LucasArts: Heute komplette Belegschaft entlassen

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 324104 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

3. April 2013 - 18:41 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Ende Oktober hatte Disney LucasArts übernommen und sogleich darüber schwadroniert, zukünftig eher auf Social Games statt Coregames zu setzen. Nach dem aus Sicht des Konzerns nicht ausreichenden Erfolg von Micky Epic 2 - Die Macht der 2 schloss er dann zunächst einmal Warren Spectors Junction Point Studios. Nun haben wir von gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren, dass am heutigen 3. April allen Mitarbeitern von LucasArts gekündigt wurde. Das einst als LucasFilm Games gestartete Studio würde damit aufhören zu existieren.

Während wir diese News schreiben, tauchen entsprechende Berichte bei Kotaku.com und Gameinformer.com auf. Letzteren gegenüber hat Disney die Schließung unterdessen auch bestätigt:

Nachdem wir unsere Position auf dem Spielemarkt evaluiert haben, haben wir uns entschieden, das Geschäftsmodell von interner Entwicklung auf ein Lizenz-Modell umzustellen, um so das Risiko für die Firma zu reduzieren und ein größeres Portfolio an Star-Wars-Spielen zu schaffen. Infolgedessen gab es Entlassungen in der Organisation. Wir sind [...] stolz auf die talentierten Teams, die unsere neuen Titel entwickelt haben.

Die vielen bekannten Marken bleiben damit in Besitz des Disneykonzerns, der externe Studios beauftragen könnte, um sie in Spiele zu verwandeln. Zum Beispiel in Social Games – immerhin will sich die Firma was Videospiele betrifft in Zukunft vor allem auf mobile und digitale Titel konzentrieren...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 3. April 2013 - 18:44 #

Rest in Peace. War eine schöne Kindheit mit euch. :-(

Sören der Tierfreund (unregistriert) 3. April 2013 - 21:16 #

Das war ebenfalls mein erster Gedanke, sehe aber grundsätzlich die Entwicklung positiv, da nun fähigere Leute die ganzen Lizenzen bekommen könnten. Die letzten Games/Aktionen von LA waren einfach Mist. Ich hoffe ja nun auf ein neues Jedi Knight mit Kyle Katarn. ^^

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 3. April 2013 - 21:43 #

*trauriges nicken*

Olphas 24 Trolljäger - - 46982 - 3. April 2013 - 18:44 #

Wow ... das ist ... traurig. LucasArts hat vielleicht nicht mehr den Glanz alter Tage gehabt, aber was Disney da gerade mit Star Wars und LucasArts anstellt ist erschreckend.

Hertell (unregistriert) 3. April 2013 - 19:09 #

Was stellt Disney denn deiner Meinung nach gerade "erschreckendes" mit Star Wars an (ich rede nicht von Lucasarts)?

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 3. April 2013 - 19:35 #

1313 zB abgedreht... :(

Olphas 24 Trolljäger - - 46982 - 3. April 2013 - 19:50 #

Neben 1313 sind ja auch andere Projekte gleich gestoppt worden. Ob das nun Clone Wars ist (was mir jetzt recht egal ist) oder auch Star Wars: Detour von den Machern von Robot Chicken - alles einkassiert. Und wenn ich die Gerüchte zu Episode VII lese bin ich auch nicht unbedingt glücklich.
Mit dem erschreckend meine ich aber eher das radikale Vorgehen, der Marke Herr zu werden. Können sie natürlich machen, haben schließlich viel Geld dafür hingelegt. Aber bei etwas, das so lange schon unterwegs war, wirkt es zumindest auf mich schon ziemlich krass.

Hertell (unregistriert) 3. April 2013 - 20:07 #

Nun, ich empfinde das alles eher positiv seit Disney das Sagen hat. Was kam denn noch spektakulär neues aus dem Hause Star Wars? Die technisch schlecht gemachte Serie Clone Wars, mehr doch nicht. Lucas ha mehrmals betont, dass es unter seiner Führung keine neuen Filme mehr geben wird und auch die schon seit Ewigkeiten geplante Realserie wurde nie etwas. Um es krass auszudrücken: die Marke war klinisch tot.

Durch Disney hat sich das geändert! Uns erwarten drei neue Original Filme sowie mehrere Spinoff-Filme. Als Autoren konnten die Veteranen aus der Ur-Trilogie gewonnen werden. Dazu kommt eine neue animierte Fernsehserie.

Und der neue Output wird auch wieder für neue Spiele sorgen. Nur halt werden die Lizenzen an dritte vergeben und nicht mehr bei LucasArts direkt entwickelt. Und da werdem garantiert auch andere Kaliber als Socialames dabei sein. Bioware mit einem neuen SW Solo-RPG? Warum nicht?

Von LucasArts kam doch am Ende eh nichts mehr großes... TFU2? Unfertig auf den Markt gebracht....

Ich finde, dass Disney der Marke neuen Schwung gebracht hat und freue mich auf die kommenden Jahre!

Olphas 24 Trolljäger - - 46982 - 3. April 2013 - 20:17 #

Finde ich auch völlig legitim, das so zu sehen. War nur mein eigenes Empfinden :)

Kringel (unregistriert) 3. April 2013 - 21:02 #

Naja, ich würde eher sagen, es geht jetzt so richtig los mit dem Star Wars Franchise melken. Ich hoffe es zwar nicht aber ich könnte mir vorstellen, dass sich Star Wars zum Call of Duty für Filme entwickelt. Ausschlachtung einer Marke!

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 3. April 2013 - 23:02 #

Na ja, mal abwarten. Bei den Marvel-Verfilmungen regt sich ja auch keiner auf, dass da ein Film nach dem anderen kommt und bislang kein Ende in Sicht ist. Das kann bei Star War eigentlich genauso klappen. Vor allem bei den Spin-Offs, könnte, je nach Drehbuchautor und Regisseur, recht Interessantes dabei rumkommen.

Mr Null (unregistriert) 4. April 2013 - 13:47 #

Doch ich, darüber rege ich mich schon lange auf...

rt2yrne (unregistriert) 3. April 2013 - 21:04 #

Die haben die Serie gekillt?
Oh man, dabei hat grade die sich von Staffel zu Staffel gesteigert. Einige der langen Geschichten über mehrere Folgen haben besser funktioniert als Ep 1 bis 3.
Wüßte schon gerne was aus der Tanu wird oder wo die ist als Vader die Bühne betritt.

Olphas 24 Trolljäger - - 46982 - 3. April 2013 - 21:28 #

Ja. Endet leider mit einem Ende, das wohl für immer offen bleibt.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 9604 - 3. April 2013 - 18:44 #

WTF?
Das wäre ja wirklich mal richtig bitter. Würde aber die entsprechenden Gerüchte zu Star Wars 1313 erklären, die man zuletzt gehört hat.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 3. April 2013 - 18:45 #

...
*beherrsch dich Alex* *Durchatmen*

FUCK YOU DISNEY!!!!

Nach Origin, Westwood und Bullfrog geht da der 4. Hersteller von dem ich jedes Spiel gekauft habe!!!

Nix mehr mit Monkey Island, Day of the Tentacle, Jedi Knight, Rebel Assault, X-Wing, TIE Fighter, Indiana Jones, Full Throttle...

Noch letztens im Forum gefragt, ob nicht die andern Spiele noch auf Steam oder der ganze Katalog über GOG veröffentlich wird...

Lucas, was hast du getan????!!!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 3. April 2013 - 18:54 #

Naja Monkey Island war mit der Übernahme von Disney eh tot. Die haben mit Pirates of the Caribbean immerhin die Vorlage von Monkey Island... wieso soll man sich mit der Kopie zufrieden geben, wenn man doch sowieso das Original hat ^^.

Anonymous (unregistriert) 3. April 2013 - 20:35 #

Seit wann ist die Filmreihe Pirates of the Caribbean, die 2003 begann, die Vorlage von Monkey Island, einer Spielereihe die 1990 begann?

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 3. April 2013 - 20:41 #

Pirates of the Caribbean gib es seit 1967
"Pirates of the Caribbean ist eine Themenfahrt in den Disney-Freizeitparks Disneyland (Kalifornien), Magic Kingdom (Florida), Tokyo Disney Resort (Japan) und Disneyland Paris (Frankreich). Sie lieferte die Vorlage für die gleichnamige Filmreihe, sowie für die ersten beiden Teile des Computerspiels Monkey Island."
http://de.wikipedia.org/wiki/Pirates_of_the_Caribbean_%28Themenfahrt%29

"Ron Gilberts Inspirationsquellen für Monkey Island waren die Disneyland-Attraktion Pirates of the Caribbean und Tim Powers Buch On Stranger Tides.[1] Das Buch inspirierte Geschichte und Charaktere, während die Disney-Attraktion das Ambiente definierte.[2]"
http://de.wikipedia.org/wiki/Monkey_Island

"You see, one of my favorite rides in Disneyland is Pirates of the Caribbean."
http://scummbar.com/resources/articles/index.php?newssniffer=readarticle&article=1033

sups 09 Triple-Talent - 278 - 3. April 2013 - 20:56 #

Soweit ich das in Erinnerung habe, hatte die Attraktion "Pirates of the Caribean" aus Disneyland (auf dem auch der Film basiert) damals Ron Gilbert bei der Erschaffung von Monkey island inspiriert. So ähneln sich z.B. viele Location, die Geisterpiraten oder auch die Voodoo Lady.

edit: blobblond, da warst du schneller (und ausführlicher) ;)

Tracecat 12 Trollwächter - P - 1143 - 3. April 2013 - 20:40 #

Versteh ich auch nicht. Wenn, dann ist es definitiv andersherum...

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 3. April 2013 - 20:42 #

Nö,siehe meinen Kommentar über dir.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6323 - 3. April 2013 - 20:41 #

Als ich den Titel der News gelesen habe, hatte mein Herz auch einen Aussetzer.
:-(

Aber dann ist mir aufgefallen, dass ich bei LucasArts immer nur an Spiele denke, die mittlerweile sehr alt sind. Die letzten die ich richtig gut fand, kamen 1997 raus. Das letzte was ich gespielt habe 2003. Danach war es für mich eh vorbei.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 3. April 2013 - 21:04 #

OMG, Full Throttle hatte ich ganz vergessen. *heul* Disney ist doof!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58774 - 4. April 2013 - 9:51 #

Bei allem verständlichen Ärger: Das "Fuck You" sparen wir uns in Zukunft bitte. Wollen wir hier nicht lesen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324104 - 3. April 2013 - 18:46 #

News Written on iPhone...

Hier noch die Links zu den beiden anderen Newsberichten, gerne neue Infos daraus noch einfügen oder auch das Bild ändern oder zumindest den Ausschnitt. Danke!

http://kotaku.com/disney-shuts-down-lucasarts-468473749

http://www.gameinformer.com/b/news/archive/2013/04/03/disney-closes-game-publisher-lucasarts.aspx

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 3. April 2013 - 18:49 #

laut Kotaku: "... both of the studio's current projects—Star Wars: First Assault and Star Wars 1313—were cancelled."

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 3. April 2013 - 18:49 #

...

*Sprachlos*

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 3. April 2013 - 18:51 #

Das ist bitter... -.-

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 3. April 2013 - 18:57 #

Ohne Worte...

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 3. April 2013 - 18:58 #

Whaaaaaaaaaat?!

http://www.youtube.com/watch?v=qORouZ-qOgg

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 3. April 2013 - 19:07 #

WUUUUUAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH >_<

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 3. April 2013 - 19:12 #

Darth Vader macht das aber so:
NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO! ^^

Da musste noch lernen :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 3. April 2013 - 19:31 #

Du meintest wohl: http://www.youtube.com/watch?v=QmlBsZtdy3A.^^

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 3. April 2013 - 19:34 #

Scheiße.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 3. April 2013 - 22:23 #

Reihe mich in die Runde ein. Unglaublich beschissen.

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 3. April 2013 - 23:53 #

Was macht das denn (auch aus finanzieller Sicht) für einen Sinn, ein Projekt, das doch schon ziemlich weit in der Entwicklung gewesen sein muss, kurz vorm Ende einfach zu killen? Ich versteh's nicht.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 2:53 #

Wow, diese Tortenkoeppe! Darauf hatten wir uns doch so gefreut! Ich boykottiere Disney erstmal ne Runde - fuer den Rest meines Lebens.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 4. April 2013 - 3:23 #

Oder um es mit den Worten von Captain B. Lightyear zu sagen: "- bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter"

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 3:45 #

Hihi, genau. Als Buddhist schliesse ich da mein naechstes Leben gleich mit ein. So! ;p

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 4. April 2013 - 9:17 #

Auf spon.de heißt es

""Game Informer" zitiert einen LucasArts-Manager mit den Worten, es sei durchaus möglich, dass "1313" noch als Lizenzprodukt erscheint."

Aber auf Game Informer komme ich gerade zum Überprüfen nicht drauf.

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 4. April 2013 - 9:20 #

Auf Spon heißt es auch, dass LucasArts seit den 80ern ein Begriff ist...

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 4. April 2013 - 11:05 #

Und?
http://de.wikipedia.org/wiki/LucasArts
1987 Maniac Mansion
1988 Zak McKracken and the Alien Mindbenders

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 11:12 #

Ich glaub es geht um den unverzeihlichen Fehler, dass sie bis 1991 noch Lucasfilm Games hießen. ^^

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 4. April 2013 - 11:23 #

Was für ein kolossaler Fehler der beinahe das Raum Zeit-Kontinuum erschüttern lässt.;)

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 4. April 2013 - 11:52 #

Bingo... ;)

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 4. April 2013 - 15:28 #

Spiel ich nicht.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 4. April 2013 - 16:19 #

Schickt mir einen ECHTEN riesiegen Diamanten für meinen Chron-O-John und ich bügel den Fehler aus. Dann heißt LucasArts bereits von Anfang an LucasArts, produziert auch heute noch geniale Adventures und die USA bekommen ihre tentakelförmige Flagge zurück ;)

IhrName (unregistriert) 4. April 2013 - 20:12 #

Ja und weisst du was passieren wird: Gearbox kauft die Lizenz, Randy Pitchfork kommt und sagt das es Awesome wird und dann geben die das einem Entwickler für Handygames der die Assets zusammenklöppelt ...

J.C. (unregistriert) 3. April 2013 - 18:47 #

WAAASSS! !$^@^%$!@#!@^&%!@&$%!^@!%$^&

Brausepaul 14 Komm-Experte - P - 1873 - 3. April 2013 - 18:47 #

Und wieder eine Firme die mit Effizienzmaßnahmen kaputt gemacht wird. Sparen, egal was es kostet!

Peter (unregistriert) 4. April 2013 - 7:52 #

Als wenn Disney auf Sparkurs wäre. Schau dir mal deren Umsatz und Gewinn an. Das Geld wird da nicht das Thema gewesen sein.

mediadb.eu/?id=50

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 4. April 2013 - 8:05 #

Du gibs gerne Geld aus für etwas was sich nicht rentiert?
Merke GG-Leser schwimmen im Geld.Ach es geht ja nicht ums eigene Porte­mon­naie na da kann man sich ja solche Aussagen erlauben.

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 3. April 2013 - 18:47 #

Sicher hat sich LucasArts in den letzten Jahren im Spielesektor nicht mehr wirklich ausgezeichnet, aber schon schade, wenn man die großartige Historie des Studios und v.a. die grandiosen Adventures noch unter dem Namen Lucasfilm denkt.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10736 - 3. April 2013 - 19:28 #

Ja, das sehe ich genau so!

Name (unregistriert) 3. April 2013 - 18:48 #

Bitte?!? Bitte sagt, dass das ein verspäteter Aprilscherz ist!

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 18:58 #

^this -.-

Philley 16 Übertalent - 5353 - 3. April 2013 - 18:48 #

Ach Du heilige Scheiße (war mein erster Gedanke)
Und nun: Was hat Lucas Arts in den letzten paar Jahren eigentlich an Neuem veröffentlicht, was noch relevant wäre?

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 3. April 2013 - 18:48 #

Ich liebe Disney und ihre Filme und so aber das ist totaler Mist und unverständlich.

Planewalker 18 Doppel-Voter - - 11319 - 3. April 2013 - 18:51 #

Ich bin enttäuscht... :(

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 3. April 2013 - 18:51 #

http://www.youtube.com/watch?v=WWaLxFIVX1s

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10001 - 3. April 2013 - 18:56 #

Meine Gedanken! Damit schwindet der letzte Funken Hoffnung auf ein Monkey Island 3.

Confused Monkey (unregistriert) 3. April 2013 - 19:38 #

Wie kommst du den darauf? Es gibt doch schon 4 Teile plus die Tales von Monkey Island.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 3. April 2013 - 21:21 #

es gibt keinen Teil 3. Jedenfalls nicht offiziell. Da nach Monkey Island 2 "Curse of Monkey Island" kam ;-)

Confused Monkey (unregistriert) 3. April 2013 - 22:34 #

Offiziell ist "Curse of Monkey Island" der dritte und "Escape from Monkey Island" ist der vierte.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 4. April 2013 - 7:36 #

Aber nach Teil 2 hat keiner von den Titeln mehr ne Nummer im Titel. See what I mean? ;-)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 4. April 2013 - 7:56 #

Zumindest auf dem deutschen Cover von Curse of Monkey Island steht aber tatsächlich: The Curse of Monkey Island - Monkey Island 3 ;)

invincible warrior 12 Trollwächter - 1030 - 4. April 2013 - 8:13 #

Das steht auch auf der Packung von Command & Conquer Teil 3: Operation Tiberian Sun. Hat trotzdem keinen dran gehindert Tiberian Wars als Command & Conquer 3 zu verkaufen. (mal ganz von abgesehen, dass die Nummerierung in D total blöd war)

Und wegen Monkey Island 3 allgemein: Bei Steam bekommt man bei der Suche nach Monkey Island auch nur die zwei Remakes und Tales of Monkey Island angezeigt. Sprich: Die jungen Gamer wissen eh nix von der Existenz von Curse of MI oder Flucht von MI.
Persönlich hätte ich nichts gegen Ron Gilberts Monkey Island 3. :D

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 4. April 2013 - 9:01 #

Ich schon...

Monkey Island ist meine persönliche heilige Spielekuh. Und wenn ich sehe, was Gilbert in den letzten 20 Jahren unter Spielen und Spielmechanik versteht, gerade The Cave und Deathspank - will ich eigentlich kein "echtes" Monkey Island 3 mehr haben. Ich habe sowohl mit Deathspank, als auch The Cave meinen Spaß gehabt - aber ich befürchte, dass Gilbert aus Teil 3 eben kein klassiches PointandClick Adventure mehr machen würde und da hätte er bei mir schon verloren...

Confused Monkey (unregistriert) 4. April 2013 - 8:25 #

Brilliant kombiniert Watson, nur leider falsch. ;P

Ändert nur leider nichts daran das es VIER Monkey Island Titel gibt, wenn auch ohne Nummer.

Aber du kannst gerne auf die Nummer 3 der Special Editions warten, dort sind wir erst bei der Nummer 2 ;P

Just my two cents 16 Übertalent - 4357 - 4. April 2013 - 9:08 #

Es sind fünf, zumindest wenn man Telltales Episoden als ein Produkt zählt und die SEs unter den Tisch fallen lässt...

Das sind aber nicht Gilberts "Babys". Er als Schöpfer der Reihe war nach Teil 2 raus und hat in den letzten 20 Jahren immer wieder betont, dass er es anders gemacht hätte und für Teil 3 eine alternative Storyline hat, die er gerne umgesetzt hätte - unter anderem eine, in der Guybrush und Elaine nie geheiratet hätten. Wenn Gilbert zum Zug käme, wären Teil 3, 4 und auch die Tales storytechnisch Makulatur...

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 4. April 2013 - 9:12 #

Er hat aber immerhin auch oft genug betont, dass er die Auflösung vom Cliffhanger aus Teil 2 tatsächlich auch in dieser Form von LucasArts gelungen fand und es tatsächlich keinen Grund gebe Curse of Monkey Island nicht als Monkey Island 3 zu betrachten. Das einzige was Ron Gilbert an Monkey Island 3 gestört hat, war die Persönlichkeitsänderung von Elaine... das war aber soweit auch das einzige. Und Elaine spielt immerhin bis zum letzten Akt vom Spiel keine wirkliche Rolle.

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 3. April 2013 - 18:51 #

FUCK YOU DISNEY!!!

LucasArts wird für mich immer die beste Adventure Spieleschmiede sein, Maniac Mansion, Monkey Island, Indiana Jones, unvergessen, unerreicht.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 3. April 2013 - 19:05 #

Dass die seit 15! Jahren aber keine genialen Adventures mehr gemacht haben sondern komplett auf der Star-Wars-Schiene waren, ist jetzt aber nicht Disneys Schuld.

Mit den Monkey Island Special Editions hatte ich ja nochmals einen Funken Hoffnung, aber die Ambitionen, die Klassiker wieder aufleben zu lassen, waren schon da nur halbherzig... nur ein Teil der Klassiker für Steam freigegeben, auf GOG gar nicht, außer den Monkey Island Special Editions nix für iOS umgesetzt und Android komplett ignoriert. Talentierte Adventure-Entwickler für Neuentwicklungen waren natürlich auch bereits seit Jahren abgewandert.

Früher war es mein Lieblings-Entwickler, aber mittlerweile weine ich denen keine Träne mehr nach. Die wären ja eh nicht zu ihren Wurzeln zurückgekehrt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58774 - 4. April 2013 - 9:45 #

Bei allem verständlichen Ärger: Das "Fuck You" sparen wir uns in Zukunft bitte. Wollen wir hier nicht lesen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 3. April 2013 - 18:53 #

http://www.youtube.com/watch?v=Ta5HnoQ3rYg

:/ :/ :/

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 3. April 2013 - 18:54 #

Boah, das ist übel. Ich dachte ja nicht, dass die Übernahme durch Disney wirklich negative Auswirkungen haben würde. Aber das... klar, im Grunde hat LA in den letzten Jahren selbst nichts nennenswertes entwickelt, aber ich vermute mal, dass damit wirklich jede Hoffnung auf neue Core-Titel zu den LA-Marken gestorben ist. Immerhin gibt es Firmen wie Telltale und Double Fine, wo die alten Haudegen weiter entwickeln. SWTOR wird vermutlich nicht so schnell eingestellt, wo der Wechsel zu F2P ja gerade erste vollzogen ist. 1313 hat mich ehrlich gesagt eh nicht interessiert, trotzdem fände ich es mies, für die, die sich drauf freuen, es einzustellen. Und für die Entwickler natürlich, die sicher schon viel Ressourcen und Herzblut reingesteckt hatten.
RIP!

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 3. April 2013 - 18:55 #

Ist mir gleichgültig. Das letzte wirklich gute LucasArts-Spiel ist eh schon ewig her.

Kotfur (unregistriert) 3. April 2013 - 19:01 #

Ebend.
Kann die "fuck you"s auch nicht verstehen.
Wenn es nicht verhältnismäßig genügend Geld bringt, dann profitiert Disney doch nicht von LucasArts.
Nur schade, wenn angefangene Spiele nicht beendet werden.

Red Dox 16 Übertalent - 4118 - 3. April 2013 - 19:05 #

This.
Ja, *damals* gabs richtig gute Spele mit denen ich viele gute Erinnerungen verbuche aber das letzte Lucas Arts Spiel das mir wirklich gefallen hat? Republic Commando 2005. Und davor? Jedi Academy?

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2625 - 3. April 2013 - 21:10 #

Soweit ich weiß war Jedi Academy von Raven.
Mit Republic Commando muss ich dir recht geben... Das ist neben X-Wing Alliance mein liebstes Star Wars Spiel.

Red Dox 16 Übertalent - 4118 - 3. April 2013 - 22:28 #

Tjoa wenn Jedi Academy rausfällt, X-Wing Alliance würd ich auch als nächstes nehmen. Und das ist dann auch schon ´99. Ganz schlechte Quote bzgl. guter Spiele in 14 Jahren bei so einem (ehemals guten) Stuido.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 6:45 #

Danach waren ja noch so tolle Blindgänger wie das "FullThrottle"-Prügelspiel und das "Sam&Max"-JumpnRun in der Mache aber noch rechtzeitig gestoppt. Und das NextGen IndySpiel wurde ja auch nach einer Tech-Demo gecancelt.

Nene. Stimmt schon. LucasArts hat in den letzten 20 Jahren als Lizenzverwalter mehr gebracht als es als Entwicklerstudio getan hat. Daher mach ich mir (außer aus nostaligschen Gründen) keinen großen Kopf drum. War die richtigste Entscheidung von Disney bisher. (Clone Wars und 3D abbrechen war da schon dümmer)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 3. April 2013 - 22:56 #

Früher hat der Laden mich ja wenigstens noch auf neue Spiele aufmerksam machen können. Eine ewig lange Zeit danach aber so absolut garnicht mehr. Stimme dir also zu.

Sher Community-Event-Team - 3634 - 3. April 2013 - 19:00 #

Die Aktiendividende hat halt immer Recht :/

Ruhe in Frieden altehrwürdiges Studio.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 3. April 2013 - 20:23 #

Du hast Geld zu verschenken?Warte ich maile dir eben meine Kontodaten,kannst ja was überweisen.;)

Sher Community-Event-Team - 3634 - 3. April 2013 - 20:44 #

Das nun auch nicht. Aber Radikalkündigung ist doch schon überhart.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 3. April 2013 - 19:01 #

Die richtige Entscheidung, LucasArts hat in den letzten Jahren nur noch Mist veranstaltet. Star Wars Battlefront III wurde obwohl zu 99% fertig gecancelt, die Monkey Island Serie wurde begraben und Telltale die Renaissance des Adventure-Genres (außerhalb Deutschlands) überlassen und Star Wars: The Force Unleashed 2 wurde im unfertigen Zustand auf den Markt gerotzt. Ein wirklich mieser Publisher, selbst entwickelt hat LucasArts in den letzten fünf Jahren ja kaum noch was.

Wenn Disney glaubt mit Social Games eher den großen Reibach zu machen als mit einem Star Wars nach Uncharted Muster, irren sie sich aber gewaltig.

Kith (unregistriert) 3. April 2013 - 19:02 #

Oh Mann.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 3. April 2013 - 19:02 #

Wollten die etwa -von Anfang an- nur die ganzen Markenrechte?
Meine Güte, wie oft war das in den letzten Jahren der selbe Vorgang: Riese kauft kleineren Puplisher/Entwickler, kurz später werden Studios geschlossen, Leute entlassen - oft massenweise, etc.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 3. April 2013 - 19:03 #

In dem Fall sinds ca 150 Mitarbeiter...

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 3. April 2013 - 19:10 #

Wo liegt der Sinn, einen Alteingesessenen Publisher/Entwickler zu kaufen und ihn dann zu schließen?

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 19:12 #

Man hat die Markenrechte des Studios, wobei´s in diesem Fall wohl zum Komplettpaket Star Wars gehörte..

McSpain 21 Motivator - 27019 - 3. April 2013 - 19:32 #

Das Komplettpaket hies Lucasfilm. Alle Tochterfirmen (LucasArts, Skywalker Sound, ILM, LucasAnimation, Lucasbooks usw.) gehörten nunmal alle dazu wenn man LucasFilm kauft.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 20:01 #

Klar der Mutterkonzern hiess Lucasfilm, aber im Grunde ging es ja um das Komplettpaket Star Wars mit allem drum und dran, der Rest sind peantus^^.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6528 - 3. April 2013 - 19:05 #

Schön wars wirklich :(

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 3. April 2013 - 19:05 #

Anstatt sie zu feuern, haette Disney lieber vernuenftiges (Krisen-) Management betreiben sollen. Die verantwortlichen CEOs zu kicken, haette es wohl auch getan. Aber es war natuerlich logistisch und politisch einfacher, gleich den ganzen Baum zu faellen. Wow!!! Ich werde erst einmal von allen Disney-Produkten Abstand nehmen.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 19:06 #

War halt blöd Specters Mickey-Spiele direkt auf die Wii-U abzustimmen. Nen neues Castle of Illusion oder sowas wäre imo die deutlich bessere Idee gewese, hatte eig eh gehofft das Disney da jetzt eher mehr Geld reinpumpt um seine Marken weiterhin als (richtige) Spiele zu sehen.
Mal schauen was die Zukunft bringt und ob nun externe Studios mal endlich wieder nen gutes SW-Spiel bringen, nur bitte nicht MoorHuhn mit Yoda-Köpfen oder sowas..

emoll94 16 Übertalent - 4987 - 3. April 2013 - 19:07 #

Da hat Gamersglobal mal eine exlusive News und dann ist es so eine Hiobsbotschaft...

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 3. April 2013 - 19:15 #

Immerhin hat George Lucas (oder Walt Disney??) als erstes Jörg Langer angerufen ;-)

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 3. April 2013 - 19:07 #

Da gings Disney wohl nur um die Filmmarken. Schade um den Spielebereich, welcher auch Monkey Island & Indy einbezieht. Ich hoffe, dass sie die Spiele-Marken auch wirklich weiterlizensieren, sobald ein Studio berechtigtes Interesse mit guten Ideen bekundet.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 3. April 2013 - 19:11 #

Disney hat auch letzte Woche das Animationsstudio dichtgemacht und Clone Wars gecanceled. Also ja: Disney will Filme und nur Filme bis zum Abwinken.

Janno 15 Kenner - 3450 - 3. April 2013 - 19:07 #

Viele verbinden mit LucasArts (oder eben Lucasfilm Games) ihre Kindheit oder Jugend (ich ebenfalls). Da kann ich diesen Unmut schon verstehen.
Klar haben sie lange keine richtigen Knaller mehr abgeliefert, aber seine Lieblingsschmiede von damals sterben zu sehen, tut halt schon ein bisschen weh.

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 3. April 2013 - 19:07 #

Gut, eigentlich hatte die Firma mit dem uns heiß geliebten Lucasarts von früher seit einigen Jahren eh schon nur mehr den Namen gemeinsam. Trotzdem ist das natürlich eine mehr als traurige Nachricht!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 3. April 2013 - 19:11 #

Naja, also ich finde schon, dass es gemäß der letzten Spiele von denen KEIN Verlust ist. Für die Mitarbeiter tut es mir trotzdem Leid.

Aber der ganze Verein von Lucas begründet seinen Ruhm doch tatsächlich nur aus den 80ern, vielleicht bei Spielen noch bis Mitte der 90er.. aber nun ehrlich, die sind auch schon seit 20 Jahren vorbei.

Sciron 19 Megatalent - P - 15764 - 3. April 2013 - 19:12 #

Oha, jetzt gibt's wieder 'nen Nostalgiker-Rage der extraklasse *Schirm aufspann*. Schade zwar, um die Tradition des Studios, keine Frage. Rein um die Adventures dürfte aber keiner weinen. Ausser weiteren "HD"-Remakes hätte man da nichts mehr erwarten dürfen.

Allerdings hatte ich mir von SW 1313 doch ein starkes Lizenzspiel versprochen und ein neues Battlefront hätte, neben dem ganzen Cod/Battlefield-dominierten Militär-Markt, mal wieder frischen Wind in den Bereich der Onlineshooter gebracht. Tja, macht's gut Lucas Arts(!), ihr habt mir echt meine Zockjugend versüßt.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 3. April 2013 - 19:23 #

Die Remakes allein wäre es wert gewesen.
Ach, und 1313 wird gleich mit beerdigt? Wenn Gedanken töten könnten, müsste Disney sich jetzt einen neuen Vorstand suchen.

RuudschMaHinda 11 Forenversteher - 817 - 3. April 2013 - 19:14 #

http://www.youtube.com/watch?v=2f5KAIt0fRA

Wurstdakopp 14 Komm-Experte - 1873 - 3. April 2013 - 19:14 #

Jaaaa, endlich Star Wars Social Games! Super! :DDDD

Bei wem liegen eigentlich die Namensrechte von Lucasfilm Games? ;)

Casa 12 Trollwächter - P - 1037 - 3. April 2013 - 19:18 #

Das ist wirklich krass ...

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3574 - 3. April 2013 - 19:19 #

Liest sich wie ein verspäteter Aprilscherz... und ein verdammt schlechter noch dazu.

Shadowrunner85 10 Kommunikator - 399 - 3. April 2013 - 19:21 #

a great disturbence in the force i sense.. as if a million voices cried out and fell silent all of a sudden...

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 3. April 2013 - 20:11 #

:(

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18196 - 3. April 2013 - 19:21 #

das ist bitter... :(

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 3. April 2013 - 19:32 #

Wie wär es ,wenn die die "fuck you Disney" Schreier ,die gesamte Belegschaft aufnehmen und ihnen weiter Gehalt zahlen würde.

BTW gelten für diese art News der Knigge für den Kommentarbereich(http://www.gamersglobal.de/forum/56069/knigge-fuer-den-kommentarbereich) nicht?

Chiffre 10 Kommunikator - 393 - 3. April 2013 - 19:24 #

Oh oh... mein erstes Lucas-Spiel war "Rescue on Fractalus" - mit damals sensationeller Grafik. Schade.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2084 - 3. April 2013 - 19:43 #

dito. zock ich immer noch dann und wann auf dem C64, neben The Eidolon und Koronis Rift.

Kappe (unregistriert) 3. April 2013 - 19:25 #

Wer jetzt hier so überrascht ist, dass es für "Coregames" (Kernspiele?) und deren Entwickler bergab geht, der leidet doch ohnehin an Realitätsverlust...

Ach deswegen seid ihr ja alle hier O:

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324104 - 3. April 2013 - 19:27 #

Aber wieso bist du hier, und nicht bei deinem Facebook-Spiel?

NameNameNameNameNema (unregistriert) 3. April 2013 - 19:59 #

Weil das Hard-Currency-Konto wahrscheinlich gerade leer ist und er/sie drei Stunden für den nächsten Klick warten muss.

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9857 - 3. April 2013 - 19:26 #

Mir hat auch der Atem gestockt, als ich die News gelesen hab. Dann hab ich auf nen verspäteten Aprilscherz gehofft. Jetzt könnt ich grad heulen.

Eines der ganz großen Studios geht - Licht aus, aber nie mehr Spot an...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 3. April 2013 - 19:26 #

Schade. Soeben wurde ein Stück Spielegeschichte wegrationalisiert.

Henke 15 Kenner - 3636 - 3. April 2013 - 20:24 #

Eben... Was haben mir damals die LucasFilm Games die Kindheit versüßt... und als LucasArts dann die Jugend.

Mag ja sein, dass in letzter Zeit nichts tolles von denen kam, aber solch ein Ende hat die Belegschaft dann doch nicht verdient...

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1267 - 3. April 2013 - 19:27 #

Bei dieser Nachricht kann man sich nur wünschen, dass die Macht mit den entlassenen Menschen und deren Angehörigen ist!

Captain Placeholder (unregistriert) 3. April 2013 - 19:28 #

Ist zwar schade, weil ich mit einigen LucasArts-Spielen schöne Erinnerungen verbinde, aber in den letzten Jahren haben sie ohnehin nichts gutes mehr zustande gebracht. Neue Star Wars-Coregames will ich aber trotzdem.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 3. April 2013 - 19:30 #

Das kommt plötzlich. Normalerweise rennt erst die halbe Belegschaft weg bevor es bergab geht und letztlich das Studio geschlossen wird.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 3. April 2013 - 19:33 #

Sehr gute Nachricht!
Dass 1313 damit eingestampft ist, ist zwar schade, aber so gibt es wenigstens nicht mehr diesen Schatten des einstigen Lucas Arts, der eigentlich seit einer Dekade kaum noch brauchbares produziert hat.

Was an der News aber eigentlich gut ist:
Damit werden auch die starken Lizenzen nicht nur in Mobil und Social-Mist verwurstet. Da man die aber bestimmt auch nicht nur so rumliegen lassen will, dürfte der Mutterkonzern künftig deutlich Lizenzierungsfreudiger damit sein.
Damit wiederum steigt sogar die Chance mal ein neues X-Wing oder Jedi Knight zu bekommen (was macht eigentlich RAVEN Software gerade??). Auch die ganzen Adventure-Lizenzen von Monkey Island über Indiana Jones und co wären offener auf dem Markt, wenn für Disney so deutlich klar ist, dass man sie selber nicht verwerten wird.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 3. April 2013 - 19:39 #

Ja, bleibt zu hoffen, dass Tim Schafer, Ron Gilbert und Dave Grossman jetzt alles daran setzen, die Lizenzen ihrer Spiele zu bekommen, wenn Disney dieses als wertlos erachtet.

Riot073 13 Koop-Gamer - 1444 - 3. April 2013 - 19:34 #

Danke an George Lucas :(
Da sieht mann das es ihm anscheinend egal war was nach dem Verkauf passiert.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33781 - 3. April 2013 - 19:41 #

George Lucas hatte doch mit LA schon lange nichts mehr zu tun.

Riot073 13 Koop-Gamer - 1444 - 4. April 2013 - 7:15 #

Es ist trotzdem traurig :(

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 3. April 2013 - 21:25 #

LucasArts war vielleicht noch Mitte der 90er wichtig genug, dass sich sogar Spielberg ein paar Minuten Zeit genommen hat, um über eine Spielidee nachzudenken.

ganga Community-Moderator - P - 15579 - 3. April 2013 - 19:34 #

traurig.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16664 - 3. April 2013 - 19:38 #

Sprachlos. Vor allem, da ich mich auf Star Wars 1313 wirklich gefreut habe. Was für eine Rasenmäherpolitik ist das denn? :(

Vaedian (unregistriert) 3. April 2013 - 19:41 #

Auch wenn ich mich damit sicher unbeliebt mache, LucasArts reiht sich damit gerade noch rechtzeitig in die Riege legendärer Entwicklungstudios ein, bevor sie komplett im Einheitsbrei alá Bioware den Bach runtergehen. Die Firma wird in guter Erinnerung bleiben.

George Lucas dürfte das im übrigen nicht die Bohne interessieren. Der Mann hat wiederholt bestätigt, dass bei ihm finanzieller Erfolg wichtiger ist, als alles andere. Diese geheuchelt überraschte Empörung über ihn kommt also locker 30 Jahre zu spät.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55817 - 3. April 2013 - 19:38 #

Na, ob das alles so im Sinne von GL ist? Das war, glaube ich, nicht Sinn und Zweck des Verkaufs. Extrem schade auch wenn vielleicht die letzten Jahre nichts weltbewegendes mehr von LA gekommen ist. Aber sie waren definitv einer der Entwickler der 90'er! RIP

eQuinOx (unregistriert) 3. April 2013 - 19:39 #

Ich spüre eine starke Erschütterung der Macht! Und freue mich auf das nächste Mega-Kickstarter-Projekt von einem "erfahrenen Entwickler-Team", was nun ohne großen Publisher endlich wieder die Spiele proggen will, die wir früher geliebt haben.

Nennt es meinetwegen "Ape Atoll" statt "Monkey Island".
Oder "X-Fighter vs. T-Wing".
Oder "Smax & Mas"
Mir egal!

Use the force of Kickstarter!

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 3. April 2013 - 19:43 #

Die Entwickler die du meinst sind bereits seit mindestens einer Dekade nicht mehr bei LucasArts.

eQuinOx (unregistriert) 3. April 2013 - 19:54 #

Kann doch trotzdem ein Team aus ehemaligen LucasArts Mitarbeitern geben, die jetzt zusammen nen Kickstarter aufziehen. Sagt ja keiner, dass das Team nur aus Leuten bestehen muss, die heute gekündigt wurden :)

Punisher 19 Megatalent - P - 13379 - 3. April 2013 - 21:50 #

Hehe, war mein zweiter Gedanke als ich die News las... "Kickstarter, ich hör dir trapsen"

DomKing 18 Doppel-Voter - 9235 - 3. April 2013 - 19:39 #

Naja LucasArts ist in letzter Zeit ja eher auch als Publisher aufgetreten.

Und schlecht waren die letzten Spiele nun nicht unbedingt. Gut, ich bin auch Star Wars Fan.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 3. April 2013 - 19:43 #

Battlefront 3 wäre so ein geniales Spiel gewesen!!! wie kann man so etwas nicht zu Ende bringen!? klar der zweite Teil hatte einige Fehler aber das hätte ich mir so sehr gewünscht. Naja aus der Traum.. und jetzt nur noch Social Games!?... Disney? Eure Star Wars Filme und "Games" könnt ihr behalten.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 3. April 2013 - 19:45 #

Ich dachte dass die soweiso nur noch als Publisher tätig waren. Wozu sollte Disney die also behalten.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11023 - 3. April 2013 - 19:47 #

Wir nun alle ganz stark sein müssen!

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2084 - 3. April 2013 - 19:48 #

Hm, für mich kam, nachdem sie nicht mehr Lucasfilm Games hießen, 1991 glaub ich war das, bis auf MI und Indy nichts spielenswertes mehr raus. Die ganzen Star Wars Versoftungen haben mich nie interessiert. Dafür waren die Titel der 80er wirklich klasse. Hätte mir gut ein modernes The Eidolon oder Koronis Rift vorstellen können.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 3. April 2013 - 20:01 #

Day of the Tentacle, Sam & Max, The Dig, Full Throttle, CMI und Grim Fandango waren nicht spielenswert?

Sei froh, dass meine Kettensäge gerade kein benzin hat. ;)

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 20:02 #

X-Wing vs Tie-Fighter, Dark Forces..

Charlie 11 Forenversteher - 610 - 3. April 2013 - 19:49 #

Das ist echt mal traurig..

Vidar 18 Doppel-Voter - 12264 - 3. April 2013 - 19:49 #

Als ich die Überschrift las dachte ich an nen späten Aprilscherz, aber ist wohl nicht der Fall.
Tja schade

Name (unregistriert) 3. April 2013 - 19:50 #

Gefällt mir! Sehr sogar!

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 3. April 2013 - 19:53 #

Auch wenn Lucasfilm Games oder LucasArts seit langem nichts Gutes mehr rausgebracht haben - da stirbt ein riesengroßes Stück Computerspieleerinnerung. :(
Aber so ist nunmal der Lauf der Dinge und Erinnerungen bezahlen keine Gehälter. Um 1313 tuts mir allerdings richtig leid, da hatte ich gerade die Hoffnung auf ein neues gutes Star Wars Spiel.

Captain Placeholder (unregistriert) 3. April 2013 - 20:05 #

Wenn dadurch "ein riesengroßes Stück Computerspieleerinnerung" bei dir stirbt, dann solltest du mal einen Arzt konsultieren. ;)
Und zum Thema "Erinnerungen bezahlen keine Gehälter": Hast du in letzter Zeit mal auf Kickstarter vorbeigesehen? ;)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 3. April 2013 - 20:51 #

Hab ihn konsultiert, er sieht das genauso. Darf ich jetzt meine Meinung behalten? Bitteee...

Und seit wann wird auf Kickstarter mit Erinnerungen bezahlt?

Captain Placeholder (unregistriert) 3. April 2013 - 21:20 #

Also z.B. Shroud of the Avatar wurde sicher nicht für das finanziert, was es auf der Seite zu sehen gab. Insofern wird bei Kickstarter nicht mit Erinnerungen gezahlt, aber sie lassen zahlen. ;)
Und was deine Meinung angeht, habe ich die nie angefochten. Fand nur die Formulierung ziemlich schräg. ;)

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 4. April 2013 - 0:02 #

Gnagna..jetzt hab ich kapiert was du meinst. :)

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 3. April 2013 - 19:57 #

Schade einfach nur Schade wieder eine Firma der guten alten zeit "weg" :(

Stonecutter 19 Megatalent - - 15397 - 3. April 2013 - 20:02 #

Ärgerlich, wieder verschwinden Lizenzen in irgendwelchen Schubladen.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 20:04 #

Oder laufen dir als irgendwelche Casual-Browsergame-Versoftungen über den Weg..^^

Vidar 18 Doppel-Voter - 12264 - 3. April 2013 - 20:05 #

Nein werden sie nicht.
Disney hat auch verkündet das sie zwar nichts mehr mit den Games selbst zu tun haben wollen, aber die Lizenzen dafür vergeben (wie bei Warhammer zb)

Cobra 16 Übertalent - 4606 - 3. April 2013 - 20:05 #

Ich finde dies sehr traurig, das alles gecacelled wurde und viele Projekte sowie das Studio geschlossen wurden. Vielleicht kommen neue und bessere Filme a la Star wars?!

CoCoNUT31 10 Kommunikator - 540 - 3. April 2013 - 20:06 #

Och nö, Battlefront 3 kann man dann wohl ganz vergessen.

Wenigstens kann mir niemand Monkey Island nehmen.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 3. April 2013 - 20:06 #

Erst Indie jetzt Star Wars
Danke George! :(

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 3. April 2013 - 20:09 #

Grim Fandango und Monkey Island 4 Flucht von Monkey Island waren kommerziellen Misserfolg.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 3. April 2013 - 20:12 #

Beides auch mit dieser Tastatursteuerung... genauso wie das neue Tales of Monkey Island...

Point & Klick! So und nicht anders spielt sich ein gutes Adventure!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12264 - 3. April 2013 - 20:13 #

naja das war aber auch vor 13 Jahren, glaube nicht das die heute so ins gewicht fallen.
Tales of Monkey Island sowie die beiden Remakes waren nämlich durchaus erfolgreich.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 3. April 2013 - 20:47 #

Ich fand sie trotzdem beide großartig. MI4 war eines meiner ersten Computerspiele.

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 3. April 2013 - 20:15 #

Das ist einfach nur traurig.
So viele Erinnerungen hängen an LucasArts.
Typisch für den Teufel mit den beiden Ohren.

Skotty 11 Forenversteher - 659 - 5. April 2013 - 19:31 #

Da sagst Du was. Mir gehts genauso.
Auch wenn die letzten Veröffentlichungen nicht so der Brüller waren gab es doch eine Menge Highlights.

Naja, EA stand früher auch mal für richtig gute Software.....:-/

supersaidla 15 Kenner - P - 3891 - 3. April 2013 - 20:13 #

Tja die 150 waren wohl im Weg und wenn man dann kein Goldeselkonzept am Start hat gehen halt ganz schnell die Lichter aus... schade irgendwie. Ich geh aber stark davon aus das Disney uns in den nächsten Jahren noch mit Star Wars zuscheissen wird ;)Und nachdem die ja bald keine Konkurrenz mehr haben, können die sowiso rausbringen was die wollen, werden eh Geld damit machen. Von mir aus auch gern Monkey Island als Film.

Mr. Bitches (unregistriert) 3. April 2013 - 20:15 #

Interessiert mich nicht, solange ich trotzdem noch irgendwie ein Battlefront 3, KotoR 3 und ein neues Jedi Knight bekomme.
Allerdings schwinden durch durch die Schließung die Hoffnungen...
First Assault zB sollte angeblich ein Vorreiter für ein mögliches SW BF3 sein.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12264 - 3. April 2013 - 20:22 #

Eigentlich steigen sie sogar.
Wenn jemand die Lizenz von Disney erwirbt steht einen der Titel nichts mehr im Wege.
theoretisch könnte sich Schafer nun hinstellen und nach der Grim FAndango Lizenz fragen und mit Glück einen nachfolger entwickeln (zb)

Zahnhans 13 Koop-Gamer - 1242 - 3. April 2013 - 20:23 #

Sehe ich ähnlich. Wobei die größten Chancen jetzt bei Ron Gilbert sind.
Denn die Marke Monkey Island dürfte Disney doch kaum interessieren und der gute hat ja jetzt nach The Cave etwas Freizeit.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3099 - 3. April 2013 - 20:42 #

Grim Fandango... Wie geil wäre das!!!!

Tand 16 Übertalent - 4321 - 3. April 2013 - 20:21 #

Disney gehört eindeutig zur dunklen Seite der Macht!!!

1000dinge 15 Kenner - P - 2853 - 3. April 2013 - 20:22 #

Irgendwie war das doch abzusehen, wenn das Game-Studio kein echter Goldesel ist, macht man das zu und konzentriert sich auf das Kerngeschäft.

ronnymiller 12 Trollwächter - 858 - 3. April 2013 - 20:23 #

Die guten Zeiten sind doch eh lange vorbei und wer sich Spiele zur neuen Star Wars Trilogie wünscht, wird die auch bekommen.

freak393 12 Trollwächter - P - 1112 - 3. April 2013 - 20:23 #

Das ist einfach nur bitter...

Ich kenne zwar nicht (im Detail) die ganzen Spiele die seit, sagen wir 2000, von LucasArts/Film veröffentlicht wurden - aber diese Spieleschmiede hatte "damals" einen alleinigen, wesentlichen Anteil daran, dass ich das Hobby Amiga- äh, PC-Spiele für mich entdeckte.

flockig (unregistriert) 3. April 2013 - 20:29 #

Man muss das von der positiven Seiten sehen. LucasArts hat in den letzten Jahren kein einziges relevantes Spiel produziert und saß im Grunde nur auf dicken Lizenzen rum, ohne etwas mit ihnen zu machen.
Durch die Schließung des Studios werden jetzt endlich alle Marken frei, die nichts mit Star Wars zu tun haben.

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 20:35 #

"Frei" steht aber wohl eher für Schublade oder Casual-Game als für große Projekte externer Studios :(

Vidar 18 Doppel-Voter - 12264 - 3. April 2013 - 20:40 #

Sie wollen Lizenzen vermieten und sie werden mit einem Triple A Projekt deutlich mehr Geld verlangen können als für ein BrowserGame.
Hier geht es nur ums geld, sie haben keinerlei Risiko kassieren aber fleissig mit ab, da sind große Projekte besser geeignet als Browsergames.
Wenn sie es so intelligent machen wie die Inhaber der DSA Lizenz, dann vergeben sie für jedes Genre eine extra Lizenz. ^^

Inso 15 Kenner - P - 3558 - 3. April 2013 - 22:12 #

"Ende Oktober hatte Disney LucasArts übernommen und sogleich darüber schwadroniert, zukünftig eher auf Social Games statt Coregames zu setzen."
Hört sich für mich eher so an als ob man die Lizenz lieber Social verwurstet, auf der anderen Seite freu ich mich natürlich riesig wenn du recht hast und nen guter AAA-SW-Titel in nen paar Jahren über meinen Bildschirm flimmert :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12264 - 4. April 2013 - 15:10 #

Da ging es um eigenentwicklungen nicht um das Lienzgeschäft

kOnsinger (unregistriert) 3. April 2013 - 20:32 #

war absehbar

Wunderheiler 19 Megatalent - 18971 - 3. April 2013 - 20:51 #

Sehr gute Nachricht. Endlich gibts wieder eine kleine Chance auf ein neues Monkey Island oder Maniac Mansion :)

Tovad 11 Forenversteher - P - 741 - 3. April 2013 - 20:53 #

Und wieder eine große Spieleschmiede die dichtgemacht wurde, auch wenn dies mit der Übernahme durch Disney keine Überraschung sein dürfte. Ich für meinen Teil werde LucasArts immer für solch hervorragende Spiele wie Monkey Island oder Day of the Tentacle in Erinnerung behalten.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 3. April 2013 - 21:08 #

Tja, damit geht wirklich ein Stück Spielegeschichte zuende. Viele in meinem Alter haben mit den LucasArts-Adventures und den X-Wing & Tie-Fighter-Spielen ihre "Spielerkarriere" begonnen. LA war wirklich mal ein großartiges Studio - die Betonung liegt auf "war", denn LucasArts war zuletzt schon ziemlich tot, da kam wirklich kein frischer Output mehr.

Das Entsetzen über die Absetzung von 1313 kann ich kaum nachvollziehen. Mal abgesehen von einem ansprechenden Szenario gab es doch nichts aufregendes von 1313 zu sehen. Sicherlich sah das grafisch ganz nett aus (aber auch nicht mehr), doch letztendlich kam mir das viel zu sehr wie ein durchgesripteter GoW-Klon im SW-Universum vor. Dem weine ich sicherlich nicht nach. Und nach TFU2 kann ich mir gut vorstellen, dass das vorliegende Material handwerklich einfach nicht überzeugend war. Ich will Disney keineswegs in Schutz nehmen, aber zumindest kann man sagen, das LucasArts zuletzt nur noch ein großer Name ohne Inhalt und Köpfe war. Es überrascht mich nicht, dass das Studio jetzt aufgelöst wird, eigentlich war das der einzig logische Schritt den Disney hiermit jetzt auch zuende gegangen ist.

Was in Zukunft von Disney im Spielesektor kommen wird? Keine Ahnung. Ich habe nach den letzten LucasArts-Jahren keine große Erwartungshaltung, nein, eigentlich erwarte ich garnichts von Disney; so können die mich immerhin irgendwann mal wieder mit einem guten neuen StarWars-Spiel überraschen. Solange schwelge ich in Erinnerungen an die gute alte LucasArts-Zeit - die ist wirklich unvergesslich :-).

Gigi d'Angostura 10 Kommunikator - 542 - 4. April 2013 - 10:54 #

+1

Genau das gleiche dacht ich mir auch.

Ach was waren das für Zeiten, X-Wing und Tie-Fighter, dia ganzen LucasArts Adventures... schöne Erinnerungen, aber danach kam für mich nicht mehr viel.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 5. April 2013 - 11:55 #

Ich überlege grade, welches das letzte große LucasArts-Spiel war (wo LA auch als alleiniger Entwickler tätig war)?

Für mich war da wohl das Jahr 2000 der Wendepunkt. Das letzte gute LA-Spiel war für mich "X-Wing Alliance" - ab "Flucht von Monkey Island" ging es dann abwärts. Die guten Spiele kamen dann auch von anderen Entwicklern (Pandemic, Bioware, Raven, Petroglyph), aber LA-Inhouse war da ja nix mehr.

Zugegeben: mit "The Force Unleashed 1" hatte ich durchaus noch meinen Spaß, aber naja, war halt "nett" bis "gut", hatte halt nen SW-Lichtschwert-Bonus.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 5. April 2013 - 14:06 #

Und X-Wing Alliance war nicht einmal von LucasArts, sondern das kam von Totally Games :D.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 7. April 2013 - 12:46 #

Krass, stimmt. Hatte echt gedacht das käme noch aus LA Inhouse. Dann war meine letzte gute Erinnerung an LucasArts ja garkeinen LucasArts-Spiel - das ist bitter ...

Francis 14 Komm-Experte - 2551 - 3. April 2013 - 21:08 #

kommt nicht überraschend

FPS-Player (unregistriert) 3. April 2013 - 21:10 #

Ach du Scheiße! R.I.P. LucasFilm Games (Ja, so hießen sie bei mir immer.)

Aber: jetzt können hoffentlich die Lizenzen neu vergeben werden, damit wir ein richtiges Monkey Island 5 bekommen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 3. April 2013 - 21:12 #

Autschn mein Herz macht, Erinnerungen an X-Wing und Tie-Fighter kann mir aber keiner nehmen und Zac McKracken und hartes Brot werden immer eine Synapse in meinem Hirn befeuern.

Thomas_de_Ville 13 Koop-Gamer - 1660 - 3. April 2013 - 21:15 #

R.I.P. LucasArts
Solche Spiele wie Monkey Island u.s.w. werden mir fehlen. :(

sups 09 Triple-Talent - 278 - 3. April 2013 - 21:23 #

Sehr schade, hoffentlich werden die Klassiker noch mal auf GOG veröffentlicht.

LucasArts Logo Animations Medley (20th Birthday Celebration):

https://www.youtube.com/watch?v=KniAHS2siRs

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 3. April 2013 - 21:26 #

Wird wohl nicht die letzte Hiobsbotschaft diesen Monat bleiben. :-(
http://i3.minus.com/jwwVrIut6NCEZ.png

cl3ave 15 Kenner - 2797 - 3. April 2013 - 21:26 #

Es ist immer wieder schade, wenn so eine altehrwürdige Spieleschmiede dichtmacht/dichtgemacht wird. Aber es zeigt, dass wohl nichts ewig ist.
Mögen die Entwickler trotzdem die Gelegenheit haben, tolle Spiele zu entwickeln. Ich wünsche ihnen auf jeden Fall viel Glück und Erfolg bei ihrem weiteren Werdegang.

Chris95n 13 Koop-Gamer - 1621 - 3. April 2013 - 21:38 #

Battlefront R.I.P. - jetzt wohl endgültig

Asderan 14 Komm-Experte - 2321 - 3. April 2013 - 21:40 #

W .... T......F ???

vetterka 12 Trollwächter - 882 - 3. April 2013 - 21:43 #

AAAAAAAAAAAAAH

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 3. April 2013 - 21:44 #

LucasArts: Rest in Peace ...

Disney: Piss den Rest ...

Ferengi_Quark 12 Trollwächter - 889 - 3. April 2013 - 21:45 #

Schade

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 3. April 2013 - 21:53 #

Uff... dass ist echt traurig...
weniger wegen den Sachen die das Studio in jüngerer Zeit so gemacht hat, sondern einfach weil da wieder ein Urgestein verschwindet.

Arno Nühm 15 Kenner - P - 2753 - 3. April 2013 - 21:59 #

WTF??!!
Welch törichter Fehler... seitens Disney... ich würde mich nicht wundern, wenn sich dieser Schritt in der Retroperespektive als großer Fehler herausstellen wird.
Mal abwarten, was sich daraus entwickeln wird...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 3. April 2013 - 22:01 #

*kotz*

Danke, Disney. Werde nun die nächsten Jahre mal ganz gezielt darauf achten, nichts zu kaufen oder ins Kino zu gehen, wo Disney drauf steht.

Jak81 16 Übertalent - 5108 - 3. April 2013 - 22:07 #

Bald ist kein Studio aus meiner Kindheit mehr übrig... schließen immer mehr oder werden geschlossen... :/

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 3. April 2013 - 23:35 #

Tja man kann nicht wenig von alten Titeln leben.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 4. April 2013 - 0:36 #

Epyx hat schon lange nichts mehr rausgebracht... wo bleiben "Autumn Games" und "Possible Mission"? ;)

Kith (unregistriert) 4. April 2013 - 2:25 #

Und bald sterben auch die Helden deiner Kindheit, das wird erst Böse!

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12862 - 3. April 2013 - 22:09 #

Mein Herz blutet.....

Elevatorman 13 Koop-Gamer - P - 1562 - 3. April 2013 - 22:38 #

Danke für meine schöne Jugend mit Euch! Hoffentlich versauern die Lizenzen nicht irgendwo in der Bilanz....

Srefanius 09 Triple-Talent - 278 - 3. April 2013 - 23:08 #

Bitte bitte bitte BITTE Disney, gebt den jeweiligen Machern von Monkey Island, Maniac Mansion, Full Throttle oder Grim Fandango die Rechte ihrer Marken, wenn ihr schon sonst nichts damit anfangen könnt!

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 4. April 2013 - 7:19 #

Da ist die Frage:

Monkey Island an Gilbert - aber da hatte Tim Schafer und Dave Grossman auch ihren Anteil dran. Michael Z. Land hatte den Soundtrack gemacht. Die letzen beiden arbeiten (wie der großteil der alten Adventure-Entwickler bei Telltale.

Grim Fantango an Schafer, Day of the Tentacle, Indiana Jones und Full Throttle an Grossman? Besser wäre da ein Zusammenspiel von Double Fine und Telltale.

Raven müsste ganz klar die Jedi Knight Serie fortführen, X-Wing/Tie Fighter und SWOTL an Totally Games (wobei man von denen auch seit 4-5 Jahren nix mehr gehört hat), Bioware die Kotor Reihe, Die LEGO Spiele Travelers Tale, Empire at War an Petroglyph

Rebel Assault, Force Unleashed, Republic Commmando war In-House. Battlefront an wen? DICE? Crytec?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 7:27 #

Wer glaubt den bitte das Disney jetzt sagt:

"Och. Hier liegen ja noch Lizenzen rum. Ach verteilen wir die mal. Hier wer will die? Wer will die? Hier nehmt. Ihr habt die Marke ja groß gemacht. Viel Spaß damit. YOLO."

Wenn, werden die jede Lizenz einmalig für bestimmte Projekte rausgeben und dann auch nur für eine Gewinnbeteiligung von 40-70% oder so.

SethMacFarlane(Family Guy) sagte ja bereits Minuten nach dem Deal: Mist. Jetzt ist es mit den lizensierten Star Wars Gags aus. So eine Rechterückgabe oder eben witzige Kooperationen gibt es eher bei einem Ein-Mann-Familienunternehmen als bei einem Großkonzern.

Fallout-Bunge (unregistriert) 3. April 2013 - 23:26 #

Schade schade, aber mal ganz ehrlich:

Von Lucasarts kam ja am Schluß ja eh nicht mehr viel. Die goldenen Zeiten sind de facto schon seit Jahren vorbei, ob das Studio existiert oder nicht.

Zeit, nach vorne zu blicken. Besser so, als ein werbefinanziertes F2P-Monkey Island, das nur auf Facebook läuft.

Da fällt mir ein, ich muss noch Jedi Knight 2 und 3 nachholen. Habe nur Teil 1 gespielt (war damals bei einem Gamestar-Abo dabei), und der war meiner Meinung nach ziemlicher Müll...

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 3. April 2013 - 23:27 #

Nicht echt jetzt oder?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8034 - 3. April 2013 - 23:41 #

Ohne mir jetzt gleich den Groll aller LucasArts Fans einzuholen, aber kann mich jemand informieren, was LucasArts in den letzten Jahren an guten Stoff auf die Beine gestellt hat?

*no sarcasm here*

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 4. April 2013 - 9:23 #

1313 sah zumindest interessant aus. Für mich waren Flucht von Monkey Island bzw. die vor kurzem erschienenen Special Editions der Teile 1 & 2 die letzten guten Titel.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8034 - 4. April 2013 - 13:48 #

Ich hatte auch Spass mit "The Force Unleashed 1&2" ... Anyway, der Output scheint mir ein wenig dürftig. Da ist doch die Frage, warum? Wenn das wer verbockt hat, war das doch eher unser Freund George, der hat lange genug die Fäden gezogen, direkt oder indirekt.

Mir tuts auch leid für jeden Arbeitslosen Designer, aber die guten werden schon wieder einen Job finden und Spielemarken gehen halt genauso ein, wie alles andere. Origin war auch mal was feines, heute ist es ein Launcher.

Cohen 16 Übertalent - 4453 - 4. April 2013 - 0:42 #

Ein kleines Andenken: https://www.youtube.com/watch?v=PLcr-Geuty8#!

Baran 12 Trollwächter - 826 - 4. April 2013 - 1:18 #

Holy!

Kith (unregistriert) 4. April 2013 - 2:24 #

Die schließen btw. NUR den Game Publisher LucasArts, die Aufzählung der Star Wars Filme im Header ist daher eher Drama.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 4. April 2013 - 9:25 #

Ich denke, der Entwickler LucasArts ist von der Schliessung betroffen. Publisher aller SW-Titel ist jetzt Disney.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 4. April 2013 - 3:05 #

Wer braucht eure bescheuerten Anti-Social-Games, Disney?! Wenn ich ein Spiel spiele, spiele ich ein Spiel. Da will ich sonst niemanden sehen. Wenn ich auf eine Party gehe, gehe ich auf eine Party. Da kann ich mich austauschen --- Hoffentlich geht Disney mit seiner widerlichen Teenie-Kommerz-Schiene, die keinen Respekt vor den Medien hat, die es sich aneignet, unter! --- Und George: Was hast du dir nur dabei gedacht?! Geldmangel duerfte ja wohl kaum der Grund fuer deinen Seelenverkauf gewesen sein.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 4. April 2013 - 7:01 #

Vielleicht keine Lust mehr sich darum zu kümmern...
Wobei 4 Mrd. auch ohne Geldmangel kein schlechtes Argument sind...und er will ja spenden.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 7:13 #

Er hat bereits 3 der 4 Mrd. gespendet. Davon mal ab, dass LucasArts auch von George hätte geschloßen werden müssen wenn 1313 keine Megahit geworden wäre. Und Force Unleashed war ja ähnlich heiß gehandelt worden und hinterher ein Flop.

LucasFilm als Familienbetrieb hätte die Leute sicher in kleineren Schüben entlassen und/oder die meisten Angestellten woanders im Hause untergebracht und vielleicht auch LucasArts als symbolische Geste intakt gelassen. Aber lang gut gehalten hätte sich das Studio auch unter George nicht.

Und nochmal zum eigentlichen Deal: Ohne Disney wäre Star Wars weiter in unzählige Kleinprojekte zerflattert. Clone Wars, Comedy-Serie, 3D-Remakes usw. Mit Disney sind die Gelder für große Sprünge da. Neue Episoden, Spin-Offs, Realserie. Disney hat halt nur keinen Sinn oder Geduld für "überflüssige" Nebenschauplätze.

Natürlich können die Episoden 7-9 oder die Spinoffs (es gab zuletzt das Gerücht eines "Darth Maul vs. Obi-Wan"-Films *schauder*) alle für die Tonne werden. Aber ich hab die Prequels irgendwie überlebt. Ich hab Kinect Star Wars überlebt. Daher rege ich mich erst auf WENN es soweit ist. Dann vermutlich richtig. ;)

keimschleim 15 Kenner - 2935 - 4. April 2013 - 6:32 #

Verspäteter Aprilscherz?

Elton1977 19 Megatalent - P - 14646 - 4. April 2013 - 7:18 #

Hab ich zuerst auch gedacht. Wenn das stimmt, dann kann ich für Disney nur noch Hass und Abscheu aufbringen.
Da macht sich George Lucas nochmal richtig die Taschen voll, und seine (ehemaligen) Angestellten werden dann komplett entlassen?!
Natürlich kamen von Lucasarts keine Knallerspiele mehr in den letzten Jahren, aber 1313 war doch ein sehr spannender Titel.

RIP Lucasarts

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 4. April 2013 - 7:23 #

Wobei nun nach der Aufregung ja noch die Chance ist, das ein anderes Studio die arbeit beendet laut Gameinformer. Drücken wir die Daumen das sich da wer findet...

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 4. April 2013 - 7:46 #

Es fragt sich halt, wieviel Geld Disney dann noch an Lizenzen haben möchte.

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. April 2013 - 7:20 #

Schade

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 4. April 2013 - 7:24 #

Raven hat den Source Code für Jedi Outcast und Jedi Academy released

http://www.gameinformer.com/b/news/archive/2013/04/03/raven-39-s-lucasarts-tribute-is-the-jedi-knight-ii-and-jedi-academy-source-code.aspx

GOGO Modders!!!

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 4. April 2013 - 7:28 #

klasse!

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 7:29 #

Ich wollte früher ja immer die alte Trilogie mit der Outcast-Enginge machen.... Wer macht mit? :D Alternativ auch gerne das EU bevor es Disney mit den neuen Filmen zerstört. ^^

mik 12 Trollwächter - 938 - 4. April 2013 - 7:28 #

Schade, ach war die Zeit mit Tie-Fighter und Dark Forces 1 toll!!

Ein Remake von den beiden mit CryEngine3+ wäre sofort von mir gekauft worden. :-(

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 4. April 2013 - 7:45 #

Das ist wirklich schade und da ist man auch irgendwie sprachlos. Die armen Angestellten. Hatte mich schon auf Star Wars: First Assault und Star Wars 1313 gefreut. Besonders Star Wars 1313 hatte es mir nach den ersten Präsentationen angetan. Und ob das mit den externen Entwicklern bzw. Publishern funktionieren soll glaube ich eher nicht wegen sicherlich hoher Lizenzgebühren seitens Disney.

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 4. April 2013 - 8:15 #

Früher oder später wäre LucasArts eh geschlossen worden,oder gab es in letzter Zeit gute Spiele von LA?
Schaefer und Gilbert sind schon vor langer Zeit abgewandert.Wenn so schrecklich ist,warum tun sich nicht ein paar GG-Leser zusammen und zahlen den 150 Angestellten weiter Gehalt?Oder gründen die Firma "Aucas Lrts"?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 8:24 #

"Lucas F Arts".. Das F steht für "Funded" und für "Fun"

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 4. April 2013 - 8:30 #

LeChuck's Antwort: https://twitter.com/thorn_bulle/status/319558306706358272/photo/1

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 4. April 2013 - 9:13 #

Sehr schön. Leide, Micky, leide.

Srefanius 09 Triple-Talent - 278 - 4. April 2013 - 10:05 #

Das ist ja mal echt genial! :D

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 4. April 2013 - 10:09 #

HAHAHA ;D Verdient!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 4. April 2013 - 10:30 #

Herzhaft gelacht.

underdog 12 Trollwächter - 835 - 4. April 2013 - 8:43 #

Herzschmerz am Morgen, da denkt man automatisch an die "gute alte Zeit" :(

Aladan 21 Motivator - - 28596 - 4. April 2013 - 8:54 #

Für die Mitarbeiter schlimm, ansonsten nichts weltbewegendes, da seit gefühlten 15 Jahren nichts gescheites mehr von LucasArts kam. Nun besteht zumindest die Chance, dass sich Leute wie Tim Schäfer Lizenzen sichern können um alte Spieleserien wieder aufleben lassen zu können.

Marc Oberhäuser 14 Komm-Experte - P - 2376 - 4. April 2013 - 9:10 #

Eine verdammte Schande ist das, war aber letztendlich zu erwarten gewesen, bei den ganzen Verlusten, die die Spielentwicklung bei Disney generiert. Die Sache war garantiert mit George Lucas abgestimmt, was interessiert da schon die Tradition, wenn man sich die Taschen noch voller machen kann...

Andi Amo 10 Kommunikator - 511 - 4. April 2013 - 9:11 #

"Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lächle, weil es so schön war."

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 4. April 2013 - 9:11 #

LucasArts hat es in den letzten Jahren einfach nicht mehr geschafft, selbst gute Spiele zu produzieren. Aus nostalgischer Sicht ein tragischer Verlust, praktisch ändert sich aber nichts. Star Wars-Titel wird es weiterhin in Massen geben. Tolle Eigenentwicklungen wie Monkey Island, Secret Weapons oder Grim Fandango unter Disneys Ägide allerdings nicht.

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 4. April 2013 - 9:13 #

Einfach nur heftig!

Da liest man am Morgen die Nachrichten aus aller Welt und dann ist so eine Meldung dabei. Wirklich unglaublich. Dagegen lässt mich die Situation in Korea erstaunlich kalt.

Die wirtschaftliche Sinnhaftigkeit der Schließung kann ich nicht widerlegen. Viel hat man von Lucas Arts nicht mehr gehört in den letzten Jahren. Dennoch! In solchen Momenten verfluche ich den Kapitalismus und die bedingungslose Hörigkeit gegenüber der Börse.

So ein Studio hat auch einen ideeellen Wert!

Lucas Arts hat die Spielekultur der Generation Y entscheidend mitgeprägt. Kaum ein Studio hat es geschafft, seine Titel mit einem ähnlichen Humor und Augenzwinkern zu gestalten. Es tut mir einfach weh, das alles verschwinden zu sehen.

X-Wing und Tie-Fighter, Monkey Island, Day of the Tentacle, Sam & Max, Full Throttle, The Dig... Die Liste könnte man noch länger fortführen. Bei jedem Spiel hab ich mit großen Augen vor dem CRT-Monitor meines 486er gesessen und mich gefragt, was sie wohl dieses Mal mit dem Lucas Arts-Logo anstellen würden. Es mag der Kindheit geschuldet sein, aber so viel Spaß hatte ich seitdem kaum noch mit anderen PC-Spielen.

Disney war schon immer skrupellos und gewinnorientiert. Von mir aus können die sich selbst gleich mit wegrationalisieren. Was hat Disney eigentlich noch sehenswertes auf den Markt gebracht in den letzten Jahren? Spätestens seit Ende der 1990er ist der Lack bei denen doch auch schon ab gewesen.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 4. April 2013 - 9:24 #

> Dagegen lässt mich die Situation in Korea erstaunlich kalt.

Wow... you need to get your priorities straight...

CrashDown 10 Kommunikator - 479 - 4. April 2013 - 9:39 #

Tja. Leider hab ich mir das nicht so ausgesucht.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 4. April 2013 - 9:41 #

Was die dicke Bockwurst da täglich für Drohungen vom Stapel lässt, lässt mich auch kalt. Gibt dem nen Schnuller und gut ist ._.

Azzi (unregistriert) 4. April 2013 - 9:48 #

Ja nur blöd wenn dich der "ideelle Wert" eines Studios im Monat einen hohen 5-, vielleicht sogar 6 stelligen Betrag kostet.

Ich hätte das Ding auch zugemacht als Investor. Wenn einfach kein entsprechendes Output kommt dann ist mein Kapital wo anders besser investiert.

Ob das jetzt an den Mitarbeitern selbst liegt ist so ne Frage, vielleicht waren auch die Projektleiter und die Planung schlecht die letzten Jahre.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 4. April 2013 - 9:23 #

Erstklassiges Teaserbild!

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 4. April 2013 - 9:31 #

Ich halte Grim Fandango bis heute für eines der besten Spiele überhaupt und es war das erste Mal, als ich vor dem Bildschirm wirklich das Gefühl hatte Kunst, Philosophie und ein wichtiges Medium zu erleben. Ohne das Spiel hätte ich nie angefangen Jazz zu hören^^

Wer vom ursprünglichen GF-Team war eigentlich bei LucasArts am Schluss noch dabei? War George Lucas eigentlich bewusst, was bei LucasArts für tolle Spiele entwickelt wurden, oder war die Firma nur eine seiner vielen Gelddruckmaschinen, die zum Schluss leider nicht mehr funktionierte?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 9:43 #

Herrlich. Wie schön Lucas jetzt als geldgeiler Sack dargestellt wird. Vielleicht ist er ja auch heimlich bei EA?

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 4. April 2013 - 9:48 #

Deshalb hab ich das ja als Frage formuliert. Ich weiss es nicht. Jedenfalls bin ich bei aller Dankbarkeit für George Lucas' Lebenswerk doch immer auch etwas skeptisch. Ist er kein "geldgeiler Sack"?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 10:02 #

Also einen Grund warum er nie oben auf den Forbes-Listen stand ist das er einen riesigen Teil seiner ohne Frage enormen Einkünfte immer wieder in Entwicklungen und Produktionen gesteckt hat. Alleine schon Pixar, ILM, SkywalkerSound und LucasArts so anzukurbeln und immer zu unterstützen. Dann schau dir mal die Arbeitsbedigungen in den relativ neuen SanFrancicso Studios an. Neben seiner Spendenarbeit hat er viel mehr als ein Spielberg oder Michael Bay reinvestiert. Natürlich bleibt am Ende wie auch beim Disneydeal noch genug für ihn über. Aber wie auch Bill Gates gibt er einen überraschend großen Teil des Kuchens weg. Davon mal ab das er damals mit Coppola ja Hollywood von den großen Studiobonzen befreien wollte. Hat natürlich nicht ganz geklappt. Aber er ist halt jetzt ein einem Alter wo er sich über die Zeit nach ihm gedanken machen musste.

Und seiner Kelly-Osbourne-Tochter alles zu vermachen wäre gruselig gewesen. Disney hat zumindest die finanziellen Ressourcen um LucasFilm am Leben und im Geschäft zu halten. Ohne Disney wären nie neue Filme gekommen. Selbst die Serie wurde ja abgesagt weil es LucasFilm allein zu teuer wurde. Und da man ja schon immer mit Disney kooperiert hatte war es ein logischer Schritt.

Das Disney jetzt eben nicht so viel vom Kuchen in Spieleschmieden steckt die alle 5 Jahre eine mäßgies Spiel rausbringen oder in ein Animationsstudio das Global arbeitet und eine durchschnittliche TV-Show produziert. Zeigt eben den Unterschied zwischen Familienunternehmen und aktionärsorientiertem MegaKonzern.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 4. April 2013 - 10:29 #

Stimmt. Man tut Lucas wohl unrecht, wenn man ihn nur vom Geschäft mit Star Wars her beurteilt. Er hat nicht nur einkassiert und sich zurückgelehnt, sondern ständig versucht, Innovation und Kunst zu fördern. Dass er in den letzten Jahren an Energie verloren hat, ist wohl auch auf sein Alter zurückzuführen. Ich bin einfach nie den Eindruck losgeworden, dass die (mässigen) neuen SW-Filme wie auch Indi 4 nicht mehr im alten rebellischen Geist, sondern aus kommerziellen Motiven gemacht wurden. Vielleicht irre ich mich da aber auch.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 4. April 2013 - 10:40 #

Joah. Stimmt schon. Indy-4 sollte halt eine Hommage an die 50er-60er B-Movies werden und nicht wie Indy 1-3 eine Hommage an die 40er B-Movies. Und die Prequels haben sich halt an eine neue Generation von kleinen jungen Fans gerichtet, die sie super finden. In beiden Fällen ist es eine Mixtur aus "Lucas wird alt und etwas schrullig" und "Wir sind halt nichtmehr die Zielgruppe". Außerdem haben den Prequels und Indy 4 zu großen Lucas anteil bzw. zu wenig äußeren Einfluss gehabt. Die Indy-Teile die Spielberg am stärksten mitbestimmt hat (1,3) und die Star Wars Filme mit anderen Regisseuren (Episode 5,6) funktionieren eben immer irgendwie besser. Lucas ist ein großer Ideen Kopf der aber im Optimalfall noch Partner braucht die ihn Unterstützen und manchmal auch zurückpfeifen.

Das ist der einzige Grund warum ich bei dem Team für Episode 7 noch recht zuversichtlich bin. Ein bisschen Feedback und Ideen von George. Drehbuch und Regie aber von anderen Leuten.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4666 - 5. April 2013 - 6:57 #

Grim Fandango war wirklich genial. Gleich mal wieder den Soundtrack auflegen...

The Eidolon (unregistriert) 4. April 2013 - 11:17 #

Und jetzt schauen wir dass die guten Mitarbeiter von Telltale und Tim Schafer angeheuert werden und wieder ordentliche Adventures machen, ja?

Olphas 24 Trolljäger - - 46982 - 4. April 2013 - 11:25 #

Gestern hatte ich zufällig einen Tweet von Sony Santa Monica gesehen, die die LucasArts-Leute ermuntert haben, sich einfach bei denen zu melden, da sie gerade Leute suchen.

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7199 - 4. April 2013 - 11:33 #

Lucas Arts war in letzter Zeit nur noch ein Schatten ihrer selbst, alles was nach Grim Fandango kam war nichts besonderes mehr von daher eigentlich weniger überraschend.
Schade der Mitarbeiter wegen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11142 - 4. April 2013 - 14:18 #

Boooahh, LucasArts bzw. LucasFilm Games, die Helden meiner Kindheit. Mir läuft heute noch ein Schauer den Rücken herunter, wenn ich im Veteranen Podcast höre, wie Boris Schneider-Johne von seinem Besuch auf der Skywalker Ranch erzählt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 4. April 2013 - 14:44 #

Das mit dem Garten und Pool mit Netzsteckern und LAN-Kabel-Anschluss? ^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 4. April 2013 - 15:30 #

Lucas Arts war bis zu den N64 / Gamecube Star Wars Games von Factor 5 (also längst keine Eigenentwicklung mehr) noch ein schöner Name. Danach kam wirklich nichts mehr. Forced Unleashed war nett aber nichts besonderes, der 2. Teil dann schon fast eine Frechheit.

Wo stand es letztens? War es Tim Schafer der gesagt hatte, dass sie mit Sierra so schön im Kampf lagen? Lucas Arts heimste die besseren Wertungen ein, aber Sierra verkaufte mehr Spiele.
Mir ist klar, dass Adventures eine Nische sind, jedoch eine recht populäre. Allerdings verkauft man da eben keine zig Millionen Titel. Vielleicht ist die Firma schon Ende 90er / Anfang 2000er an ihren eigenen Ansprüchen “Wir sind Star Wars, wir verkaufen nur das meiste” gescheitert und hat ihren Untergang besiegelt. Dabei verstehe ich nicht, wieso sie z.B. nicht KotoR fortgesetzt haben? Man stelle sich Mass Effect als Star Wars Titel vor, ich denke, dass hätten Millionen gekauft, mehr noch als Mass Effect.

Aber irgendwie war da bei Lucas Arts schon lange die Luft raus, keine Innovation, in keinem Bereich mehr bei den Top Games dabei. Schade ist die Schließung also eigentlich wirklich nicht, sondern nur ein eigentlich längst überfälliger Schritt.

jjbromi 13 Koop-Gamer - 1412 - 4. April 2013 - 16:11 #

R.I.P. LucasArts.
Die Zeit mit euch war super und hat mir prägende Momente bei meinem liebsten Hobby beschert.
Ihr habt unsterbliche Klassiker hervorgebracht, die telweise bis heute unerreicht sind.
Außerdem habt ihr das Genre Advenures wie kein Anderer vorangebracht und entscheidend geprägt.

Hierfür vielen, vielen Dank.

Die Messlatte für Alle die folgen ist somit sehr hoch.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 4. April 2013 - 16:08 #

http://www.youtube.com/watch?v=PLcr-Geuty8&feature=youtu.be

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 4. April 2013 - 17:02 #

schock......

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 - 4. April 2013 - 19:53 #

Lucas Arts ist schon lange tot.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 5. April 2013 - 8:44 #

Das stimmt. Trotzdem blutet mir, der als Kind der mit den LucasArts-Spielen aufgewachsen ist, ein wenig das Herz.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 5. April 2013 - 9:22 #

Genau. Aber stimmt schon was viele hier sagen: LucasArts war nichtmehr die Firma wie in den 90er. Zwar die eine oder andere Eigenentwicklung (Force Unleashed, Republic Commando) aber ansonsten war das alles extern.

Nun sollen ja die restlichen ca 30 Leute bei LucasArts darum ümmern, wie die Lizenzen an externe Studios verliehen oder gar verkauft werden sollen. Star Wars bestimmt nicht, aber die Adventures könnten weggehen.

Warten wir mal die nächsten Monate ab. 1313 gibts ne News, die hab ich in der Matrix als Vorschlag drin. Darüber kann man gut diskutieren ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 5. April 2013 - 12:39 #

Wäre das bessere Titelbild :

http://imageshack.us/a/img802/120/riplucas.jpg

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55817 - 5. April 2013 - 18:06 #

:((((((

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 5. April 2013 - 13:13 #

Mag es ja noch nicht so richtig glauben - aber es scheint ja nun wirklich zu stimmen.

Bleibt zu hoffen, das man ein schlagkräfiges, neues Studio aus ehemaligen Mitarbeitern wird formen können.

Chuck Morris 13 Koop-Gamer - 1887 - 6. April 2013 - 13:28 #

Die Studios nennen sich Telltale und Doublefine :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20737 - 6. April 2013 - 13:51 #

Right. Wobei Telltale den größeren Anteil ehemaliger hat.

Darunter Dave Grossman (Maniac Mansion, Day of the Tentacle, Monkey Island)und Michael Z. Land (Soundtrack für die oben genannten + X-Wing, TIE Fighter, Dark Forces)

Name (unregistriert) 6. April 2013 - 21:24 #

Sehr guter Kommentar dazu, zugegeben von der Konkurrenz. Aber schadet ja nicht.

4players.de/4players.php/kommentar/Spielkultur/1030/index.html

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit