EA: Wird Montreal-Niederlassung geschlossen?

Bild von Freylis
Freylis 20965 EXP - 20 Gold-Gamer,R9,S7,J1
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXPDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

14. April 2013 - 10:09

Vor kurzem trat EA-Firmenchef John Riccitiello zugunsten des ehemaligen Vorstandsmitglieds Larry Probst als Krisenmanager während der Übergangszeit zur Neustrukturierung zurück (wir berichteten). Kurz darauf wurde EA von den Usern des Verbraucherschutz-Blogs The Consumerist zum zweiten Mal in Folge zum schlechtesten US-amerikanischen Unternehmen gekrönt (wir berichteten).
 
Laut einer Meldung auf Gamasutra und unter Berufung auf Quellen, die mit EA Mobile in Montreal in Verbindung stehen, könnte EA nun schon die nächste Negativschlagzeile ins Haus stehen. Demnach seien gestern (am 11.4.) zwischen 200 und 250 Angestellte entlassen und darüber hinaus die Arbeit an allen derzeit laufenden Projekten eingestellt worden. Wortwörtlich habe die Quelle sich folgendermaßen geäußert:

Eine Übergangsperiode für interne Strukturierung, Kundendienst et cetera wird bis Mitte Juni inkrafttreten. 200-250 Leute [sofort] entlassen, der Rest nach und nach.

Während EA Montreal noch aktiv sei, würde eine schrittweise Einstellung der Geschäftstätigkeit erfolgen, die auf eine komplette Schließung hinausliefe.

Gamasutra hat inzwischen ein Update veröffentlicht, in dem EA Stellung zu den Mutmaßungen bezieht. Demnach dementiert EA zunächst die Höhe der vermuteten Kündigungen (ohne jedoch konkrete Zahlen zu nennen) und behauptet, dass es keine Pläne zur Schließung des genannten Standorts gibt. Ein Unternehmenssprecher bestätigte zusätzliche Kündigungen zu den im letzten Monat bekannt gewordenen. Es bleibt unklar, ob sich diese Kündigungen auf den Kernbetrieb in Montreal beziehen. Angeblich sei aber zumindest die ebenfalls in der Stadt residierende Tochtergesellschaft Bioware nicht betroffen.
 

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 12. April 2013 - 16:50 #

Ich hoffe das waren die Mitarbeiter, die für den Kopierschutz verantwortlich waren.
Befürchte aber, es ist das Army of Two und NHL Team.
Hoffen wir das die Jungs und Mädels bald unterkommen.

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 17:11 #

"200-250 Leute" klingt eher nach Rasenmäher. Da guckt jemand im Vorstand auf die Quartalszahlen und sagt, soundsoviel Prozent der Belegschaft müssen gehen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 12. April 2013 - 17:13 #

Das dürfte aber in etwa die Größe von 2 Teams haben...vielleicht brauchen die den Platz auch für mehr Simcity Server

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 17:24 #

Sag sowas doch nicht, sonst heisst es noch "ab 500 Kündigungen haben wir sogar Platz für größere Maps in SimCity" ^^

Shintoraz 07 Dual-Talent - 136 - 13. April 2013 - 9:29 #

Nee die grösseren maps werden später als 10 euro DLC kommen mit den worten "Wir wollen euch das geben was ihr euch unbedingt wünscht, leider sind die kosten aufgrund des mehraufwands so hoch. Leider mussten wir wegen der mapgrösse einige features deaktivieren"

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 13. April 2013 - 22:36 #

Nein man wird für 49,99 pro Monat einen eigenen Server mieten müssen, wegen der enorm komplexen Berechnungen^^

Pomme 16 Übertalent - P - 5963 - 14. April 2013 - 10:41 #

"Ab 500 Entlassungen haben wir Platz für größere Sim-City-Maps." Das wäre mal eine ganz neue Form von Stretchgoal...

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8037 - 14. April 2013 - 10:52 #

Du meinst der zweite Spielserver verbraucht soviel Platz? oO

blobblond 19 Megatalent - 17762 - 12. April 2013 - 17:31 #

Auf Heise schreiben sie von 170 Mitarbeiter.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Electronic-Arts-entlaesst-170-Mitarbeiter-1840953.html

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 17:21 #

"Während EA Montreal technisch noch aktiv sei, würde eine schrittweise Einstellung erfolgen, die auf eine komplette Schließung hinausliefe."

Hey Frey, darüber bin ich beim 1. Lesen gestolpert... Bei "Einstellung" waren meine Neuronen noch auf "Entlassung" gepolt, d.h. ich hab das so gelesen, dass erst Leute entlassen, dann neue Leute eingestellt werden, damit die Firma schlussendlich ganz geschlossen wird. o.O

"Einstellung der Geschäftstätigkeit" oder "des Betriebs" entstolpert die Stelle etwas :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. April 2013 - 18:54 #

Danke, Equi, hab's abgeaendert, liest sich jetzt wirklich besser :)

Name (unregistriert) 12. April 2013 - 17:42 #

Mal wieder keine Ahnung vom Aufbau und der Funktion einer Firma. Larry Probst ist kein Vorstandsmitglied, das sind die mit C-Titel (CEO, CCO, CTO, CMO, COO). Larry Probst ist Aufsichtsratsvorsitzender, das ist das Kontrollgremium für die Geschäftsführung. Und Riccitiello ist nicht zugunsten von Probst zurückgetreten, sondern Probst hat interimsweise die Aufgaben des CEO übernommen. Ist aber nicht CEO, sondern Executive Chairman, was soviel bedeutet wie exekutivbevollmächtigter Aufsichtsratsvorsitzender. Bis zur Findung eines neuen, nominellen CEOs.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. April 2013 - 17:56 #

http://www.gamersglobal.de/news/66420/ea-firmenchef-john-riccitiello-tritt-zurueck
Ja, er war sehr wohl Vorstandsmitglied, als er fuer Riccitiello uebernahm. :)

Name (unregistriert) 12. April 2013 - 18:01 #

Nein, war er nicht. Schau dir die Quelle an, da steht deutlich Chairman drin. Nur weil Tori das falsch übersetzt hat, wird es nicht richtiger.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. April 2013 - 18:11 #

Auf anonyme (und trollige) Anfragen reagiere ich leider nicht. Nur auf PNs, oder Leute, die man kennt. Danke :)

Name (unregistriert) 12. April 2013 - 18:18 #

Ist natürlich auch eine Methode, den "anonymen" Kritker als Internet-Nazi darzustellen. Muss man sich nicht mehr rechtfertigen. Werde von mir aus glücklich damit.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. April 2013 - 18:24 #

"Mal wieder keine Ahnung vom Aufbau und der Funktion einer Firma."
Wer so mit der Formulierung seiner "Kritik" anfaengt, verdient normalerweise nicht mal eine Antwort. Ich habe dir schon wesentlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt als du ueberhaupt verdienst.
Ende der Durchsage.

Name (unregistriert) 12. April 2013 - 18:34 #

Tut mir leid, dass ich dich nicht dafür gelobt habe, dass du nicht Wikipedia genutzt hast, um dich über den Unterschied zwischen einem non-executive und executive Director und Chairman eines Board of Directors zu informieren.

Aber vielleicht findet sich ja jemand anderes, der unabhängig von persönlichen Befindlichkeiten bereit ist, die korrekten Termini nachzueditieren.

htt p://de.wikipedia.org/wiki/Board_of_Directors

Name (unregistriert) 12. April 2013 - 18:36 #

Oh, und bevor ich's vergesse, auf investor.ea.com findet man auch die Mitglieder des oard of Directors und dass da keiner der C-Officers drin sitzt.

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 19:23 #

dann einigt euch auf "ehemaligen CEO", denn Probst war von 1991 bis 2007 CEO, bevor er dann vor 6 Jahren in den Aufsichtsrat gewechselt ist.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3578 - 12. April 2013 - 20:02 #

Irgendwie fühle ich mich angesprochen, auch wenn du an anderer Stelle antwortest:
Du hast zu größeren Teilen recht.
Soweit ich weiß, sitzt ein Teil der "Chiefs" normalerweise im Board. Vielleicht liege ich da auch falsch. Bei EA ist das jedenfalls nicht der Fall. Allerdings war Riccitiello, solange er CEO war, Teil des Boards. Was eben zeigt: die klassisch deutsche Trennung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat existiert in Nordamerika nicht.

Bully3 15 Kenner - 2726 - 12. April 2013 - 20:01 #

Da wär ich auch dafür. Genau wie die News auf die sich Freylis bezogen hat. Die ist nämlich insoweit genauso falsch und sogar Topnews gewesen, soweit ich mich erinnere.
Ein Fehler kann ja immer passieren. Aber wenn man drauf hingewiesen wird, sollte man etwas souveräner reagieren. Besonders, wenn es ein so offensichtlicher ist und man die richtigen Quellen noch auf dem Silbertablett präsentiert bekommt.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 12. April 2013 - 20:12 #

Die news geht im wesentlichen um den Rauswurf von X Menschen. Wie relevant ist da der Titel einer Person, die sich aktiv nicht geaeussert hat?

Bully3 15 Kenner - 2726 - 12. April 2013 - 20:16 #

Tja, wie relevant sind schon Fakten bei einer News...

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 20:21 #

Es fehlt ein einziges Wort. Korrigiert das "ehemalig" beim Vostandsmitglied in die News rein, dann sind alle glücklich, weil dann alle Fakten stimmen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. April 2013 - 20:24 #

Danke, Equi, der erste Kommentar, mit dem ich etwas anfangen konnte :-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. April 2013 - 20:25 #

Yippieh, jetzt kann die Welt wieder ueber das eigentliche Thema reden ;)
PS: Hab ein schoenes Wochenende, Equi :)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 12. April 2013 - 20:30 #

Ach jetzt warst du zu schnell. Wollte mich grade auch noch einmischen. Mein schlichter Vorschlag wäre gewesen: "In der Folge trat Firmenchef John Riccitiello zugunsten seines Vorgängers Larry Probst (...)"

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 12. April 2013 - 20:39 #

LOL Danke ich glaube, wir haben's jetzt - und der Troll wurde schon genug gefuettert, hihi :-)

Miesmuschel (unregistriert) 13. April 2013 - 7:35 #

Offensichtlich hatte der Troll recht.

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 20:30 #

danke, dito, xoxo

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 12. April 2013 - 19:08 #

Ich habe mir die Hinweise vom Anonymous durchgelesen und bin zum Entschluss gekommen, dass die News so nicht richtig ist. Aber was wissen denn schon anonyme Leser? Sind ja eh alles Trolle, was?

Name (unregistriert) 12. April 2013 - 20:02 #

passt wirklic super auf die seite hier... wie kann eine komplette community nur so ablehnend gegenüber "anonymen" (freylis ist wohl nicht anonym?) sein? sperrt die doch aus, wenn ihr sie hier nicht haben wollt. nervt echt, wie hier teilweise von oben herab kommentiert wird.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 12. April 2013 - 20:07 #

"Mal wieder keine Ahnung vom Aufbau ..."

Wer ist hier von oben herab?

In Deinem Duktus: geh st**ben!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 12. April 2013 - 20:25 #

Äh, sag mal, geht's noch? Auch mit diesen im Übrigen nicht im geringsten verschleiernden Sternchen wollen wir so was hier nicht lesen!

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 20:36 #

er meinte sicher "streben". Von Streber. nicht das andere Wort, wo 2 Wechselstaben verbuchselt sind.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 12. April 2013 - 20:53 #

Hacke wie Jose.

Beide Parteien bitte mal nen Stück runterkommen. Der Herr Ano muss sich nicht wunder das seine Kritik nicht gut aufgenommen wird, wenn er mit einem derart besserwisserischen/hochnäsigen Ton an die Sache rangeht. Selbst Rechthaben berechtigt in Keinsterweise zu so einem Ton. Dann muss man sich auch nicht wundern wenn sich angemeldete Nutzer "doof von der Seite angemacht"-fühlen. Im Gegenzug sollten die angemeldeten Nutzer versuchen drüber zu stehen. Und sich nicht auf das gleiche Niveau runterziehen zu lassen.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3578 - 12. April 2013 - 18:44 #

Stimmt ohnehin nicht.
Es gibt nur das Board of directors. Das setzt sich zwar aus operativ tätigen Personen und überwachend tätigen Personen zusammen. Die Trennung zwischen Vorstand und Aufsichtsrat existiert jedoch schlicht nicht.

eQuinOx (unregistriert) 12. April 2013 - 19:47 #

ich frag mich grad, ob wirtschafts- und finanzexperten in deren fachforen genauso detailliert über die gamesbranche reden, wie hier gamer über wirtschaftswissenschaft. ich werd dazu mal einen experimentellen EA-thread auf wallstreet-online.de starten...

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 12. April 2013 - 21:46 #

Das hab ich mich gerade auch gefragt...
Ist ja aber schön, dass hier alle so Sachen studiert haben und sich Top auskennen und uns hier ein bisschen Wissen vermitteln können. :)

Gisli 14 Komm-Experte - 2082 - 13. April 2013 - 12:33 #

Ja, mach mal und berichte über die Ergebnisse. :)
Vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen z.B. erwarten wir auch, dass vernünftig über Spiele bzw. die Spielebranche berichtet und vorher gut recherchiert wird. Insofern sollten wir das auch versuchen. Wobei mir persönlich der Fehler nicht aufgefallen ist, da ich davon keine Ahnung habe. Insofern sind mir Beiträge, die zur Verbesserung eines Artikels beitragen, sehr recht, wenn auch der Ton stimmt.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 12. April 2013 - 17:57 #

Naja, die Spiele die von Montreal gekommen sind waren nicht gerade erste Sahne. Anscheinend wollen die wirklich guten Leuten nicht bei EA arbeiten...

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 14. April 2013 - 11:18 #

Wär ja irgendwie nützlich gewesen zu wissen, um wen es überhaupt geht. Der Bericht in der Quelle klingt, als ginge es um EA Mobile.

supersaidla 15 Kenner - P - 3892 - 14. April 2013 - 14:47 #

Bin immer froher das ich nie den Schritt in die Spieleentwicklerbranche gemacht habe ;)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 16. April 2013 - 23:42 #

Nen sicherer Job scheint mir auch was anderes zu sein.

Inso 15 Kenner - P - 3559 - 14. April 2013 - 18:06 #

Negativschlagzeilen? *Sektkorken kanllenlässt*!!! - klingt sicherlich fies wenn man die entlassen Mitarbeiter im Kopf hat, aber a) haben die nun die Chance bei nem "ordentlichen" Arbeitgeber unterzukommen, und b) spricht eine Verkleinerung von EA gegen das übliche "sich wie blöde größerkaufen"-Vorgehen, was uns in den nächsten Jahren hoffentlich den Einkauf von Studios/Marken und die daraus resultierenden jährlichen Marken-Trashreciclings erspart.
Ansonsten liest sich das Update wie "wir machen den Laden dicht, behalten aber den Namen" - was ja mal ne völlig neue EA-Taktik ist XD

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22483 - 14. April 2013 - 18:15 #

EA Montreal war, bis auf den Zukauf von Viscareal ein Neuaufbau...

Inso 15 Kenner - P - 3559 - 14. April 2013 - 19:31 #

Wenn du auf das "Namen behalten" abziehlst, das sollte eher ein dummer Spruch sein der sich auf das typische "Leute entlassen Namen behalten" beziehen sollte, das EA ja zeitweise exessiv betrieb. Hier behält EA wirklich mal nur seinen eigenen Studionamen und keinen aufgekauften. Hätte ich zugegebenermassen vllt ein wenig besser ausführen sollen. Amüsant find ich´s trotzdem ;)

FPS-Player (unregistriert) 15. April 2013 - 13:19 #

"[...] wurde EA (...) zum zweiten Mal in Folge zum schlechtesten US-amerikanischen Unternehmen gekrönt"
http://hugelol.org/lol/101497

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
floppiJörg Langer
News-Vorschlag: