Pro Evolution Soccer 2010 - "Studio Tour"

PC
Bild von Camaro
Camaro 9885 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

14. Juli 2009 - 18:48 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
PES 2010 ab 0,50 € bei Amazon.de kaufen.

Erstmals öffnete Konami seine Pforten und gab einen Einblick in die Entwicklungsprozesse von Pro Evolution Soccer 2010 (PES 2010).

Aki Saito (International Product Manager) und Shinga "Seabass" Takatsuka (PES Producer) führten hierbei die Kamera durch die Örtlichkeiten des Studios. Das fast achtminütige Video gab dabei einige Eindrücke zum neuesten Teil der Serie.

Grafik

Die Grafik soll laut Toru Nagai (Art Director) detaillierter und realistischer geworden sein, so dass man schon fast an eine Live-Übertragung rankomme. Leider konnte man beim Video auf dem Monitor die erwähnten Details, wie zum Beispiel die Armbehaarung der Spieler, nicht richtig erkennen.

Spielsystem

Tatsuya Tanaka (Gamedesign Director) erklärt im Video das verbesserte Spielsystem. Zusätzlich zu den "Formation"-Einstellungen soll es jetzt auch "Taktik" und "Team-Stil"-Einstellungen geben. Es wird gezeigt, wie sich das Team verhält, wenn man die Einstellungen bei "Spielerunterstützung" oder "Druckspiel" verändert. 

Beim "Karten-System" besitzt jeder Spieler eine Anzahl von Karten, die eine bestimmte Fähigkeit des Spielers verkörpert. Diese Karten kann man individuell aktivieren bzw. deaktivieren.

Durch diese Veränderungen soll man eine bessere Kontrolle über das Team und die Spieler haben. Bleibt abzuwarten ob es wirklich so gut funktionieren wird.

Video:

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11133 - 14. Juli 2009 - 19:14 #

Ich hoffe wirklich, dass man mit PES2010 wird an die Qualität von PES6 anknüpfen kann. Wollte mir kein FIFA mehr kaufen, aber wenn EA weiter so große Schritte macht und der PC die gute Qualität abbekommt, wird es echt schwer zu widerstehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)