E3 2013: Quantum Break von Remedy im Trailer

XOne
Bild von ChrisL
ChrisL 142230 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

10. Juni 2013 - 19:45 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Quantum Break ab 19,78 € bei Amazon.de kaufen.

Vor wenigen Minuten wurden auf der E3-Pressekonferenz von Microsoft erstmals bewegte Bilder zum kommenden Quantum Break gezeigt, das exklusiv für die Xbox One erscheinen wird. Inzwischen ist der unter diesen Zeilen eingebettete Trailer auch im offiziellen YouTube-Kanal des Entwicklers Remedy (unter anderem für Alan Wake und Max Payne 2 verantwortlich) zu finden.

Wie bei Ankündigungen neuer Spiele fast schon üblich, enthält die Beschreibung des Videos mehrere Superlative: Demnach soll mit Quantum Break „die Grenze zwischen Spiel und Fernsehen verwischt“ und euch „revolutionäre Unterhaltung" geboten werden.

Anhand des Trailers wird euch erstmals der Protagonist Jack Joyce präsentiert, der einen Überlebenden eines fehlgeschlagenen Wissenschaftsexperiments darstellt. Durch die gezeigte Szene wird deutlich, dass wohl auch die Manipulation der Zeit eine große Rolle spielen wird. Nach Aussage von Remedys Creative Director Sam Lake handelt es sich bei der Präsentation nicht um CGI-, sondern um auf der Konsole live berechnete Szenen.

Video:

Keksus 21 Motivator - 25101 - 10. Juni 2013 - 19:52 #

Nett. ich freu mich drauf, wenns dann für PC kommt. Und sein wir mal ehrlich: Das Ding bleibt nicht ewig XBox-exklusiv.

Name (unregistriert) 10. Juni 2013 - 19:54 #

Vermutlich lang genug, Microsoft ist Gesellschafter bei Remedy.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95793 - 10. Juni 2013 - 20:08 #

Macht nix, wenn man Geduld hat ;).

GG-Anonymous (unregistriert) 10. Juni 2013 - 20:10 #

Dafür ist Microsoft aber auch am PC stark vertreten und dort haben die das Problem, dass denen mittlerweile viele Gamer von Windows abwandern. Um die Marke Windows zu stärken, muss da also auch das eine oder andere Spielchen kommen :)

Keksus 21 Motivator - 25101 - 10. Juni 2013 - 20:14 #

Auf Alan Wake konnt ich auch warten.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 11. Juni 2013 - 9:24 #

Genau das :)

oojope 15 Kenner - 3028 - 10. Juni 2013 - 21:16 #

Einer der wenigen Titel, die mein Interesse an der XBOX One geweckt haben, ohne wirklich viel zu zeigen. Aber das reicht leider nicht :/

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36729 - 10. Juni 2013 - 21:33 #

Das ist kein echtes Remedy-Spiel, wenn der Name des Hauptcharakters kein Wortspiel enthält und nicht gleichzeitig Titel des Spiels ist! ;-)

Im Ernst, sieht sehr edel aus, aber ich hab grad erst die beiden Alan Wakes bei Steam gekauft. Bis ich die gespielt habe, ist das Ding hier auch für PC angekündigt. :-)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 11. Juni 2013 - 1:20 #

Ganz intressant aber für das Spiel ol ich mir keine One.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)