Neverwinter: Exploit lässt Spiel-Ökonomie zusammenbrechen

PC
Bild von jps
jps 11150 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

20. Mai 2013 - 11:45

Ein gestern bekannt gewordener Exploit im Auktionshaus des kürzlich gestarteten MMO-Rollenspiels Neverwinter hat die gesamte Ökonomie im Spiel zum Einsturz gebracht und zwingt Entwickler Cryptic zu einem mehrstündigen Rollback der Server. Die Spieler nutzten die Möglichkeit, im spielinternen Auktionshaus negative Beträge auf Gegenstände zu bieten. Nach Auktionsende erhielten sie den Gegenstand sowie den negativ gebotenen Betrag gutgeschrieben.

Auf diesem Weg gelangten die Spieler schnell und unkompliziert an Millionenbeträge der Ingame-Währung Astraldiamanten. Problematisch ist hierbei, dass diese in "Zen-Münzen" umgetauscht werden können, die bei Publisher Perfect World gegen Echtgeld erhältlich sind. Die Münzen können dann in einem exklusiven Shop gegen Spielerleichterungen, Reittiere und Begleiter eingetauscht werden.

Bereits zwei Stunden nach Bekanntwerden des Exploits in den offiziellen Foren waren Großteile des Auktionshauses leergekauft. Pikanterweise soll der Exploit laut Aussage mehrerer Alpha- und Beta-Tester bereits in früheren Versionen aufgefallen und gemeldet worden sein. Auch zum Release vor drei Wochen seien die Entwickler darauf hingewiesen worden.

Perfect World kündigt in einer Stellungnahme an, dass alle Server einem siebenstündigen Rollback unterzogen werden. Damit wird das Spiel auf den Stand von gestern, 16:20 Uhr, zurückgesetzt. Aus diesem Grund werden die Server voraussichtlich den gesamten Tag über nicht erreichbar sein. Spieler, die den Exploit genutzt haben, müssen mit einer permanenten Schließung ihres Accounts rechnen.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 20. Mai 2013 - 10:04 #

Wenn der Exploit schon seit längerem bekannt ist - wieso wird er erst jetzt genutzt und der Rollback geht nur 7 Stunden zurück?

Da sind doch ziemlich sicher einige Leute still und heimlich in der Zwischenzeit stinkreich geworden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33753 - 20. Mai 2013 - 10:09 #

Aua, ganz schön peinlich. Das macht aber einen schlechten Ersteindruck, der hat schon manchen MMOs das Genick gebrochen...

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 20. Mai 2013 - 10:14 #

"Die Spieler nutzten die Möglichkeit im spielinternen Auktionshaus negative Beträge auf Gegenstände zu bieten"

Schlamperei hoch 10!

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 20. Mai 2013 - 10:43 #

Das wäre im echten Leben mal geil...

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 20. Mai 2013 - 13:07 #

Nicht, wenn zur Strafe dein "Real-Life-Account" permanent geschlossen wird ;-)

overseer 14 Komm-Experte - 2227 - 20. Mai 2013 - 14:09 #

:D

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 20. Mai 2013 - 10:51 #

Das ist echt hart und vor allem, wenn der Fehler schon längst bekannt war. Das zu patchen wäre ja echt kein Aufwand gewesen.
Wenn die Wirtschaft kaputt ist, ist auch das Spiel kaputt. Das ist im wahren Leben wie im virtuellen gleich ;)

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 20. Mai 2013 - 10:59 #

tja da hat der Support mal wieder geschlafen, als es um die Behebung von Bugs geht, wird nicht das letzte Mal in der Geschichte der Spiele sein. Da hat der Publisher bestimmt wieder zu viel Druck gemacht...siehe Jowood...

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 20. Mai 2013 - 11:11 #

Und da haben wir sie schon, die einfache Antwort auf alle Fragen, danke für die Erleuchtung!

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 20. Mai 2013 - 16:56 #

naja dein Kommentar strozt aber auch nicht grad vor Raffinesse^^

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 20. Mai 2013 - 18:50 #

*eine Tüte Raffinesse rüberreich*
hier hast du welche ;-)
(Mein Posting erzielt auch ganz ohne Raffinesse die erwünschte Wirkung)

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 20. Mai 2013 - 11:29 #

So ein (grundlegender) Fehler ist nicht unbedingt auf den Publisher zurückzuführen. Vor allen Dingen nicht, wenn er wirklich schon in den Alpha- und Beta-Phasen gemeldet worden ist. Scheinbar war er sogar schon in Star Trek Online (einem weiteren Cryptic MMO) vorhanden.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 20. Mai 2013 - 14:42 #

Wenn die Meldung tatsächlich bis zu irgendwelchen Cryptic- oder PerfectWorld-Mitarbeitern durchgedrungen ist, haben die mehr als nur geschlafen. Das ist ja nicht nur einfach ein Bug, der ein paar Spieler stört (da wäre das Schlafen wenigstens aus Publisher-Sicht verständlich), sondern um einen, der
- einen schweren Exploit in der Spielwirtschaft zum großen Vorteil einiger Spieler bedeutet
- das Geschäft von PW untergräbt, da Umtausch in Zen möglich
- die spielinterne Wirtschaft zerstört
- bei massenhaftem Auftreten ein massives Zurücksetzen erfordert, das *alle* Spieler hart trifft und damit die Spielerzahlen unter Umständen deutlich reduzieren kann

Jeder einzelne dieser Punkte ist Grund genug, dem Bug die allerhöchste Priorität zu geben und sofort einen Hotfix anzustreben, zumindest in der OB (in der CB ist's natürlich noch verschmerzbar). Dass das nicht passiert ist, heißt, dass alle, die den Fehler kannten, nicht realisiert haben, was er bedeutet, und dass die, die es realisiert hätten, ihn gar nicht kannten.

Aus Publisher-Sicht ist das also ganz klar ein Bug, der *sofort* behoben werden muss, da er direkt den Umsatz betrifft.

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 20. Mai 2013 - 16:42 #

die Antwort ist richtig gut und bringt mich davon ab den Publisher zu beschuldigen, aber dann hat der Entwickler aus irgendeinem anderen Grund geschlafen, bei einem wirklich wichtigen Problem, welches ja auch sehr leicht verständlich ist, mysteriös vlt. nicht genug Leute bei der Qualitätssicherung?

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 20. Mai 2013 - 17:32 #

Arbeitet mal in der modernen Softwareentwicklung, es gibt hunderte Gründe, warum so etwas passieren kann. Komplexe Projekte, wie ein MMO in der Größe sind kaum noch zu überschauen. Und der immer wieder gern geäußerte Vorwurf "da hat die QA wohl geschlafen" ist nicht zutreffend, man kann nicht alles testen, dann müssten die Monatsgebühren (oder Shopitems) ein Vielfaches kosten. Und man kann nicht einfach mal für den Test eines Features mehr Manpower anheuern, die verursachten laufende Kosten und müssen erst mal eingearbeitet werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 20. Mai 2013 - 17:42 #

So komplex kann der F2P-Müll ja nicht gewesen sein, wenn sie es noch nicht mal geschafft haben den Integer Bereich der Gebotseingabe auf die natürlichen Zahlen zu begrenzen.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 20. Mai 2013 - 18:17 #

Was sagt denn der Fehler eines einzelnen Programmierers über die Komplexität eines Projekts aus?
Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied :) Und solche hast du einfach in jeder Kette (Firma) irgendwo sitzen.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 20. Mai 2013 - 18:16 #

Es könnte beispielsweise ein einfaches Kommunikationsproblem sein. Vielleicht hat beispielsweise ein Support-Mitarbeiter die Bug-Meldung gelesen, aber nicht erkannt, dass das irgendwie wichtig ist und es gleich als "unwichtig" eingestuft (erstaunlich viele Menschen denken bei ihrem Job nicht oder kaum nach, das werdet ihr wahrscheinlich auch aus Erfahrung wissen. Und da ist dann die Assoziation "falsche Eingabe, auf die eh nur wenige kommen = unwichtig" nicht weit entfernt, wenn nicht darüber nachgedacht wird, was diese falsche Eingabe bedeutet).
Und die unwichtigen Bugs hat sich dann nie wieder jemand wirklich im Detail angeschaut und durchdacht, weil man mit den wichtigen schon genug zu tun hatte und die Bugs ja eigentlich auch schon durchdacht sein sollten.

Oder es wurde nicht dem Support, sondern nur im CB-Forum gemeldet, wo die überforderten Community-Manager nicht alles weitergeleitet haben, wodurch dieser Bug vielleicht nicht einmal bei "unwichtig" steht, sondern einfach nirgendwo.

Bei beiden Varianten haben diejenigen, die (wenn sie ihren Job gut machen, was man ihnen mal unterstellt) bei Kenntnis des Fehlers sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt hätten, um das zu ändern, also die Producer, kaum eine Chance, von dem Fehler zu erfahren. Und drehen jetzt wahrscheinlich völlig am Rad, weil sie natürlich trotzdem die Verantwortung für dieses Desaster tragen.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 20. Mai 2013 - 11:18 #

Permanente Schließung, bitte was? Halte ich für schwer drakonisch.

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 20. Mai 2013 - 11:38 #

extremer gamezerstörender bugabuse für kostenlose accounts? uhm... das ist doch wohl das mindeste... außerdem heißts schon, daß je nach schwere gerichtet werden soll. exploit = bruch der terms of service afaik. man hat da als spieler zugestimmt egal ob man sie gelesen hat oder nicht und sie könnten imho bei den schwersten fällen auch ruhig mehr machen. man kann ja mal bei juristen fragen, was da alles wirklich ginge, wenn man wolle. ;)

außerdem könnens einfach nen neuen acc erstellen und haben dann hoffentlich gemerkt, daß bugabuse mist ist. oder einfach dem game fernbleiben^^

Raging Spirit (unregistriert) 20. Mai 2013 - 12:09 #

Bitte? Das ist schon richtig so! Wenn du so einen Exploit ausnutzt, dann bist du zurecht deinen Account los.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Mai 2013 - 13:30 #

Ich bitte dich! Die Programmierer schlampen rum, der Exploit wird von diversen Usern gemeldet und anstatt ihn zu beheben, lehnen sie sich zurück und drehen Däumchen.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 20. Mai 2013 - 14:43 #

Ändert aber nichts an dem, was Raging Spirit sagte :)

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 20. Mai 2013 - 16:53 #

solange immer diese Standartklauseln in den Verträgen stehn, wie z.B. "Das ausnutzen von Exploits ist verboten" ist man da selbst dran schuld, ein Vertragsbruch sozusagen, du müsstest vermutlich dem Entwickler nachweisen, dass er die absichtlich einbaut um solche Paragraphen zu "neutralisieren"

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6664 - 20. Mai 2013 - 17:34 #

Wer Exploits ausnutzt gehört gelöscht. Das ist die einzig richtige Vorgehensweise gegenüber fairen Spielern. Nur weil der Schiedrichter im Rücken keine Augen hat ist es dann noch lange nicht erlaubt hinter ihm zu foulen.

vicbrother (unregistriert) 21. Mai 2013 - 17:42 #

Ist da rechtlich durchsetzbar? Ich spiele ein Spiel und arbeite mit deren Parametern und dann sagen die Betreiber plötzlich, dass man geschummelt hat?

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 21. Mai 2013 - 17:56 #

Da die Betreiber Hausrecht haben, dürfen sie dich theoretisch und soweit ich weiß sogar ohne Angabe von Gründen vor die Tür setzen. (edit: Ok, willkürlich geht wohl doch nicht, aber dafür gibt's ja die AGB)

Davon abgesehen darf man bei diesem Trick davon ausgehen, dass alle, die das intensiv genutzt haben, schon wussten, dass das eine vom Spiel nicht erwünschte Schummelei ist, die ja wahrscheinlich in den AGB auch erwähnt ist.
Glaube daher nicht, dass das ein Problem wäre.

Red237 18 Doppel-Voter - P - 11159 - 20. Mai 2013 - 11:25 #

Klingt schon sehr peinlich.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 20. Mai 2013 - 12:00 #

Minus mal Minus ist halt Plus, das war mir doch gleich klar :D

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50610 - 21. Mai 2013 - 4:50 #

warum sagst das erst jetzt ?

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11728 - 20. Mai 2013 - 12:08 #

Exploits das Ende von F2P?

warmalAnonymous2 (unregistriert) 21. Mai 2013 - 10:16 #

hä? sehe ich jetzt keinen zusammenhang.

Sher Community-Event-Team - 3634 - 20. Mai 2013 - 12:51 #

Da bin ich doch mal froh, das ich in Neverwinter nur gelegentlich vorbei schaue. Hab von einem Rollback gar nichts mitbekommen.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5790 - 20. Mai 2013 - 13:21 #

Das erinnert mich an das Spiel Pizza Connection, da konnte man genau das Selbe machen.

Endamon 15 Kenner - 3900 - 20. Mai 2013 - 13:45 #

Schon eigene Dummheit wenn das gemeldet worden ist und niemand darauf reagiert hat. Noch schlimmer finde ich aber Menschen die so etwas ausnutzen, wie die Aasgeier....

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 20. Mai 2013 - 13:58 #

"Perfect World", hehe, sehr lustig :-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 20. Mai 2013 - 14:16 #

Wenn das eine echte Open Beta wäre, würde man da nur mit den Schultern zucken. Sowas passiert in Open Betas, aber erklärt das mal jetzt den Leuten die schon fleissig Kohle reingeballert haben.

Naja, ich habs ne Woche gespielt, bei Stufe 56 von 60 angekommen und dann ist das wieder von der Festplatte verschwunden.

Da spiel ich doch lieber SWGEmu! ;)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 20. Mai 2013 - 15:04 #

Naja, dann hast du das Game ja auch krass gesuchtet.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 20. Mai 2013 - 22:45 #

Nee nicht wirklich. Richtig ist, das ich jedes MMO dann konstant Spiele - aber der Level-Progress in NWO ist abartig. Wenn man diese Daily-Kristall-Quests mitmacht (inklusive Foundry) levelt man so schnell aus der "Mainquest", das es einen schwindelig wird. Alleine PVP Matches dauern max 15 Minuten und geben einen riesen haufen XP. 3 Stück musst du machen um die Daily ab 50 abzugreifen...

Zum Vergleich von Levelbasierten MMO'S hab ich DAoC, WoW, SWOTOR & Co. in der selben Weise gespielt:

DAoC - Maxlevel? 6-12 Monate.
WoW - Maxlevel? 3-6 Monate. (WoW - Startzeit)
SWOTOR - Maxlevel? 1 Monat.
NWO - Maxlevel? 1 Woche.

Die Tendenz ist abartig.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 21. Mai 2013 - 8:06 #

Wenn du Powerlevelst und dich im Spiel auskennst, kannst du in fast jedem Spiel unter einer Woche max. Level werden...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 21. Mai 2013 - 10:57 #

Du hast aber schon meinen Text gelesen oder? Das ist ein Vergleich von der selben Zeiteinheit in relation zum Levelaufstieg.

Ob Powerleveler oder Casualer spielt da keine Rolle.

Als jemand, der halt nur 1-2 Stunden in der Woche spielt, würde die Rechnung dann so aussehen:

Daoc: 3 Jahre
Wow: 1.5 Jahre
NWO: 6 Monate

Wenn ich in NWO versucht hätte Powerleveln zu wollen, wäre ich in 2 Tagen wahrscheinlich 60 gewesen. Einfach eine XP-Foundry Quest nehmen, dazu PVP-Dailys und wusch biste durch.

Halt ich aber nix von, der Weg ist das Ziel - für mich zumindest.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 21. Mai 2013 - 12:59 #

Unfug, sorry.
Spiele seit Open Beta Start, hab nen 20er und 40er. Lese mir in Ruhe die Questtexte durch und spiele normal. Wenn mein Level zu niedrig für die Story ist, queste ich mit Foundrys nach. Alles kein Problem und streßfrei.
Wie gesagt, wenn man es drauf anlegt geht das mit Sicherheit schneller.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 21. Mai 2013 - 13:20 #

Ja, eben. Und die OB läuft jetzt wie lang? 2-3 Wochen? Und du bist fast durch.
Da kommt Jamisons Vergleich dann wieder zum Tragen: Bei den anderen Spielen wärst du in gleicher Zeit deutlich weniger weit.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 21. Mai 2013 - 14:02 #

Wer hat den etwas von Stress gesagt?

Das ist doch mein Punkt, du Levelst selbst schnell, wenn du es nicht drauf anlegst.

In 3 Wochen wärst du in älteren MMO's ungefähr bei Stufe 25, mit einem Char und würdest die nächsten 3 Wochen die nächsten 5 Stufen angehen.

Die verteilen XP wie Lolli's auf nem Zahnarztkongress.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 21. Mai 2013 - 13:18 #

Bei Neverwinter geht das ohne Powerleveln. Da fliegen einem selbst mit gemütlicher Questlese- und alles-Erkunderei die Level nur so zu. Das geht so schnell, dass es fast schon unangenehm wird. Die einzelnen Stufen haben überhaupt keine Bedeutung mehr, alles verschwimmt zu einem einzigen Level-Regen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 21. Mai 2013 - 13:59 #

Und wenn man das nicht weiss, trifft es einen noch härter. Nicht das ich Level-Ups nicht mögen würde - sind ja schliesslich die Karotten vor der Nase - aber wenn man aus so ner lustigen Foundry-Quest nach 2 Stunden mit 4 Leveln mehr wieder rauskommt (weil man leider eines von diesen Monster-Wellen-über-Wellen-Ding ausgesucht hat) und feststellt, das die Storyquest durch Ortschaften führt, wo man nun alles Ummetzelt ohne auch nur sich konzentrieren zu müssen...

Da stimmt halt die Balance noch nicht. Nun könnte man sagen: Jaaaha, dafür sind Beta's gut, aber nicht diese schein Beta's bitte.

Kaeseantje 14 Komm-Experte - 2460 - 20. Mai 2013 - 14:27 #

Kann ja auch keiner damit rechnen, dass zu einer Alpha/Beta-TEST-Phase tatsächlich Leute das Spiel TESTEN und gefundene Fehler melden. ;-)

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 20. Mai 2013 - 15:19 #

Hehe. Genau. Für 150 Euro hätt ich aber auch keine Lust nach Fehlern zu suchen.

Naja... (unregistriert) 20. Mai 2013 - 15:16 #

Super, 800 Ruhmpunkte verloren...

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1693 - 20. Mai 2013 - 15:44 #

Dieser Exploit ist nicht nur nicht neu sondern auch bei den anderen Spielen von Perfect World machbar.
http://i.imgur.com/oA6Z8.jpg

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 20. Mai 2013 - 16:11 #

Was ein Rotz, dieser Rollback vom mehreren Stunden. Wie ärgerlich für die ehrlichen Spieler, die alles Erreichte in dieser Zeit erneut spielen müssen/dürfen. Und alles nur, weil der Hersteller pennt. Gut, dass ich dieses 08/15-MMORPG nicht spiele. ;D

Anonhans (unregistriert) 20. Mai 2013 - 16:12 #

Wie schwer kanns denn bitte sein, den Betrag oben und unten zu beschränken? Ist doch schon seit Jahrzehnten bekannt, dass es Probleme gibt, wenn man das nicht tut.
gebot > 0 && gebot < INT_MAX
So einfach wäre das eigentlich und ich kann nicht nachvollziehen, wieso sowas nicht in kürzester Zeit gefixt wird. Normalerweise darf sowas heutzutage nichtmehr passieren. Erst Recht nicht, wenn man während des Alpha- und Beta-Testings drauf hingewiesen wurde.

Marxen 12 Trollwächter - P - 1138 - 20. Mai 2013 - 16:30 #

Offensichtlich keine Zeit / keine Resourcen für automatisierte Tests und keine Zeit / keine Resourcen, die Fehlertickets aus den Alpha Tests richtig zu bewerten. Hmm

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 20. Mai 2013 - 18:27 #

Keine Zeit /Keine Ressourcen für eine Evaluation bereits veröffentlichter Spiele?

Ich mein, wenn der Fehler auch bei anderen Spielen des Entwicklers auftritt, ist das dann doch schon.....naja es spricht nicht wirklich für die Qualität des Entwicklers.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 20. Mai 2013 - 21:16 #

ansich ist es noch einfacher. ein gebot ist ein zahlenwert ohne vorzeichen. ergo kann so ein fehler garnicht auftreten, wenn man halbwegs ordentlich programmiert oder man kann ihn innerhalb von sekunden fixen, wenn man ordentlich programmiert hat. was die stärke der cryptic programmierer nun nicht gerade ist dürfte klar sein.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1464 - 20. Mai 2013 - 17:32 #

So ein Programmcode ist ein hochkomplexes Gebilde und da kann es sicher passieren dass man mit irgendwelchen Hardcore-Tricks bestimmte Sicherheitssysteme umgehen kann.
Aber einfach mit einem negativen Betrag???
Wer hat das programmiert? Der Chef höchst persönlich?
Stümperhaft ist da ja noch untertrieben. Da fehlen mir echt die Worte...

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 21. Mai 2013 - 6:03 #

Perfect World mal wieder. Die bekleckern sich nicht mit Ruhm.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 21. Mai 2013 - 6:59 #

Bei diesen MMOs, Mikrotransaktionen usw. wird mir schlecht.
Es scheint immer mehr nur noch darum zu gehen, alles zu haben. Wer spielt eigentlich noch um zu Spielen???

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 21. Mai 2013 - 8:09 #

Zur Erinnerung, es ist eine Beta.
Und was man NWO wirklich nicht vorwerfen kann, das man Geld investieren muss.
Das einzige was Diskussionswürdig ist, das Bezahlsystem in der Beta zu testen und nach Beta Abschluss keinen Charakter Wipe. Das hätte ich anders gemacht, und wenn das Bezahlsystem getestet werden muss, kann man die Zen ja für den Headstart vielleicht gut schreiben z.B.
Man Leute haltet mal den Ball flach, Rolebacks waren früher nicht unüblich, und hatte ich es erwähnt, BETA!

Ich bin wahrlich kein Fanboy, aber kommt mal runter.
Ich spiele es seit Beta Start und musste noch keinen Cent investieren und habe dadurch keinen Nachteil. Und 60 bin ich auch nicht.
Ich zocke ein unterhaltsames Game gratis. Was soll ich mehr dazu sagen. Und in der Beta Geld zu investieren, naja. Das ist mir von Entwickler und Spieler Seite suspekt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 21. Mai 2013 - 10:19 #

Du bringst die Gründe doch selber, warum es effektiv keine Beta mehr ist.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15076 - 21. Mai 2013 - 13:02 #

Haarspalterei, ich sehe es anders.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 21. Mai 2013 - 13:44 #

Wieso dann als Hersteller ueberhaupt noch den Betastatus aufheben ? Einfach jahrelang das Produkt als Beta bezeichnen und fuer 50 Euro ins Regal stellen. Gibts Probleme dann einfach mit dem Beta-Totschlagargument kommen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 21. Mai 2013 - 14:20 #

Das ist eigentlich in der F2P-Szene normal. Da steht die Betas moch etliche Jahre auf den Werbebildchen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 21. Mai 2013 - 15:43 #

Da hast du recht. Aber umso größer sollte die Kritik sein, wenn genau sowas passiert.
Ich meine: "Wir sind noch in der Beta Phase, wollen aber Kohle sehen. Und wehe einer von euch Beta-Testern findet und nutzt einen Bug aus. Dann wird er sofort gebannt. So läuft das in einer Beta! Da gehts nicht darum das Produkt zu verbessern und Fehler zu entfernen, sondern darum den Kontostand der Firma zu verbessern."

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 21. Mai 2013 - 15:27 #

Das ist keine Haarspalterei.

- Das Spiel ist inhaltlich fertig.
- Der Ingame Shop ist voll funktionsfähig (zum Geld verdienen) und damit wird bereits Umsatz generiert.
- Es wird keinen Reset mehr geben: Effektiv ist das Spiel also released.

Ob man nun Beta dranschreibt oder nicht, es ändert ja nichts am Spiel selbst. Es ist ein "fertiges" Spiel. Außer, dass man für solche Fehler wie hier, eine Ausrede hat. Die Übrigends hier extrem unangebracht ist, weil der Fehler ja scheinbar schon in anderen Spielen des Entwicklers vorhanden war.

Normale Bugs gibt es in jedem Spiel und die werden auch nach Release gepatched. Da nennt es auch keiner Beta, nur bei F2P-Titeln ist das so.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 22. Mai 2013 - 13:03 #

Mit dem Begriff Beta kann jeder Fehler erklärt werden, der zu Lasten des Entwicklers geht. Damit ziehen die sich aus der Verantwortung, denn als Spieler sollte man wissen, dass eine Beta kein fertiges und fehlerfreies Produkt ist. Zumindest nach den Gedanken des Marketings.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8033 - 21. Mai 2013 - 11:02 #

Jo und "The War Z" war kein Release sondern ein Foundation Release.

Die können gerne überall Beta ranschreiben, aber sie nehmen Geld und alle möglichen Bugs bleiben ohne Konsequenzen (aka Char-Wipe). Das ganze ist nur eine bequeme Möglichkeit sich fehler zu leisten .. "Äh ja, aber, wir haben doch eine Beta". I call it BS.

Larnak 21 Motivator - P - 25539 - 21. Mai 2013 - 13:24 #

Hier wird nicht das Bezahlsystem getestet, hier wird Gewinn (oder zunächst Umsatz) generiert. Das "Open Beta" steht da auch nur dran, weil es in der Branche mittlerweile üblich ist, die letzten Ungereimtheiten und Fehler damit leichter zu entschuldigen. Mit einer "Open Beta", wie man sie von früher kennt, hat das bei F2P-Titeln absolut nichts zu tun. Viel mehr als ein Marketing-Mittel im Falle von Fehlern (eben das von dir genannte "Ihr könnt nix sagen, ist doch noch Beta!") ist das nicht.

Das Bezahlsystem empfinde ich als vergleichsweise aggressiv. Nein, ich *muss* nichts zahlen, aber es werden einem überall Anreize vor die Nase geworfen. Begleiter über Level 15? Bezahlen. Gildenkiste? Bezahlen. Truhen öffnen, die man überall findet? Bezahlen. Auktionshaus? Läuft nur über Bezahl-Währung. Bessere Reittiere? Bezahlen. Das ist für mich leider kein entspanntes Spielen mehr.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 21. Mai 2013 - 16:52 #

Wenn man in der Spielwelt ständig mit der Nase auf Echtgeld gestoßen wird, nervt das wirklich. F2P finde ich dann gut, wenn man völlig ungestört spielen kann und halt ein Icon bzw eine Taste mit dem Shop belegt ist, den man aufsuchen kann oder auch nicht. Herr der Ringe macht das super, Guild Wars auch. Wobei man da natürlich zunächst mal das Spiel an sich kauft. Wenn auch das noch von vornherein kostenlos ist, dann darf man sich allerdings über ein paar mehr Geld-Hinweise (oder alternativ etwas bescheidenere Qualität) nicht wundern, finde ich. Die eierlegende Wollmilchsau in Form eines kostenlosen AAA-Titels ohne Werbung, Kaufhinweise und Ingame-Shop, aber mit einer 90%-Wertung - die werden wirklich nur sehr naive Spieler ernsthaft erwarten.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
MMO
MMO-Rollenspiel
ab 12 freigegeben
16
Cryptic Studios
Perfect World Entertainment
20.06.2013 () • 31.03.2015 () • 19.07.2016 ()
Link
6.5
6.9
PCPS4XOne