Kurios: Frankensteins Konsole im Selbstbau

andere
Bild von CptnKewl
CptnKewl 23843 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S2,C5,A6,J7
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

15. April 2013 - 16:02 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Was dabei herauskommt wenn Tim Taylor und der Angry Video Game Nerd aufeinander treffen, zeigt das Projekt eines britischen Nutzers der Homepage www.made-by-bacteria.com. Dieser hatte offensichtlich häuslichen Ärger, was die Akzeptanz seiner Videospielkonsolen angeht. In seiner Not, die Beziehung zu retten und trotzdem Nerdtopia im Wohnzimmer zu haben, wird er kreativ und startet Project Unity.

In Project Unity hat der User 15 Konsolen verbaut, die insgesamt 18 Plattformen abdecken. Dabei wird die entsprechende Hardware nicht emuliert, sondern ist wirklich im Gehäuse versteckt. Das System gibt seine Audio- und Videodaten über Scart aus und wird mit einem eigens dafür entwickelten Controller gesteuert.
Der Nutzer steckte über 3 Jahre hinweg circa 3500 Arbeitsstunden, 300 Meter Kabel und 700 britische Pfund in seine 20 Kilogramm schwere, zweite Liebe.
Damit ihr euch von dem Wahnsinnsprojekt selbst ein Bild machen könnt, gibt es ein kurzes Video, in dem die Features nochmal detailliert vorgestellt werden.

Video:

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17285 - 15. April 2013 - 16:08 #

Das Teil ist echt unglaublich. Vor allem die handwerkliche Umsetzung ist wirklich schön, zumal aufgrund (laut Aussage) mangelnder IT-Kenntnisse ja alles etwas grobschlächtiger, dafür aber wartungsfreundlicher gebaut wurde. Allein schon der Controller, mit per Cartridge wechselbarer Kompatibilität... geniaaaal ^^

Wenn es das Ding jetzt noch in hübsch geben würde, könnte man glatt schwach werden. Auch wenn ich so gut wie keine entsprechenden "Retro"-Spiele besitze...

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23843 - 15. April 2013 - 16:18 #

Das wäre mal ein nettes Studiengangübergreifendes Projekt für die Uni.
Ich denke, man könnte massig Platz sparen wenn man bei der Elektronik redundante Teile streicht.
Ein sexy Gehäuse und du bist der König der Nerds

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 15. April 2013 - 16:24 #

Das wär schön, wenn es nicht so hässlich wäre! :D Technisch natürlich ne echte Leistung. Abgefahren.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 16. April 2013 - 9:04 #

"...hence while the system looks a bit boxy" *ugly
/fixed :)

Punisher 19 Megatalent - P - 15767 - 15. April 2013 - 16:28 #

Cooles gerät... super Idee. Nur der Controller sieht extrem unhandlich aus.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 15. April 2013 - 16:41 #

Irgendwie fehlt ein Eingang für einen zweiten Controller? Wie spielt der gute Multiplayer? :)

Bahamut 13 Koop-Gamer - P - 1598 - 15. April 2013 - 18:06 #

Nich nur das. Entweder habe ich das überhört im Video oder aber es wurde nicht erwähnt. Trotzdem frage ich mich wie er bei PS / PS2 z.B. speichern will wegen den Memorycards.

Anonhans (unregistriert) 15. April 2013 - 18:23 #

Beim N64 hörte sich das so an, als wenn er das memory pack mit in seine NES-Controller-Cartridge-Teile reingelötet hat. Denke mal, dass er das bei PS2 etc ähnlich gemacht hat und den Kram einfach direkt an die Platine gelötet hat.

Anonhans (unregistriert) 15. April 2013 - 18:46 #

"This system is only 1 player, which is all I need anyway. Making this system 2 player would have made the switch unit unreliable anyway, or reliable and stiff to move along."
Wär sicherlich irgendwie machbar, aber er sagt selbst, dass er wenig Ahnung von Elektronik hat und ohne Mikrocontroller und nur mit löten und nen paar ganz einfachen Bauteilen, muss man halt son Controllermonster basteln, wo man Cartridges reinsteckt. Und das alles denn doppelt zu basteln ist denn wahrscheinlich doch zu viel zusätzliche Arbeit. Erst recht, wenn man das Teil nur für sich selber bastelt und sowieso am liebsten alleine spielt.

Quantum 10 Kommunikator - 426 - 15. April 2013 - 16:53 #

Da hätte man dann aber Konsequent sein und gleichzeitig die unglaublich kitschigen Katzenfiguren im Wohnzimmer zu einem großen Klumpen verschmelzen sollen! :)

IhrName (unregistriert) 15. April 2013 - 18:46 #

Tja so werden Männer heut' zu Tage diskriminiert: "Nein, da darf keine Konsole stehen, da üssen meine Katzenfigürchen stehen ..."

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 15. April 2013 - 20:39 #

Zur Verteidung seiner besseren hälfte - wissen wir den, dass das nicht seine Katzen sind? Na? :)

Cohen 16 Übertalent - 4509 - 15. April 2013 - 16:58 #

Ich verstehe den Sinn an diesem Projekt nicht ganz. Das Verbauen von Originalhardware gegenüber Software-Emulation soll ja dafür sorgen, dass die Spiele im Endeffekt authentisch rüberkommen und nichts vom Emulator falsch interpretiert wird.

Aber geht die Authentizität dann nicht dadurch flöten, wenn man die Original-Controller nicht verwenden kann sondern bei einem One-Size-Fits-All-Controller landet? http://www.youtube.com/watch?v=aHGLdM0NA6A

Suzume 14 Komm-Experte - 1933 - 15. April 2013 - 17:53 #

Guter Einwand. Aber genau wie die Kiste als Ganzes in den Schrank passen musste, musste er sich wahrscheinlich auch aus Platzgründen von einem guten Dutzend Gamepads trennen. Bei soviel Arbeit hat er sich das sicher zweimal überlegt... Scheidung oder Kingdom of Nerdington? :D

steever 16 Übertalent - P - 5882 - 15. April 2013 - 17:49 #

da gefällt mir die RetroN 5 doch besser. Zwar weniger Konsolen, aber man kann die Original-Controller nutzen:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5OcNy7t17LA

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 15. April 2013 - 18:24 #

Ist doch ein echter Hingucker im Wohnzimmer.Wer will, kann das ganze ja noch mit schwarzem Klavierlack bepinseln, das macht ja aus jeder Konsole eine Schönheit. ;)
Wann ist das Ding im Elektrofachhandel erhältlich ?

Zottel 16 Übertalent - 4310 - 15. April 2013 - 18:50 #

Also ansich ne richtig tolle Sache, allerdings würde es mich zu sehr stören, nicht die original Controller nutzen zu können, was das Ganze schon wieder extrem unattraktiv für mich macht. Aber dennoch Hut ab vor dieser Leistung!

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 15. April 2013 - 23:41 #

Naja der Sinn sollte ja wohl sein, den Kabelsalat möglichst zu vermeiden und alles so platzsparend wie möglich zu haben, da würden 18 Controller dann doch nicht ins Konzept passen.

Für mich wärs aber auch nix ^^. Mir reicht eigentlich meine Wii mit den integrierten Emulatoren und der classic controller.

Retrofrank 11 Forenversteher - 750 - 16. April 2013 - 13:54 #

Aber die Lösung wäre doch gewesen, einfach alle Elemente der Originalcontroller zu einem großen zu verbauen. ;)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 16. April 2013 - 13:58 #

Das wäre wohl ein Alptraum von Gerät - von der internen Verkabelung ganz abgesehen.

Gisli 14 Komm-Experte - 2182 - 15. April 2013 - 23:24 #

Wie passt "in seiner Not, die Beziehung zu retten" und in drei Jahren 3500 Stunden in so ein Projekt stecken zusammen?

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 15. April 2013 - 23:43 #

Ich tippe mal darauf, dass die Frau die 18 Konsolen aus dem Wohnzimmer verbannt hat und ihm genau eine erlaubt hat und ihm dafür diese Regallücke zugestanden hat :D.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 16. April 2013 - 8:18 #

Ich vermute mal der Deal war eine alte und eine neue Konsole, da eine PS2 auch noch im Wohnzimmer steht ;)

Cohen 16 Übertalent - 4509 - 16. April 2013 - 11:43 #

Scheint mir eher ein Rechtfertigungsgrund für seinen Basteltrieb zu sein.

Ansonsten hätte er auch eine oder zwei der von ihm aktuell am häufigsten genutzten Konsolen im Wohnzimmer aufbewahren können, den Rest in seinem Bastelkeller/-raum (z.B. anschlussbereit und sauber aufgereiht in Regalen gelagert).

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 16. April 2013 - 9:23 #

Ich bin auch sehr angetan davon. So eine ultimative Konsole ist natürlich etwas Feines. Vor allem was die Leistung an sich angeht bin ich beeindruckt. Wie oben schon erwähnt, ist sie nicht sehr ansehnlich und auch den Controller finde ich nicht so ergonomisch für längere Sessions geeignet. Bin jetzt bei fast durch mit dem Video und habe bisher nichts über Multiplayer mitbekommen (vllt auch übersehen...) Sagt er dazu etwas?

Bahamut 13 Koop-Gamer - P - 1598 - 16. April 2013 - 10:17 #

"This system is only 1 player, which is all I need anyway. Making this system 2 player would have made the switch unit unreliable anyway, or reliable and stiff to move along." Im Klartext, nur für Singleplayer geeignet.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 16. April 2013 - 11:06 #

Ohje, dann habe ich den Satz am Anfang wohl überhört. Verzeihung, trotzdem danke. :(
Hmm scheinbar ist seine Partnerin wirklich gegen alles was zocken angeht. Dabei hat er doch so schöne Sachen dabei. Und nur wegen des hässlichen Tands in den anderen Fächern, darf er nur in der kleinen Ecke die Konsole haben. Unfair sag ich da nur. :/

SirVival 16 Übertalent - P - 5655 - 16. April 2013 - 13:24 #

Mir ist als Elektroniker echt die Kinnlade runtergeklappt als ich das Teil von innen gesehen habe ^^
Ansonsten echt toll umgesetzt ! Da steckt ne Menge Aufwand drin.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21175 - 17. April 2013 - 11:13 #

Mir auch. Respekt. Allein der ganze Kabelsalat von "lächerlichen" 300m. Und das alles in einem Ding und läuft mit Originalgames - ist doch was für die alten Sammler ;)

Mir reichen die Emulatoren. Das Spiel sieht gleich aus und steuert sich mit einem 360 Controller oder gar Tastatur sogar sehr gut. Ich weiß net was immer diese Aussagen von einem andern Spielgefühlt sollen. Ich merk nix von dem Unterschied damals Shinobi Returns bei nen Kumpel auf dessen Mega Drive zu spielen oder über Steam die Sega Classics. Nur das ich am PC auch mal speichern kann wenn Frau mich wieder zum Einkaufen, abspülen und co verdonnert ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 17. April 2013 - 12:56 #

"Ich weiß net was immer diese Aussagen von einem andern Spielgefühlt sollen."

Genau so geht es mir auch.
Ich finde seine Argumentation zwar schlüssig, ein Spiel so zu Spielen mit Original-Hardware, wie es vorgesehen ("designt") war. Mittlerweile denke ich aber gerade was Emulation angeht, dass die typische "Gaming Experience" trotzdem genauso gut transportiert wird. Natürlich kennt jeder bestimmt die ein oder andere Gurke, die nicht funktioniert, aber allgemein bin ich zufrieden. Ich bin sogar über die Mehrfunktionen, wie du schon schreibst (beispielsweise das Freie Speichern) sehr dankbar. Das Sammlerherz kann ich verstehen und dass viele lieber Erinnerungen mit Originalhardware aufleben lassen auch.

Bei dieser Konsole denke ich aber, dass es trotz der Original Hardware, aufgrund der veränderten Gesamtform und wegen des Controllers, eigentlich auch als "Multi-Emulator" betrachtet werden kann. Ich könnte mir vorstellen, dass es für ihn persönlich nur von Relevanz ist, zu wissen dass in der Box die Originale stecken.

Daher vermute ich, dass es genauso ist, wie es zu Beginn in der News wunderschön formuliert steht:

"In seiner Not die Beziehung zu retten und trotzdem Nerdtopia im Wohnzimmer zu haben wird er kreativ und startet Project Unity."

Die wahren Beweggründe sehe ich in seiner Vorliebe für's Basteln und dem Unwillen die schöne Konsolensammlung wegwerfen zu müssen (nur damit mehr Platz für Deko ist *hust*).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit