Rocksmith: Blondie – Rick Springfield – Tommy Tutone

PC 360 PS3 andere
Bild von Kutte
Kutte 33764 EXP - 22 AAA-Gamer,R8,S3,C7,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

29. Mai 2013 - 23:42 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Rocksmith - Authentic Guitar Games ab 89,94 € bei Amazon.de kaufen.

Diese Woche sind drei Songs aus den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts für das Gitarrenspiel Rocksmith von Ubisoft erschienen. Call me von Blondie, geschrieben von Starproduzent Giorgio Moroder und der Blondie-Sängerin Deborah Harry, ist am 25.01.1980 veröffentlicht worden und war auf dem Soundtrack des Thrillers American Gigolo (Ein Mann für gewisse Stunden). Jessie’s Girl von Rick Springfield war im Jahr 1981 wochenlang auf Platz eins der amerikanischen Billboard-Charts und Springfield erhielt dafür im Jahr 1982 einen Grammy. Der Song 867-5309/Jenny von Tommy Tutone veranlasste einige Leute in diversen US-Staaten im Jahr 1982 dazu, die Telefonnummer zu wählen und nach einer gewissen Jenny zu fragen. Eine Frau in Chicago soll 22.000 Anrufe in vier Tagen erhalten haben. Obwohl sich alle Lieder nach einfachen Popsongs anhören, sind einige Passagen recht anspruchsvoll, wie das weiter unten zu findende Video zeigt. Die Songs kosten jeweils 2,99 Euro (240 MS-Points). Die näheren Angaben zu den einzelnen DLCs sind der folgenden Aufstellung zu entnehmen:

Video:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit