Atari: Sämtliche Marken werden versteigert

Bild von Tw3ntyThr33
Tw3ntyThr33 2662 EXP - 14 Komm-Experte,R6,J7
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

23. Mai 2013 - 22:10 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Im Januar 2013 dieses Jahres musste das US-Unternehmen Atari Inc. Insolvenz anmelden. Ziel war es zunächst, sich vom französischen Mutterkonzern Atari SA abzutrennen, da die Unternehmensstruktur als kompliziert angesehen und für die finanziellen Schwierigkeiten verantwortlich gemacht wurde. So erhoffte sich die US-Niederlassung nach dem Verfahren einen Neustart wagen zu können. Zwei Tage später meldete auch das Mutterunternehmen Insolvenz an, da ein eingeforderter Kredit nicht zurückbezahlt werden konnte. 

In den letzten Monaten versuchte Atari Inc. einen Käufer für sämtliche Marken des Unternehmens zu finden, um den Neuanfang schuldenfrei zu gestalten. Insgesamt wurden jedoch lediglich 15 Angebote vorgelegt, die allesamt nicht die Erwartungen Ataris erfüllten. Nun entschied man sich dazu, alle Marken auf einer viertägigen Auktion im Juli zu versteigern. 

Angeboten werden dabei beispielsweise die Rechte an der bekannten Rollercoaster Tycoon-Reihe, deren letzter Teil Rollercoaster Tycoon 3D im Oktober 2012 für den Nintendo 3DS erschien. Für mindestens 3,5 Millionen US-Dollar sollen sie den Besitzer wechseln. Auch die Test Drive-Reihe gehört zum Portfolio. Hier liegt das Mindestgebot bei 1,5 Millionen US-Dollar. Der letzte Vertreter dieser Serie erschien im Februar 2011 mit Test Drive Unlimited 2 (GG-Test: 6.5). 

Neben noch diversen anderen Spielreihen, wie der Total Annihilation-Serie, zählt natürlich auch Atari selbst zu den ersteigerbaren Marken. Für Namen und Logo sollen mindestens 15 Millionen US-Dollar gezahlt werden. Insgesamt zielt das US-Unternehmen auf einen Erlös von 22,2 Millionen US-Dollar ab. 

Bis zum 10. Juli werden vonseiten Ataris Angebote angenommen, die Auktion selbst soll, von einem Gericht durchgeführt, vom 16. bis zum 19. Juli stattfinden.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 23. Mai 2013 - 22:19 #

Der Atari Name ist doch recht versaut schon, wer will dafür bitte schön 15 Millionen abdrücken.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 23. Mai 2013 - 22:23 #

Nerds! Hmm mm Kickstarter? ;-)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6902 - 23. Mai 2013 - 22:34 #

Stelle ich mir witzig vor 10.000 Leute die pledgen. Wie läuft das dann ab? Jeder darf einen Tag lang Atari Boss sein und in der Vergangenheit schwelgen :D

Atari ist schon seit Mitte der 90er nicht mehr existent.

Name (unregistriert) 23. Mai 2013 - 23:13 #

Atari ist seit dem Video Crash 1983 nicht mehr existent.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 23. Mai 2013 - 23:17 #

Wenn sie mit nur ca 7 Mio für ALLE Spiele rechnen, dann ist da wirklich nicht viel von über. Haben die nicht die besten Serien eh schon verkauft? Scheint nur noch der Wühltisch zu sein. Vielleicht hat Nintendo ja noch etwas Geld rum liegen und kann was draus machen. Ein Rollercoaster Mario oder ein gut gemachtes Test Drive für WiiU. Die Marke an sich kauft bestimmt Notch oder Zuckerberg :D Oder Apple (Atari-Mitarbeiter waren ja auch Steve Wozniak und Steve Jobs, und mit dem Gewinn von Breakout etc Apple gründeten.)?

Larnak 21 Motivator - P - 25537 - 23. Mai 2013 - 23:16 #

"Wie läuft das dann ab?"
Der, den diese 10.000 unterstützt haben, bekommt die Rechte an Name und Logo, die 10.000 nichts :p

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 23. Mai 2013 - 23:22 #

"Der Markenschutz kann von natürlichen und juristischen Personen wie auch von rechtsfähigen Personengesellschaften geltend gemacht werden"

Und jeder bekommt nen T-Shirt mit "I own Atari"

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 23. Mai 2013 - 22:43 #

Was kosten denn Master of Orion & Outcast? :)

KingPott 17 Shapeshifter - 7272 - 23. Mai 2013 - 23:28 #

Die liegen dort?

Man Outcast. das beeindruckenste Spiel in dem ich mich nur verlaufen habe.

Name (unregistriert) 23. Mai 2013 - 23:36 #

Wenn Atari SA (aka Infogrames) einen Markentransfer auf seine US-Tochter Atari, Inc. (aka GT Interactive) vorgenommen hat, dann ja. Ich frag mich bei der Aufzählung auch, wo Alone in the Dark abgeblieben ist.

Name (unregistriert) 24. Mai 2013 - 2:08 #

The statement also reveals Atari S.A. recently sold the ownership of its Outcast franchise for a "nominal amount," and negotiations are underway at similar prices for its Desperados and Silver franchises.

http ://w ww.joystiq.com/2013/05/23/atari-inc-seeks-to-generate-22m-by-auctioning-assets-in-july/

Demnach lagen die Rechte nie bei Atari, Inc., um das es hier in dem Artikel geht.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 24. Mai 2013 - 9:51 #

Heißt das, die Rechte sämtlicher Infogrames-Marken liegen bei Atari SA?

Name (unregistriert) 24. Mai 2013 - 10:40 #

Anhand der bisher vorliegenden öffentlichen Infos leider unklar. Wie man an Test Drive sieht nicht zwingend.

Test Drive kam von Eden Games, was ursprünglich mal eine Tochter von Atari Europe war, die wiederum genau wie Atari, Inc. eine 100%ige Tochter der Atari SA war. Atari Europe war bis zu ihrer Schließung 2009 die verantwortliche Gesellschaft für alle europäischen Entwicklungsarbeiten von Atari, darunter eben auch Outcast und alles, was von Eden Games gemacht wurde (Alone in the Dark, Test Drive). In einigen Fällen wie Test Drive scheint seitdem ein Markentransfer zwischen den verschiedenen Atari-Gesellschaften stattgefunden zu haben. Nach welchem Muster das passiert ist, kann man nur vermuten. Es scheint, als hätten die im Konzern mittlerweile dominierenden Amis die stärksten Marken auf Atari, Inc. vereinigt. Würde Sinn machen, da der ursprüngliche Plan wohl vorsah, Atari, Inc. von Atari SA abzuspalten und SA dann in die Pleite abrutschen zu lassen. Aber was da jetzt wie bei wem liegt? Das sind interne Vorgänge, die selten offen gelegt werden. Da müsste man die Markenrechtsdatenbanken abklappern.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 23. Mai 2013 - 22:56 #

Kann man auch Pong kaufen? ;-)

Name (unregistriert) 23. Mai 2013 - 23:13 #

Ja. Centipede auch.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 24. Mai 2013 - 4:38 #

Beides wichtig für die Filmrechte. ;-)

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 24. Mai 2013 - 9:12 #

Unverfilmbar, zu komplex.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 23. Mai 2013 - 23:21 #

1€ für E.T.!

Name (unregistriert) 23. Mai 2013 - 23:34 #

Wenn du kräftig buddelst findest du vermutlich noch 'ne Cartridge für lau.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 24. Mai 2013 - 10:14 #

Nicht nur eine ;)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3471 - 24. Mai 2013 - 11:02 #

Aber die Flugkosten allein würden 1€ übersteigen...

Name (unregistriert) 24. Mai 2013 - 11:44 #

Einfach mit 'nem Familienurlaub verbinden. Die Kindern können dann während dem Sandburgenbauen mithelfen, der Partner kann solange Sonnebaden. Auf die Weise hat jeder was davon.

Skeptiker (unregistriert) 24. Mai 2013 - 0:39 #

Muss man jetzt schnell noch bei gog zuschlagen und
vielleicht mal gucken, ob man keine Updates verpasst hat ?
Ich habe neulich entdeckt, dass viele meiner Spiele
jetzt eine andere Versionsnummer haben.
Keine Ahnung warum, vielleicht eine neuere DosBox,
Win8-Kompatibilität, oder ...

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 24. Mai 2013 - 6:18 #

Daran wird es liegen. GOG vergibt auch mal gerne neue Versionsnummern wenn sie Updates für die Spiele rausbringen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 24. Mai 2013 - 13:45 #

Erstaunlich das ein RCT welches seit jahren nicht wirklich weitergeführt wurde viel mehr kostet als Test Drive, das einzige was Atari überhaupt Geld einbrachte :D

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 24. Mai 2013 - 15:30 #

Wasn Ende einer Legende....;) (das reimt sich sogar, huj) ;)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 7. Juni 2013 - 15:00 #

zumindest eine klitzekleine Hoffnung besteht also das es irgendwann ein TDU3 geben wird, wüst nur nicht wer es machen soll. Codemasters hat mit dem letzten Grid2 auch nur noch halbgares abgeliefert und die einst so genialen Criterion Games haben auch nur noch Mittelmaß produziert seit sie für EA arbeiten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit