Windows 8: Microsoft senkt Preise für Hersteller drastisch

Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

3. Juni 2013 - 16:21 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Laut einem Bericht des Wall Street Journal hat Microsoft die Preise für Windows 8 und Office um bis zu zwei Drittel gesenkt – für Hersteller von Tablets und Touchscreen-Notebooks. So will das Unternehmen erreichen, dass entsprechende 8-Zoll-Tablets für 199 US-Dollar erhältlich sind und die Touchscreen-Notebooks für 300 anstatt ungefähr 700 US-Dollar. Auf einer Investorenkonferenz letzter Woche sagte Chief Operating Officer Kevin Turner:

Die Realität ist so, dass das Ökosystem der Branche sich selbst neu erfinden muss.

Zudem hatte Acer auf der Computex in Taiwan das Iconia W3 vorgestellt: Das erste 8-Zoll-Tablet des Konzerns, das Windows in der Vollversion als Betriebssystem verwendet. Es soll noch in diesem Monat erscheinen und Office in der Home-and-Student-Variante ist vorinstalliert. Ansonsten bringt es 540 Gramm auf die Waage und die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit bis zu acht Stunden angegeben. Die 32 Gigabyte-Version wird 330 Euro kosten, das 64 Gigabyte-Modell 380 Euro. Als Zubehör ist zusätzlich eine spezielle Bluetooth-Tastatur für 70 Euro erhältlich. Folglich bleibt Acer seiner Linie treu und sieht weiterhin keinen Wert darin, Hardware für die aktuelle Windows-RT-Version zu entwickeln.

Außerdem plant CEO Steve Ballmer eine umfassende Restrukturierung von Microsoft, um ein "Geräte-und-Dienste-Unternehmen" zu werden. Im Zuge dessen sollen die drei Manager Satya Nadella (President of Microsoft Corporation's Server und Tools Business), Tony Bates (President der Skype Communications) und Don Mattrick (President of the Interactive Entertainment Business) mehr Kompetenzen erhalten. Bereits im Oktober 2012 hatte Ballmer die Aktionäre über derartige Pläne informiert.

joker0222 28 Endgamer - - 100763 - 3. Juni 2013 - 16:30 #

"Touchscreen-Notebooks für 300 anstatt ungefähr 700 US-Dollar"

Mir erscheint dieser Preisverfall nur wegen einer billigeren Windowsversion ja ziemlich drastisch.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 3. Juni 2013 - 16:37 #

Das habe ich mir auch gedacht. Kommt wahrscheinlich auf den Umfang der Version und des Office-Pakets an. Da können schnell große Summen zusammekommen. Aber trotzdem ein krasser Unterschied...

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2273 - 3. Juni 2013 - 16:51 #

Ich könnte mir vorstellen, dass es sich nun vieleicht eher lohnt auf die Billigschiene zu setzen. Wenn das Betriebsystem und vieleicht Office als Kernbereiche einen sehr hohen Prozentsatz des Kaufpreises ausmachen, lohnt es sich unter Umständen weniger mit Billigteilen den Preiskampf einzuleiten.

kurz als Beispiel (Zahlen rein fiktiv):

Wenn für das Softwarepacket vorher 100 Dollar veranschlagt werden mussten, lohnt es sich für den Herrsteller wohl kaum die Hardware für 100 Dollar zusammen zuschrauben. Mit allem drum und dran (eigener Profit, Kosten der Entwicklung, Händlermargen usw.) kommt man dann doch wieder auf einen Preis für 300 Dollar, hätte aber minderwertige Technik verbaut. Dann lieber nochmal 100$ in die Technik investiert (und damit doppelt so viel!), aber nur 1/3 Preiserhöhung beim Endkunden. Also dann wären es 400$.

Jetzt könnte man die Software für 20$ haben und dann lohnt es sich schon über die 100$ Hardware nachzudenken. Kostenpunkt dann 120$, Endkundenpreis 200$.

Oder anders: Es lohnt wahrscheinlich nicht Premiumpreis-Software in ein low-budget-Gerät zubauen.

Ich hoffe ihr versteht, was ich meine.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3776 - 3. Juni 2013 - 17:56 #

>Es lohnt wahrscheinlich nicht Premiumpreis-Software in ein low-budget-Gerät zubauen.

Der Satz hätte es eigentlich getan. :D
Ansonsten bin ich völlig bei dir.

Triton 16 Übertalent - P - 5794 - 3. Juni 2013 - 16:51 #

Das ist mir auch als erstes aufgefallen. Die Lizenzen müssen ja verdammt hoch gewesen sein. Aber mal schauen wie sich die Preise von Windows 8 für die normalen Kunden ändern. Aber ein neuer Rechner ist eh erst für Mitte / Ende 2014 geplant.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. Juni 2013 - 18:42 #

Darüber bin ich auch gleich gestolpert.

Wird so oder so nicht geschehen. Wenn ich da an die ersten News zurückdenke, was Win RT bzw. Win 8 Tablets bzw Surface und Surface Pro kosten sollten. Da war auch von 300 Euro bzw. 400 für Pro die Rede. Was draus geworden ist wissen wir ja.

Außerdem hat sich da einer total verquatscht, bzw. Wunschdenken geäußert. Die Geräte kosten nach Klasse und nicht nach OS. Nur weil die Hersteller das OS günstiger kriegen, werden die jetzt keine Ultrabook / Tablet Hybriden zum Preis normaler Tablets auf den Markt schmeißen. Die wollen schließlich ihre Tablets und Notebooks weiterhin verkaufen.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69683 - 3. Juni 2013 - 16:31 #

Mal schauen ob sich dann wirklich die Preise für den Endverbraucher reduzieren!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51317 - 3. Juni 2013 - 19:34 #

das ist doch das wichtigste ;-)

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 3. Juni 2013 - 16:36 #

preise sind schon wichtig, aber was nützt es mir, wenn windows 8 (insbesondere rt) totaler murks bleibt? microsoft soll untergehen. meine meingung.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 3. Juni 2013 - 16:47 #

Da geht MS die Düse, weil sie auf einem neuen Markt marginalisiert werden und schon bekommt man angemessenere Preise. :D

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 3. Juni 2013 - 16:57 #

Mein 10 Zoll-Android-Tablet hat mich 299€ gekostet, mehr würde ich für ein Gerät auch nicht ausgeben, dass darauf ausgelegt ist ungefähr alle 3 Jahre ausgetauscht zu werden. Mit einem Preis von 199€ für ein Tablet, könnte Microsoft tatsächlich eine Menge Marktanteile gegenüber Apple und Google gewinnen, bin schon sehr gespannt wie sich das in den nächsten Jahren entwickeln wird.

Wenn Microsoft dann zu einem Geräte- und Dienste-Unternehmen werden will, ist dass dann der Anfang vom Ende für klassische Desktop-Windows-Versionen? Gibt es Windows in Zukunft dann nur noch im Zusammenhang mit dem Kauf eines Komplett-PCs?

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 3. Juni 2013 - 17:28 #

7-8 Zoll-Geräte für 200€ gibts doch schon einige. Das wär jetzt auch nicht so der nie dagewesene Knaller.

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 3. Juni 2013 - 17:32 #

Klar gibt es da einige, aber die wenigsten schalten massive Werbung für ihre Produkte wie Microsoft. Wenn ich groß Werbung sehe, dann von Apple, Microsoft, Amazon und Google für Chrome, aber nicht für Android. Die Chromebooks von Google verkaufen sich auch ohne die Preissenkung von Microsoft schlechter als Tablets mit Windows RT.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 3. Juni 2013 - 17:53 #

Also das Nexus 7 war eigentlich überall vertreten medial.

Cohen 16 Übertalent - 4546 - 3. Juni 2013 - 18:23 #

Samsung schaltet mehr Werbung als Microsoft, Apple und sämtliche weitere Konkurrenten zusammen:
http://www.go2android.de/samsung-ubertrifft-sie-alle-werbebudget-riesigen-ausmases/

Und das anscheinend mit Erfolg, viele bringen Android nur noch mit Samsung in Verbindung. Die Galaxy Tabs sollen sich bei den Android-Tablets am besten verkaufen, auch wenn sie mMn ein schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis als die Nexus- und Asus-Tablets bieten.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3288 - 3. Juni 2013 - 19:41 #

Schon komisch, ging bei mir anscheind völlig unter.
Liegt aber ggf. auch daran das ich eigendlich immer bei dem Galaxy lande wenn ich mir ein neues Smartphone aussuche.
Mein Tablet ist das 16GB Acer Iconia B1 (für mich das beste P/L Tablet März/ April 2013)

Windows-RT-Version?
Nach den anderen Beiträgen habe ich damit nicht wirklich was verpasst..

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 3. Juni 2013 - 17:05 #

Wenn Microsoft auch endlich mal andere Zahlungsmethoden neben der Kreditkarte zulassen würde, würde es sicher mehr Leute geben die für Apps Geld ausgeben und es würden mehr davon für Windows Phones und Tablets erscheinen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21920 - 3. Juni 2013 - 17:08 #

Man kann doch mittlerweile mit PayPal bezahlen?!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 3. Juni 2013 - 17:29 #

Auf der Xbox Seite schon, auf der Windows Phone Seite leider nicht.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 3. Juni 2013 - 17:31 #

LOL. Das ist *so* typisch Microsoft.

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 3. Juni 2013 - 17:17 #

Kreditkarte ist schon sinnvoll, denn mal wieder ist in Europa hauptsächlich Deutschland das Land dass am meisten hinterher hinkt. Aber die Guthaben-Karten werden sicherlich auch bald kommen.

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 3. Juni 2013 - 17:49 #

wieso hinkt? und warum mal wieder?

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 3. Juni 2013 - 17:56 #

Weil der Verbreitungsgrad lange nicht so groß ist, wie in anderen europäischen Ländern oder gar in Amerika. "Mal wieder" im Vergleich mit anderen europäischen Ländern, wie z.B. beim DSL-Ausbau, Fachkräfte, Smartphone-Verbreitung, Gleichberechtigung im Lohnbereich usw.

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 3. Juni 2013 - 18:01 #

Kannst ja auswandern: Sozialversicherung, Waffenruhe/Sicherheit, Gesundheitswesen steht dagegen

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 4. Juni 2013 - 8:43 #

Was hat denn das das Gesundheitswesen mit dem Ausbau von DSL und der Verbreitung von Kreditkarten zu tun? Das Gesundheitswesen in Deutschland übrigens solange gut, wie man gesund ist. Die richtigen Probleme bekommt man erst, wenn man krank ist.

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 4. Juni 2013 - 8:50 #

Kannst ja gerne mal in anderen Ländern krankwerden und vergleichen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 4. Juni 2013 - 8:57 #

In Deutschland krank werden reicht schon. Krankengeldzahlungen eingestellt, Elektro-Rollstuhl monatelang verweigert, stationäres Sauerstoffgerät ohne die Möglichkeit damit rauszugehen, wichtige Medikamente zum Weg zur Transplantation müssen selbst bezahlt werden, Pflegedienst stellt keine Pflegehandschuhe... Aber Hauptsache auf dem Papier ist das Gesundheitswesen toll.

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 4. Juni 2013 - 9:08 #

Scheint immer noch besser als anderlands zu sein ...

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 4. Juni 2013 - 9:16 #

Besser als in Timbuktu, schlechter als in Schweden. Ist wirklich eine Errungenschaft auf die man Stolz sein kann...

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 4. Juni 2013 - 9:21 #

dann auf nach Schweden,
höhere Preise
höhere Mehrwertsteuer inklusive
mehr (!) Buerokratie

Gesundheitssystem besser ...
wait: http://www.pflegewiki.de/wiki/Gesundheitssystem_Schweden

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 4. Juni 2013 - 9:32 #

Das einzige was in Schweden wirklich schlechter ist, ist die zahnärztliche Versorgung. Lange Wartezeiten hat man auch hier, wenn man Kassenpatienten ist.

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 4. Juni 2013 - 9:38 #

Wenn Du das meinst: und Tschuess!

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 4. Juni 2013 - 9:41 #

Ich muss ja nicht auswandern, ich habe ja eine Kreditkarte. ;-)

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 4. Juni 2013 - 10:06 #

Daran nehme ich keinen Anstoss :-)

Am "mal wieder" schon

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. Juni 2013 - 18:34 #

Andere Länder haben ja auch keine EC Karten ...

Wie oft wollte ich hierzulande schon mit Kreditkarte bezahlen. Wird doch nur in wenigen Geschäften überhaupt akzeptiert. Sogar Restaurants nehmen lieber EC Karten und verweigern oft die Kreditkarte. Sogar schon erlebt, dass die nur Bar akzeptiert haben, hat wohl was mit der Steuer zu tun ... ein Schelm, wer böses denkt.

Also in D. braucht man nun wirklich keine Kreditkarte ...

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 3. Juni 2013 - 19:45 #

Blödsinn. Jede Transaktion kostet den Händler, die er in der Regel nicht auf den Kunden umlegen darf.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. Juni 2013 - 20:41 #

Auch deswegen wollen viele lieber Bares sehen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21920 - 4. Juni 2013 - 15:05 #

Wobei die Kosten für Bargeld auch nicht zu verachten sind ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21920 - 4. Juni 2013 - 15:07 #

Ich war sehr schockiert, dass man nichtmal im Media Markt mit Kreditkarte zahlen kann. Aber gut, habs dann halt online gekauft, eh bequemer...

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 5. Juni 2013 - 11:00 #

Ging mir genauso. Seitdem gehe ich nicht mehr zu Media Markt/Saturn, sondern nutze lieber Amazon.

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 4. Juni 2013 - 20:17 #

und spricht der verbreitungsgrad nun für oder gegen deutschland? ich mein steht ne kreditkarte für sozialen wohlstand in dtl? hat man irgendwelche einschränkungen ohne und vorteile mit? wozu, gerade in amerika, kredikarten verwendet werden und wie das teils abläuft ist dir bewusst? man sollte froh sein, das es hier nicht so aussieht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27708 - 5. Juni 2013 - 10:58 #

Ich hätte eher Nachteile ohne eine Kreditkarte, da es einfacher ist bei einigen Käufen mal eben die Kartennummer zu zücken, anstatt auf alternative Zahlungsmethoden zurückzugreifen. Hotel buchen, Merchandising von ausländischen Bands bestellen, Konzertkarten kaufen, Bahntickets kaufen, Spiele im PSN oder eShop kaufen usw. ist mit einer Kreditkarte überhaupt kein Problem mehr. Das hat nichts mit sozialen Wohlstand, sondern einem möglichst stressfreien Leben zu tun.

Eine Kreditkarte kann man übrigens mit einem Limit versehen lassen und vereinbaren, dass der Betrag monatlich vom Girokonto abgebucht wird, ohne die Möglichkeit zu haben etwas auf Raten zu kaufen. Nur weil in deinen Augen die Menschen, insbesondere in den USA, anscheinend nicht verantwortungsvoll mit Geld umgehen können, würde ich niemals auf die Vorteile verzichten wollen, die eine Kreditkarte bietet. Ich kann nämlich verantwortungsvoll mit Geld umgehen, genauso wie viele Millionen weitere, die eine Kreditkarte besitzen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10814 - 5. Juni 2013 - 12:47 #

Die meisten KK sind doch inzwischen eh Debitkarten ...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 3. Juni 2013 - 18:13 #

Na ja, andere Unternehmen schaffen es ja auch verschiedene Zahlungsmöglichkeiten anzubieten.

Sparnix 13 Koop-Gamer - 1342 - 3. Juni 2013 - 17:18 #

Die sollen lieber mal Windows Phone flicken.

mihawk 19 Megatalent - P - 13320 - 3. Juni 2013 - 17:42 #

*facepalm* Was ICH da jetzt grad gelesen hab ...

Thomas_de_Ville 14 Komm-Experte - 1861 - 3. Juni 2013 - 17:45 #

Ohne Worte....

Nokrahs 16 Übertalent - 5811 - 3. Juni 2013 - 17:58 #

Da liegen wohl irgendwelche Geräte wie Blei im Regal.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 3. Juni 2013 - 18:02 #

Windows ist aus der Sicht der meisten Käufer halt so sexy wie Karohemd und Stricksocken, da muss man dann halt über den Preis gehen, wenn das Image fehlt.

Skeptiker (unregistriert) 3. Juni 2013 - 18:05 #

Der Marktanteil von Windows Phone sinkt weiterhin und Nokia
mit seiner Mono-OS-Strategie bekommt das voll zu spüren.
Bald haben wir 300 Mio. Smartphones mit iOS (Apple), aber
900 Mio. mit Android (wichtigster Hersteller hier: Samsung).

Wer sich ein Tablet kauft, weil im das Smartphone nicht
reicht, oder weil er die Lücke zwischen Smartphone und
Windows-PC schließen will, der greift zu iOS oder Android,
weil er sich da nicht eingewöhnen muss.

Kein Wunder, dass Microsoft die Felle davonschwimmen und
die jetzt an der Preisschraube drehen. Ein Akt der
Verzweifelung!

Ähnliche Probleme bei der XBox One und die werden die
Konsole zusammen mit 2-Jahres-Verträgen verschenken.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 3. Juni 2013 - 18:33 #

Für mich fällt Android und iOS raus als Tablet OS raus, da ich meinen Programme drauf nicht ausführen kann. ARM hat leider keine Kompatiblität mit x86. Da bleiben nur die Windows 8 Tablets. Allerdings kann MS die RT gleich einstampfen. So ein Müll.

Kosten sind aber noch zu hoch. Ein Ultrabook/Tablet Hybrid kostet um die 1600 Euro. Ein vergleichbarer Laptop mit den Specs um die 600 Euro. 1000 Euro Aufpreis? Klaro...

Wenn die unter 800 kosten und die Specs passen kommen wir ins Geschäft. Vorher können die in selbigen liegen bleiben.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. Juni 2013 - 18:37 #

Und für mich fällt Windows bei Tablets raus, da ich meine Windows Programme auf einem Tablet mit Touch nicht bedienen kann!
(Und wenn ich Win 8 Apps nutzen würde, dann ist der Unterschied zu iOS und Android gleich Null)

Außerdem weiß ich nicht, wo du deine Preise her nimmst. Ein Acer W700 kostet 600 Euro. Nichts mit 1600 ...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 3. Juni 2013 - 18:46 #

ACER... Ne danke ;)

Sowas meinte ich:
http://www.notebooksbilliger.de/asus+taichi21+cw009h?nbb=pla.google.notebooksbilliger+%5BPlusbox%5D&wt_cc1=plusbox

http://www.amazon.de/Lenovo-Ideapad-Convertible-Ultrabook-Touchscreen/dp/B009M5E24O/ref=sr_1_5?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1370277964&sr=1-5&keywords=Tablet+Ultrabook+lenovo

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. Juni 2013 - 18:50 #

Das sind aber keine Tablets ...

(Davon ab hat Acer ein hervorragendes Preis / Leistungsverhältnis und die Notebooks, die ich von denen in letzter Zeit in der Hand hatte waren alle super, waren allerdings eben auch 600 bis 800 Euro Geräte und keine Billigheimer).

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21271 - 3. Juni 2013 - 18:54 #

Schrieb ich ja oben ^^ Ultrabook/Tablet Hybriden. Das man notfalls eben auf die Tastatur umspringen kann. Deswegen sind reine Tablet ein NO-GO.

Bei den Preisen für 13 Zoll, keine extra Grafikkarte, i5/i7 nur mit Dual Core, kein Quad, kommt mir das neue Razer Blade 14 Zoll eher entgegen und kostet genausoviel bei besserer Ausstattung und größerem Display. Zwar kein Tablet Hybride aber unter 2 Kilo schwer. Da kann man nix gegen sagen.
Hat ja auch Win8 vorinstalliert.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 3. Juni 2013 - 19:11 #

Dein 1. Satz verwies auf Tablets.

Und das ein Hybride, der Tablet und Notebook / Ultrabook in einem ist, logischerweise teurer ist als ein reines Notebook gleicher Leistung, da muss man nun wirklich nicht Einstein für sein.

Für mich sind diese Zwitter nichts. Tablet muss leicht und über Touch zu steuern sein, damit ich auch abends im Bett gemütlich liegend ein Buch drauf lesen kann.

Notebook muss halt so mind. 13, 14 Zoll haben sowie eine vernünftige Tastatur und vernünftig Speicher. Ein optisches Laufwerk ist bei mir da ebenfalls Pflicht, weil ich das Ding gerne als Mediencenter missbrauche.

Deswegen würde ich so was nie kaufen, sondern immer nur Einzelgeräte.

Retro72 14 Komm-Experte - 1815 - 3. Juni 2013 - 19:18 #

Mircosoft kann nicht Tabelt!!!
Es gibt schon seit Windows XP und früher eine Tabelt Version. Das heißt die üben schon 10 bis 15 Jahren an Tabelts!
Zum Arbeiten will ich auf 8" oder 10" mir die Augen wund schauen.
Lieber etwas mehr Geld auf Tisch und dann ein Utrabook kaufen. Für Unterwegs dann lieber NEXUS 7 oder Apple mini.

Sancta 15 Kenner - 3168 - 4. Juni 2013 - 13:24 #

Wenn schon vertippen, dann wenigstens konsequent ;-)

Falkenfreund87 11 Forenversteher - 717 - 4. Juni 2013 - 14:52 #

ja, sehr faszinierend :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit