist aber kein einfacher Abklatsch, sondern um ein Vielaches größer, komplexer und immersiver. Star Citizen ist das Spiel von dem Chris Roberts stets geträumt hat und dem er sich über Wing Commander, Privateer und ein kleines bißchen auch über Freelancer angenähert hat.

Wenn überhaupt haben alle anderen von Chris Roberts geklaut, denn er ist einer beiden Miterfinder dieses Genres. Was wirfst du Chris Roberts also vor? Dass er kein zweites Katamari entwickelt, sondern den Next Gen-Prototypen eines Genres, das er in den letzten 20 Jahren ganz entscheidend geprägt hat?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 10. Juni 2013 - 22:17 #

Naja was erwarte ich?
Squadron 42 - Wing Commander mit anderer Storyline und (leider) FPS Einlagen.
Star Citizen - Privateer/Freelancer Online (soll aber auch offline mit NPCs gehen)
Damit hat er drei seiner Titel einfach neu aufgelegt. Ein Sky Citizen (Strike Commander like) wird nicht kommen. Er will keine Militärsimulationen machen ._. Er sagte im Strike Commander Special zum 20 jährigen das er sich auf SF weiter versteifen wird.

Name (unregistriert) 10. Juni 2013 - 22:32 #

Weltraum-Sims sind doch der Ursprung der First-Person-Shooter. ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 10. Juni 2013 - 22:36 #

Pfff...
Doom hat alles kaputt gemacht!!! Und Quake! Und Half Life!

Meine Worte im RSI Forum:

All meine Shooter weg und dafür bekomm ich X-Wing, Freespace, Freelancer und Wing Commander Teile in Massen. Change? Yes, I can!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11358 - 10. Juni 2013 - 22:57 #

Nichts gegen Quake!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33821 - 11. Juni 2013 - 9:24 #

Nichts gegen Half-Life!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 11. Juni 2013 - 1:13 #

Sollen sie halt nen Mix machen, einer muss sein Team per Raumschiff auf nem Planeten absetzen. Der Anflug artet in ner kleinen Weltraumschlacht aus und bei Erfolg dürfen die Jungs dann auf dem Planeten rumballern :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 11. Juni 2013 - 9:36 #

Da find ich das etzige besser ^^

Man kann bei großen Schiffen andocken und dann versuchen das Ding zu übernehmen. Ich würde da hingegen weiterhin Support vom Jäger aus geben und Schwachstellen beschießen um die Crew zu schwächen bzw. den Typen weiterhin abzulenken der die Laser bedient während das Boarding Tem den dann im Stuhl killen kann :D

Es soll ja auch die Möglichkeit geben, den eigenen Jäger zu verlassen und dann ala James Bond sich an den andern Jäger zu klemmen und dann im 1-1 Kampf dessen Jäger zu übernehmen ^^

HA! Dank lebenslanger Versicherung visier ich dann lieber das nächst größere Objekt an und RAMMING SPEED! Mein Jäger bekommt keiner!

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 11. Juni 2013 - 10:53 #

Kleinkram ;) - wir brauchen sowas: http://www.youtube.com/watch?v=MftSEu4vgg0

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11358 - 10. Juni 2013 - 22:17 #

Also ich freu mich :)

Labolg Sremag 12 Trollwächter - 1021 - 11. Juni 2013 - 6:28 #

ich drück die Daumen dass das Spiel wirklich, wirklich GUT wird!
ein Freelancer/Privateer nachfolger ist soo wichtig!

Sören der Tierfreund (unregistriert) 11. Juni 2013 - 6:38 #

Und wer soll es jetzt noch kaufen? ^^

McSpain 21 Motivator - 27019 - 11. Juni 2013 - 6:59 #

Da das Spiel auch Ingame-Käufe haben wird, reicht es schon wenn die Backer regelmäßig Geld reinwerfen um eine lange Lebensdauer zu garantieren. :)

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 11. Juni 2013 - 8:01 #

All diejenigen,denen eine Unterstützung bevoir das Spiel fertig ist entweder nicht geheuer ist und diejenigen, die eh stets den klassischen Weg gehen: Ab Release wenn sie dadurch vermehrt hören und die Mund zu Mund Propaganda. :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 11. Juni 2013 - 8:07 #

Dann kommen ja die Wertungen dazu oder gar ne Demo ;)

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 11. Juni 2013 - 8:46 #

Die kommende Alpha, beginnend mit dem Hangar-Modul, was sich step by step mehr aufbaut, ist ja schon eine kleine Demo dazu :) Lassen wir uns überraschen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 11. Juni 2013 - 10:54 #

In die Alpha kommen eben nicht alle rein. Ich werde mich erst um das Spiel kümmern, wenn es erschienen ist.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 15:07 #

Nun, alle die mehr $35 und mehr investiert haben, die haben Zugang zur Alpha und Beta. Aber viele werden höchstens mal rein schauen und bis zur Beta warten um sich mehr mit dem Spiel zu beschäftigen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21505 - 11. Juni 2013 - 15:17 #

Ich meine diejenigen, die keine enzigen Pfennig bisher für das Spiel ausgegeben haben, wo ich auch dazu zähle. Deswegen kann ich erst zum Release einschätzen, ob da Spiel etwas für mich ist.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 15:22 #

Ach so, dann ist klar das man es erst zum Release testen kann. Aber nicht vergessen das es ein Kauftitel ist, somit eh Geld investiert werden muss. Aber ich denken man wird es sicher auch so mal an testen können.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 11. Juni 2013 - 10:47 #

Ich habe schon jetzt über die enge Einbindung der Community meinen Spass mit dem Project und verfolge das Ganze sehr wohlwollend.
Das einzige mal das ich etwas geschluckt habe war vor ca. 2 Wochen. Kurz nachdem ich eine neue Folge von Wingman´s Hangar gesehen hatte, habe ich per Zufall einen alten Spieleveteranen-Podcast gesehen. Da hat Heinrich von einem lang zuzückliegenden Treffen mit Chris Roberts gesprochen. Ich weiss nicht mehr genau, ich glaube es war ein Vorbericht zu Privateer oder so. Jedenfalls hat Chris wohl ausschweifend darüber erzahlt, was alles ins Spiel soll und so weiter. Dann hat wohl irgendwann der Publisher die Reisleine gezogen weil die Angst hatten dass dass Spiel nie fertig wird. Als Heinrich das so erzählt hat, hatte ich einen Augenblick lang ein intensives Gefühl von déjà-vu. Ich dachte "Bau bloss keinen Scheiß Chris".

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 15:09 #

Also wie CIG die Community einbindet ist klasse, die legen die Messlatte für den "Kundenkontakt" verdammt hoch für andere Entwickler.

Lukewarm (unregistriert) 15. Juni 2013 - 12:52 #

Den Scheiß haben wohl eher die Publisher gebaut. Wobei auch verstehen kann, dass sie auf Einhaltung der Termine pochen müssen. Wie dem auch sei, dass Gute an Star Citizen ist, dass es modular ist. Irgendwas wird Anfang 2015 released werden, und es wird ein persistentes Universum. Und was noch an Features fehlt, wird nach und nach hinzu gefügt,

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 15:13 #

Wenn man bedenkt das in den letzten Wochen keine Aktion lief, ist es schon der Hammer das so $500.000 dazu gekommen sind. Eigentlich ist man eher davon ausgegangen das man die 10 Millionen beim 24 Stunden-Stream zum launch der neuen Webside knacken wird. Aber ich das es jetzt schon soweit ist, man sehen was dazukommt. Aber am meisten freue ich mich auf die Star Citizen Party in Köln.

Spezieh 18 Doppel-Voter - 9408 - 11. Juni 2013 - 16:57 #

Naja werden halt immer mal neue Leute drauf aufmerksam. Oder jemand wie ich der merkt, dass er nicht die ganze Zeit mit der Konstellation rumgurken will und sich noch was wendiges holt. Denke mal gibt viele Gründe warum das stetig steigt. Sind immerhin seit dem Screenshot in der News schonwieder 20000 dazugekommen.

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 11. Juni 2013 - 17:00 #

Schon richtig das immer mehr dazu kommen aber ohne eine Promotion Aktion gab es noch nie so eine Steigerung in nur 4 Wochen. Da wird der eine oder andere schon wegen der 10 Mil. Grenze noch was dazu gekauft haben.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 11. Juni 2013 - 19:11 #

Hier noch ein guter Tipp: https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0Ariqrruk80VHdHVMREsxRWkwTXg2Rlc3clE0a3RwaXc#gid=4

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit