Shadow of the Eternals: Crowdfunding "unterbrochen"

PC WiiU
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

5. Juni 2013 - 9:47 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Am 6. Mai startete Precursor Games auf seiner eigenen Website eine Crowdfunding-Kampagne für das Projekt Shadow of the Eternals, einen Nachfolger im Geiste des Gamecube-Klassikers Eternal Darkness - Sanity's Requiem. Eine Woche später folgte eine entsprechende Kickstarter-Kampagne, weil die Unterstützung weit über den Erwartungen des Entwicklers lag und aufgrund der hohen Nachfrage. Um die Pilotfolge von insgesamt 12 Episoden entwickeln zu können, sollten 1,5 Millionen US-Dollar eingenommen werden.

Doch nun hat CEO Paul Caporicci verkündet, dass beide Kampagnen an diesem Donnerstag, den 6. Juni, abgebrochen und von der jeweiligen Seite heruntergenommen werden – eigentlich wären sie noch bis zum 19. Juni gelaufen. Insgesamt sind bisher 284.636 US-Dollar zusammengekommen, davon entfielen 127.066 US-Dollar auf Kickstarter. Allerdings steht dieser "Rückzug im Lichte neuer aufregender Möglichkeiten, die das Spiel besser machen werden" als Precursor Games es sich vorgestellt hat, so Caporicci. Deshalb sollen die Kampagnen "in ein paar kurzen Wochen" wieder an den Start gehen; inklusive der neuen Entwicklungen. Die komplette Stellungnahme von Caporicci findet ihr als neuestes Update auf der Kickstarter-Seite, die ihr über die Quellen erreicht.

Mit den "neuen aufregenden Entwicklungen" könnten beispielsweise Umsetzungen für weitere Plattformen, neben den bisher genannten PC und WiiU, gemeint sein, um das Zielpublikum zu vergrößern und auf diese Weise die angepeilte Summe zu erreichen. Wir halten euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 5. Juni 2013 - 9:57 #

Eternal Darkness war für mich damals ein Kaufgrund für den GC, daher würde ich natürlich sehr gerne einen Nachfolger davon sehen. Gibt inzwischen bestimmt auch eine Menge Leute, die ED nicht kennen und die man gut mit Meldungen wie "Deine Festplatte wird jetzt formatiert" erschrecken könnte ;-)

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1450 - 5. Juni 2013 - 10:04 #

hauptsache es kommt nach dark corners of the earth wieder einmal eine sich halbwegs authentische lovecraft versoftung daher ;) unverständlich, wieso bisher nur eine handvoll spiele die wirklich grandiosen vorlagen aufgegriffen haben...mehr lovecraft bitte!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14535 - 5. Juni 2013 - 10:06 #

Hmm, also diese "aufregenden Möglichkeiten" müssen schon wirklich gut sein, um die Leute wieder ranzulocken. Dieses Hin und Her bei der Finanzierung wirkt ja nicht unbedingt sehr vertrauenserweckend... auch wenn das Spiel an sich ganz gut klingt. Mal schauen, was das am Ende noch wird...

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2245 - 5. Juni 2013 - 10:12 #

"Eine Woche später folgte eine entsprechende Kickstarter-Kampagne, weil die Unterstützung weit über den Erwartungen des Entwicklers lag und aufgrund der hohen Nachfrage."

Muahaha, ja ich erinnere mich. Zu diesem Zeitpunkt waren auf der eigenen Website gerade mal ein paar kümmerlich Dollar zusammengekommen, von wegen "hohe Nachfrage". Das war nichts weiter als bitterer Galgenhumor.

Und auch jetzt wird das Ganze mit Sicherheit nur abgebrochen, weil offensichtlich ist, dass die erwartete Summe nie und nimmer zusammenkommt. Ich bin ja großer Crowdfunding-Fan, aber die Aussagen von Precursor Games sind schon reichlich lächerlich, fast schon Comedy pur. :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33835 - 6. Juni 2013 - 10:12 #

Finde ich auch eine sehr merkwürdige Aussage, wenn man noch nicht mal 0,3 von 1,5 Mio. zusammen hat... Für mich klingt das, als hätten sie andere Finanzierungsmethoden gefunden und würden vielleicht das Crowdfunding-Ziel runterschrauben. Scheint auch nötig zu sein.

IhrName (unregistriert) 5. Juni 2013 - 10:15 #

Und dann kommt's: Better mit Kinect - jetzt auch für PC trollolololol

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 5. Juni 2013 - 11:34 #

"weil die Unterstützung weit über den Erwartungen des Entwicklers lag und aufgrund der hohen Nachfrage."

Loooooool.
Deshalb waren sie ewig weit von ihrem Ziel entfernt, weil die Nachfrage und unterstützung so hoch war :D
Ach Leute selbst bei offensichtlichen lügen sie noch, wie schön... wer einmal lügt...

Grinzerator (unregistriert) 5. Juni 2013 - 12:19 #

Ihre beste Möglichkeit, um ihr Ziel zu erreichen, wäre wohl erstmal Denis Dyack zu feuern, dem einfach niemand mehr vertraut und dementsprechend auch kein Geld geben will.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Action
Action-Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Precursor Games
Precursor Games
Auf Eis gelegt
Link
0.0
PCWiiU