Diablo 3: Patch 1.0.8 verfügbar // Deutsche Patchnotes

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 142459 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

8. Mai 2013 - 10:46 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Seit wenigen Stunden ist für Diablo 3 auch hierzulande das Update 1.0.8 erhältlich, nachdem es zuvor bereits auf die US-amerikanischen Server gespielt worden war. Wie bereits mehrfach von uns berichtet, werden durch den aktuellen Patch zahlreiche Änderungen am Spiel vorgenommen, die unter anderem den Koop-Modus, die Erfolge, einige Funktionen des Battle.net und Optionen hinsichtlich der Kontakte betreffen. Darüber hinaus wurden erneut Anpassungen an den Klassen und (Boss-)Monstern durchgeführt, die teilweise bereits ebenfalls durch die vorläufigen Patchnotes bekannt waren.

Zu den allgemeinen Änderungen gehört zum Beispiel jene von den Spielern oft gewünschte Möglichkeit, alle Gegenstände im Inventar auf einmal zu identifizieren. Indem ihr die Cain-Chronik nutzt (oder mit Deckard Cain sprecht) ist dies nun ab sofort möglich, sodass ihr nicht mehr jedes Item einzeln anklicken müsst. Das genannte Buch befindet sich in jedem Akt neben der Beutetruhe.

Auch das Herstellen von Gegenständen wurde etwas benutzerfreundlicher gestaltet: Zukünftig seid ihr in der Lage, mehrere Juwelen oder Waffen/Rüstungen gleichzeitig herzustellen, sofern ihr natürlich die entsprechenden Materialien besitzt. Links neben der bekannten „Gegenstand herstellen“-Schaltfläche befindet sich dafür eine neue Auswahlmöglichkeit: Ändert ihr dort die herzustellende Anzahl eines Gegenstandes, werden gleichzeitig die insgesamt benötigten Materialien angepasst. Zudem werden nun nicht mehr nur die Materialien genutzt, die ihr bei euch tragt, sondern auch jene, die sich in eurer Truhe befinden, was sich ebenfalls auf den Komfort auswirken dürfte.

Besonders Spieler, die im Schwierigkeitsgrad „Inferno“ aufgrund der Monsterdichte fast nur in Akt 3 des Action-Rollenspiels unterwegs sind, sollen in Zukunft mehr Abwechslung geboten bekommen: Mit dem Patch 1.0.8 erwarten euch nun auch in den anderen drei Akten mehr Monster, sofern ihr die Monsterstärke 1 oder höher ausgewählt habt. Außerdem besitzt der Elite-Gegner „Nekarat der Schlüsselhüter“ (Akt 4, Ebene 1 des Silbernen Turms) nun die Chance, zusätzlich zu den Plänen für die Infernale Maschine einen zufälligen Schlüssel (der Zerstörung, des Hasses oder des Schreckens) fallen zu lassen. Neu ist auch, dass ihr mit Charakteren, die bereits die Maximalstufe erreicht haben, zukünftig Erfahrung durch das Absolvieren von Quests erhaltet.

Da die komplette Liste der Änderungen den Rahmen dieser News sprengen würde, verweisen wir auf die offizielle Diablo-3-Website, auf der ihr die vollständigen deutschen Patchnotes nachlesen könnt. Unter anderem erhaltet ihr auf diese Weise Informationen zu den (Elite-)Monstern, bei denen Schaden oder Gesundheit reduziert wurden, und welche Anpassungen im Detail an den fünf Spiel-Klassen vorgenommen wurden.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 8. Mai 2013 - 11:12 #

Es gab übrigens direkt nach Aufspielen des Patches einen großen Gold-Dupe-Bug, woraufhin das Auktionshaus erst mal wieder offline genommen wurde.

Laut Lylirra (Community Manager) wird es keinen Rollback geben, auch wenn dieser von sehr vielen Spielern im offiziellen Forum gefordert wird.
http://us.battle.net/d3/en/forum/topic/8770118014?page=1#1

Edit: Das gilt natürlich nur für die US-Server.

Roland 18 Doppel-Voter - 10884 - 8. Mai 2013 - 11:11 #

Wie ist denn Diablo 3 eigentlich heute? Die ganzen Schwierigkeiten zu Anfang, Kritik an der Langzeitmotivation etc...

Es ist recht still geworden. Lohnt sich das Spiel an sich oder trumpfen da (nach wie vor) andere Titel?

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 8. Mai 2013 - 11:16 #

Ich hatte mir das Spiel zu Release gekauft und etwa 60 Stunden damit verbracht. Und nun vor etwa 3-4 Wochen wieder angefangen und hab richtig Spaß. Das Auktionshaus ist ziemlich teuer, da unfassbar viel Gold im Umlauf ist, aber mit ein bisschen Glück und Geduld kann man richtig Schnäppchen machen und so auch ohne Investition von echtem Geld gute Items ersteigern. Wenn man ohne Auktionshaus spielt und nur das benutzt, was man auch selber findet, ist es über große Strecken extrem frustrierend, dafür freut man sich über brauchbare Items umso mehr.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9828 - 8. Mai 2013 - 11:23 #

Schön, also ist es wie zu Beginn...

Roland 18 Doppel-Voter - 10884 - 8. Mai 2013 - 11:24 #

Letzteres dachte ich mir. Ich fände es schade, wenn ein AH einen solchen Reiz ausübt, da geht viel Spielreiz verloren. Jedoch wenn es nicht mehr derart verpflichtend ist wie anfangs, hat es dann einen Reiz für mich. Danke für die Info.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142459 - 8. Mai 2013 - 11:27 #

Für mich persönlich würde ich deinen letzten Satz so formulieren: Wenn man ohne Auktionshaus spielt, freut man sich über brauchbare Items umso mehr. :)

Mich frustriert das Spielen derzeit nicht, mir macht es einfach Spaß, ein paar Monster zu kloppen und nach und nach die Ausrüstung zu verbessern. Da ich vollkommen ohne (Zeit-)Druck spiele, muss ich nicht so schnell wie möglich ein Set zusammenhaben oder diese oder jene epische Waffe haben. Klar dauert das länger, der Reiz liegt für mich jedoch eindeutig darin, meinen Char durch das Spielen zu verbessern und nicht durch das Ausgeben von G[e|o]ld.

Roland 18 Doppel-Voter - 10884 - 8. Mai 2013 - 11:36 #

Und genau den Zeitdruck sowohl die Abhängigkeit zu einem Auktionshaus möchte ich für mich vermeiden. Ersteres geht bei mir eh sehr gut, letzteres könnte manchmal verlockend sein, doch da beherrsche ich mich. Kurz: Einfach so spielen als gäbe es kein Auktionshaus...

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 142459 - 8. Mai 2013 - 11:38 #

> Einfach so spielen als gäbe es kein Auktionshaus...
Genau, so mache ich es zum Beispiel auch und fahre sehr gut damit (auch die Verlockung war noch nie sonderlich stark). Aber das ist natürlich alles subjektiv, keine Frage.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 8. Mai 2013 - 11:58 #

Aber genau das hab ich doch gesagt? ;-) Nur den Frust über extrem blöde, weil mit total zufälligen und unpassenden Stats zugeklatschte, Items lässt sich nun mal nicht von der Hand weisen. Da findet man Armbrüste mit Intelligenz, Zauberstäbe mit Stärke, etc. Das ist einfach schade und in dem Fall wirklich schlechtes Spieldesign.

Roland 18 Doppel-Voter - 10884 - 8. Mai 2013 - 12:16 #

Das gibt's immer noch? Schade.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 8. Mai 2013 - 16:27 #

Dieser Meinung bzw. Ansicht kann ich mich voll und ganz anschließen! :)

Azzi (unregistriert) 8. Mai 2013 - 11:23 #

Ist ein Stück subjektiv. Ich persönlich, als großer Diablo2 Fan, fand Diablo3 einfach öde. Schlechtes Leveldesign, dummes Itemsystem und das Auktionshaus nervte mich auch.
Ein durchschnittliches Spiel, nach Blizzard Maßstäben sogar ein ziemliches Gurkending.

Ich würde dir dazu raten andere Sachen zu spielen und Diablo irgendwann zum Budgetpreis mitzunehmen. Hol dir Bioshock Infinite, wenn du das noch nicht hast, ein Spiel das man definitiv nicht verpassen sollte ;)

Roland 18 Doppel-Voter - 10884 - 8. Mai 2013 - 11:25 #

Jau. Danke für die Erläuterung. Gerade das mit dem AH sehe ich noch skeptisch.

Xorthos 10 Kommunikator - 545 - 8. Mai 2013 - 11:27 #

Ich bin letzte Woche auf "The incedible adventures of Van Helsing" gestoßen.

Das ist noch in der Beta, kommt am 21. für ca. 15€ auf Steam raus, hat wirklich gute Ansätze und macht Spaß. Gemacht wird es von den Entwicklern der King Arthur Spiele. Man kann es jetzt für 11€ vorbestellen und bekommt Beta Zugang.

http://www.devblog.neocoregames.com/

Jadiger 16 Übertalent - 5323 - 8. Mai 2013 - 21:29 #

D2 war ja auch vor dem Addon nicht das über Spiel.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16766 - 8. Mai 2013 - 11:34 #

Kommt sehr darauf an, wie Du Diablo spielen willst. Also ich - reiner Solospieler - find's immer noch sehr spaßg, Auktionshaus habe ich bisher noch nie besucht. :)

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 8. Mai 2013 - 12:26 #

Das Spiel war schon zu Release sehr gut und ist jetzt noch besser. Was viele Schreihälse gerne vergessen sind ihre 200 Stunden Spielzeit auf dem Konto.
Natürlich ist die Kritik meist berechtigt. Mich stört beispielsweise die extrem kastrierte Spielmechanik. Dadurch sind die Items halt auch langweiliger. Dennoch hat Diablo 3 das beste Spielgefühl. Selbst wenn man wieder nichts gefunden hat und enttäuscht ist, muss man zugeben, dass die Zeit sehr schnell verflogen ist. Einfach weil es währendessen Spaß macht.

PS: Es empfiehlt sich übrigens ohne AH oder Hardcore zu spielen. Auf Hardcore muss man vor allem auf andere Eigenschaften achten. So muss man bei den Items mehr Entscheidungen treffen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4726 - 8. Mai 2013 - 13:36 #

Richtig, ein paar der größten Schreihälse im Battle.net haben teils mehrere Chars auf maximalen Paragonlevel und hunderte von Stunden in dem Spiel verbracht...

Ich spiele es seit Release immer mal wieder für ein paar Stunden und habe Spaß mit. Habe aber auch erst 2 Chars auf Inferno gebracht...

Pycca (unregistriert) 8. Mai 2013 - 20:08 #

Also in meinem Fall sind es 30 und nicht 200 Stunden. ^^
(Wobei die ersten paar Stunden auch nicht grad toll waren, ein mehrstündiges Quasi-Tutorial hätte ich nicht unbedingt gebraucht...)

Aber oke, 30 Stunden sind heute ja nicht schlecht. Gemessen an dem legendären Vorgänger(oder Titan Quest, aber da mag es nur mir so gehen :P) war es aber eben schon eine leichte Enttäuschung.

Trotzdem schön wird das Spiel weiter verbessert.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 8. Mai 2013 - 12:54 #

Diablo ist auf jedenfall für 8-12h gute Unterhaltung, ggf. auch mehr - je nach eigenen Geschmack. In der Zeit wo du dein Char levelst und ggf. Monsterstufen/verschiedene Schwierigkeitsgrade ausprobierst brauchst du net mal das AH.

Wenn das AH dein Grund ist, kommt es eher wie ne Ausrede rüber es nicht zu spielen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10884 - 8. Mai 2013 - 12:58 #

Es ist ein Grund, aber nicht "der" Grund. Warum sollte ich eine Ausrede dafür haben? Ich frage doch weil ich "Interesse" bezeuge, sonst würde ich meine Zeit damit nicht vergeuden. Diablo 3 steckte einiges an Kritik beim und kurz nach Release weg - daher frage ich. Schwamm drüber:

Ich finde es gut wenn ich das AH nicht zwingend brauche. Ich las jüngst das der Schwierigkeitsgrad zudem angepasst wurde, ergo nicht mehr zu leicht und anderorts selbst nicht mehr so schwer, dass selbst Chuck Norris daran scheitern würde.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 8. Mai 2013 - 13:31 #

Nun ja, zufrieden bin ich persönlich mit dem Schwierigkeitsgrad noch nicht. Das Problem ist, dass "Normal" einfach viel zu leicht ist. Abhilfe schafft hier aber die Monsterstärke, die man in den Optionen aktivieren und dann per Auswahl von 0 bis 10 manuell justieren kann. Dadurch erhalten die Gegner mehr Leben, machen mehr Schaden, geben dafür aber auch mehr Erfahrung und die Chance, Gold und magische Items zu finden, steigt.

Die genauen Prozentzahlen kannst du dir hier durchlesen: http://diablo3.gamona.de/wiki/Monsterstärke_(Diablo_III)

Damit kann man sich das Spiel wunderbar so schwer machen, wie man selber möchte.

Roland 18 Doppel-Voter - 10884 - 8. Mai 2013 - 14:40 #

Das ist mal super! Dank dir!

Ardrianer 19 Megatalent - 19218 - 8. Mai 2013 - 13:49 #

wir spielen auch ab und zu, ebenfalls ohne großen Zeitdruck, ohne Gefarme und ohne AH. wir kommen voran und es macht Spaß

Benni180 16 Übertalent - 4814 - 8. Mai 2013 - 11:26 #

für mich kein grund d3 wieder vorzukramen

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 8. Mai 2013 - 15:17 #

Dann doch lieber wieder mal eine Runde mit dein beiden Vorgängern!

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64203 - 8. Mai 2013 - 11:54 #

Bei den ganzen Patches, die seit dem Release erschienen sind, wird dementsprechend auch immer das Handbuch angepasst (was, wahrscheinlich online verfügbar ist)?

Izibaar 16 Übertalent - 5857 - 8. Mai 2013 - 12:15 #

Handbuch? Was ist das?!
;)
Blizzard hat eine sehr gut gepflegte Webseite. Dort findet man alle Informationen und ist immer auf dem aktuellem Stand. Auch in deutscher Sprache. Für detailierte Infos (exakte Zahlenwerte etc.) hat man bei Fanseiten mehr Glück. Die stammen allerdings von Blizzard selbst, aus Changelogs oder Forenbeiträgen.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 8. Mai 2013 - 12:55 #

Also mein Offline-Handbuch von meiner Fritzbox aktualisiert sich auch nicht bei den ganzen Firmenware Updates im Laufe des Jahres. Echt ne Frechheit.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64203 - 8. Mai 2013 - 13:50 #

Sehr witzig. Ich sprach von dem Online-Handbuch, wenn es denn eins gibt.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2301 - 8. Mai 2013 - 12:56 #

Beseitigt der Patch endlich den Always Online-Zwang? Nein? Zu dumm, dann werde ich wohl weiter warten müssen.

Andererseits: In der zweiten Jahreshälfte erscheint "Grim Dawn", das ich bei Kickstarter gebacked habe. Vermutlich interessiert mich Diablo 3 dann ohnehin nicht mehr.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 8. Mai 2013 - 15:16 #

Du verpasst sowieso nichts, kannst ruhig weiter warten. Hätte ich auch besser getan, aber ich musste ja über 2 Jahre vorher vorbestellen.^^ Na gut, bei 29,- € war's jetzt nicht ganz so schlimm. Trotzdem war es nicht mal diesen an für sich sehr guten Preis wert.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 8. Mai 2013 - 15:21 #

Die 29€ zahlt man übrigens momentan auch bei Saturn und Mediamarkt.

Edit: Anscheinend hat es sich ziemlich gut verkauft. Sonntag stand der Preis noch so bei beiden auf der Homepage. Bei Saturn kann man, zumindest online, Diablo 3 gerade gar nicht kaufen und bei Mediamarkt ist es ausverkauft. Aber keine Ahnung, wie es in den Läden aussieht.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 8. Mai 2013 - 15:22 #

Ist halt n Top-Spiel!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11605 - 8. Mai 2013 - 15:22 #

Ja, kann sein. Habe den Preis halt bei Release gezahlt.

DerSpieler (unregistriert) 8. Mai 2013 - 19:42 #

Ich starte dann mal wieder Path of Exile und schaue dabei mit mildem Desinteresse auf meine Diablo 3 Packung im Regal ;-)

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1277 - 8. Mai 2013 - 21:59 #

Ich hatte mit Path of Exile ebenfalls mehr Spaß als mit dem neuesten Diablo. Die klassische Atmosphäre aus Diablo 2-Zeiten hat dort einfach den größeren Pluspunkt bei mir gesammelt, samt sinnvoll verteilter Items und guter, aber nicht allzu revolutionärer Ideen.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 9. Mai 2013 - 1:12 #

Wird das eigentlich jetzt nach dem Hype so richtig aktiv gespielt? D3 ist auf jedenfall vor POE im Twitch.TV-Barometer :D

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1277 - 9. Mai 2013 - 10:19 #

Ob das Spiel für dich aktiv ist oder nicht, kommt wahrscheinlich darauf an, auf welchen Spielstil du es anlegst. Wie auch in Diablo 3 macht das ganze Sammeln und Questen mit einer Party natürlich mehr Spaß. Aber Path of Exile hat eher einen gemütlichen LAN-Charakter als das umfassend vernetzte Battle.net-Diablo.

Ich habe allerdings auch seit einigen Monaten nicht mehr reingeschaut und weiß nur, dass die Entwickler sich das Ziel gesetzt hatten, jede Woche und zwischen den großen Content Patches mindestens drei neue Gegenstände und einen neuen Skill einzuführen.

Du müsstest mal in deren Foren vorbeischauen, leider haben die keinen Blog auf dem die Neuigkeiten zusammengefasst werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)