WDR-Computer-Nacht: 4 Std. Sondersendung [beendet]

Bild von ChrisL
ChrisL 137341 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

5. April 2013 - 17:48 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Wer mal wieder so richtig in Erinnerungen schwelgen oder zumindest einen Einblick in über 50 Jahre Computerentwicklung und -geschichte bekommen möchte, sollte sein TV-Aufzeichnungsgerät für die Nacht des 6. Aprils für die Zeit von 00:00 bis 04:00 Uhr programmieren. In diesen vier Stunden sendet der Westdeutsche Rundfunk eine ganz spezielle WDR-Computer-Nacht, mit der ...

... zu einer faszinierenden Zeitreise [eingeladen] und die rasante Entwicklung der Computer, angefangen von den ersten Fernsehberichten über elektronische Rechenzentren im Jahr 1959 bis hin zu Smartphones und Tablets, [vorgestellt wird].

Erwarten werden alle interessierten Zuschauer somit „viele beeindruckende Archivschätze“, wie zum Beispiel filmische Dokumente aus den 50er, 60er und 70er Jahren, Kurzbeiträge und Berichte sowie Ausschnitte aus Dokumentationen. Nicht fehlen dürfen natürlich viele Szenen, die während des 22 Jahre laufenden WDR-Computerclubs innerhalb der treuen Fangemeinschaft zum Kult geworden sind. Der WDR weiter:

Diese 50 Jahre WDR-TV-Geschichte spiegeln eindringlich auch den Zeitgeist der jeweiligen Epoche wider. So erlebt der Zuschauer hautnah mit, wie die Menschen zu Beginn des Computerzeitalters den Vormarsch der „Elektronengehirne“ erlebt haben.

Begleitet wird die Sondersendung von den WDR-Wissenschaftsmoderatoren Ranga Yogeshwar und Ralph Caspers. Aufzeichnen solltet ihr euch die WDR-Computer-Nacht übrigens nicht nur, falls ihr euch sie nicht am Stück ansehen möchtet oder generell kommende Nacht keine Zeit habt, sondern auch, weil das vierstündige Material nach der Ausstrahlung nicht in der Mediathek des Senders zu finden sein wird. Der Grund ist, dass der WDR für einen Großteil des Gezeigten keine Online-Rechte besitzt.

Der WDR-Computerclub gehörte zu den ersten Fernsehsendungen, in denen es im Allgemeinen um die Themen Computer und Technik ging. Ausgestrahlt wurde das Format von 1981 bis 2003 in mehreren dritten Programmen. Die kommende Computer-Nacht ist nicht die erste ihrer Art: Bereits im Jahr 1998 (im Rahmen der 250. Sendung), 1999 und 2001 wurde dieses Format genutzt.

Zum Abschluss eine aktuelle Meldung vom heutigen Tag: Der sogenannte ComputerClub² – der von den beiden Computerclub-Urgesteinen Wolfgang Rudolph und Wolfgang Back seit mehreren Jahren produziert wird und zuletzt über den Sender DrDish TV zu empfangen war –, könnte bald auf YouTube zu finden sein. Auf der offiziellen Website des CC² schreibt Rudolph unter anderem:

Zur Zeit bereiten wir vor künftig den ComputerClub² über YouTube zur Verfügung zu stellen. Damit werden wir auch den geänderten Sehgewohnheiten unserer Zuschauer gerecht und YouTube bedient alle Plattformen, so wie wir es kaum könnten. Natürlich werden die Sendungen weiterhin über unsere Homepage verlinkt. Viele der heutigen TV-Geräte und Sat. Receiver können bereits Videos aus dem Internet wiedergeben und damit den ComputerClub² als Fernsehsendung streamen.

Um euch auf die heutige Computer-Nacht einzustimmen, folgt abschließend ein passendes Video aus dem Jahr 1999, in dem erläutert wird, wie man ins Internet gelangt.

Video:

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 5. April 2013 - 12:49 #

Dass Ranga Yogeshwar den Computerclub getötet hat werde ich ihm nie verzeihen.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 5. April 2013 - 15:22 #

Geht mir genau so.

nixname (unregistriert) 5. April 2013 - 19:37 #

nicht nur das, auch für das ende der hoppythek hat der gesogt

kOnsinger (unregistriert) 6. April 2013 - 21:37 #

!!!!

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 5. April 2013 - 12:56 #

Hardware war schon immer für die Nerds. Der gepflegte Gamer konsumiert und bastelt nicht ^^

Henke 15 Kenner - 3636 - 5. April 2013 - 13:23 #

Dann bin ich wohl mit Leib und Seele Nerd... Ihr "gepflegten Gamer" seid eh nur verwöhnte Snobs :-P

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 5. April 2013 - 19:00 #

Wenn unsere Rechner abkratzen sind wir die ersten die bei euch auf Knien ankommen ^^

gatsmann (unregistriert) 6. April 2013 - 12:10 #

Im Übrigen: Seit wann sind Gamer gepflegt? Ich kenne eine Menge Kellerasseln, bei denen man die Bude nicht ohne ABC Schutz betreten darf.

Fruppel 12 Trollwächter - P - 1026 - 8. April 2013 - 12:46 #

Oh Gott, er kennt meinen Bruder :-)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86469 - 5. April 2013 - 17:10 #

Der ungepflegte Gamer konsumiert nicht nur, er bastelt auch bis der Arzt kommt! ;)

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 5. April 2013 - 18:42 #

Unsereins "bastelt" nicht, er frickelt!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 5. April 2013 - 20:34 #

Oder läßt nach Wunsch basteln/frickeln/zusammenbauen. Die Zeit dafür setze ich dann doch lieber im Spiel um :).

Phidias (unregistriert) 5. April 2013 - 21:24 #

...auch der gepflegte Gamer hatte damals schon diverse config.sys und autoexec.bat, die auf das jeweilige Spiel angepasst waren - ich sag nur LOADHIGH *in erinnerungen schwelg*

Und jeder moderne Gamer, der was auf sich hält, baut seinen PC selber und wenn es nur die Grafikkarte ist.

Ich freue mich auf die Sendung heute Nacht!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73391 - 5. April 2013 - 21:46 #

Der gepflegte Gamer hat aber andererseits auch eine Regel: Never change a running system :).

lis (unregistriert) 5. April 2013 - 22:24 #

Und wie lange hält der gepflegte Gamer das durch? Also ich möchte heute nichtmehr mit Dos rumeiern.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3107 - 6. April 2013 - 1:55 #

Der gepflegte Gamer mopert auch gerne rum.
Lieber DOS als Windows 8 ;)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61293 - 7. April 2013 - 9:42 #

Der gepflegte Gamer möchte am liebsten in einer Zeitblase eingefroren werden, damit er nie sagen muß: Früher war alles besser :)

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 5. April 2013 - 18:31 #

Wenig höhere weltliche Freuden gibt es, als die Montage eines Rechners. Sanft doch mit entschlosser Manneskraft müssen die Komponenten verschraubt, verkabelt, gesteckt werden. Fingerspitzengefühl ist notwendig, Empathie für die kostbare Hardware und Verständnis für die Geheimnisse der Technik. Gross ist die Freude, unvergleichlich der Stolz, wenn am Ende der kalten Materie erfolgreich Leben eingehaucht wurde. Nie vergessen das erste Mal, wenn Windows startet.

Äh, um was ging es hier gleich noch mal?

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 5. April 2013 - 19:01 #

Kudo Kommentar ! ^^

Mabeo 13 Koop-Gamer - 1613 - 6. April 2013 - 9:00 #

Klasse!

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 5. April 2013 - 13:04 #

Ranga Yogeshwar hat sich doch auch in übelst undifferenzierter Weise über Killerspiele und Spielesucht ausgelassen, oder nicht? Nicht sicher ob er der Richtige für so eine Sendung ist. Höchstwahrscheinlich werden Spiele kein Thema sein.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 5. April 2013 - 13:06 #

Er ist halt streng Konservativ. Ausserdem kann man ja nicht immer Recht haben ^^

Chefkoch13 12 Trollwächter - 899 - 5. April 2013 - 18:01 #

Der Mann ist in höchsten Maße ungeeignet. Er kann es einfach nicht lassen seine Meinung zu Computer- und Videospielen überall mein reinzuquetschen. Dabei sind seine Aussagen völlig undifferenziert und zeugen von geringem Sachverstand. Diese Besetung ist ungefähr so sinnvoll wie eine Terry Pratchett Buchnacht mit Marcel Reich-Ranitzki...

warmalAnonymous2 (unregistriert) 7. April 2013 - 10:30 #

in der sendung geht es in erster linie um den computer und nicht um spiele - dadurch finde ich seine besetzung gerechtfertigt.

eQuinOx (unregistriert) 5. April 2013 - 18:10 #

Erklär doch mal einem 50-jährigen, der nie selbst intensiv gespielt hat, den Unterschied zwischen "Gegenschlag", "Schlachtfeld", "Gildenkriege" und "Welt des Kriegshandwerks".

Vom Setting mal abgesehen geht es wirklich immer nur darum, rumzurennen und irgendwas zu töten. Ich glaube nicht, dass Ranga das Thema zu undifferenziert sieht - übelst schon mal gar nicht. Viel wahrscheinlicher sehen wir Gamer aufgrund der Kenntnis der Spielmechanik feinste Differenzen, die mit etwas Abstand betrachtet gar nicht da sind. Ich würd Ranga Aussagen zu Killerspielen sicher nicht unterschreiben, aber für jemand der nicht selbst spielt, ist er weit vorn, der Typ.

Und die Aussagen zur Spielsucht unterschreib ich so. Er sagt ja nicht "ihhh, alles böse, fass das nicht an". Er sagt "da steckt Suchtpotential dahinter, wo man als Eltern besser aufpassen sollte, damit die Kinderchen nicht ihr Leben versauen". Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn alle Eltern so denken würden!

Chefkoch13 12 Trollwächter - 899 - 5. April 2013 - 18:32 #

Was mich stört ist, dass er Videospielen häufig generell einen positiven Effekt auf den Spieler abspricht. Natürlich trägt ein Spiel wie God of War oder Call of Duty nicht zur Sozialisation oder Bildung des Spielers bei,.. abgesehen von Waffentechnickwissen und evtl. einigen Erfahrungen mit Gilden/Clan/etc. Ich wehre mich aber gegen die Darstellung von Videospielen als minderem, wertlosem Medium. Ich persönlich lese zwar viel und bilde mich durch unterschiedlichste Quellen, aber ich habe sicherlich einiges in Spielen wie den Total War Teilen, Anno, diversen Managern und Tycoons gelernt. Selbst wenn ein Spiel eine historische oder thematische Vorlage nur zur Stimmungserzeugung nutzt, ähnlich wie viele historische Romane, weckt das doch das Interesse am Thema und den tatsächlichen Begebenheiten. Ich weiß nicht, wie oft ich schon Abende bei Wikipedia verbracht habe, ausgelöst durch ein Spiel.

Ich vermute, dass Herr Yogeschwa einfach nicht versteht, das dieses Medium nicht nur Kinderkram ist. Wenn ich davon ausginge das Videospiele per se nicht anderes seien als Kinderspielzeug würde ich Spiele wie Gears of War etc auch als Perversion dieses Mediums, erschaffen von infantilen Spätpubertierenden, begreifen.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 5. April 2013 - 18:41 #

Spiele sind vor allem erstmal Unterhaltung - die müssen nicht zwingend bilden und "pädagogisch wertvoll" sein, genauso wie Sitcoms und Gladiatorenkämpfe. Sie haben aber trotzdem einen festen Platz im Leben vieler Menschen, man kann nicht 24/7 arbeiten/sich bilden/etc, man muss auch mal ausspannen. Die einen legen sich in die Badewanne, andere knallen sich vor den Fernseher und lassen sich berieseln und wieder andere setzten sich an den Rechner und zocken. Grundsätzlich sehe ich da kein Problem.

Chefkoch13 12 Trollwächter - 899 - 5. April 2013 - 18:53 #

Du hast grundsätzlich natürlich recht. Aber manchmal sind sie eben nicht "nur" Unterhaltung.

Fallout-Bunge (unregistriert) 6. April 2013 - 11:45 #

Jepp, da muss ich dir voll und ganz Recht geben.

Bei mir ist es so ähnlich, ich habe letztens mit Red Dead Redemption angefangen, und musste feststellen, dass ich über die Zeit des Wilden Westens so gut wie gar nichts weiß. Also habe ich - neben dem Spielen von RDR - auch intensiv im Netz nach Informationen zur amerikanischen Geschichte gesucht und mir auf youtube etliche (englischsprachige) Dokus angesehen. Das ganze hat noch einmal wesentlich zum Spielerlebnis beigetragen.

Zusätzlich weiß ich jetzt, wer hinter den Namen Sitting Bull und Buffalo Bill steckt, dass Texas mal zu Mexico gehörte, wodurch der Beruf des Cowboys entstand, wie man Poker spielt usw.

Das mit den bösen Computerspielen im Fernsehen sollte man ignorieren. Das ist nun einmal so, und da kann man nichts machen. In vielen Köpfen befinden sich z.B. blödsinnige Meinungen über Ausländer, die haften da auch wie Fliegendreck.

Es ist nun mal so, dass in einer Gesellschaft, in der alles auf Produktivität ausgelegt ist, Spielen im Allgemeinen als Zeitverschwendung angesehen wird. Bei Kindern wird es noch toleriert, aber als Erwachsener hat man sich gefälligst mit "ernsthaften" Dinge zu beschäftigen. Sollte das Spielen dann in einem neuen Medium stattfinden, welches voller - für den Außenstehenden - unverständlicher Codes angloamerikanischer Populärkultur ist, ist das Unverständnis, und damit auch die Angst, noch größer.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 6. April 2013 - 14:10 #

Eigentlich wird das selbst bei Kindern in Deutschland nur wenig toleriert. Hand aufs Herz: Wer von euch bekam seinen ersten Computer, weil er den „unbedingt für die Schule" brauchte? *aufzeig* ;)

Hätte ich meinen Eltern gesagt, dass ich den zum daddeln haben will, hätten die mir den Vogel gezeigt.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 6. April 2013 - 15:09 #

Mein ersten Computer haben mir meine Eltern "aufgezwungen" ich wollte den gar nicht haben.. das haben sie jetzt davon. :)

Fallout-Bunge (unregistriert) 6. April 2013 - 17:24 #

Hmm...

ich meinte mit dem "toleriert" eigentlich das Spielen an sich. Also Lego, Playmobil, Brettspiele usw.

Computerspielen wird eigentlich immer schon schief angesehen. Bei Erwachsenen ganz besonders. Spielen machen ja nur Kinder, und die Killerspiele werden von bösen amerikanischen Firmen extra für Kinder produziert, um möglichst viel Geld zu machen.

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 6. April 2013 - 18:21 #

"Bei Erwachsenen ganz besonders. Spielen machen ja nur Kinder, und die Killerspiele werden von bösen amerikanischen Firmen extra für Kinder produziert, um möglichst viel Geld zu machen."

Wenn man sich die Kommentare zu CoD ansieht, denken erwachsene Gamer auch so.;)
"ihhhhh CoD,kiddiespiel."

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 7. April 2013 - 11:45 #

Ich habe meinen C64 von meinen Eltern bekommen, damit ich damit daddeln konnte und ich mich langsam an den Umgang mit Computern gewöhne, da meine Eltern der Meinung waren, dass die Computer eine große Zukunft haben.

Vaedian (unregistriert) 7. April 2013 - 19:29 #

Meinen ersten Computer bekam ich, weil mein Vater 1992 unbedingt weiter Indiana Jones III zocken wollte, was er gerade bei meinem Onkel im Urlaub angespielt hatte.

Also eigentlich, hat mein Vater den Computer bekommen und ich ihn dann einfach für mich beantsprucht!

Moltke 79 13 Koop-Gamer - 1545 - 5. April 2013 - 13:07 #

Danke für den Hinweis. Ich werde es mir aufnehmen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21500 - 5. April 2013 - 13:27 #

Könnte das jemand auf Youtube oder ähnliches stellen? Qualität egal. Bin leider diese Nacht nicht in der eigenen Wohnung. :)

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 5. April 2013 - 13:37 #

Wird schon jemand machen. Und frag die holde Maid doch einfach, ob sie nicht Bock hat vier Stunden über Computer der 50er, 60er und... ach schon gut :D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21500 - 5. April 2013 - 14:06 #

Dann müsste ich schneller rennen als ihr Hund. :)

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 5. April 2013 - 13:34 #

Mann an die habe ich ja ewig nicht mehr gedacht. Der Receiver ist programmiert.

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 - 5. April 2013 - 19:15 #

An wen? An deine Alte? Haha ;), sorry musste jetzt sein :)

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 5. April 2013 - 19:42 #

Ich weiß wo dein Auto steht.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47879 - 5. April 2013 - 13:38 #

Danke für den Hinweis. Mal schauen, ob ich heute Zeit dafür hab.

SirVival 16 Übertalent - P - 4452 - 5. April 2013 - 13:39 #

Uiii da werd ich gleich mal den easyvdr programmieren :D

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 5. April 2013 - 16:16 #

Sowas gehört stilecht auf VHS! :D (...was in der Tat die einzige Aufnahmemethode ist, die mir hier gerade zur Verfügung steht...)

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 5. April 2013 - 14:02 #

Ach so kommt man also in dieses Internet... Verstehe

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 5. April 2013 - 14:04 #

Ich wusste auch nicht, dass es das vor fünfzig Jahren schon gab.

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 5. April 2013 - 14:46 #

http://www.youtube.com/watch?v=FcZphr5YScI

Die gute alte Zeit :D

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18196 - 5. April 2013 - 14:20 #

nun, falls ich heute Abend nichts besseres vor hab und dran denke, schaue ich mal rein

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 5. April 2013 - 15:02 #

Werde ich mir aufnehmen unf die Tage mal schauen.
Danke für den Tipp :)

RuudschMaHinda 11 Forenversteher - 817 - 5. April 2013 - 15:55 #

hab mir das gleich mal einprogrammiert.. eine ganze 4h-Sendung im Online Recorder.. schon krass..

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 5. April 2013 - 16:48 #

Danke für den Hinweis, auch ich werde den OTR mal darauf programmieren.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 5. April 2013 - 17:22 #

Yogeshwar und Caspers...naja, dann ist es wohl eher eine gewollt unterhaltsam gemachte Präsentation von Halbwahrheiten. Gäbe es da nicht irgendwelche anderen Leute für? Die Ausschnitte von cc werden zwar interessant sein, aber die findet man ja, wie den verlinkten, wohl auch gezielt auf youtube.

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 5. April 2013 - 19:42 #

Und die Episoden nach der WDR-Zeit jeden Monat auf cczwei.de! :-)

ganga Community-Moderator - P - 15577 - 5. April 2013 - 17:24 #

Danke für den Tipp wüsste nur nicht wie ich es aufzeichnen soll.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 5. April 2013 - 18:46 #

brauchst wahrscheinlich gar nicht. Ich gehe davon aus, dass es im laufe des Samstags auf den gängigen Videoplattformen und anderen Seiten zu gucken und runterladen sein wird.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 5. April 2013 - 18:49 #

Am einfachsten hiermit: http://www.onlinetvrecorder.com
Kann allerdings etwas mühsam (lies: langsam) sein die hinterher runter zu laden. Da die Sendung aber momentan die Toplisten anführt, dürften da relativ fix auch externe Quellen zum runterladen hinterher kommen. Nachteil: es dauert ein bisschen bis die Sendung zur Verfügung steht, könnte möglicherweise nicht mehr am We klappen. Kann aber auch mal schnell gehen und man hats 2-3 Stunden nachdem die Sendung gelaufen ist aufm PC. Habs lange nicht benutzt oder nur sporadisch, dafür hab ich den Zugang aber jetzt auch nochmal ausgegraben ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 5. April 2013 - 23:04 #

Ich nutze den seit ein paar Monaten kostenlos, und die Sachen sind eigentlich immer am nächsten Tag da. Bei "Nischensendern" kann es aber sein, dass es weniger gute Downloadmirror gibt.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 5. April 2013 - 23:13 #

Also ich lasse ganz klassisch meinen Videorecorder mitlaufen :-)

Kotfur (unregistriert) 5. April 2013 - 17:55 #

Verstehe nicht, wieso man extra Online-Rechte braucht

lis (unregistriert) 5. April 2013 - 18:00 #

Ich nehme an, die Rechteinhaber wollen das so.

Kotfur (unregistriert) 5. April 2013 - 18:08 #

Aber wenn sonst Dokus im ÖRR laufen, dann werden sie doch auch in den Mediatheken hochgeladen. Wieso haben sie denn hier nicht die Rechte?

lis (unregistriert) 5. April 2013 - 18:17 #

Kommt halt drauf an, inwiefern auf Material dritter zurückgegriffen wird. Ich schaue ja manchmal gerne ARD-Krawall-Talkshows und in der Mediathek sind die Einspieler da auch manchmal weg.

Vielleicht will der Rechteinhaber das einfach nicht oder verlangt zu viel Geld dafür.

BlackSoul 08 Versteher - 207 - 5. April 2013 - 18:25 #

Es fehlen einfach die entsprechenden Ausstrahlungsrechte.
Dies ist auch der Grund, warum bei der Online-Übertragung der Tagesschau, der Sportteil ausgeblendet wird.

Kotfur (unregistriert) 5. April 2013 - 18:28 #

Okay. Also weil die verhältnismäßig zu viel wegschneiden müssten, machen sie es erst gar nicht.
Verstehe ich. Danke :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 5. April 2013 - 23:06 #

Das kenne ich auch von der heute show. Die spielen manchmal kurze Filmausschnitte als Gag zum aktuellen Thema ein und oft ist dann in der Mediathek an der Stelle nur der Ton zu hören und statt dem Bild eine Texttafel mit dem Hinweis, dass das nicht im Internet gezeigt werden darf.
Jaja, diese Urheberrechtsgeschichte ist manchmal echt lästig. Gerde bei den ÖRs gibt's ja sonst alles auch online, aber Sportschau oder ASS geht leider nicht vollständig.

crishan 10 Kommunikator - 538 - 6. April 2013 - 21:53 #

Weil diese zum damaligen Produktionszeitpunkt nicht mitverhandelt
wurden (wer konnte in den späten 80ern wissen, dass es einmal das
Internet mit den Mediatheken gäbe...), weil die Rechteinhaber eventuell
nicht mehr am Leben sind oder weil die Rechtelage verworren ist.

cl3ave 15 Kenner - 2797 - 5. April 2013 - 23:44 #

Ach ja, das waren noch Zeiten damals.
Schade, dass ich den Hinweis für die Sendung zu spät gesehen habe, ich hätte mir das gerne alles angesehen, aber nicht am Stück. Und weil die bei OTR eine einzige Sendung ist und schon begonnen hat, kann ich sie nicht mehr aufnehmen lassen.

lis (unregistriert) 6. April 2013 - 1:16 #

Naja, moeglicherweise laesst sie sich ja auch ... beschaffen. :)

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 6. April 2013 - 2:27 #

Oh man die letzten 2 stunden waren echt sch...-.-

floppi 22 AAA-Gamer - - 32635 - 6. April 2013 - 7:18 #

Oh, dann ist es also nicht schlimm, dass ich nach 2 Stunden eingeschlafen bin? Fand die auch schon recht langweilig, bis auf den Anfang.

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 6. April 2013 - 16:56 #

Der anfang war gut aber als die dann mit politik angefangen haben wurds immer schlechter zum ende hin wieder besser also etwa die erste stunde und die letzte war echt gut.

Nightcrawler (unregistriert) 6. April 2013 - 4:41 #

Das war ja mal echter Müll und nichts anderes als eine Ansammlung sehr oberflächlicher Filmchen aus dem WDR-Archiv. Nichtmal der C64 oder Amiga wurde auch nur erwähnt. Bin sehr enttäuscht vom WDR und das sage ich sogar als Rheinländer.

Skeptiker (unregistriert) 6. April 2013 - 21:39 #

Das liegt daran, dass C64 und Amiga vom
WDR-CC immer gerne totgeschiegen wurden und
Fortschritte bei Grafik und Sound für
IBM-Kompatible gefeiert wurden, über die
die Masse der Teenager mit ihren
modernen Heimcomputern nur müde lächeln konnte.

Hat man auch gestern in dem Extra gesehen: da steht
einer 1991 mit einer 5 1/4 Zoll und erzählt, das
wäre das gängige Format, obwohl die Computer
der Zuschauer, die Amigas und Atari STs schon
seit 4-5 Jahren mit 3 1/2 Zoll gefüttert wurden.
Die PCs, auf die ich 1991 Zugriff hatte, hatten
auch alle 3 1/2 Laufwerke (DD oder schon HD, da
bin ich mir nicht sicher ...)

fl0w (unregistriert) 6. April 2013 - 9:46 #

Die Computer Club Heinis waren schon damals unfähig. Als Escom nach der Commodore Pleite den Amiga neu produziert hatte, wurden die Rechner in der Sendung vorgestellt. Da erzählt der eine Moderator ganz offen, daß man den Amiga weitestgehend über die Jahre ignoriert hatte und er ohne Hilfe mit der Bedienung nicht klarkam (es gab wohl kaum ein einfacheres System damals) und der andere guckte ungläubig, als man ihm sagt, daß das Amiga OS ein 32 Bit-System, Multitaskingfähig und schon mit 512KB Ram lauffähig wäre und das schon seit 10 Jahren.
Naja, Hauptsache man stellt irgendwelche abstrusten Computergesteuerten
Roboter in der Medizinforschung, oder ähnliches vor, anstatt einen der damals wichtigsten Rechner in der Sendung zu behandeln :P Das regt mich als damaligen Amiga-User heute noch auf ^^

Hier ist das Video dazu: youtube.com/watch?v=cdrdNJUAbMo&feature=player_embedded#!

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4789 - 6. April 2013 - 11:21 #

Ja, stimmt, die Herren waren halt seit jeher ziemlich PC lastig. Der Amiga 500 war nunmal primär eine Daddelmaschine, das Thema stand im CC aber nie weit vorn (leider).

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4789 - 6. April 2013 - 11:28 #

Bei dem Esprit das der Pressesprecher versprüht wundert mich es auch nicht, dass der Relaunch mal gut in die Hose ging, omg... :)

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 8. April 2013 - 9:59 #

lol. Da hast Du Recht ;).

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 6. April 2013 - 11:05 #

Naja, war eher vom historischen Standpunkt aus interessant - die deutsche Bevölkerung der 60er und 70er. Hatte ja teilweise garnichts mit Computern zu tun (Partnervermittlung etc).

Lipo 14 Komm-Experte - 2021 - 6. April 2013 - 11:46 #

Ich sag nur eines . WDR

Kriesing 19 Megatalent - - 14073 - 6. April 2013 - 14:56 #

Danke für den Tipp. Habe mir die Sendung aufgezeichnet und werde sie mir in Ruhe ansehen.

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 6. April 2013 - 17:43 #

Ich habe es aufgenommen aber leider fehlen ca. 10min am ende.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 8. April 2013 - 9:57 #

Da hast Du nichts verpasst.

Skeptiker (unregistriert) 6. April 2013 - 21:49 #

Die erste Stunde war noch ganz interessant, gerade
dieses Lufthansa-Buchungssystem von 1971 mit den
Terminals in jedem Stadtbüro und der Datenbank
mit allen Sitzplätzen und Flügen weltweit - Respekt!

Aber als dann dieses Kapitel "Computer und Partnersuche"
anfing. habe ich wieder gezockt (und nicht etwa
im Internet nach Sexualpartnern "geskypt").

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1412 - 6. April 2013 - 22:42 #

Vielen Dank für den Hinweis.
Tolle Sendung, viele Erinnerungen wurden lebendig.
Der soziale Kontext zur Entwicklung wurde sehr transparent, ebenso wie viel Aufwand und teilweise auch Herzblut in den Entwicklungen steckt.
Zu Schmunzeln gab es auch mehr als genug.
Lob an den WDR und alle Mitwirkenden.

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 7. April 2013 - 7:50 #

Die Übersetzung des Fortran-Programms zur Errechnung einer Wurzel war geradezu eine surreale Performance; die Anzüge, die Schildpattbrillen, die Aschenbecher... Oh Gott, die Aschenbecher!
Das muss ja gerade für die besonders befremdlich wirken, die nicht einmal mehr als Kleinkinder noch gegentlich mit Papa beim Internationalen Frühschoppen "Politik" guckten, wo es vorkam, dass die mit ihren Zigarren alles so sehr vollqualmten, dass man im TV die Leute gar nicht mehr gesehen hat. XD Für diejenigen ab ca. Jahrgang '85 muss es doch eigenartig sein, zu sehen, wie selbstverständlich und omnipräsent die Raucherei damals war.
Und dieses Etikett auf dem einen Band: "Fortran-Kompilierer"...
Und endlose Schlangen... err... Endlospapier... Ich glaub, ich stelle mir mal 'nen Nadeldrucker mit Endlospapier als Deko-Gerät auf. Den schmeiß ich gelegentlich an und lass ihn in Echtzeit mein Linux-Systemlog ausdrucken, einfach nur der Atmo wegen. Wie in Die drei Tage des Condor. *g
.
Und die Szene aus den frühen 80ern, in dem Büro, wo ein Haufen Frauen an ihren Geräten Banküberweisungen einhackten, ohne jemals auf den Bildschirm zu schauen, während ihre jeweils rechten Hände sich wie diejenige Cmdr. Datas von der Enterprise bewegten - und zwischen all diesen Arbeitsbienen hockt dieser bärtige Kerl total entspannt in seinem Sessel und erzählt in Seelenruhe, was Sache ist. Rauchend. Diese Szene enthielt genug Subtext für eine Enzyklopädie. XD
Was den Rest betrifft, teile ich die Enttäuschung einiger in den Kommentaren hier. Der Part um die Online-Partnersuche war übel. So banal.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 7. April 2013 - 8:33 #

Ach, insgesamt war das doch einfach nur eine Aneinanderreihung alter Schnipsel. Irgendwie fehlten die ganzen Basteleien.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 - 7. April 2013 - 16:13 #

Jo, schöne Zusammenfassung :-)

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 8. April 2013 - 12:48 #

Nerdcore hat übrigens eine Youtube Aufnahme gefunden und verlinkt, die komplette Nacht.
-> http://www.crackajack.de/2013/04/06/wdr-computernacht-online/

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 8. April 2013 - 23:14 #

Du sagst das gerade so, als sei das eine besondere Leistung. *Jeder*, der in der Lage ist, bei Youtube "wdr computernacht" einzugeben, hat die Sendung schon gefunden, am Stück *und* in Einzelteilen. ;>

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit