Mass Effect: Bioware über mögliche Spin-Offs

PC 360 PS3 WiiU
Bild von Tw3ntyThr33
Tw3ntyThr33 2662 EXP - 14 Komm-Experte,R6,J7
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

14. Mai 2013 - 11:25 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.
Das Teaserbild zeigt einen Screenshot aus Mass Effect 3.

Schon vor geraumer Zeit gab Bioware bekannt, dass sich ein weiteres Spiel im Mass Effect-Universum bereits in früher Entwicklungsphase befinde. Es soll jedoch keineswegs die Trilogie fortsetzen, da selbige als abgeschlossen betrachtet wird. Zudem wird es auch kein Wiedersehen mit Commander Shepard geben (wir berichteten). Als Grafikgerüst wird die Frostbite-2-Engine zum Einsatz kommen, die unter anderem schon in Battlefield 3 (GG-Test: 8.0) und Army of Two - The Devil's Cartel (GG-Test: 6.0) Verwendung fand. Darüber hinaus rief Casey Hudson, Executive Producer der Mass-Effect-Reihe, bereits im November letzten Jahres per Twitter die Fans auf, sich zu einer entscheidenden Frage zu äußern: "Soll das neue Spiel ein Prequel oder ein Sequel der Trilogie werden?"

Hudson ließ sich nun kürzlich zusammen mit seinen Kollegen Mac Walters, Dusty Everman, Mike Gamble und Preston Watamaniuk vom Official Xbox Magazine UK interviewen. Dort nahmen sie Stellung zu möglichen Szenarien für den neuesten Mass-Effect-Titel. Hudson äußerte sich wie folgt:

Wir könnten im Mass-Effect-Universum über so vieles erzählen. Es wäre cool, etwas völlig von der großen Geschichte Losgelöstes zu machen, wie eine Geschichte über einen Privatermittler auf der Citadel. Oder etwas, das sich näher mit Garrus' Zeit bei der C-Sec beschäftigt.

Auch Everman scheint an einem Spiel interessiert, das sich um den Turianer dreht, der Shepard in allen drei Teilen begleitete:
Garrus ist nicht nur einer von Shepards loyalsten Freunden, er wurde auch stark von persönlichen Zielen angetrieben. Er ist selbst ein Held, auf seine Art [...]. Wer würde denn nicht die weiteren Abenteuer des kühnen, charmanten Garrus Vakarian sehen wollen?
Watamaniuk hingegen hält "ein Spiel, das sich mit dem brutalen Kampf der Kroganer befasst und den Fokus mehr auf den Nahkampf richtet" für "ziemlich aufregend". Walters ist sich im Gegensatz dazu noch nicht sicher: "Aria. Der Unbekannte. Kai Leng. Alle Gefolgsleute. Die Liste ist endlos. Auf die ein oder andere Art und Weise könnten die meisten von ihnen ein erfolgreiches Spin-Off bekommen."
 
Gamble schließlich denkt darüber nach, mehr über Javik zu erzählen. Den Protheaner, und damit den Letzten seiner Art, konnten alle von euch in ihr Team aufnehmen, die den Aus der Asche-DLC besitzen. "Javiks Geschichte zu verfolgen wäre ziemlich cool. Da er der Letzte seiner Spezies ist, könnten wir wohl viele Geschichten über seine Abenteuer in der Milchstraße erzählen, und darüber, wie er mit seinem Platz in dieser neuen Galaxie zurechtkommt."
 
Ideen gibt es also offensichtlich mehr als genug, ein wirklich festes Konzept scheint man jedoch immer noch nicht zu haben. Aus dem Interview gehen auch keine wirklichen Präferenzen hervor – es bleibt also spannend um das neue Mass-Effect-Spiel.
goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 14. Mai 2013 - 11:28 #

Mal ganz spontan: Yay!
Das Universum bietet sich wrklich für viele kleinere Geschichten an, ganz ohne jeweiligen Weltuntergang, dafür sannend und in das ganze Mass Effect Universum eingebunden, mich würde es freuen.

Xalloc 15 Kenner - 2848 - 14. Mai 2013 - 17:30 #

Ich sehe das genauso!

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 14. Mai 2013 - 11:36 #

Ich würde ja gerne mit der Liebe meines Shepards auf Pilgerfahrt gehen. Mit der Schrottflinte Geth umnieten und Computer hacken. Das wäre ein Spass. :-)

Captain Placeholder (unregistriert) 14. Mai 2013 - 11:41 #

Garrus ist ja im Prinzip die turianische Ausgabe von Shepard, ein Spiel zu ihm wäre also die logischste und langweiligste Methode Mass Effect fortzusetzen.
Ein Nahkampf-basiertes Spiel um die Kroganer kann ich mir nur schwer vorstellen, der Unbekannte ist durch die Ereignisse in Mass Effect 3 eine deutlich uninteressantere Figur geworden als er noch im 2er war und Aria liefert sicher Stoff für einige gute Geschichten, ist nur leider ein denkbar unsympathischer Charakter. Javik kenne ich nicht, da sein Content ja aus dem Spiel entfernt wurde, also würde mich ein Spiel zu ihm auch nicht interessieren. Und das Spiel zu Kai Leng ist ja nun schon Anfang des Jahres erschienen und nennt sich Metal Gear Rising Revengeance.
Mich würden ja Spiele zu Liara und/ oder Tali interessieren, aber da beide das Pech haben weiblichen Geschlechts zu sein, würden sich Spiele zu ihnen wohl nicht gut verkaufen. Bleibt nur eine interessante Option: Mordin.
Aber nach dem Debakel um das Ende von Mass Effect 3 würde ich sowieso die Abwartetaktik fahren wollen, um zu sehen, ob die Autoren von Mass Effect ihren Charakteren und dem Universum überhaupt noch gerecht werden können.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Mai 2013 - 11:47 #

Grade Javik wäre die interessanteste Figur für ein Spinoff. Was macht der letzte Überlebende einer Rasse im Universum. Was kann er den anderen Rassen lernen/erklären? Evtl. wären Träume/Zeitsprünge genial, wie er im Krieg gegen die Reaper gekämpft hat und erlebt hat. Das wäre schon ein eigenes Spiel. Garrus eh, Darkangels Story zwischen ME1+2. Aira weniger. Finde das wurde schon mit Omega und in ME2 alles gezeigt.

Würde auch gern Anderson und Admiral Hackett in der Vorgeschichte sehen als die Menschen auf die Turianer getroffen sind. Der Militärische Part evtl. mit Raumschiffkämpfen... das wäre mein ME!

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 14. Mai 2013 - 11:53 #

Aber hast du da nicht das Problem, dass das Spielerwissen dann diametral weniger als das Char-Wissen ist. Oder besser gesagt: Es ist ein völlig anderes! Wir als Spieler kennen uns ja im ME-Universum ein bisschen aus, haben dafür aber im Vergleich zu Javik kaum einen Schimmer über die Protheaner. Ich gehe mal davon aus, dass es da noch mehr zuwissen gäbe...

Ich weis ohnehin nicht, ob ICH einen festdefinierten Charackter spielen will. Sowas wie Characktererstellung gäbe es ja dann nicht und letztlich müsste man ja immer im Sinne des Charackters handeln. Shepard war MEIN. ;-)

Außerdem...ein Alien?! ;)

Da sind so viele Fragezeichen. :P

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. Mai 2013 - 11:59 #

Ich fände es dagegen langweilig, schon wieder einen menschlichen Charakter spielen zu müssen. Aber da lassen sich ja zum Glück beide Seiten ganz einfach zufriedenstellen: Bei der Charaktererstellung mehrere Rassen zur Auswahl stellen! :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Mai 2013 - 12:00 #

Außerdem...ein Alien?! ;)

RASSIST!!! ;)

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 14. Mai 2013 - 12:21 #

Der ist doch sicher ein Cerberus-Agent!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 14. Mai 2013 - 11:42 #

Nett sollten so Geschichten aber besser in anderer Form erzählen sei es Bücher, comics oder von mir aus auch Animes und sich bei Spielen voll und ganz auf die Hauptreihe konzentrieren.

Ein Spiel welches zb auf Garrus zugeschnitten ist wird wohl nichts mehr mit nem Action-RPG zu tun haben, da es im grunde keine Charakter-Entwicklung gibt...
Sollen was komplett neues erzählen und keine alten (Charakter)Kamellen aufwärmen.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 14. Mai 2013 - 11:43 #

Die sollen sich mal die Star Trek-Lizenz holen und dann ein Spiel wie Mass Effect in JJs Universum machen, das wäre cool. Auf dem Schiff rumlaufen, mit Pille und Co quatschen, und dann auf die Planeten beamen und alles umballern. *Träum*

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. Mai 2013 - 11:47 #

Okay, ich war ja ein wenig beunruhigt, in welche Richtung sie mit dem Universum gehen, aber: ein Mass Effect Sidequel, in dem man Garrus spielt? Hier, Bioware, nehmt all mein Geld. Ich stelle mir das gerade vor wie Outland: Planet der Verdammten, mit Garrus als Sean Connery. :)

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 14. Mai 2013 - 11:49 #

Ich bin mal gespannt. Ein Sequel ist halt schwierig, weil es ja drei (oder vier?) verschiedene Enden gibt. Oder man machts wie bei den Elder Scrolls: 200 Jahren später. Aber dann kann man ja Garrus net spielen. Ich wäre gerade ungern in deren Situation. ;-)

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 14. Mai 2013 - 11:56 #

Genau. Denn egal was sie machen, gemerkt wird dann sowieso. Statt sich zufreuen wieder in das Mass Effect Universum einzutauchen. Gleich wird es Disney mit Star Wars gehen, die können auch machen was sie wollen, das Geheule wird kommen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. Mai 2013 - 11:56 #

Stimmt, das wäre schwierig. Aber Du könntest immer noch Liara spielen. Die kann bis zu 1000 Jahre alt werden. :)

Ich rechne aber tatsächlich eher mit einem Prequel oder Sidequel. Viel weniger storytechnische Stolperfallen. ;)

Captain Placeholder (unregistriert) 14. Mai 2013 - 11:58 #

Bei einem Sidequel (ist das überhaupt ein Wort?) zu einem bekannten Charakter wäre aber die Begegnung mit Shepard schwer zu vermeiden.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. Mai 2013 - 12:04 #

Warum? Shepard war zwei Jahre "tot". Und selbst wenn: warum sollte man nicht seinem alten Shepard über den Weg laufen? Einfach einen alten Spielstand auslesen oder sonst den Standard-Shepard einsetzen, und dann hat sie als NPC einen Kurzauftritt. Fände ich klasse.

Und mir ist egal, ob "Sidequel" ein Wort ist. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 14. Mai 2013 - 11:59 #

Warum schwierig, wird einfach ein Kanon erstellt und fertig.
Macht man ja in Star Wars auch so egal wie viele Enden ein Spiel hat (Kotor zb)

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 14. Mai 2013 - 12:43 #

Hab Kotor nie zu Ende gespielt, insofern kann ich nichts über die Auswirkungen der Entscheidungen sagen. ABER Kotor spielte ja 2000 Jahre (oder so) vor der Ereignissen der Filme. Dann ist es einfach...

Klar: Einfach einen neuen Kanon erstellen. Aber den Shitstorm will ich sehen. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 14. Mai 2013 - 14:44 #

In Star Wars gibt es weit mehr als nur die die beiden Trilogien ;-)
Und die Geschichte nach Kotor wurde auch weitererzählt, eben mit einem festen Ende.
Wer sein Universum weiterspinnen will, muss es auch fest definieren ansonsten endet es im Chaos wo keiner weiß was sache ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Mai 2013 - 14:55 #

Star Wars : 5000 Jahre vor Eine neue Hoffnung bis 125 Jahre nach Schlacht um Endor (Legacy) Das ist eigentlich die Unendliche Geschichte. Da gibts Billiarden von Chars mit einem Zeitraum von über 5000 Jahren. Da könnte man noch 10.000 Spiele dazu machen und hätte immer noch Kontent ;)

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 14. Mai 2013 - 12:07 #

Garrus Vakarian (Ohne "L" @News), wäre eine schicke Wahl wenn man im klassischen Stil weitermachen will. Als Lehrling und bester Kumpel von Shepard, der bei jeder scheiße dabei war dürfte ein Spectre Posten auch machbar sein.

Bei allen anderen wirds allerdings interessanter und abhängiger davon was Bioware als offiziellen Kanon zum ME Universum festlegt.
Korganer z.b., die Genophage muß nicht zwingend geheilt sein: und auch ob Eve lebt oder gestorben ist dürfte für eine Korganer Geschichte relevant sein. Oder ob Wrex überhaup lebend aus Teil#1 rauskam :P
Javik hingegen wollte nachdem alles vorrüber ist Suizid begehen, fänd ich etwas seltsam wenn ausgerechnet er jetz noch weiter ausgewalzt werden würde. Außerdem wärs auch irgendwo langweilig mit ihm. Antworten wären wohl immer A)Primitivling Beleidigung B)Sarkasmaus/Unverständnis C)jemanden aus der Luftschleuse werfen.
Tali, die Migrantenflotte & Geth wären auch wieder abhängig vom offiziellen Weg des Universums. Naja und Spinoffs zum Unbekannten oder Kai Leng? Ne danke. Aria wär da sinnvoller und fexibler aber die ganze Zeit nur auf Omega rumeiern wär bestimmt auch langweilig.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 14. Mai 2013 - 12:22 #

Da das ein Zitat ist und der Name im englischen Original so steht muss man das so übernehmen.

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 14. Mai 2013 - 12:26 #

Hm, ich habe den Fehler eben ausgebessert und deinen Kommentar jetzt erst gelesen. Sicher wäre ich mir da allerdings nicht. Ich denke, das war ein Schreibfehler des Autors der Original-News. Allerdings zitiere ich ja den Entwickler, nicht den Original-Artikel.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 14. Mai 2013 - 12:31 #

Hm, also ich sage mal, so hätte ich das behandelt. Zitieren kannst du den Entwickler ja nicht, hast ja nicht selbst mit ihm gesprochen. Und so wie ich das gelernt habe müssen in Zitaten auch die Fehler übernommen werden, nur Weglassen ist erlaubt, solange es den Sinn nicht entstellt.

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 14. Mai 2013 - 12:34 #

Ja, diese Regeln kenne ich auch, allerdings nur im Zusammenhang mit Zitaten, wo nicht übersetzt wird. Der Sinn dieser Regeln ist ja, dass der originale Wortlaut erhalten bleibt. Das ist allerdings bei einer Übersetzung aus offensichtlichen Gründen nicht möglich.
Wie das dann allerdings bei Eigennamen, die nicht übersetzt werden, ist...keine Ahnung. ^^

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 14. Mai 2013 - 12:35 #

Vielleicht findet sich ja noch jemand, der schlauer ist als wir beide. Ansonsten bleibt es eben so, wie es jetzt ist ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 14. Mai 2013 - 12:43 #

"Javik hingegen wollte nachdem alles vorrüber ist Suizid begehen, fänd ich etwas seltsam wenn ausgerechnet er jetz noch weiter ausgewalzt werden würde."

Das ist übrigens auch nicht Kanon. Vom geplanten Suizid spricht er nur, wenn du ihn den Memory Shard anfassen läßt. Wenn nicht, will er mit Liara ein Geschichtsbuch über die Protheaner schreiben ;).

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 14. Mai 2013 - 16:18 #

Ah OK. Er hatte das beim Paragon & Renegade Durchgang erwähnt. Da hab ich dann eher eine feste Absicht vermutet anstatt das es da eine Option gibt :P

Bastro 15 Kenner - 3098 - 14. Mai 2013 - 12:11 #

Mich würde einfach mal die Entwicklung der Quarianer interessieren.

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 14. Mai 2013 - 12:15 #

"Valkarian" -> Vakarian

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 14. Mai 2013 - 12:23 #

Siehe ein Stück weiter oben die Antwort zu Red Dox Kommentar :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 14. Mai 2013 - 12:21 #

Na, die kenne sich ja toll mit ihrem eigenen Universum aus. Können nicht mal den Nachnamen von Garrus richtig schreiben...

Stehe so Spinoffs jetzt eher skeptisch gegenüber, bei ME hat es schon auch mit den Reiz ausgemacht, dass man einen eigenen Shepard hatte und keine vorgegebene Figur. Am liebsten wäre es mir ja, wenn sie das Universum einfach ruhen lassen würden und was ganz neues anfangen ^^

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 14. Mai 2013 - 12:28 #

Wer ist der Typ links auf dem Teaser-Bild?

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 14. Mai 2013 - 12:30 #

Kaidan Alenko. :) Der ist eigentlich seit Teil 1 dabei und (je nach dem) auch über die gesamte Trilogie. :D

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 14. Mai 2013 - 15:37 #

*selffacepalm* Den habe ich ja völlig verdrängt. Habe den Knallkopp bei jedem meiner Durchläufe auf die Bombe aufpassen lassen.

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 14. Mai 2013 - 15:44 #

Warum nur? :D

Captain Placeholder (unregistriert) 14. Mai 2013 - 15:45 #

Ich hab ihn ja tatsächlich immer gerettet, Ashley ging mir nämlich viel mehr auf die Nerven als er.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 14. Mai 2013 - 15:59 #

Dito. Kaidan war mein Kumpel, Ashley war Rassistin. War eine leichte Wahl. :-)

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 14. Mai 2013 - 16:11 #

Leider war mein Shepard auch eher Pro-Mensch eingestellt und als alter Militärhaudegen war die Ashley auch das natürliche LI. Hab sie in Teil 2 nichtmal hintergangen....naja, doch: Mit der Verrückten. Aber das war ja nur so ein Onenightstand. :D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 14. Mai 2013 - 16:28 #

LI = Love Interest? Da konnte es bei mir nur eine geben... und die steht auf dem Bild rechts. :-)

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 14. Mai 2013 - 16:57 #

Watt? Wo ist denn da Tali :P

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 15. Mai 2013 - 9:41 #

Mit Frauen ohne Gesicht lasse ich mich nicht ein.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 14. Mai 2013 - 17:18 #

Ahh nee, die machen die machen doch so komisches Zeug im Bett. Und dann gibts nur Töchter. Näääää. ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 15. Mai 2013 - 7:36 #

Genau! Und der war ich immer treu ;-)

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 14. Mai 2013 - 16:33 #

Ashley ist eine Frau, Kaidan nicht. War eine leichte Wahl. ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 15. Mai 2013 - 7:37 #

Interessante Sichtweise ;-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 15. Mai 2013 - 9:41 #

Bros before hoes, man!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 14. Mai 2013 - 12:50 #

Ich frag mich eher wer der Typ in der Mitte ist ^^.

"I'm just here do get the job done. Let someone else be on the poster." - FemShep

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 14. Mai 2013 - 13:12 #

Genau so isses.^^

"After a few months they replaced you with a composite image they invented. Probably didn't focustest good enough." ;)

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 14. Mai 2013 - 15:38 #

Ich habe mich nicht getraut den Witz schon wieder zu machen. Aber Kaidan habe ich echt nicht mehr in Erinnerung gehabt. :)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 14. Mai 2013 - 12:56 #

Bitte nur kein Prequel.
Shepard war nun mal der/die Dickste. Man könnte sich doch auf ein Kind von ihm/ihr einigen ;-)
"Shepard, ich wusste gar nicht das sie ein Kind haben. Darüber spreche ich auch nicht" Oder so ähnlich, ging ja bei der einen Deep Space Nine Folge auch. "Worf, warum sahen die Klingonen damals ganz anders aus? Darüber spricht mein Volk nicht" ;-)

thepixel 14 Komm-Experte - P - 1957 - 14. Mai 2013 - 13:39 #

Nun sehen die Klingonen ja wieder anders aus...

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 14. Mai 2013 - 15:30 #

Und sie sprechen wieder nicht drüber ;-)

Red Dox 16 Übertalent - 4121 - 14. Mai 2013 - 16:25 #

Naja Kanontechnisch könnte man ein Kind mit Liara am Ende springen lassen. Da ist dann ja egal welches Geschlecht Shep hatte und ob er nun Würmerfutter oder unter Trümmern verschüttet ist ;)
http://browse.deviantart.com/art/Remembering-Mordin-326414346

NameName (unregistriert) 14. Mai 2013 - 21:39 #

OMG ist das Bild lächerlich :D

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 14. Mai 2013 - 13:08 #

Mich würden weitere Teile freuen . Da bin ich auch nicht auf Charaktere fixiert .

Ramirezaaa (unregistriert) 14. Mai 2013 - 13:30 #

Evtl. mal ohne Militär und ohne viel Geballer? Warum nicht mal einen Anti-Helden spielen ala Firefly? Ach nein, sowas verkauft sich natürlich schlecht an die Shooter Fans...

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 14. Mai 2013 - 13:49 #

Man könnte auch eine Geschichte zu Protheanerzeiten machen, sozusagen Jahviks Vorgeschichte

The HooD 12 Trollwächter - P - 939 - 14. Mai 2013 - 14:01 #

Ich würde klar ein Sequel bevorzugen. Aber bitte diesmal keinen vorgegebenen Charakter! Bei Shepard hat es gut gepasst, einen Menschen durch dieses noch relativ unbekannte Universum zu schicken, denn wir wissen ja die Menschen sind erst ca 50 Jahre dabei. So konnte man sich gut mit ihm/ihr identifizieren. Jetzt hätte ich aber lieber die Wahl, wie bei Dragon Age 1, mich aus zumindest 3 oder 4 Rassen zu entscheiden. Mensch, Turianer, Asari und gegebenenfalls noch Kroganer wären da so meine Favoriten. Ich selbst hatte bei der ersten Durchreise durchs Mass Effect Universium eine Romanze mit Tali und mag deshalb die Quarianier sehr gerne, oder auch die Drell fand ich sehr interessant. Da man es aber nicht allen recht machen kann wäre ich auch mit den besagten 3, 4 Rassen zufrieden. :)

Captain Placeholder (unregistriert) 14. Mai 2013 - 14:05 #

Und wo bleiben da die Salarianer? Dafür könnte man die Menschen rausnehmen, die spiele ich schon im realen Leben. Und so gerne ich da meinen Avatar auch hab, hat er doch eindeutig zu wenige Tentakel. :D

The HooD 12 Trollwächter - P - 939 - 14. Mai 2013 - 14:18 #

Ich weiß nicht mit den Salarianern bin ich nie so richtig warm geworden^^ Und ich glaube um den Menschen als Auswahl, wenn es denn so kommt, kommen sie nicht herum, da man sich nunmal damit am besten identifizieren kann, und es auch durchaus interessant zu sehen ist, wie die Aliens der eigenen Rasse (die des Spielers ist ejtzt natürlich gemeint^^) gegenüberstehen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 14. Mai 2013 - 14:10 #

Hanar :D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 14. Mai 2013 - 14:15 #

Blasto 9 - The Return of the Big Stupid Yellyfish ^^

Edit: Ich schmeiß noch die Volus in die Runde. Nichts geht doch über einen biotischen Gott ^^ (übrigens sind die Volus im MP putzig zu spielen und nicht zu unterschätzen ;)).

ganga Community-Moderator - P - 15587 - 14. Mai 2013 - 14:33 #

hanar haha das wäre ein super Spiel

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2117 - 14. Mai 2013 - 15:50 #

Na dann lieber Elcor. Die Dialogoptionen will ich sehen.

"Lüstern. Warum liegt da Stroh?" ;)

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 14. Mai 2013 - 21:43 #

Ich schmeiß mich weg. :D

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 15. Mai 2013 - 7:39 #

^^

General_Kolenga 15 Kenner - 2854 - 14. Mai 2013 - 21:22 #

Sequel hat nunmal das Problem, dass ME3 4 verschiedene Enden hatte und die Entwickler somit wahrscheinlich 75% der Spieler etwas vor den kopf stoßen, die ein anderes Ende gewählt hatten

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 14. Mai 2013 - 21:32 #

Ist aber bei vielen Geschichten so. In Wing Commander 3 hatte man den guten Weg gespielt. Im Roman hingegen war es das "Worst Scenario" Niederlagen und die Piloten sterben alle weg. Das ist auch Canon geworden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 14. Mai 2013 - 21:39 #

Ach, das würde ich jetzt nicht sooooo genau nehmen. Immerhin brachten es auch einige fertig, daß ihr Shepard in Teil 2 starb und in Teil 3 quietschlebendig wieder antrat - zugegeben ohne jeglichen Import ;). Abgesehen davon, womöglich könnte es in einem ME 4 in der Hinsicht eine Art Importmöglichkeit geben (sagte Bioware nicht einmal, hebt eure Spielstände auf?) bzw. man kann die Auswirkungen von ME 1-3, wie bei den Comic-Versionen, wenn man die vorigen Teile nicht spielte, im quasi Schnelldurchlauf auswählen. Möglichkeiten dafür gäbe es sicherlich genug, um "sein" Ende als Ausgangsbasis zu nehmen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55841 - 15. Mai 2013 - 9:10 #

Ganz einfache Lösung: Liara wacht morgens auf, Shephard steht unter der Dusche und sagt "Guten Morgen". Teil 2 und 3 waren nur ein Traum und schon geht's weiter. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 15. Mai 2013 - 11:40 #

Gnihihi, das kommt mir bekannt vor ;). Aber diese Lösung wäre sowas von 80er ^^.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15105 - 15. Mai 2013 - 12:12 #

Bobby Shepard wäre der Moment wo ich aus der Serie aussteigen würde.

volcatius (unregistriert) 14. Mai 2013 - 15:26 #

Konsequent wäre Vega und ein paar von seinen Bros.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 16. Mai 2013 - 9:17 #

Bitte, bitte nicht. ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 14. Mai 2013 - 16:14 #

Ich habe nach Beendigung des 3. Teils mit dem ME-Universum abgeschlossen. Da müsste echt schon eine Granate erscheinen um mich nochmal dahin zu entführen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 14. Mai 2013 - 16:23 #

Sehe ich genauso. Warum etwas in sich geschlossenes und insgesamt stimmiges noch mal aufwärmen? Ging bei Star Wars ja auch schon schief.
Die Antwort kenne ich natürlich auch: Nachfrage und Geld.

Henke 15 Kenner - 3636 - 15. Mai 2013 - 23:39 #

Kann ich so unterschreiben... Shepards Storybogen wurde erzählt, und alles andere als elegant aufgelöst. Bei einem SpinOff oder einer neuen Trilogie hätte ich immer die Befürchtung, das ganze wird nicht gut enden.

Vielleicht täte Bioware ganz gut daran, das Franchise erst einmal ein oder zwei Jahre ruhen zu lassen, bevor sie mit einem neuen Spiel in diesem Universum beginnen...

Rafael Sägemehl 14 Komm-Experte - P - 2546 - 14. Mai 2013 - 21:47 #

Prequel fände ich persönlich "problematic", wie Mordin so schön sagt, weil in den Comics und Romanen schon sehr viel festgeschrieben wurde. Ich möchte ungern etwas spielen, dessen Handlung ich bereits kenne.

Aber die Idee eines Vorposters mit der Zeit zwischen dem Ende der ersten Normandy und Shepards "Frühlingserwachen" halte ich für durchaus überdenkenswert. Als Archangel Garrus Omega unsicher zu machenwäre sicher kurzweilig.

KDThunderUP (unregistriert) 14. Mai 2013 - 21:59 #

Mass Effect war von Spiel her totale scheiße. Das Gameplay war grottenschlecht. Ein 08/15 Covershooter, mehr nicht!
Das Game wird wie Bioshock Infinite 100%ig von der Story und den Chrakteren getragen, weil das Gameplay so grottenschlecht ist.
Wenn sie da noch so einen 08/15 Covershooter mit neuer Story bringen, bin ich raus!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 14. Mai 2013 - 22:04 #

08/15-Bashing mal wieder. Ich nehme an du hast nur Teil 3 gespielt und das auch nur als Soldat?

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 14. Mai 2013 - 22:23 #

Hey! Das habe ich auch! Also Zweiteres zumindest. :D Als Soldat ist das Spiel allerdings gar nicht mal so leicht, gerade ab Teil 3 wurden die biotischen Klassen imho deutlich verstärkt.

Ramirezaaa (unregistriert) 15. Mai 2013 - 8:47 #

Sehr harsch ausgedrückt, aber ich finde du hast recht. Die Spielmechanik in allen 3 Teilen war nicht die abwechslungsreichste, im Grunde waren diese "nur" mittelmäßige 3rd Person Deckungsshooter. Getragen wurde Mass Effect primär von der epischen Inszenierung, den Charakteren und dem tollen Setting.

Und ja, bei Bioshock war es ähnlich, dort war die Story der wichtigste Teil, alles andere war "nur" standard Shooter Kost. Ich hätte mir da ebenfalls mehr gewünscht. Ich finde das darf ruhig erwähnt werden, deshalb ist das kein "Bashing".

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 15. Mai 2013 - 9:39 #

Stimmt schon, das Gameplay ist sicher nicht "beschissen", aber allerhöchstens gehobener Durchschnitt. Wenn ich den Multiplayer von Mass Effect 3 spiele will ich des öfteren in die Tastatur beißen, weil die Steuerung so unpräzise ist. Vor allem (was den PC betrifft) so viele Elemente auf eine Taste, nämlich die Leertaste zu legen, lässt hektische Situationen sehr schnell haarig werden.

Ramirezaaa (unregistriert) 15. Mai 2013 - 13:40 #

Vor allem war mir das Gameplay zu "simpel" und zu "konsolig". Es war nicht zu leicht, aber zu simpel und zu schlauchig. Trotzdem war die Serie eine denkwürdiges Erlebnis, wenn auch nicht auf Gameplayebene.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 15. Mai 2013 - 13:46 #

Es war eins der besten Spiele der letzten 5 Jahre ;) Story, Charaktere, das Universum...Ich hatte viel Spass und hab in der Serie auch viel Geld gelassen mit den ganzen DLC. Aber es war jeden Cent wert. Mir gefällt auch das Ende, allerdings nur mit dem DX-DLC. Muss ja nicht in jedem Spiel ein Happy End sein!!! Weicheier! :P

Mein Favorit ging nun vom Destroy Ende rüber zur Übernahme. War für mich nun das logischere Ende.

Ramirezaaa (unregistriert) 15. Mai 2013 - 13:54 #

Auf jeden! Ein Fest für jeden SciFi Fan. Ich mochte sogar das preCut Ende :) Vor allem hatte jeder Teil seine eigenen Stärken : ME1 war für mich das beste (ME) RPG und war auf fast jeder Ebene Anspruchsvoller, ME2 hat einen die Welt und viele Charaktere näher gebracht und ME3 ist der würdige (wenn auch manchmal infantil-kitschige) Abschluss der Serie. Und selbst die DLC´s haben Spaß gemacht und passten teils sehr gut ins Spiel.

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 15. Mai 2013 - 14:10 #

Nur damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich liebe die Mass-Effect-Spiele. Die Geschichte und auch das ganze Universum sind grandios und die Begleiter BioWare-typisch genial. Eben deshalb fand ich auch das Ende dann wohl so dämlich. ;) Nicht, weil ich immer Happy Endings haben will, im Gegenteil. Aber es ist von Logik-Lücken und Merkwürdigkeiten durchsiebt und ignoriert imho alles, was die Reihe so stark macht.
Aber gut, damit könnten wir wohl einen eigenen Thread füllen, deshalb lassen wir das lieber gleich sein.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 15. Mai 2013 - 14:18 #

http://www.gamersglobal.de/forum/51168/mass-effect-3-das-ende-spoiler

;D

Tw3ntyThr33 14 Komm-Experte - P - 2662 - 15. Mai 2013 - 15:59 #

Touché, aber der ist doch schon tot. :(

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 15. Mai 2013 - 20:36 #

Ach iwo, ich könnte ja Miranda mit dem Lazarus Projekt beauftragen ^^.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 15. Mai 2013 - 20:33 #

"Muss ja nicht in jedem Spiel ein Happy End sein!!! Weicheier! :P"

Menno, dabei ging es doch um mehr Logik sowie die Auswirkungen, für die man sich 3 Spiele lang den Hintern aufgerissen hat, und nicht um ein Happy End (was man ja auch mit dem Extended Cut nicht bekommt) ;).

"Mein Favorit ging nun vom Destroy Ende rüber zur Übernahme."

Ha! Du wurdest indoktriniert und spielst jetzt Gott ^^.

Control = TIM
Synthesis = Saren
Destroy = Anderson/Shepard

Also ich lieg weiterhin lieber am Ende in den Trümmern, als mich in meine einzelnen Pixel aufzulösen. Welch ein schmerzlicher Tod ^^.

Henke 15 Kenner - 3636 - 15. Mai 2013 - 23:48 #

Wobei die drei Enden (Control/Synthesis/Destroy) so 1 zu 1 aus dem ersten Deus Ex stammen könnten.

Da einem Bioware letzten Endes nicht wirklich eine Wahl gelassen hat, habe auch ich mich dazu entschieden, meine Shepard mit fliegenden Fahnen untergehen zu lassen, und alles in Schutt und Asche zu legen.

Und wie seinerzeit in Deus Ex 2 die *Spoileralarm* totgeglaubten Denton-Brüder wiederzusehen, würde ein SpinOff sicher den einen oder anderen WTF-Moment beinhalten.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 16. Mai 2013 - 9:22 #

Ja, "Destroy" ist das Ende, das mit den wenigsten irritierenden Fragezeichen versehen ist und ergibt sich in der Rückschau schon logisch aus der Serie. Shepard als quasi gebrochene Heldin hat seine ganz eigene Tragik.

Außerdem bin ich nicht bereit, dem Geisterkind irgendwas zu glauben, auch deshalb Explosion to the face!^^

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 15. Mai 2013 - 2:17 #

So wie ich die Comments überflogen habe denkt hier keiner an Teil 2 und Morinth (so hies sie glaube ich). Mich würde Intressieren wie die Geschichte mit ihr weitergeht (sofern man sie hat Leben lassen). Kommt mir blos nicht als Antwort - "Am Anfang von Teil 3 schreibt sie doch ne Mail." Allgemein der "Kult" um die Ardat-Yakshi wäre mMn ein Spiel wert.

Ramirezaaa (unregistriert) 15. Mai 2013 - 8:49 #

Wird die Geschichte von Morinth/Ihrer Mutter nicht weiter erzählt? Ich meine mich zu erinnern das es dort um Ihre anderen Töchter ging.

Bahamut 13 Koop-Gamer - 1541 - 15. Mai 2013 - 9:52 #

Das schon, aber man könnte da ja anknüpfen, zB.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 15. Mai 2013 - 16:25 #

Wenn Morinth ME 2 überlebt taucht sie in ME 3 am Ende auf. Ich will hier nicht zu sehr ins Detail gehen, aber Morinths Story ist definitiv 'abgeschlossen'. Sie war zudem der unbeliebteste Charakter und würde sowieso nicht fortgesetzt werden.

NagusZek 10 Kommunikator - 468 - 15. Mai 2013 - 5:59 #

Sollte dieser neue Teil wie die Vorgänger ein Party-RPG werden, wovon man bei Bioware ja fest ausgehen muss, wäre ich auch für ein Sequel. Bei einem RPG wo ich einen Helden samt Gruppe spiele erwarte ich schon eine gewisse Epik, ein Szenario wo wieder einmal alles auf dem Spiel steht. Mit dem Vorwissen welches man durch die erste Trilogie bereits hat wäre dies bei einem Prequel nur schwer umzusetzen. Es sei denn man will da irgendwas mit Zeitreisen und sich ändernder Zeitlinie einbauen, was mich aber eher abschrecken würde.

Ein Prequel würde meiner Meinung nur funktionieren wenn man das Genre verlässt und vielleicht eine persönliche Geschichte nur eines Protagonisten erzählt, etwa in einem gut erzählten Adventure oder einem knackigen Shooter ala Max Payne 3.

Ramirezaaa (unregistriert) 15. Mai 2013 - 13:45 #

Ähm, es ist doch im Grunde schon ein Shooter... Warum nicht mal ein Mass Effect RPG? :D

Obscurus 12 Trollwächter - 901 - 15. Mai 2013 - 9:41 #

Ein Sequel wäre vielleicht wünschenswert, allerdings angesichts der miteinander unvereinbaren Enden von Mass Effect 3 wohl schlecht zu realisieren, ohne ein bestimmtes Ende als Kanon festzulegen. Damit dürfte sich dann Bioware bei denen, die bei den Enden sowieso die mangelnde Entscheidungfreiheit kritisiert haben (würde mich dazuzuählen) aber keine Ferunde machen.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 15. Mai 2013 - 16:37 #

Achtung, dieser Post enthält sehr sehr SEHR starke SPOILER in Bezug auf das Ende von ME 3.

SPOILER

Ein Ende als kanon festlegen ist einfach die einzige wirkliche Möglichkeit wenn man die Zeitlinie fortsetzen will. Dann gibt es verschiedenen Dinge zu beachten.

Das Universum muss in etwa so bleiben wie es ist, damit der Stil überhaupt beibehalten werden kann. Synthese fällt damit raus. Die Reaper gewinnen lassen auch, in den nächsten Cycle in 50k Jahren springen wäre eh quasi eine neue IP, sinnlos.

Also die Frage nach zerstören oder Kontrollieren. Zerstören vernichtet auch Geth/Edi etc, was viele Facetten kostet und auch viele Entscheidungen ad absurdum führt wie Geht und Quarianer vereinen.

Führt zu meinem letzten Punkt:
Kontrolle ermöglicht den 'unangetastetsten' weiteren Verlauf. Man behält alle wesentlichen Dinge des Settings bei, jegliche vorigen Spielentscheidungen (Geth,Krogan etc) können berücksichtigt werden wenn man das will. Shepard wäre als Character aus dem Spiel, die von ihm kontrollierten Reaper ziehen sich einfach aus der Galaxie zurück um die Welt sich natürlich weiterentwickeln zu lassen.(gedehnt, aber leicht erklärbarer Plot device)

Dazu hat Bioware mit Sicherheit sehr viele Statistiken zum Spielverhalten vorliegen und kann sich danach bei vielen Dingen richten. ich vermute z.B. das Wrex in dne allermeisten Spielen überlebt und das allgemein Paragon Entscheidungen überwiegen (was das kontrollende noch wahrscheinlicher machen würde)
Womit ich nicht rechnen würde wären irgendwelche Romanzenbezüge in welcher Form auch immer. Ich halte es daher leider für unwahrscheinlich das in irgendeiner Form blaue Shepardkinder auftauchen (Ja, ich bin auch so ein Liara Typ :P)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 15. Mai 2013 - 19:55 #

Eben *Spoiler 2*

Destroy vernichtet dann einen großteil der Story: Edi, Marianda (sieht man in der DX bei dem Ende auch nicht aber alle anderen) und vor allem die Geth. Kontrolle ist logischer. Wozu sonst erst Legion sterben lassen und anschließend dann doch sein Volk zerstören? Unlogisch! Bei Übernahme geht aber einiges: Sheppard, als Reaper baut mit den anderen ja dann die Portale wieder auf. Da diese das Know How haben und auch eine gewaltige Anzahl von denen noch existiert, würde das Universum recht schnell wieder auf die Massenportale zugreifen können. Ebenso hat die Galaxy mit den Reapern eine Streitmacht die sich sehen lassen kann und da würden keine größeren Konflikte aufkommen. Wer wagt es schon mit Mikroflotten sich gegen die Reaper aufzumucken? Ruhe im Karton sonst gibts Prügel. Also könnte da die Story eher mit Kleinkriminellen handeln. Syndikate die nun versuchen nach dem Konflikt Kapital zu schlagen. So könnt ich mir ME4 vorstellen.

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 16. Mai 2013 - 4:10 #

Mir ging es eher um Annahmen für Wahrscheinlichkeiten und was Sinn macht, nicht um Wünsche. Damit das Kontrollende funktioniert müssen sich die Reaper nach den Reparaturen aus der Galaxie zurückziehen, weil das was du beschreibst eben wieder eine zu starke Eingschränkung wäre. Es entsteht sonst das Elminster-problem : Wenn es eine quasi allmächtige Ordnungsmacht gibt, verliert jeder Konflikt den die 'kleinen' Helden lösen müssen an Glaubwürdigkeit. Dann fängst du an zu rudern wie in Horrorfilmen, wo immer der Handyempfang ausfallen muss um die suspension of disbelief zumindest etwas zu retten.

Callet 12 Trollwächter - 1153 - 20. Mai 2013 - 16:11 #

Eine Geschichte mit Garrus wäre meiner Meinung nach fantastisch, war sowieso mein Lieblingscharakter.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Christoph VentWuslon
News-Vorschlag: