Digital Foundry: PS4 GPU angeblich 50% schneller als die der Xbox One

XOne PS4
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 24940 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

23. Mai 2013 - 8:32 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 319,00 € bei Amazon.de kaufen.

Die Redakteure bei Digital Foundry haben die technischen Daten von PS4 und Xbox One miteinander verglichen, soweit dies mit dem derzeitigen Wissensstand möglich ist. Laut ihnen hat die GPU der PS4  50% mehr Leistung als die der Xbox One, weil Sony anders als Microsoft auf GDDR-5-RAM gesetzt hat und so mehr Recheneinheiten und Raster-Operation-Prozessoren auf der Platine verbauen konnte. Microsoft setzt wie bei der Xbox 360 auf eDRAM, sprich eingebetteten Speicher der im selben Modul wie die CPU integriert ist. Sony hat im gesamten Entwicklungsprozess der Konsole GDDR-5-RAM eingeplant und das Glück gehabt, dass die Preise rechtzeitig genug gesunken sind, sodass sie zur Überraschung der Fachwelt 8 GB davon in der Konsole verbauen konnten. Am Anfang der Entwicklung erschienen nur 2 GB realistisch. Microsoft hingegen hat die gesamte Entwicklungsdauer über mit 8 GB DDR-3-RAM geplant, da sie diese Menge für die Multimedia- und Multitaskingfähigkeiten der Konsole zwingend benötigen. Laut Gerüchten belegt das Betriebssystem der Xbox One drei Gigabyte Arbeitsspeicher, während das von Sony nur ein Gigabyte beanspruchen soll. Eine Bestätigung dafür gibt es allerdings nicht.

Fulano Tal (unregistriert) 23. Mai 2013 - 8:47 #

"Laut ihnen hat die GPU der PS4 50% mehr Leistung als die der Xbox One, weil Sony anders als Microsoft auf GDDR-5-RAM gesetzt hat"

Was für ein Quatsch. Die 50% kommen daher, da es bisher danach aussieht das die Xbox 768 Shader, und die PS4 1152 Shader bei jeweils 800 Mhz Chiptakt hat. Das würde auch zu den 1.2 TFLOP der Xbox und zu den 1.84 TFlop der PS4 passen.

"So, again through a process of extrapolation from the drip-feed of hard facts, the make-up of the One's GPU is confirmed - 12 compute units each capable of 64 ops/clock gives us the 768 total revealed by Microsoft and thus, by extension, the 1.2 teraflop graphics core. So that's another tick on the Durango leaked spec that has been transposed across to the final Xbox One architecture and the proof we need that PlayStation 4's 18 CU graphics core has 50 per cent more raw power than the GPU in the new Microsoft console."

Fulano Tal (unregistriert) 23. Mai 2013 - 8:48 #

Das steht btw: im Eurogamer Artikel...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24940 - 23. Mai 2013 - 9:04 #

Hatte das Zitat auch erst in der News stehen, aber da es kein Interview ist, habe ich es dann doch nicht reingenommen. Wenn Du den Absatz danach liest, steht da ,dass der Leistungsunterschied mit der Wahl des RAM begründet wird von Eurogamer.

Fulano Tal (unregistriert) 23. Mai 2013 - 9:24 #

Den Absatz finde ich nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24940 - 23. Mai 2013 - 9:59 #

"How did this disparity come about?

The answer to that comes down to a specific gamble Sony made that Microsoft could not - the utilisation of a unified pool of GDDR5 memory."

"Bottom line: if you're wondering why Xbox One has a weaker GPU than PlayStation 4, it's because both platform holders have similar silicon budgets for the main processor - Sony has used the die-space for additional compute units and ROPs (32 vs. 16 in One), while Microsoft has budgeted for ESRAM and data move engines instead. From the Xbox perspective, it's just unfortunate for Microsoft that Sony's gamble paid off - right up until the wire, it was confident of shipping with twice the amount of RAM as PlayStation 4."

Dadurch ist mehr Platz auf der Platine, der dann für die zuästzlichen Compute Units verwendet wurde. Microsoft hat stattdessen ESRAM (32 MB embedded RAM) auf der Platine verbaut. Das dürfte auch die fünf Milliarden Transistoren erklären von denen am Dienstag die Rede war auf der Microsoft PK.

Aladan 23 Langzeituser - - 38154 - 23. Mai 2013 - 9:37 #

So oder so wird es einen Unterschied geben. So könnten z. B. alle nicht exklusiven Titel auf der PS4 ohne Aufwand (höheres Antialiasing etc) einfach besser aussehen.

Das wäre bei Tests schon herb, Grafikvergleiche gehören immerhin zum Alltag.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4478 - 23. Mai 2013 - 10:05 #

Interessant, dass Microsoft auch bei der nächsten Xbox nicht unbedingt den Performance-Wettkampf gewinnen will. Das könnte sich einerseits auf den Preis auswirken, andererseits dürften meine Hardware-Anschaffungen für nächstes Jahr etwas weniger drastisch ausfallen. Ob das ganze grafisch dann so einen grossen Unterschied machen wird, wage ich zu bezweifeln.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 23. Mai 2013 - 10:14 #

Ein nicht unerheblicher Kostenteil wird zu Lasten von Kinect fallen. Das hätten sie auch anders nutzen können.

joker0222 28 Endgamer - - 100699 - 23. Mai 2013 - 10:43 #

Na ja, nicht wollen...offenbar hat es sie etwas kalt erwischt, dass Sony 8GB Ram verbaut. Die Branche hatte offenbar nur mit 4 GB gerechnet. Dann hätte MS zwar den langsameren Ram, aber immerhin doppelt so viel gehabt.

estevan2 14 Komm-Experte - 2009 - 23. Mai 2013 - 10:21 #

Auch die Informationen zum Betriebssystem klingen logisch. Schnelles Umschalten zwischen TV-, Spiel-, News-, Internettasks benötigt mit Sicherheit viel mehr RAM. Wenn also von den 8 nur noch 5GB übrigbleiben gibts auch hier wieder einen deutlichen PS4 Vorteil für die Spiele.

Für mich sieht die PS4 im Augenblick mehr nach einer richtigen Spielplattform aus. Die XBoxOne mehr nach einem Multimedia Alleskönner.

Da beide Plattformen sich wahrscheinlich ähnlich leicht programmieren lassen, kann ich mir vorstellen das die grafische Qualität auf der PS4 deutlich besser ausfallen könnte. Gewissheit wird es erst nach Erscheinen der ersten Spiele geben.
Ich finde allerdings das der XBox Controller echt sexy aussieht.

Casa 12 Trollwächter - 1089 - 23. Mai 2013 - 11:52 #

Meine Einschätzung ist bisher ähnlich.
Xbox One = tolle Multimediaplattform (wobei noch die Frage ist, was davon alles bei uns funktionieren wird)
PS4 = tolle und vermutlich die bessere Spieleplattform

Sofern sich das bestätigt, fällt mir die Wahl dann leicht zugunsten der PS4.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35225 - 23. Mai 2013 - 10:46 #

Ich könnte mir vorstellen, dass sich die MS Leute folgendes überlegt haben:

Ok, die Hauptmärkte sind Japan, Europa, USA. In Japan haben wir eh kaum eine Chance. Wie können wir am meisten Geld verdienen?
Lasst uns eine US Box machen! Die alles kann! Ich glaube, dass die möglichen Verluste in z.B. Europa locker aufgefangen werden durch lauter kostenpflichtige TV und Medienangebote, die Zertifizierung für die Receiver, die Gebrauchtspielaktivierungsgebühr ("den Preis, den der Käufer zahlte" - woher kennen die den denn? Soll man die Rechnung eingescannt einschicken?), Gebrauchtspielhandelsgebühr (analog Diablo Echtgeldaktionshaus) usw.

Angry Joe beispielsweise hat ja einen Xbox Kanal und ist ziemlich angepisst.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2273 - 23. Mai 2013 - 11:03 #

Ich denke die haben sich schlicht überlegt, wie sie die nächsten 5 Jahre auf diesem Markt bestehen wollen. Alle reden von Tablets und Smartphonespielen. Das Ende der Konsolen (der PC ist ja schon gefühlte 700 Mal totgesagt worden) wurde auch schon propagiert. Und wenn man sich die schleppende Verkäufe der Vita, der WiiU und zumindest des frühen 3DS anschaut, dann sind solche Vorhersagen nachvollziehbar. Das Design-Konsole passt wunderbar in einen Fernsehschrank. Als alleinstehendes Gerät ist die Box nicht besonders schick. Aber sie lässt sich dezent in Wohnzimmermöbel integrieren.

Und bei nicht tachnikaffinen Leuten kann das Thema Sprachsteuerung (unabhängig vom spielen) schon sehr genial werden. Schon die Idee mit den geteilten Bildschirmen ist verdammt cool. Dann bekommst du noch Kinect und eine up-to-date (wenn vermutlich auch nicht highend) Spielekonsole mitgeliefert. Nicht schlecht.

Und die Medienverkäufe bringen zusätzliches Geld. :) Wenn Microsoft es schafft, die Box tatsächlich als Mediencenter in der Breite zu platzieren, könnte es DAS große Ding werden.

Für mich ist nur die Frage: Wie gut wird das Drumherumpacket für Deutschland. Amerikanischer Sport ist nicht so meins. ;)

justFaked 16 Übertalent - 4422 - 23. Mai 2013 - 11:31 #

"Für mich ist nur die Frage: Wie gut wird das Drumherumpacket für Deutschland. Amerikanischer Sport ist nicht so meins."

Genau das ist der Punkt. Wenn Microsoft es schafft auch für den europäischen/deutschen Markt ein gutes Angebot an Features bereitzustellen könnte die One wirklich "DAS große Ding" werden - einen angemessenen Preis vorausgesetzt.

Dass die PS4 etwas leistungsstärker ist, wäre für mich jetzt Kaufgrund. Ich bin jetzt nich so der Grafikfetischist, dass mir 8xAA so viel wichtiger ist als 2x oder 4x. Die Multiplattform-Spiele werden so wie so für die schwächste Hardware entwickelt und bei exklusiven Spielen ist der Vergleich per se hinfällig.

neone 15 Kenner - P - 3159 - 23. Mai 2013 - 21:41 #

SkyGo gibts ja schon auf der aktuellen Xbox. Wahrscheinlich ist das der angestrebte Deal: BuLi-Streaming oder durchgeschleift vom Sky-Receiver.

Schöner wärs allerdings, wenn die Xbox einen Twintuner, PVR und einen Kartenschacht an Bord hätte. So muss man ja doch wieder zwei Geräte laufen lassen.

Name1337 (unregistriert) 24. Mai 2013 - 15:38 #

"Schöner wärs allerdings, wenn die Xbox einen Twintuner, PVR und einen Kartenschacht an Bord hätte. So muss man ja doch wieder zwei Geräte laufen lassen."

This! Der Umweg über die Set-Top Box ist ziemlich Umständlich. Vor allem haben heutige Fernseher die Tuner alle eingebaut, d.h. jeder der den bisher nutzt müsste sich dann sogar ein zusätzliches Gerät hinstellen.

dafreak 13 Koop-Gamer - 1426 - 24. Mai 2013 - 6:55 #

ISt mir eig. egal, die PS4 kommt neben der WIIu in meinenm Haus.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103116 - 24. Mai 2013 - 16:01 #

Die PS4 ist mMn eher was für Gamer, schon wegen der Ausrichtung auf den Corebereich und nich nur ständig dieses TV Zeug..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)