Heavy Gear Assault: Crowdfunding abgebrochen [Upd.]

PC
Bild von Maik
Maik 21896 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S4,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.

24. Juni 2013 - 16:19 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 24. Juni 2013

Das Kickstarter-Funding wurde am 23. Juni eingestellt. Es sind nur knapp 45.000 Dollar von 800.000 Dollar zusammengekommen. Normales Enddatum wäre der 29. Juni gewesen. Der Entwickler wird weiterhin über die eigene Website (www.heavygear.com) Geld sammeln, um vielleicht doch noch die Entwicklung zu starten. Es werden außerdem andere Finanzierungsmöglichkeiten geprüft.

Update vom 28. Mai 2013

Stompy Bot Productions hat die Stretchgoals bekannt gegeben. Für das Fundingziel von 800.000 Dollar wird es neben den Multiplayerkomponenten ebenso Teil 1 einer Singleplayer-Kampagne geben. Teil 2 wird dann bei 900.000 Dollar erstellt, während es Teil 3 bei 950.000 Dollar gibt. Bei 1.000.000 Dollar wird es einen Singleplayer-Editor geben. Ob es jedoch dazu kommt, ist aktuell nicht absehbar. Denn bis jetzt konnten gerade 30.000 Dollar für das Minimalziel von 800.000 Dollar gesammelt werden.

Originalnews vom 22. Mai 2013

Mit Beginn des Crowdfunding zu Heavy Gear Assault startet erneut ein Anlauf, eine Spielereihe wiederzubeleben. Heavy Gear (1997) und Heavy Gear 2 (1999) wurden von Activision veröffentlicht. Damals war es eine Lizenz des gleichnamigen Tabletop-Spieles von 1994. Heavy Gear handelt vom Krieg der Nordstaaten und der Süd-Koalition auf dem Planeten Terra Nova. Beide benutzen Mechs, die hier Gears genannt werden. Sie sind zwar am Battletech-System, was einige Jahre vorher erschienen ist, angelehnt, erreichen jedoch nicht deren Größe und Gewicht: Gears sind mit 5-12 Tonnen Gesamtgewicht leichter, beweglicher und nutzen Ketten für das schnelle Vorankommen, was bei den älteren Spielen deutlich spürbar ist.

Das Entwicklerteam Stompy Bot Productions hat ein Finanzierungsziel von 800.000 Dollar. Somit soll es ein Revival dieser Serie geben, die an die heutige Zeit angepasst ist. Für die Grafik soll die Unreal Engine 4 genutzt werden, um optisch hervorzustechen. Als geplante Plattform steht nicht nur Windows im Vordergrund, sondern auch Mac, Linux und Android. Das Team will dazu noch E-Sport-Gefechte einbauen, auf die ihr Wetten abschließen sowie andere Piloten sponsern könnt. Die Kämpfe sollen, bei voll zerstörbarer Umgebung, dynamisch gestaltet werden. Aus dem Gear aussteigen und andere Gears übernehmen soll ebenso möglich sein wie eine komplette Anpassung dessen an eure Bedürfnisse. Natürlich wird auch die Social-Media-Komponente nicht vergessen: Kämpfe live streamen, Bewertungen und anderes soll möglich sein. Zusätzlich soll über mobile Geräte der Zugang zu Statistiken und sozialen Funktionen ermöglicht werden.

Heavy Gear Assault wird frei spielbar sein und als "Free-to-choose" betitelt. Neben einem freien Zugang kann ein monatliches Abonnement erworben werden, das etliche Vorteile mit sich bringen, aber die Spielbalance nicht stören solle. Angedacht ist eine bessere Kampfausbeute, exklusiver Spielinhalt sowie Teilnahme an Turnieren.

Hinter Stompy Bot Productions steht ein Team mit Erfahrungen im Bereich der Mech-Spiele. Einer der bekanntesten Köpfe sollte Jack Mamais sein. Er war viele Jahre bei Activision beschäftigt und hatte führende Positionen in der Entwicklung von Mechwarrior 2 und Heavy Gear 2. Später war er Lead Designer bei Crytek für Far Cry und Crysis. Dazu kommen noch James Taylor und Vince McMullin, die stark in dem Mod-Team Mektek für Mechwarrior 4 involviert waren.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21219 - 22. Mai 2013 - 19:33 #

Nach Mechwarrior Online das zweite Mechspiel das nur Online zu spielen ist....was für ein Crap. Keine Kampagne - kein Geld - so siehts aus!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 22. Mai 2013 - 19:34 #

Ärgert mich auch, da die Solokampagne in Heavy Gear echt klasse war.

volcatius (unregistriert) 22. Mai 2013 - 22:18 #

Android-Plattform ist auch nicht gerade ein Qualitätsmerkmal.

Sind sehr optimistisch, Stretch Goals gehen bis 10 Millionen.

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 22. Mai 2013 - 19:37 #

Interessant! Es liest sich so, als ob es für nicht Premium-Mitglieder fair ist und als Premium-Mitglied in Pay-2-Win ausarten kann: Discounts on premium items and regular items purchasable through real or in-game currency.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 22. Mai 2013 - 19:41 #

Das dachte ich auch. vor allem sie im Text schreiben, das es nicht die Balance ändern soll. Warten wir es ab.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34203 - 22. Mai 2013 - 19:47 #

Ein Free-2-play-Spiel finanzieren? Interessant. ;)

volcatius (unregistriert) 22. Mai 2013 - 22:12 #

Shadowrun Online wurde ja auch finanziert - ein Browserspiel mit Onlineshop und kostenpflichtigem DLC.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34203 - 23. Mai 2013 - 12:09 #

Kann sein, bin nicht Kickstarter-interessiert. seltsam finde ich es dennoch.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 24. Juni 2013 - 16:38 #

Ich sehe da das Problem irgendwie nicht.
Schließlich müssen auch Free-2-play Titel erstmal entwickelt werden. Und auf Kickstarter kauft man ja keine Spiele, sondern finanziert Entwicklungen.

Makariel 19 Megatalent - P - 14092 - 23. Mai 2013 - 0:16 #

Ich komm schon nicht dazu Hawken und MW Online allzuviel zu spielen, jetzt noch ein online-only Mechspiel? Wenns eine Singleplayer Kampagne gäb hätt ich sofort gebacked, aber im Multiplayer ist mein Bedarf an Mecha erstmal gedeckt, danke :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 23. Mai 2013 - 6:36 #

Die von dir genannten sind auch online-only, also nix neues. :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 23. Mai 2013 - 11:03 #

Ich zweifle jetzt schon am Erfolg des Projektes. An den eigentlich starken ersten Tagen sind nur etwas mehr als 16000$ zusammen gekommen. So wird das nix werden.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 36436 - 28. Mai 2013 - 16:00 #

Also ganz ehrlich. Diese Kickstarterkampagne ist sehr dubios.

Sie kündigen jetzt scheinbar hastig Stretchgoals mit Singleplayer Content an, da die Kampagne überhaupt nicht läuft.

Ich bezweifel ernsthaft, ob das was wird..

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 28. Mai 2013 - 16:04 #

Das wird auch nix. Die haben den Start komplett vermasselt. Eigentlich kommen das schon so 10-20% rein. Ich finde es schade, denn ich halte viel von dem Franchise.

Makariel 19 Megatalent - P - 14092 - 28. Mai 2013 - 16:35 #

Jupp, leider. Bei Kickstarter Kampagnen ist es sehr wichtig den Start richtig hinzukriegen. Und ich nehme an die meisten Mecha-Fans haben einmal hingeschaut, fanden keine Singleplayer Kampagne oder sonstige Gründe warum das besser wär als Hawken, und sind wieder abgezogen.

Das einzige Projekt das ich kenne das trotz vermasseltem Start noch hingehauen hat war Takedown, aber die wollten nur 200k und keine 800k.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21219 - 28. Mai 2013 - 16:04 #

Ich bezweifle es auch und siehe erster Post: Wäre das gleich von Anfang an drin, würde das bei guten 300k oder so stehen.

Würde auch lieber 30-50 Euro zahlen und eine SP-Kampagne (offline) zu Mechwarrior Online bekommen. Oder zum neuen C&C. Mplayer ist mir bei so vielen Spielen unwichtig geworden bzw. nie gespielt.

World of Tanks, Warplanes, Warships dazu Star Citizen und done. Mehr Online Spiele brauch ich nicht und hab auch keine Zeit dafür!

volcatius (unregistriert) 28. Mai 2013 - 16:30 #

Das Ding ist gelaufen. Gibt mindestens 2 Spiele, die praktisch das Gleiche bieten, da muss nicht noch ein weiteres F2P mit Premiumaccounts und Itemshop kommen.
Die ursprünglichen Stretchgoals waren ja auch völlig absurd und zeigten, dass man sich mit Kickstarter gar nicht näher beschäftigt hat.

Finde generell, dass solche Projekte nichts auf Kickstarter zu suchen haben.

Claython 16 Übertalent - P - 4696 - 28. Mai 2013 - 16:58 #

Heavy Gear 1&2 fand ich damals schon klasse, also werd ich mal ein paar $ investieren, schaun wir mal was daraus wird. :)

jguillemont 21 Motivator - P - 30797 - 24. Juni 2013 - 16:39 #

Danke für den Artikel: Kleiner Schreibfehler: au­ßer­dem.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7551 - 24. Juni 2013 - 16:55 #

Ich vermute der Grund für den Mißerfolg ist zum einen die Sättigung mich Mechspielen - es gibt momentan einiges was man in die Richtung spielen kann. Zum anderen ist es wohl dass Heavy Gear eine nicht ganz zu verehrte Marke ist wie andere Spiele. Gute Spiele, aber eben nicht so legendär, dass viele Leute Geld geben.

volcatius (unregistriert) 24. Juni 2013 - 17:18 #

Wer braucht schon ein weiteres F2P/P2W-Spiel mit Fokus auf Multiplayer? (SP war anfangs ja überhaupt nicht geplant und wurde nur nachgeschoben)? Und wieso sollte man ausgerechnet so ein Konzept auf Kickstarter fördern?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 24. Juni 2013 - 18:54 #

Diese Frage habe ich mir auch gestellt, als ich die Beschreibung gelesen hatte. Also ich unterstütze so etwas nicht. Trotzdem schade, ich mag Heavy Gear.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7551 - 24. Juni 2013 - 19:06 #

Es gibt auch Firmen, die das anständig machen und trotzdem Gewinn einstreichen. Dota 2 ist für mich ein tolles Beispiel.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 24. Juni 2013 - 22:34 #

Ich bin mir sicher, hätte von vornherein Heavy Gear Assault nen reines Singelplayer Spiel werden sollen, es hätte sein Ziel erreichen können.

DarkMark 15 Kenner - 2915 - 31. Juli 2013 - 9:16 #

Nun, das ist ja das Schöne am Crowdfunding - man erhält schon bei der Finanzierung Feedback, ob das angepeilte Produkt in ausreichendem Umfang nachgefragt wird. Dies war hier offenbar nicht der Fall.

Auf der anderen Seite auch ein schöner Sicherungsmechanismus. So schützt man sich als potentieller Entwickler frühzeitig vor einem finanziellen Debakel.

Cobra 16 Übertalent - 4631 - 25. Juni 2013 - 0:05 #

Schade!

oojope 15 Kenner - 3030 - 25. Juni 2013 - 9:12 #

Hat mich auch nicht überzeugt wenn ich ehrlich bin...

Vaedian (unregistriert) 25. Juni 2013 - 12:27 #

Nachdem MechWarrior Online so ein richtiger Reinfall geworden ist, wundert mich das nicht.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 25. Juni 2013 - 13:28 #

Warum Reinfall? Es ist doch schon aktiv und wird weiter entwickelt. Oder meinst du den spielerischen Aspekt?

Vaedian (unregistriert) 26. Juni 2013 - 11:23 #

Ich meine das Spiel selbst, ja.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21896 - 26. Juni 2013 - 12:07 #

Ah so. Da stimme ich dir zu. Toll ist es bis jetzt nicht unbedingt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)