Gerücht: "Xbox 720" mit x86-CPU, keine Abwärtskompatibilität

andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 309268 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

9. April 2013 - 11:52 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 280,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wie das Nachrichtenunternehmen Bloomberg unter Berufung auf eine vermeintlich glaubwürdige Quelle berichtet, wird die kommende Xbox-Konsole, inoffiziell oft Xbox 720 genannt, nicht zu den Spielen der Vorgängergeneration kompatibel sein. Der Grund hierfür ist laut Bloomberg ähnlich wie bei der im Februar angekündigten Playstation 4 auf die verwandten Hardware-Komponenten zurückzuführen. Angeblich soll die noch nicht angekündigte Next-Gen-Konsole von Microsoft nämlich genauso wie die Konkurrenzkonsole von Sony auf "PC-typische Komponenten" setzen und wie die PS4 einen Hauptprozessor mit x86-Architektur verbaut haben. Diese Entscheidung soll Microsoft nicht zuletzt auf die Wünsche der Entwickler hin getroffen haben, da es auf diese Weise einfacher sei, Multiplattformtitel zu entwickeln. Durch den gesenkten Entwicklungsaufwand könnte der Ausstoß an neuen Games gesteigert werden. In sämtlichen Konsolen der aktuellen Generation kamen CPUs des Herstellers IBM zum Einsatz.

Sollten sich die Gerüchte bestätigen würde Nintendo mit seiner WiiU als einziger der Mitbewerber weiterhin auf eine Power-PC-Architektur setzen, was die Portierung von Spielen über die voraussichtlich wesentlich geringere Hardwareleistung im Vergleich mit PS4 und Xbox 720 hinaus deutlich schwieriger gestalten würde.
Zudem würde es bedeuten, dass AMD als CPU-Hersteller einiges an Boden auf Konkurrent Intel gutmachen könnte. Der Aktienkurs des Unternehmens erhielt durch die Sony-Ankündigung bereits Aufwind und dürfte auch durch das Gerücht im Zusammenhang mit der kommenden Xbox erneut profitieren.

Was an den Gerüchten dran ist, könnte sich bereits am 21. Mai herausstellen. Dann nämlich sollen die Redmonder die neue Konsole angeblich der Öffentlichkeit präsentieren (wir berichteten). Dann könnte es auch Antworten auf die offenen Fragen nach dem angeblichen Always-on-Zwang, der Installationspflicht für Spiele oder auch der Verwendung eines Blu-Ray-Disc-Laufwerks geben.

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 - 9. April 2013 - 11:59 #

Wäre schade wenn die alten Arcade-Spiele nicht funktionieren würden.

pauly19 14 Komm-Experte - 2536 - 9. April 2013 - 14:46 #

Nicht nur schade, sondern auch ein No-Go mit always-on Zwang.

Jadiger 16 Übertalent - 5268 - 9. April 2013 - 18:27 #

Xbox gibt es doch für 100 euro mit Spiel! Außerdem ich denke das bald keiner mehr die alten Spiele sehen kann wenn es mal 3 Jahre her ist.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2496 - 9. April 2013 - 11:59 #

Nicht schlimm. Kaufe mir e keine Xbox 3. Schon seit geraumer Zeit kommt für die Vorgängerkonsole eh nur Fortsetzungen zu immer den gleichen Spielen. Diese ganzen Hollywood Games gehen mir am Hintern vorbei.

McSpain 21 Motivator - 27460 - 9. April 2013 - 12:00 #

Can I Haz Abwärtskompatibilität? :( Naja. Aber die Industrie will ja eh das wir nach vorne schauen in die Zukunft der AlwaysOn und Microtransaktionen. Vorwärts immer Rückwärts nimmer. Bin gespannt für welche Konsole ich mich entscheiden werde und vorallem wann ich auf die neue Generation umsteige. (Erfahrungsgemäß wenn das erste GTA dafür angekündigt wird ^^)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. April 2013 - 12:02 #

Laut Ubisoft soll die PS4 und XBox den selben Kern haben. Wäre dann auhc Jaguar mit 8x 1.6 Ghz. Grafikkarte soll die PS4 sogar ne bessere drin haben.

Aber was soll AMD da näher an Intel bringen? Im Konsolenbereich ist Intel nicht präsent. Und im Desktop/Server Bereich weit vor AMD. In den Games ist teils selbst der i3 Dual Core den 8 x 4.2! Ghz AMDs voraus.

Intel ruht sich ja auch auf diesen Vorsprung aus:
Intel Haswells haben nur eine verbesserte iGPU um an AMDs APU aufzuschließen. Gestern war ne News bei PCGH das Grid2 und Rome2 für Haswells IGPU optimiert werden. An sich aber ist die CPU Leistung gegenüber den beiden Vorgängern Ivy-Bridge und Sandy-Bridge im einstelligen Bereich. Es bleibt auch bei den neuen 6-Kernern bei grad mal 100 Mhz +. Das sind in Spielen 1-2 FPS. 8-Kerner sollen weiterhin nicht im Desktopbereich kommen. Wozu auch - der Konkurrent ist in Schach und kann nicht aufschließen...

Das hier ist die aktuelle Liste für Spiele. Man muss schon weit unten suchen bis der erste AMD kommt. Und dann guckt man mal auf den Takt und wieviele Kerne nötig sind um an Intel anzuschließen... Ich seh im PC-Bereich nicht das AMD da groß näherkommen kann. Es sei den die bekommen nun 4-5 Milliarden und 300000 neue Mitarbeiter...

http://imageshack.us/a/img716/4711/cpus201303games.jpg

DerDani 15 Kenner - P - 3934 - 9. April 2013 - 12:22 #

Ist es nicht so, dass der 8-Kerner AMD eigentlich sogar recht nahe an den Intels wäre, wenn die Kerne nur auch alle genutzt werden würden? Bei Aufgaben, die gut mit vielen Kernen skalieren, schlug sich der Bulldozer z.B. (keine Ahnung was da gerade so aktuell ist) nicht schlecht.
Beim Spielen wird da immer Crysis als Beispiel genannt (wie gesagt - habe keine Zahl.

Nun ist es ja dann so: es wird auf beide Konsolen optimiert - und da kann man ja schonmal auf die Idee kommen, dass das den Desktop-AMDs zu Gute kommen könnte...

Auch aus Marketing-Gründen am anfang bestimmt nicht zu vernachlässigen "hat die gleiche Leistung wie die PS4/Xbox 1440..." ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. April 2013 - 12:39 #

Bei Crysis 3 waren die AMD sogar teils mal vor den Intel. Aber später kam dann der Patch in dem Intel wieder vorn war. Der Aufschrei bei der PCGH war übel - Intel Jünger "Haha, doch wieder auf den Boden der Tatsachen gekommen" AMD Jünger "SHICE Intel - haben die wieder den Geldbeutel auf damit se oben sind"

Dabei waren die Benchmarks auch im 1. Stelligen Bereich und ein 8350 grad mal 5 FPS vor einem Sandy Bridge 2500k. Also 8 x 4 (AMD)vs. 4 x 3.3 Ghz (INTEL).

Der 2500k kann man gut übertakten. Ist in all den Jahren der erste den ich überhaupt mal übertaktet habe: 4.5 x 4 läuft der atm. Da seh ich auch net ein in den nächsten 3-4 Jahren eine neue CPU zu kaufen. Bringt da nix wenn Intel da nicht großartig pusht. Wollte ja auch Ende 2014 oder so nen Haswell 8-Kerner rein... das ist überhaupt nichtmal in den nächsten Jahren bei Intel geplant .... :/

Da braucht man sich auch net wundern warum der PC in den letzten Jahren im Verkauf zurückfällt:

Fürs Arbeiten reicht ein alter P4 oder Dual Core, fürs Spielen die vorletzte Gen. Und viel wird auch nicht gepusht damit man wieder ein neues System kaufen sollte. Eine neue Grafikkarte Ende 2014 und fertig. Da steht im Moment die Industrie.

Teils muss man nun ehrlich sagen wegen dem Intel Monopol. AMD kommt nicht ran und Intel macht nur das nötigste. Eigentlich müsste man nun hoffen das AMD was bringt damit Intel auch wieder aus dem Tiefschlaf erwacht... Sonst könnte ich den 2500k (der nächsts Monat bereits 2 Jahre in meinen Tower ist) noch weitere 4 Jahre im PC stecken haben - 6 Jahre eine CPU-Gen. In den 90er und Anfang 2000 hatte ich in der Zeit min 3 weitere Generationen drin...

Jadiger 16 Übertalent - 5268 - 9. April 2013 - 18:24 #

Nein wäre auch nicht so weil ersten es keine richtigen 8 Kerne sind und es eben um Threads geht. Im Grunde hat ein 2600k genauso viele Threads wie ein 8 Kerner von Amd. Bloß das der Amd um einiges langsamer ist mit 700 Mhz mehr. Übertaktet man noch die Intel Cpus auf 4,5 was so gut wie jeder packt ist die Lücke einfach nur riesig zwischen den beiden. Amd hat seit den Phenom nicht wirklich an Leistung zulegen können. Zum start vom Bulldozer war der Phenom sogar schneller und billiger.

guapo 18 Doppel-Voter - 10398 - 9. April 2013 - 12:28 #

Bloomberg ist kein Spielemagazin - da geht's um $ und Marktanteile.

Novachen 19 Megatalent - 13027 - 9. April 2013 - 12:12 #

Überrascht mich nicht wirklich, als wäre die X-Box zur X-Box 360 kompatibel gewesen. Finde ich persönlich ziemlich schade, da eine Abwärtskompatibilität durchaus zum Erfolg der Wii und der Playstation 2 beigetragen hat, weil eben für alle Neukäufer gleich tausende an Spielen zur Verfügung standen und ich kenne eben so ein paar Leute, die sich damals für 400€ dann doch gleich eine PS2 gekauft haben anstatt erstmal "nur" 150€ in eine Playstation 1 zu investieren.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23817 - 9. April 2013 - 12:15 #

Die Xbox zur Xbox 360 kompatibel zu machen, wäre auch sehr schwer. Schließlich kam das eine vorher raus.

Immerhin hat MS ja bei der 360 einen Großteil der Games verfügbar gemacht. Ich hab hier noch nen Max Payne und Total Overdose was ab und zu in der 360 landet.

Novachen 19 Megatalent - 13027 - 9. April 2013 - 12:24 #

Sicherlich sind manche davon lauffähig.

Wenn ich mir allerdings die Liste von unterstützten Spielen in entsprechenden Foren und auf entsprechenden Seiten anschaue ist die Kompatibilität selbst von Titeln die offiziell in einer X-Box 360 unterstützt werden eher als Mangelhaft zu bezeichnen. Funktionseinschränkungen, Bugs und sogar Fehler die einen Fortschritt im Spiel verhindern bei dem Großteil aller als "Supported" bezeichneten Titel zeugen in meinen Augen ziemlich davon, dass die X-Box 360 einfach nicht wirklich dafür entwickelt wurde zu X-Box Spielen kompatibel zu sein. Ist wie bei der Playstation 3 bei den Revisionen ohne integrierter PS2-Hardware. Da sind die per Firmware kompatiblen Titel auch nicht immer fehlerfrei, aufgrund der Fülle an PS2 Spielen fällt es da aber wohl eher nicht so auf, weil da trotzdem ein ganzer Haufen an Spiele übrig bleibt die fehlerfrei funktionieren.

Benni180 16 Übertalent - 4814 - 9. April 2013 - 12:18 #

hoffentlich nicht. dann müsst ich schon langsam anfangen zu verkaufen =)

justFaked 16 Übertalent - 4370 - 9. April 2013 - 12:25 #

"Durch den gesenkten Entwicklungsaufwand könnte der Ausstoß an neuen Games gesteigert werden."

Könnte man 'Games', aus Gründen der Ästhetik und zu Liebe unserer Sprache, nicht durch 'Spiele' ersetzen?

Wiolant 10 Kommunikator - 494 - 9. April 2013 - 12:49 #

Es gibt ja durchaus Anglizismen welche man sinnvollerweise übernehmen sollte. Also solche welche in der deutschen Sprache keine Gegenstücke haben oder nicht durch Neologismen beschrieben werden können. Eine Sprache welche sich nicht weiterentwickelt wird meist sterben, aber doch frage ich mich ob man durch die Übernahme von Wörtern wie "Games" nicht einfach nur die Redundanz fördert?

justFaked 16 Übertalent - 4370 - 9. April 2013 - 14:52 #

Es gibt ja durchaus Anglizismen welche man sinnvollerweise übernehmen sollte. Also solche welche in der deutschen Sprache keine Gegenstücke haben oder nicht durch Neologismen beschrieben werden können.

Das ist genau mein Punkt ;)

Kotfur (unregistriert) 9. April 2013 - 16:42 #

Aber "Spiele" klingt doch voll uncool und kindisch. Man zockt Games, das ist cool!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 9. April 2013 - 18:01 #

Ich würde da lieber das Wort "Ausstoß" durch ein anderes ersetzen wollen. Weckt bei mir nicht unbedingt positive Assoziationen. ;)

justFaked 16 Übertalent - 4370 - 9. April 2013 - 18:19 #

Auswurf? :D

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 10. April 2013 - 11:02 #

Super! Viel besser!^^

Age 19 Megatalent - P - 13997 - 9. April 2013 - 12:28 #

Am Ende sind dann 720 und PS4 mit ein paar Homebrew-Kniffen softwarekompatibel. :O

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 9. April 2013 - 12:32 #

Glaube ich nicht.
Das Hacken von Konsolen wird in der nächsten Generation extrem schwer sein.

guapo 18 Doppel-Voter - 10398 - 9. April 2013 - 12:45 #

Justier mal Deine Ironiedetektoren

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 9. April 2013 - 12:54 #

Ironie schön und gut. Bis auf die PS3 sind alle Konsolen die vor 2011 released wurden sind schon lange gehacked und beim 3DS scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, was schade ist, weil die Softwareversorgung für die Konsole dann meist einen herben Knick bekommt.
Bei der PS3 ist es ja offenbar auch gerade geschafft worden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. April 2013 - 15:02 #

Der 3DS hat mit dem neuesten Patch die wichtigsten Sicherheitslücken geschlossen. Ein gewisser Neimod arbeitet schon länger an einem Exploit und hat in einem geschlossenen IRC-Chat gesagt, wie der funktionieren könnte. Ein Mitleser hat davon ein Screenshot gemacht, voller Freude im Forum bei GBATemp gepostet und Nintendo hat daraufhin die Sicherheitslücke geschlossen.

Manche Raubkopierer sind aber auch selten dämlich :D

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 9. April 2013 - 17:37 #

Das ist auch gut so. Beim DS hat man zum Schluss überall nur noch Leute mit Flashmodulen rumlaufen sehen, da hat kaum noch wer eins gekauft.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. April 2013 - 16:05 #

Btw soll die neue Xbox einfach Xbox heißen.

Xbox - Xbox 360 - Xbox

Sehr einfallsreich ;)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 9. April 2013 - 12:35 #

Die Gerüchte nerven jetzt echt nur noch!

Sancta 15 Kenner - 3168 - 9. April 2013 - 12:47 #

Wenn die Arcade-Spiele nicht mehr funktionierten, würde ich mich schon sehr ärgern. Zumindest hier sollten doch die meisten emuliert werden können.

Makariel 19 Megatalent - P - 13952 - 9. April 2013 - 12:54 #

Hat eigentlich schon wer einen Vergleich gemacht, wieviele der tausenden von Gerüchten zur PS4 sich jetzt mit der bekannten Realität decken? Ich nehm an die Gerüchte zur nextBox werden eine ähnlich schwache Trefferquote haben.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 9. April 2013 - 12:57 #

Die Sachen die kurz vor der Vorstellung bekannt geworden sind sin oft wahr gewesen.
Bestes Beispiel ist der DS4-Controller. Die AMD 8-Kern APU war auch bekannt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. April 2013 - 13:09 #

Eigentlich alles bis auf die 8GB DDR5 - die Gerüchte sagten nur 4. Rest passte alles.

Makariel 19 Megatalent - P - 13952 - 9. April 2013 - 13:30 #

Es gab genauso Gerüchte zu always-on Zwang.

DarkVamp 12 Trollwächter - 910 - 9. April 2013 - 13:14 #

Wird wirklich interessant aber die 360 konnte auch per Software (und das sehr gut) die alten Intel Xbox1 Spiele emulieren.

Zur Situation der WiiU Portierungen stimmt dies nur bedingt, denn die Middleware wurde bereits umgesetzt für WiiU (CryEngine, Unreal Engine etc.) und nur diese sind wichtig.

brabangjaderausindien 13 Koop-Gamer - 1455 - 9. April 2013 - 13:31 #

boah geil. das leben kann so ironische wendungen nehmen ;) zwei hardwaretechnisch fast vollkommen identische geräte. nur gui-aufmachung und der konzern dahinter ist unterschiedlich ;) ich hau mich ab. muss ich gleich mal die alten artikel hervorkramen, wo der pc-architektur ein schlimmes ende prophezeiht wurde! ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 9. April 2013 - 13:55 #

Ey, x86 in Konsolen. Das IST ein schlimmes Ende ;) .

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 9. April 2013 - 14:17 #

Das ist die Wiedergeburt in ein besseres Leben, für x86 Chips.
Die Chips werden nicht einfach aus ihrer gewohnten umgebung herausgerissen und verkauft und wo anders eigebaut. Du kannst ja mal Heimkinder danach fragen.
Die Chips werden auch nie an ihrer leistungsgrenze gebracht, bis kurz vor dem Hitzetot oder mit langweiligen und eintönigen kompremieren oder dekompremirungen generft.
8 Kern Prozessoren sind auf dem PC auch noch das ungeliebte Kind, die meisten Programme nutzen nicht alle Kerne. ;)

Düstertroll 13 Koop-Gamer - 1460 - 9. April 2013 - 13:34 #

Einfach mal abwarten, bis das Teil offiziell vorgestellt wird. Aus Entwicklerkreisen habe ich auch schon das Gegenteil gehört, nämlich dass die neue Xbox sogar eigene Chips für die Abwärtskompatibilität mitbringen soll. Im Mai werden wir dann vermutlich schlauer sein. ;)

furzklemmer 15 Kenner - 3155 - 9. April 2013 - 13:37 #

Ich versteh das Problem nicht. Auch nicht bei der PS4. Kann doch nicht so schwer sein, alte Spiele in einer virtuellen Umgebung laufen zu lassen. Genügend Power ist ja da. Da will man wohl einfach nur Entwicklungskosten sparen. Irgendwann in 20 Jahren werde ich mal wieder RDR oder Skyrim auf der 360 spielen wollen und muss dann hoffen, dass meine Box noch lebt. Oder ne teure gebrauchte Kiste bei eBay kaufen. Oder es gibt so etwas wie GOG für die Xbox 5, das komplett auf Steaming setzt, und ich darf für meine alten Titel nochmal blechen.

elgu 15 Kenner - 3979 - 9. April 2013 - 13:43 #

technisch ist das sicherlich möglich, aber warum sollten sie das tun..
lässt es sich so doch wunderbar doppelt abkassieren, indem man die alten Spiele einfach auf dem Online-Marktplatz zum wiederkauf anbietet

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. April 2013 - 13:45 #

Wenn das so einfach wäre, dann gäbe es auch einen Xbox 360-/ und PS3-Emulator für den PC. Genügend Power haben High-End-Rechner ja.

Novachen 19 Megatalent - 13027 - 9. April 2013 - 14:10 #

Das mag ich zu bezweifeln da heutige Rechner nicht einmal genügend Power für anspruchsvolle Playstation 2 Spiele haben, von Microsoft X-Box (1) rede ich gar nicht erst... Um ein System zu haben was beide Systeme wunderbar abspielen kann, braucht es entsprechend eine CPU die die Befehlssätze der jeweiligen Konsolen-CPU beherrscht. Daher sind 300 MHz auf der PS2 |= 300 MHz auf PC.

Die X-Box ist recht PC nah entwickelt und es gibt ja auch im Internet eine modifizierte Windows Version die prinzipiell in der Lage ist X-Box Software zu lesen und zu starten, dafür aber eben keinerlei PC Software, eben das Betriebssystem der Konsole auf PC. Aber mehr als das Dashboard bekam man da bisher auch nicht flüssig zum Laufen, wenn überhaupt was gestartet ist. Emulatoren sind ja nicht einmal halb so weit, ich glaube es gibt überhaupt keinen der irgendwie selbst ein Dashboard flüssig startet.

Jadiger 16 Übertalent - 5268 - 9. April 2013 - 18:10 #

Dir ist klar das Emulatoren Hobby Projekte sind und meist nur ein bis 2 Leute an denn nach der Arbeit zum Spass basteln.
Ein Emulator muss ständig suportet werden um alles zu können sowie Dolphin als Beispiel.
Außerdem kann man Cpus nicht in Mhz umrechnen schon gar nicht eine 15 Jahre alte cpu mit neuen Vergleichen. Dir sollte das Dolphin Beispiel zeigen das eine neuere Konsole wie die Ps2 oder Xbox funktionieren wenn man genug Aufwand betreibt. Bloß das ist viel arbeit für einen und wer hat wirklich die Lust nach der Arbeit eine Emu zubasteln? Selbst die PS3 gibt es als Emu aber unfertig man bekommt Spiele wie GoW 3 eben zum laufen. Alles andere kann man nur mit größeren Teams schaffen aber da keiner daran arbeitet wird es auch keine Ps3 Emu geben so einfach ist das.
Das hat gar nichts mit Hardware zutun Cpus die 10 Jahre alt sind Technisch kein Problem nur das Programmiert sich nicht von selbst.
Oder was meinst du wie viel unterschied 10 Jahre Pc Technik sind?

blobblond 19 Megatalent - 18303 - 9. April 2013 - 19:32 #

"Selbst die PS3 gibt es als Emu aber unfertig man bekommt Spiele wie GoW 3 eben zum laufen. "

Haha GoW 3 läuft auf einen PS3 Emulator,ist klar...
Das was man mit PS3 Emus zum laufen kriegt ist homebrew und was man auf youtube in sachen PS3 Emus und spielen sieht,sind Fakes.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11720 - 10. April 2013 - 16:17 #

Also die PS2 und Gamecube Emulatoren laufen mit zusätzlichen Texturfiltern und auf Full HD hochskaliert mit einem Core i5 wunderbar. Und die Spiele sehen wirklich sehr gut aus.
Allerdings sind die Emus eher CPU als GPU lastig. Mit einem alten Core 2 Duo kann man zwar bei PS2 Games einiges machen, wenn man nicht zu viele Effekte zuschaltet, aber Gamecube läuft da nur mit 2 - 3 FPS.

Ansonsten, ja es sind Hobby Projekte und für die alte XBox gibt es wohl nichts vernünftiges, was wohl auch daran liegt, dass es 99 Prozent der Games eh für PC gibt und die Nachfrage bzw. das Interesse da einfach nicht sonderlich hoch ist.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 10. April 2013 - 16:43 #

Hab den Dreamcast Emulator drauf. Da muss ich für 1080p Soul Calibur 3 meiner Kerne abschalten und trotzdem läuft der auf einem Kern in über 70 FPS ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 10398 - 10. April 2013 - 16:52 #

Leg noch Simcity 4 auf den Kern *eg

blobblond 19 Megatalent - 18303 - 9. April 2013 - 14:17 #

Vielleicht sollte man sich näher mit CICS und RICS befassen um das problem zu sehen.

furzklemmer 15 Kenner - 3155 - 9. April 2013 - 14:21 #

Wärest du so freundlich mir in fünf Sätzen einen Crashkurs zu geben?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. April 2013 - 14:35 #

Sehr einfach dargestellt:

RISC:
Ich lade ein Spiel
Ich vergleiche die Versionsnummer
Ich patche das Spiel
Ich starte das Spiel

CISC:
Ich lade ein Spiel. Wenn die Versionsnummer anders sein sollte als die Version die es im Internet gibt, dann lade ich einen Patch runter, das Spiel wird gepatcht und kann dann vom Spieler in der aktuellsten Version geladen werden

RISC ist ein reduzierter Befehlssatz, während CISC ein komplexer Befehlssatz ist. CISC-Prozessoren können effektiv und differenziert programmiert werden, sind aber im Tempo oft den RISC-Prozessoren mit ihrem vereinfachten Befehlssatz unterlegen.

furzklemmer 15 Kenner - 3155 - 9. April 2013 - 18:50 #

Danke dir! Aber was hat das mit dem Problem der Abwärtskompatbilität/Virtualisierung zu tun? Ist die 360 CISC und die 720 RISC? Kann man CISC nicht auf einem RISC-System virtualisieren? Oder andersrum? Müsste doch mit entsprechend tiefgreifender Middleware machbar sein, oder nicht?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. April 2013 - 20:51 #

Ist machbar, kostet aber ne Menge Arbeit. Stell dir mal vor man hat etwas für die 360 programmiert und man greift auf die Speicheradresse 0x000A zu, auf der 720 existiert diese Adresse nicht, da muss man auf die Speicheradresse ABx0001 zugreifen. Wenn man trotzdem zugreift dann kommt es zu einer Allgemeinen Schutzverletzung, weil man versucht auf einen Speicherbereich zuzugreifen, der nicht existiert. Obwohl der Befehlssatz ungeschrieben wurde, muss man von Hand alle Zugriffe dieser Art umschreiben, damit das Spiel läuft.

Man könnte natürlich die alte Hardware verbauen, damit man nichts umschreiben muss, das würde nur die Kosten des Gerätes in die Höhe treiben, wie man es an der ersten PS3 für 599$ gesehen hat. Die PS2-Spiele im Store wurden alle überarbeitet, damit sie auf der PS3-Architektur laufen.

Jadiger 16 Übertalent - 5268 - 9. April 2013 - 16:27 #

Cpu Technisch sind die neuen Konsolen mit ihren 1,6 bis 2 Ghz nicht gerade schnell. Amd Cpus mit 2 Ghz und 8 Kernen ist fast so wie ein i3 mit 1,8 Ghz. Und eine Emulation dürfte dort eben sehr knapp sein denn Cpu dürfte Gerade mal reichen um die Gpu ausreichen zu befeuern.

Außerdem bekommt man eine Xbox schon für 100 Euro mit Spiel.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24573 - 9. April 2013 - 17:22 #

Wahrscheinlich werden wir zu unserer Lebzeit noch nicht mal einen 100% akkuraten SNES Emulator erleben.

http://arstechnica.com/gaming/2011/08/accuracy-takes-power-one-mans-3ghz-quest-to-build-a-perfect-snes-emulator/

Solange man nicht die Chips der alten Konsole miteinbaut, sehe ich schwarz für die Abwärtskompatibilität bei PS4 und Xbox 720.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 9. April 2013 - 13:43 #

Damit stehen für mich die Gewinner und Verlierer der neuen Konsolen-Generation bereits fest. Der größte Gewinner ist AMD, die größten Verlierer IBM, Nvidia und Nintendo. Wenn TressFX auf den beiden großen Konsolen und allen zukünftigen Grafikkarten von AMD läuft, dann hat PhysX kaum noch eine Daseinsberechtigung in AAA-Spielen, das würde nur unnötig die Kosten steigern. Nintendo bekommt von den 3rd-Partys nur noch lieblos dahingeklatschte Portierungen, damit die Kosten für diese nicht allzu hoch sind und die Chance haben einen kleinen Gewinn abzuwerfen.

Abgesehen von den Firmen ist der wohl größte Gewinner der normale PC-Gamer mit einer aktuellen Grafikkarte von AMD, denn dieser bekommt nun keine billige Portierungen mehr, da der PC wahrscheinlich die Leadplattform wird. Zum Glück kann Nvidia in Zukunft auch TressFX einsetzen, so gibt es da wenigstens keinen Neid untereinander.

Ich persönlich sehe es als sehr späte Rache dafür, dass Nvidia damals 3dfx aufgekauft hat :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. April 2013 - 13:46 #

Der letzte Absatz passt ;)

3DFX war der Hammer. Aber konnte einfach später nicht mehr mithalten. 16Bit Farbtiefe nur, kein Hardware T&L.

Aber Glide heute... was würden sich AMD und Nvidia Besitzer aufregen wenn das Spiel 30 FPS mehr unter Glide kann ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29697 - 9. April 2013 - 13:57 #

hab trotzdem ne Voodoo Banshee als Karte für den dritten Monitor im Rechner. Auch ein wenig aus Erinnerung, hätte ja noch genug PCIe- und PCI-Zeug im Fundus gehabt. Aber irgendwie mag ich die Banshee, hatte schöne Gaming-Jahre mit ihr. Ist wie ne Ex mit der man ab und an unverbindlich im Bett landet ;) .

fxcvsfdlö (unregistriert) 9. April 2013 - 16:08 #

Du vergisst dabei, dass Nvidia gerade erst abgekündigt hat, dass es vollen PhysX support für die PS4 geben wird, trotz AMD Hardware. Je nachdem wie gut das von Entwicklern angenommen wird könnte das nicht der Todesstoß für PhysX sein, sondern der Anstoß für eine weite Verbreitung. Absolut verheerend für AMD in dieser hinsicht könnte es werden, wenn die xbox720 auch noch support bekommen würde.

fxcvsfdlö (unregistriert) 9. April 2013 - 16:08 #

angekündigt mein ich natürlich, nicht abgekündigt...

Cohen 16 Übertalent - 4496 - 9. April 2013 - 15:59 #

Microsoft könnte bei erkanntem 360-Spiel (eingelegte DVD, Account-Verknüpfung bei Downloads) ja einfach die Windows-Version herunterladen und abspielen.

Dürfte einfacher sein und bis auf Halo, Gears und Forza wäre damit fast alles abgedeckt. ;) *SCNR*

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. April 2013 - 16:03 #

Was bedeuten würde das Halo 3,4 Wars, Reach, Gears 2, 3,4 und Forza auf PC kommen müsste ;) Wie auch Fable 2. Damit wäre dann meine Liste von 360 Spielen für PC abgedeckt. Red Dead noch und fertig :D

Cohen 16 Übertalent - 4496 - 9. April 2013 - 16:29 #

Win-Win-Windows sozusagen ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12656 - 9. April 2013 - 16:08 #

Und was ist nun an diesem Gerüchjt anders als an denen welche es schon vor Monaten im Netz gab?
Nichts, gar nichts.
Anscheinend muss man alle paar Wochen das selbe nochmal berichten damit man die noch nicht mal angekündigte Konsole nicht vergisst.

Inso 15 Kenner - P - 3757 - 9. April 2013 - 16:53 #

Joa die News ist jetzt grad nix neues, bzw als es hiess das AMD die CPU/GPU-Kombi für MS herstellen wird war ja eig klar das es ne x86-kompatibele Plattform sein wird.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. April 2013 - 17:27 #

Ich frage mich langsam, warum ich mir so eine Konsole überhaupt noch kaufen sollte. Es sind immer weniger Konsolen und immer mehr "geschlossene Ökosysteme sind der nächste grosse PR-Buzzwordshit!1!1elf" Multimedia-Kisten mit PC-Hardware. Die Entwicklungskosten werden immer höher, Publisher gehen dazu über nur noch eine "in-House" Engine zu haben die alles abdeckt, damit Kosten eingespart werden und um Multiplattform für jedes Spiel zu ermöglichen. Gleichzeitig fehlt den Kisten aber bei dem Preis der zusätzliche Nutzen eines PC und die wenigen Exklusivtitel rechtfertigen -imho- keine Preise im Bereich der jetzigen wie (spekulierten) nächsten Generation.

Next Best Superstar (unregistriert) 9. April 2013 - 18:42 #

Und ich verstehe nicht warum man überhaupt noch einen Spiele-PC kaufen sollte. Ich sitze doch schon den ganzen Tag im Büro vor dem PC, da muss ich in meiner knapp bemessenen Freizeit nicht auch noch vor dem PC abhängen, sondern lümmel lieber mit dem Controller auf der Couch rum.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21104 - 9. April 2013 - 18:46 #

Kannst doch - Pc über HDMI an TV, Steam Big Picture und Wireless X-Box 360 Controller. Ist nimma so wie früher beim Heimrechner ;) Machbar ist alles.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24573 - 9. April 2013 - 23:37 #

Nicht jeder hat PC und Fernseher im gleichen Zimmer. Und nicht jedes PC-Spiel lässt sich problemlos mit Controller zocken, selbst wenn es eine Konsolenversion gibt. Steam verlangt eine Accountbindung der Spiele, finde ich auch problematisch. Verkaufe Spiele gerne mal bei Nichtgefallen.

Ich finde das Spielen auf Konsolen auch bequemer, auf PC gibts doch immer mal wieder Probleme, sei es durch eigene Schuld ("falsches" Gamepad gekauft) oder durch Schuld des Herstellers (Server laufen nicht, neue Treiber werden noch nicht unterstützt).

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 9. April 2013 - 18:46 #

Kannst du mit einem PC doch auch, wo ist da das Argument?

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5538 - 9. April 2013 - 21:53 #

Simpel: Konsolen sind um einiges stressfreier als ein PC. Spiel kaufen, Blu-ray einlegen, los geht's. Im Zweifelsfall vorher noch eine vollautomatisierte Installation oder ein vollautomatisiertes System-Update. Das war's.

Beim PC hab ich Windows, Windows-Updates, Treiberupdates, Virenscanner, UAC-Nervmeldungen, Steam-Zwang, Origin-Zwang, UPlay-Zwang, Teile im Browser (Battlefield 3)... das ist doch alles scheiße.

Meine Lieblingsplattform ist auch der PC (parallel hab ich aber auch Xbox 360, PS3, Wii, 3DS und Vita), alleine wegen seiner Flexibilität und Dauerhaftigkeit. Aber ich kann Leute gut verstehen, die sich einen PC nicht antun wollen, er hat schon große Nervfaktoren. Und wenn ich mal sehr gestresst heimkomme und bei einem Spiel abschalten will, nehme ich auch eher die Konsolen.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16759 - 9. April 2013 - 18:03 #

Hmm, würde in meinem Fall den Anreiz, mir eine neue XBOX zu kaufen eher senken.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5538 - 9. April 2013 - 21:45 #

Sehen wir's positiv: die nächste Xbox ist dann dank x86-Architektur immerhin wieder kompatibel zur ersten Xbox. :-)

Naja, wenig überraschend. Im PPC-Sektor gibt's aktuell nicht wirklich was brauchbares für Konsolen und mit einer x86-CPU bekommt man eine PPC-CPU der Xbox360-Klasse nicht schnell genug emuliert.

Betrifft Arcade-Games natürlich genauso, die sind auch ja auch für PPC kompiliert und haben teilweise auch sehr hohe Hardware-Anforderungen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: