App der Woche: Star Wars Pinball
Teil der Exklusiv-Serie App der Woche

360 PS3 iOS andere
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 30012 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

10. April 2013 - 17:00 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Nach der Schließung der traditionsreichen Spieleschmiede LucasArts durch Disney (wir berichteten) können wir natürlich das vielleicht letzte Spiel, das noch von LucasArts veröffentlicht wurde, nicht spurlos an uns vorbeigehen lassen. Es handelt sich um eine Flipper-Simulation für diverse Plattformen namens Star Wars Pinball. Entwickelt wurden die drei Tische ursprünglich von den Zen Studios, für deren Spiele Zen Pinball bzw. Pinball FX2 sie schon als Download verfügbar waren, bevor sie nun als eigenständige App erschienen. Star Wars Pinball ist für diverse Systeme, unter anderem für Android, iOS, Xbox Live Arcade und PlayStation Network verfügbar. Versionen für die PSVita und Windows 8 sollen folgen.
Der Tisch zu Episode 5: Das Imperium schlägt zurück ist in der Grundversion bereits enthalten und spielt auf dem Eisplaneten Hoth.

Boba Fett und die Kampfläufer

Ihr könnt eure Flipperkünste auf insgesamt drei Tischen unter Beweis stellen, die jeweils grob einem Themengebiet aus dem Star Wars-Universum zugeordnet sind. Einer der Tische spielt thematisch auf dem Eisplaneten Hoth, einer dreht sich um den Kopfgeldjäger Boba Fett und der dritte wartet mit Motiven aus der Zeichentrickserie Clone Wars auf. Alle drei Tische sind nicht nur ansprechend gelungen, auch die Kugelphysik passt und die Kamerafahrten sind sanft und ruckelfrei. Besonders gut gefallen haben uns die vielen Extras und Minispielchen, die die Entwickler eingebaut haben: Mal erscheint ein imperialer Kampfläufer und stapft behäbig über den Tisch, mal muss ein Energieschirm deaktiviert werden, der sich über Teile des Flippers gelegt hat.

Die immer wieder auftauchenden 3D-Figuren von bekannten Charakteren sind ebenfalls schön animiert und motivieren durch zahlreiche Aktionen, die beim Treffen bestimmter Felder ausgeführt werden. Die beim Flippern erspielten Punkte könnt ihr entweder der dunklen oder der hellen Seite der Macht gutschreiben – für eine der beiden Seiten müsst ihr euch zu Beginn entscheiden. Jederzeit abrufbar sind entsprechende Statistiken, welche der beiden Fraktionen gerade die Oberhand hat. Außerdem könnt ihr durch die verdienten Punkte euren Rang steigern und etwa auf der hellen Seite vom Jedi-Padawan über den Jedi-Ritter bis zum Jedi-Meister aufsteigen.
Verschiedene Kamereinstellungen, die frei wechselbar sind,  sorgen für Abwechslung (hier der Tisch zur Zeichentrickserie Clone Wars).

Fazit und Fakten

Der größte Pferdefuß gleich vorweg: Für den Preis der App (wir testeten auf iOS, dort kostet sie derzeit 1,79 Euro) bekommt ihr erstmal nur einen der drei Tische, nämlich den zu Episode 5: Das Imperium schlägt zurück. Die anderen beiden Tische müssen dann, falls ihr sie spielen wollt, per In-App-Kauf für wiederum je 1,79 Euro erstanden werden. Wenn ihr also alle drei Tische haben wollt, werden dafür 5,37 Euro fällig. Nichtsdestotrotz ist Star Wars Pinball für Flipper- und/oder Star Wars-Fans eine Anschaffung wert. Das Spiel bietet nicht nur 3D-Optik vom Feinsten, butterweiche Animationen und unzählige Extras, sondern kann auch durch das Hochleveln und den am Flippertisch ausgetragenen Kampf zwischen der dunklen und hellen Seite der Macht überzeugen. Wir legen jedenfalls immer wieder gerne eine Runde ein und tragen unser kleines Scherflein zum Gelingen der Rebellion bei.

  • Preise am 10.04.2013, alle drei Tische: 5,37 Euro (iOS, Universal), 4,56 Euro (Android)
  • Einzelne Tische für je 1,79 Euro (iOS) bzw. 1,52 Euro (Android) erhältlich
  • Grafisch aufwändiges Flipperspiel mit Sprachsamples aus den Filmen
  • Zahlreiche Extras und eingebaute Minispielchen
  • ca. 40 MB (iOS 5.0 oder höher), ca. 14 MB (Android 4.0 oder höher)

Video:

Flitzefisch 17 Shapeshifter - P - 6030 - 10. April 2013 - 17:45 #

Vielen Dank für's Nicht-vorübergehen-lassen . . . vielleicht kaufe ich mir das einfach nur aus Nostalgie gegenüber LucasArts (bin kein Flipper-Fan, mag allerdings die drei ,echten' StarWars-Filme sehr gerne).

Deadly Engineer (unregistriert) 10. April 2013 - 18:30 #

Ähm, die Tische für die PSVita gibt es für Zen Pinball schon ziemlich lange! Mindestens einen Monat oder so.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3396 - 11. April 2013 - 6:40 #

Wie steuert man einen solchen Smartphone Flipper?
Hoffentlich nicht über Kippbewegungen.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40387 - 11. April 2013 - 7:08 #

Ich hab Zen Pinball auf dem Tablet. Ist ganz einfach und intuitiv: in linker Hälfte tippen = linker Flipper, in rechter Hälfte tippen = rechter Flipper.
Übrigens kann man das mit einem Tisch kostenlos runterladen, und der macht schon echt viel Spaß. Ich hab es mir hauptsächlich wegen der Marvel-Tische geholt - allerdings noch keinen ausprobiert. Die SW-Tische gibt's dafür auch schon eine Weile.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3396 - 11. April 2013 - 11:13 #

Danke für die Info. :)

Als alter Flipperfan (Space Cadet ;) ) hat mein alter Herr das Ding jetzt gekauft.
Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass das Spiel eine Onlineaktivierung(!) benötigt. Fängt der Sch**** jetzt sogar schon bei solchen Spielchen an...

Ganon 23 Langzeituser - P - 40387 - 11. April 2013 - 13:30 #

Bei dem Star Wars Pinball? Also bei Zen Pinball KANN man sich bei einem Dienst namens Swarm anmelden, um seine Highscores in Online-Ranglisten einzutragen. Muss man aber nicht, dann wird man als Gast angemeldet.

Spitter 13 Koop-Gamer - 1341 - 11. April 2013 - 6:40 #

Gibt nur 2 gute Pinball games : Psycho Pinball und die Pro Pinball Serie :-) .

Warum ist es eigendlich auf Android billiger ?
und wieso ist die größe so Viel kleiner als bei iOS , siehts da schlechter aus , weniger sound?

turritom 13 Koop-Gamer - P - 1406 - 11. April 2013 - 8:39 #

Da muss ich dir leider widersprechen. Die beste Flippersimulation ist für mich The Pinball Arcade. Das sind simulierte auch in der Realität vorhandene Flipper und das ist ein Wahnsinnsspaß mit ständig neuen Flippern. Allerdings kosten die auch ordentlich Kohlen. Hier gehts lang für Flipper Fans

http://www.pinballarcade.com/

Spitter 13 Koop-Gamer - 1341 - 11. April 2013 - 10:00 #

Psycho Pinball ist von 1995 und der erste Teil der Pro Pinball Serie ebenfalls :-) , ich glaub schon das Pinballarcade besser ist kenne ich leider nicht.

Was ich aber gerade dank google entdeckt habe : Alle 4 Teile sollen 2013 remastert noch mal rauskommen. The Web , Timeshok! , Big Race USA und Fantastic Journey, sollen sogar für carbinets angepasst werden . Zusätzlich noch nen neuen Tisch vom Flipper Designer Pat Lawlor.
Für mich Persönlich super News :-)

Bastro 15 Kenner - 3810 - 11. April 2013 - 16:28 #

Pro Pinball war ganz fantastisch und sah für die damalige Zeit auch grafisch super aus. Da hab ich damals mindestens eine Tastatur (ich glaub das lief über shift l/r) durchgejagt. Die Reihe gibts auch bei GOG, ein Remake würde ich sofort kaufen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22174 - 12. April 2013 - 11:43 #

Neben Pro Pinball war die Pinball-Reihe von Digital Illusions von 1992 sehr gut.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 30012 - 11. April 2013 - 12:14 #

Ich vermute einfach mal, dass bei iOS gleich alle drei Tische heruntergeladen werden und nur noch per IAP freigeschaltet. Bei Android wird vermutlich erstmal nur der erste Tisch enthalten sein, daher die um ca. 2/3 geringere Größe.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22174 - 12. April 2013 - 11:41 #

Knapp 5 Euro für 3 Tische ist doch super. Die Pro Pinball-Serie hatte immer nur einen Tisch für Vollpreis dabei.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)