John Carmack über weiteren Linux-Support von id Software

Bild von Ben
Ben 1745 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

22. Juli 2009 - 13:00 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

id Softwares John Carmack äußerte sich in einer Antwort auf die Frage eines Linuxgames.com-Lesers bezüglich Portierungen aktueller Spiele auf Linux. Er hält es für unwahrscheinlich, dass Linux-Nutzer eine Portierung des aktuellen Wolfenstein-Titels bekommen werden, da das Spiel von Raven entwickelt wurde und Activision als Publisher keine näheren Pläne im Bezug auf eine Linux-Portierung habe.

Ebenfalls ungewiss ist eine Unterstützung des Open-Source-OS bei den geplanten Titel, die auf der idTech 5-Engine basieren. Allerdings sei eine Linux-Portierung nicht vollkommen ausgeschlossen. Carmack hält es für wenig schwierig, die Engine auf dem binären Nvidia-Treibern laufen zu lassen, schätzt jedoch den Aufwand, auch weitere OpenGL-Treiber zu unterstützen und zu einer akzeptablen Performance zu bringen, für ein zu kostspieliges Unterfangen ein. Insbesondere davon betroffen wären Rage sowie der vierte Teil der Doom-Reihe.

Was das genau für die Zukunft von Linux-Support aus dem Hause id Software bedeutet, und welche Rolle ZeniMax Media hierbei spielt, ist unbekannt. Die texanische Software-Schmiede wurde vor kurzem vom ZeniMax Media aufgekauft, soll aber weiterhin unabhängig agieren dürfen. id Software zeichnete sich bislang darin aus, dass sie vielen ihrer Spiele eine native Linux-Portierung spendierten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit