Blizzard: WoW-Abozahlen sinken weiter

PC
Bild von jps
jps 11150 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtGG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

9. Mai 2013 - 16:35 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft ab 11,59 € bei Amazon.de kaufen.

Aus den Unternehmenszahlen zum ersten Quartal dieses Jahres, die Activision Blizzard gestern veröffentlichte, wird deutlich, dass die Abonnentenzahlen von World of Warcraft weiter sinken: Von zuletzt 9,6 Millionen auf 8,3 Millionen aktive Abonnements. Dies stellt einen Verlust von rund 15 Prozent innerhalb von drei Monaten dar. Dafür ist vorrangig der asiatische Markt verantwortlich, aber auch in Amerika und Europa sinken die Spielerzahlen.

Blizzard rechnet laut Geschäftsführer Mike Morhaime sogar mit einem weiteren Rückgang der Abozahlen im Verlauf dieses Jahres. Um dem entgegenzuwirken wollen die Entwickler das Spiel für zurückkehrende Spieler verbessern und den Zeitraum zwischen Inhalts-Updates verringern. Dieses Vorhaben wurde bereits vor zwei Jahren – als die Zahl der Abonnements auf 11,4 Millionen sank – angekündigt, aber nur vereinzelt umgesetzt. Im Durchschnitt wurde die Zeit zwischen zwei Content-Updates nur um einen Monat verringert. 

Ganz den Kopf in den Sand stecken muss der kalifornische Spielentwickler jedoch nicht, denn sowohl das neueste Starcraft-Addon Heart of the Swarm (Platz eins) als auch das knapp ein Jahr alte Diablo 3 (Platz zwei) haben die Spitzenpositionen in den PC-Verkaufscharts für den Zeitraum Januar bis März 2013 in Amerika und Europa errungen. Von der ersten Erweiterung zu Starcraft 2 gingen alleine 1,1 Millionen Einheiten über den (virtuellen) Ladentisch.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 9. Mai 2013 - 16:09 #

Wundert nicht.. es dauert immer gefühlt sehr lange bis ein neues Update kommt. Viel neues kommt durch die Updates auch nicht mehr hinzu. Desweiteren wurde WoW so einfach gemacht das es wirklich keine Herausforderung mehr darstellt. (Kann man positiv wie negativ betrachten). Habe es vor einer Weile auch mal wieder eine Weile gezockt.. wirklich fesseln konnte es mich aber nicht mehr... :/

Anonymous (unregistriert) 9. Mai 2013 - 16:23 #

das einzig motivierende ist und bleibt der challenge mode und selbst da ist man mit ner guten grp doch recht fix durch. :I raid technisch ist wow tot... selbst die reinen progress gilden machen maximal 2-3 ids die inis noch in hc und dann farmen sie es nur noch mit twinks im nhc, weil es sich einfach nicht mehr lohnt. Auch fällt es auf das viele server mehr oder weniger ratze leer sind und selbst auf den alten servern wie destromath ist es sehr enttäuschend es gibt nur noch eine handvoll äußerst aktive server und das wars.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 9. Mai 2013 - 16:25 #

Ich habs gern gespielt. Bis Lichking und die 10er von jedem Favorisiert wurden. 25 oder 40er Raids? Zusammenschluss? Raidinfos sammeln, Tränke, Reas? Alle kein Bock mehr auf sowas. Muss schnell gehen. Eine 2-3 Std. Ini? WTF...Das wurde so dermaßen entschärft das keiner mehr richtig seine Klasse spielen musste. 2 Tasten Chars! Sowas macht kein Spass.

Mein Tipp: Die Quests überarbeiten, teils kürzen, vertonen, Grafik ein wenig pushen (nicht zuviel - der Comic Look sollte bleiben) und das als Singleplayer mit Kampagne bringen. Würde gern wieder mit meinen Taurenkrieger auf seinen Kodo durch die Welt reisen und questen aber den MMO Part tu ich mir nichtmehr an. Lieber zahl ich für ein "World of Warcraft - The Adventure" nochmal 50 Euro und für die Addons je 30. Geniesse dann die Story, seh die alten Gebiete, Inis wieder ohne in OG immer wieder in den Chat schreiben zu müssen "LFG old Raids" und bekomme zur Antwort was ich da drin will...

Red Dox 16 Übertalent - 4169 - 9. Mai 2013 - 17:10 #

This.
Lichking war schon teilweise zu strunzig. Bei Burning Crusade wars Anfangs noch ein richtiger Kampf die 5er Inis erstmal auf "Hart" angehen zu können (vonwegen Reputation grind) und einmal drinne wurd man dann richtig gefordert, vonwegen CCs timen, kiten etc. Bei Lichking liefs da ja shcon auf "anmelden, in 20min. durchrushen und alles mit AE plätten" hinaus. Da fings an abzubauen. Das sie den Dailygrind dann noch mehr hevrorgehoben haben war auch nicht ideal. Bei mir kam der letzte Sargnagel als sie bei Cata das open PvP Gebiet total verhunzt hatten. Da wurd nach release jede Woche dran rumgepatcht aber nach einem Monat konnt ich das Elend nicht mehr ertragen. Wie sowas jemals aus der Beta so rausging versteh ich bis heute noch nicht. Die einzigen die imo größeren Bockmist gebaut haben waren Bioware bei TOS, vonwegen Illum.

Vaedian (unregistriert) 9. Mai 2013 - 17:26 #

Ich hab vor fast 10 Jahren dasselbe über die kleinen 40er-Raids in WoW gesagt, als ich schon sauer auf Sony war, dass sie die Everquest Raids auf pingelige 72-Spieler begrenzt hatten.

Naja, MMOs sind halt auch nur noch Shooter mit vielen Tasten.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 9. Mai 2013 - 17:39 #

Viele vergessen das RPG dabei. Ich war damals begeistert das es eine Heldenklasse geben sollte. Zb. Klingenmeister. Nix mehr mit umskillen auf Def oder Fury was ich nie machen wollte - 6 Jahre WoW - 6 Jahre MS Warri und war öfters vor den reinen DDs. Ich spielte meine Klasse so wie ich mir den Taurenkrieger vorstellte. Nur halt mit 2H Schwertern. Wie oft war ich auch in den Tarvenen von den Goblins, in Thunder Bluff im Gasthaus oder in BRD und nur die Musik da gehört:

http://www.youtube.com/watch?v=NvD3h4etv0c
http://www.youtube.com/watch?v=3WOfhWkgKvE

Deswegen ein Vote für ein Singleplayer WoW!

Vaedian (unregistriert) 9. Mai 2013 - 18:52 #

Jup. Es hat Gründe, warum die Dinger nur noch mit MMO und nicht mehr MMORPG abgekürzt werden.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 9. Mai 2013 - 19:22 #

die musik ist der hauptgrund warum ich World of Warcraft so gerne gespielt habe.

und danke für das posten der beiden links - die musik kannte ich noch nicht ^^

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6419 - 9. Mai 2013 - 20:54 #

Ach Scheiße, jetzt kriege ich wieder feuchte Augen, muss die WoW Soundtracks hören und dabei meine paar Hundert Screenshots von meinen Abenteuern als Zwergenjäger ansehen...

Oder vielleicht sollte ich auch mal das "10-Tage umsonst Angebot" von Blizzard einlösen, um einfach noch mal durch die Welt zu reiten/fliegen und die Atmosphäre zu genießen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 9. Mai 2013 - 21:09 #

Das hier gefiel mir wenn man von Tausend Nadeln (Cataclysm) nach Ferelas über den Nachtelfen Stützpunkt flog

http://www.youtube.com/watch?v=Z9iqUVY15VI

War da so nerdig *gg* das ich mir von allen Collectors die Soundtrack CDs gekauft habe. Die Musik und dann ein Fantasy-Buch lesen...Geist nicht in dieser Welt anwesend... bitte warten/pls hold the line :D

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 9. Mai 2013 - 23:59 #

Das kommt mir doch jetzt sehr bekannt vor – abgesehen von der Sache mit dem Zwergenjäger jedenfalls :p

Allerdings würde ich das 10-Tage-Angebot nicht annehmen, damit würdest du dir wahrscheinlich deine gute Erinnerung kaputt machen. So geht's mir jedenfalls immer, wenn ich dieser Tage ins Spiel schaue.

Serenity 15 Kenner - 3266 - 10. Mai 2013 - 7:39 #

100% Agree

Sok4R 16 Übertalent - P - 4567 - 9. Mai 2013 - 16:29 #

An sich keine große Überrschung, aber die Zahn ist dann doch sehr hoch. Das Spiel ist mittlerweile fast 8 Jahre auf dem Markt, irgendwann hat jedes Spiel seinen Zenit überschritten. Die meisten von denen, die ich kenne und aufgehört haben spielen schon seit Classic oder gar der Beta, die haben alles gesehen und mitgemacht. Eine radikale Änderung wird Blizzard nicht machen, wie das nach hinten losgehen kann sah man beim ersten StarWars-MMO. Blizzard wir WoW deshalb langsam auslaufen lassen und währenddessen Titan in die Startlöcher bringen. Ich meine, 8,3 Mio Abonnenten ist immer noch weit mehr als jedes andere MMO im westlichen Raum (und da nehme ich mal F2P-MMOs aus, die mit 95% toter Accounts werben). EA freut sich ja schon über 500.000 bei SWTOR...

Und jetzt können die ganzen hater loslegen...

supersaidla 16 Übertalent - P - 4027 - 9. Mai 2013 - 16:46 #

Loslegen mit was? ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6419 - 9. Mai 2013 - 21:09 #

Behaupten, dass WoW tot ist, weil es jetzt nur noch das erfolgreichste MMO ist.

http://www.thedailyblink.com/2013/02/the-history-of-wow-in-one-panel/

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11749 - 9. Mai 2013 - 16:36 #

Eigentlich wollte ich mir das letzte Addon gar nicht mehr kaufen, bekam es aber als Weihnachtgeschenk. Nach nur kurzer Zeit bin ich wieder raus. Das Spiel macht einfach keinen Spaß mehr. Insbesondere der Dungeonfinder hat mehr geschadet als geholfen...
Ich wünsche mir, ganz ehrlich, wieder die WoW Classic Zeit zurück. Da war das Raiden noch wirklich sinnvoll und eine riesen Herausforderung. Zur Erinnerung: Die Raids waren zum Teil so schwer, dass selbst die weltbesten Spieler sich die Zähne monatelang (!) ausgebissen haben!

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 10. Mai 2013 - 17:00 #

/sign.. genau das vermisse ich! Wie geil es einfach wahr als man es endlich geschafft hat... auch wenn es kein Loot für einen gab! Trotzdem allein als Gemeinschaft das Ding gemeistert zu haben.. hach :/ naja

Grohal 14 Komm-Experte - P - 1915 - 9. Mai 2013 - 16:42 #

War ein schönes Spiel in das ich unglaublich viel Zeit reinversenkt habe, mit vielen Spielern aus meinem damaligen Raid stehe ich heute noch in Kontakt.
Aber je mehr Gildis aufgehört haben, umso klarer wurde: Ich spielte es (nach Classic)nicht mehr wegen dem Spiel, sondern wegen der tollen Leute von damals.
Von daher ist es, für mich, egal was sich Blizzard noch ausdenkt - Rückkehr ausgeschlossen. :)

supersaidla 16 Übertalent - P - 4027 - 9. Mai 2013 - 16:50 #

Wird wohl trotzdem noch einige Jahre laufen ;)

Ditze 13 Koop-Gamer - 1255 - 9. Mai 2013 - 17:13 #

Alles hat ein Ende. Ist schon ein halbes Wunder, dass es ich so lange gehalten hat.

Red Dox 16 Übertalent - 4169 - 9. Mai 2013 - 17:17 #

Naja seien wir mal realistisch: Seit Cataclysm hatte WoW eine stark meckernde Kundschaft. Es war von vornherein klar, das sobald D3 raus ist auch viele Itemjäger aufhören ihren Monats Obulus in WoW zu pumpen. Die Werbeaktionen vonwegen "Hold dir ein Jahres Abo und krieg D3 umsonst" haben zwar einige dann länger beier Stange gehalten aber als das Abo ausgelaufen ist war halt auch Schicht. Ein paar Spieler sind generell woanders untergeschlüpft (z.b. Old Republic, auch wenn alle schreien was fürn Reinfall das doch ist ode rGuild Wars 2 weil Umsonst + Gut) und andere waren dann vom Panda Addon verschreckt. WoW *ohne* das aktuelle Addon zu spielen stell ich mir auch Banane vor, also ebenfalls raus aus der Tretmühle.

Mit 8 Millionen hat WoW halt immer noch ein starkes Kontigent. Und ich denke das sie bis Ende des Jahres auch nicht wirklich unter die 8 fallen werden. Die meisten die halt wegen oben genannten weg wollten, sind nämlich schon weg bzw. haben ihre Abos auslaufen lassen. Der richtige Gnadenstoß wird für WoW wohl erst kommen wenn "Titan" auf dem Markt landet. Sofern sie das MMO dieses Jahr aufer Blizzcon enthüllen dürften wir aber dann immer noch 6 Jahre WoW vor uns haben *shrug*.

Tommylein 14 Komm-Experte - P - 1928 - 10. Mai 2013 - 14:31 #

Stark meckernde Kundschaft hat eigentlich jedes Spiel. Das Eine mehr, das Andere weniger. Denn fast nur die Meckerer lassen in diversen Foren ihren Frust raus. Die Mehrheit der Spieler solcher genannten Beispiele spielen in aller Zufriedenheit ihr Spiel, aber tun dies selten kund. :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23754 - 9. Mai 2013 - 17:28 #

Das Spiel hat mich nie interessiert, mir wäre ein Singleplayer-RPG oder WarCraft 4 lieber. Oder sie versuchen es noch mal mit einem Adventure. ^^

jguillemont 21 Motivator - P - 26565 - 10. Mai 2013 - 7:44 #

Wenn du noch etwas wartest, dann kannst du WoW als Single-Player spielen. ;-)

bsinned 17 Shapeshifter - 6921 - 9. Mai 2013 - 17:30 #

Bei mir ist schon seit dem Raidcontent von Cataclysm die Luft raus. Ab und zu überlege ich zwar noch, ob ich mir vielleicht doch nochmal eine GameCard zulege, aber dann erinnere ich mich auch gleich wieder, dass mir Mists of Pandaria so garnicht zusagte und mir das eigentliche Spiel nach kürzester Zeit zu langweilig ist.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 11129 - 9. Mai 2013 - 17:39 #

Dank der Arbeit gehöre ich zu den 8,3 Millionen aktiven Accounts, raide zweimal die Woche mit den Kollegen der MMORE, teste diversen klassenspezifischen Kram auf den Test- und Liveservern und spiele auch noch ein bisschen PvP nebenbei.

Aber auch privat erwische ich mich immer wieder dabei, dass ich ins Spiele einlogge und zum Beispiel mit meiner Freundin zusammen zwei Mönche hochziehe.

Der Spielspaß ist im Moment aber tatsächlich stark vom Server abhängig. Auf meinen alten Heimatserver Dun Morogh ist absolut tote Hose auf Hordeseite, auf Blackhand wiederum steppt rund um die Uhr der Bär.

Zur Zahl: Die hätte jeder, der seit 2005 den Werdegang von WoW verfolgt, grob vorhersagen können - weil die Abozahlen von WoW seit Jahren Wellenförmig verlaufen. Und wie bisher auch ist WoW auch mit 8 Millionen Spielern nicht tot oder nahe dran, abgeschalten zu werden. Die alten Abo-Rekorde werden mit Sicherheit nicht mehr erreicht werden, stattdessen werden die Spitzen, genau wie die Täler jetzt immer etwas tiefer ausfallen, aber um die Abo-MMO-Konkurrenz in die Schranken zu weisen, dafür reicht auch noch die nächste und vll sogar übernächste Erweiterung.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 10. Mai 2013 - 0:02 #

Jup, man darf dabei einfach nicht vergessen, dass es momentan praktisch kein neues MMO mehr schafft, das Abo-Modell überhaupt durchzusetzen, während gleichzeitig die f2p-Konkurrenz immer hochwertiger wird. Zusammen mit der mittlerweile doch arg veralteten Technik und den anderen Problemen, die WoW sonst noch so hat, muss man sich eigentlich eher wundern, dass die Zahlen nur so langsam sinken :)

erasure1971 14 Komm-Experte - 2151 - 10. Mai 2013 - 9:19 #

Ich bin auf die nächste Expansion gespannt. Wenn sich Blizzard da wieder der klassischen Warcraft-Geschichte annähert und thematisch vielleicht in Richtung Brennende Legion und Sargeras abbiegt, dann könnte ich mir sogar vorstellen, dass sie zumindest die aktuellen Zahlen halten und eventuell sogar ein paar Leute wieder dazugewinnen. Kombiniert mit dem Inhaltsreichtum, den MoP zu bieten hat, könnte da ein zweiter, dritter, vierter Frühling anstehen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 10. Mai 2013 - 10:02 #

Südseeinseln incl. Königin Azshara wäre ein Addon. Siehe Map

http://worldofwarcraft.mmocluster.de/img_chrgallery/40429/suedmeer_1.jpg

Mit den Trollinseln und Grab des Sargaras (das man ja in einer Warcraft 2 Mission geöffnet hat - siehe 2 Cutscene: http://www.youtube.com/watch?v=2gs-hjD5lHE)

Dann wäre noch der Smaragdgrüne Traum. Azeroth vor dem ersten Ansturm der Legion:

http://wow.justnetwork.eu/files/2012/07/emeralddream_map_new.jpg

Und natürlich die anderen Welten der Eredar und der Brennenden Legion. Wäre gesamt Kontent für min 4 weitere Addons.

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 9. Mai 2013 - 17:59 #

Mai 2012 kam Diablo 3 raus, das alle kostenlos bekamen, die WoW ein Jahr verlängert haben. Bin gespannt wie viele Abos davon nun auslaufen.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 9. Mai 2013 - 18:10 #

Die Jahrespass-Aktion lief vom 21.10.2011 bis zum 1.5.2012. Der Zeitraum war ab der Verpflichtung für 12 Monate zu zahlen gültig, nicht erst nach dem Diablo-Release. Also ist ein Großteil von diesen Abonnements schon ausgelaufen.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1994 - 9. Mai 2013 - 18:47 #

Wie war das wenn du zu dem Zeitpunkt schon für 1-2 Monate bezahlt hattest? Die Zeit ist ja sicher nicht verfallen, oder?

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 9. Mai 2013 - 19:31 #

Die Zeit wurde mit einberechnet. Man schloss ja kein Abo für ein zusätzliches Jahr ab sondern verpflichtete sich ein Jahr lang zu spielen (bzw. zu zahlen).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 9. Mai 2013 - 18:14 #

Andere MMO's würden sich wünschen, die hätten jemals soviele User gehabt, wie WoW verliert. Ich frag mich ob das Spiel noch läuft wenn ich mal auf Rente gehe. :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3523 - 17. Mai 2013 - 1:25 #

"Andere MMOs würden sich wünschen, die hätten jemals soviele User gehabt, wie WoW verliert."
--
ROFL. True true... B)

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 9. Mai 2013 - 18:36 #

Schön zu sehen wie das Anbiedern an den asiatischen Markt mit dümmlichen Pandas&Co genau nach hinten losgegangen ist.
Ein amerikanisches Spiel im Lederhosen-look würde sicher auch in Deutschland floppen.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 9. Mai 2013 - 18:45 #

Auch deutsche Spiele im Lederhosen-look würden in Deutschland floppen ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 9. Mai 2013 - 19:20 #

Sicher? Ich sehe einen Lederhosen-Simulator 2014 kommen... Pre-Order Now! Get a Free Beer!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. Mai 2013 - 23:52 #

Freibier? Gekauft!

encarnus 12 Trollwächter - P - 1154 - 10. Mai 2013 - 8:49 #

Aber nur eins...so billig bin ich ned zu haben :)

bam 15 Kenner - 2757 - 10. Mai 2013 - 5:11 #

Ich denke ziemlich viele Leute die damals Warcraft 3 gespielt haben, haben Interesse daran gezeigt die Pandaren in WoW zu sehen. Das war sicherlich kein reines Anbiedern an den asiatischen Markt, denn auch Nicht-Asiaten mögen dieses Theme.

Der Grund warum MoP (relativ gesehen) nicht mehr so erfolgreich war liegt wohl eher daran, dass Cataclysm ein ungewöhnlich großes Addon war, mit der Umgestaltung der alten Gebiete. MoP war dagegen wieder ein "normales" Addon.

Irgendwann sinken eben auch bei einem WoW die Spielerzahlen, aber mangels eines großen Konkurrenten wird das Spiel trotzdem die kommenden Jahre hinsichtlich der Abo-Zahlen dominieren.

Blizzard werkelt ja auch nicht grundlos an Titan.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 10. Mai 2013 - 8:00 #

Also ich hab WC3 gespielt und finde das Panda Addon dennoch totalen Quark. Es hat so rein gar nix mit der Lore zu tun, da der Panda ja eher nur eine Gimmick Einheit in WC3 war. Daraus ein ganzes Addon zu machen war einfach nur idiotisch, das natürlich dann noch im Stil von Kung Fu Panda zu kopieren und versuchen bei den asiaten damit anzukommen, war noch dööfer finde ich. :D
Schlussendlich ist es wie immer bei WoW: es hat eine gute Qualität und die Addons sind immer mehr vom gleichen auf gutem Niveau. Aber eben nicht hohes Niveau und keine Innovationen. Wer es also mag spielt es und wer nicht der hat mehr Zeit für andere Dinge. :)

Captain Placeholder (unregistriert) 9. Mai 2013 - 19:22 #

Ich werde die Zeiten von Burning Crusade nie vergessen, die mir die intensivsten Spielerlebnisse beschert haben, die ich je hatte. Aber mit WotLK gings für mich leider extrem bergab und ich hab aufgehört. Ich hab noch zwei, dreimal reingesehen, aber das Gefühl von damals ist weg und auch andere MMOs kommen da nicht heran. Von daher kann WoW von mir aus auch bald abgeschaltet werden. Dann kann Blizzard noch mehr Leute an Titan setzen.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 9. Mai 2013 - 19:36 #

Ich finds eigentlich cool, das ehemalige Spieler immer ne eigene/andere "beste" Zeit hatten :D Für mich war Burning Crusade und nach einer Pause der Anfang von WOTLK vom Spaßfaktor her das Beste.

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 9. Mai 2013 - 19:49 #

Was mich an WoW echt stört ist der Dungeon-Finder. Dachte erst, dass ich da was nicht kapiert habe. Aber man klickt tatsächlich 2mal und schon ist man in irgendeinem Dungeon drin, ohne Kontext und Story. Man weiss nicht mal, wo in der Welt sich der Dungeon befindet. Scheint aber der Kerngruppe zu gefallen, die rennen da ohnehin einfach durch, ohne irgendwas zu lesen. Einmal bin ich angehalten, um das Quest zu lesen und schwups!, schon wurde ich gekickt, weil ich zu langsam war.
Aber hey! 8 Mio ist immer noch 10mal mehr als alle anderen und irgendwann muss es ja vorüber sein. Irgendwann werden sie dann vielleicht auf F2P wechseln und haben wieder ihre 10mio. Ich glaube, WoW ist noch lange nicht tot.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 9. Mai 2013 - 21:55 #

WoW ist so alt, da könnte man glatt nen HD Remake machen :D Ist ja schon fast Retro ;) Evtl ja wirklich als F2P in verschiedenen Stufen, damit auch jeder ehemalige seine Lieblings Version bekommt.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3250 - 10. Mai 2013 - 6:36 #

Was der Dungeon Finder für den PvEler, war die Arena für den PvPler. Katastrophe. Da kommst Du nach Stunden aus einem tollen Alterac und landest dann in einem Affenkäfig, in dem die Spieler um Säulen laufen. Ignorieren konnte man den Blödsinn nicht, weil Blizzard das Spiel ja unbedingt Richtung E-Sport biegen wollte und deshalb dort die besten Gegenstände verteilte. Da blieb nur die Kündigung.

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 9. Mai 2013 - 20:12 #

Was mich an WoW fasziniert ist, dass es echt immer noch Leute gibt, die das spielen. Wie kann man bloss jahrelang das immer gleiche Game spielen? Ich würde vor Langeweile umfallen.

Jedes Jahr kommen so viele gute Titel auf den Markt. Es ist mir echt ein Rätsel, warum ich Monat für Monat, Jahr für Jahr immer in der gleichen Tretmühle bleiben sollte.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 10. Mai 2013 - 0:05 #

Naja, wenn du dir jedes Jahr das aktuelle CoD kaufst, hast du auch nicht viel mehr Abwechslung :D

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 10. Mai 2013 - 8:03 #

Haha da ist was wahres dran. :)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6419 - 10. Mai 2013 - 7:04 #

Es gibt nicht nur Leute die das "immer noch" spielen, sondern auch viele Leute die das "neu anfangen". Das WoW Grundspiel ist auch in den letzten Jahren immer wieder in den Charts gewesen, das kaufen also immer noch viele neue Leute.

Wenn die Leute das Spiel gut finden und es denen nicht langweilig ist spricht ja auch nichts dagegen das Jahrelang zu spielen. Andere Leute spielen ihr Leben lang im Fußballverein oder haben jede Woche Sex oder gehen jede Woche in dieselbe Kneipe, ohne das die vor Langeweile umfallen.

Leenock (unregistriert) 9. Mai 2013 - 21:31 #

Sehr schade was aus WoW geworden ist. Von 2004-2008 war das eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Dann wurde es leider auf Einarmige Affen ausgerichtet, die mit dem Linken Fuß spielen.
Die sollen halt mal TBC Server aufmachen mit Content von WotLK + Pandaland, aber TBC Gameplay/Classskills/Talente etc.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 9. Mai 2013 - 22:04 #

Hmm ich weiß nicht. Auf der einen Seite - GEIL! Das wäre das was ich gern wieder haben würde. Auf der anderen Seite: Die Leute haben sich zu stark geändert. Die Lust für 25/40er Raids, farmen für Reas usw. ist weg. Glaub auch nicht das ich wieder monatlich immer wieder die selben Inis abfarmen will, weil Person X nun meint der Twink wäre nun der neue Main und der muss nun Equip werden usw.

WoW hatte die gute Zeit von Classic - Anfang WotLK. Ab dem Dungeonfinder, den durchrennen durch Inis und die Raidlustigkeit (20 Leute von 30 Angemeldeten warten im Eingang der Ini 1-2 Std bis mal jemand onkommt und meint das die 10 lieber heute abend was anderes machen ._.) war da die Lust draußen. Wie gesagt: die Geschichte (ja WoW hat eine - nur müsste man das lesen...), die Gegenden, der Soundtrack - einfach die Welt von Warcraft würd ich gern wieder mit meinen Krieger sehen - muss aber nichtmehr Online sein.

Ich hab wirklich viel gespielt. War bereits in der Closed Beta dabei als es nur die Allys zum testen gab, Open Beta und von Feb. 05 - ca einen Monat nach Cata durchgehend dabei (möchte nicht die monatsgebühren nachrechnen). Jeden Abend on gewesen, WE teils durchgehend mit Freunden die ihren PC bei mir aufgestellt haben, Raiden 4 Tage die Woche mit je 5 Std. am Abend von 18-23 Uhr...und nur der eine Char, Raidbeteiligung 100%- machte knapp 350 Tage playtime. Nein, das muss nicht nochmal sein. Offline mit Sprache, Story, NPC als Spielerersatz zahl ich von mir aus gern 50 Euro und kann nochmal alles sehen ohne das ich mich über andere Spieler ärgern muss.

Thysbe 14 Komm-Experte - P - 2649 - 9. Mai 2013 - 22:05 #

Nen "Classic" Server mit dem Interface, Komfort und Spielgerüst von heute, das wärs. TBC wäre auch noch ok, aber den Rest vermisse ich nicht.

Aber wie würden die Klassen aussehen? Talente und Level wie heute? Oder skaliert? T2 als maximale Ausrüstung oder die Letzte PreTBC Stufe?

Hab mal aus Neugier nen Classic Privat Server ausprobiert...
Im Vergleich war die Bedienung ein Grauß, aber die Welt doch schöner,
evtl. aber auch durch Erinnerungen eingefärbt.

Naja wird wohl nicht kommen, aber träumen darf man ja.

Spitter 13 Koop-Gamer - P - 1304 - 9. Mai 2013 - 23:02 #

Achwo die Bedienung war damals auch nicht so schlecht.

Das es leichter wurde Stimmt allerdings , das Aktuelle Skillsystem ist mehr oder weniger nen Witz. Früher hatte man wenigstens mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

Allerdings wies weiter oben steht der Zahn der Zeit ist für mich in dem Game um.

Aber ich erinnere mich gerne an Alte Zeiten zurück das erste mal die Wälder von Ashenvale durchstreift beim ersten Lvln. Das erste mal die grußelige Atmosphäre von Undercity (Horde gespielt :) ) . TBC war auch gut , auch noch bissle herrausfordernd. Leider sind diese AHA momenten vollkommen weg.

ArcaJeth 12 Trollwächter - P - 1124 - 9. Mai 2013 - 23:39 #

Das Problem bei solchen Sachen ist nicht, dass WoW älter oder anders wurde sondern hauptsächlich, dass man selbst, seit man das erste Mal gespielt hat, viel mehr erlebte und sah ... ich war zu Classic-Zeiten auch echt begeistert und die Begeisterung kommt in dem Maße auch bei neuen Inhalten nicht mehr auf, doch ich würde mir deshalb nie einen Classic-Realm wünschen ...

Die alten Talente? Wo man trotz "der ganzen Auswahl" nur 1-2 echte Builds hatte?
Gameplay von damals? Mit dem alten Questdesign? Durch die halbe Zone laufen um eine Quest abzugeben und wieder zurück zu rennen? Vielleicht ein Flugpunkt pro Zone? Stranglethorn ohne Mount? Bosse mit reinem Tank & Spank? Ewig Instanzen rennen um ehrfürchtig (oder wars respektvoll?) zu werden damit man in die Heros kommt? Wenn man dann so weit ist mindestens eine Stunde lang 'ne Gruppe für die Instanz suchen und im Handel rumspammen? Keine Gildenbank? Zusammengewürfelte Rüstungen die einen aussehen lassen als sei man dem Zirkus entkommen? Stundenlang an Lowlevelmobs stehen um 'ne neue Waffe zu skillen? Vor Instanzläufen zum Lehrer rennen und umskillen weil man heilen oder tanken soll? (inkl. Talente zusammenklicken und alle Ränge neu lernen). Pets und Mounts in der Tasche? (18er-Taschen?)
(Gehörten der Lootbug und die Lags in IF zum Gameplay? *g*)

Nee, da ist mir das heute schon lieber ... bei mir kommen des öfteren Pausen von ein paar Monaten aber danach machts auch wieder eine Weile Spass.

Larnak 21 Motivator - P - 25819 - 10. Mai 2013 - 0:14 #

"Die alten Talente? Wo man trotz "der ganzen Auswahl" nur 1-2 echte Builds hatte?"
Nur weil die Mehrheit der Leute sich in irgendeinem Wahn auf diese 1-2 Builds gestürzt hat, weil irgendjemand behauptet hat, die seien einzig sinnvoll, heißt es nicht, dass es nicht viele andere schöne Möglichkeiten gab. Daher: Ja!
"Mit dem alten Questdesign? Durch die halbe Zone laufen um eine Quest abzugeben und wieder zurück zu rennen?"
Da das alte Questdesign in den Geschichten und der Gestaltung der Welt 'damals' oft viel weniger generisch, viel glaubwürdiger und gleichzeitig viel weniger albern war und die von dir genannten vermeintlichen Unzulänglichkeiten ein wichtiger Aspekt für die Vermittlung von Glaubwürdigkeit war, ganz klar: Ja!

Den Rest spar' ich mir mal und fasse zusammen: Ein Spiel braucht einfach auch seine Ecken und Kanten. Es muss den Spieler auch mal nerven, darf nicht komplett abgeschliffen sein.
Von mir aus kann man da ruhig die eine oder andere sinnvolle Änderung übernehmen (Wobei hier wahrscheinlich jeder etwas anderes "sinnvoll" nennen würde, bei mir fiele beispielsweise die Gildenbank sicher darunter, die beiden oben genannten Punkte gehören für mich aber gerade zu denen, deren Abwesenheit WoW heute zu einem für mich schlechteren Spiel als damals macht, das zu ändern ist in meinen Augen also definitiv nicht "sinnvoll"), aber im Grunde würde ich es mit all den von dir genannten Punkten lieber spielen als die aktuelle Live-Version :)

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18545 - 9. Mai 2013 - 23:06 #

ist ja nur logisch, dass es mit den Abozahlen irgendwann runter geht

Drugh 15 Kenner - P - 2947 - 10. Mai 2013 - 5:45 #

Auch wenn das hier unten keiner mehr liest, WoW mit MoP ist in meinen Augen die beste Erweiterung, die ganzen Hardcoresachen sind optional und das Endgame öffnet sich auch einer breiten Masse, das lässt WoW weiterhin noch erfolgreich sein, wo andere Spiele in Vergessenheit geraten sind.

Selbst Freie (F2P) Spiele sind untergegangen, hier zahlen Spieler weiter bereitwillig Abogebühren, das muss ja seinen Grund haben.
Wer WoW mit Lich King beendet hat und Casual Gamer ist, dem kann ich sagen - probiert Pandaria, die Erweiterung bietet auf Stufe 90 unglaublich viel, die Welt ist zuckersüß und es gibt eine Menge zu tun.

- Ruffraktionen mit tollen, sinnvollen Belohnungen
- Tagesquests mit Spaß (ich farme gerne meinen Acker und hau den Hozen eins auf den Kopf)
- Lore mit den Lehrensuchern, netten Geschichten und Schriftrollen zum entdecken
- Sehr (!) sinnvollen Crafting mit exzellenten Gegenständen
- Szenarios zu dritt
- normale 5er Instanzen
- heroische 5er Instanzen
- Looking for Raid - 25er Schlachtzugsbrowser mit 4 Raids, mit bis zu 4 Flügeln und Tonnen an Bossen

Ich bin seit Anfang dabei und vermisse die 40er nur aus Nostalgiebrille her, von der Organisation und Koordination war das ein Grauen (wir sind als Gilde bis AQ40 Huhuran gekommen), die danach folgenden Erweiterungen waren mir zu schwer, inklusive Gildendrama, zerbrochenen Raidgruppen usw.

MoP macht bislang alles richtig (auch wenn zur Zeit der "Loot" nur sehr spärlich ausgehändigt wird...)

Anfänger, Twinkspieler, Wiedereinsteiger, traut euch! Das ist die beste Erweiterung bislang.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9421 - 10. Mai 2013 - 9:03 #

Also die Tagesquest sind ein Graus. Wirklich. Immerhin gibt es nun im Ansatz Alternativen (1x pro Tag ne Hero-Ini, oder bei Bauernhof einmal täglich Pflanzen für die Fraktionen säen). Aber ansonsten wird man zu Dailyquests gezwungen, insbesondere, wenn man schnell Anschluss an den aktuellen Raidcontent finden (immer auf die olle Insel rennen und questen (die ja immer gleich sind).

Looking for Raid macht zwar den Content für Gelegenheitsspieler erlebbar. Reduziert so aber auch das Erlebnis bzw. den Anreiz für richtige Raids.

Ob die Geschichte nun so toll ist...naja. Ich als alter Warcraft-Computerspieler finde Pandaria soooo uninteressant. Und wieder komplett abgekupfert: Große Mauer, Tempel von Mönche auf hohen Bergen, Jadekram, "Reisfelder", usw. Das hat mich so extrem an WotLK mit dem Herr der Ringe "Touch" (es war stumpf abgekupfert) in der Eiskrone.

Spielerisch an sich, finde ich WoW immer noch besser als jedes andere MMO. Aber das beste Addon ist es nicht, da es sich letztendlich doch wieder selbst extrem reduziert.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9225 - 10. Mai 2013 - 7:12 #

Kinder die 2005, als WoW rauskam, geboren wurden sind jetzt schon 8 Jahre alt und gehen in die 2te Klasse... Wtf ^^

Wie die Zeit vergeht...

marshel87 16 Übertalent - 5635 - 10. Mai 2013 - 7:34 #

So langsam dürfen die Zahlen auch sinken.. hat sich lange genug gehalten. Irgendwann geht alles mal zu ende, wobei es mit der derzeigien Zahl an Abbonenten auch immernoch nicht schlecht dar steht. Es wird uns also noch lange erhalten bleiben... :)
Und was passiert am Ende? Ob es wohl auch Free to play wird? Oder ob es irgendwann einfach eingestampft wird? Das wird bestimmt noch lange dauern, aber frage ich mich schon... Oder sie sollen ein Singleplayer draus machen! Das wäre geil =) Von dem MMO-Zugzwang bin ich weg... Ich spiele nicht mehr täglich 2-5 Stunden um mithalten zu können. Eher würde ich Wöchentlich insgesamt 2-5 Stunden spielen. Aber lassen wir uns mal überraschen :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 10. Mai 2013 - 7:51 #

Mal ein paar Zahlen:

Ultima Online 1997-dato Abo immo 75.000 - Höchststand 300.000
Everquest 1999-dato Abo immo ca 200.000 - Höchststand 500.000
Horizons 2004-dato Abo immo ca 15.000 - Höchststand 50.000
WoW 2005-dato Abo immo ca 9 Millionen - Höchststand 12 Millionen

Wie ich oben schrieb - Ein Singleplayer WoW würd ich mir zulegen. Aber Online geh ich nichtmehr. Hab einen Account bei SW-TOR, Planetside 2 und Herr der Ringe Online - aber war nie online. Das einzige MMO das ich spielen werde, ist Star Citizen. Und da mal sehen wie der Online Part wird. Wenn nicht - geh ich Offline. Da werden eben fehlende Spieler durch NPC ersetzt. Also kannst sagen Singleplayer ;) Squadron 42 ist ja eh nur im Singleplayer Spielbar. Aber Titan (Blizzard), Destiny und Co - nein. Für MMO nicht mehr zu haben.

Joakim Kojima (unregistriert) 10. Mai 2013 - 7:41 #

Zeit für TITAN.

Es MUSS SO Hardcore wie Classic oder zumindest BC werden!!!!

warmalAnonymous2 (unregistriert) 10. Mai 2013 - 8:33 #

hmm ob das mit hardcore überhaupt noch möglich ist?
der branchenprimus selbst hat sich im laufe der zeit von hardcore über diverse "komfortfunktionen" eher zu casual gewandelt - würden sich spieler auf ein mmo wie world of warcraft-classic überhaupt noch einlassen?

Serenity 15 Kenner - 3266 - 10. Mai 2013 - 7:41 #

Gebt mir WOW-Classic oder Anfang Crusade und Ihr habt mich wieder ne Weile ^^

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 10. Mai 2013 - 8:01 #

Also wenn jemand mal auf einem Classic-Server startet, der braucht schon viel "Durchringungsvermögen". Nichts gegen "Hardcore" (das ist tatsächlich), aber diverse fehlende Komfort-Funktionen, haben mir das erhoffte Spielerlebnis stark getrübt. Heute ist mir die Zeit zu schade, 5 Minuten zu laufen, nur um vom Friedhof zur Leiche zurücklaufen zu müssen. Oder bis Level 40 warten, bis man sich schneller fortbewegen kann, dank Reittier. Und noch ein paar Kleinigkeiten.

Henke 15 Kenner - 3636 - 10. Mai 2013 - 8:14 #

Ohne die ganzen Fanboys und -girls von WoW gegen mich aufbringen zu wollen: Ich fürchte, World of Warcraft hat seine besten Tage hinter sich. Natürlich führt es mit derzeit 8,3 Millionen Abonnenten noch die Rangliste der MMo's, aber weitere AddOns in kürzeren Abständen sind meiner Meinung nach nicht das Allheilmittel.

Blizzard sollte stolz auf sich sein, hat es doch mit WoW ein langlebiges MMoRPG auf die Beine gestellt und für alle anderen einen Standard gesetzt, an dem sich die Tera's und Phantasy Star Online's dieser Welt messen müssen!

Ich denke, Blizzard sollte noch ein oder zwei große Erweiterungen herausbringen und sich parallel voll und ganz auf einen "geistigen" Nachfolger konzentrieren. Dann all die Erfahrungen aus ihrer bisherigen Spielehistorie plus Closed-Beta plus Serverauswertungen in das neue Spiel (Titan?) einfließen zu lassen und letzten Endes den Spielern anbieten, Ihren Account/Abo vorerst auch und später nur für den Nachfolger zu nutzen.

Natürlich ist das keine leichte Aufgabe für Blizzard und es bedeutet auch einen sehr harten Schnitt, aber wenn es jemand schaffen kann, etwas gleichwertiges wie WoW auf die Beine zu stellen, dann doch Blizzard selber.

Oh, und ich sage das als jemand, der Online-Spielen nichts, absolut nichts abgewinnen kann und diese auch nicht spielt, aber aus Respekt vor dem spielerischen Meilenstein namens WoW seinen Hut jederzeit zieht...

Sören der Tierfreund (unregistriert) 10. Mai 2013 - 8:45 #

"Ohne die ganzen Fanboys und -girls von WoW gegen mich aufbringen zu wollen: Ich fürchte, World of Warcraft hat seine besten Tage hinter sich. Natürlich führt es mit derzeit 8,3 Millionen Abonnenten noch die Rangliste der MMo's, aber weitere AddOns in kürzeren Abständen sind meiner Meinung nach nicht das Allheilmittel."

Doch, genau das ist es. Viele ehemalige WoW-Spieler kaufen trotzdem immer noch die Add Ons und "schnuppern" mal rein. Außerdem ist man bei viel Content beschäftigt und denkt weniger übers quitten nach, da einem so nicht unbedingt langweilig wird.

Azzi (unregistriert) 10. Mai 2013 - 9:49 #

Das ist ganz normal, jedes Produkt wird irgendwann sein Zenit erreichen und die Absatzkurve langsam nach unten gehn. Das sich WoW überhaupt so lange halten konnte und auf dem Spielerniveau ist schon ein Wunder in der schnelllebigen Elektronikbranche.

Ich habe kurz nach WOLK aufgehört und mit Cataclysm nur kurz angeschaut. Nix mehr für mich, irgendwie steht das Grinden, sei es Dungeons- oder Dailies zu sehr im Vordergrund. Statt wie früher lustige, oft mehrstündige Abenteuer mit teilweise netten Leuten zu machen, farmt man nun 10 Minuten lang Dungeons ohne jede Herausforderung ab. Dabei wird man im besten Fall ignoriert, oft aber verarscht und zugeflamt, die WoW "Community" ist beispiellos in der Spielewelt.

Dazu kommt einfach auch der Niveauverfall, alles geht zu schnell, Herausforderung gibts irgendwann in den letzten 5% des Spiels. Bis dahin läuft man quasi unsterblich im Godmode durch die Spielewelt. Für mich ein absoluter Stimmungskiller.

Flopper 15 Kenner - 3504 - 10. Mai 2013 - 10:33 #

Blizzard hat nur 1,1 Millionen Spiele zu HotS verkauft?? Oder sind das die rein digitalen Verkaufszahlen? Der Wert kommt mir deutlich zu niedrig vor.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20926 - 10. Mai 2013 - 10:45 #

1.1 Millionen in 2 Tagen:
http://www.gamersglobal.de/news/66616/sc2-heart-of-the-swarm-11-millionen-verkaeufe-in-zwei-tagen

Weitere Zahlen gab Blizzard noch nicht raus.

FPS-Player (unregistriert) 10. Mai 2013 - 10:58 #

Hey, prima, wird die Chance ja größer, das es irgendwann F2P wird. Dann kann ich ja wieder einsteigen. Vielleicht ist ja sogar noch mein vor 4 Jahren erstellter Charakter vorhanden ;)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9421 - 10. Mai 2013 - 11:12 #

Also ich denke, dass dies ein Spiel sein wird, welches nie F2P wird. Zumindestens nicht mit offiziellen Servern.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6419 - 10. Mai 2013 - 13:11 #

Dazu müsste die Spielerzahl schon auf unter 1 Millionen sinken, das wird noch mindestens 10 Jahre dauern. Solange es eine 7-stellige Abonnentenzahl gibt, die jeden Monat Geld bezahlen macht eine F2P-Umstellung keinen Sinn.

Wenn du deinen Account nur eingefroren, aber nicht gelöscht hast, ist dein Char sicher noch vorhanden. Such einfach mal:
http://eu.battle.net/wow/de/community/

warmalAnonymous2 (unregistriert) 10. Mai 2013 - 11:21 #

kann mir mal jemand erklären was die beiden pandaren da machen? tote menschen rumschütteln und sich dabei scheckig lachen?

Glue Stick (unregistriert) 10. Mai 2013 - 13:02 #

Nein, die beiden Pandaren sind Rettungsschwimmer und haben gerade zwei Menschen vor dem Ertrinken aus dem Meer gerettet.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 10. Mai 2013 - 15:58 #

ah ok danke, naja nicht ganz... ^^

Wrongfifty 12 Trollwächter - 1076 - 12. Mai 2013 - 14:21 #

Ich hab WoW 4 Jahre gesuchtet.Aber irgendwann wird es eben langweilig.Ich halte es trotzdem noch für eines der Besten MMo`s.
Seht euch mal eure Frauen an ,nach 20 Jahren ist der erste Lack ab, aber ich liebe meine immer noch und die Zeit die ich mit ihr verbracht habe.Dinge verändern sich eben ,deswegen muss ich nich gleich drübber heulen.Hört euch mal alte Song´s von den Toten Hosen an,das was die jetzt spielen ist weit davon entfernt.Und du endwickelst du dich nicht weiter eine neuer Haarschnitt oder ein Bierbauch.Denkt mal drübber nach

berschel 05 Spieler - 35 - 1. Juni 2013 - 23:27 #

Es ging doch seit BC steil bergab :(

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8100 - 2. Juni 2013 - 6:47 #

Definiere: "Steil"? BC kam so 2007? Da hatten se 12 Mio Spieler. Nun haben wir 2013 und sie haben so 9 Mio?

Soviele Abonnenten wie die verloren haben, teilen sich 10 andere MMO's als aktive Spieler.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit