Capcom: Gewinnerwartung halbiert // Projekte eingestellt

Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

18. April 2013 - 12:41 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Resident Evil 6 ab 12,53 € bei Amazon.de kaufen.

Das Board of Directors (enstpricht etwa einem Verwaltungsrat) von Capcom hat seine Investoren vor dem im März zu Ende gegangenen Finanzjahr gewarnt: Der Gewinn belaufe sich mit 22 Millionen Euro nur auf die Hälfte des ursprünglich erwarteten. Das Capcom-Gremium kündigte für das aktuelle Geschäftsjahr allerdings nicht nur verschiedene Sparmaßnahmen an, sondern gleich eine weitreichende Restrukturierung des Unternehmens. Die Kosten hierfür werden auf circa 53,7 Millionen Euro beziffert und sollen zu einer Umsatzsteigerung sowie langfrisitg einem höheren Gewinn führen. Zu der überraschenden Entscheidung ließ das Board of Directors Folgendes verlauten:

Angesichts der plötzlichen und deutlichen Veränderungen im operativen Geschäft der digitalen Inhalte, hat Capcom seine geplante Expansion in diesem Bereich überprüft und den Aufbau der Spielentwicklungs-Sparte restrukturiert.

Im Zuge der "Modernisierung" der Spielesparte Capcoms soll eine unbekannte Anzahl an Projekten eingestellt werden. Davon sind sowohl interne als auch externe Projekte betroffen, wobei letztere als "nicht mehr vereinbar mit der Unternehmensstrategie" bezeichnet werden. Welche Projekte konkret betroffen sind, ist nicht bekannt. Laut Führungskräften sei es das Ziel, die digitalen Strategien auszubauen und die Qualtität der Spiele zu verbessern, indem sie intern entwickelt werden. Der größer und wichtiger werdende digitale Makt sei zu spät erkannt und entsprechend darauf reagiert worden. Außerdem hätte die Qualität durch die Vergabe an Externe gelitten, weshalb das nicht länger erwünscht sei.

Ursprünglich hatte Capcom mit einem Umsatz von 729 Millionen Euro und einem Gewinn von 50 Millionen gerechnet – diese Zuversicht hatte das japanische Unternehmen unter anderem mit den "stabilen" Verkäufen von Resident Evil 6 begründet. Für das laufende Finanzjahr, das Ende April 2014 endet, erwartet Capcom aktuell einen Umsatz von circa 755,9 Millionen Euro. Das schürt natürlich Vermutungen, dass Capcom im Laufe dieses Finanzjahres noch einen großen Blockbuster-Titel veröffentlichen wird, um diese Zahlen erreichen zu können. Allerdings ist bislang noch nicht bekannt welcher das sein könnte.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 18. April 2013 - 12:47 #

Ganz klar: Mehr Farbpaletten-DLC auf der Disc. Preise für die Freischaltung erhöhen. Sonst schließen die bald.

Sciron 19 Megatalent - P - 15773 - 18. April 2013 - 12:48 #

Hoffentlich wirkt sich das nicht negativ auf die Westreleases von Ace Attorney 5 und Monster Hunter 4 aus.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 18. April 2013 - 14:06 #

Ich würde mir auch wünschen, wenn Capcom das Risiko lieber auf viele Projekte mit kleinerem Budget verteilen würde statt Multimillionen-Roulette mit einer Handvoll Großprojekten zu spielen.

Wo bleibt des westliche Release der Phoenix-Wright-HD-Trilogie? Die japanische iOS-Version ist seit über einem Jahr fertig, die Übersetzungen der drei Spiele liegen seit Jahren von den DS-Versionen vor... man muss die beiden Teile doch nur zusammenfügen!

Dann noch eine Android-Portierung sowie die HD-Trilogie auch in Nintendos eShop und Sonys PSN anbieten... damit sollte man doch die Fanbasis stark vergrößern können, wovon später auch die Verkäufe von Ace Attorney vs. Layton und Ace Attorney 5 profitieren würden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 14:15 #

Bei der Übersetzung gibt es ein Problem: Nintendo hat die Rechte daran, denn sie übersetzen die Spiele für japanische Publisher, die daran kein Interesse haben, weil sie in Europa keinen großen Markt sehen. Monster Hunter Ultimate wurde nun auch von Nintendo übersetzt, das kann also nie für andere Plattformen im Westen kommen.

Auffa Arbeit (unregistriert) 18. April 2013 - 16:01 #

Klar könnte, es müsste nur eine eigene Übersetzung angefertigt werden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 16:03 #

Wird Capcom nicht machen. Sie haben nur sehr selten Nischentitel selber Spiele übersetzt, weil sie das Geld dafür nicht ausgeben wollten, um finanzielle Risiken zu minimieren.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 18. April 2013 - 17:07 #

Darum geht es ja... die finanziellen Risiken wären deutlich geringer als bei den Großprojekten, bei denen ein oder zwei Kleinigkeiten reichen, um den Spielspaß kaputtzumachen und das gesamte Projekt in die Verlustzone ziehen.

Aber sämtliche Publisher sehen immer nur die potenziellen Gewinne von ein paar Glückstreffern wie GTA und CoD, passen das Spielprinzip in diese Richtung an (egal, ob es passt oder nicht) und spielen die immensen Risiken runter.

Für den "Kleinkram", der bei vernünftiger Bewerbung und vernünftigem Support vielleicht stetige solide Gewinne generieren könnte und das Risiko eines Fehlschlages verteilen würde, scheinen sich viele Entscheider zu gut zu sein... mit solchen Spielen lässt sich ja nicht herumprotzen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 17:45 #

Deswegen hadere ich auch noch mit mir, ob ich mir die PS4 wirklich zum Release zulege, oder ob ich nicht doch erstmal abwarte. Immer kommen die Publishern mit Mega-AAA-Spielen die sich alle selbst übertreffen sollen und Nintendo schafft es alleine mit einem 18 Jahre alten Mother 2, mich davon zu überzeugen, dass ich eine Wii U brauche.

Aber erstmal die E3 abwarten. Wenn die Publisher auch etwas kleinere Spiele zeigen, dann hole ich mir gerne eine PS4 zum Release, ansonsten erstmal weiterhin die PS3, 3DS, Wii und Vita. Ist ja nicht so das ich nicht genug zum zocken hätte. ;-)

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 18. April 2013 - 18:40 #

Wie man sieht nicht grad erfolgreich.

Captain Placeholder (unregistriert) 18. April 2013 - 12:51 #

Ob mit der mangelnden Qualität DmC gemeint ist? Und der Blockbuster könnte doch Monster Hunter 4 sein, dass sich zumindest in Japan vermutlich wieder wie ne Tüte Reis (mit geschnitten Brot ist da ja nicht viel) verkaufen wird.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 12:51 #

Ich warte weiterhin auf Mega Man für die PS Vita, damit ich mal wieder einen Grund habe, Capcom etwas Geld zukommen zu lassen. Es gibt seit Ewigkeiten Threads im Capcom Unity Forum, in denen die Spieler Mega Man für Smartphones, das PSN und Xbox Live haben wollen. Der Markt wurde also nicht zu spät erkannt, es wurde zu wenig drauf gehört wonach die Fans geschrien haben und das haben sie nun davon.

IcingDeath 16 Übertalent - P - 5164 - 18. April 2013 - 13:44 #

Ein neues Mega Man Spiel von Capcom? Na ob das dieses Jahrzehnt noch was wird...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 14:09 #

Erstmal die alten alle Digital auf allen Plattformen verfügbar machen, kann nicht so schwer sein. Jedes Mega Man für 3€ für iPhone und Android, dann hätten sie schon mehr Gewinn als sie sich erträumen lassen können. Das neue Mega Man dann mit der Möglichkeit die Energietanks für Echtgeld aufzuladen und die Zukunft ist erstmal gesichert.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 18. April 2013 - 20:15 #

Es gibt doch ein Mega Man auf Xbox Live und das wurde sogar extra dafür entwickelt. Auf dem 3DS gibt es übrigens Mega Man 1-3.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 21:05 #

Es gibt auch Mega Man 10 fürs PSN und Mega Man 1-4 als PSone Klassiker in Japan. Wenn man aber Geld verdienen möchte, sollte man solche Klassiker Systemübergreifend und komplett anbieten, nicht hier mal 3 Spiele und da mal 4 in einer Region.

SimSinn 14 Komm-Experte - P - 2314 - 18. April 2013 - 13:13 #

Erlös ist ein Synonym für Umsatz, nicht für Gewinn :-)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 18. April 2013 - 13:41 #

Nachdem man Jahrelang gute Marken in den Sand gesetzt hat (Resident Evil Franchise, Lost Planet) war das doch zu erwarten.
Du kannst zwar ein Stück Scheisse in Form pressen und mit Buntem papier umwickelt als Bonbon verkaufen, wenn der Verbraucher erstmal draufrumkaut, schmeckt es aber eben doch wie scheisse und nicht wie Werters Echte...

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 19. April 2013 - 15:31 #

da hast wohl recht.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 18. April 2013 - 14:05 #

Solange sie sich nicht auf den Mobilmarkt konzentrieren, das kann schiefgehen wie man an SE gesehen hat.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 14:21 #

Ubisoft macht es richtig. Sie verdienen sich auf dem Mobile-Markt eine kleine goldene Nase und nutzen diese Spiele dann als "Werbung" für die großen Spiele. Auf so eine Idee würde Capcom von sich aus nie kommen.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 18. April 2013 - 14:21 #

Chaos Rings 1 + 2 sowie die Portierungen von Final Fantasy 1 - 5 für iOS und Android werden für SquareEnix bestimmt eine willkommene zusätzliche Einnahmequelle sein.

Damit machen sie garantiert keinen Verlust. Die Portierungskosten werden nicht die Welt sein und die für AppStore- und GooglePlay-Verhältnisse recht hohen Preise (5 - 20 €) werden anscheinend von den Kunden akzeptiert.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9849 - 18. April 2013 - 16:54 #

hoffe mal das hat keine auswirkungen auf die fighting games. mit denen war capcom eigentlich immer erfolgreich.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 18. April 2013 - 20:01 #

Gerade Capcom hatte in der Vergangenheit den Mut neue Marken zu schaffen mit Azuras Wrath und Dragons Dogma. Beides zwei Hammerspiele und ich hoffe Remember Me wird nun nicht eingestellt darauf freue ich mich nämlich schon.

Auch Resident Evil 6 hat mir viel Spass gemacht und Monster Hunter 3 Ultimate ist aktuell mein Spiel des Jahres.

Hoffe andere Spieler erkennen auch bald die Qualität der Capcom Spiele und lassen dafür mal ein CoD oder FIFA aus, wo alle Jahre der selbe Wein in neuen Schläuchen verkauft wird.

Capcom geht weiter euren Weg.

NickL 13 Koop-Gamer - 1579 - 18. April 2013 - 20:04 #

2 Blockbuster kommen noch dieses Jahr von Capcom!
Remember Me & Lost Planet 3.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 18. April 2013 - 21:36 #

Lost Planet 3? Wartet da wirklich jemand drauf? War da nicht die Top News, die nicht einen Kommentar hatte hier letzte Woche :D

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 18. April 2013 - 21:50 #

Ja sicherlich warten da Leute drauf, nur sind es wahrscheinlich kein Blockbuster sondern werden sich so mies verkaufen, das Capcom es schon als Erfolg werten kann, wenn der CEO nicht zurücktritt. ;-)

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1324 - 19. April 2013 - 3:08 #

Das kommt davon, das MH release zu verfälschen .... monster hunter's seele an nintendo zu verkaufen war nicht so klug ... sicherlich haben die dadurch 'ne menge kohle von denen bekommen, aber bestimmt auch einige fans verloren ... naja mich zummindest ... ich hoffe weiterhin auf releases für PS3/4 oder die PSvita,allerdings gebe ich die hoffnung mittlerweile auf- die RPG-palette bei nintendo's konsolen ist mir einfach zu mager ... sie sollen mir endlich mein heiß geliebtes MHFO liefern !! :(

Vidar 18 Doppel-Voter - 12266 - 19. April 2013 - 9:33 #

Dann Frage mal Sony warum sie nicht wie Nintendo die Plattform eigenen Titel für Capcom in den Westen bringen.
Für Capcom rechnet sich das mehr als wenn sie das ganze selbst übersetzen und Publishen müssten.

RPGs würden in diesem Jahr auch genügend auf den 3DS kommen, das nur nebenbei.
Wären Project X Zone, Bravelty Default, Shin Megami Tensei 4, Etrian Odyssey 4, Fire Emblem (heute) und Pokevicher welche für 2013 bestätigt sind. Die wo bisher erschienen mal nicht einbezogen und die welche evtl noch kommen könnten.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 19. April 2013 - 13:25 #

Ob sich das für Capcom wirklich mehr rechnet, wenn sie sich spätere Portierungen verbauen, weil Nintendo die Rechte an der Übersetzung hat, wage ich zu bezweifeln.

Aber vielleicht macht es bei denen auch mal Klick und sie vergeben die Lokalisierungs-Aufträge an Plattform-Unabhängige wie Atlus, wenn sie das nicht selbst erledigen wollen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 19. April 2013 - 21:40 #

Ich habe mir nun einmal den kompletten Geschäftsbericht angesehen und habe einen interessanten Satz gefunden, der erklärt was mit dem Ausbau der digitalen Strategie gemeint ist. Es sind nicht mehr digitale Spiele gemeint und den Einstieg auf den Mobile-Markt, sondern ganz einfach eines:

"Increase DLC"
"Work in progress in game Software was strictley re-Evaluated for Business restructuring"

Auf gut Deutsch: Mehr DLC und die Spiele ohne DLC-Potential werden gestrichen.

Henke 15 Kenner - 3636 - 20. April 2013 - 3:14 #

Traurig... immer mehr Spielefirmen, die ich noch aus meiner Kindheit kenne und liebe, sind inzwischen tot oder liegen in den letzten Zügen...

Einen großen Videospielecrash wie Anfang der achtziger werden wir sicher nicht erleben, das langsame Siechtum bekannter Spieleschmieden hingegen schon...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. April 2013 - 8:48 #

Der große Crash ist doch schon im vollen Gange, nur eben etwas anders als 1983. Die Kunden sind übersättigt, große Titel wie Gears of War und God of War verkaufen sich nicht mehr, viele Publisher schreiben größere Verluste, als sie in den letzten Jahren Gewinn hatten, alle erhoffen sich von der neuen Konsolengeneration einen frischen Aufwind und alle sind erst wieder auf dem Boden der Tatsachen, wenn die Kunden sie dafür bestrafen das sie noch mehr CoD und AC bringen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit