GeoGuessr: Geographiequiz mit Streetview

Browser
Bild von Vampiro
Vampiro 30535 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

6. Juni 2013 - 9:43 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

GeoGuessr ist ein "chromeexperiment" von Anton Wallén. Das Spiel läuft vollständig im Browser. Der Spieler findet sich bei Spielstart in einer GoogleStreetview Umgebung wieder und muss erkennen, wo er sich befindet. Fortbewegung ist dabei ein wichtiges Spielelement. Hinweise auf den Ort bieten etwa Straßenschilder, die Landschaft oder die Seite, auf der Autos fahren. Meint man die Umgebung erkannt zu haben, klickt man die Position auf einer Google Weltkarte an und bestätigt sie. Man erfährt sodann, wo sich der Ort tatsächlich befindet und erhält, abhängig von der Distanz zum geratenen Ort auf der Karte, Punkte.

Insgesamt fünf Mal muss man versuchen, den richtigen Ort auf der Karte zu finden. Danach könnt ihr euer Ergebnis nicht nur in sozialen Netzwerken teilen, sondern auch Freunde herausfordern. Dazu müsst ihr nur einen Link verschicken, den ihr nach Abschluss der Runde bekommt. Gespielt wird dann die gleiche Abfolge der Orte, was einen direkten Vergleich ermöglicht. Das wirkt dann fast wie ein zeitversetztes "Wo liegt was?" bei Schlag den Raab. Das Spiel scheint zwar auf den ersten Blick simpel, macht aber Spaß und könnte ein angenehmer Snack für die Mittagspause sein. Außerdem gibt es einen kleinen Einblick, wie es an anderen Orten aussieht.

Den Link zum Spiel findet ihr in der Quellenangabe.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 6. Juni 2013 - 9:57 #

Ich spiel es zu hause auf jeden Fall mal an!

Vampiro 21 Motivator - P - 30535 - 6. Juni 2013 - 10:04 #

Es ist auf jeden Fall ziemlich lustig, und gar nicht so einfach :-) Die Bilder sind auch teilweise einfach schön anzuschauen. Wenn man pro Bild ein wenig Zeit verwendet, um Hinweise auf den Ort zu entdecken, kann man es sogar ordentlich schaffen, oder ist hinterher überrascht, wie daneben man doch lag ;-)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 6. Juni 2013 - 10:05 #

Erste Frage und ich werde vor diesen häßlichen Schwimmreifen in München geparkt. Direkt verschissen, dass Spiel. ^^

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 6. Juni 2013 - 10:09 #

Hahaha!

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 6. Juni 2013 - 10:21 #

LOL, der ist doch hübsch! Nicht so hübsch wie der BMW-Vierzylinder, obwohl ihre 6-pack wesentlich besser sind, aber schön isse doch! :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73385 - 6. Juni 2013 - 10:10 #

Auf die Idee kommen die jetzt erst? Pah! Unsere schlauen GG-User waren da schneller ^^:

http://www.gamersglobal.de/forum/59719/forenspiel-wo-liegt-das

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 6. Juni 2013 - 10:35 #

Schönes Spiel, leider schwankt der Schwierigkeitsgrad naturgemäß sehr stark zwischen den Aufnahmen. Manchmal landet man mitten im Nirgendwo auf einer Straße, manchmal direkt neben Richtungsschildern.
Das Weiterfahren sollte man aber der Vergleichbarkeit halber abschaffen, sonst haben geduldige Klicker spätestens beim nächsten Ortsschild gewonnen.

Anonhans (unregistriert) 6. Juni 2013 - 12:42 #

Denn müsste man aber auch dafür sorgen, dass man ohne sich zu bewegen zumindest kleine Hinweise finden kann. Ist sonst verdammt schwer, rauszufinden, ob man in Australien oder in Südafrika in der Pampa gelandet ist.
Ich finde grade den Aspekt besonders ansprechend, dass man in einen Ort auch mal ne halbe Stunde Detektivarbeit reinstecken kann, um selbst ne Kreuzung mitten in Australien auf 100m genau zu bestimmen. Ist natürlich gerne auch mal langweilig, weil es da nicht besonders viel zu sehen gibt, aber dafür kann man denn vielleicht danach nen Örtchen in Südspanien erkunden.
Wäre man immer nur auf einen festen Punkt beschränkt, würde das den ganzen Erkundungsspaß nehmen und ich glaube, dass das der eigentliche Sinn der Sache ist. Hab mir inzwischen schon ne Menge Orte auf der Welt genauer angeschaut (manchmal sogar viel länger als nötig), die ich wahrscheinlich sonst niemals zu Gesicht bekommen hätte.
Wenn man sich mit anderen messen möchte, kann man ja Zeitbeschränkungen ausmachen. Wenn denn alle einigermaßen ehrlich sind, klappt das auch :) Ich empfehle auch, aufs googlen zu verzichten. Ich denke auch, dass so ne Time-Trial Geschichte noch eingebaut wird. Entweder mit Zeitbeschränkung oder mehr Punkte, je schneller man ist. Ist ja noch nen sehr junges Projekt, das momentan auch weiterentwickelt wird.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 6. Juni 2013 - 12:55 #

Australien vs. Südafrika finde ich wirklich schwer, und es ist auch noch verdammt weit entfernt :)
Kommst du dann ohne Google auf die 100m, weil du jede kleine Ortschaft in Australien kennst? Oder suchst du so lange auf der Weltkarte oben links, bis du den Ort dann hast? Dort den Zoom einzuschränken wäre eine weitere Option, so dass es selbst bei bekannten Ortsnamen nicht mehr so einfach wird.

Ich denke für einen Eindruck der Landschaft reicht auch eine Stelle meistens aus. Und ein bisschen Bewegung, beispielsweise bis zur Vorderseite des Straßenschilds, kann ja auch erlaubt bleiben. Und ich finde primär die Eindrücke aus der Landschaft interessant, auf welcher Straßenkreuzung man nun genau gelandet ist, ist sekundär (wobei es ja nichtmal Straßen sein müssen, ich bin auch schon auf einem chinesischen Hinterhof rausgekommen).

Anonhans (unregistriert) 6. Juni 2013 - 15:21 #

Bei der Kreuzung mitten im Australischen Outback gehörte ein bisschen Glück dazu. Auf den Straßenschilder stehen oft die Nummern von Highways (keine Ahnung, wie die in Australien heißen^^) etc, wie bei unseren Bundesstraßen und Autobahnen. Wenn man ne Kreuzung findet, wo sich zwei solcher Straßen schneiden und man genug Geduld hat oder die jeweiligen Straßen zufällig schnell auf der Karte findet, hat man nen genauen Punkt, von dem aus man dann den Startort ableiten kann.
Sowas kann unter Umständen natürlich ne ganze Weile dauern. Oft muss man sich ja erstmal minutelang die Straße entlang klicken, bis man überhaupt mal sowas wie nen Straßenschild findet. Die Startpunkte so zu wählen, dass man garantiert in nem bestimmten Umkreis Hinweise findet, stell ich mir verdammt zeitaufwändig vor.
Es gibt inzwischen auf jeden Fall einige Lets Player, die sich Regeln wie nicht auf der Karte zoomen oder nicht bewegen selber auferlegen bzw. von Zsuchauern vorschlagen lassen. Solche optionalen Regeln einzubauen kann eigentlich nicht besonders kompliziert sein. Ich rechne damit, dass das Spiel in der Hinsicht noch weiter ausgebaut wird.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 6. Juni 2013 - 19:15 #

Alleine die Tatsache, dass es davon Let's Plays gibt finde ich seltsam. Habs mal bei Fränkel angeschaut, da machen es seine und Mones Kommentare noch etwas wett, aber im Grunde ist es gähnend langweilig.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 6. Juni 2013 - 11:04 #

Werde ich auf jeden Fall anspielen, genau mein Geschmack :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33731 - 6. Juni 2013 - 12:07 #

Gibt es aber auch schon ein paar Wochen, oder?
http://xkcd.com/1214/

justFaked 16 Übertalent - 4265 - 6. Juni 2013 - 12:15 #

Nette Beschäftigung für zwischendurch :D

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 6. Juni 2013 - 12:42 #

Spiele ich schon seit 2 Wochen, ist sehr sehr cool. Mein Rekord sind 18k, meine Freundin schafft 26k...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit