Pandorum: Ein deutscher Film für Spieler?

Bild von Gucky
Gucky 34197 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

19. Juli 2009 - 8:18 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Kennt ihr noch Computerspiele wie System Shock für den PC oder den Klassiker Sun Dog: Frozen Legacy von FTL Games für den Atari ST? Wenn ja, dann könntet ihr an dem am 1. Oktober diesen Jahres in den deutschen Kinos erscheinenden Streifen Pandorum Gefallen finden. Wenn nein, dann möchte ich kurz auf die Parallelen zwischen dem kommenden Kinofilm und den aufgeführten Spieleklassikern eingehen.
 
In System Shock wacht der Spieler nach einer kurzen Vorgeschichte auf der Raumstation Citadel auf und muss sich gegen die größenwahnsinnig gewordene Intelligenz der Station namens S.H.O.D.A.N zur Wehr setzen mit dem Ziel die Erde zu retten.
 
In Sun Dog: Frozen Legacy hat der Spieler das Raumschiff Sundog geerbt und hat den Auftrag eine Kolonie aufzubauen, in dem er auch eingefrorene Kolonisten suchen muss, um die Enklave mit Leben zu füllen.
 
Der Science Fiction-Streifen und Endzeitthriller Pandorum bedient sich einiger der in den Spielen beschriebenen Elemente was die folgende Inhaltsbeschreibung einer Pressemitteilung aufzeigt:
An Bord eines riesigen Raumschiffes erwachen die Astronauten Payton (DENNIS QUAID) und Bower (BEN FOSTER) aus tiefem Schlaf - ohne Orientierung, ohne jegliche Erinnerungen. Auf sich gestellt bleibt den beiden nicht viel Zeit: Das Energiesystem des Raumschiffs steht kurz vor dem Zusammenbruch. Durch die engen düsteren Luftschächte macht sich Bower auf den Weg zur Brücke - die einzige Chance, dem Tod in der dunklen Unendlichkeit zu entgehen. Nur über Funk hält er Kontakt mit Payton. Doch es dauert nicht lange, bis beide feststellen, dass sie nicht allein an Bord sind...
Pandorum wurde in den deutschen Babelsberg Studios in Potsdam produziert und kann mit Dennis Quaid und Ben Foster eine internationale Starbesetzung aufweisen. Als Regisseur zeichnet sich Christian Alvart verantwortlich, der gemeinsam mit Travis Milloy auch die Idee zu dem Streifen entwickelte. Vor Pandorum hatte Christian Alvart den bei der Kritik hochgelobten Psychothriller Antikörper inszeniert. Als Produktionsstudio fungiert das bekannte deutsche Label Constantin Film.
 

Abschließend folgt noch ein Trailer zu dem kommenden Sci-Fi-Streifen aus deutschen Landen:

Video:

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 19. Juli 2009 - 8:37 #

Also ich denke schon das der Streifen für Spieler interessant sein könnte, zumal der Film mich wirklich ein wenig an System Shock und in Ansätzen auch an Sun Dog: Frozen Legacy erinnert :)

Patrick 15 Kenner - 3955 - 19. Juli 2009 - 15:04 #

Hm, bin mal gespannt. Lässt Ansätze von Sunshine oder Event Horizon (richtig so?!) zu. Kann aber auch ein Fehlschlag werden wie Krabat. Aber das will ich mal nicht hoffen.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 19. Juli 2009 - 15:46 #

Endlich wieder gute Science-Fiction! Hmm... ganz vergessen ich wollt ja auch noch in Moon rein...

Zachrid 07 Dual-Talent - 119 - 19. Juli 2009 - 16:35 #

Nimm's mir nicht übel, aber das Ganze liest sich ein wenig wie 'ne verkappte Schleichwerbung. Jemand wacht auf einem verlassenen Raumschiff auf, erinnert sich an nichts und dann soll die Story gleich an System Shock angelehnt sein?

Also ich weiß ja nicht...

Das ist ja so als würde man einen Film über Zombie-Piraten und einen verfluchten Schatz machen, dazu mit Comedy-Momenten und markanten Sprüchen und dann sagen, dass er total von "Monkey Island" geklaut ist...

Hah, am besten packt man noch Johnny Depp und Orlando Bloom in die Hauptrollen und eine Szene wo der Held versucht einen Hund dazu zu bringen ihm die Zellen-Schlüssel zu bringen...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36312 - 19. Juli 2009 - 17:01 #

Den Spielebezug ifnd ich auch etas weit hergeholt. Auch sonst reißt mich der Trailer nicht vom Hocker. Erinenrt in der Tat etwas an Event Horizon und der war nicht so mein Fall. Und Antikörper fand ich jetzt auch nicht wirklich genial.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34197 - 19. Juli 2009 - 22:35 #

Hmmm, ich denke schon das sich Spiele und Filme gegenseitig stets beeinflusst haben und beeinflussen werden. Selbst Steven Spielberg hat kürzlich zugegeben, dass ihn Splinter Cell inspirieren würde.

Ich denke auch das Monkey Island auch Fluch der Karibik beeinflusst hat. Spiel und der erste Filme haben in ihren Elementen (viel Humor, spannende Story) miteinander harmoniert...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)