Konami: Gewinn- und Umsatzrückgang

Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

10. Mai 2013 - 14:16 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Konami hat den Geschäftsbericht für das Finanzjahr 2013 vorgelegt, das am 31. März zu Ende gegangen ist. Demnach vermeldet der Geschäftsbereich der digitalen Unterhaltung, dem die Spielesparte zugeordnet ist, einen Umsatzrückgang von im Vorjahr umgerechnet 1,06 Milliarden Euro auf 881 Millionen. Ebenso sank der Gewinn von 248,7 Millionen Euro auf 161 Millionen im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres. Auch die Spieleverkäufe sanken von 18,3 Millionen Exemplare auf 13,61 Millionen. Dabei war Europa der größte Markt, gefolgt von Amerika und Japan – der Abstand beträgt aber jeweils weniger als eine Million Exemplare.

Die beiden großen Titel Pro Evolution Soccer 2013 (GG-Test: 8.5) und Metal Gear Rising - Revengeance (GG-Test: 8.5) haben sich laut Unternehmensangaben "beständig" und zufriedenstellend verkauft. Im Zuge dessen gab Konami bekannt, weiterhin auf globale Entwicklungen zu setzen, um das vorhandene Produktionswissen auszunutzen. Gleichzeitig soll das Bereitstellen von Inhalten für bereits veröffentlichte Triple-A-Titel fortgeführt werden. Des Weiteren möchte Konami "so schnell wie möglich" lokale Produktionssysteme entwickeln, um auf die Bedürfnisse der Spieler in Übersee angepasste Inhalte zur Verfügung stellen zu können. Außerdem plant man auf der diesjährigen E3 verstärkt für die sehr wichtige Metal Gear-Serie zu werben und Aufsehen zu erregen – vermutlich sind damit schlicht Präsentationen, eventuell eine spielbare Version und neue Informationen zum fünften Teil The Phantom Pain gemeint.

Insgesamt sank der Umsatz der gesamten Konami Corporation im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent, auf umgerechnet 1,7 Milliarden Euro. Der Gewinn fiel sogar um 42,8 Prozent auf 99,5 Millionen.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3717 - 10. Mai 2013 - 15:39 #

Was produziert Konami neben Spielen denn sonst noch?

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 10. Mai 2013 - 16:05 #

"Konami ist ein weltweit agierender japanischer Hersteller und Verleger von Computer- und Videospielen, Sammelkartenspielen, Anime, Tokusatsu (Spezialeffekten) und Spielautomaten." (http://de.wikipedia.org/wiki/Konami)

Lucky J 13 Koop-Gamer - 1541 - 10. Mai 2013 - 16:09 #

Konami produziert Spielzeug, Trading Cards, Animes und sie betreiben, soweit ich weiss, sogar Fitness Center in Japan

edit: mist, zu spät

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4567 - 10. Mai 2013 - 23:25 #

Ich hänge mich mal mit der Frage dran: Mit Ausnahme von PES und MG, was hat Konami an Spielen noch zubieten? Wo ist mal wieder ein Contra, Ganbare Goemon, Pop'n TwinBee oder Cybernator? Ein Ganbare Goemon würde ich ihnen aus den Händen reißen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 10. Mai 2013 - 23:37 #

Kann man sich doch bei der aktuellen Konsolen-Generation gar nicht mehr finanzieren, weil alle eine 1080p HD-Optik verlangen, um so ein Spiel überhaupt eines Blickes zu würdigen. Aber es wird dich vielleicht freuen, dass sie mit Super C das Spiel Contra, inklusive 2-Spieler-Modus auf den 3DS gebracht haben:
http://www.nintendolife.com/reviews/eshop/super_c_nes

Vielleicht kommt da ja noch etwas :-)

partykiller 17 Shapeshifter - 6141 - 12. Mai 2013 - 1:17 #

naja, die Castlevania Serie würde ich da noch erwähnen. Aber da scheinen die Handheld Ableger eher die besseren zu sein.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1258 - 10. Mai 2013 - 20:08 #

Nun ja, der Gewinn ist zurück gegangen. Aber der ist ja immer noch sehr ordentlich.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 10. Mai 2013 - 22:49 #

Schon krass eigentlich, die verkaufen gesamt ca so viel wie EA mit Fifa alleine (14 Mio.) machen nur 880 Mio (EA 3 Mrd.) Umsatz aber 160 Mio (EA 74 Mio.) Gewinn :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit