Neuer Dungeons & Dragons-Kinofilm geplant

Bild von Gucky
Gucky 34070 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S5,C10,A10,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreicht

8. Mai 2013 - 20:42 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Bild: Die beiden "ernsten" Bösewichte aus dem ersten D&D-Kinofilm

Das bekannte Rollenspielsystem Dungeons&Dragons von Gary Gygax konnte seit Mitte der siebziger Jahre nicht nur zahlreiche Pen&Paper-Spieler begeistern, auch im Bereich der Computer- und Videospiele sind immer wieder Rollenspiele zu der Vorlage erschienen. Zuletzt das Free-to-play-MMO Neverwinter (GG-Test: 6.5).

Offenbar hat sich der Filmriese Warner dazu entschlossen, einen neuen Dungeons&Dragons-Kinofilm auf den Weg zu bringen. Filmkenner könnten bei dieser Ankündigung durchaus ihre Augen verdrehen, denn der erste D&D-Kinofilm aus dem Jahr 2000 konnte der Vorlage nicht gerecht werden. Daran dürfte der damalige Neuling auf dem Regiestuhl, Courtney Solomon, nicht ganz unschuldig gewesen sein, denn Orks in Gasthäusern der Menschen, beleibte Elben und Beholder als Wachtiere von Soldaten, dürften letztendlich jedem Fan zu viel gewesen sein, sodass der Streifen floppte. Die zwei folgenden D&D-Filme wurden daraufhin wenig verwunderlich mit einem deutlich geringerem Budget direkt fürs Fernsehen beziehungsweise für den DVD-Markt produziert.

Das soll mit dem Dungeons&Dragons-Reboot natürlich alles viel besser werden, aber mit David Leslie Johnson konnte ein Drehbuchautor gefunden werden, der bislang nur mit den mittelmäßigen Skripten zu Filmen wie Zorn der Titanen oder Red Riding Hood auf sich aufmerksam machen konnte. Jedoch soll die Vorlage auf dem Spielsystem Chainmail basieren, das als direkter Vorläufer zu dem bekannten D&D angesehen wird.

Für alle jüngeren Leser von GamersGlobal – oder einfach für alle, die von Pen&Paper noch nichts gehört haben –, die wissen wollen wie das alles funktioniert, sei der folgende erste Teil der Independent-Produktion The Gamers empfohlen. Der kann einfach im Anschluss an diese News angesehen werden.

Video:

Name (unregistriert) 8. Mai 2013 - 20:48 #

Der zweite Film war auch nicht besser und aus gutem Grund straight to DVD...

Roland 18 Doppel-Voter - 10802 - 8. Mai 2013 - 21:01 #

Jau, wobei auf Trash-Ebene angesiedelt er dort besser war.

Name (unregistriert) 9. Mai 2013 - 0:24 #

Zugegeben, die vermutlich professionellste und teuerste Aufnahme einer LARP-Kampagne. Am Plastiklook der Ausrütung hätten sie ein wenig arbeiten können.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8068 - 9. Mai 2013 - 1:05 #

Ich fand den zweiten Teil um Meilen besser als den ersten. Ja sicherlich immer noch sehr Trashig, aber zumindest scheinen sie sich mühe gegeben zu haben. Das sie viele LARPer genommen haben, die ihre eigenen Kostüme mitbringen mussten ist für sich schon ein "Bonus". ;)

Red Dox 16 Übertalent - 4139 - 8. Mai 2013 - 20:54 #

Die Rückkehr des 1,80m Zwergs!

Roland 18 Doppel-Voter - 10802 - 8. Mai 2013 - 21:01 #

Was für ein Titelbild ...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 8. Mai 2013 - 21:22 #

Jeremy Irons stiehlt in diesem Film allem und jedem die Show.^^

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 8. Mai 2013 - 21:29 #

Hoffentlich kriegen sie ihn auch für den neuen Film ^^

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 8. Mai 2013 - 21:33 #

"Dungeons&Dragons: Profion Reloaded - Hjatatatatatatata"^^

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 9. Mai 2013 - 17:42 #

Der wird den Titel wohl kaum zu seinen Glanzstücken zählen...

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16669 - 9. Mai 2013 - 17:48 #

Ach, wer weiß. Vielleicht schuldet er irgendjemandem in der Branche noch einen Gefallen oder sowas. Es gibt Wege...^^

Aber wenigstens Bruce Payne sollte wohl Zeit haben. ;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9223 - 10. Mai 2013 - 18:16 #

Schauspieler können das garnicht bewerten, das können nur wir ^^

Coole Magier gibt es vielzuwenige in Hollywoodfilmen, da kam der schon echt cool daher. Intrigierender Politiker der gleichzeitig ein mächtiger Magier Stufe 20 ist, was will man mehr? :D

Barkeeper 16 Übertalent - 4232 - 8. Mai 2013 - 21:59 #

Nicht Uwe Böll? Menno :-(

supersaidla 16 Übertalent - P - 4017 - 9. Mai 2013 - 15:12 #

Boll

Barkeeper 16 Übertalent - 4232 - 10. Mai 2013 - 0:13 #

Böller! :-)

Pyna 12 Trollwächter - 1113 - 8. Mai 2013 - 23:36 #

Oh Gott Bitte nicht. Beim ersten teil bin ich bereits vor Scham im Boden versunken. Der zweite hätte beinahe zu Hirnblutungen geführt und den dritten tat ich mir aus purem Überlebensdrang erst gar nicht an.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9223 - 8. Mai 2013 - 23:45 #

Der erste D&D war Bombe. Richtig schönes Popcorn Kino inklusive Shorty aka Snails ^^ Fand ihn sehr unterhaltsam, und Jeremy Irons brilliert als Profian.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12827 - 8. Mai 2013 - 23:50 #

Ich frage mich bis heute wie man ein Film auf Basis eines Regelwerkes, was von sich aus überhaupt nichts an Welten oder so mitbringt, machen kann.

Ist doch quasi so wie Monopoly ohne Straßen... das Regelwerk gibt es, den ganzen Rest nicht.

Ich denke eine D&D Verfilmung wäre deutlich sinnvoller, wenn es auch wirklich eine Verfilmung ist die auch wirklich in Greyhawk oder Forgotten Realms, mal als zwei bekannte Beispiele genannt, spielt. Alles andere ist doch eher Quatsch.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 8. Mai 2013 - 23:53 #

Ein Wort: Battleship

Novachen 18 Doppel-Voter - 12827 - 9. Mai 2013 - 0:12 #

Naja, der Film basierte ja immerhin auf einer der zahlreichen Schiffe versenken Varianten die auch eine Hintergrundstory haben ^^.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 9. Mai 2013 - 0:16 #

Die Dinger haben eine Hintergrundstory? Ernsthaft?
Höre ich gerade zum ersten mal.
Bitte mehr Infos wenn möglich.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 9. Mai 2013 - 0:24 #

Hat sich noch jemand "fremdgeschämt" als die Szene mit den Koordinaten gespielt wurde? Ich hab mir die Hand vor der Stirn gehalten :D

McSpain 21 Motivator - 27105 - 9. Mai 2013 - 16:14 #

Die ganzen "Unsere tollen WW2-Veteranen retten den Tag"- und "Unsere Kriegsverwundeten werden Bestens versorgt"-Szenen haben bei mir zu viel größeren "fremdschäm"-Schüben geführt.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 9. Mai 2013 - 0:45 #

Battleship war richtig bescheuert, aber dennoch unterhaltsam. :D

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 9. Mai 2013 - 17:44 #

Überflüssiger als "Battleship" war ein Film selten :)

Name (unregistriert) 9. Mai 2013 - 0:20 #

Das ist nicht das Problem, Faerun ist nicht dermaßen detailliert ausgearbeitet, dass man jeden Ort sofort bildlich vor Augen hat. Daher kann man selbst als Kenner gut mit unbekannten Schauplätzen leben, solange die übernommenen Kernelemente in ihrer Darstellung stimmig sind. Ob Last Man Standing, Für eine Handvoll Dollar oder das japanische Original, alle Filme funktionieren auf ihre Art. Auch Blade Runner ist von allen Dick-Verfilmungen die am weitesten vom Original entfernte und trotzdem beste Interpretation seiner Grundthemen. Wenn man aber Betrachter und rote Drachen, zwei der archetypischen D&D-Monster, so dermaßen abstrus darstellt...

Gadeiros 15 Kenner - 3069 - 9. Mai 2013 - 15:31 #

ja, sie haben mit ihren eigenen campaignsettings in den filmen (wie hieß das- ismahr?) wohl nen großen fehler gemacht. komische plotholes wie das teleportieren der zauberin und ihre kräfte oder der komische aufbau des films liegen aber an der dümmlichen umsetzung des regelwerks. die hatten nen generischen fantasyplot im regal liegen gehabt und dann den n bisschen um d&d herumgebogen, wenn du mich fragst.

was settings angeht- n sehr surrealen planescape film würde auch ziehen.. aber da müssten ein wirklich gutes script für bekommen.

oder wie wäre es mit dem setting der alten zeichentrickserie? mit venger, dem dungeonmeister und tiamat usw? ;)

p.s. profion war schon witzig- aber damodar hat den vogel abgeschossen in den beiden filmen

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 9. Mai 2013 - 0:44 #

"zu Filmen wie Zorn der Titanen oder Red Riding Hood auf sich aufmerksam machen konnte"
Komisch, meine Aufmerksamkeit konnte damit nicht erregt werden.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 9. Mai 2013 - 2:10 #

Von letzterem habe ich absolut gar nix gehört...

floppi 22 AAA-Gamer - - 33309 - 9. Mai 2013 - 9:53 #

Ich von beiden nichts. ;)

Gadeiros 15 Kenner - 3069 - 9. Mai 2013 - 15:32 #

beides mittelmaß (aber nur mit augen zudrücken- ist schon sehr an der grenze)

Leser 14 Komm-Experte - P - 1993 - 9. Mai 2013 - 0:57 #

Ich fand die Magierin im ersten Film schnuckelig.

Janpire 14 Komm-Experte - P - 2622 - 9. Mai 2013 - 2:13 #

Ich verstehe nicht, warum nicht einfach jemand mal die Drizzt-Saga verfilmt. Die ist vor allem nicht nur bei P&P Fans bekannt. Allerdings bin ich auch ganz froh diese nicht für eine Trash-Film vermurkst zu sehen...

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34070 - 9. Mai 2013 - 3:24 #

Ja, ja, ja.....

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8068 - 9. Mai 2013 - 6:28 #

Früher hab ich R.A. Salvatore auch verschlungen, bis man mitbekommen hat: Der gute Mann kann nicht von seinen Helden/Anti-Helden lassen. Spannung will da keine mehr aufkommen, wenn sowieso immer alle überleben oder wie Bobby Ewing später wieder auftauchen.

Ausserdem dürfte das wenn, dann eh nur HBO machen und die sind gerade mit einem anderen Bestseller beschäftigt. ;)

Gadeiros 15 Kenner - 3069 - 9. Mai 2013 - 15:41 #

drizzt wäre so ein fehler... er sollte dem leser die drow eröffnen mit einem blick auf deren verzerrte welt aus den augen einer person, die teil der welt sein müsste, es aber nicht sein kann. seitdem ist jeder gespielte drow entweder zaknafein oder drizzt mit nem anderen namen oder ein klischeebösewicht ohne sinn und verstand. ich glaube sogar salvatore nannte die drowsaga auch mal einen fehler.

mal davon abgesehen glaube ich nicht, daß die geschichte verfilmbar ist. der "held" ist sehr passiv bis zu seiner flucht. er muss sich unterordnen in der gesellschaft und kaum etwas geschieht. die inneren vorgänge und konflikte in drizzt sind zumeist das einzige, was geschieht..

aber ich hätte kein problem damit, wenn ein film sich im laufe des plots nach menzo verirren würde

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 91302 - 9. Mai 2013 - 2:44 #

Naja, vielleicht wirds doch noch was, schliesslich war Red Riding Hood ja echt nicht so schlecht...

Endamon 15 Kenner - 3900 - 9. Mai 2013 - 9:40 #

Ich fand die Filme alle sehr unterhaltsam. Ob da jetzt was "Ernsteres" rum springt, wage ich zu bezweifeln.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15258 - 9. Mai 2013 - 11:22 #

Kann eigentlich nur besser werden. Eigentlich... ;-)

Stuessy 14 Komm-Experte - 2512 - 9. Mai 2013 - 11:51 #

Ich erinnere mich noch gut wie ich mit meiner damaligen AD&D-Runde (2nd-Edition, falls ihr's wissen wollt. ;) ) auf den Film gefreut habe und wie unglaublich enttäuscht wir aus dem Kino gekommen sind. An dem Film ist absolut alles scheiße... Naja, Zoe McLellan war niedlich, aber sonst ausnahmslos alles Schrott.

Den zweiten Teil hatte ich noch wahr genommen. Ich wurde fast gesteinigt, als ich vorsichtig in der Gruppe fragte ob wir den vielleicht mal für 'nen Video-Abend ausleihen sollen. Vom dritten Teil wusste ich bis eben gar nichts.

Ich habe Hoffnung, dass die sich diesmal vielleicht ein bisschen mehr Mühe geben.

Gray Mouser (unregistriert) 9. Mai 2013 - 11:55 #

Hier noch ein paar gute D&D-Filme ;)

The Gamers 2: Dorkness Rising

http ://www. youtube.com/watch?v=3buuXcHOBkI

Journeyquest

http ://www. youtube.com/watch?v=pVORGr2fDk8&list=PLB600313D4723E21F

Und natürlich der Klassiker

http ://www. youtube.com/watch?v=nhmUj9QJ9RM

Name (unregistriert) 10. Mai 2013 - 12:55 #

Fear of Girls
http ://www .youtube.com/watch?v=HmgLOKRl5J0

supersaidla 16 Übertalent - P - 4017 - 9. Mai 2013 - 15:13 #

Mich grausts schon ganz leicht :D

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 9. Mai 2013 - 17:45 #

Goiler Lippenstift.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34563 - 15. Mai 2013 - 8:34 #

Ich hab von D&D nicht viel Ahnung, trotzdem fand ich den ersten Film furchtbar. Ich hab mich bei keinem anderen Film so gefreut, als einer der Helden gestorben ist (Marlon Wayans war das glaub ich - nur nervig). Teil 2 hab ich mir daher noch nie angesehen. Und dass es einen dritten gibt, war mir bisher nicht mal bekannt. Schlimme Sache das. Ein neuer kann nur besser werden, vielleicht klappt es ja diesmal.

TheOll (unregistriert) 21. Juni 2013 - 20:20 #

Dungeons & Dragons ist eigentlich eine großartige Lizenz. Man muss nur genug Geld haben um gute Filme zu machen.

Persönlich würde ich mir ja die gesamte Saga vom Dunkelelfen wünschen - Drizzt Do'urden. Leider wird es offenbar nicht kommen, dabei wären diese Filme mit den richtigen Regisseuren und Schauspielern bestimmt so episch wie Herr der Ringe.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit