AC 4 - Black Flag: Creative Producer über die Spielwelt

PC 360 XOne PS3 PS4 WiiU
Bild von Tw3ntyThr33
Tw3ntyThr33 2662 EXP - 14 Komm-Experte,R6,J7
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

23. Mai 2013 - 14:33 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed 4 - Black Flag ab 13,35 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Far Cry 3 (GG-Test: 8.5) gelang es Ubisoft Montreal, eine spannende Geschichte im Rahmen einer offenen, tropischen Inselwelt zu erzählen. Derselben Herausforderung stellt man sich beim Entwickler nun mit Assassin's Creed 4 - Black Flag (GG-Preview), das die Assassin's Creed-Reihe in die Karibik zur Hochzeit der Piraten verfrachten wird. Gegenüber VG247 hat sich Jean Guesdon, der Creative Producer des Spiels, zu den Ideen seines Team mit dem Entwurf der Welt von Black Flag geäußert.

Seiner Meinung nach ist die Welt von Assassin's Creed 4 die "einzigartigste und unverbrauchteste", die sein Team jemals erschaffen habe:

Wir haben drei große Städte, und es fällt uns leicht, diese zu erschaffen und ihnen einen einzigartigen Stil zu verpassen. Das ist unser Fachgebiet. Sie mit den mehr als 50 Schauplätzen nahtlos zu verbinden, war allerdings eine große Herausforderung. Es ist uns sehr wichtig, dass die Leute diese Welt für glaubwürdig halten und den Willen verspüren, sie zu erkunden.

Auch der Gefahr einer Welt, die zwar groß und für den Spieler vollkommen offen, aber anderseits auch leer ist, wie zum Beispiel im ersten Teil der Assassin's Creed-Reihe, ist er sich bewusst. Um dem entgegenzuwirken, sei in Black Flag ein "brandneues System" integriert, das Guesdon "Horizon" nennt. Dieses würde den Spieler ständig mit Spielinhalt versorgen. Es könne sich dabei um diverse Dinge wie einen Verbündeten in Not oder eine unbekannte Insel handeln, die es zu erkunden gilt.

Auch zum eigentlichen Thema des Spiels, der Piraterie, äußert sich der Creative Producer:

Bei unserem Spiel soll es nicht nur um Piraterie gehen, sondern um das Leben im frühen 18. Jahrhundert, das sich auf Piraterie konzentriert. Zu jener Zeit hatte diese in diesem Teil der Welt einen bedeutenden Anteil am Leben.

So verspricht Guesdon, dass die Spieler die verschiedenen Kolonialmächte und ihren Kampf darum, die wichtigste Handelsroute in den Westen zu kontrollieren, miterleben können. Auch Sklaverei wird eine Rolle einnehmen. Zudem seien natürlich Piraten zu sehen, die ihre einstigen Brötchengeber bekämpfen, nachdem diese sich von ihnen abgewandt haben. Beim Hauptprotagonisten des Spiels, Edward Kenway, orientiere man sich allerdings nicht an Freibeutern, wie ihr sie aus Film und Fernsehen kennt, sondern an historischen Begebenheiten.

[Edward] ist ein Verbrecher mit einer sehr weitläufigen Auffassung von Moral, die den Piraten seiner Zeit entspricht. Er ist das komplette Gegenteil eines "guten" Piraten.

Assassin's Creed 4 - Black Flag erscheint am 29. Oktober dieses Jahres für PC, PS3, PS4, Xbox 360 sowie Xbox One.

oojope 15 Kenner - 3028 - 23. Mai 2013 - 15:49 #

Und ich hab nicht mal den ersten Teil gespielt. Vielleicht wird irgendwann mal die Anthology Edition geholt...AC4 klingt natürlich auch interessant und sieht bestimmt klasse aus und wird erneut ein Hit, trotzdem möchte ich diese Ausbeutung der Marke eigentlich nicht unterstützen. Aber dieser Teil wirkt auf mich wesentlich frischer als alle vorherigen.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12855 - 23. Mai 2013 - 16:37 #

Bis jetzt lässt mich diese Setting total kalt.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 23. Mai 2013 - 16:42 #

Ich habe das Gefühl, seit Ankündigung des Spiels blubbern die ständig das gleiche. Da war ja jetzt nichts dabei, was die nicht schon vor Monaten zu dem Spiel gesagt haben. Oder kommt das jetzt nur mir so vor?

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 23. Mai 2013 - 17:01 #

"Um dem entgegenzuwirken, sei in Black Flag ein "brandneues System" integriert, das Guesdon "Horizon" nennt. Dieses würde den Spieler ständig mit Spielinhalt versorgen. Es könne sich dabei um diverse Dinge wie einen Verbündeten in Not oder eine unbekannte Insel handeln, die es zu erkunden gilt."

Sind diese Spielinhalte aber allzu generisch, verliert man auch daran nach kurzer Zeit die Lust und lässt sie einfach links liegen.

Bei Red Dead Redemption ging es mir ähnlich. Am Anfang wirkt die Welt sehr lebendig, aber nach so einigen Spielstunden hilft man dann nichtmal mehr dem Fräulein in Not... ^^

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6527 - 23. Mai 2013 - 17:06 #

Ich freu mich wie Bolle drauf. Nach dem miesen AC3 im drögen Nordamerika kann die Karibik im frühen 18. Jahrhundert nur interessant werden.

ColonelHeinz (unregistriert) 23. Mai 2013 - 17:25 #

Es wird auch eine Wii U-Version geben. Just sayin'.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 23. Mai 2013 - 20:30 #

Wii was? xD

DerWeinendeHadnur (unregistriert) 23. Mai 2013 - 21:03 #

Assassin's Creed 5 wird dann wohl übernächsten Monat für Herbst 2013 angekündigt, oder wie, oder was?

Was für ein scheußliches Unkraut diese Spieleserie doch ist...

Maryn 12 Trollwächter - 1110 - 23. Mai 2013 - 21:39 #

Es wäre wirklich deutlich interessanter, hätte man ein Spiel im angegebenen Setting in Auftrag gegeben, dass nicht der AC-Reihe angehört. So ist und bleibt der Titel etwas für Fans der Serie.

Ich selbst bin mit dem ersten Teil nie richtig warm geworden.

bersi (unregistriert) 24. Mai 2013 - 5:42 #

Meine Freundin hat AC damals maßlos in den Himmel gelobt. Hab mir daraufhin gleich beide Teile bestellt und war nach Teil 1 auch schwer enttäuscht. Teil 2 hats dann rausgerissen.

Bin jetzt dabei die restlichen Teile nachzuholen, damit ich bei Black Flag auch auf der Höhe bin^^

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12855 - 23. Mai 2013 - 21:56 #

Finde auch die reiten die Marke kaputt.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 24. Mai 2013 - 6:09 #

Mir gefallen bisher alle Teile, atmosphärisch stehen AC1 und AC2 gleichauf, aber ab AC2 war die Spielwelt deutlich besser. Aber mir geht es auch wie vielen hier, zu viele Teile zu schnell, da spielt man sich dann irgendwann satt am Franchise. Ich arbeite mich dank Steam sales langsam durch alle Teile durch, die sind ja auch zeitlich nicht ganz ohne, möchte man auch die Nebenmissionen und versteckten Schätze sehen.
Was die Piratengeschichte betrifft, hätte ich die am liebsten auch unabhängig gesehen vom AC Thema. Als eigene Marke wäre das sicher besser aufgenommen worden, dann hätten die Spieler Ubisoft aber vorgeworfen, nur die Inhalte von AC3 aufzubohren, so oder so hat Ubisoft hier einen hard sell vor sich.
Ich bin mir aber sicher, das verkauft sich genauso gut wenn nicht besser als AC3, massiven Marketing im Herbst sei Dank.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 24. Mai 2013 - 11:54 #

Ein Pirat mit Kapuze,ohne Animus-szenen sowie dem nun entfernten Protagonisten in der realen Welt- Ist nur noch lächerlich. Mag das Spiel noch so gut werden.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11139 - 26. Mai 2013 - 13:31 #

Ich Spiele die AC Reihe weiterhin sehr gerne, von daher freue ich mich auf den Titel. Dürfte aber ruhig mal einen Tick anspruchsvoller werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit